Sie sind auf Seite 1von 1

Infusionssysteme schnell entlüften

Heute geht es um das korrekte entlüften eines Infusionssystems. Insbesondere eines


Infusionssystems, das schon einen 3d Gerat integriert hat wie dieses hier. Vorne hat es hier einen
druckstopp, dass ich die vordere Kabel nicht öffnen muss, um das System zu entlüften und
gleichzeitig ist noch einen rückschlag an Team integriert.
Und bei diesem System erleben wir recht häufig, dass der drei weg Hand nicht korrekt entlüftet
wurde, sodass bei angeschlossenem System am Patienten, sobald man den Dreiwegehahn in betribt
nimmt, Luftblasen informiert werden.
Das zu vermeiden ist möglich, wenn man es korrekt auch bzw. Korrekt Ich nehme es mal aus der
Bakung , entferne die klassisch hülle und beschließt jetzt nicht den durchfluss regeln. Diese Zeit
nehme ich mir nicht... muss ich mir auch nicht nehmen. Sondern ich lege einfach den stichworte
vollstreik hier vorne frei, gehe an die Infusion, steckt sie anhalte. Halte hier unten den Schlauch
einfach abgeknicht nach oben, entlüfte die kammer und jetzt lasse ich es einfach frei laufen. Jetzt
entlüftet sich das System, aber ich lasse jetzt den Dreiwegehahn nicht in dieser position , sondern
drehe ihn ausschließlich zur Seite und öffne hier. Jetzt entlüftet es sich weiter bis der seiten fans
korrekt luftleer ist. Und nun drehe ich hier zu und lass wieder geradeaus weiter fließen. Ich muss
ein bisschen tiefer das team verhalten, weil wir auf der gleichen version stil sind. Und nun habe ich
es korrekt entlüftet. Diese reihenfolge geht zum ersten am schnellsten und zum zweiten ist sie
tatsächlich einzuhalten.