Sie sind auf Seite 1von 4

Ulcus cruris venosum

Herr Müller ist ein 69-jähriger Patient, der sich bei uns wegen seit 9 Monaten bestehender Wunde
am linken Unterschenkel vorstellte. Der Patient berichtete, dass die Wunde in letzter Zeit tiefer und
breiter geworden sei. Er klagte über die drückenden und brennenden Schmerzen und Schwellungen
im Bereich der Wunde. Die Schmerzen wurden mit 8-9 von 10 bewertet. Er fügte hinzu, dass sein
linker Zeh blau verfärbt sei.

pAVK

Frau Bloß ist eine 69-jährige Patientin, die sich wegen seit 3-4 Wochen bestehender stechender
belastungsabhängiger Wadenschmerzen rechts vorstellte. Die Schmerzen würden immer beim
längeren Laufen auftreten, wobei die schmerzfreie Gehstrecke 100m sei. Ferner sind der Patientin
folgende Begleitsymptome aufgefallen: Haarausfall, kalte und glänzende Haut.

TVT

Herr Becker ist ein 53-jähriger Patient, der sich bei uns wegen seit 2 Tagen bestehender drückender
Schmerzen im rechten Bein mit Ausstrahlung in die rechte Fußsohle. Der Patient berichtete, dass der
rechte Unterschenkel geschwollen sei. Außerdem klagte er über Erythem am gleichen Bein. Die
Schmerzen wurden mit 7 von 10 bei Belastung und mit 5 von 10 in Ruhe bewertet.

Hyperthyreose

Herr Fuchs ist ein 56-jähriger Patient, der sich bei uns wegen seit 3-4 Monaten bestehender
Nervosität, innere Unruhe und Tremor in Händen. Der Patient klagte über Schlafstörungen sowie
unerwünschte Gewichtsabnahme von 6kg in letzten 3 Monaten. Des Weiteren gab er an, dass er in
diesem Zeitraum auch an Tachykardie leide. Er berichtete auch über feuchte und Warme Hände und
brüchige Nägel sowie Alopezie.

Hypothyreose

Herr Hahn ist ein 46-jähriger Patient, der sich bei uns wegen seit ein paar Monaten bestehender
Asthenie und depressiver Verstimmung vorstellte. Der Patient berichtet über unerwünschte
Gewichtszunahme von ca. 2 kg in letzten 2 Wochen. Er klagte auch über Heiserkeit und trockene
Haut und Haare. Des Weiteren gab er an, dass er in letzter Zeit an Obstipation und Schläfrigkeit
leide.

Ulcus ventriculi

Frau Maier ist eine 57-jährige Patientin, die sich bei uns wegen seit drei Wochen bestehender
drückender nahrungsabhängiger Oberbauchschmerzen und Pyrosis vorstellte. Die Schmerzen
wurden mit 8 von 10 auf der Schmerzskala bewertet. Die Patientin berichtete über Inappetenz,
Nausea und Hämatemesis als Begleitsymptome. Sie klagte auch über Meläna und Obstipation seit
ein paar Tagen. Des Weiteren sagte sie, dass sie eineinhalb Kilo in den letzten 3 Wochen
abgenommen habe.

Ösophaguskarzinom

Herr Jäger ist ein 56-jähriger Patient, der sich bei uns wegen seit drei Wochen bestehender
Dysphagie und Schmerzen beim Essen vorstellte. Seit einer Woche seien die Schmerzen auch beim
Trinken aufgetreten. Der Patient klagte über Reizhusten nachts und Gewichtsverlust von ca. 2 kg in
drei Wochen. Des Weiteren berichtet der Patient über Inappetenz und Meläna.
Cholelithiasis

Herr Müller ist ein 58 jähriger Patient, der sich bei uns wegen seit 3 Stunden bestehender
kolikartiger rechtsseitiger Oberbauchschmerzen vorstellte. Der Patient berichtete, dass die
Schmerzen nach dem Essen aufgetreten seien, langsam begonnen und im Laufe der Zeit an Intensität
zugenommen hätten. Die Schmerzen wurden mit 8 von 10 auf der Schmerzskala bewertet. Der
Patient habe zweimal erbrochen. Ferner klagte er über Inappetenz.

Infektiöse Mononukleose

Frau Jäger ist eine 18–jährige Patientin, die sich bei uns wegen seit zwei Wochen bestehender
Halsschmerzen und Schwellungen im Halsbereich vorstellte. Die Patientin berichtete über Asthenie,
Dysphagie, Cephalgie und Oberbauchschmerzen links als Begleitsymptome. Sie klagte auch über
Fieber über 39 C seit 3 Tagen. Des Weiteren habe sie Gewichtsverlust von ca. 3 kg in den letzten 2
Wochen bemerkt.

Herzinsuffizienz

Frau Schumacher ist eine 62-jährige Patientin, die sich wegen seit ein paar Wochen bestehender
belastungsabhängiger Dyspnoe und Brustenge vorstellte. Sie klagte auch über eine seit ein paar
Tagen bestehende Orthopnoe (sie brauche zwei Kissen) und Nykturie. Des Weiteren berichtete sie
über beidseitige Unterschenkelödeme.

Herzinfarkt

Herr Köhler ist ein 57-jähriger Patient, der sich wegen seit 2 Stunden bestehender drückender
retrosternaler dauerhafter Schmerzen mit Ausstrahlung in Mandibel vorstellte. Die Schmerzen
wurden mit 8 von 10 auf der Schmerzskala bewertet. Die Patientin berichtete, dass die Schmerzen
nach Stress aufgetreten seien. Sie klagte über Dyspnoe, Nausea und Kaltschweiß als
Begleitsymptome.

Patellafraktur

Frau Roth ist eine 39-jährige Patientin, die sich bei uns nach einem Autounfall vorstellte. Die
Patientin berichtete, dass sie zusammen mit ihrem Mann auf dem Weg zur Bäckerei gewesen sei, als
er sehr stark gebremst habe. Ihr Mann habe versucht eine Frau mit E-Bike zu vermeiden. Die
Patientin sei angeschnallt gewesen, trotzdem sei sie mit ihrem rechten Knie gegen das
Armaturenbrett geschlagen. Sie klagte über die stechenden Schmerzen im rechten Knie, die mit 8
von 10 bewertet wurden. Ferner gab sie an, dass das Knie ödematös und erythematös sei.

Motorroller Polytrauma

Frau Kühn ist eine 46-jährige Patientin, die sich heute bei uns nach einem Unfall vorstellte. Sie sei
mit dem Motorroller gefahren, als sie versucht habe einen Zusammenstoß mit einem Fahrradfahrer
zu vermeiden. Sie berichtete, dass sie stark gebremst habe und auf die linke Seite gefallen sei. Die
Patientin erzählte, dass sie mit der linken Hand aufgekommen sei. Dabei habe sie sich Exkoriationen
an der linken Handinnenfläche zugezogen. Sie klagte über Schmerzen im linken Handgelenk und
Oberbauchschmerzen an der linken Seite. Des Weiteren fügte sie hinzu, dass sie Dyspnoe habe,
besonderes beim Einatmen.

Fahrradunfall – Radiusfraktur

Frau Seitz ist 69-jährige Patientin, die sich nach einem Fahrradunfall vorstellte. Die Patientin
berichtete, dass sie mit dem Fahrrad gefahren sei, als ein Motorradfahrer aus der Tiefgarage
plötzlich rausgekommen sei und ihren Weg gekreuzt habe. Die Patientin habe das Gleichgewicht
verloren und sie sei auf die linke Seite gefallen. Sie klagte über die Schmerzen im linken Handgelenk,
im linken Knie und in der linken Hüfte. Des Weiteren berichtete sie über Exkoriationen an der linken
Hand und Hüfte. Sie fügte hinzu, dass sie nach dem Unfall Nausea gehabt habe.

Landboardunfall

Herr Müller ist ein 27-jähriger Patient, der sich wegen seit heute Morgen bestehender drückender
dumpfer linksseitiger Oberbauchschmerzen vorstellte. Der Patient berichtete, dass er gestern mit
dem Landboard gefahren sei, als er stark mit dem Oberkörper gegen einen Schutzzaun geprallt sei.
Er habe einen Schutzhelm getragen. Nach dem Unfall habe er starke Schmerzen gehabt aber die
seien relativ schnell abgeklungen. Des Weiteren klagte er wieder über ähnliche Beschwerden seit
heute Morgen. Ferner sind dem Patienten folgende Begleitsymptome aufgefallen: Tachykardie,
Nausea, Schwindel und Blässe.

Diskusprolaps LWS

Frau Haas ist eine 49-jährige Patientin, die sich bei uns wegen seit heute Nachmittag bestehender
stechender und brennender Schmerzen im LWS-Bereich mit Ausstrahlung ins rechte Bein vorstellte.
Die Patientin erzählte, dass sie im Garten gearbeitet habe und beim Hochheben einer Pflanzenkiste
diese Schmerzen verspürt habe. Die Schmerzen wurden mit 9 von 10 bewertet. Sie berichtete über
Parästhesie sowie Bewegungseinschränkung im rechten Bein.

Diskusprolaps

Frau Krämer ist eine 23-jährige Patientin, die sich bei uns wegen seit gestern Nachmittag
bestehender stechender und ziehender Schmerzen im Halsbereich mir Ausstrahlung in die linke
Hand vorstellte. Die Patientin berichtete, dass sie ihrem Freund beim Reifenwechseln geholfen habe
und plötzlich seien diese Schmerzen aufgetreten. Außerdem erzählte sie, dass sie seit 3 Wochen an
Cervicalgie und Muskelverspannung leide (HWS Syndrom).

Epilepsie

Frau Hoffmann ist eine 37-jährige Patientin, die sich bei uns wegen heute Morgen aufgetretener
Konvulsionen vorstellte. Die Patientin erzählte, dass die Konvulsionen etwa 30 Sekunden gedauert
hätten. Sie fügte hinzu, dass sie gestern viel Alkohol getrunken habe. Die Frage nach Verletzungen,
unwillkürlichen Urinabgang sowie Zungenbiss wurde verneint. Des Weiteren gab sie an, dass sie
nach dem Anfall desorientiert gewesen sei. Derzeit klagt sie über Cephalgie.

Migräne

Frau Müller eine 53–jährige Patientin, die sich bei uns wegen seit 2 Tagen bestehender linksseitiger
Cephalgie. Sie klagte über stechende Schmerzen, die von Nausea begleitet wurden. Die Patientin
erzählte, dass sie zweimal erbrochen habe. Sie berichtete, dass die Schmerzen bei körperlicher
Belastung aufgetreten seien. Sie fügte hinzu, dass sie vor dem Anfall Photopsie gehabt habe.

Pneumonie

Frau Pohl ist eine 56-jährige Patientin, der sich bei uns wegen seit 5 Tagen bestehenden produktiven
Hustens mit gelblich-grünlichem Sputum vorstellte.
Außerdem seien dem Patienten die folgenden Begleitsymptome aufgefallen: Fieber bis 39,1°C
(axillär), Dyspnoe, Tachypnoe, Rhinorrhoe, Nachtschweiß, Cephalgie, Thoraxschmerzen, 1-malige
Epistaxis Nasenbluten, Müdigkeit.
Die vegetative Anamnese sei unauffällig bis auf Obstipation, Insomnie und Inappetenz.