Sie sind auf Seite 1von 5

DEUTSCHE NORM Juli 2000

Türblätter
Ermittlung des Verhaltens bei Feuchtigkeitsänderungen D
in aufeinanderfolgenden beidseitig gleichen Klimaten
Deutsche Fassung EN 1294:2000 EN 1294
ICS 91.060.50 Ersatz für
DIN EN 43:1990-11
Door leaves — Determination of the behaviour under humidity
variations in successive uniform climates;
German version EN 1294:2000
Vantaux de portes — Détermination du comportement aux variations
d’humidité entre des climats successifs uniformes;
Version allemande EN 1294:2000

Die Europäische Norm EN 1294:2000 hat den Status einer Deutschen Norm.

Nationales Vorwort
Diese Europäische Norm wurde von der Arbeitsgruppe 2 „Türen“ des Technischen Komitees CEN/TC 33 „Türen, Tore,
Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge und Vorhangfassaden“ (Sekretariat: Frankreich) unter deutscher Mitwirkung erar-
beitet.
Der für die deutsche Mitarbeit zuständige Arbeitsausschuss im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ist der als
Spiegelausschuss zum CEN/TC 33 eingesetzte Arbeitsausschuss 09.01.00 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse,
Baubeschläge und Vorhangfassaden“ des Normenausschusses Bauwesen (NABau).

Änderungen
Gegenüber DIN EN 43:1990-11 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
a) Das Prüfverfahren wurde präzisiert.
b) Die Norm wurde redaktionell überarbeitet.

Frühere Ausgaben
DIN EN 43: 1976-07, 1990-11

Fortsetzung 3 Seiten EN

Normenausschuss Bauwesen (NABau) im DIN Deutsches Institut für Normung e. V.


— Leerseite —
EUROPÄISCHE NORM EN 1294
EUROPEAN STANDARD
NORME EUROPÉENNE Februar 2000

ICS 91.060.50 Ersatz für EN 43:1985

Deutsche Fassung

Türblätter
Ermittlung des Verhaltens bei Feuchtigkeitsänderungen
in aufeinanderfolgenden beidseitig gleichen Klimaten

Door leaves — Determination of the behaviour under Vantaux de portes — Détermination du comportement
humidity variations in successive uniform climates aux variations d’humidité entre des climats successifs
uniformes

Diese Europäische Norm wurde von CEN am 12. Dezember 1999 angenommen.
Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in
der die Bedingungen festgelegt sind, unter denen dieser Europäischen Norm ohne jede
Änderung der Status einer nationalen Norm zu geben ist.
Auf dem letzten Stand befindliche Listen dieser nationalen Normen mit ihren bibliogra-
phischen Angaben sind beim Zentralsekretariat oder bei jedem CEN-Mitglied auf Anfrage
erhältlich.
Diese Europäische Norm besteht in drei offiziellen Fassungen (Deutsch, Englisch,
Französisch). Eine Fassung in einer anderen Sprache, die von einem CEN-Mitglied in
eigener Verantwortung durch Übersetzung in seine Landessprache gemacht und dem
Zentralsekretariat mitgeteilt worden ist, hat den gleichen Status wie die offiziellen
Fassungen.
CEN-Mitglieder sind die nationalen Normungsinstitute von Belgien, Dänemark, Deutsch-
land, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande,
Norwegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, der Tschechischen
Republik und dem Vereinigten Königreich.

CEN
EUROPÄISCHES KOMITEE FÜR NORMUNG
European Committee for Standardization
Comité Européen de Normalisation

Zentralsekretariat: rue de Stassart 36, B-1050 Brüssel

© 2000 CEN — Alle Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und in welchem Verfahren,
sind weltweit den nationalen Mitgliedern von CEN vorbehalten. Ref.-Nr. EN 1294:2000 D
Seite 2
EN 1294:2000

Vorwort
Diese Europäische Norm wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 33 „Türen, Tore, Fenster, Abschlüsse, Baubeschläge
und Vorhangfassaden“ erarbeitet, dessen Sekretariat vom AFNOR gehalten wird.
Diese Europäische Norm ersetzt EN 43:1985 „Prüfverfahren für Türen — Verhalten von Türblättern unter verschiedenen
Feuchtigkeitsbedingungen in aufeinanderfolgenden allseitig einheitlich einwirkenden konstanten klimatischen Ver-
hältnissen“.
Diese Europäische Norm muss den Status einer nationalen Norm erhalten, entweder durch Veröffentlichung eines iden-
tischen Textes oder durch Anerkennung bis 2000-08, und etwaige entgegenstehende nationale Normen müssen bis
2000-08 zurückgezogen werden.
Entsprechend der CEN/CENELEC-Geschäftsordnung sind die nationalen Normungsinstitute der folgenden Länder gehal-
ten, diese Europäische Norm zu übernehmen:
Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Luxemburg, Niederlande, Nor-
wegen, Österreich, Portugal, Schweden, Schweiz, Spanien, die Tschechische Republik und das Vereinigte Königreich.
Diese Europäische Norm wurde unter Berücksichtigung von ISO 1644 und EN 43 erarbeitet.
Diese Norm gehört zu einer Reihe von Normen für Türen.

1 Anwendungsbereich Eine geeignete Stützvorrichtung, die das Türblatt in einer


vertikalen Position ohne Zwängungen hält, die eventuell
Diese Europäische Norm beschreibt das Prüfverfahren
die Entwicklung der Verformung beeinflussen können.
zur Prüfung des Verhaltens von Türblättern bei Feuchtig-
keitsänderungen in aufeinanderfolgenden beidseitig glei- Eine Prüfeinrichtung zur Ermittlung der allgemeinen und
chen Klimaten. lokalen Ebenheit nach EN 952.
Diese Norm kann auf alle Türblätter (z. B. Massivtüren, Eine Prüfeinrichtung zur Ermittlung der Höhe und Breite
Hohlraumtüren, Füllungstüren und verglaste Türen) ange- nach EN 951.
wendet werden, die eben und biegesteif sind und hygro- Eine Prüfeinrichtung zum Abwiegen des Prüfkörpers nach
skopisches Material enthalten, das das Verhalten der 6.1, 6.2, 6.3, 6.4 und 6.5.
Türblätter während der Prüfung beeinflussen kann.

6 Prüfverfahren
2 Normative Verweisungen 6.1 Ausgangsermittlung
Diese Europäische Norm enthält durch datierte oder un- Nach Lagerung des Türblattes nach Abschnitt 4 sind die
datierte Verweisungen Festlegungen aus anderen Publi- Höhe und Breite nach EN 951, die allgemeine Ebenheit
kationen. Diese normativen Verweisungen sind an den nach EN 952 und die Masse zu ermitteln. Bei Bedarf ist
jeweiligen Stellen im Text zitiert, und die Publikationen auch die lokale Ebenheit nach EN 952 zu ermitteln.
sind nachstehend aufgeführt. Bei datierten Verweisungen
gehören spätere Änderungen oder Überarbeitungen die-
ser Publikationen nur zu dieser Europäischen Norm, falls 6.2 Lagerung des Türblattes bei hoher Feuchte
sie durch Änderung oder Überarbeitung eingearbeitet Das Türblatt ist in einem durch folgende Bedingungen
sind. Bei undatierten Verweisungen gilt die letzte Ausgabe festgelegten Klima zu lagern:
der in Bezug genommenen Publikation. Temperatur …23 ± 2† °C
EN 951 Relative Luftfeuchte …85 ± 5† %
Türblätter — Messverfahren zur Ermittlung von Höhe,
Breite, Dicke und Rechtwinkligkeit Die Mittelwerte der Temperatur und der relativen Luft-
feuchte sind so nah wie möglich an den Nennwerten zu
EN 952 halten: Die Toleranzen sind nur zur Klimaregulierung er-
Türblätter — Allgemeine und lokale Ebenheit — Mess- laubt.
verfahren
Der Zeitraum der Lagerung in diesem Klima muss 7 Tage
prEN 12519 für Türen ohne Oberflächenbehandlung und 21 Tage für
Türen und Fenster — Terminologie alle anderen Türen sein.
Die Prüfung kann vor Ende der festgelegten Zeitspanne
3 Begriffe beendet werden, wenn sich die Ergebnisse von zwei auf-
einanderfolgenden Messungen der allgemeinen Ebenheit
Für die Anwendung dieser Norm gelten die in prEN 12519 in einem Abstand von zwei Tagen nicht mehr als 1 % un-
festgelegten Begriffe. terscheiden oder wenn der Prüfkörper sein hygroskopi-
sches Gleichgewicht erreicht hat, (d. h., wenn der Unter-
schied der Masse beim Abwiegen im Abstand von zwei
4 Lagerung vor der Prüfung Tagen weniger als 0,1 % der ursprünglichen Masse ist).
Das Türblatt ist vor der Prüfung mindestens 7 Tage in ei- Wenn das Prüfinstitut die Prüfung vor der vollen Lage-
nem der beiden nachstehenden Klimate zu lagern: rungszeit beendet, ist eine Begründung zu geben.
Temperatur …20 ± 2† °C; relative Luftfeuchte …65 ± 5† %
Temperatur …23 ± 2† °C; relative Luftfeuchte …50 ± 5† %
6.3 Messung des Türblattes nach Lagerung
in hoher Feuchte
5 Prüfeinrichtung Höhe und Breite sowie die allgemeine Ebenheit und die
Klimakammern, die eine kontrollierte Temperatur und Masse des Türblattes sind erneut zu messen. Bei Bedarf
Feuchte aufrechterhalten können. ist auch die lokale Ebenheit zu ermitteln.
Seite 3
EN 1294:2000

6.4 Lagerung des Türblattes 7 Angabe der Ergebnisse


bei niedriger Feuchte Die Prüfergebnisse sind in absoluten Werten auszu-
Das Türblatt ist in einem durch folgende Bedingungen drücken und Änderungen der Messwerte der Höhe und
festgelegten Klima zu lagern: Breite, der allgemeinen und lokalen Ebenheit sowie der
Temperatur …23 ± 2† °C Masse sind anzugeben. Die Messgenauigkeit muss wie in
EN 951 und EN 952 angegeben sein.
Relative Luftfeuchte …30 ± 5† %
Die Mittelwerte der Temperatur und der relativen Luft-
feuchte sind so nah wie möglich an den Nennwerten zu 8 Prüfbericht
halten: Die Toleranzen sind nur zur Klimaregulierung Der Prüfbericht muss die folgenden Angaben enthalten:
erlaubt. a) alle erforderlichen Einzelheiten zur Identifizierung des
Der Zeitraum der Lagerung in diesem Klima muss 7 Tage Türblattes;
für Türen ohne Oberflächenbehandlung und 21 Tage für b) alle relevanten Einzelheiten bezüglich Art, Abmessun-
alle anderen Türen sein. gen, Form und Konstruktionsdetails des Türblattes,
Die Prüfung kann vor Ende der festgelegten Zeitspanne ursprüngliche Masse, die Bearbeitung des Türblattes
beendet werden, wenn sich die Ergebnisse von zwei zur Aufnahme der Beschläge und angewandte Ober-
aufeinanderfolgenden Messungen der allgemeinen flächenbehandlung;
Ebenheit in einem Abstand von zwei Tagen nicht mehr c) Beschreibung der für das Türblatt während der
als 1 % unterscheiden oder wenn der Prüfkörper sein hy- Prüfung verwendeten Stützeinrichtung;
groskopisches Gleichgewicht erreicht hat, (d. h., wenn
d) Dauer und Klimadaten bei Lagerung, wenn eine
der Unterschied der Masse beim Abwiegen im Abstand
Abweichung von Abschnitt 4 vorliegt;
von zwei Tagen weniger als 0,1 % der ursprünglichen
Masse ist). e) Gründe einer verkürzten Lagerung des Türblattes in
den zwei Klimaten;
Wenn das Prüfinstitut die Prüfung vor der vollen Lage-
rungszeit beendet, ist eine Begründung zu geben. f) die aufeinanderfolgenden Messungen von Höhe und
Breite;
g) die aufeinanderfolgenden Messungen der allgemei-
nen Ebenheit, und bei Bedarf der lokalen Ebenheit;
6.5 Ermittlung des Türblattes nach Lagerung h) aufeinanderfolgende Messungen der Masse;
in niedriger Feuchte i) während der Prüfung aufgetretene Schäden;
Höhe und Breite sowie die allgemeine Ebenheit und die j) Name des Prüfinstitutes;
Masse des Türblattes sind erneut zu messen. Bei Bedarf k) Anfangs- und Enddatum der Prüfung;
ist auch die lokale Ebenheit zu ermitteln. l) Hinweis auf diese Europäische Norm.