Sie sind auf Seite 1von 4

Anglizismen

Englisch ist derzeit eine*Weltsprache und


darum werden im Zeitalter der Globalisierung
immer mehr englische Wörter benutzt.

derzeit (adv) =‫في الوقت الحالي‬


die Globalisierung=‫ة‬ ٌ ‫َع ْولَ َم‬
َ ‫ َز‬// ‫َعصْ ر‬
das Zeitalter = ٌ‫م ن‬

darum (adv) = ‫لِ َذلِك‬


Denglisch wird in der Alltagssprache und vor
allem von Jugendlichen verwendet.

die Alltagssprache   = ‫لغة الحياة اليومية‬


verwenden  {verwendete / verwandte ; verwendet / verwandt} = benutzen

vor allem (adv) = ‫اص ًة‬


َّ ‫َخ‬
Ich denke, dass Anglizismen zwar viele
negativen Aspekte hat, aber es gibt auch
positive.

der Aspekt = ‫جانِب‬
Ich bin davon überzeugt, dass Denglisch für
das Überleben der deutschen Sprache als
Gefahr gilt.
das Überleben = ‫البقاء‬
überleben {überlebte ; überlebt} = ‫بقى على قيد الحياة‬
Wenn man englische Begriffe benutzt, werden
gleichberechtigte deutsche Worte vergessen.

gleichberechtigt (adj) = ‫م َُت َكافِئ‬


die Begriffe  = ‫َم َفاهِيم‬
Denn im Laufe der Zeit wird die Muttersprache
vernachlässigt.
vernachlässigen {vernachlässigte ; vernachlässigt} = ‫أهْ َم َل‬
im Laufe der Zeit = ‫مع مرور الوقت‬
Deshalb muss man seiner Muttersprache treu
sein und nur eine fremde Sprache sprechen,
wenn es nötig ist. Außerdem stehe ich auf
dem Standpunkt, dass nicht alle Menschen
verstehen, was mit den englischen
Fremdwörtern gemeint ist. Vor allem ältere
Leute, die nicht viel Englisch können, fühlen
sich ausgegrenzt.
 ausgrenzen (v.) = ‫َن َب َذ‬
jdn. ausgrenzen = ‫استبعد شخص‬
Auf der anderen Seite finde ich, dass
Anglizismen eine kreative Bereicherung der
deutschen Sprache sein kann.

die Bereicherung = ٌ ‫إِ ْث َر‬


‫اء‬
Meiner Meinung nach kann die Verwendung
englischer Wörter das Lexikalische Feld der
deutschen Sprachen erweitern. Zudem hilft
das einem dabei, eine neue Sprache zu
beherrschen.

zudem (adv) = ‫إلى جانب ذلك‬


Darüber hinaus helfen englische Ausdrücke
bei dem Austausch* von Ideen und Kulturen.
Sicher sollte man Englisch und andere fremde
Sprachen lernen, um sein Wissen zu
entwickeln, aber ohne seine Muttersprache zu
verwischen.

das Wissen = ‫عرفة‬
ِ ‫َم‬
verwischen (v) = vernachlässigen

der Austausch  = ‫َت َبا ُد ٌل‬