Sie sind auf Seite 1von 1

Aufnahmebericht Berta Müller

Frau Müller Berta, weiblich , ist am 22.12.1930 geboren und Sie ist auf eine
Pflegeeinrichtung angewiesen (das würde ich hier nicht schreiben, weil es hier an
dieser Stelle nicht ganz logisch ist) und wurde heute mit der Diagnose entgleider
Diabetes mellitus Typ 2 in unsere Krankenhaus aufgenommen . Die Aufnahme
erfolgte durch Krankenschwester Kaiserling.
Um sie angemessen kommunizieren zu können, benötigt er (das ist ja eine Frau)
sowohl eine Brille als auch Hörgeräte.

Frau Müller braucht Anleitung beim benutzen (hier ist es ein Nomen) der Brille,
sondern auch außerdem muss das Pflegpersonal muss vollständigen beim Hörgeräte
übernehmen das Bedienen der Hörgeräte vollständig übernehmen, . weil sie sie nicht
alleine das bedienen kann .Die Patientin kann ihre Brille vergessen ,deswegen muss
das Pflegepersonal ## (wen muss das Pflegepersonal erinnern?) an sie sich immer
erinnern. Den Abstaz finde ich etwas unlogisch gebaut. Vielleicht schreibst du zuerst
alles über die Brille, und dann alles über das Hörgerät.

Frau Müller kann nicht sich alleine zu Bett gehen, benötigt aber auch Hilfe beim zu
Bett Gehen zu Bett.
dabei muss das Pflegepersonal erklären; sie braucht Hilfe, weil es besteht die Gefahr
wenn sie alleine zu Bett gehen und muss es unterstützung dabei . - den Satz verstehe
ich irgendwie gar nicht...

Frau Müller kann selbstständig gehen und stehen, aber das Pflegepersonal muss ihn
dabei beaufsichtigen, weil er sturzgefährdet ist.
Zum Gehen benötigt sie einen Stock/Rollator/Unterarmstützen, also (also passt nach
der Bedeutung nicht) muss das Pflegepersonal ihn beobachten. - warum ?

Ist die Patientin orientiert ?


Kann sie sich äußern und ihre Wünsche mitteilen ?
Teilweise Übernahme für Aufstehen/zu Bett gehen ?
Braucht sie Hilfe beim Sitzen/ sih Hinsetzen ?

Aufgabe : 3/5
Korrektheit : 1/5
Wortschatz : 3/5
Form : 3/5

10/20