Sie sind auf Seite 1von 8

Vertikale Spiralgehäuse-Kreiselpumpe

Vertical Volute Casing Centrifugal Pump

ALLUB ®
Baureihe / Series NSSV

Verwendung / Haupteinsatzgebiete Usage / Primary Application area


Zur Schmier- und Dichtölversorgung von Turbinen, Großver- For lube and sealing oil supply to turbines, large compressors
dichtern und Großgetrieben. Außerdem in allen Industriezwei- and heavy gear sets. Moreover in all industrial branches for
gen zum Fördern von schmierenden, nicht korrosiven Flüssig- the delivery of lubricating, non-corrosive fluids without abra-
keiten ohne abrasive Bestandteile. sive substances.

Bauart Design
Einstufige, einströmige Spiralgehäuse-Kreiselpumpe für ver- Single-stage, single-flow volute casing centrifugal pump for
tikalen Einbau in Ölbehälter vertical installation in oil tanks

Wellenabdichtung Shaft sealing


Die Pumpe besitzt am Welleneintritt in das Spiralgehäuse The pump operates without the need for shaft seal . Thus cost and
keine Wellenabdichtung. Damit entfallen kosten- und war- maintenance - intensive work on wear-susceptible sealing ele-
tungsintensive Arbeiten an verschleißanfälligen Dichtelemen- ments is avoided. In the mounting plate area, a seal ring on the
ten. Im Bereich der Aufsetzplatte ist das obere Wälzlager shaft protects the upper antifriction bearing from dust and humidity
durch einen Wellendichtring vor Staub und Feuchtigkeit aus out of the environment.
der Umgebung geschützt.

Lagerung/Lagerschmierung Bearing/Bearing lubrication


Die Lagerung erfolgt in 2 Rillenkugellagern nach DIN 625. Das The pump shaft loads are absorbed by two ball bearings acc.
pumpenseitige Lager wird durch das Fördermedium ge- to DIN 625. The pump-side bearing is lubricated by the deliv-
schmiert. Antriebsseitig ist standardmäßig Fettschmierung ery medium. On the drive side, the bearing uses standard re-
(nachschmierbar) vorgesehen. Alternativ ist auch Ölschmie- greaseable lubrication. Alternatively oil lubrication is also pos-
rung möglich (Mehrpreis). sible (additional charge).

Leistungsdaten Performance data


Zulässiger Pumpen-Innendruck: 16 bar Max. allowable pump casing pressure: 16 bar
Zulässige Temperatur des Fördermediums: 120 °C Max. allowable liquid temperature: 120 °C
Max. Fördermenge: 550 m3/h Max. capacity: 550 m3/h
Max. Förderhöhe: 150 m • Max. delivery head: 150 m •
Normdrehzahlen 1450/1750/2900/3500 1/min k Standard speeds 1450/1750/2900/3500 1/min k
• Größer 120 m Werkstoffausführung W 106 verwenden. • Higher than 120 m use material W 106.
k max. zul. Antriebsleistung und Drehzahl entsprechend den Pumpenkennli- k Max. admissible pump input power and rotating speed according to the
nien für die jeweilige Baugröße! Andere Drehzahlen, z.B. bei Einsatz von pump characteristics for the specific pump size! Other speeds are possible,
Gleichstrommotoren, sind möglich. e.g. with use of d.c. motors.

Eintauch-Tiefen Immersion depth


Die Eintauch-Tiefen ab Unterkante Aufsetzplatte bis Unterkan- The immersion depth is measured from underside of the mounting
te Saugkorb sind in 100mm-Schritten wählbar von 700mm bis plate to underside of the suction strainer. It is selectable in 100mm
1500 mm. Die Lagerabstände sind dabei so gewählt, dass bei increments from 700mm to 1500 mm. The distances between
allen zulässigen Antriebs-Drehzahlen ein Betrieb unterhalb der bearings are selected in a way that, at all permissible rotating
st
1. biegekritischen Drehzahl gewährleistet ist. speeds, operation is ensured below the 1 critical speed.

Stutzenstellung / Flansche Branch positions / flanges


Saugstutzen: axial nach unten Suction: axially downward
Der angebaute Saugkorb verhindert das Ansaugen grober The attached suction strainer prevents coarse contamination from
Verschmutzungen! entering the pump!
Druckstutzen: vertikal nach oben Delivery: vertically upward
Durch Erweiterung der Druckrohrnennweite wird die Fließge- The flow velocity and thus flow losses and noise emissions are
schwindigkeit und damit Strömungsverluste und Geräusch- substantially reduced by increasing the size relative to the pump
Emissionen erheblich reduziert. outlet.
Flanschausführung nach EN 1092-1 oder ASME B16.5 mög- Pump flange connections acc. to EN 1092-1 or ANSI ASME B16.5
lich. are also available.
Ein angeflanschter 90° Rohrbogen kann mitgeliefert werden A flanged 90° elbow can be provided (additional charge).
(Mehrpreis).

1
Baureihe/Series NSSV

Aufsetzplatte Mounting plate


Abmessungen und Anordnung der Befestigungsschrauben Dimensions and arrangement of the securing bolts are de-
sind in Abhängigkeit der Pumpenbaugröße und des Antriebs- pended on the pump size and the drive motor (see dimen-
motors festgelegt (siehe Maßzeichnung). Auf Wunsch können sioned drawing). Other bolt hole sizes and patterns can be
gegen Mehrpreis andere Abmessungen und/oder andere supplied to adapted to any tank opening (additional charge).
Verschraubungs-Anordnungen - angepasst an die Tanköff-
nung - geliefert werden.

Rückschlagklappe Check valve


Im Druckrohr kann unterhalb der Aufsetzplatte gegen Aufpreis In the pressure piping, a check valve can be optionally in-
eine Rückschlagklappe vorgesehen werden. In diesem Falle stalled underneath the mounting plate (additional charge). In
wird zusätzlich ein Druckmess-Anschluss vom Spiralgehäuse this case, a pressure measuring connection from the volute
zur Aufsetzplatte hochgeführt, der eine Kontrolle des ord- casing to the mounting plate will be included. When starting
nungsgemäßen Druckaufbaus beim Anlaufen der Pumpe er- the pump, a control of the normal pressure build-up is pro-
möglicht. vided.

Antrieb Drive
Als Pumpenantrieb sind standardmäßig oberflächengekühlte Surface-cooled three phase squirrel-cage induction motors, IM
Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren nach IEC- oder NEMA- V1 type of construction; according to IEC or NEMA-Standards,
Norm sowie Gleichstrommotoren vorgesehen; Bauform: V1. as well as d.c. motors.
Andere Antriebe auf Anfrage. Other drives on demand.

Wellenkupplung Shaft coupling


Das Motor-Wellenende ist mit einer oberhalb der Aufsetzplatte Arranged above the mounting plate plate, the motor shaft end
angeordneten flexiblen Klauenkupplung mit der Pumpenwelle is connected by a flexible coupling with the pump shaft.
verbunden.
Die Zentrierungen von Motor und Pumpe in der Antriebsla- Rabbit joins in the lantern provides accurate alignment of the
terne sorgen für exakte Fluchtung der Wellenenden; eine drive motor and pump shaft end. Fine adjustments of the cou-
Kupplungs-Feinausrichtung ist nicht erforderlich! pling are not necessary!

Leistungsnachweis Performance testing


Gegen Berechnung kann ein Werksprobelauf mit Fördermedi- A factory performance test with lubricating oil of 15-25 mm²/s
um Schmieröl (Viskosität: 15-25 mm2/s) durchgeführt werden. can be run at extra cost. Pump performances per
Förderleistungen entsprechend ISO 9906 Klasse 2. ISO 9906 class 2.

Lackierung Painting
Oberhalb Aufsetzplatte grundiert und lackiert nach Allweiler- Mounting plate upper side: primed and coated according to
Standard. Unterhalb Aufsetzplatte ohne Grundierung und La- Allweiler standards.
ckierung. Konserviert nach Allweiler Standard.
Mounting plate underside: bare and preserved according to
Sonderlackierungen nach Kundenwunsch nach Rücksprache
Allweiler standards.
im Werk möglich (Mehrpreis).
Special painting on demand (additional charge)

Kurzbezeichnung Abbreviation system


NSSV 65-250/01 F R 1100 W69 NSSV 65-250/01 F R 1100 W69
Baureihe Series
Baugröße / Hydraulik Size /Hydraulic version
Lagerschmierung • Bearing Lubrication •
Rückschlagklappe (optional) Check valve (optional)
Eintauchtiefe (mm) Immersion depth (mm)
Werkstoffausführung Material
• F fettgeschmiertes antriebsseitiges Lager • F grease lubricated bearing (drive side)
O ölgeschmiertes antriebsseitiges Lager O oil lubricated bearing (drive side)

Werkstoffe Materials
Benennung Teil-Nr. W69 W106 Description Part No. W69 W106
Spiralgehäuse 102.01 EN-GJL-250 (GG-25) EN-GJS-400-15(GGG-40) Volute casing 102.01 EN-GJL-250 (GG-25) EN-GJS-400-15(GGG-40)
Laufrad ‚ 230.01 EN-GJL-200 (GG-20) EN-GJL-200 (GG-20) Impeller ‚ 230.01 EN-GJL-200 (GG-20) EN-GJL-200 (GG-20)
Verbindungsstück 145.01 Connection column 145.01
Stahl Steel
Welle 210.01 Shaft 210.01
Lagergehäuse 350.02 EN-GJL-250 (GG-25) Bearing housing 350.02 EN-GJL-250 (GG-25)
Steigrohr 711.01 Discharge piping 711.01
Saugkorb 748.01 Stahl Suction strainer 748.01 Steel
Aufsetzplatte 893.01 Mounting plate 893.01

‚ Laufrad in Bronze (G-CuAl10Ni) gegen Aufpreis möglich ‚ Impeller in material design bronze (G-CuAl10Ni) possible (additonal charge)

2 VM 876 D/GB 04.03 Ident-Nr./No: 796 307


Baureihe/Series NSSV

Axiallager / Thrust bearing


Lange Lebensdauer und hohe Be- Antriebslaterne / Motor lantern
triebssicherheit durch großzügig Keine Feinausrichtung der Kupp-
dimensioniertes Rillenkugellager lung notwendig. Die dreh- und
zur Aufnahme der Axialkräfte. biegesteife Laterne mit präzisen
Zentrierungen stellt eine exakte
High durability and operational Fluchtung von Pumpen-und Mo-
reliability by generously dimen- torwellenende sicher
sioned ball bearings to counteract
axial forces. Lubrication via No adjustment of the coupling is
grease fitting, optionally with necessary. The lantern is both ro-
forced oil lubrication deliverable. tationally stiff and bending resis-
tance. Rabbits guarantee acurate
alignment of pump and motor
Aufsetzplatte / Mounting plate ends.
Verwindungssteife ebene Auflage
zur Montage auf dem Schmieröl-
tank.
Abgedichtete Durchgangsgewin- Druckmess-Anschluss /
debohrungen erlauben einen Pressure measuring connecti-
Unterdruck im Tank. on
Sichere Montage und Demontage Kontrolle des Druckaufbaus beim
durch Transportösen. Anfahren der Pumpe (nur bei Va-
riante mit Rückschlagklappe).
Buckling resistant even support
for tank top mounting. Sealed Controlled pressure build up at
tapped through holes allow nega- start of the pump (version with
tive pressure in the tank. Safe as- check valve).
sembly and disassembly by eye-
bolts.

Welle / Shaft
Sicherer Betrieb im unterkriti-
schen Bereich mit einem Abstand Rückschlagklappe (Option) /
von mindestens 25% zur kriti- Check valve (option)
schen Drehzahl. Mit geringen Strömungsverlust-
Operational safety with a mini- werten wird eine Rückströmung
mum of 25% below critical speed. im Standby-Betrieb verhindert.
Reverse flow prevented at stand-
by. Very little pressure loss during
Drallbrecherrippen / operation.
Anti vortex ribs
Die zum Patent angemeldeten
Drallbrecherrippen verhindern den
Lufteintrag ins Schmieröl.
Steigrohr / Discharge piping
Patend pending anti vortex ribs Die Montage-Schweißnaht ver-
prevent aeration of the lubrication hindert Verspannungen beim
oil. Pumpen-Zusammenbau.
The final weld is performed during
Spiralgehäuse / Volute casing pump assembly to avoid piping
Drucksichere Gehäuseteile in stress.
bester Gussqualität (eigene Gie-
ßerei) für hohe Betriebssicherheit.
For high operational safety, pres- Schweißnähte / Welds
sure containing housing compo- Ausführung von Schweißverbin-
nents are of high quality (own dungen nach ISO 5817, Bewer-
foundry) grey cast or ductile
tungsgruppe B (→ hohe Anforde-
graphite iron (optional).
rung)
Hydraulik / Hydraulic system Die Schweißnähte werden von
Optimierte Hydraulik mit sehr gu- verfahrensgeprüften Schweißern
ten Wirkungsgraden. durchgeführt.
Minimierte Axialkräfte durch Ent- The workmanship of welded con-
lastungsbohrungen im Laufrad nections complies with ISO 5817,
Optimised hydraulics with very assessment group B (→ high re-
high degrees of efficiency. Mini- quirements) and is performed by
mized axial forces due to balanc- certified welders.
ing holes in the impeller.

Saugkorb / Suction strainer Radiallager / Journal bearing Verschraubungen /


Verhindert das Ansaugen von Lange Lebensdauer und hohe Betriebssicherheit Screwed connection
groben Verschmutzungen durch ein großzügig dimensioniertes, durch das Spezielle Sicherungsscheiben an
Prevents intake of coarse dirt par- Fördermedium geschmiertes Rillenkugellager allen Verschraubungen unterhallb
ticles. der Aufsetzplatte gewährleisten
High durability and operational safety by ball bear-
eine hohe Betriebssicherheit.
ings dimensioned with high tolerances and lubrica-
tion by the pumped medium. Special lock washers applied to
all bolt connections below the
mounting plate guarantee opera-
tional safety.

VM 876 D/GB 04.03 Ident-Nr./No: 796 307 3


Baureihe/Series NSSV

Kennfelder / Performance graphs


n = 1450 1/min
n = 1450 rpm

n = 2900 1/min
n = 2900 rpm

Die maximal zulässigen Leistungen sind zu beachten!


Do not exceed max allowable shaft power limit!

4 VM 876 D/GB 04.03 Ident-Nr./No: 796 307


Baureihe/Series NSSV

n = 1750 1/min
n = 1750 rpm

n = 3500 1/min
n = 3500 rpm

Die maximal zulässigen Leistungen sind zu beachten!


Do not exceed max allowable shaft power limit!

VM 876 D/GB 04.03 Ident-Nr./No: 796 307 5


Baureihe/Series NSSV

Schnittbild / Sectional drawing


Ausführung mit fettgeschmierter Lagerung / Design with grease lubricated bearing

867.01
341.01
861.02
940.02
861.01
400.05
360.02 914.02
930.01
974.02
932.02
914.03 910.01
929.06 550.01
320.02
929.02
350.02
893.01 914.07
400.02 929.09

210.01
711.01
145.01

929.01
320.01 914.06
350.01 929.08
932.01 914.08
929.10
230.01

102.01

940.01 400.03
920.04
920.01 929.07
929.03 901.06
901.03 748.01
929.05

Benennung / Description Teil-Nr. / Part-No Benennung / Description Teil-Nr. / Part-No


Spiralgehäuse / Volute casing 102.01 Zylinderschraube / Socket-head cap Screw 914.02
Verbindungsstück / Connection column 145.01 Zylinderschraube / Socket-head cap Screw 914.03
Welle / Shaft 210.01 Zylinderschraube / Socket-head cap Screw 914.06
Laufrad / Impeller 230.01 Zylinderschraube / Socket-head cap Screw 914.07
Rillenkugellager / Antifriction bearing 320.01 Zylinderschraube / Socket-head cap Screw 914.08
Rillenkugellager / Antifriction bearing 320.02 Sechskant-Mutter / Nut 920.01
Antriebslaterne / Motor lantern 341.01 Sechskant-Mutter / Nut 920.04
Lagergehäuse / Bearing housing 350.01 Sechskant-Mutter / Nut 920.05
Lagergehäuse / Bearing housing 350.02 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.01
Lagerdeckel / Bearing cover 360.02 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.02
Flachdichtung / Gasket 400.02 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.03
Flachdichtung / Gasket 400.03 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.05
Flachdichtung / Gasket 400.05 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.06
Scheibe / Disc 550.01 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.07
Steigrohr / Discharge piping 711.01 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.08
Saugkorb / Suction strainer 748.01 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.09
Kupplung / Coupling 861.01 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.10
Kupplung / Coupling 861.02 Sicherung / Lock 930.01
Kupplungspuffer / Elastomeric Coupling Separa- 867.01 Sicherungsring / Circlip 932.01
tor
Aufsetzplatte / Mounting plate 893.01 Sicherungsring / Circlip 932.02
Sechskantschraube / Hexagon head bolt 901.03 Passfeder / Key 940.01
Sechskantschraube / Hexagon head bolt 901.06 Passfeder / Key 940.02
Ringschraube / Eye Bolt 910.01 Schmiernippel / Lubrication nipple 974.02

6 VM 876 D/GB 04.03 1000 Ident-Nr./No: 796 307


Baureihe/Series NSSV

Ausführung mit Rückschlagklappe und Druckmessanschluss / Ausführung mit ölgeschmierter Lagerung /


Design with check valve and pressure measuring connection Design with oil lubricated bearing

Ausführung mit Zwischenring / Design with intermediate ring

Benennung / Description Teil-Nr./ Part-No. Benennung / Description Teil-Nr./ Part-No.


Flachdichtung / Gasket 400.04 Rohrverschraubung / Tubing fitting 731.02
Flachdichtung / Gasket 400.06 Rückschlagklappe / Check valve 747.01
Radialwellendichtring / Radial lip seal 421.01 Sechskantschraube / Hexagon head bolt 901.04
Zwischenring / Intermediate ring 509.01 Zylinderschraube / Socket-head cap screw 914.09
Steigrohr (Bogen) / Discharge piping 711.02 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.11
Steigrohr / Discharge piping 711.03 Sechskant-Mutter / Nut 920.05
Rohrverschraubung / Tubing fitting 731.01 Sicherungsscheibe / Lock washer 929.04

VM 876 D/GB 04.03 1001 Ident-Nr./No: 796 307 7


Baureihe/Series NSSV

Technische Änderungen vorbehalten / Subject to technical alterations

A Member of the
COLFAX PUMP GROUP
ALLWEILER AG
Postfach 1140 · 78301 Radolfzell
Allweilerstr. 1 · 78315 Radolfzell
Germany
Tel. +49 (0)7732 86-0
Fax. + 49 (0)7732 86-436
E-Mail: service@allweiler.de
Internet: http://www.allweiler.com

VM 876 D/GB 04.03 Ident-Nr./No: 796 307