Sie sind auf Seite 1von 7

Stoffverteilung: Die Deutschprofis B1.

1
für 35 Wochen Unterricht mit 2 Unterrichtseinheiten (UE) pro Woche

Lektion 1: LUST AUF SPORT?


Datum UE S. KB S. ÜB Sprachhandlungen Grammatik Wortschatz Textsorten Phonetik
Mein 1–3 7–9 72–79 über unterschiedliche Sportarten sprechen Sportarten Aussagen über
Lieblingssport Sport
den Lieblingssport beschreiben zu + Infinitiv nach Wörter und
Adjektiven im Hauptsatz Wendungen zur Assoziogramm:
Blogbeiträgen zum Thema Sport Informationen Beschreibung von Lieblingssport
entnehmen Sportarten
Blogbeiträge und
Anzeigen über Sportkurse lesen und auswählen Anzeigen

Fragen zu Sport stellen und eine passende Checkliste mit


Sportart empfehlen Fragen
Kinder laufen 4–6 10–11 ein Info-Plakat und einen Bericht über die Aktion Wörter zur Info-Plakat
für Kinder Kinder laufen für Kinder verstehen Beschreibung der
Spendenaktion Zeitungsbericht
einem Interview mit einem Teilnehmer zu + Infinitiv nach
Informationen entnehmen Nomen im Hauptsatz Interview
Aussagen mit
die eigene Meinung über die Aktion äußern Redemittel zur emotionaler
Meinungsäußerung kurze Äußerungen Färbung
Aussagen kommentieren zu Sport wiedergeben
Für Olympia 7–8 12–13 über erfolgreiche Sportler/innen und sportliche Wortfeld sportliche Zeitungsartikel und
trainieren Leistungen sprechen Leistungen Zusammenfassung

einen Artikel über eine junge Snowboarderin lesen zu + Infinitiv nach Redemittel zur Steckbrief
und verstehen Verben im Hauptsatz Angabe von Plänen
und Zielen
eigene Ziele und Pläne formulieren kreative Texte
Profiseite / 9–10 14/16 die Struktur der Sätze mit zu + Infinitiv analysieren Zusammenfassung: zu + Video-Clip
Spielwiese und Sätze bilden Infinitiv
Redemittel zur
eine Umfrage zu den beliebtesten Sportarten Beschreibung einer Grafik
beschreiben und eine eigene Umfrage durchführen Grafik

zu wichtigen Sportereignissen in D-A-CH im Sportereignisse in den


Internet recherchieren D-A-CH-Ländern
Online- 11
Übungen / Ich-
Buch / Test
© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 1
Lektion 2: POP, ROCK ODER KLASSIK?
Datum UE S. KB S. ÜB Sprachhandlungen Grammatik Wortschatz Textsorten Phonetik
Das tollste 12–14 17–19 80–87 Instrumente benennen und beschreiben Instrumente Bildwörterbuch/
Musikinstrument Plakat
Aussagen über die Wahl eines Instrumentes und Satzverbindungen mit Wortfeld zum Thema
die Begründung verstehen deshalb, deswegen, „ein Instrument persönliche
darum spielen“ Aussagen mit
eine Entscheidung begründen Begründungen

eine Instrumentenliste erstellen und die Gründe für Interview


die Wahl eines Instrumentes erfragen

rhythmisch sprechen Rap Satzakzent


Eine Schulband 15–17 20–21 über Musikstile sprechen: Gefallen/Missfallen Musikstile
stellt sich vor äußern

Fragen für ein Interview formulieren und ein indirekte Fragen Interview
Interview mit einer Band hören

Internetrecherche: einen Musikstar vorstellen Plakat

Volkslied: Heut kommt der Hans zu mir Lied H-Laut und


Vokalneueinsatz
Spiel: indirekte Fragen formulieren
Ich bin ein Fan! 18–19 22–23 Blogbeiträge über Musik verstehen Wortschatz zur Blogbeitrag
Beschreibung eines
einen eigenen Beitrag über Musik schreiben und Musikstils Plakat mit Text und
begründen, warum man einen Musikstil mag Fotos

Musikkritik / Beurteilungen verstehen und sagen, Adjektiv vor Nomen im Adjektive und Nomen Kommentar mit Emotionen
welche Musik man mag Dativ zur Beurteilung von sprechen
Musik
Lieblingsmusik: beurteilen und kommentieren Hitliste
Profiseite / 20–21 24/26 Musik schenken: gemeinsam planen und sich Vorschläge machen,
Spielwiese einigen zustimmen oder
widersprechen
D-A-CH-Musikquiz Quiz

Online-Übungen / 22
Ich-Buch / Test

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 2
Lektion 3: MENSCH, NATUR, TECHNIK
Datum UE S. KB S. ÜB Sprachhandlungen Grammatik Wortschatz Textsorten Phonetik
Im Schwarzwald 23–25 27–29 88–95 sich über die Landschaft deutschsprachiger Länder geografische Landschafts- Quiz
austauschen Angaben bezeichnungen

Schwarzwald: die Beschreibung einer Region und Wörter zur Sachtext


der Landschaft verstehen Beschreibung einer
Landschaft
eine Präsentation mithilfe einer Grafik verstehen Grafik und
Präsentation
über Tiere und ihren Lebensraum sprechen Relativsatz mit wo
Tiere im Wald
Orte und Landschaften beschreiben Plakat mit Bildern
Technik lernt von 26–28 30–31 Beschreibungen von Erfindungen verstehen Relativsätze im Sachtexte
der Natur Dativ
Sprachmittlung: eine Erfindung (in eigener Sprache) Skizze / Plakat
erklären

die Funktion einer Erfindung angeben technische


Erfindungen und die
über Erfindungen recherchieren und einen Text Beschreibung ihrer
schreiben Funktion
Erfindungen für 29–30 32–33 Plakate und Slogans zum Wettbewerb Jugend Plakate /
die Zukunft forscht verstehen Werbeslogans

einem Infotext über den Wettbewerb Informationen Infotext


entnehmen

über Interessen sprechen Fachgebiete

Kurzartikel über Schülererfindungen verstehen und Relativsätze im Wortschatz zur Kurzartikel


zusammenfassen, die eigene Meinung äußern Dativ Beschreibung von
Erfindungen
Profiseite / 31–32 34/36 eine Fantasie-Erfindung beschreiben Teile und Funktionen Bild mit Erklärungen
Spielwiese eines Gerätes
eine Präsentation vorbereiten und machen: eine Relativsätze im Skizze / Plakat
Erfindung für den Alltag beschreiben Nominativ, Akkusativ
und Dativ
Gedichte über Bäume lesen, ein Gedicht auswendig Gedichte ausdrucksvoll
lernen und vortragen sprechen
Online-Übungen / 33
Ich-Buch / Test

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 3
Lektion 4: DAS WÜNSCHE ICH MIR
Datum UE S. KB S. ÜB Sprachhandlungen Grammatik Wortschatz Textsorten Phonetik
Mein 34–35 37–39 96–103 Vermutungen äußern: Wofür geben Jugendliche in Produkte
Taschengeld Deutschland ihr Taschengeld aus?

eine Statistik beschreiben und kommentieren Redemittel für eigene Statistik


Bewertungen
Aussagen über Taschengeld verstehen und den Verben mit Dativ persönliche Texte
Texten genaue Informationen entnehmen und Akkusativ, über Taschengeld
Steigerungspartikeln
Kaufsituationen verstehen Kaufdialoge

sich über Taschengeld, Ausgaben und Wünsche


austauschen
Auf dem 36–38 40–41 einen Aufruf für einen Flohmarkt lesen und Aufruf einer Klasse
Flohmarkt verstehen

Sammel- und Spendenaktionen: Ideen sammeln und


präsentieren

Situationen auf dem Flohmarkt verstehen Personalpronomen gefallen, zeigen, Verkaufssituationen


im Nominativ, Dativ kaufen
die Personalpronomen im Dativ und Akkusativ in und Akkusativ Lied, Wortkarten
einem Lied und einem Spiel festigen

einen Flohmarkt organisieren und Redemittel für


Verkaufsgespräche führen Kaufgespräche
Gute Ideen für 39–41 42–43 über Werbung und Werbeslogans sprechen Adjektiv vor Nomen Werbeslogans
gute Werbung ohne Artikel
mit Werbeslogans überzeugen Werbespots im überzeugend
Radio sprechen:
eigene Werbeslogans erfinden Adjektive zur Satzakzent und
Beschreibung von Satzmelodie
ein Werbeplakat und einen Werbespot entwerfen Produkten Plakat / Werbespot
Profiseite / 42–43 44/46 Satzstruktur analysieren: Sätze mit Akkusativ- und Zusammenfassung: Video-Clip
Spielwiese Dativobjekt Verben mit Dativ
und Akkusativ
Rap: Ich wünsche mir … , eine Strophe selbst Rap rhythmisch
schreiben und rappen Collage sprechen
Online-Übungen / 44
Ich-Buch / Test

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 4
Lektion 5: DIE WELT IST BUNT
Datum UE S. KB S. ÜB Sprachhandlungen Grammatik Wortschatz Textsorten Phonetik
Eine Klasse, 45–47 47–49 104–111 ein Gedicht über Sprachen verstehen Nationalitäten und Gedicht
viele Sprachen Sprachen,
Informationen aus einem Zeitungsbericht Sätze mit obwohl Fremdsprache, Zeitungsbericht
zusammenfassen und zu Personen genauere Muttersprache
Informationen entnehmen

neu in einer deutschen Klasse: Fragen formulieren

Sprachmittlung: Informationen zum Projekttag in der Info-Text


Muttersprache zusammenfassen Notizzettel
Bitte mit Respekt 48–50 50–51 Projektzeitung: über Schulprojekte lesen und ein Redemittel zur Kurzberichte
Projekt vorstellen Beschreibung eines
Projektes kurze Kommentare
Kommentare zu den Projekten lesen und Stellung Sätze mit trotzdem
nehmen

über Werte und Regeln sprechen, Regeln für die Nomen auf -heit, - Werte Aushang:
eigene Klasse formulieren keit, -schaft, -ung Klassenregeln
International 51–52 52–53 Aussagen über Gerichte und Essgewohnheiten persönliche
essen verstehen Aussagen

landestypische Gerichte und Lieblingsgerichte Wortfeld Essen


vorstellen

einem Gespräch über Essgewohnheiten Relativsatz mit was Gespräch


Informationen entnehmen

ein Rezept lesen und verstehen Wortfeld Kochen Kochrezept

die Zubereitung einer Spezialität des eigenen Klassenkochbuch


Landes beschreiben und präsentieren
Profiseite / 53–54 54/56 die Satzstruktur mit trotzdem und obwohl Sätze mit trotzdem Video-Clip Gliederung
Spielwiese analysieren und Sätze bilden und obwohl eines Satzes
Gedicht
ein Gedicht interpretieren
Leporello
die eigenen Sprachkenntnisse und Werte
reflektieren und kreativ darstellen

ein Rezept aus D-A-CH recherchieren


Online-Übungen / 55
Ich-Buch / Test
© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 5
Lektion 6: LERNEN MIT KOPF, HERZ UND HAND
Datum UE S. KB S. ÜB Sprachhandlungen Grammatik Wortschatz Textsorten Phonetik
Das segelnde 56–58 57–59 112–119 Vermutungen über ein Schulprojekt äußern Redemittel für
Klassenzimmer Vermutungen
eine Reportage über das Projekt Klassenzimmer Reportage
unter Segeln lesen und verstehen

Kommentare zum Projekt lesen und eigene Konjunktiv II: würde Redemittel für Kommentare
Vorstellungen entwickeln + Infinitiv, wäre, Vorstellungen und
hätte Wünsche
Vorstellungen über eine ungewöhnliche Schule
beschreiben
So lernen wir 59–61 60–61 Aussagen über Lieblingsfächer verstehen und über Konjunktiv II: Schulräume und Berichte von
Schulfächer sprechen könnte, sollte + Schulaktivitäten Schüler/innen
Infinitiv
Aussprache und grammatische Strukturen in einem Rap kurze und lange
Rap festigen Ö-Laute und Ü-
Laute
Chat mit Lerntipps lesen eigene Tipps geben Nebensätze mit seit Wortfeld Lernen Chatbeiträge
und bis Lernplakat
Lerntypentest: den Test durchführen und auswerten
Testauswertung
Pro und contra 62–63 62–63 Vermutungen über ein Lerncamp äußern Schulwortschatz

einen Zeitungsartikel lesen und verstehen Zeitungsartikel

Meinungen über Lerncamps hören und verstehen Finalsatz mit damit Meinungen von
und um … zu Schüler/innen
Ziele angeben

über Vorteile und Nachteile von Lerncamps Redemittel zum


diskutieren Diskutieren pro und
contra
Profiseite / 64–66 64/66 eine prüfungsrelevante Präsentation über Redemittel für eine Präsentationsfolien
Spielwiese Smartphones verstehen und vortragen Präsentation

Witze lesen, verstehen und selbst erzählen Witze

ein Gedicht illlustrieren Gedicht


Online-Übungen / 67
Ich-Buch / Test

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 6
Mit Spiel ans Ziel 1–6: Wiederholung
Datum UE Seite ÜB
Slalomspiel 68 120–121

Mach dich fit 1–6: Fertigkeitentraining / Prüfungsvorbereitung


Datum UE Seite KB Sprachhandlungen Textsorten
Hören 69–70 67 eine moderierte Diskussion im Radio Radiodiskussion
über das Thema „Geld für gute
Noten?“ hören und Aussagen zuordnen

Lesen 68–69 einen Text über Lerntipps verstehen und Artikel in einem Magazin
5 Multiple-Choice-Aufgaben zum
Textverständnis lösen

Schreiben und 70 eine E-Mail zu einer vorgegebenen E-Mail


Sprechen Situation mit inhaltlichen Vorgaben
schreiben

zusammenhängende mündliche Präsentation / Folien


Äußerung / Argumentation: über das
Thema „Werbung im Fernsehen“ anhand
von Folien und Notizen sprechen

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2020 | www.klett-sprachen.de | Die Deutschprofis B1.1
Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für Stoffverteilung
den eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 7