Sie sind auf Seite 1von 13

ATTENTION : Ce document est et demeure la propriété de Galilée Zoa

et est diffusé par le site JeValideMonB1.com.

Toute reproduction, transmission ou copie d’une partie ou de tous les


textes contenus dans ce document est formellement interdite.

Son exploitation pour lecture est cédée à l’acheteur qui en est l’unique
personne autorisée à le consulter.

Les contrevenants s’exposent à des poursuites judiciaires


conformément aux lois sur la propriété intellectuelle en vigueur au
Cameroun.
Sprechen Teil 1
Gemeinsam etwas planen

Gemeinsam etwas planen Goethe Zertifikat


B1 Themenbeispiele
Party organisieren und Geschenk aussuchen

Ihre Freundin aus dem Deutschkurs hat bald Geburtstag. Sie haben mit
anderen zusammen vor, an ihrem Geburtstag eine Überraschungsparty zu
machen. Dafür müssen Sie einiges organisieren und auch zusammen
überlegen, was Sie Ihrer Freundin zum Geburtstag schenken.
Sprechen Sie über die Punkte unten, machen Sie Vorschläge und reagieren
Sie auf die Vorschläge Ihres Gesprächspartners / Ihrer Gesprächspartnerin.
Planen und entscheiden Sie gemeinsam, was Sie tun möchten.

Party organisieren und Geschenk aussuchen

~Wann feiern?
~Wo feiern?
~Was mitbringen? (z.B. Essen)
~Was schenken?
~(…)

Donald : Guten Morgen Galilée, wie geht’s?

Galilée : Guten Morgen Donald, es geht mir gut danke und dir?

Donald : Auch gut danke. Was machst du dieses Wochenende? Unsere


Freundin Lena hat bald Geburtstag und mit anderen wollen wir an ihrem
Geburtstag eine Überraschungsparty organisieren.

Galilée : Ja ich weiß, Leopold hat mir das schon erzählt und ich würde auch
gern helfen. Deswegen habe ich das Geburtsdatum von Lena gesucht und
es ist diese Woche am Samstag, und es passt auch gut, um die Party zu
feiern.
Donald : Wow, du bist schon dabei, ja das ist am Samstag und du hast
recht, Samstag wäre sehr super. Ich habe schon mit ihren Eltern
gesprochen und sie sind einverstanden, dass wir die Überraschung bei
ihnen machen. Wie findest du das?

Galilée : Nein das wäre sehr langweilig, denn eine Party mit Eltern und so….
freut nicht die Jugendlichen, sogar Lena. Ich möchte lieber, dass wir ein
Restaurant reservieren und dort könnten wir besser feiern, denn wir sind frei.

Donald : Du hast ganz gut überlegt und darüber hätte ich nicht gedacht
und das Restaurant ist auch sehr spannend. Ich glaube, wir werden alles
dort bezahlen also Essen, Getränke usw.

Galilée : Ja , aber der Kuchen müssen wir mitbringen und um diesen kann
ich mich gut kümmern, weil meine Schwester in einer Bäckerei arbeiten.
Wenn du Kerzen mitbringen könntest, wäre es aber auch gut

Donald : Mach dir keine Sorgen dafür, ich habe viele zu Hause. Es gibt kein
Problem

Galilée : Gut, trotzdem hast du schon ein Geschenk für Lena gefunden, denn
ich werde ihr eine Kette und eine Uhr schenken. Passt es gut?

Donald : Na ja, das ist nur ein Geburtstag und es ist schon ausreichend. Ich
persönlich werde ihr nur ein Kleid schenken

Galilée : Einverstanden machen wir es so, ich finde das, es wahr ist, das ist
nur ein Geburtstag. Also bis Samstag Donald

Donald : Bis Samstag Galilée, auf Wiedersehen!


Klassenfahrt organisieren

Ihre Klasse macht im Frühling eine 5-tägige Klassenfahrt. Sie möchten die
Fahrt organisieren. Überlegen Sie, was Sie mit Ihrer Klasse besprechen
müssen.
Sprechen Sie über die Punkte unten, machen Sie Vorschläge und reagieren
Sie auf die Vorschläge Ihres Gesprächspartners/ Ihrer Gesprächspartnerin.
Planen und entscheiden Sie gemeinsam, was Sie tun möchten.

Klassenfahrt organisieren

~Wohin? (Land? Stadt?)


~Wie fahren?
~Wo wohnen? (Lage, Zimmer, Preise, Freiplätze?)
~Programm? (Was unternehmen? Sehenswürdigkeiten?)
~(…)

Galilée : Guten Morgen Donald, wie geht es dir?

Donald : Gut danke Galilée und dir? Ist alles in Ordnung?

Galilée : Ja, alles ist in Ordnung dank Gott. Ich möchte dich nur unsere
Klassenfahrt erinnern, denn wir kümmern uns um die Organisation.

Donald : Ich erinnere mich natürlich daran mein Freund und ich persönlich
würde ich gerne nach Kribi mit Freunden fahren. Wie findest du das?

Galilée : Kribi, nein, es gibt schon viele Geschichten von dieser Stadt, die mit
der Zauberei zu tun hat, deswegen werden viele Freunden davor Angst
haben. Ich denke, dass wir liebet nach Limbe fahren sollen.
Donald: Das ist auch wahr. Also hast du Recht. Und mit dem Bus können wir
Limbe erreichen oder?

Galilée : Natürlich ja, aber wir werden nichts bezahlen, denn mein Onkel hat
einen Bus und er würde gern uns begleiten.

Donald : Humm, das klingt doch gut. Dort werden wir vielleicht ein Hotel
buchen und dann das Meer und Schwimmbäder

Galilée : Nein träum nicht so schnell, wir sind zu viel und alle in der Klasse
können sich nicht ein Hotel leisten, deshalb glaube ich, dass es nicht jeder
Person anpassen wird. Am besten können wir bei meiner Tante wohnen, weil
sie ein großes Haus dort hat. Und wir werden ihr nur ein Geschenk schenken,
um ihr zu danken. Wie findest du das?

Donald : Oh je, über den Preis habe ich wirklich nicht gedacht. Das stimmt,
denn es ist zuerst kostenlos und die sind in einem Ort, den du schon kennst.
Es wird vielleicht angenehm sein.

Galilée : Sehr angenehm. Dort werden wir auch viel unternehmen, wie
schwimmen, grillen, Spazierengehen, Leute kennenlernen.

Donald : Echt schön und ich glaube, dass es im Limbe viele Denkmäler gibt,
denn diese können wir besuchen. Auch Museen und Ausstellungen klingen
interessant

Galilée : Klar, es gibt fast alles, was wir uns wünschen, mach dir keine Sorge
dafür. Wir werden uns nicht langweilen.

Donald : Ich vertraue dir. Es bleibt dabei und bis dieses Wochenende Galilée

Galilée : Ja Donald. Machen wir es so. Tschüss, ich freue mich schon darauf
Donald : Auf Wiedersehen

Galilée : Bis bald


Betreuung der kleinen planen

Ihre Nachbarin muss für zwei Tage in eine andere Stadt fahren. Sie haben ihr
versprochen, auf ihre 7-jährige Tochter aufzupassen. Überlegen Sie, was Sie
planen müssen.

Sprechen Sie über die Punkte unten, machen Sie Vorschläge und reagieren
Sie auf die Vorschläge Ihres Gesprächspartners / Ihrer Gesprächspartnerin.
Planen und entscheiden Sie gemeinsam, was Sie tun möchten.

Betreuung der kleinen planen

~Wie betreuen? (zur Schule bringen, Hausaufgaben,…)


~Was essen? (Frühstück, Pausenbrot,…)
~Schlafen gehen?
~Was bei Krankheit tun? (Medikamente, Arzt,…)
~(…)

Galilée : Hallo Donald, wie geht’s? Ist alles in Ordnung?

Donald : Hallo Galilée, es geht mir gut danke. Und dir?

Galilée : Es geht mir gut mein Freund. Ich mache mir nur Sorge für die
Betreuung der Tochter unserer Nachbarin

Donald : Ach so, ja, aber du brauchst nicht, denn sie ist eine kleine Tochter
und um sie können wir uns ganz einfach kümmern. Ich kann sie zur Schule
bringen und auch abholen, um dir zu helfen.

Galilée : Das freut mich, ich werde ihr bei den Hausaufgaben helfen und
auch ihre Kleidungen waschen.
Donald : Ja klar. Zum Frühstück würde ich, dass wir ihr Brot und Milch geben.
Wenn sie Lust darauf hat, können wir auch Eier zubereiten. Pass das?

Galilée : Das stimmt, aber während ihres Aufenthaltes in der Schule soll sie
auch etwas essen und da können wir Süßigkeiten in ihren Rucksack legen.

Donald : So eine gute Idee, aber nicht nur Süßigkeiten, sondern auch Brot
mit Schokolade.

Galilée : Das klingt gut und ich stimme dir zu. Am Abend wird sie vielleicht
um 20 Uhr ins Bett gehen, um früh morgen aufzustehen. Was meinst du?

Donald : 20 Uhr finde ich zu spät, denn sie ist sehr klein. Meiner Meinung
nach soll sie um 19 Uhr 30 ins Bett gehen.

Galilée : Humm richtig. Das ist besser. Nämlich kann sie krank werden, dabei
werden wir nur den Arzt anrufen oder sie zum Krankenhaus bringen. Wie
findest du das?

Donald : Du hast gut darüber gedacht, denn wir kennen uns nicht mit der
Medizin aus. Wenn es trotzdem schlimm wäre, werden wir ihre Mutter
anrufen.

Galilée : Natürlich, also ich bin schon ruhig, vielen Dank für deine Hilfe

Donald : Nichts zu danken, es bleibt dabei und machen wir es so

Galilée : Stimmt. Bis bald Donald

Donald : Bis bald Galilée und Auf Wiedersehen!


Besuch von Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten planen

Eine deutsche Schulklasse kommt für eine Woche in Ihre Heimatstadt zu


Besuch. Sie müssen ein Programm für diesen Besuch ausarbeiten. Während
des Besuchs sollen die deutschen Schüler sowohl Sehenswürdigkeiten
besichtigen als auch mit griechischen jugendlichen an Freizeitaktivitäten
teilnehmen.

Sprechen Sie über die Punkte unten, machen Sie Vorschläge und reagieren
Sie auf die Vorschläge Ihres Gesprächspartners / Ihrer Gesprächspartnerin.
Planen und entscheiden Sie gemeinsam, was Sie tun möchten.

Besuch von Sehenswürdigkeiten und Freizeitaktivitäten planen

~Was ansehen?
~Wie hinkommen?
~Wann ist Zeit für Freizeitaktivitäten?
~Welche Freizeitaktivitäten? (Radfahren, Schwimmen…)
~(…)

Donald : Guten Tag Galilée, wie geht’s?

Galilée : Es geht mir gut Donald danke. Gibt es etwas Neues bei dir?

Donald : Nee nee, aber eine deutsche Schulklasse kommt bald in unsere
Heimat und wollte unsere Sehenswürdigkeiten besichtigen, auch an
Freizeitaktivitäten teilnehmen.

Galilée : Ja das habe ich gehört und ich habe mir auch schon ein paar
Gedanken gemacht. Wir können mit ihnen in nationales Museum gehen.
Oder stimmt es nicht?
Donald : Ich weiß wirklich nicht, sie sind fremd, ich habe Angst, dass sie
dieses nicht so toll finden. Trotzdem gehen wir dort. Danach können wir
auch die unterschiedlichen Ausstellungen der Heimat besuchen

Galilée : Genau, ohne die historischen Gebäuden zu vergessen und die


Denkmäler auch.

Donald : Ja gut, wir sind ungefähr 20 Personen, ich glaube, dass ein Bus die
beste Lösung wäre, um diese Aktivität zu machen. Wie findest du das?

Galilée : Ich vertrete deinen Standpunkt, denn ich sehe nicht ein bestes
Verkehrsmittel als dieses. Ich möchte aber vorschlagen, dass wir nur 4
Stunden beim Besuch von Orten verbringen, dann werden wir einige
Aktivitäten unternehmen

Donald : Selbstverständlich. Bei diesen können wir Rad fahren, ins


Schwimmbad gehen, ein paar Spiele machen

Galilée : Danach werden wir einige Kneipen und Discos besuchen.

Donald : Gute Idee! Machen wir es so und bis bald mein Freund

Galilée : Es bleibt dabei und Auf Wiedersehen Donald

Donald : Tschüss.
Ceci n’est qu’un bref aperçu !!!

Pour accéder au document complet qui contient 16


thèmes en ce moment (nous en rajoutons
régulièrement) effectues un versement de 5.000F
au 598 28 56 68 (Nom : Galilee Fidèle Zoa Ekidi) et tu
nous contactes pour confirmation de ta
commande.

Ou cliques ici pour en savoir plus.

Contact : WhatsApp : 698 28 56 68

Email : hallo@jevalidemonb1.com

Das könnte Ihnen auch gefallen