Sie sind auf Seite 1von 5

2.

Die Reise zu deinem


unwiderstehlichen Leben!
Beispiel:
Aufgrund dieser individuellen Unterschiede sind manche deiner eigenen “Schiffe” viel weiter
von ihren Zielhäfen entfernt, als andere. Wenn du 150 Pfund wiegen willst und aktuell bei
155 stehst, dann ist dieses Schiff in Sichtweite seines Zielhafens und bereits beim Einlaufen.
Wenn du ein Millionär werden willst und praktisch pleite bist, mit einem geringfügigen
Einkommen, dann hat das Schiff noch einen sehr weiten Weg vor sich.

Weil du nicht alles gleichzeitig machen kannst, musst du favorisieren, welche Schiffe am
wichtigsten sind. Vielleicht kannst du nicht alle in deiner Lebenszeit landen, weil du
vermutlich nicht weißt, wieviel Zeit du noch vor dir hast; bzw. wie lange du benötigen wirst ,
um jedes Schiff in den Hafen zu bringen. Aber es muss klar sein, dass jeder Lebensbereich
sich verbessern wird, wenn du deine Schiffe näher an deine Zielhäfen heranbringst.
Nun aber zum Prozess zum …

Aufdecken der eigenen Werte

Hier ist eine Stepp bei Stepp Anleitung um eine Hierarchie der persönlichen Werte
aufzustellen. Eine Warnung vorweg: Das kann ein sehr aufwendiger Prozess sein und er
benötigt konzentriertes Arbeiten. Also wenn gerade keine gute Zeit dafür ist, dann kannst du
erstmal drüber fliegen und den Prozess später durchführen, wenn du dann Zeit hast. Es ist
eine heraufordernde Arbeit, aber den Aufwand wert.
Die Frage, die du dir stellen solltest, ist:

“Was ist mir wirklich wichtig im Leben?”

Du überlegst dir eine Liste an Werten, die dir als Antwort einfallen. Dabei solltest für jede
Antwort auf 1 oder 2 Wörter reduzieren, mit denen du sie ausdrücken kannst. Zum Beispiel,
wenn eine der Antworten “eine erfolgreiche Karriere haben” ist, dann kannst du das auf den
Wert Erfolg reduzieren.
Um es etwas leichter zu machen, habe ich eine große Liste an Werten aufgestellt, die du dir
als Ausgangspunkt für deine eigene Liste verwenden kannst. Die Reihenfolge und Länge der
Liste ist egal – Hauptsache du schreibst erstmal alles auf.

Am Ende hast du eine Liste, die vielleicht ungefähr so aussieht:


1 Liebe 6 Gesundheit
2 Spaß 7 Glück
3 Erfolg 8 Lernen
5 Frieden
Es gibt kein Muss dafür, wie lang die Liste sein soll, aber ich bevorzuge eine Liste mit
ungefähr 10-15 Werten. Wenn du mehr aufgeschrieben hast, dann solltest du vielleicht
Werte, die es gerade so auf die Liste geschafft haben, streichen oder mehrere Werte,
die fast dasselbe ausdrücken – wie z.B. Leistung und Vollendung – zusammenfassen.

Deine Werte nach Wichtigkeit sortieren

Der nächste Schritt ist die Favorisierung deiner Liste. Das benötigt für gewöhnlich die
meiste Zeit und ist schwierig, weil du dafür wirklich intensiv nachdenken musst.
Meine bevorzugte Methode, um die Werte zu favorisieren, ist einfach: Ich identifiziere
den wichtigsten Wert, dann den zweitwichtigsten und so weiter, bis ich die gesamte
Liste neu sortiert habe – mit absteigender Wichtigkeit. Man kann sich dazu diverse

Fragen stellen:

“Welcher dieser Werte ist für mich wirklich der allerwichtigste in meinem Leben?”
“Wenn ich nur einen dieser Werte leben könnte, welcher wäre das?”
Die Antwort auf diese Frage, ist der höchste Wert. Dann nimmst du dir deine restliche
Liste vor und stellst dir erneut diese Frage, bis du alle Werte durch hast und die Liste
sortiert ist.

Manchmal ist der höchste Wert direkt offensichtlich. Aber manchmal musst du eine
engere Auswahl treffen und du hast vielleicht Probleme es herauszufinden, welcher
davon der tatsächlich wichtigste Wert ist. Für diesen Fall habe ich einen Tipp: Man
erfindet für jeden Wert ein Szenario und vergleicht diese.

Angenommen, ich versuche mich zu entscheiden, ob mir Lernen oder Frieden


wichtiger ist – dann frage ich mich:
“Was würde ich lieber machen – ein Buch lesen oder meditieren?”

Dieses Beispiel setzt voraus, dass ein Buch zu lesen, den Wert des Lernen befriedigen
würde und das du Meditation als etwa gleichwertige Methode für persönlichen
Frieden ansiehst. Ich habe festgestellt, dass mir mit solchen Szenarien schnell klar wird,
was ich bei solchen schweren Entscheidungen tatsächlich bevorzuge.
Also angenommen, die obige Liste wurde sortiert und das Ergebnis sieht so aus:

Frieden
Liebe
Intimität
Sicherheit
Komfort
Glück
Spaß
Gesundheit

Was kann man über diese Person sagen? Wenn du die Werte-Hierarchie einer Person kennst,
dann solltest du weniger Probleme haben, deren Verhalten vorherzusagen. Wenn diese
Person nach ihren Werten lebt, dann führt sie ein Leben das hauptsächlich auf Frieden, Liebe
und Intimität ausgerichtet ist. Ihre Beziehungen (sowohl mit sich selbst, als auch anderen)
werden ihr extrem wichtig sein und sie würde niemals ihren beruflichen Erfolg ihrer Familie
vorziehen.

Auf der anderen Seite; was wenn die Person ihre Werte genau umgekehrt einsortiert hat?
1 Erfolg
2 Wohlstand
3 Abenteuer
4 Lernen
5 Gesundheit
6 Spaß
7 Glück
8 Komfort
9 Sicherheit
10 Intimität

Was für eine Person ist das? Jetzt hast du jemanden, der wahrscheinlich sehr karriere-
orientiert ist – vielleicht einen Unternehmer. Er wird ein völlig anderes Leben führen, als
jemand der Frieden als höchsten Wert hat. Erfolg haben und Wohlstand aufbauen ist dieser
Person viel wichtiger als persönliche Beziehungen, so dass sie ihre Karriere praktisch immer
einem Urlaub mit der Familie vorziehen wird, wenn sie vor die Wahl gestellt ist.
Ich will nochmal betonen, dass das ein wirklich schwieriger und
anspruchsvoller Prozess ist.

Das sind keine leichten Entscheidungen. Wenn ein Wert auf


der Liste auftaucht, dann ist er dir wirklich wichtig. Die
persönlichen Werte bewusst zu priorisieren, ermöglicht es
aber, dass du bei wichtigen Entscheidungen in der Zukunft auf
sie vertrauen kannst. Wenn du weißt, was das wirklich
Wichtigste in deinem Leben ist, um innerlich zufrieden zu
sein, dann fällt es auch leicht, zu den Dingen nein zu sagen,
die davon wegführen.

Jetzt, wo du dir deine eigene Werte-Hierarchie aufgestellt


hast, scheint es das man etwas Wichtiges erreicht hat. Viele
Bücher über Werte, stellen das jedenfalls so dar. Aber meiner
Erfahrung nach ist die Liste an sich nicht wirklich ganz so
wichtig. Diese Liste enthält nur die Werte, auf die man
konditioniert wurde – durch die Erziehung und die
Gesellschaft. Um bei der Schiff-Analogie zu bleiben: diese Liste
sagt, wohin die Schiffe unterwegs sind. Aber das ist nicht
zwangsläufig die Richtung, in die man die Schiffe auch
weiterhin fahren lassen will.

Jetzt kommt der wirklich interessante Teil


Bleib gespannt!