Sie sind auf Seite 1von 12

BTL-5000 SWT

SCHNELLEINSTIEG

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 1 VON 12


V110AS17/02/2011GE
INHALTSVERZEICHNIS
1 GEBRAUCHSANWEISUNG ............................................................................................................................................. 3

1.1 Vorderseite des Geräts BTL- 5000 SWT ......................................................................................................................... 3

1.2 Rückseite des Geräts BTL- 5000 SWT............................................................................................................................ 4

1.3 Zusammenbau und Inbetribnahme.................................................................................................................................. 5

1.4 Eingangsbildschirm ......................................................................................................................................................... 5

2 EINSTELLUNG UND STARTEN DER THERAPIE ............................................................................................................ 6

2.1 Taste DIAG ..................................................................................................................................................................... 6

2.2 Taste PROG ................................................................................................................................................................... 7

2.3 Taste MAN...................................................................................................................................................................... 7

2.4 Start – Unterbrechung – Ende der Therapie .................................................................................................................... 8

2.5 Bildschirmdarstellung während der Therapie................................................................................................................... 8

2.6 Therapie Speichern......................................................................................................................................................... 9

3 GERÄTE MENU.............................................................................................................................................................. 10

3.1 Enzyklopädie................................................................................................................................................................. 10

3.2 Geräteeinstellungen ...................................................................................................................................................... 11

4 ANWENDER OPTIONEN ÜBER DIE TASTE “USER” ................................................................................................... 11

5 HERSTELLER ................................................................................................................................................................ 12

Dieser Schnelleinstieg bietet Ihnen eine Grundbeschreibung der Bedienung


des Geräts BTL-5000 SWT.

Mehr Informationen, Gerätewartung, Kontraindikationen und


Sicherheitsmaßnahmen finden Sie in der Bedienungsanleitung von
BTL-5000 SWT.

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 2 VON 12


1 GEBRAUCHSANWEISUNG

1.1 VORDERSEITE DES GERÄTS BTL- 5000 SWT

1. diag Taste für die Auswahl der Diagnose


2. prog Taste für die Auswahl des Therapie-Programms
3. man Taste für die manuelle Einstellung der Therapie-Parameter
4. menu Taste für Einstellung von Datum, Uhrzeit, Sprache, Kontrast, Lautstärke, usw.
5. user Taste (Klientenliste, Anwerdendiagnosen /Programme, letzte Therapien, usw.)
6. Touchscreen
7. ON/OFF (EIN/AUS) Netzschalter (“EIN” Status wird durch die blaue Hintergrundbeleuchtung angezeigt)
8. enter Taste zur Bestätigung der Auswahl oder Einstellung
9. select Knopf zur Auswahl und Einstellung einzelner Parameter
10. esc Taste zum Abbruch einer Auswahl oder Einstellung sowie zur Rückkehr zum vorherigen Status
11. time und press to start/stop Knopf für die Einstellung der Therapiedauer, zum Starten und Unterbrechen der Therapie
12. intensity Knopf zum Einstellen der Intensität
13. Handauflage des Applikators
14. Schocktransmitter des Applikators
15. Überwurfmutter für den Schocktransmitter des Applikators
16. Anschlussstecker des Applikators
17. Markierung auf Anschlussstecker
18. Taste für Therapie-Start auf Applikator
19. power (Netz-) Anzeige des Luftkompressors
20. ready (Bereit-) Anzeige für die Stoßwellenerzeugung
21. out A (AUSGANG A) Betriebsanzeige für Applikator–Ausgang A
22. out B (AUSGANG B) Betriebsanzeige für Applikator-Ausgang B (Diese Funktion ist nicht mehr verfügbar!!!)
23. Handgriffe für leichten Transport des Luftkompressors

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 3 VON 12


1.2 RÜCKSEITE DES GERÄTS BTL- 5000 SWT

24. Blindstopfen für Anschlussbuchsen


25. Hauptschalter zum Ein-/Ausschalten des Grundgeräts
26. Anschlussbuchse für Netzkabel 230 V (oder 115 V) des Grundgeräts
27. Netzsicherung des Grundgeräts
28. Netzschalter 230V / 115V (Unterseite des Grundgeräts)
29. Aufkleber mit Seriennummer und Produktionsdatum
30. com in - Kommunikationschnittstelle als Eingang für das Grundgerät (nur für Service-Zwecke)
31. com in / out - Kommunikationschnittstelle zur Verbindung zwischen Grundgerät und Luftkompressor
32. Typenschild - Angabe von Gerätetyp, Hersteller sowie Sicherheitsmaßnahmen und Warnzeichen
33. Kühlschlitze zur Ventilation
34. Kommunikationschnittstelle Eingang / Ausgang für die Kompressoreinheit
35. EIN / AUS Netzschalter für die Kompressoreinheit
36. Anschlussbuchse für Netzkabel 230 V (oder 115 V) für die Kompressoreinheit
37. Netzsicherungen der Kompressoreinheit
38. Leistungsschalter 230V / 115V der Kompressoreinheit
39. Anschlussbuchsen für die Stoßwellen-Applikatoren
40. Eingang zum Anschluss eines Fußschalters
41. Kommunikationschnittstellen (nur für Service-Zwecke)
42. Auffanggefäß

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 4 VON 12


1.3 ZUSAMMENBAU UND INBETRIBNAHME
1. Legen Sie den Kompressor und das Hauptgerät auf den Wagen, wie es in Gebrauchsanweisung darstellt wird.

2. Überprüfen Sie die Einstellung der richtigen Netzspannung - 230 V (oder 115 V).

3. Die Verbindung zwischen Grundgerät BTL -5000 SWT und der Kompressoreinheit wird durch Anschluss des
Kommunikationskabels am Eingang/Ausgang der Kommunikationsschnittstelle am jeweiligen Gerät vorge¬nom¬men.
Kommunikationskabel an der Kommunikationsschnittstelle (1)/(31) des Grundgeräts und der Kommunikationsschnittstelle
(1)/(34) an der Kompressoreinheit anschließen.

4. Zuerst den Stoßwellen-Kompressor und dann das Grundgerät des BTL -5000 SWT Systems ans Netz anschließen.

Das Gerät immer direkt mit dem Netz verbinden. Verwenden Sie keine Mehrfach-Steckdosen, Verlängerungskabel oder
andere Adapter.

5. Schließen das mitgelieferte Zubehör der Reihe nach an die Ausgangsbuchsen (3)/(39) auf der Rückseite des Stoßwellen-
Kompressors wie nachfolgend beschrieben an (Punkt Nr. 3 im Bild):

Den Stecker des Applikators so drehen, dass sich die beiden roten Punkte auf dem Stecker und der Buchse am
Stoßwellen-Kompressor genau gegenüberliegen - und dann den Stecker anschließen.

BEIM HERAUSZIEHEN DES STECKERS, das gerillte Endstück des Steckers des Applikators
mit den Fingern festhalten, und langsam den Stecker herausziehen und die Verbindung
vorsichtig trennen.

ACHTUNG!!! DER ANGESCHLOSSENE STECKER DARF AUF KEINEN FALL MIT


GEWALT GEDREHT WERDEN, DA DIES ZU SCHÄDEN AM GERÄT FÜHREN KANN !!!

Das Gerät erkennt das angeschlossene Zubehör, bestimmt den Typ und zeigt dies am
Bildschirm im zugehörigen Tab an. Sollte aus Versehen falsches Zubehör angeschlossen
werden, so erscheint eine Warnung und eine Hilfemeldung wird am Bildschirm angezeigt mit
Hinweisen, wo das geeignete Zubehör angeschlossen wird.

6. Den EIN/AUS [0/l] Netzschalter an der Kompressoreinheit betätigen (35).

7. Anschließend mit dem Netzschalter EIN/AUS [0/l] (25) am Grundgerät das Gerät einschalten.

8. Den on/off Schalter (7) auf der Vorderseite des Grundgerät drücken.

1.4 EINGANGSBILDSCHIRM
Der Eingangsbildschirm enthält nach der Einschaltung des Geräts einen Tab, wo die Informationen über das angeschlossene
Zubehör angezeigt werden.

Beispiele der Information in den Tabs:

Tab von Kanal W1 ohne angeschlossenes Zubehör

Tab des Kanals, an den der Applikator angeschlossen ist


und auf dem die Stosswellentherapie betrieben werden
kann.

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 5 VON 12


2 EINSTELLUNG UND STARTEN DER THERAPIE

2.1 TASTE DIAG


Drücken Sie auf die Taste diag (8) , wählen Sie mittels des Knopfs „select“ eine der voreingestellten Diagnose aus und
bestätigen Sie die Wahl der Diagnose durch Drücken auf die Taste „enter“.

Nach der Auswahl einer Diagnose zeigt sich der Bildschirm mit den grundlegenden Therapieparametern.

Drücken Sie auf den Knopf „press to start/stop“. Dann können Sie die Stosswellen-Therapie mit der Taste am Stosswellen
Applikator starten/unterbrechen.

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 6 VON 12


2.2 TASTE PROG
Drücken Sie auf die Taste „Prog“ (9) und wählen Sie eins der voreingestellten Programme aus.

Die Programmnummern korrespondieren mit der Protokollnummer in der Enzyklopädie.

Umschaltung zwischen zwei Teilen der Programmnummer:

Um schneller das Programm zu suchen, können Sie auch die numerische Tastatur verwenden – drücken Sie auf die Ikone:

Drücken Sie auf den Knopf „press to start/stop“. Dann können Sie die Stosswellen-Therapie mit der Taste am Stosswellen
Applikator starten/unterbrechen.

2.3 TASTE MAN


Der Bildschirm für die anwenderspezifische Handeinstellung der Therapie-Parameter wird aufgerufen durch Drücken der Taste
man. Alle Therapie-Spezifikationen können individuell eingestellt werden, und die Speicherung als Anwenderprogramm oder als
eigene Diagnose ist ebenfalls möglich.

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 7 VON 12


2.4 START – UNTERBRECHUNG – ENDE DER THERAPIE
Um die Therapie zu starten, drücken Sie auf den Knopf “press to start/stop”. Die Therapie kann nach der Auswahl der
Therapie, der Programmnummer oder nach der Handeinstellung beginnen.

Sie starten wieder die unterbrochene Therapie – die Therapie, die in der Pause liegt – durch Drücken auf den Knopf “press to
start/stop“ und beenden Sie sie durch Drücken auf die Taste esc (16).

2.5 BILDSCHIRMDARSTELLUNG WÄHREND DER THERAPIE

Name der gewählten


Therapie / Programm und eingestellte
Parameter

Eingestellte Frequenz*
Nr. der applizierten Impulse
Eingestellte Anzahl der Impulse

Nr. der verbleibenden Impulse Eingestellte Intensität

Ikon und Name des


Dauer der applizierten Therapie angeschlossenen Zubehörs

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 8 VON 12


2.6 THERAPIE SPEICHERN
Nach dem Einstellen von Therapieparametern kann die Therapie durch Drücken auf die Taste “Speichern/Kopieren” gespeichert
werden.

Wählen Sie den Speichertyp aus und fügen die eigene Beschreibung der Diagnose ein und/oder fügen Sie sie dem Klienten
hinzu.

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 9 VON 12


3 GERÄTE MENU
Nach Drücken der Taste Menü kann zwischen folgenden Optionen mit Drehknopf select gewählt werden:

Mehr Informationen zu den Einstellungsmöglichkeiten des Geräts entnehmen Sie dem "BTL-5000 SWT User’s Manual".
• Zubehör - information über angeschlossenes Zubehör (Applikator), wie z.B. die Anzahl der bereits applizierten
Impulse

• Enzyklopädie

• Geräteeinstellungen

• Spezielle Einstellungen - Assistent für den Austausch des Applikator-Kits

3.1 ENZYKLOPÄDIE
Die Enzyklopädie informiert über mögliche Therapien und Beispiele zur Stoßwellennwendung.

Ikon zum Aufruf der Enzyklopädie:

Information zur Diagnose Wechsel zwischen


Information, wenn nicht
alles auf einem Schirm
angezeigt wird

Parameter der gewählten


Diagnose für Parameter-Schirm
laden - das Gerät ist bereit zur
Therapie

Moving zwischen Anzeige der grafischen Information


Diagnosen zur Diagnose (z.B. Therapiebereich)

Anzeige weiterer grafischer Information zur


Diagnose (optional - Haut, Muskel, Skelett)

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 10 VON 12


3.2 GERÄTEEINSTELLUNGEN
Über dieses Unter-Menü können folgende Parameter eingestellt und angezeigt werden:

• Passwort-Einstellung
• Toneinstellungen
• Bildschirmschoner und automatische Abschaltung
• Farb-Einstellungen
• Einstellung des Bildschirmkontrasts
• Datum- und Uhrzeiteinstellung
• Sprach-Einstellung
• Bedienungsmodus
• Touchscreen Kalibrierung
• Anwenderoptionen
• Einstellung HW key
• Geräteinformation
• Entsperr-Code
• Service-Funktionen

4 ANWENDER OPTIONEN ÜBER DIE TASTE “USER”


Nach Drücken der User-Taste wird das Menü mit den Posten angezeigt, die auf die vom Anwender zu speichern den Daten
oder auf manche "spezielle" Funktionen verweisen:

• Klienten

• Anwenderdiagnosen / Programme
Mittels dieser Funktion können die vom Anwender gespeicherten Therapien und ihre Parameter gestartet, aufbereitet
oder gelöscht werden.

• Letzte Therapien
Diese Funktion ermöglicht eine der letzten durchgeführten Therapien am gewählten Lesezeichen auszuwählen und
nach dem Drücken der Taste „laden“ sie wieder zu starten und sich ihre Parameter anzusehen.

BTL-5000 SWT | SCHNELLEINSTIEG | SEITE 11 VON 12


5 HERSTELLER

Diese Produkt wurde hergestellt in Übereinstimmung mit der EU Richtlinie für Medizinische Geräte von:

BTL Industries Ltd.

161 Cleveland Way

Stevenage

Hertfordshire

SG1 6BU

United Kingdom

E-mail: sales@btlnet.com

http://www.btlnet.com

Um den Kundendienst zu erreichen, kontaktieren Sie bitte unsere Service-Abteilung unter der E-Mail-Adresse:
service@btlnet.com.

Datum der letzten Überarbeitung: 17. 2. 2011

© Kein Teil dieser Gebrauchsanweisung darf ohne vorherige Genehmigung von BTL Industries Limited reproduziert, in einem
Forschungszentrum gespeichert oder durch irgendwelche anderen Verfahren, einschließlich elektronischer, mechanischer,
photographischer oder anderer Aufzeichnungen, übertragen werden.

BTL Industries Limited betreibt eine Politik der kontinuierlichen Weiterentwicklung. Daher, behalten wir uns das Recht vor,
Änderungen und Verbesserungen an den Produkten ohne vorherige Ankündigung durchzuführen.

Der Inhalt dieses Dokument wird zur Verfügung gestellt "So wie es ist". Mit Ausnahme, wo durch anwendbare Gesetze
gefordert, werden keinerlei Garantien irgendwelcher Art, weder direkt noch indirekt, gemacht bezüglich der Genauigkeit,
Zuverlässigkeit oder des Inhalts dieses Dokuments. BTL Industries Limited behält sich das Recht vor, dieses Dokument
jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu überarbeiten oder zurückzuziehen.