Sie sind auf Seite 1von 1

ARBEIT SOLL SPAß MACHEN

Ich habe dieses Bild gewählt, weil es mich an den Zustand vieler Menschen erinnert, die in Büros
arbeiten und mit der Bürokratie mithalten müssen. Auf dem Bild im Vordergrund ist eine Person zu
sehen. Ich glaube, er ist ein Verwaltungsangestellter. Ich verstehe, dass er in einem Büro voller
Papiere sitzt. In der Mitte des Bildes sieht man den Mann, der seinen Kopf mit der rechten Hand
hält. Die Brille sitzt auf der Nasenspitze und der Ausdruck ist der eines müden und gelangweilten
Menschen. Sicherlich hat das Bild wenig mit dem Thema " Arbeit soll Spaß machen".
Das Bild vermittelt sehr negative Emotionen, von einer Person, die gestresst ist, nicht glücklich mit
der Arbeit ist und sich vielleicht vorstellt, an einem anderen Ort zu sein oder einen anderen Job zu
machen. Sie ist definitiv nicht auf die zu erledigende Arbeit konzentriert.
Es gibt viele Hypothesen zur Erklärung des Bildes. Meiner Meinung nach erlaubt zu viel Arbeit
einem Menschen kein ausgeglichenes Leben. Auch der Wunsch, mehr Geld zu verdienen, zwingt
Menschen manchmal dazu, mehr Zeit zu arbeiten und dabei Familie, Freunde, Hobbys und Ruhe zu
vernachlässigen. Oder die Person hat einen anspruchsvollen Chef, der sie zu längeren Arbeitszeiten
und vielen Überstunden zwingt.
Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass eine Person, die mit ihrem Job nicht zufrieden ist, den
Mut haben muss, sich einen anderen Job zu suchen, der besser zu ihren Bedürfnissen passt, oder
den Standort zu wechseln und in eine andere Stadt zu gehen.
Darüber hinaus kann die Teilnahme an einer beruflichen Umschulung oder einem Meisterkurs den
Weg zu einer Karriere und zur Verbesserung ihrer Kondition eröffnen.
Meiner Meinung nach sollte man sich immer auf dem Laufenden halten und qualifizieren, denn die
Arbeitswelt sucht immer mehr qualifizierte Leute.

Ho scelto questa immagine perché mi fa ricordare la condizione di molte persone che lavorano negli uffici e
devono stare dietro alla burocrazia. Sull' immagine in primo piano si vede una persona. Io penso che sia un
impiegato amministrativo. Mi sembra di capire che si trova in un ufficio pieno di carte. Al centro
dell'Immagine si vede l'uomo che con la mano destra si tiene la testa. Gli occhiali sono sulla punta del naso
e l'espressione è quella di una persona stanca ed annoiata. Sicuramente l'immagine ha poco a che fare con
il tema Il lavoro dovrebbe essere divertente. L'immagine trasmette emozioni molto negative, di una persona
stressata, non contenta di lavorare e che forse immagina di stare in un altro luogo o di fare un altro lavoro.
Sicuramente non è concentrata sul lavoro da fare. Ci sono molte ipotesi per spiegare l'immagine. Secondo
me il troppo lavoro non permette ad una persona di avere una vita equilibrata. Anche il desiderio di
guadagnare più soldi a volte costringe le persone a lavorare più tempo trascurando la famiglia, gli amici, gli
hobby e il riposo. Oppure la persona ha un capo esigente che costringe a lavorare oltre l' orario e fare tanti
straordinari. Per quella che è la mia esperienza posso dire che se una persona non è contenta del proprio
lavoro deve avere il coraggio di cercare un altro lavoro che sia più adatto alle proprie esigenze oppure
cambiare la sede ed andare in un'altra città. Inoltre, partecipare a corsi di riqualificazione professionale o
master può aprire la strada per fare carriera e migliorare la propria condizione. Secondo me bisogna sempre
tenersi aggiornati e qualificati perché il mondo del lavoro cerca sempre persone più qualificate.