Sie sind auf Seite 1von 1

POLlTII( FALTE R 11 / 11 15

Oborfüllto Zol-

Europas len, Fäkalien in


Matratzenlaiern.
keine Tische
zum Essen und
verdreckte

Schande
Duschen: In die-
sen griechischen
Lagern le ben
GESPRÄCH: sogar Kinder
fLORIAN KLEHK

·· berfüllte, mit Kot verschmier- Manfred Nowak hat Nowak: Ja, weil es draußen im Hof der den viel zu vieie Leute eingesperrt, so-

U te Zellen, Babys hinter Git·


tern, Polizisten mit Mund·
schutz: So sehen griechische Flücht·
griechische EU-Asyllager
besucht. Doch selbst seine
Anstalt viel zu kalt ist. Solche Zustän·
de wUrde man in der EU nicht vermu·
ten. Ich habe sie bislang eher in afri·
gar Ausländer, die aus Griechenland
ausreisen wollen, aber ein abgelaufe·
nes Visum haben, kommen in Haft. In
lingslager aus. Bis zu sechs Monate kanischen Polizeistationen erlebt. Griechenland zeugt zudem ein Kom·
müssen Einwanderer dort zubringen. eindeutigen Fotos führen im ' Österreichs InnenministerinMaria petenzwirrwarr davon, dass die Haft·
Manfred Nowak, Professor für Inter· Wiener Innenministerium Fekterweigertsich dennoch l einen anstalten nicht mehr saniert und ge·
nationales Recht und Menschenrech· Abschiebestopp nach Griechenland reinigt wurden. Heute trauen sich
te an der Universität Wien und bis vor nicht zu einem offiziellen zu verhängen, anders als ihrdeutscher keine Putzfrauen mehr in die Lager,
kurzem Sonderbeauftragter über die Kollege. sie fürchten sich vor Krankheiten und
Folter der Uno, konnte die griechl· Abschiebestopp Nowak: Die österreichische Position Gewalt. Der Zusammenbruch der
sch~n Lager inspizieren. Nun fordert ist untragbar. Ein Abschiebestopp griechischen Wirtschaft brachte das
er die österreichische Innenministe· ist ZWingend, das hat auch der Euro· Fasszum Überlaufen.
rin auf, einen Abschiebestopp nach päische Gerichtshof für Menschen· Wie verhalten sich die griechischen
Griechenland zu verlängern. rechte klar festgestellt. Er hat nicht Behörden?
nur Griechenland verurteilt, sondern Nowak: leh habe die griechische Polio
Falter: HerrNowak, zum ersten Mal auch Belgien, das Asylwerber zurück zei in denAsyllagern sehr korrekt und
veröffentlichen Sie Fotos Ihrer Fact- nach Griechenland geschickt hat. offen erlebt. Auch die Beamten wol·
Finding-Miss ions. Warum? Die Behandlung von Asylwerbern ist len, dass sich die Zustände endlich än·
Manfred Nowak: Es ist notwendig, der nicht nur unmenschlich, sie haben dem. In Athen war das etwas anders,
Öffentlichkeit, aber auch dem öster· auch überhaupt keine Chance auf ein Dort war ich etwa in der berüchtig'
reich ischen Innenministerium die faires Asylverfahren, Dabei hat eine ten Akropolis·Polizeistation. Wir ent·
zutiefst unmenschlichen Haftbedin· sehr hohe Anzahl der Flüchtlinge deckten eine Zelle, die nicht größer
gungen zu zeigen, unter denen irre- durchaus Chancen auf AsyL Die meis· war als ein Kleiderschrank. Dort kau·
guläre Migranten leiden müssen. Ich ten Leute kommen ja aus dem Irak, erten fünf Männer und hatten wahn·
habe Zellen entdeckt, wo sich 121 aus Afghanistan, dem Iran und Paki· sinnige Angst, von der Polizei miss·
Personen in einem Schlafraum 28 Ma· stan. Offenbar hat Österreich Angst, handelt Zu werden ,
tratzen teilen mussten. In einer ande· dass diese Leute dann zu uns kommen Wie antwortet die griechische Regie·
v ren Anstalt, einem Erstaufnahmezen- könnten. rungauflhren Bericht?
; trum, waren die sanitären Anlagen so Wieso kam es so weit? Warum kann Nowak: Die RegierungPapandreou hat
~ verstopft, dass die Fäkalien in die Ma· ein EU-Staat in Sachen Menschen - nichts geleugnet, sondern im Gegen·
:: tratzenlager der Menschen schwapp' rechte so tiefsinken? teil meinen Bericht sogar begrüßt. Sie
~ ten. Ich sah dort weinende Mütter mit Nowak: Das hat mehrere Gründe: Zu m spricht selbst von einem Notstand,
; Babys in den Armen. einen schultert Griechenland mittler· verspricht den Aufbau eines funktio·
:; Sie miissen in den verdreckten Zellen Manfred Nowak bei seiner weile fast 90 Prozent der irregulären nierenden Asylsystems und ersucht
§ SChlafen? Inspektionsreise im Oktober Einwanderung nach Europa. Es wer· um europäische Solidarität. y