Sie sind auf Seite 1von 2

Die Resolution des Europäischen Parlaments, eine unannehmbare

Provokation und eine Politisierung der Bemühungen Marokkos um die


Migrationspolitik (Arabisches Parlament)

Kairo–Das arabische Parlament hat am Samstag seine kategorische Ablehnung


der Resolution des Europäischen Parlaments zu Marokko gegenüber bekundet,
unterstreichend, dass dieser Entscheid mit dessen unbegründeten Kritiken und
Anschuldigungen eine unannehmbare Provokation und Politisierung der
Anstrengungen des Königreichs zur Bekämpfung der illegalen Migration
darstelle.

In einem Beschluss, der am Abschluss seiner samstäglichen


Dringlichkeitssitzung in Kairo verabschiedet wurde, verurteilte das arabische
Parlament die Einmischung des Europäischen Parlaments und sein Beharren auf
einer Beteiligung an einer bilateralen Krise zwischen den Königreichen
Marokko und Spanien, die vermittels diplomatischer Mittel und direkter
bilateraler Verhandlungen zwischen den beiden Staaten geschlichtet werden
kann.

Es pries überdies die unermüdlichen Anstrengungen des Königreichs Marokko


im Kampf gegen die illegale Migration, die auf einen starken politischen Willen
und auf die hohe Orientierung seiner Majestät des Königs Mohammed VI. in
seiner Eigenschaft als Führer der Afrikanischen Union zum Thema Migration
zurückzuführen sind.

Der Beschluss betont in diesem Kontext, dass die im Dezember 2018 seitens
Marokkos durchgeführte internationale Konferenz, die durch die
Verabschiedung des globalen Paktes für sichere, geordnete und reguläre
Migration sanktioniert wurde, sowie die Beherbergung des Hauptsitzes des
Afrikanischen Migrationsobservatoriums im Dezember 2020 und die
Verabschiedung der Afrikanischen Migrationsagenda auf Betreiben seiner
Majestät des Königs „Tatsachen sind, die den Beweis für die nationalen,
regionalen und internationalen Anstrengungen des Königreichs Marokko im
Bereich der Migration erbringen, und gleichzeitig die in der Resolution des
Europäischen Parlaments enthaltenen irreführenden Behauptungen entkräften“.

Das arabische Parlament unterstrich darüber hinaus die Notwendigkeit, das


Dossier der marokkanischen Städte Sebta und Melilla und der besetzten
marokkanischen Inseln zu bearbeiten, um diese Situation im Zusammenhang mit
der Kolonialzeit eruieren zu dürfen.
Das arabische Parlament brachte seine felsenfeste und ständige Solidarität mit
dem Königreich Marokko zur Sprache und wies seinen Präsidenten dazu an, die
Maßnahmen zu ergreifen, die es für adäquat hält, um dem Königreich gegenüber
angesichts der europäischen Resolution Beistand zu leisten.

Das arabische Parlament äußerte auch seine kategorische Ablehnung „des


arroganten unannehmbaren Ansatzes des Europäischen Parlaments im Umgang
mit Fragen im Zusammenhang mit arabischen Staaten, indem es Resolutionen
verabschiedete, die den Anforderungen der angestrebten strategischen
Partnerschaft zwischen arabischen und europäischen Staaten entgegengesetzt
sind“.

Es forderte daher das Europäische Parlament dazu auf, diese provokativen


Praktiken aufzugeben und praktische und verantwortungsvolle Positionen
einzunehmen, die die Zusammenarbeit und die gemeinsame Koordinierung
zwischen arabischen und europäischen Staaten verstärken, die Notwendigkeit
unterstreichend, einen Aktionsplan für vereinte und integrierte arabische Staaten
zu entwickeln, sich diesen verantwortungslosen Positionen des Europäischen
Parlaments zu stellen und die Achtung der Souveränität der arabischen Staaten
und die Nichteinmischung in ihre Angelegenheiten sicherzustellen.

Das Arabische Parlament forderte außerdem die interparlamentarische Union,


das Mittelmeerparlament, die parlamentarische Versammlung der Union für den
Mittelmeerraum und alle Regionalparlamente dazu auf, diesen Entscheid, der
im Widerspruch mit den international anerkannten Regeln der parlamentarischen
Diplomatie steht, abzulehnen und zu verurteilen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com