Sie sind auf Seite 1von 3

Klassifikationen in der Chirurgie

0 I II III IV V
Struma WHO a nicht tastbar eben sichtbar bei sichtbar groß, sichtbar
b tastbar zurückgestrecktem
Kopf
Masthopathie Parenchymdysplasie plus Epithelproliferation plus Atypie
(Prechtel)
Mamma-CA Drüsenkörper axilläre LK supraklavikul. LK Thoraxwand
(Steinthal)
Verätzung GI- Hyperämie, Oedem Ulzera, Fibrinbeläge Nekrosen, Perforation
Trakt
Refluxkrankheit ohne Oesophagitis fleckförmige konfluierend zirkulär peptische Stenose
(Savary) Schleimhautdefekte
Ulcus (Johnson) kleine Kurvatur Magen- und Duodenum präpylorisch
(hypacid) (Pylorusstenose) (hypersekr.)
Magen-CA nicht infiltrierend,nicht infiltrierend, lokal infiltrierend, lokal diffus infiltrierend
(Borrmann) polypös exulcerierend exulcerierens
Le- Fort Oberkiefer pyramidenförmige Absprengung des
Frakturen Absprengung Absprengung OK/Nase Gesichtsschädels
Angina (CCS) stumme Ischämie max Belastung geringe erhebliche Beeinträchtigung minimale Belastung/
Beeinträchtigung bei Ruheangina
normaler Belastung
Herzinsuffizienz HMV unter Belastung HMV adäquat HMV unter Belastung in Ruhe eingeschränkt =
(NYHA) normal = keine eingeschränkt Ruhedyspnoe
Dyspnoe
Ulcus- Blutung aktiv Koagel Läsion ohne Blutung
(Forrest) a spritzend a Gefäßstumpf sichtb.
b sickernd b nicht sichtbar
PAVK (Fontaine) beschwerdefrei Claudicatio intermittens Ruheschmerz Nekrose/Gangrän
a > 200m Gehstrecke
b < 200m
Gallengangs-CA prox. D.hep.comm. bis zur Gabel bis in die Leber
(Klatskin)
Subarachnoidal asympt., leichte Kopfschmerzen, Somnolenz, Verwirrtheit, Stupor, Koma,
blutung Kopfschmerzen Nackenschmerzen leichte Herdsymptome Halbseitensymptome, Hirnstammsymptome
vegetative Symptome
Carotisstenose asympt. TIA PRIND (Prolongierter) Insult
nicht dissez. dist. Bogen bis Aorta abd. Aorta th. desc. und abd. supra und infrarenale
Aneurysma Zwerchfell Aorta
(Crawford)
0 I II III IV V
diss. gesamte thor. Aorta Aorta asc. Aorta thor. desc.
Aortenaneur. a thorakal
(DeBakey) b thorako- abdominal
Chron. Venöse Oedem, dystrophische Ulcus cruris
Insuffizienz Schweregefühl, Hautveränderungen,
Spannung Siderosklerose, Purpura
Stammvenenins Crosseninsuffizienz Oberschenkel prox. US dist. US
uffizienz (Hach)
Offene kleine Hautwunde größerer Hautdefekt, Gefäß/Nervenläsion
Frakturen Weichteilquetschung
geschlossene keine/ unbedeutende Schürfung, Kontusion tiefe, kontaminierte ausgedehnte
Frakturen Verletzungen der von innen Schürfung, Kontusion, Kont./Quetschung,
(Oestern) Umgebung Kompartement- Zerreissung der Musk,
Syndrom Decollement
Sudeck- Entzündung Dystrophie Atrophie
Frakturkrankheit teigige Schwellung, Nachlassen der Endstadium, Einsteifung der
glänzende, livide Schmerzen, Haut blass, Gelenke
Haut, Bewegungs, kühl, Schrumpfung der
nächtl. Ruheschm. Weichteile,
Muskelatrophie
Epiphysenfugen metaphysäres Epiphysenfugenfraktur plus Metaphysenfragment
verletzungen Fragment => => OP => OP
(Aitkin) konserv.
Epiphysenverlet reine Lösung plus metaphysäres Epiphysenfugenfraktur plus metaphysäres Crush- Verletzung
zungen (Salter) Fragment Fragment
ACG- Fraktur Überdehnung beider Ruptur Lig. Ruptur auch des Lig.
(Tossy) Ligamenta, keine acromioclaviculare, coracoclaviculare, Luxation
Dislokation Subluxation Klaviertastenphänomen
distale A extraartikulär B intraart., unikondyl C intraart., bikondyl.
Humerusfraktur
Olekranon- A Abrißfr. prox. 1/3 B Schräg/Querbr. C lange Schrägbr., lat. D Mehrfragment, Trümmer,
frakturen mittl 1/3 der Instab., Luxationsfr. Impression
Gelenkfläche
distale 1 extraart 2 plus Proc. Styl. ulnae 3 Radiokarpalgelenk 4 plus Proc. styl. ulnae
Radiusfrakturen 5 Radioulnargelenk 6 plus Proc. Styl. ulnae 7 Y-Fraktur mit beiden 8 plus Proc. styl. ulnae
(Frykman) Gelenken
Densfrakturen Densspitze Densbasis im Wirbelkörper
(Anderson)
0 I II III IV V
Beckenfrakturen A stabil, min. disloz. B rotationsinstabil C Beckenringfrakturen
1 Abrißfr. 1 Symphysenspreng. mit vert. Instab.
2 eins. vorder. 2 Sprengung des 1 unilateral
Beckenring, Symphysenrings vorn 2 Bilateral
Beckenschaufel und hinten 3 plus Acetabulum
3 Querfr. Kreuz, 3 bilateral
Steißbein
Acetabulum hinterer Pfannenrand dorsaler Pfeiler ventraler Pfeiler Pfannengrund quer kombinierte Fraktur
(Judet) (dors. (zentr. Luxationsfraktur)
Luxationsfraktur)
Hüftkopffraktur Kalottenfraktur , großes Fragment, über plus Schenkelhalsfraktur Abriß, Kombination I/II
(Pipkin) kleines Kopffragment Fovea, Belastungszone mit Acetabulumsfraktur
unterhalb Fovea => OP
Schenkelhalsfr. Winkel Horiontale zur 30-50° über 50°
Schweregrad Bruchlinie < 30° => Abrutschen
(Pauwels) Einstauchen bei
Belastung
dist. A extraart. B unicondylär C bicondylär
Oberschenkelfr 1 med Bandansatz 1 unicondylär 1 inter und supracond
(Müller) 2 supracond 2 bis Femurschaft (T,Y)
3 plus dist. Trümmer 3 tangential dorsal 2 bicond oder dist
(HOFFA) Trümmer
3 mit tangentialer ventr.
Kondylenfraktur
Sprunggelenksfr A Fibula in Höhe B in Höhe der C am Außenknöchen Abbruch dors. Tibia-
(Weber) Gelenkspalt od Syndesmose, oberhalb der Kante (Volkmann
distal, oder zusätzlich evtl Abriß Syndesmose, immer Dreieck)
Außenbandruptur, Innenknöchel od. zerrissene Syndesm,
oder knöchernem Rupt. Lig. delt. Abrißfraktur des
Ausriß Innenkn.(Maisonneuve)
od. Lig. delt.
Talusfrakturen nicht disloz. Halsfr. Dislok. unt. Disl. unt. und oberes plus Luxat. im
(Hawkins mod.) Sprunggelenk Sprunggel. Talonavikulargel.