Sie sind auf Seite 1von 7

04 - Process Komax SLE GmbH & Co.

Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 1/7

OBJECTIVES
BENEFITS Gewährleistung eines geregelten Ablaufs in Bezug auf die Anforderung von neuen Gefahrstoffen, um sicherzustellen, dass ein korrekter Umgang sichergestellt wird.
RISKS

INPUT (what) PROCESS DESCRIPTION OUTPUT (what)

1. Sicherheitsdatenblatt Neu- 15) Verwendung 1. Sicherheitsdatenblatt mit

Anforderer
bedarf
1) Bedarfsanforderung 11) unter Beachtung
(SDB) eines chemischen Stoffes Bedarfsanforderung der SDB + BA / Ende
Freigabestempel
mit SDB beim
2. Freigabestempel für mit Sicherheitsdatenblatt
Einkauf
Entsorgung an GSB
melden
2. Gefahrstoffkataster
Gefahrstoffe A
G 3. Bestellungen
3. Gefahrstoffverordnung 2) Prüfen der Anforderung 8) Festlegung und 9)
Regelmäßige
Prüfung
4. Betriebsanweisungen
4. Zusammenlagerung von Ja Organisation der TOP Freigabestempel 18) Min. 5. Gefahrstoffschulung
Gefahrstoffbeauftragter = GSB

auf SDB und jährliche


Gefahrstoffen 3) Ge-
fahr-
Ja 5)
CMR
Nein 7)
Substi-
Nein - Tech.
Schutzmaßnahme Anlage im
16)
i. O.
Ja
Schulung/ 6. Schulungsnachweis
5. Verhaltensregeln
stoff tution
Kataster mit Unterweisung
Nein Ja
-
-
Organisatorisch
Persönliche Vermerk Versuch durchführen 7. Leitfaden für die
Gefahrstoffe Sonder-
freigabe durch
Schutzausrüstung oder Bestand 17) Kataster / SDB H Zusammenlagerung von
GL anfordern
6. Gefahrstoffkataster B+C Aktualisierung / ggf.
Gefahrstoffen
6) Entsorgung
7. Unterschriften- u. Frei-
gabe
Ja
veranlassen
Kompetenzregelung Nein
F

99. Deviation of Ende 14)


4) SDB Versuchsmaterial
Performance Indicator ablegen
11
an Anforderer mit
(PI) A+C
Siehe Punkt 11
SDB weiterleiten

RESOURCES (with what) VERIFICATION (Criteria)


Einkauf

12) Bestellung
Involved parties: E
Performance Indicators (PI)
 Gefahrstoffbeauftragte
Warenein-

/r (GSB) 13) Einlagerung quantitative:


gang /
Lager

 Einkauf oder Weiterleitung  Verbrauchs- und


an GSB
 Wareneingang/Lager Bestellstatistik
 Sicherheitsfachkraft 10 ) Ggf.
beauftragte/
Sicherheits-

(SIFA) qualitative:
-fachkraft

Betriebsanweisung
erstellen und
 Sicherheitsbeauftragte veröffentlichen  …
/r (SIBE) D

 Anforderer A) Sicherheits- F) G) Verhaltens- Records / Evidence:


mente
Doku-

B) Freigabe- C) Gefahrstoff- D) Betriebsan- H) Schulungs-


 Arbeitsvorbereitung datenblatt
(=SDB)
stempel kataster weisung
E) Bestellung Entsorgungs-
nachweis
regel
Gefahrstoff
nachweis
 …
 Geschäftsleitung

Tools / Information: Behältnisse für umgefüllte oder nicht beschriftete Flüssigkeiten sind immer zu beschriften!
 Gefahrstofflager/-
schrank
File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy
04 - Process Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 2/7

1. Process description (detailed)


Step Description Tools and Documents RACI

 Responsible: - Anforderer
Eine Fachabteilung hat Bedarf an einen chemischen Stoff für Versuchs- oder Bestandszwecke.
Gefahrstoffkataster  Accountable: -
1 Bei Neubedarf meldet der Anforderer den Bedarf mit SDB an den Gefahrstoffbeauftragten zur Prüfung.
Hierzu organisiert sich der Anforderer das entsprechende SDB des Herstellers.
Rechtsvorschriften  Consulted: -GSB
 Informed: -

Anhand des SDB prüft der Gefahrstoffbeauftragte die nötigen Anforderungen. Sicherheitsdatenblatt  Responsible: - GSB
 Accountable: -
2
 Consulted: -
 Informed: -

Zuerst wird geprüft, ob es sich um einen Gefahrstoff handelt, der im Sinne der Sicherheitsdatenblatt
Gefahrstoffverordnung zu handhaben ist oder nicht. Enthält das SDB unter Punkt «Mögliche
Gefahren» Piktogramme ist es ein Gefahrstoff.

SDB – kein Gefahrstoff SDB – Gefahrstoff  Responsible: GSB


 Accountable: -
3
 Consulted: Lieferant
 Informed: -

4 Handelt es sich um kein Gefahrstoff ist das entsprechende SDB vom Gefahrstoffbeauftragten Sicherheitsdatenblätter keine  Responsible: GSB
im Verzeichnis «Sicherheitsdatenblätter keine Gefahrstoffe» abzulegen. Der Anforderer kann Gefahrstoffe  Accountable: - Anforderer
sich anschließend seinen Stoff mit dem SDB beim Einkauf anfordern. (siehe Punkt 11)

File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy
04 - Process Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 3/7

 Consulted: -
 Informed: -

Der Gefahrstoffbeauftragte prüft anhand des SDB, ob der Gefahrstoff ein CMR-Stoff Sicherheitsdatenblatt
beinhaltet oder nicht. Enthält der Stoff CMR so wird dieser nicht freigegeben und die
Sonderfreigabe via Email
Fachabteilung sollte einen alternativen Stoff wählen.
Ist es nicht möglich, eine Alternative zu wählen, kann der Gefahrstoffbeauftragte von der
Geschäftsleitung eine Sonderfreigabe beantragen. (Siehe Punkt 6)
CMR = cancerogen mutagen reprotoxic = krebserzeugende, erbgutverändernde und
fruchtbarkeitsgefährdende Stoffe  Responsible: GSB
Folgende Symbole können auf einen CMR-Stoff hinweisen:  Accountable: -
5
 Consulted: Geschäftsleitung
 Informed: -

Eine Sonderfreigabe kann durch den GSB über die GL eingeholt werden. Sonderfreigabe via Email  Responsible: GSB
 Accountable: -
6
 Consulted: Geschäftsleitung
 Informed:

Substitution bedeutet Ersatz oder Austausch von gefährlichen Stoffen.  Responsible: GSB

Der GSB prüft, ob ggf. eine Substitution des Stoffes möglich ist.  Accountable: -
7
Falls möglich, erfolgt eine neue Prüfung siehe Punkt 2.  Consulted: Anforderer
 Informed:

File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy
04 - Process Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 4/7

Im SDB sind die erforderlichen TOP zu entnehmen. Der GSB organisiert die entsprechenden PSA
 Responsible: GSB
TOP:
 Accountable: -
8 - Technische Schutzmaßnahme
 Consulted: Anforderer
- Organisatorische Schutzmaßnahme
 Informed:
- Persönliche Schutzausrüstung

Nach erfolgreicher Prüfung und Freigabe kennzeichnet der GSB das Sicherheitsdatenblatt mit Freigabestempel
dem entsprechenden Freigabestempel
Artikelnummer
Gefahrstoffkataster

 Responsible: GSB
 Accountable: Anforderer
9  Consulted: Einkauf / SIBE
 Consulted: Arbeitsvorbereitung
 Informed:
Für Versuchszwecke wird der Gefahrstoff ohne Artikel als Einmalartikel beim Einkauf
angefordert.
Bei Bestandszwecke wird von der AV eine Artikelnummer vergeben und kann anschließend
vom Anforderer beim Einkauf angefordert werden.
Der neue Stoff ist im Gefahrstoffkataster als Bestand oder Versuch anzulegen.
Im Bedarfsfall fordert der GSB eine BA beim Sicherheitsbeauftragten an.
Wird eine Betriebsanweisung benötigt, fordert diese der GSB beim SIBE /SIFA an. Betriebsanweisung  Responsible: SIBE / SIFA

SIBE / SIFA erstellt diese und veröffentlicht diese im Unternehmen.  Accountable: GSB
10
 Consulted:
 Informed:

11 Nach Freigabe vom GSB erhält der Anforderer das SDB vom GSB zurück. Mit dem Sicherheitsdatenblatt  Responsible: Anforderer

File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy
04 - Process Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 5/7

Freigabevermerk kann der Anforderer beim Einkauf den Stoff bestellen lassen.  Accountable:
 Consulted: Einkauf
 Informed:

Der Einkauf bestellt unter Einhaltung der Unterschriften- und Kompetenzregelung der Stoff Unterschriften- u. Kompetenzregelung  Responsible: Einkauf
je nach Art als Versuch mit 69-Artikelnummer oder mit der angelegten Artikelnummer aus  Accountable:
12 der AV. Die Artikelnummer ist auf dem SDB entsprechend vermerkt.
 Consulted: Anforderer
 Informed:

Nach Erhalt der Ware lagert der Wareneingang den Stoff am vorgesehenen Lagerplatz ein -> Gefahrstoffschrank  Responsible: Wareneingang
Gefahrstoffschrank oder leitet die Ware bei Versuchszwecken an den GSB weiter. Leitfaden für die Zusammenlagerung  Accountable:
13 von Gefahrstoffen  Consulted: GSB
 Informed:

Um zu gewährleisten, dass der Gefahrstoff mit dem erforderlichen SDB gekennzeichnet ist, Sicherheitsdatenblatt  Responsible: GSB
wird die Versuchsware an den GSB weitergeleitet. Dieser legt das SDB der Ware bei und  Accountable:
14 leitet beides an den Anforderer weiter.
 Consulted: Anforderer
Dieser Punkt gilt nur, wenn es sich um Versuchsmaterial handelt.
 Informed:

Der Anforderer verwendet den Stoff unter Beachtung des SDB und ggf. der BA. Sollte der  Responsible: Anforderer
Stoff vorzeitig entsorgt werden ist dies dem GSB zu melden und die Ware mit SDB an den  Accountable:
15 GSB zu übermitteln.
 Consulted: GSB
 Informed:

In regelmäßigen Abständen prüft der GSB den Gefahrstoffkataster, das Verzeichnis der Gefahrstoffkataster  Responsible: GSB
Sicherheitsdatenblätter, die Gefahrstoffschränke.
Sicherheitsdatenblätter  Accountable:
16/17 Ziel nicht erforderliche Restbestände entsorgen. Zu gewährleisten, dass der Kataster sowie
Verzeichnis SDB  Consulted: Einkauf
das Verzeichnis aktuell sind. D. h. aktuelle SDB und ggf. nicht mehr erforderliche Stoffe aus
den beiden Listen streichen. Abfallschlüssel  Informed:

File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy
04 - Process Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 6/7

Mindestens einmal jährlich führt der GSB eine arbeitsplatzbezogene Unterweisung / Schulungsnachweis  Responsible: GSB
Schulung durch. Hier werden Mitarbeiter/Innen geschult, die Umgang mit Gefahrstoffen  Accountable:
18 haben.
 Consulted: Mitarbeiter/In
 Informed:

2. Roles and Responsibilities

Role Responsibility
Gefahrstoffbeauftragte/r - Prüfung der Neubedarfsanforderung von chemischen Stoffen
- Sicherheitsdatenblätter im SharePoint ablegen
- Festlegung und Organisation der TOP
- Gefahrstofffreigabe
- Sonderfreigabe von der GL einholen im Bedarfsfall
- Anforderung von Betriebsanweisungen
- Weiterleitung von Versuchsmaterial an Anforderer mit SDB
- Mitwirkung bei der Entsorgung von Gefahrstoffen
- Prüfung Kataster / Verzeichnis / SDB auf Aktualität
- Gefahrstoffschulung durchführen

Anforderer - Bedarfsanforderung beim GSB und anschließend beim Einkauf


- Gefahrstoffverwendung / Entsorgung veranlassen

Einkauf - Bestellung des chemischen Stoffes


- Ggf. Hinweis an Anforderer, dass es beim zu bestellenden Stoff um ein Gefahrgut handelt und er dies beim GSB melden muss

Lager (Wareneingang) - Einlagerung unter Berücksichtigung des Leitfadens Zusammenlagerung von Gefahrstoffen
- Weiterleitung des Stoffes an GSB, wenn es sich um einen Versuchszweck handelt.

Sicherheitsbeauftragte/r - Organisation und Veröffentlichung von Betriebsanweisungen

File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy
04 - Process Komax SLE GmbH & Co. KG› All CoC › Strategic Management and other Processes; Environmental Management (ENV)
Pages
SHAREIMS-5-305 Gefahrstoffkonzept 7/7

Sicherheitsfachkraft - Erstellung von Betriebsanweisungen

File 528240692.docx

PO Friedl, Manfred Version 3.0


Komax SLE GmbH & Co. KG
Hardcopy only valid as working
copy