Sie sind auf Seite 1von 2

Übung 1: Ergänze einen bestimmten oder unbestimmten Artikel, wenn es nötig ist.

Das ist ______ Helene. Sie kommt aus der Nähe von ______ Krakau, das ist ______ Stadt in
______ Polen. Sie ist eigentlich ______ Russin, aber ihre Familie ist umgezogen, als sie noch
klein war. Sie studiert an ______ Universität ______ Jura und will später ______ Anwältin
werden. Momentan arbeitet sie in einer Kanzlei als ______ Assistentin, dort wird sie von
allen ______ Frau Nowak genannt. Der Name der Kanzlei ist ______ Korz & Partner, denn
______ Chef heißt Korz mit Nachnamen.

In ihrer Freizeit macht sie gerne ______ Sport, z. B. spielt sie ______ Tennis und macht
______ Yoga. Wenn sie ______ Zeit hat, trifft sie sich mit ______ Freundin oder ihrer
Schwester. Da sie nicht mehr zuhause wohnt, besucht sie ihre Familie meistens nur an
______ Ostern oder ______ Weihnachten. Sie hat schon seit Jahren ______ Lust auf eine
Reise nach ______ Australien, vor allem ______ Sydney interessiert sie sehr.

Übung 2: Ergänze einen bestimmten oder unbestimmten Artikel, wenn es nötig ist.

In ______ Fabrik wird alles Mögliche produziert, ______ heutige Technik macht es möglich.
In ______ Produktionsstätte der Firma Meyers werden Blumen aus ______ Plastik
hergestellt. Außerdem bieten sie auch verschiedene Dinge aus ______ Holz und ______
Stein an, mit denen man ______ Garten verschönern kann. Früher haben sie auch ______
Schmuck hergestellt, z. B. ______ Ringe und ______ Halsketten. Für die Produktion
brauchten sie unterschiedliche Materialien, z. B. ______ Gold, ______ Silber und ______
Stahl. Hin und wieder haben sie ______ Diamanten verarbeitet, aber das kostete zu viel
______ Geld. In Zukunft wollen sie ______ Kleidung herstellen, dafür suchen sie Lieferanten
für ______Seide, ______ Wolle und ______ Leder.
Modul 4.5 - 1
Lösung

Übung 1:
Das ist Ø Helene. Sie kommt aus der Nähe von Ø Krakau, das ist eine Stadt in Ø Polen. Sie ist
eigentlich Ø Russin, aber ihre Familie ist umgezogen, als sie noch klein war. Sie studiert an
der Universität Ø Jura und will später Ø Anwältin werden. Momentan arbeitet sie in einer
Kanzlei als Ø Assistentin, dort wird sie von allen Ø Frau Nowak genannt. Der Name der
Kanzlei ist Ø Korz & Partner, denn der Chef heißt Korz mit Nachnamen.

In ihrer Freizeit macht sie gerne Ø Sport, z. B. spielt sie Ø Tennis und macht Ø Yoga. Wenn
sie Ø Zeit hat, trifft sie sich mit einer Freundin oder ihrer Schwester. Da sie nicht mehr
zuhause wohnt, besucht sie ihre Familie meistens nur an Ø Ostern oder Ø Weihnachten. Sie
hat schon seit Jahren Ø Lust auf eine Reise nach Ø Australien, vor allem Ø Sydney
interessiert sie sehr.

Übung 2:

In einer Fabrik wird alles Mögliche produziert, die heutige Technik macht es möglich. In der
Produktionsstätte der Firma Meyers werden Blumen aus Ø Plastik hergestellt. Außerdem
bieten sie auch verschiedene Dinge aus Ø Holz und Ø Stein an, mit denen man den/seinen
Garten verschönern kann. Früher haben sie auch Ø Schmuck hergestellt, z. B. Ø Ringe und Ø
Halsketten. Für die Produktion brauchten sie unterschiedliche Materialien, z. B. Ø Gold, Ø
Silber und Ø Stahl. Hin und wieder haben sie Ø Diamanten verarbeitet, aber das kostete zu
viel Ø Geld. In Zukunft wollen sie Ø Kleidung herstellen, dafür suchen sie Lieferanten für Ø
Seide, Ø Wolle und Ø Leder.

Modul 4.5 - 2