Sie sind auf Seite 1von 27

Jahresbericht 2019

Medizinalberufekommission
MEBEKO
Ressorts Aus- und Weiterbildung
Inhaltsverzeichnis

Vorwort des Präsidenten.....................................................................................3

1. Einleitung..............................................................................................................6

2. Mitglieder der MEBEKO und Mitarbeitende der Geschäftsstelle.....................7


2.1 Mitglieder................................................................................................................7
2.2 Mitarbeitende Geschäftsstelle..................................................................................7

3. Aufgaben und Kompetenzen der MEBEKO........................................................8

4. Tätigkeiten und Aufgaben im Berichtsjahr........................................................9


4.1 Beratungsfunktion der MEBEKO...............................................................................9
4.2 Akkreditierungsanträge im Bereich Aus- und Weiterbildung.....................................9
4.3 Anerkennungen ausländischer Diplome und Weiterbildungstitel
aus Staaten der EU/EFTA..........................................................................................9
4.3.1 Anerkennungen Diplome und Weiterbildungstitel....................................................9
4.3.2 Dienstleistungserbringende aus EU / EFTA............................................................... 13
4.4 Eidgenössische Prüfungen...................................................................................... 15
4.5 Individuelle Entscheidungen betreffend:................................................................. 17
4.5.1 Diplomerwerb für Personen mit nicht anerkennbaren ausländischen
Diplomen; Auflage von Studien und/oder Prüfungen.............................................. 17
4.5.2 Verzicht auf die Auflage von Prüfungen für den Erwerb eines
eidgenössischen Diploms....................................................................................... 20
4.5.3 Gleichwertigkeitsbescheinigung nach Artikel 36 Absatz 3 MedBG......................... 20
4.5.4 Nachteilsausgleich für Menschen mit Behinderungen............................................. 21
4.5.5 Registrierung von nicht anerkennbaren Diplomen der universitären
Medizinalberufe aus dem Ausland.......................................................................... 21
4.5.6 Sprachmeldungen.................................................................................................. 24
4.6 Massnahmen zur Erhöhung der Qualität der Aus- und Weiterbildung..................... 24

5. Fazit und Ausblick...............................................................................................25

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 2


Vorwort
des Präsidenten

Das Jahr 2019 muss für die MEBEKO als Übergangsjahr Die MEBEKO hat sich in den
in vieler Hinsicht beurteilt werden. Die per anfangs
2020 fälligen Gesamterneuerungswahlen führen zu ei- verantwortlichen Fachgremien
ner umfangreicheren Neubesetzung sowohl des Res-
sorts Ausbildung als auch des Ressorts Weiterbildung.
wie der SMIFK (Schweizerische
Bedingt durch mein Ausscheiden als Präsident der ­Medizi­nische Interfakultäts­
­MEBEKO, wechselt das Präsidium zu Nathalie Koch, der
Leiterin des Ressorts Ausbildung. Als meine Nachfol­
kommission) und dem SIWF
gerin für die Leitung des Ressorts Weiterbildung konn- (Schweizerisches Institut für
Weiter- und Fortbildung) wei­
te Brigitte Muff gewonnen werden. Aus Gründen der
Amtszeitbeschränkung werden im Ressort Weiterbil-
dung Marcel Mesnil mit Susanna Dorothea Gerber und terhin konsequent und kons­
Giovanni R ­uggia mit Brigitte Zimmerli ersetzt. Als
Nachfolgerin von Brigitte Muff konnte Tiziano Cassina truktiv für eine hohe Qualität
gewonnen werden.
der ­medizinischen Aus- und
Im Ressort Ausbildung finden folgende Um­besetzungen Weiterbildung eingebracht.
statt: Hedwig Kaiser wird mit Magdalena Müller-Gerbl
ersetzt, Urs Brägger mit Da­niel S. Thoma, Bruno Gander wortlichen Vertretern der Chiropraktoren, Pharmazeu-
mit Stefanie Krämer und Sebastian Brändli mit Madelei- ten und Zahnärzten Gespräche zu den Umsetzungsar-
ne Salzmann. beiten als Folge der Akkreditierungsverfügungen ge-
führt. Gesamthaft gesehen konnten dabei individuell
Auch die Leitung der Abteilung Gesundheitsberufe, in abgestimmte und für beide Seiten befriedigende Re­
der die Geschäftsstelle der MEBEKO angesiedelt ist, sultate erzielt werden. Auch mit dem SIWF wurden ins-
wechselte im 2019 von Ryan Tandjung zu Bernadette besondere Facharzttitel spezifische Massnahmen als
Haefliger Berger. Weiterhin wechselte die Verantwor- ­Folge der wenigen erfolgten Auflagen besprochen. Die
tung für die Akkreditierung von Olivier-Jean Glardon zu Umsetzungsarbeiten dazu sind allerdings vereinzelt
Désirée Donzallaz. Die vielen Veränderungen haben noch hängig.
der kontinuierlichen Wahrnehmung der Interessen der
medizinischen Aus- und Weiterbildung nicht gescha- Die MEBEKO selbst hat das Akkreditierungsverfahren
det. Die MEBEKO hat sich in den verantwortlichen im Bereiche der Weiterbildung mehrfach kritisch disku-
Fachgremien wie der SMIFK (Schweizerische Medizini- tiert. Es besteht dabei der Konsens, dass das verwen-
sche Interfakultätskommission) und dem SIWF (Schwei- dete Prozedere den Fachgesellschaften einen Mehr-
zerisches Institut für Weiter- und Fortbildung) weiterhin wert bietet und im Grundsatz beibehalten werden soll-
konsequent und konstruktiv für eine hohe Qualität der te. Wichtig scheint, dass in der nächsten Akkreditierung
medizinischen Aus- und Weiterbildung eingebracht. auch die verantwortlichen Organisationen eine Akkre-
ditierungsverfügung erhalten müssen, sind sie doch
Das Ressort Weiterbildung war 2019 mit verschiedenen für die rechtlichen und strukturellen Randbedingungen
Nachbereitungsarbeiten als Konsequenz der erfolgten sowie alle generischen Aspekte der jeweiligen Weiter­
Akkreditierung beschäftigt. Es wurden mit den verant- bildung zuständig. Auch sollten in «tables rondes» mit

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 3


unabhängigen Fachexperten weiterhin detailliert die ist. Die MEBEKO leistet als Bindeglied zwischen den
inhaltlichen Aspekte der Weiterbildungsgänge über- medizinischen Fakultäten, dem SIWF und dem BAG ei-
prüft werden. Dabei ist, für die im Vergleich der Fach- nen wichtigen Beitrag zur Qualität der Medizin in der
gesellschaften faire Beurteilung, die Präsenz eines Ver- Schweiz.
treters der MEBEKO unerlässlich. Verbesserungen sind
bei der Auswahl der Experten möglich. Auch könnten Ich möchte an dieser Stelle allen Mitgliedern, der Vize-
die Qualitätsstandards vereinfacht und mehr zukunfts- präsidentin und der Geschäftsstelle für die engagierte
orientiert formuliert werden. Gesamthaft hat sich die Zusammenarbeit danken!
Akkreditierung der Wei­terbildung im 7 Jahre Turnus zu
einem Eckstein der Q ­ ualitätssicherung der Weiterbil-
dung entwickelt.

Auch das Ressort Ausbildung hat im 2019 mehrere Ak-


kreditierungsanträge von Studiengängen der Human- Prof. Dr.med. Hans Hoppeler
medizin und der Zahnmedizin geprüft. Ausserdem hat Präsident MEBEKO und Leiter Ressort Weiterbildung
das Ressort Ausbildung seine Praxis im Bereich der
­Registrierung von nicht anerkennbaren Diplomen aus
dem Ausland gefestigt, welche seit 2018 obligatorisch

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 4


Die MEBEKO besteht aus 20 Mit­
gliedern und setzt sich aus
Fachpersonen sowie Vertreter­
innen und Vertretern der be­­trof­
fenen Berufskreise zusammen,
die über die Kompetenz verfü­
gen, die Probleme der Aus- und
­Weiterbildung zu beurteilen.
Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 5
1. Einleitung

Die Medizinalberufekommission (MEBEKO) als ausser- Die MEBEKO besteht aus 20 Mitgliedern und setzt sich
parlamentarische Kommission des eidgenössischen De- aus Fachpersonen sowie Vertreterinnen und Vertretern
partements des Innern (EDI) hat eine Behörden- wie der betroffenen Berufskreise zusammen, die über die
auch Beratungsfunktion im Bereich der universitären Kompetenz verfügen, die Probleme der Aus- und Wei-
Medizinalberufe. Im Rahmen ihrer Behördenfunktion terbildung zu beurteilen. Neben diesen Fachleuten neh-
fällt sie Entscheidungen im Zusammenhang mit den men auch Personen Einsitz, welche die Kontroll- und
eidgenössischen Prüfungen, dem Erwerb von eidgenös- Koordinationsaufgaben von Bund und Kantonen wahr-
sischen Diplomen bzw. der Registrierung der Diplome nehmen. Die für die Ausbildung verantwortlichen Uni-
für Personen mit nicht anerkennbaren ausländischen versitäten und Fakultäten sowie die für die Weiterbil-
Diplomen und der Anerkennung von Diplomen und
­ dung zuständigen Berufsorganisationen sind ebenfalls
Weiterbildungstiteln aus der EU/EFTA. Im Rahmen ihrer vertreten. Mit dieser Zusammensetzung der Kommis­
Beratungsfunktion nimmt die Kommission zu fachspezi- sion werden die Kontinuität der Aus- und Weiterbil-
fischen und qualitätsbezogenen Aspekten der Aus- und dung sowie das Erfordernis der Kohärenz der wissen-
Weiterbildung Stellung, weist auf Probleme der Aus- schaftlichen und beruflichen Aus- und Weiterbildung
und Weiterbildung hin und zeigt Massnahmen zur Er- gewährleistet.
höhung der Qualität der Aus- und Weiterbildung auf.
Die regelmässige Berichterstattung an das EDI und
Die MEBEKO besteht aus den beiden Ressorts Aus- und den Hochschulrat ist gemäss Artikel 50 Absatz 1 des
Weiterbildung und trifft sich jährlich mindestens einmal Bundesgesetzes vom 23. Juni 2006 über die universitä-
für eine Plenarsitzung, an der Themen von gemeinsa- ren Medizinalberufe (Medizinalberufegesetz MedBG,
mem Interesse vertieft werden. Im Berichtsjahr war dies SR 811.11) eine der Aufgaben der MEBEKO; der Tätig-
die Information und Diskussion zum neuen Lernzielka- keitsbericht wird seit 2008 jährlich vorgelegt.
talog des Studiums in Humanmedizin (PROFILES: Princi-
pal Relevant Objectives and a Framework for Integra­tive
Learning and Education in Switzerland). Der Lernziel­
katalog ist eines der wichtigen Dokumente, auf der die
eidgenössische Prüfung in Humanmedizin aufbaut.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 6


2. Mitglieder der MEBEKO und
Mitarbeitende der Geschäftsstelle

2.1 Mitglieder – Dr.med. Brigitte Muff, Praxis in Zürich,


Vertreterin FMH/SIWF
Im 2019 haben folgende Mitglieder in der MEBEKO Ein- – Leitung Abteilung Gesundheitsberufe,
sitz genommen: Bundesamt für Gesundheit (vakant)
– Dr.med.dent. Giovanni Ruggia,
Präsident und Leiter Ressort Weiterbildung Schweizerische Zahnärztegesellschaft SSO, Paradiso
Prof. Dr.med. Hans Hoppeler – Dr.med. Adrian Schibli, Verband Schweizerischer
Assistenz- und Oberärzte VSAO
Vizepräsidentin und Leiterin Ressort Ausbildung – Dr. Monika Weber Stöckli, ChiroSuisse
Dr.med. Nathalie Koch
Die aktuelle Amtsdauer endet Ende 2019, erste Diskus-
Mitglieder Ressort Ausbildung sionen für die Gesamterneuerungswahlen (Amtsdauer
– Prof. Dr.med. Nicolas Demaurex, 2020 – 2023) wurden aufgenommen.
Université de Genève
– Prof. Dr.med.dent. Urs Brägger,
Zahnmedizinische Kliniken, Universität Bern 2.2 Mitarbeitende Geschäftsstelle
– Dr.phil. Sebastian Brändli,
Bildungsdirektion Zürich, Hochschulamt – Priska Frey, dipl. Verwaltungswirtschafterin,
– Prof. Dr. Bruno Gander, Institut für Geschäftsstelle MEBEKO und Sekretariat
Pharmazeutische Wissenschaften, ETH Zürich Ressort Ausbildung
– Leitung Abteilung Gesundheitsberufe, – Fabienne Grossenbacher, lic.iur.,
Bundesamt für Gesundheit (vakant) Leiterin Sekretariat Ressort Weiterbildung
– Prof. Dr.med. Hedwig J. Kaiser, – Sharljinda Alija, Sachbearbeiterin/adm. Assistentin
Rektorat Medizinische Fakultät, Universität Basel (bis 30.04.2019)
– Dr. Barbara Vauthey Widmer, – Céline Bärtschi, Sachbearbeiterin
Schweiz. Hochschulkonferenz – Christine Berger, Sachbearbeiterin
– Erika Sommer, Neuchâtel, Vertretung der GDK – Elodie Bovet-Jungo, MLaw,
– Dr. Patricia Schaller, Fachchiropraktorin SCG, wissenschaftliche Mitarbeiterin
Lehrbeauftragte UZH und Leitung Poliklinik für – Monika Brandenberg, Sachbearbeiterin
Chiropraktische Medizin, Universitätsklinik Balgrist – Marlen Hofer, MLaw, wissenschaftliche Mitarbeiterin
– Vertretung der Studierenden der universitären – Andrea Känel, Sachbearbeiterin/adm. Assistentin
Medizinalberufe, Swimsa (vakant) – Apishek Nadarajah, kaufm. Praktikant
– Prof. Dr.med.vet. PhD Thomas Lutz, (ab 01.08.2019)
Vetsuisse-Fakultät, Universität Zürich – Hanspeter Neuhaus, Fürsprecher,
wissenschaftlicher Mitarbeiter
Mitglieder Ressort Weiterbildung – Sylvia Steiner, Sachbearbeiterin
– Dr.med.vet. Maja Alice Rütten, Gesellschaft – Nando Teuscher, Sachbearbeiter
Schweizer Tierärztinnen und Tierärzte (temporär 01.04. – 31.12.2019)
– Dr.med. Roger Harstall, Kantonsarzt Luzern, – Ancuta Thrier, MLaw, wissenschaftliche ­Mitarbeiterin
Vertretung der GDK (01.06. – 30.11.2019)
– PD Dr.pharm. Marcel Mesnil, Schweizerischer – Thebeka Uthayakumar, kaufm. Praktikantin
Apothekerverband, Bern-Liebefeld (bis 31.07.2019)

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 7


3. Aufgaben und Kompetenzen
der MEBEKO

Die MEBEKO hat gemäss Artikel 50 MedBG die folgen- Zusätzlich regelt das Geschäftsreglement vom 19. Ap-
den Aufgaben und Kompetenzen: ril 2007 (SR 811.117.2) die Aufgaben des Ressorts Aus-
bildung und des Ressorts Weiterbildung, des Präsiden-
– Sie berät das Akkreditierungsorgan, den Bundesrat, ten und der Ressortleitenden.
das Departement und den Hochschulrat in Fragen
der Aus- und der Weiterbildung. Die MEBEKO verfügt über eine Geschäftsstelle beim
– Sie nimmt Stellung zu Akkreditierungsanträgen im Bundesamt für Gesundheit (BAG); das Sekretariat des
Bereich der Aus- und der Weiterbildung. Ressorts Ausbildung wie auch das Sekretariat des Res-
– Sie erstattet dem Departement und dem Hoch- sorts Weiterbildung bereiten die Kommissionsgeschäf-
schulrat regelmässig Bericht. te vor, beraten die MEBEKO, besorgen die Sekreta­
– Sie entscheidet über die Anerkennung ausländi- riatsarbeiten und das Rechnungswesen, planen und
scher Diplome und Weiterbildungstitel. organisieren die Sitzungen und führen die Protokolle.
– Sie entscheidet über die Registrierung von nicht Die Sekretariate sichern insbesondere die Ausführung
anerkennbaren Diplomen aus dem Ausland. der Beschlüsse der beiden Ressorts sowie die korrekte
– Sie entscheidet über den Eintrag der Sprach­ Durchführung der Verfahren.
kenntnisse.
– Sie überwacht die eidgenössischen Prüfungen.
– Sie kann den zuständigen Stellen Massnahmen zur
Erhöhung der Qualität der Aus- oder der Weiter­
bildung vorschlagen.
– Sie kann Personendaten bearbeiten, soweit dies zur
Erfüllung ihrer Aufgaben erforderlich ist.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 8


4. Tätigkeiten und Aufgaben
im Berichtsjahr

Auch im vergangenen Berichtsjahr hat die MEBEKO zu 4.2 Akkreditierungsanträge im Bereich


regelmässigen Sitzungen eingeladen. Das Ressort Aus- Aus- und Weiterbildung
bildung hat sich fünfmal getroffen. Das Ressort Weiter-
bildung hat viermal getagt. Die Plenarsitzung ist einmal Ressort Ausbildung
einberufen worden. Hauptinhalt dieser Plenarsitzung Das Ressort Ausbildung hat im Jahr 2019 die Akkredi-
war die Information und Diskussion zum neuen Lern- tierungsanträge der Studiengänge Humanmedizin der
zielkatalog des Studiums in Humanmedizin (PROFILES: Universitäten Genf und Zürich, der Studiengänge Zahn-
Principal Relevant Objectives and a Framework for Inte- medizin von Genf und Zürich sowie der Studiengänge
grative Learning and Education in Switzerland). Die da- Pharmazie von Basel, Genf und der ETH Zürich geprüft
rin aufgeführten Ausbildungs- und Lernziele sollen die und zuhanden der Agentur für Akkreditierung und
Absolvierenden am Ende des Studiums erreicht haben. Qualitätssicherung (aaq) beurteilt.
Der Katalog beinhaltet drei Teile mit je unterschiedli-
cher Ausrichtung und gleicher Wertigkeit: Ressort Weiterbildung
– General Objectives: Lernziele, die sich auf das ärzt- Gewünscht wird, dass die MEBEKO bei der Gestal-
liche Rollenmodell in Anlehnung an die CanMEDS tung der nächsten Akkreditierung der Weiterbildungs­
Rollen beziehen; gänge mit einbezogen und dies als Grundprinzip
– Entrustable Professional Activities (EPAs): Anver- ­etabliert wird. Eine Kick-Off Sitzung mit den neuen
traubare ärztliche Tätigkeiten, die am ersten Tag Leiterinnen der Abteilung Gesundheitsberufe und der
der Weiterbildung eigenständig beherrscht werden Geschäftsstelle Akkreditierung und Qualitätssiche-
sollen; rung ist geplant.
– Situations as Starting Points (SSPs): Häufige, dring-
liche medizinische Situationen, die am ersten Tag
der Weiterbildung in Grundzügen bewältigt wer- 4.3 Anerkennungen ausländischer
den können. ­Diplome und Weiterbildungstitel aus
Staaten der EU/EFTA

4.1 Beratungsfunktion der MEBEKO 4.3.1 Anerkennungen Diplome und Weiter­


bildungstitel
Als Beratungsorgan nimmt die MEBEKO zu fachspezifi- Die Anerkennungen stützen sich ab auf das Personen-
schen und qualitätsbezogenen Aspekten der Aus- und freizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und
Weiterbildung Stellung. Sie kann dabei das Akkreditie- der EU bzw. auf ein ähnliches Abkommen mit der
rungsorgan, den Bundesrat, das Eidgenössische Depar- EFTA.
tement des Innern wie auch den Hochschulrat in Fra-
gen der Aus- und Weiterbildung beraten.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 9


Anerkennungen Diplome nach Jahr und Berufsart

0 0
201
264 0 160
93 0 292 0
246 341 182
459 74 95
187
347 400 3292 341
3109
2948 2949 2940

2015 2016 2017 2018 2019


Total: 3925 Total: 3615 Total: 3736 Total: 3994 Total: 3650

 Chiropraktik
 Pharmazie
 Veterinärmedizin
 Zahnmedizin
 Humanmedizin

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 10


Top 5 der Ausstellungsländer
­Diplome seit 2002

Der Grossteil der Anerkennungsgesuche stammt


stets aus den umliegenden Ländern.

Anzahl Diplome, kumulativ seit 2002,


alle Berufsarten

1413

2517

5869

20 552

6573

 Deutschland
 Italien
 Frankreich
 Österreich
 Rumänien

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 11


Anerkennungen Weiterbildungstitel Human- und Zahnmedizin nach Jahr

Weiterhin stammen ungefähr 88% der anerkannten


Weiterbildungstitel aus Deutschland, Italien, Frankreich
und Österreich:

52
48 56
1677 36 39
1573 1528
1392 1366

 Zahnmedizin
 Humanmedizin
2015 2016 2017 2018 2019

Top 5 der anerkannten Weiterbildungstitel im Fachbereich Humanmedizin

1124
 Praktische Ärztin/Praktischer Arzt
(besondere Ausbildung in der
3373 ­Allgemeinmedizin)
1433
  Allgemeine Innere Medizin
  Psychiatrie und Psychotherapie
 Anästhesiologie
  Gynäkologie und Geburtshilfe

1518
Anzahl Weiterbildungstitel, kumulativ seit 2002
1670

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 12


Weiterbildungstitel in Offizin- und Spital­ nung dieser Titel nach anderen Regeln als beispielswei-
pharmazie: se denjenigen, die für Facharzttitel gelten. Im Bereich
Am 1. Januar 2018 trat das Weiterbildungsobligato­ der Pharmazie können Anerkennungsgesuche nicht
rium für die Zulassung zur privatwirtschaftlichen Be- anhand der Regeln der Richtlinie über die sogenannte
rufsausübung in eigener fachlicher Verantwortung im automatische Anerkennung beurteilt, sondern müssen
Bereich der Pharmazie in Kraft. Damit fällt dem Ressort auf Grundlage der allgemeinen Regelungen der EU
Weiterbildung der MEBEKO neu die Aufgabe zu, Aner- über die Anerkennung von Ausbildungsnachweisen
kennungsgesuche für Offizin- und Spitalapotheker aus geprüft werden. Das Ressort Weiterbildung konnte mit
der EU/EFTA zu beurteilen. Da weder das für die Di­ der Trägerorganisation der Weiterbildung im Bereich
plomanerkennung massgebende Personenfreizügig- Pharmazie (pharmaSuisse) eine gemeinsame Basis für
keitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU, die Beurteilung der Anerkennungsgesuche finden.
noch die EU-Richtlinie 2005/36 (Richtlinie) in ihren An-
hängen spezifische Regelungen über die Weiterbil-
dungstitel in Pharmazie enthalten, erfolgt die Anerken-

4.3.2 Dienstleistungserbringende aus EU / EFTA – Für die DL-Erbringung in den Bereichen Human­
– Das Bundesgesetz vom 14. Dezember 2012 über medizin, Chiropraktik und Pharmazie muss – da es
die Meldepflicht und die Nachprüfung der Berufs- sich um eine privatwirtschaftliche Tätigkeit in eige-
qualifikationen von Dienstleistungserbringerinnen ner fachlicher Verantwortung handelt – neben dem
und -erbringern in reglementierten ­Berufen und die Diplom auch der Weiterbildungstitel überprüft wer-
Ausführungsverordnung des Bundesrates (Melde­ den, was in einzelnen Fällen zu Rückfragen (Sistie-
verordnung) setzen den Teil Dienstleistungsfreiheit rung des Verfahrens) geführt hat;
der EU-Richtlinie 2005/36 um; – In der Hauptsache sind zwei Arten von Nachprüfung
– Dienstleistende (DL) sind Personen, die ihre Quali­ von beruflichen Qualifikationen durchzuführen:
fikationen für einen reglementierten Beruf in der – Erstmalige Meldung: Oftmals verfügen die Mel-
EU/EFTA erworben haben, im ausländischen Nie- denden bereits über eine formelle Diploman­
derlassungsstaat beruflich niedergelassen bleiben erkennung. Ist dies der Fall, erfolgt keine erneu-
und in der Schweiz während höchstens 90 Arbeits- te Überprüfung der beruflichen Qualifikationen
tagen pro Kalenderjahr Dienstleistungen erbringen durch die MEBEKO. Das SBFI leitet die Meldung
wollen; direkt an den betroffenen Kanton weiter, damit
– DL müssen obligatorisch ein gesondertes Meldever- die Dienstleistung erfolgen kann;
fahren beim Staatsekretariat für Bildung, Forschung – Erneuerung der Meldung (für jedes Kalender-
und Innovation (SBFI) durchlaufen. Für die Überprü- jahr muss die Meldung als DL-Erbringung er­
fung der beruflichen Qualifikationen der DL ist bei neuert werden): Auch hier erfolgt keine erneute
den universitären Medizinalberufen die MEBEKO Überprüfung der beruflichen Qualifikationen
zuständig. Dafür steht der MEBEKO eine vorgege- durch die MEBEKO. Das SBFI leitet die Meldung
bene kurze Frist von einem Monat zur Verfügung; direkt an den betroffenen Kanton weiter, damit
– Die MEBEKO führt die Nachprüfung der beruflichen die Dienstleistung erfolgen kann.
Qualifikationen für DL nach denselben Qualitäts-
standards durch, wie im Anerkennungsverfahren;

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 13


Anzahl Nachprüfungen der ­beruflichen
Qualifikationen nach Diplomen und
­Weiterbildungstiteln

37
39 35
73
17

2016 2017
Total: 177 18
Total: 269
25
64 22

12
48
56

37
59
77
90
30

34
2018 2019
20 Total: 340 Total: 321

18

58 111
35
92

  Erstmalige Nachprüfung mit bereits vorhandener Anerkennung (Diplom)


  Erstmalige Nachprüfung ohne bereits vorhandene Anerkennung (Diplom)
  Erneuerung Nachprüfung (Diplom)
  Erstmalige Nachprüfung mit bereits vorhandener Anerkennung (WBT)
  Erstmalige Nachprüfung ohne bereits vorhandene Anerkennung (WBT)
  Erneuerung Nachprüfung (WBT)

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 14


4.4 Eidgenössische Prüfungen – Kandidatinnen und Kandidaten mit nicht an­
erkennbaren ausländischen Diplomen (in der
Resultate eidgenössische Prüfungen 2019 Folge bezeichnet als MEBEKO-Kandidatinnen/­
­
Die Präsidentinnen und Präsidenten der Prüfungskom- MEBEKO-Kandidaten). Sie schneiden in den eid-
missionen Human-, Zahn-, Veterinärmedizin, Pharma- genössischen Prüfungen im Durchschnitt we­
zie und Chiropraktik orientierten die MEBEKO, Ressort niger gut ab, als die Fakultätskandidatinnen/
Ausbildung, über die eidgenössischen Prüfungen des Fa­kultätskandidaten). Die Gründe dafür sind
Jahres 2019 (neunte Durchführung): vielfältiger Natur und liegen meist im persön­
lichen Curriculum begründet.
– Alle eidgenössischen Prüfungen konnten ohne nen-
nenswerte Ereignisse durchgeführt werden.
– Die eidgenössischen Prüfungen werden abgelegt
von:
– Kandidatinnen und Kandidaten, die das ­Studium
in der Schweiz absolviert und erfolgreich abge-
schlossen haben (in der Folge bezeichnet als Fa-
kultätskandidatinnen/Fakultätskandidaten) und

Gestützt auf die bestandenen eidgenössischen Prüfungen wurden in den letzten


fünf Jahren folgende Anzahlen eidgenössischer Diplome erteilt:

878 864 2016


2015
Total alle Fachrichtungen: 1335 Total alle Fachrichtungen: 1391

224
174 45
35 126 120 120
2 109 1 2 6 2 4 0 1 6 7

Human­ Zahn­ Veterinär- Pharmazie Chiropraktik Human­ Zahn­ Veterinär- Pharmazie Chiropraktik
medizin medizin medizin medizin medizin medizin

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 15


979
935
2018
2017
Total alle Fachrichtungen: 1450
Total alle Fachrichtungen: 1422

209
181
46 114 40 119 112
3 100 1 2 8 4 4 0 3 7 5

Human­ Zahn­ Veterinär- Pharmazie Chiropraktik Human­ Zahn­ Veterinär- Pharmazie Chiropraktik
medizin medizin medizin medizin medizin medizin

1019

2019
Total alle Fachrichtungen: 1513

173
56 132
8 113 5 5
0 2
 Fakultätskandidat(innen)
Human­ Zahn­ Veterinär- Pharmazie Chiropraktik  MEBEKO-Kandidat(innen)
medizin medizin medizin

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 16


Vorgaben und Richtlinien der MEBEKO 4.5 Individuelle Entscheidungen
– Das Ressort Ausbildung der MEBEKO erlässt auf betreffend
Vorschlag der Prüfungskommissionen Vorgaben
betreffend Inhalt, Form, Zeitpunkt sowie Aus- und 4.5.1 Diplomerwerb für Personen mit nicht
Bewertung der eidgenössischen Prüfungen in allen anerkennbaren ausländischen Diplomen;
fünf Fachrichtungen sowie Richtlinien über die Auflage von Studien und/oder Prüfungen
­Details der Durchführung der jeweiligen eidgenös- Die MEBEKO Ressort Ausbildung hat für jeden der uni-
sischen Prüfungen. versitären Medizinalberufe eine Praxis für die Festle-
– Menschen mit Behinderungen können beim Res- gung der Voraussetzungen für den Erwerb des eid­
sort Ausbildung der MEBEKO ein Gesuch um Nach- genössischen Diploms (Voraussetzungen für die Prü-
teilsausgleich einreichen. Die MEBEKO bestimmt fungszulassung und Umfang der eidgenössischen
auf Vorschlag der jeweiligen Prüfungskommission Prüfung) entwickelt. Für alle fünf Berufe besteht eine
die zum Ausgleich des behindertenbedingten Nach- der Möglichkeiten darin, dass die betroffenen Perso-
teils notwendigen Anpassungsmassnahmen. Diese nen in der Schweiz auf Stufe Master studieren (der Er-
Massnahmen dürfen nicht zur Herabsetzung der werb des Masterdiploms ist dabei nicht zwingend) und
Prüfungsanforderungen führen und müssen mit dann die ganze eidgenössische Prüfung absolvieren.
verhältnismässigem Aufwand realisierbar sein.
– Die Vorgaben und Richtlinien sind auf der Internet- Das Ressort Ausbildung hat in den letzten Jahren ins-
seite des BAG publiziert. besondere in den Bereichen Human- und Zahnmedizin
eine Praxis für die Festlegung der Voraussetzungen für
den Erwerb des eidgenössischen Diploms erarbeitet
und angewandt. Das Schweizerische Bundesgericht hat
bestätigt, dass der MEBEKO ein weiter Ermessensspiel-
raum zusteht, dass sie jedoch jeden Einzelfall gestützt
auf den persönlichen Werdegang prüfen muss.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 17


Anzahl bearbeiteter Gesuche in den
­letzten fünf Jahren pro Berufsart
Die Graphik zeigt die Anzahl der bearbeiteten Gesuche bei denen Studien
und/oder Prüfungen auferlegt wurden; daneben erteilt die Geschäftsstelle der MEBEKO
eine erhebliche Anzahl telefonischer oder schriftlicher Auskünfte:

Total: 152
Total: 143 11
10 12
9 Total: 125 Total: 128
7
4 5 7
22 34 22 10
5
19
98 7
13
88 87
78
Total: 63
4
7
1
11
40

2015 2016 2017 2018 2019

 Chiropraktik
 Pharmazie
 Veterinärmedizin
 Zahnmedizin
 Humanmedizin

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 18


Anzahl beurteilter Gesuche in den
­letzten fünf Jahren pro Berufsart
Diese Graphik zeigt die Anzahl beurteilter Gesuche,
bei denen auf die Auflage von Prüfungen verzichtet wurde:

1
1
1
28

1
19 1
1
17 1
2
13

2015 2016 2017 2018 2019

 Chiropraktik
 Pharmazie
 Veterinärmedizin
 Zahnmedizin
 Humanmedizin

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 19


4.5.2 Verzicht auf die Auflage von Prüfungen 4.5.3 Gleichwertigkeitsbescheinigung nach
für den Erwerb eines eidgenössischen ­Artikel 36 Absatz 3 MedBG
Diploms Personen mit Diplomen und Weiterbildungstiteln aus
Die MEBEKO, Ressort Ausbildung, verzichtet in folgen- Staaten, mit denen die Schweiz keinen Vertrag über die
den Fällen auf die Auflage einer Prüfung für den Er- gegenseitige Anerkennung abgeschlossen hat, können
werb des eidgenössischen Diploms: den Beruf in eigener fachlicher Verantwortung aus-
üben, wenn das Diplom oder der Weiterbildungstitel
– Nicht anerkennbares ausländisches Diplom: Ertei- einem eidgenössischen gleichgestellt ist. Dieser Artikel
lung des eidgenössischen Diploms ohne Auflage betrifft einerseits Per­sonen, die in einem akkreditierten
einer Prüfung, wenn 5 Jahre klinische Berufserfah- Studien- oder Weiterbildungsgang lehren und den Be-
rung in der Schweiz, der Abschluss der Weiterbil- ruf innerhalb des Spitals, in dem sie lehren, in eigener
dung in der Schweiz sowie die bestandene Fach- fachlicher Verantwortung ausüben oder andererseits
prüfung in der Schweiz nachgewiesen werden; ihren Beruf in einem Gebiet mit nachgewiesener medi-
– Nicht anerkennbares ausländisches Diplom: Ertei- zinischer Unterversorgung in eigener fachlicher Verant-
lung des eidgenössischen Diploms ohne Auflage wortung ausüben wollen.
einer Prüfung, wenn 5 Jahre klinische Berufserfah-
rung in der Schweiz und eine höhere universitäre Derartige Gesuche sind sehr selten. In der Vergangen-
(akademische) Qualifikation in der Schweiz (Pri- heit wurden pro Jahr höchstens ein (2012, 2015, 2017
vat-Dozentin/Privat-Dozent/Professur) nachgewie- und 2018) bzw. überhaupt keine Gesuche eingereicht
sen werden; (2013, 2014, 2016, 2019).
– Diplom aus einem EU/EFTA-Staat, das nur we-
gen der fehlenden Staatsangehörigkeit EU/EFTA/
Schweiz der Diplominhaberin oder des Diplomin­
habers nicht anerkannt werden kann: Erteilung des
eidgenössischen Diploms ohne Auflage einer Prü-
fung, wenn eine mindestens fünfjährige Berufsaus-
übung in der Schweiz nachgewiesen wird.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 20


4.5.4 Nachteilsausgleich für Menschen mit Zwischen anfangs 2018 und Ende 2019 konnte das
­Behinderungen Ressort Ausbildung der MEBEKO bei der Bearbeitung
Im Berichtsjahr beurteilte das Ressort Ausbildung der der Registrierungsgesuche klare Kriterien für die Ent-
MEBEKO drei Gesuche und konnte alle beantragten scheidung festlegen und somit rasch eine Routine ent-
Anpassungsmassnahmen gutheissen. wickeln. Gesuche aus diversen Ländern können direkt
in der Geschäftsstelle abgewickelt werden und müssen
der MEBEKO, Ressort Ausbildung, nur noch in Ausnah-
4.5.5 Registrierung von nicht anerkennbaren mefällen an einer Sitzung zur Beurteilung vorgelegt
­Diplomen der universitären Medizinal­ werden.
berufe aus dem Ausland
Am 1. Januar 2018 ist unter anderem Artikel 33a der Im Jahr 2019 sind total 674 Gesuche um Registrierung
Änderungen vom 20. März 2015 des MedBG in Kraft von nicht anerkennbaren Diplomen der universitären
getreten. Demnach müssen alle Personen, die ihren Medizinalberufe aus dem Ausland eingegangen.
universitären Medizinalberuf in der Schweiz ausüben
wollen, im Medizinalberuferegister eingetragen sein.

Personen mit nicht anerkennbaren Diplomen aus dem


Ausland müssen nachweisen, dass:

– sie ein Diplom haben, das im Ausstellungsstaat zur


Berufsausübung im Sinne des MedBG unter fachli-
cher Aufsicht berechtigt (so genannter Scope of
practice); und
– die Ausbildung gewissen Minimalanforderungen
entspricht. Die Minimalanforderungen lehnen sich
an Bestimmungen an, die für die Diplomanerken-
nung gemäss den Bestimmungen der Europäischen
Union gelten.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 21


Anzahl der registrierten Diplome
bis zum 31. Dezember 2019
Diese Graphiken zeigen die im Jahr 2018 und 2019 tatsächlich registrierten Diplome;
in diesen beiden Jahren sind insgesamt 1173 Diplome registriert worden:

3 1 1
14

21 12 27
65

2018 2019
Total: 507 Total: 666

470 559

 Chiropraktik
 Pharmazie
 Veterinärmedizin
 Zahnmedizin
 Humanmedizin

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 22


Top 5 der Ausstellungsländer von
im Jahr 2019 registrierten ­Diplomen

30

58

38

53
41

 Serbien
 Kosovo
 Tunesien
 Algerien
 Russland

Anzahl Diplome

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 23


4.5.6 Sprachmeldungen Die Vizepräsidentin der MEBEKO nimmt als Mitglied
Nach Artikel 33a MedBG müssen alle Personen, die der Schweizerischen Medizinischen Interfakultätskom-
­ihren universitären Medizinalberuf in der Schweiz aus- mission (SMIFK) regelmässig an den Sitzungen dieses
üben wollen, zudem über die für die jeweilige Be­ Gremiums teil. Sie informiert dabei über die in der
rufsausübung notwenigen Sprachkenntnisse verfügen. Kommission geführten Diskussionen und orientiert
Die nachgewiesenen Sprachkenntnisse können frei­ über die Entscheide, welche die MEBEKO im Bereich ih-
willig im Medizinalberuferegister (MedReg) eingetra- rer Aufgaben und Kompetenzen fällt.
gen werden.

Inhaberinnen und Inhaber eidgenössischer Diplome


­erhielten bis 2019 automatisch die Sprache im Med-
Reg eingetragen, in welcher sie das eidgenössische
­Diplom erworben haben (d. h. die Sprache des Prü-
fungsstandorts). Ab den eidgenössischen Prüfungen
2020 wird kein automatischer Spracheintrag (Sprache
des Prüfungsstandorts) im MedReg mehr vorgenom-
men. Die Kandidatinnen und Kandidaten müssen für
jeden ­Spracheintrag die Gebühr entrichten.

4.6 Massnahmen zur Erhöhung der


­Qualität der Aus- und Weiterbildung

Der Präsident der MEBEKO nimmt als ständiger Gast


in verschiedenen Gremien Einsitz, wie beispielsweise
dem Schweizerischen Institut für ärztliche Weiter- und
Fortbildung (SIWF) und der Plattform Zukunft ärztliche
Bildung (Finanzierung der ärztlichen Weiterbildung).

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 24


5. Fazit und Ausblick

Dieses zwölfte Berichtsjahr der MEBEKO war das letzte Die Zusammensetzung der Kommission wird für die
Jahr der Amtsperiode 2016 – 2019. Die Kommissions- Amtsperiode 2020 – 2023 aus verschiedenen Gründen
arbeit erfolgte in beiden Ressorts in einer guten und (Amtszeitbeschränkung, Rücktritte aus persönlichen
­lösungsorientierten Atmosphäre, die Zusammenarbeit Gründen) einige personelle Änderungen erfahren. Die
im Besonderen auch mit der Geschäftsstelle ist part- Herausforderung des Präsidiums und der Geschäfts-
nerschaftlich und freundlich, die Diskussionen werden stelle wird es sein, die neuen Mitglieder in die Kommis-
engagiert und mit Respekt gegenüber den Charakteris- sionsarbeit einzuführen.
tiken der fünf doch unterschiedlichen universitären
Medizinalberufe geführt.

Die Menge der täglich eingehenden Gesuche um Aner-


kennung von Diplomen und Weiterbildungstiteln bzw.
um Erwerb des eidgenössischen Diploms zeigt, dass
auch weiterhin ein grosser Einsatz der Geschäftsstelle
und der Kommission nötig sein wird.

Jahresbericht 2019 MEBEKO – Ressorts Aus- und Weiterbildung 25


Impressum

Herausgeber
Bundesamt für Gesundheit BAG

Kontakt
Bundesamt für Gesundheit BAG
Geschäftsstelle MEBEKO
Postfach
CH-3003 Bern
MEBEKO@bag.admin.ch
www.bag.admin.ch

Publikationszeitpunkt
Mai 2020

Sprachversionen
Diese Publikation ist in deutscher und französischer Sprache erhältlich
und steht unter www.bag.admin.ch zur Verfügung.

Grafische Konzeption, Infografiken und Satz


diff. Kommunikation AG, Bern
Bundesamt für Gesundheit BAG
Geschäftsstelle MEBEKO
Schwarzenburgstrasse 157, CH-3097 Liebefeld
Postadresse: CH-3003 Bern
www.bag.admin.ch