Sie sind auf Seite 1von 19

Mathetrainer

Die Themen des Mathetrainers helfen Ihnen, Ihre Mathekenntnisse zu überprüfen,


zu wiederholen und zu erweitern. Der Mathetrainer greift wichtiges mathematisches
Grundwissen auf, das Sie in Ihrer Ausbildung benötigen. Zu jedem Thema gibt es
auch Arbeitsblätter mit Übungsaufgaben.

1 Die Grundrechenarten
2 Die Bruchrechnung
3 Gleichungen
4 Zuordnungen und Dreisatz
5 Die Prozentrechnung
6 Der Kettensatz
7 Währungsrechnen
8 Die Zinsrechnung
9 Diagramme erstellen
1 Die Grundrechenarten
1.1 Addieren

Das Ergebnis beim Addieren heißt Summe. 12 + 7 = 19  Summe

plus
Schriftlich addieren:  398 + 5 273 + 82 = ?
Zahlen richtig unter-
einander schreiben: Addieren: Schreiben: Übertragen: Kurz:
T H Z E Einer (E) 2+3+8 = 13 3 1 3 9 8
3 9 8 Zehner (Z) 1 + 8 + 7 + 9 = 25 5 2 5 2 7 3
+ 5 2 7 3 Hunderter (H) 2 + 2 +3 = 7 7 + 8 2
+ 8 2 Tausender (T) 5 = 5 5 2 1
2 1 5 7 5 3
5 7 5 3

1.2 Subtrahieren

Das Ergebnis beim Subtrahieren heißt Differenz. 28 – 6 = 22  Differenz

minus
Schriftlich subtrahieren:  6 835 – 543 = ?
Zahlen richtig unter-
einander schreiben: Ergänzen: Schreiben: Übertragen: Kurz:
T H Z E Einer (E) 3+2 = 5 2 6 8 3 5
6 8 3 5 Zehner (Z) 4+9 = 13 9 1 – 5 4 3
– 5 4 3 Hunderter (H) 1 + 5 = 6;  6+2 = 8 2 1
1 Tausender (T) 0+6 = 6 6 6 2 9 2
6 2 9 2

Erster Lösungsweg: 75 – 21 – 15 –4 Zweiter Lösungsweg: 75 – 21 – 15 –4


= 54 – 15 –4 = 75 – 40
= 39 –4 = 35
= 35
21 + 15 + 4 = 40

Mehrere Zahlen schriftlich subtrahieren:  2 997 – 284 – 461 – 71 = ?


Zahlen richtig unter-
einander schreiben: Addieren und ergänzen: Schreiben: Übertragen: Kurz:
T H Z E Einer (E) 1 + 1 + 4 =   6;   6 + 1 = 7 1 2 9 9 7
2 9 9 7 Zehner (Z) 7 + 6 + 8 = 21;  21 + 8 = 29 8 2 – 2 8 4
– 2 8 4 Hunderter (H) 2 + 4 + 2 =   8;   8 + 1 = 9 1 – 4 6 1
– 4 6 1 Tausender (T) 0+2 = 2 2 – 7 1
– 7 1 2
2 2 1 8 1
2 1 8 1

2 Mathetrainer
1.3 Multiplizieren

Das Ergebnis beim Multiplizieren heißt Produkt. 3 · 4 = 12  Produkt

Halbschriftlich multiplizieren: 127 · 3 = ? mal


3 · 4 = 4 + 4 + 4 = 12
100 · 3 = 300
20 · 3 = 60
7 · 3 = 21
381

Schriftlich multiplizieren mit einstelligen Zahlen:  127 · 3 = ?


Multiplizieren: Schreiben: Übertragen: Kurz:
H Z E Einer (E) 3 · 7 = 21 1 2 1 2 7 · 3
1 2 7 · 3 Zehner (Z) 3 · 2 + 2 = 8 8 3 8 1
3 8 1 Hunderter (H) 3·1 = 3 3
H Z E

Schriftlich multiplizieren mit mehrstelligen Zahlen:  137 · 43 = ? Kurz:


1 3 7 · 4 3 Zuerst die Zehner: 137 · 4 = 548 1 3 7 · 4 3
5 4 8 Dann die Einer: 137 · 3 = 411 5 4 8
4 1 1 Zuletzt Addieren. 4 1 1
5 8 9 1 5 8 9 1

1.4 Dividieren

Das Ergebnis beim Dividieren heißt Quotient.    12 : 4 = 3  Quotient  Probe: 3 · 4 = 12 ç

geteilt durch
Schriftlich dividieren durch einstellige Zahlen:  834 : 6 = ?
1. Schritt: 2. Schritt: 3. Schritt: Kurz:
8 3 4 : 6 = 1 8 3 4 : 6 = 1 3 8 3 4 : 6 = 1 3 9 8 3 4 : 6 = 1 3 9
– 6 1 · 6 = 6 – 6 – 6 – 6
2 2 3 2 3 2 3
– 1 8 3 · 6 = 18 – 1 8 – 1 8
5 5 4 5 4
– 5 4 9 · 6 = 54 – 5 4
0 0

Oft gehen Divisionen nicht auf. Es bleibt ein Rest. Kurz:


5 4 2 1 : 6 = 9 5 4 2 1 : 6 = 9 0 3 3 5 4 2 1 : 6 = 9 0 3 R 3
– 5 4 9 · 6 = 54 – 5 4 Rest – 5 4
0 0 2 1 2 : 6 geht nicht. 0 2 1
– 1 8 3 · 6 = 18 Notieren Sie die 0 im – 1 8
3 Ergebnis, bevor Sie die 3
1 herunterholen!
Schriftlich dividieren durch mehrstellige Zahlen:  216 : 18 = ?
1. Schritt: 2. Schritt: Kurz:
2 1 6 : 1 8 = 1 2 1 6 : 1 8 = 1 2 2 1 6 : 1 8 = 1 2
– 1 8 1 · 18 = 18 – 1 8 – 1 8
3 3 6 3 6
– 3 6 2 · 18 = 36 – 3 6
0 0

1 Die Grundrechenarten 3
1.5 Rechenregeln

Klammern werden immer zuerst ausgerechnet.


17 – (5 + 8) = ?
17 – 13 = 4

Punktrechnung geht vor Strichrechnung.


24 – 12 : 3 = ? 16 + 5 · 7 = ? Aber: (16 + 5) · 7 = ?
24 – 4 = 20 16 + 35 = 51 21 · 7 = 147

2 Bruchrechnung
2.1 Bruchteile und Brüche

Zerlegt man ein Ganzes in 2, 3, 4, 5, … gleich große Teile, erhält man Halbe, Drittel, Viertel, Fünftel, …
1 1 1 1
Man schreibt 2 , 3 , 4 , 5 , … Das sind Bruchteile.

Teilt man z. B. eine Pizza in 4 gleich große Teile, erhält man Viertel.
1
Jeder Teil ist 4 der ganzen Pizza.

Bruchschreibweise
1 Der Zähler gibt die Anzahl der Bruchteile an.
Bruchstrich
4 Der Nenner gibt an, in wie viele Teile das Ganze unterteilt wurde.

1 3
Brüche mit gleichem Nenner heißen gleichnamig: 4 und 4 sind gleichnamig.
1 1
Brüche mit unterschiedlichem Nenner heißen ungleichnamig: 4 und 3 sind ungleichnamig.

Umwandlung 5 1
Bruch → gemischte Zahl: 2 = 22

Umwandlung 1 9
gemischte Zahl → Bruch: 24 = 4

4 Mathetrainer
Erweitern und kürzen

Bruch erweitern:
Zähler und Nenner mit 3 3·2 6 =
derselben Zahl multiplizieren 4 = 4·2 = 8

3 3 = 6
4 wurde erweitert mit 2. 4 8

Bruch kürzen:
Zähler und Nenner durch 4   4:2 2 =
dieselbe Zahl dividieren 10 = 10 : 2 = 5
4 2 4 = 2
10 wurde gekürzt auf 5 . 10 5
Gekürzt wurde mit 2.

2.2 Brüche Addieren und subtrahieren

1 9 +
Gleichnamige Brüche (Beispiel Addition): 12 + 12 = ?

1+9 10
Zähler addieren: 12 = 12

Wenn möglich: Ergebnis kürzen 10 5


oder als gemischte Zahl schreiben. 12 = 6

2 1 –
Ungleichnamige Brüche (Beispiel Subtraktion): 3 – 2 =?

Brüche zuerst gleichnamig machen: 2·2 1·3 4 3 –


(erweitern auf den gemeinsamen Nenner 6) 3·2 – 2·3 = 6 – 6 =?

Dann die Zähler subtrahieren: 4–3 1


6 =6

2.3 Brüche multiplizieren

Bruch mal Bruch: 1 2 1·2 2


Rechnen Sie: Zähler mal Zähler und Nenner mal Nenner. 3 · 5 = 3 · 5 = 15

Oft erleichtert Kürzen das Rechnen. 5 3 1 5 · 31 1 · 1 1


9 · 5 = 9·5 = 3·1 = 3
3 1
Ganze Zahl mal Bruch:
Die ganze Zahl zuerst in einen Bruch umwandeln. 3 4 3 4·3 12 2
4· 5 = 1 · 5 = 1·5 = 5 =2 5
Rechnen Sie dann: Zähler mal Zähler und Nenner mal Nenner.
oder kurz: 3 4·3 12 2
Zähler mit der ganzen Zahl multiplizieren. 4· 5 = 5 = 5 =2 5

2 Bruchrechnung 5
2.4 Brüche dividieren
Der Kehrwert
2 5 2 7 2·7 14 5 7
Bruch durch Bruch: von 7 ist 5 .
Mit dem Kehrwert des zweiten Bruches multiplizieren. 3 : 7 = 3 · 5 = 3 · 5 = 15

Ganze Zahl durch Bruch:


2 4 2 4 3 4·3 12
Die ganze Zahl zuerst in einen Bruch umwandeln. 4: 3 = 1 : 3 = 1 · 2 = 1·2 = 2 =6
Dann dividieren.

Bruch durch ganze Zahl:


5 5 2 5 1 5·1 5
Die ganze Zahl zuerst in einen Bruch umwandeln.
8 : 2 = 8 : 1 = 8 · 2 = 8 · 2 = 16
Dann dividieren.

oder kurz: 5 5 5
Den Nenner mit der ganzen Zahl multiplizieren. 8 : 2 = 8 · 2 = 16

2.5 Brüche als Dezimalbrüche schreiben

Brüche kann man auch mit einem 1 1 1


Komma als Dezimalbruch schreiben:      10 = 0,1      100 = 0,01     1 000 = 0,001

2 35 504
     10 = 0,2      100 = 0,35     1 000 = 0,504

1 5 3 75 1 8
2 = 10 = 0,5 4 = 100 = 0,75 125 = 1 000 = 0,008

Jeder Bruch kann auch als Divisions- 9 1


aufgabe geschrieben werden: 4 =9:4 6 =1:6

Führt man die Division aus, erhält 9 : 4 = 2, 2 5 1 : 6 = 0, 1 6


man einen Dezimalbruch: – 8 Komma setzen – 0 Komma setzen
1 0 1 0
– 8 – 6 Der Strich über der 6
2 0 4 0 bedeutet, dass sich die 6
unendlich oft wiederholt.
– 2 0 – 3 6
Man sagt: 0 Komma 1
0 4 0 Periode 6.
...

2.6 Runden

Folgt auf die letzte beizubehaltende Ziffer eine 1, 2, 3 oder 4, so wird abgerundet.
Folgt auf die letzte beizubehaltende Ziffer eine 5, 6, 7, 8 oder 9, so wird aufgerundet.

So werden zum Beispiel die Zahlen 45,0 bis 45,9 auf Ganze gerundet:

45,0 45,1 45,2 45,3 45,4 45,5 45,6 45,7 45,8 45,9 46,0

≈ 45 Abrunden Aufrunden ≈ 46

Beispiel: 82 645,3899
≈ heißt
Runden auf Ganze: ≈ 82 645 „gerundet“
Runden auf Zehner: ≈ 82 650 Runden auf Zehntel: ≈ 82 645,4
Runden auf Hunderter: ≈ 82 600 Runden auf Hundertstel: ≈ 82 645,39
Runden auf Tausender: ≈ 83 000 Runden auf Tausendstel: ≈ 82 645,390

6 Mathetrainer
3 Gleichungen
3.1 Gleichungen durch Addieren und Subtrahieren lösen

Gleichung:  x + 4 = 7

Ziel:
x soll allein auf einer Seite der Gleichung stehen.
X
Deshalb:
Auf beiden Seiten 4 subtrahieren. Auf beiden Seiten
x + 4 = 7 |– 4 4 Kugeln
wegnehmen
x + 4 – 4 = 7 – 4 X
x = 3
Probe:  3 + 4 = 7 ç

3.2 Gleichungen durch Multiplizieren und Dividieren lösen

Gleichung:  3 · x = 15 x
Gleichung: 7 = 4  anders geschrieben:
x:7=4
Ziel: Ziel:
x soll allein auf einer Seite der Gleichung stehen. x soll allein auf einer Seite der Gleichung stehen.

Deshalb: Deshalb:
Auf beiden Seiten durch 3 dividieren. Auf beiden Seiten mit 7 multiplizieren.

3 · x = 15 |:3 x : 7=4 |·7


3 : 3 · x = 15 : 3 x : 7 · 7=4 · 7
x =5 x = 28

Probe:  3 · 5 = 15 ç Probe:  28 : 7 = 4 ç

3.3 Gleichungen durch mehrfaches Umformen lösen

Gleichung:  3 · x + 7 = 13

Ziel:
X X X
x soll allein auf einer Seite der Gleichung stehen.

Deshalb:
1. Schritt  Auf beiden Seiten 7 subtrahieren. Auf beiden Seiten
2. Schritt  Auf beiden Seiten durch 3 dividieren. 7 Kugeln
X X X wegnehmen
3 · x + 7 = 13 |–7 1. Schritt
3 · x + 7 – 7 = 13 – 7
3 · x = 6 |:3 2. Schritt Auf beiden Seiten
3 : 3 · x = 6 : 3 nur ein Drittel
x = 2 X liegen lassen.

Probe:  3 · 2 + 7 = 13 ç

3 Gleichungen 7
4 Zuordnungen und Dreisatz
4.1 Proportionale Zuordnung

Ein Eimer mit 10 Liter Farbe reicht für eine Fläche von 50 m2.
Die doppelte Farbmenge reicht für eine doppelt so große Fläche. Fläche in m 2
Die halbe Farbmenge reicht für eine halb so große Fläche usw.
Die Zuordnung Farbmenge e Fläche ist proportional.
150
· 3
: 5 : 2 · 2 100

Farbmenge 1 ℓ 5 ℓ 10 ℓ 20 ℓ 30 ℓ


50
Fläche 5 m2 25 m2 50 m2 100 m2 150 m2
Menge in ℓ
: 5 : 2 · 2 0
10 20 30
· 3

Eine Zuordnung ist proportional, wenn gilt: Trägt man die Wertepaare im
• Zum Doppelten (Dreifachen usw.) der einen Größe gehört ­Koordinatensystem ein, liegen
das Doppelte (Dreifache usw.) der anderen Größe. die Punkte auf einer Geraden
• Zur Hälfte (zum Drittel usw.) der einen Größe gehört durch den Nullpunkt.
die Hälfte (das Drittel usw.) der anderen Größe.

Von der Einheit zur Mehrheit Von der Mehrheit zur Einheit

1 Kasten Apfelschorle wiegt 17 kg. 40 Liter Benzin kosten 58,36 €.


Wie viel kg wiegen 5 Kästen? Wie viel € kostet 1 Liter?

Ansatz: 1 e 17 kg Ansatz: 40 ℓ e 58,36 €


5 e ?  kg 1 ℓ e ? €

Rechnung: 1 Kasten wiegt 17 kg. Rechnung: 40 ℓ kosten 58,36 €.


5 Kästen wiegen 17 kg · 5 = 85 kg. 1 ℓ kostet 58,36 € : 40 = 1,459 €.

Kurzform: Kurzform:
Anzahl Gewicht Menge Preis

1 17 kg 40 ℓ 58,36 €


· 5 · 5 : 40 : 40
5 85 kg 1 ℓ 1,459 €

Antwort: 5 Kästen Apfelschorle wiegen 85 kg. Antwort: 1 Liter Benzin kostet 1,459 €.

Dreisatzrechnen bei proportionalen Zuordnungen


3 Liter Motoröl kosten 18 €. Ansatz: 3 ℓ e 18 €
Wie viel € kosten 8 Liter? 8 ℓ e ?  €

Dreisatz: Dreisatz in Kurzform:

1. gegebenes Wertepaar: 3 ℓ kosten 18 €. Menge Preis

2. Schluss auf die 1: 1 ℓ kostet 18 € : 3 = 6 €. 3 ℓ 18 €


: 3 : 3
3. Schluss auf das Gesuchte: 8 ℓ kosten 6 € · 8 = 48 €. 1 ℓ 6 €
· 8 · 8
8 ℓ 48 €
Antwort: 8 Liter Motoröl kosten 48 €.

8 Mathetrainer
4.2 Umgekehrt proportionale Zuordnung

Werden täglich 6 kg eines Futtervorrats verbraucht, reicht der Vorrat


12 Tage. Ist der Verbrauch pro Tag doppelt so groß, reicht der Vorrat
Anzahl der Tage
nur halb so viele Tage. Ist der Verbrauch pro Tag halb so groß, reicht
der Vorrat doppelt so viele Tage usw.
Die Zuordnung Verbrauch pro Tag e Anzahl der Tage ist umgekehrt 60
proportional.

· 3 40
: 3 : 2 · 2
20
Verbrauch pro Tag 1 kg 3 kg 6 kg 12 kg 18 kg
Anzahl der Tage 72 24 12 6 4 0 5 10 15
Verbrauch pro Tag in kg
· 3 · 2 : 2
: 3

Eine Zuordnung ist umgekehrt proportional, wenn gilt: Trägt man die Wertepaare
• Zum Doppelten (Dreifachen usw.) der einen Größe gehört im Koordinatensystem ein,
die Hälfte (das Drittel usw.) der anderen Größe. liegen die Punkte auf einer
• Zur Hälfte (zum Drittel usw.) der einen Größe gehört fallenden Kurve.
das Doppelte (Dreifache usw.) der anderen Größe.

Dreisatzrechnen bei umgekehrt proportionalen Zuordnungen


Ein Teich wird ausgepumpt. 2 Pumpen benötigen dazu 9 Stunden. Ansatz: 2 e 9 h
Wie viele Stunden benötigen 3 Pumpen zum Auspumpen des Teichs? 3e?h

Dreisatz: Dreisatz in Kurzform:

1. gegebenes Wertepaar: 2 Pumpen benötigen 9 h. Anzahl Zeit

2. Schluss auf die 1: 1 Pumpe benötigt 9 h · 2 = 18 h. 2 9 h


: 2 · 2
3. Schluss auf das Gesuchte: 3 Pumpen benötigen 18 h : 3 = 6 h. 1 18 h
· 3 : 3
3 6 h

Antwort: 3 Pumpen benötigen 6 Stunden. Auf beiden Seiten


umgekehrt rechnen!

4 Zuordnungen und Dreisatz 9


4.3 Mischungsrechnen

Aufgabe: Es werden 3 kg der Kaffeesorte Brasil mit 2 kg der Kaffeesorte Flora gemischt.
1 kg Kaffee der Sorte Brasil kostet 7 €. 1 kg Kaffee der Sorte Flora kostet 6 €.
Wie viel € kostet 1 kg der Mischung?

Lösung: 3 kg Brasil kosten 3 · 7 € = 21 €.


2 kg Flora kosten 2 · 6 € = 12 €.
5 kg der Mischung kosten 21 € + 12 € = 33 €.
1 kg der Mischung kostet 33 € : 5 = 6,60 €.

Antwort: 1 kg der Mischung kostet 6,60 €.

Aufgabe: 1 kg Kaffee wird aus Brasil- und Flora-Kaffee gemischt. Die Mischung soll zu 7 Teilen
aus Brasil-Kaffee und zu 9 Teilen aus Flora-Kaffee bestehen.
Wie viel g sind von jeder Kaffeesorte zu verwenden?

Lösung: Die Mischung besteht insgesamt aus 7 Teilen + 9 Teilen = 16 Teilen.


Für das Gesamtgewicht 1 kg = 1 000 g beträgt das Gewicht pro Teil 1 000 g : 16 = 62,5 g.
7 Teile Brasil-Kaffee wiegen 7 · 62,5 g = 437,5 g.
9 Teile Flora-Kaffee wiegen 9 · 62,5 g = 562,5 g.

Kontrolle: Zusammen ergeben die einzelnen Gewichte 437,5 g + 562,5 g = 1 000 g = 1 kg.

Antwort: Es sind 437,5 g Brasil-Kaffee mit 562,5 g Flora-Kaffee zu mischen.

4.4 Verteilungsrechnen

Aufgabe: In einem Mehrfamilienhaus sind im letzten Jahr 477 € Abfallgebühren angefallen. Diese werden
­gleich­mäßig auf alle Mieter verteilt. Die Abrechnung erfolgt pro Haushalt. Familie Schäfer besteht aus
5 Personen, Familie Brunotti aus 3 Personen. Herr Heinze lebt allein.
Wie viel € Abfallgebühren zahlen die einzelnen Haushalte?

Lösung: Insgesamt leben im Haus 5 + 3 + 1 = 9 Personen.


Die Abfallgebühren betragen pro Person 477 € : 9 = 53 €.
Bei Familie Schäfer leben 5 Personen. Sie zahlen zusammen 5 · 53 € = 265 €.
Bei Familie Brunotti leben 3 Personen. Sie zahlen zusammen 3 · 53 € = 159 €.
Herr Heinze zahlt für sich 1 · 53 € = 53 €.

Kontrolle: Zusammen ergeben die zu zahlenden Beträge 265 € + 159 € + 53 € = 477 €.

Antwort: Familie Schäfer zahlt 265 €, Familie Brunotti 159 € und Herr Heinze zahlt 53 € Abfallgebühren.

Aufgabe: Die drei Einzelhandelskaufleute Aumeier, Bamberg und Contento betreiben gemeinsam
ein Spielwarengeschäft. Der Gewinn von 37 200 € soll im Verhältnis 4 : 5 : 6 verteilt werden.
Aumeier erhält also 4 Anteile, Bamberg 5 Anteile und Contento 6 Anteile.
Wie viel € vom Gewinn erhält jeder?

Lösung: Die Summe der Anteile beträgt 4 Anteile + 5 Anteile + 6 Anteile = 15 Anteile.
Auf einen Anteil entfällt ein Gewinn von 37 200 € : 15 = 2 480 €.
Aumeier erhält 4 · 2 480 € = 9 920 €.
Bamberg erhält 5 · 2 480 € = 12 400 €.
Contento erhält 6 · 2 480 € = 14 880 €.

Kontrolle: Zusammen ergeben die einzelnen Geldbeträge 9 920 € + 12 400 € + 14 880 € = 37 200 €.

Antwort: Aumeier erhält 9 920 €, Bamberg 12 400 € und Contento 14 880 € vom Gewinn.

10 Mathetrainer
5 Prozentrechnung
5.1 Der Anteil an einem Ganzen

Anteile an einem Ganzen werden als 1 Zum Merken


1 % = 100 = 0,01
Brüche oder in Prozent angegeben. 1
Prozente (%) sind Brüche mit dem 1 = 100 % = 1
Nenner 100.
1
10 = 10 % = 0,1
6
8 der Gesamtfläche sind blau. 1
5 = 20 % = 0,2
Wie viel Prozent sind das? 1
2 = 50 % = 0,5
1. Möglichkeit
1
Bruch kürzen und erweitern 6 3 75 = 5 % = 0,05
20
auf den Nenner 100 8 = 4 = 100 = 75 % (75 Prozent)
1
2. Möglichkeit 4 = 25 % = 0,25
Zähler durch den Nenner dividieren 3
und die Hundertstel 2 Stellen nach 6 4 = 75 % = 0,75
dem Komma ablesen 8 = 6 : 8 = 0,75 = 75 %
1
8 = 12,5 % = 0,125
75 % der Gesamtfläche sind blau.
1 1
3 = 33 3  % ≈ 0,333

5.2 Grundbegriffe der Prozentrechnung

In der Prozentrechnung unterscheidet man zwischen 1 000 mℓ Milch mit einem Fettanteil von 3,5 %
Grundwert G, Prozentwert P und Prozentsatz p. enthalten 35 mℓ Fett.

Der Grundwert G ist das Ganze. Grundwert G = 1 000 mℓ


Er entspricht 100 %.

Der Prozentwert P stellt einen Anteil Prozentwert P = 35 mℓ


vom Grundwert dar.

Der Prozentsatz p gibt den Anteil Prozentsatz p = 3,5 %


des Prozentwertes vom Grundwert
in Prozent an.

5.3 Prozentwert berechnen

Vereinsmitglieder erhalten im Sportgeschäft alle Artikel 8 % billiger. Ein Trainingsanzug kostet 90 €.
Wie viel € spart ein Vereinsmitglied?

Gegeben: Grundwert G = 90 € Gesucht: Prozentwert P Beim Einsetzen


Prozentsatz p = 8 % = 0,08 in die Formel
den Prozentsatz
Rechnen mit dem Dreisatz: Rechnen mit der Formel: als Dezimalbruch
schreiben:
Prozent Preis P=G·p 8 % = 0,08.
100 % 90 €
: 100 : 100 P = 90 € · 0,08 = 7,20 €
1 % 0,90 €
· 8 · 8
8 % 7,20 € Antwort: Ein Vereinsmitglied spart 7,20 €.

5 Prozentrechnung 11
5.4 Prozentsatz berechnen

Beim TÜV werden 40 Fahrzeuge untersucht. 12 der überprüften Fahrzeuge haben Mängel.
Wie viel Prozent sind das?
Gegeben: Grundwert G = 40
Gesucht: Prozentsatz p
Prozentwert P = 12 Man kann auch
die gegebenen Werte
Rechnen mit dem Dreisatz: in die Grundformel
Rechnen mit der Formel: P = G · p einsetzen
Anzahl Prozent P und diese nach p
p= G auflösen.
40 100 %
: 40 : 40 12
1 2,5 % p = 40 = 0,3 = 30 %
· 12 · 12
12 30 %
Antwort: 30 % der Fahrzeuge haben Mängel.

5.5 Grundwert berechnen

Von einem Parkettboden werden 45 m2 erneuert. Dies sind 15 % der gesamten Bodenfläche.
Wie groß ist die Gesamtfläche des Parkettbodens?
Gegeben: Prozentwert P = 45 m2 Gesucht: Grundwert G
Prozentsatz p = 15 % = 0,15 Man kann auch
die gegebenen Werte
Rechnen mit dem Dreisatz: Rechnen mit der Formel: in die Grundformel
P P = G · p einsetzen
Prozent Fläche G= p und diese nach G
15 % auflösen.
45 m2 45 m2
: 15 : 15 G =  0,15 = 300 m2
1 % 3 m2
· 100 · 100
100 % 300 m2 Antwort: Die Gesamtfläche ist 300 m2 groß.

5.6 Grundwert vermehren

Eine Zugfahrkarte kostet 67 €. Der Preis wird um 4 % erhöht.


Wie viel € kostet die Fahrkarte nach der Preiserhöhung?

Gegeben: Grundwert G = 67 € Gesucht: vermehrter Grundwert P


Der Grundwert nimmt um 4 % zu.
e neuer Prozentsatz
p = 100 % + 4 % = 104 % = 1,04 Man kann
auch so rechnen:
4 % von 67 € sind 2,68 €
Rechnen mit dem Dreisatz: Rechnen mit der Formel:

Prozent Preis Neuer Preis:


P=G·p
67 € + 2,68 € = 69,68 €
100 % 67 €
: 100 : 100 P = 67 € · 1,04 = 69,68 €
1 % 0,67 €
· 104 · 104 Antwort: N
 ach der Preiserhöhung kostet
104 % 69,68 € die Fahrkarte 69,68 €.

12 Mathetrainer
5.7 Grundwert vermindern

Die Firma Benz hat im Vorjahr 1 560 Liter Heizöl verbraucht. In diesem Jahr sind es 12 % weniger.
Wie viel Liter Heizöl beträgt der Verbrauch in diesem Jahr?

Gegeben: Grundwert G = 1 560 ℓ Gesucht: verminderter Grundwert P


Der Grundwert nimmt um 12 % ab.
e neuer Prozentsatz Man kann
p = 100 % – 12 % = 88 % = 0,88 auch so rechnen:
12 % von 1560 ℓ sind 187,2 ℓ
Rechnen mit dem Dreisatz: Rechnen mit der Formel:
Verbrauch in diesem Jahr:
Prozent Verbrauch P=G·p 1560 ℓ − 187,2 ℓ = 1 372,8 ℓ

100 % 1 560 ℓ
: 100 : 100 P = 1 560 ℓ · 0,88 = 1 372,8 ℓ
1 % 15,6 ℓ
· 88 · 88 Antwort: In diesem Jahr beträgt der Verbrauch 1 372,8 ℓ
88 % 1 372,8 ℓ Heizöl.

5.8 Grundwert aus vermehrtem/vermindertem Wert berechnen

Der Preis eines Notebooks wurde um 15 % Der CO2-Ausstoß eines PKWs wurde um 10 % reduziert.
erhöht. Es kostet nun 644 €. Er beträgt nun nur noch 117 g pro km.
Wie teuer war das Notebook vorher? Wie hoch war der CO2-Ausstoß vorher?
vermehrter Grundwert P = 644 €
Gegeben:   verminderter Grundwert P = 117 g
Gegeben: 
Zunahme um 15 % Abnahme um 10 %
e neuer Prozentsatz e neuer Prozentsatz
p = 100 % + 15 % = 115 % = 1,15 p = 100 % – 10 % = 90 % = 0,9

Gesucht: Grundwert G Gesucht: Grundwert G

Rechnen mit der Formel: Rechnen mit der Formel:


P 644 € P 117 g
G = p   G = 1,15 = 560 € G = p   G = 0,9 = 130 g

Antwort: Vorher kostete das Notebook 560 €. Antwort: Vorher betrug der CO2-Ausstoß
130 g pro km.

5 Prozentrechnung 13
6 Der Kettensatz
Der Kettensatz ist ein zusammengesetzter Dreisatz. Er ist wie eine Kette aufgebaut,
bei der die zusammengehörenden Glieder hintereinander aufgezogen werden.

Beispiel: Die Top Bike GmbH möchte 21 Fachbodenregale im Wareneingangslager bauen lassen.
Der Regalbauspezialist Fynn Steinmüller nimmt für 5 Arbeitstage 1.300 €. Er fertigt 4 Regale
in 8 Stunden an. Ein Arbeitstag Herrn Steinmüllers dauert 8,25 Stunden.
Wie viel Lohnkosten kommen auf die Top Bike GmbH zu?

Lösung: 1. Schritt: Es wird eine Frage gebildet. Dabei ist zu beachten, dass zusammengehörende
Informationen bzw. Wertbeziehungen hintereinandergeschrieben werden:
Wie viel € kostet die Herstellung von 21 Holzregalen, wenn 4 Holzregale in 8 Stunden
gefertigt werden, 8,25 Stunden einem Arbeitstag entsprechen und fünf Arbeitstage
1.300,00 € kosten?

2. Schritt: Dann wird diese Frage zusammen mit den Bedingungen in ein Gleichungssystem
umgestellt. Die Aufstellung der Kette wird mit der ersten Wertbeziehung des Fragesatzes
begonnen. Die gesuchte Größe (€) wird vorangestellt. Die weiteren Kettenglieder folgen.
Dabei beginnt das neue Kettenglied immer mit der Bezeichnung, mit der das vorherige
Kettenglied endete. Das letzte Kettenglied muss die Bezeichnung des ersten Kettengliedes
haben (€).

x € ≙ 21 Holzregale
4 Holzregale ≙ 8 Stunden
8,25 Stunden ≙ 1 Arbeitstag
5 Arbeitstage ≙ 1.300,00x €

3. Schritt: Nun wird durch die Entsprichtzeichen ein langer Strich gezogen:

x € ≙ 21 Holzregale
4 Holzregale ≙ 8 Stunden
8,25 Stunden ≙ 1 Arbeitstag
5 Arbeitstage ≙ 1.300,00x €

4. Schritt: Jetzt wird eine Bruchgleichung aufgestellt. Die gesuchte Größe (? €)


steht links vom Gleichheitszeichen. Rechts steht ein Bruch, der wie folgt gebildet wird:

Zähler: Produkt aus den Größen rechts vom gezogenen Strich.


Nenner: Produkt aus den restlichen Größen links vom gezogenen Strich.

21 Holzregale · 8 Stunden · 1 Tag · 1.300,00 €


x= 4 Holzregale · 8,25 Stunden · 5 Tage

5. Schritt: Dann kann das Ergebnis ausgerechnet werden:


x = 1.323,64 €

Antwort: Auf die Top Bike GmbH kommen 1.323,64 € Lohnkosten zu.

14 Mathetrainer
7 Währungsrechnen
Der Wechselkurs gibt den Wert einer Währungseinheit, Sortenkurse für 1 €
z. B. 1 €, in der jeweils anderen Währungseinheit an. Land Währung
Ausländische Banknoten und Münzen werden als Sorten Ankauf Verkauf
bezeichnet.
Großbritannien Pfund (GBP) 0,8320 0,7730

Schweiz Franken (CHK) 1,2340 1,1680

USA Dollar (USD) 1,2930 1,2080

Umtausch von Euro in ausländische Währung Umtausch von ausländischer Währung in Euro
Kauft man bei einer Bank ausländische Währungen, gilt Verkauft man an eine Bank ausländische Währungen, gilt
der Ankaufskurs. der Verkaufskurs.
Beispiel: Wie viel € muss Tim für 700 CHF zahlen? Beispiel: Wie viel € erhält Elvira für 160 USD?

Franken Euro Dollar Euro

1,2340 CHF 1 € 1,2080 USD 1 €


: 1,2340 : 1,2340 : 1,2080 : 1,2080
1 CHF 0,8104 € 1 USD 0,8278 €
· 700 · 700 · 160 · 160
700 CHF 567,28 € 700 USD 132,45 €

Tim muss 567,28 € zahlen. Elvira erhält 132,45 €.


Um schneller und genauer zu
rechnen, kann man in einem Schritt rechnen:
700
1 € · 1,2340 ≈ 567,26 €.

Bei bargeldlosen Zahlungen


Devisenkurse für 1 €
(z. B. Überweisungen, Kreditkartenzahlungen, Land Währung
Schecks) gelten die Devisenkurse. Geld Brief

Großbritannien Pfund (GBP) 0,8007 0,8047

Japan Yen (JPY) 100,01 100,49

Schweiz Franken (CHK) 1,1991 1,2782

USA Dollar (USD) 1,2527 1,2587

Kauf aus dem Ausland Verkauf ins Ausland


Zahlt man Geld für eine Rechnung in ausländischer Erhält man Geld aus einer Rechnung in ausländischer
Währung, gilt der Geldkurs. Währung, gilt der Briefkurs.
Beispiel: Beispiel:
Florian bestellt im Internet fünf CDs aus den USA. Ein Großhändler verkauft einen Posten Nägel und
Er erhält eine Rechnung über 80,72 USD. Schrauben für 3.300 USD in die USA. Der Gegenwert in
Mit wie viel Euro wird Florians Bankkonto belastet, Euro wird auf dem Bankkonto des Großhändlers
wenn er den Rechnungsbetrag überweist? ­gutgeschrieben. Wie viel Euro sind dies?

Dollar Euro Dollar Euro


1,2527 USD 1 € 1,2587 USD 1 €
: 1,2527 : 1,2527 : 1,2587 : 1,2527
1 USD 0,7983 € 1 USD 0,7945 €
· 80,72 · 80,72 · 3.300 · 3.300
80,72 USD 64,44 € 3.300 USD 2.621,85 €

Das Bankkonto wird mit 64,44 € belastet. Es werden 2.621,85 € gutgeschrieben.

7 Währungsrechnen 15
8 Zinsrechnung
8.1 Zinsen berechnen

Die Zinsrechnung ist eine Anwendung der Prozentrechnung mit speziellen Begriffen.
Grundwert G → Kapital K Prozentwert P → Zinsen Z Prozentsatz p → Zinssatz p
Zinssätze beziehen sich
in der Regel auf 1 Jahr.
Frau Mayer hat ein Guthaben von 420 € auf der Bank. Das Guthaben wird mit einem Zinssatz von 2 % verzinst.
Wie viel € Zinsen erhält Frau Mayer nach einem Jahr?
Gegeben: Kapital K = 420 € Man kann bei der
Zinssatz p = 2 % = 0,02 Zinsrechnung auch mit
dem Dreisatz wie bei der
Gesucht: Jahreszinsen Z Prozentrechnung
rechnen.
Zinsformel: Z = K · p  Z = 420 € · 0,02 = 8,40 €

Antwort: Frau Mayer erhält nach einem Jahr 8,40 € Zinsen.

8.2 Zinssatz oder Kapital berechnen

Zinssatz berechnen Kapital berechnen


Hassan hat 890 € bei einer Bank fest angelegt. Nach einem Nico erhält für sein Guthaben von der Bank jährlich 33 €
Jahr erhält er 19,58 € Zinsen. Zinsen. Der Zinssatz beträgt 3 %.
Mit welchem Zinssatz wurde sein Geld verzinst? Wie hoch ist das Guthaben?
Gegeben: Kapital K = 890 € Gegeben: Zinsen Z = 33 €
Zinsen Z = 19,58 € Zinssatz p = 3 % = 0,03

Gesucht: Zinssatz p Gesucht: Kapital K


Z 19,58 € Z 33 €
Formel: p = K   p = 890 € = 0,022 = 2,2 % Formel: K = p   K = 0,03 = 1 100 €

Antwort: Der Zinssatz beträgt 2,2 %. Antwort: Das Guthaben beträgt 1 100 €.

8.3 Monatszinsen berechnen

Tobias leiht sich bei seiner Bank 2 500 €. Die Bank verlangt dafür einen Zinssatz von 6,6 %.
Tobias möchte das Geld aber nicht erst nach einem Jahr, sondern schon nach 9 Monaten
zurück zahlen.Wie viel € Zinsen muss Tobias dann für den Kredit bezahlen?
Gegeben: Kapital K = 2 500 € Ein Jahr hat 12 Monate.
Zinssatz p = 6,6 % = 0,066 1
Jeden Monat fallen 12 der Jahreszinsen an.
Anzahl der Monate m = 9 9
Für 9 Monate fallen 12 der
Gesucht: Zinsen Z Jahreszinsen an.

Rechnen mit dem Dreisatz Rechnen mit der Formel


Zinsen für 12 Monate (ein Jahr): K · p = 2 500 € · 0,066 = 165 € K·p·m
Z=
Zinsen für 1 Monat: 165 € : 12 = 13,75 € 12
Zinsen für 9 Monate: 13,75 € · 9 = 123,75 € 2 500 € · 0,066 · 9
Z= 12
Z = 123,75 €

Antwort: Tobias muss für seinen Kredit nach 9 Monaten 123,75 € Zinsen bezahlen.

16 Mathetrainer
8.4 Tageszinsen berechnen

Ronja bekommt von ihrer Oma 700 € geschenkt.


In 72 Tagen fährt sie in den Urlaub und legt das Geld
bis dahin bei der Bank zu einem Zinssatz von 3,6 % an.
Wie viel € Zinsen erhält Ronja für das angelegte Geld?
Gegeben: Kapital K = 700 €
Zinssatz p = 3,6 % = 0,036 So rechnet die Bank:
Anzahl der Tage t = 72 1 Jahr = 360 Zinstage
1 Monat = 30 Zinstage
Gesucht: Zinsen Z

Rechnen mit dem Dreisatz Rechnen mit der Formel


Zinsen für 360 Tage (ein Jahr): K · p = 700 € · 0,036 = 25,20 € K·p·t
Z=
Zinsen für 1 Tag: 25,20 € : 360 = 0,07 € 360
Zinsen für 72 Tage: 0,07 € · 72 = 5,04 € 700 € · 0,036 · 72
Z= 360
Z = 5,04 €

Antwort: Ronja erhält für das angelegte Kapital nach 72 Tagen 5,04 € Zinsen.

8.5 Anzahl der Zinstage bestimmen

So rechnet die Bank: 1 Jahr = 360 Zinstage


1 Monat = 30 Zinstage
1 Jahr = 12 Zinsmonate

Bei der Berechnung der Zinstage wird der erste Tag nicht mitgezählt.

Bestimmen Sie die Anzahl der Zinstage für den Zeitraum


24. Juni bis 13. August.

Man beginnt zu zählen ab dem 25. Juni:


6 Tage im Juni + 30 Tage im Juli + 13 Tage im August = 49 Zinstage

8.6 Promille berechnen

Sehr geringe Anteile gibt man häufig in Promille an. 1


1 ‰ = 1.000 = 0,001
Promille (‰) sind Brüche mit dem Nenner 1.000.
Ein Mensch hat ca. 5 Liter Blut. Bei einer Verkehrskontrolle wurden 0,6 ‰ Alkoholgehalt gemessen.
Wie viel mℓ Alkohol waren im Blut?
Mit Promille­sätzen
Gegeben: Grundwert G = 5 ℓ = 5.000 mℓ Gesucht: Promillewert P
rechnet man genauso
Promillesatz p = 0,6 ‰ wie mit Der Prozent-
Der
Grundwert G sätzen.
entspricht Rechnen mit dem Dreisatz: Rechnen mit der Formel:
1.000 ‰. Promille Menge P=G·p

1.000 ‰ 5.000 mℓ P = 5.000 mℓ · 0,0006 = 3 mℓ


: 1.000 : 100
1 ‰ 5 mℓ
· 0,6 · 0,6
0,6 ‰ 3 mℓ Antwort: Im Blut waren 3 mℓ Alkohol.

8 Zinsrechnung 17
9 Diagramme erstellen
9.1 Umrechnung Anzahl ←→ Anteil

In vielen Tabellen und Diagrammen wird nicht die Anzahl (absolute Häufigkeit),
sondern der Anteil (relative Häufigkeit) in Prozent angegeben.

Beispiel: In einem Sportverein sind 168 Frauen Von der Anzahl zum Anteil
und 232 Männer Mitglied. 168
Frauen: 400 = 0,42 = 42 %
Frauen Männer
232
Männer: 400 = 0,58 = 58 %
Anzahl 168 232

Anteil 42 % 58 %


Von dem Anteil zur Anzahl
Gesamtanzahl der Mitglieder: Frauen: 42 % von 400 = 400 · 0,42 = 168
168 + 232 = 400 Die Gesamtanzahl Männer: 58 % von 400 = 400 · 0,58 = 232
entspricht 100 %.

9.2 Durchschnitt – arithmetischer Mittelwert

Eine Bäckerei entnimmt ihrer Tagesproduktion eine Stichprobe von 15 Broten. Sie möchte das
durchschnittliche Gewicht dieser Brote ermitteln. Mathematisch ausgedrückt bedeutet dies,
den arithmetischen Mittelwert x zu berechnen.
Gewicht der Brote (Urliste):
503 g, 499 g, 511 g, 500 g, 498 g, 516 g, 500 g, 505 g, 507 g, 496 g, 524 g, 511 g, 501 g, 513 g, 506 g

Berechnung des Durchschnitts


1. Anzahl der Werte bestimmen:
Es sind 15 Werte (Brotgewichte).
2. Alle Werte addieren:
503 g + 499 g + 511 g + 500 g + 498 g + 516 g + 500 g +
505 g + 507 g + 496 g + 524 g + 511 g + 501 g + 513 g + 506 g = 7 590 g
3. Die Summe durch die Anzahl der Werte dividieren:
7 590 g
x= 15 = 506 g

Das durchschnittliche Brotgewicht beträgt 506 g.

9.3 Säulen- und Balkendiagramm

Ergebnis von 30 Klausuren: Säulendiagramm Balkendiagramm

Note 1 2 3 4 5 6 Anzahl der Klausuren


Note 1
12
Anzahl der Note 2
2 8 12 4 2 2 10
Klausuren
Note 3
8
Die Darstellung im Säulendiagramm bzw. 6 Note 4
Balkendiagramm ergibt einen schnellen 4 Note 5
Überblick über die Notenverteilung.
2 Note 6 Anzahl der Klausuren
0
1 2 3 4 5 6 Note 0 2 4 6 8 10 12

Die Höhe der Säulen gibt jeweils Die Länge der Balken gibt jeweils
die Anzahl der Klausuren an. die Anzahl der Klausuren an.

18 Mathetrainer
9.4 Liniendiagramm

Anzahl der Erwerbstätigen in Deutschland


(gerundet auf 100 000):

Liniendiagramm
Jahr 2004 2005 2006 2007 2008 2009
Erwerbstätige in Millionen
Erwerbstätige
38,9 38,8 39,1 39,8 40,3 40,3 40,0
in Millionen

In Liniendiagrammen werden häufig zeitliche 39,0


Entwicklungen dargestellt. Dabei werden die
einzelnen Werte durch gerade Linien verbunden. 38,0

Jahr

2004 2005 2006 2007 2008 2009

9.5 Kreisdiagramm

Das Kreisdiagramm zeigt die Verteilung der Alle Privathaushalte (100 %) entsprechen
Privathaushalte in Deutschland nach der Anzahl dem Vollkreis (360°).
der Personen, die darin leben (Stand 2009).
100 % ≙ 360° 1 % ≙ 3,6°

4 Personen 12,8 % Vom Anteil zur Winkelgröße


(46°)
1 Person: 39,7 % ≙ 39,7 · 3,6° ≈ 143°
3 Personen 13,3 % 39,7 % 1 Person 2 Personen: 34,2 % ≙ 34,2 · 3,6° ≈ 123°
(48°) (143°)
Von der Winkelgröße zum Anteil
2 Personen 34,2 %
3 Personen: 48° ≙ 48 : 3,6 % ≈ 13,3 %
(123°)
4 oder mehr Personen: 46° ≙ 46 : 3,6 % ≈ 12,8 %

In Kreisdiagrammen werden stets die Anteile


an einer Gesamtmenge (100 %) dargestellt.

9.6 Diagramme interpretieren

Ben und Maja sind Nachbarn. Ben fährt mit dem Moped
zur Berufsschule, Maja mit dem Auto.

Aus dem Weg-Zeit-Diagramm erkennt man beispielsweise:


Strecke in km
20 • Ben fährt um 7:10 Uhr los und kommt um 7:50 Uhr an.
Er benötigt 40 min für die 20 km lange Strecke.
Ben • Maja fährt um 7:25 Uhr los und kommt um 7:45 Uhr an.
10 Sie benötigt 20 min für die 20 km lange Strecke.
Maja • Maja fährt schneller, ihr Graph im Diagramm
Uhrzeit verläuft steiler.
0 • Maja überholt Ben nach 15 km um 7:40 Uhr.
7:10 7:20 7:30 7:40 7:50

9 Diagramme erstellen 19