Sie sind auf Seite 1von 4

Informationen zur Verarbeitung von personenbezogenen

Daten für Zwecke der Impfterminplanung gegen das


Coronavirus SARS-CoV-2
Verantwortlich ist
DRK Landesverband Sachsen e.V.
Bremer Straße 10d, 01067 Dresden
Telefon: +49 351 4678-0
E-Mail: info@drksachsen.de
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter der o.g. Adresse oder unter datenschutz@drk-
sachsen.de. Die Kontaktdaten sind darüber hinaus unter Kontaktpersonen im Landesverband - Stabs-
stellen auf drksachsen.de verfügbar.

Ihre Rechte
Als betroffene Person haben Sie nach den Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)
folgende Rechte.
Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, so haben Sie das Recht Auskunft über diesen Um-
stand sowie über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten zu erhalten (Art. 15 DS-GVO).
Sollten unrichtige personenbezogene Daten verarbeitet werden, steht Ihnen ein Recht auf Berichtigung
zu (Art. 16 DS-GVO).
Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen vor, so können Sie die Löschung oder Einschränkung der
Verarbeitung verlangen sowie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen (Art. 17, 18 und 21 DS-
GVO).
Wenn Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder ein Vertrag zur Datenverarbeitung besteht
und die Datenverarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren durchgeführt wird, steht Ihnen ein Recht
auf Datenübertragbarkeit zu (Art. 20 DS-GVO).
Beruht die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung, so dürfen Sie diese Einwilligung jederzeit mit Wir-
kung für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO).
Sie haben das Recht, zu allen mit der Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten und mit der Wahr-
nehmung ihrer Rechte gemäß der DS-GVO im Zusammenhang stehenden Fragen unseren oben ge-
nannten Datenschutzbeauftragten zu Rate ziehen (Art. 38 Abs. 4 DS-GVO).

Beschwerderecht
Sie haben das Recht sich an unsere Datenschutzaufsichtsbehörde zu wenden, wenn Sie der Ansicht
sind, dass die Verarbeitung Ihrer Daten gegen die DS-GVO oder eine andere datenschutzrechtliche
Vorschrift verstößt (Art. 77 DS-GVO). Unsere Datenschutzaufsichtsbehörde erreichen Sie unter:
Sächsischer Datenschutzbeauftragter
Herr Andreas Schurig
Devrientstraße 5, 01067 Dresden
Internet: www.datenschutz.sachsen.de

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung


Nach den Vorschriften der Verordnung zum Anspruch auf Schutzimpfung gegen das Coronavirus
SARS-CoV-2 (Coronavirus-Impfverordnung - CoronaImpfV) haben Sie den Anspruch auf eine Schutz-
impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2. Der DRK Landesverband Sachsen ist mit der Planung
der Termine für die Durchführung dieser Schutzimpfungen in den Impfzentren im Freistaat Sachsen
beauftragt.

Datenschutzinformation Impfterminplanung Stand vom 23. März 2021 Seite 1 von 4


Ihre personenbezogenen Daten werden für Verwaltung von Anmeldung und Abwicklung der Termine
der Schutzimpfungen in den Impfzentren verarbeitet. Ziel ist es, unnötige Wartezeiten vor Ort weitge-
hend zu minimieren und gleichzeitig eine möglichst hohe, gleichmäßige Auslastung der Impfkapazitäten
sicherzustellen. Termine können über ein Webformular oder telefonisch gebucht, geändert und storniert
werden.
Weiterhin verwenden wir Ihre Daten für Terminbestätigungen und bei Erfordernis für Terminabsagen.
Letztere bspw. im Falle von Unmöglichkeit der Durchführung der Schutzimpfung zum vereinbarten Zeit-
punkt. Nach erfolgter erster Impfung speichern wir den jeweiligen Impfstoff, um diesen termingerecht
für die zweite Impfung bereithalten zu können.
Mit der Registrierung in der Impfterminplanung für die Terminbuchung über das Webformular bzw. te-
lefonisch wird eine Vorgangsnummer und ein QR-Code erzeugt. Dieser dient der organisatorischen
Abwicklung der Termine vor Ort in den Impfzentren und wird bei der Anmeldung benötigt.
Rechtsgrundlage der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Impfterminplanung sind Art.
6 Abs. 1 lit. e DS-GVO in Verbindung mit Art. 9 Abs. 2 lit. h und i DS-GVO.

Verarbeitete Daten
Für die Vergabe eines Termins verarbeiten wir folgende Datenarten:
 Identifikationsdaten - Name, Vorname, Doktorgrad, Geschlecht, Geburtsdatum und Wohnan-
schrift
 Impfpriorität - Einordnung nach Prioritäten Coronavirus-Impfverordnung - CoronaImpfV an-
hand Alter und berufliche Tätigkeit bzw. Arbeitgeber
 Kontaktdaten - E-Mail-Adresse, Telefonnummer
 Abwicklungsdaten - Datum und Uhrzeit der gebuchten Termine, Vorgangsnummer, QR-Code,
Impfzentrum und Impfstoff

Empfänger Ihrer Daten


Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt nur, soweit nachstehend aufgeführt. Ihre Daten werden von uns
und in den Impfzentren nur von Beschäftigten verarbeitet, welche für die entsprechenden Aufgabener-
füllungen zuständig und auf Vertraulichkeit und Verschwiegenheit verpflichtet sind.
Für die Erbringung unserer Leistung zur Impfterminplanung haben wir externe Dienstleister (Auf-
tragsverarbeiter) beauftragt. Dies betrifft Leistungen der Bereitstellung und des Betriebes der Impfter-
minplanung, Druck und Versand von Impfterminbestätigungen sowie die telefonische Terminvergabe.
Diese Auftragsverarbeiter sind sorgfältig ausgewählt und entsprechend den Vorgaben des Art. 30 DS-
GVO vertraglich verpflichtet. Sie verarbeiten Daten ausschließlich für die von uns vorgegebenen Auf-
gaben und nach unserer Weisung.
Zu Zwecken der termingerechten Impfstoffbeschaffung werden die Mengenangaben zu planenden Impf-
stoffen verarbeitet. Ebenso werden zum Nachvollziehen der Auslastung von Impfkapazitäten statisti-
sche Erhebungen über die Anzahl geplanter und durchgeführter Impfungen sowie die Impfstoffe verar-
beitet. In beiden Fällen ist ein Bezug auf einzelne Personen ausgeschlossen.

Speicherdauer der Daten


Wir speichern Ihre Daten grundsätzlich bis zur erfolgten zweiten Impfung und löschen diese anschlie-
ßend. Eine Löschung erfolgt ebenso unmittelbar in dem Fall, wenn im Impfzentrum festgestellt wird,
dass Sie nicht impffähig sind.
Registrieren Sie sich in der Impfterminplanung und buchen innerhalb von 6 Monaten keinen Termin
bzw. erfolgt nach Ihrer Stornierung eines Termins keine neue Buchung innerhalb von 6 Monaten, wer-
den die Daten gelöscht. Eine Löschung der Daten nach 6 Monaten erfolgt auch, wenn Sie einen ge-
buchten Impftermin verstreichen lassen.
Sie haben die Möglichkeit Ihre Daten einschließlich der Zugangsdaten in der Impfterminplanung selbst
zu löschen.

Datenschutzinformation Impfterminplanung Stand vom 23. März 2021 Seite 2 von 4


Für statistische Zwecke speichern wir die Anzahl durchgeführter Impfungen nach erster und zweiter
Impfung und die verwendeten Impfstoffe je Tag und Impfzentrum.

Pflicht zur Bereitstellung der Daten


Ihren Anspruch auf eine Schutzimpfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 in einem Impfzentrum
des Freistaat Sachsen können Sie aktuell nur nach vorheriger Terminbuchung wahrnehmen. Ihre Daten
werden für die Organisation eines störungsfreien Ablaufs der Impfungen und optimalen Auslastung der
Kapazitäten benötigt.
Ohne die Angabe dieser Daten können wir aktuell keine Impfungen durchführen.

Automatisierten Entscheidungsfindung
Eine automatisierte Entscheidungsfindung nach Art. 22 DS-GVO kommt nicht zum Einsatz.

Serviceportal zur Impfung gegen das Coronavirus SARS-CoV-2


Wenn Sie unsere Webseite besuchen, speichern unsere Webserver standardmäßig und temporär fol-
gende Daten:
 IP-Adresse des anfragenden Rechners
 Datum und Uhrzeit Ihres Besuches
 Name und URL der abgerufenen Datei
 Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL)
 verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie
 der Name Ihres Access-Providers
Die Erfassung dieser Daten ist zum technisch sicheren Betrieb der Webseite notwendig. Diese Daten
werden anonymisiert gespeichert. Nutzerprofile mit Bezug zu bestimmten oder bestimmbaren Personen
werden nicht erstellt.
Diese Website verwendet Cookies. Cookies sind verschlüsselte Textfolgen, die eine Website auf dem
Computer des Benutzers / der Benutzerin speichern. Cookies ermöglichen es diesen Internetauftritt an
Ihre Bedürfnisse anzupassen.
Die Arten von Cookies werden als „Session-Cookies“ und „Persistent-Cookies“ bezeichnet. Session-
Cookies sind temporär und werden automatisch gelöscht, sobald Sie den Internetauftritt verlassen. Alle
mit diesen Cookies erhobenen Informationen sind anonym und erlauben keinen Rückschluss auf die
Person des Besuchers.
Persistent-Cookies verbleiben auf der Festplatte Ihres Computers bis Sie diese löschen. Die Cookies
werden nicht benutzt um Daten über Ihre Besuche auf anderen Seiten einzuholen. Cookies beschädi-
gen oder beeinträchtigen die Funktionsweise Ihres Computers, Ihrer Programme oder Dateien nicht.
Diese Daten benötigen wir für die Erhaltung der Funktionstüchtigkeit unserer Systeme. Rechtsgrund-
lage ist Art. 6 Abs.1 Buchstabe f der DSGVO.

Einsatz von Akamai


Wir setzen für unsere Webinhalte Dienstleistungen der Akamai Technologies Gruppe ("Akamai") ein,
um die Webinhalte sicher, schnell und verlässlich zur Verfügung stellen zu können. Die Akamai Dienste
verwenden zum Teil Cookie Technologien („Cookies“), die Log Dateien generieren, um es Akamai zu
ermöglichen (i) die Webseite schnell, verlässlich und sicher auszuliefe rn, (ii) Analysen über die Perfor-
mance der Webseite und das einhergehende Nutzererlebnis durchzuführen, (iii) Sicherheitsanalysen
durchzuführen, (iv) den unerlaubten Zugriff auf die Webseite zu verhindern und (v) Berichte über (i) bis
(iv) für seine Kunden zu erstellen.
Die Log Dateien, die generiert werden, enthalten persönliche Daten in Form der IP-Adresse. Akamai
nutzt die Log-Daten nicht, um Sie zu identifizieren oder ein Nutzungsprofil von Ihnen anzufertigen. Aka-
mai nutzt die Log Dateien für die Analyse, wie ein Gerät auf unsere Webinhalte zugreift und wohin die
Webinhalte ausgeliefert werden sollen.

Datenschutzinformation Impfterminplanung Stand vom 23. März 2021 Seite 3 von 4


Akamai kann die Log-Daten an Dritte weiterleiten, wenn Akamai aus rechtlichen Gründen hierzu ver-
pflichtet ist oder wenn die Dritten diese Daten im Auftrag von Akamai verarbeiten. Akamai kann die
Daten auf seine Server übermitteln, speichern und verarbeiten. Die Akamai Edge Server befinden sich
in über 130 Ländern. Die Akamai Analyse-Systeme befinden sich überwiegend in den USA. Akamai
stellt sicher, dass der Transfer von persönlichen Daten von EU-Bürgern außerhalb des Europäischen
Wirtschaftsraumes den Anforderungen der einschlägigen Datenschutzgesetze entspricht. Hierzu hat
Akamai als rechtlich anerkannten Transfer-Mechanismus die EU-Standardvertragsklauseln implemen-
tiert und weitere Maßnahmen ergriffen, um die Daten bei der Verarbeitung in dem Drittland vor dem
Zugriff unberechtigter Dritter zu schützen.
Nähere Informationen zu der Datenverarbeitung und der Nutzung von Cookies durch Akamai finden Sie
in der Datenschutzerklärung von Akamai unter https://www.akamai.com/us/en/multime-
dia/documents/akamai/akamai-privacy-statement.pdf.

Datenschutzinformation Impfterminplanung Stand vom 23. März 2021 Seite 4 von 4

Das könnte Ihnen auch gefallen