Sie sind auf Seite 1von 5

report kultspielzeug

Die  - Saga
Goliath GP 700 E, 1954

Mercedes 190 SL, 1957

VW 1500 Variant, 1962


Sie fahren zerkratzt durch Sandkästen oder stehen funkelnd
in Vitrinen. Die kleinen Autos von Siku sind längst ein Stück
deutscher Geschichte. Wo kommen sie eigentlich her?
Willkommen in Lüdenscheid, der erweitert Sieper die Produktion um soge-
Stadt des Lichts! Ziemlich unbescheiden nannte Militäreffekten: Abzeichen, Orden,
Opel Kadett, 1963
begrüßt die Homepage der Westfalen ihre Knöpfe und andere Uniformteile – und
Besucher. Die Stadtväter wollen so die ört- trifft damit den Bedarf der nationalsozia-
liche Lampen- und Leuchtenindustrie listischen Zeit. Die Firma ist überaus er-
pushen. Dass in Lüdenscheid einer der finderisch, lässt zahlreiche Patente eintra-
weltgrößten Autohersteller zu Hause ist, gen. Das einträglichste: ein Verfahren,
wird nicht erwähnt. Weil es nur Spielzeug- millionenfach benötigte Koppelschlösser
autos sind? ohne Löten herzustellen.
Viel geschrieben wurde über die Sieper- 1935 treten Richard Siepers Söhne Kurt Ferrari 275 GTB, 1967
Werke nie, das hat eine lange Tradition. und Werner ins Unternehmen ein. Bis zum
Wie die Firma selbst. Literatur und Fotos: Zusammenbruch Deutschlands im Mai
Mangelware. Immerhin liegt die Historie 1945 wird in schnellen Schritten expan-
des Unternehmens nicht diert: 1937 entsteht einen halben Kilome-
Die Schlagstempel ganz im Dunkeln. Seine ter entfernt, aber noch immer in der Schlit-
aus den 60er-Jahren Geschichte beginnt Ende tenbacher Straße, ein Neubau auf dem Ge-
gewähren Einblick in 1921 im Keller des Wohn- lände, wo noch heute die Zentrale von Si-
die Handwerks- hauses Schlittenbacher ku steht. 1940 folgt ein Zweigwerk in Ko- Ford Capri, 1970
kunst der Graveure Straße 5 in Lüdenscheid. motau im Sudetenland (heute Chomutov,
früherer Zeiten. Der 41-jährige Schlosser- Tschechien); 1943 ein weiteres in Müsen
Erstaunlich viele meister Richard Sieper im Siegerland.
Stempel sind bei Siku beschließt, sein hand- Der Grundstein für die Spielzeugher-
erhalten geblieben werkliches Geschick als stellung der Nachkriegszeit war bereits in
Selbstständiger einzuset- den späten 30er-Jahren gelegt worden –
zen und Essbestecke aus Aluminium zu mit der Verarbeitung von Kunststoff, der Toyota 2000 GT, 1971
gießen. 1921 ist die Mark fast wertlos. Mes- damals noch „thermoplastische Masse“
ser, Gabel und Löffel gelten als attraktive heißt. Die ersten Plastikartikel sind Sport-
Zahlungsmittel, Kellergießereien als nichts und Tagungsabzeichen sowie kleine Sam-
Ungewöhnliches. melfiguren des Winterhilfswerks, die es
Nachdem die Inflation 1924 überwun- für fleißige Spender gibt. Der Handar-
den ist, verschwinden die meisten dieser beitsanteil ist hoch, Kunststoffoberflächen
Kleinbetriebe wieder. Nicht so der von Sie- müssen bemalt, Metallteile entgratet und

Fotos: Kersten Weichbrodt, Martin Meiners, Picture Alliance/dpa, hersteller


Chevrolet Corvette C4, 1984
per. Seine Waren kommen an, er vergrö- gebürstet werden. Heimarbeiterinnen aus
ßert die Palette: Aschenbecher, Etuis, Ta- der Umgebung des Werks ergänzen die
bak- und Puderdosen. Nach und nach ent- mehrere Hundert Mitarbeiter zählende
steht im Hof des Hauses ein respektabler Belegschaft – eine Tradition, die bis Mitte
Fabrikgebäude-Komplex. Mitte der 30er der 80er bestehen soll.

Mercedes 300 SL, 1990

Richard Sieper Werner Sieper Kurt Sieper Volker Sieper (70), Britta Sieper (35),
1880–1941 1904–1981 1909–2006 seit 1972 in der Geschäftsführung die 4. Generation VW Karmann-Ghia Cabrio, 2008

xx. Monatx 2012∧ ∧ Nr.Nr.XX5   |  www.autobild-klassik.de 77


April20XX
report kultspielzeug
Messestand, Nürnberg 1951
Kürzeren Bestand hat be- Daher bleiben wir
kanntlich das selbst ernannte bei Kurt und Karl, die
Tausendjährige Reich. Für Sie- sich 1950 die deut-
per bedeutet die Kriegsnieder- schen Kinderzimmer
lage den Verlust des Werks in als Absatzgebiet vor-

Foto: sammlung schumacher, Lüdenscheid


Komotau sowie das Verschwin- nehmen. Bisher war
den der wichtigsten Kunden: der Bereich von Holz-
der Bekleidungsämter der und Blechspielzeug ge-
Wehrmacht. prägt. Von der ersten
Der Neuanfang gestaltet sich Nürnberger Spielwa-
entsprechend schwierig. Zu- renmesse berichten die
nächst stellen die Sieper-Brüder „Lüdenscheider Nach-
– Vater Richard war bereits 1941 richten“ am 6. April
verstorben – Knöpfe und Käm- 1950 stolz: „Anklang Karl Brockhaus
me her. Doch die Unternehmer fanden die neuartigen Messestand, Nürnberg 1954. Ganz rechts
Arbeitsalltag anno 1939 bei Sieper. Modellautos sind noch nicht im Programm, sind stets auf der Suche nach Plastik-Spielzeuge der
dafür Abzeichen aus Polystyrol und Metall. Die Frauen trennen die filigranen neuen Märkten. Sie ziehen ei- Firma Richard Sieper &
Teile mittels Kneifzange vom Gussast. Arbeitszeit: von sieben bis 18 Uhr nen Großauftrag für Tesafilm- Söhne [...] aus Kunst-
Abroller an Land, der bis weit harz. Es wurden zahlreiche Auf-
Während des Krieges Foto: www.koppelschlösser.com
in die 50er-Jahre reicht. Ei- träge erteilt.“ Das Ange-
beherrschen Uniformteile
ne frisch geknüpfte Ge- bot bestand aus We-
und Armeeausrüstung das
schäftsbeziehung zu stern-, Bauernhof- und
Sortiment. Meisthergestell-
Daimler-Benz währt Tierfiguren sowie ei-
ter Artikel: das Koppel-
dagegen nur kurz: ner Schneekugel.
schloss – die Gürtelschnalle
1949 liefern die Lüden- Schon im
für Parteigänger und
scheider Mercedes- Jahr darauf-
Soldaten. Rechts ein Exem-
Sterne nach Stuttgart. kommt Si-
plar der Luftwaffe; daneben
Die verchromte Kühler- ku nicht
frühe Plastik-Anstecker
zier aus Zinkspritzguss hat m e h r
allerdings nicht die geforderte ums Au-
Qualität, und so wird die Zu- tomobil
sammenarbeit kurzerhand be- herum –
endet. Damit sind die Spritz- und prä-
Die Feuerwehr von 1951 kann einen dünnen Wasserstrahl sechs Meter weit spritzen
gussmaschi- sentiert Ein Prospekt zeigt 1954 die aufregende Siku-Welt zu Lande, zu Wasser und in
Ab 1932 regelt die nen vorerst auf dem zehn Quadratmeter scheider Werk. Mehr als 500 ver-
Zugabenordnung, der Luft. Renn- und Amphibienwagen werden ab 1952 in Nürnberg im Wasser-
arbeitslos. großen Stand das erste Auto: ei- schiedene Teile bietet Siku an – bassin und auf einer Rampe mit 57 Prozent Steigung vorgeführt (ganz oben)
dass nur noch Was noch nie- ne Drehleiter, 21 cm lang, mit für Kraft, Nigrin, Rewe, Unilever
Kleinigkeiten zu mand ahnt: Schwungradmotor, inklusive und viele andere. Die Kinder Der schmucke
Waren beigegeben 15 Jahre spä- Besatzung, Sprungtuch und als freut’s, doch der Lebensmit- Mercedes 300 von
werden durften. ter sollen sie Clou einem Wassertank mit telindustrie galoppieren die
foto: h. bitsch/www.margarinefiguren.de

1954 trägt die


Margarinehersteller die Grundla- Schlauch. Weitere Großmodelle Kosten davon. Sie einigt sich (Bestell-)
Fri-Homa (heute ge bilden, um folgen, immer mit hohem Spiel- in einem gemeinsamen Ab- Nummer V 1. Das
Homann) reizt das Matchbox Pa- wert versehen. Obwohl bis in die kommen, am 1. März 1954 die V steht für
Konzept aus roli zu bieten, 60er vor allem in Warenhäusern Zugaben einzustellen. Verkehrsmodell
die mit Me- erhältlich, sind diese frühen Aber diese Zeitspanne hat ge-
tallmodellen auf den Markt Modelle heutzutage sehr selten. reicht, um Siku ein dickes Fi- Die Siku-Autos Nummer zwei und drei
drängen. Etwas häufiger anzutreffen nanzpolster zu bescheren – das kommen 1952 heraus: der „Super-
Doch bevor die Spielzeugau- sind Vertreter des zweiten da- Wirtschaftswunder ist in der Rennwagen“ (rechts) mit Schwungrad-
tos aus Zinkguss ihren Sieges- maligen Siku-Standbeins: der Schlittenbacher Straße angekom- antrieb und der schwimmfähige
zug beginnen, widmet sich die Margarinefigur. Die sind nicht men. Das nächste Projekt wird Amphibienwagen mit Uhrwerkantrieb
Firma voll dem Kunststoff – Sie- etwa aus Margarine geformt,
Die Mercedes- per Kunststoff. Kurz: Siku. Kurt sondern aus Polystyrol – ihren
sterne aus Sieper kreiert 1950 mit seinem Namen bekommen sie, weil es
die siku-konkurrenten
Lüdenscheid Prokuristen Karl Brockhaus die- sie beim Kauf von Kaffee, Ha- Matchbox wurde 1947 in London gegrün- arm zu lagern und weich zu federn. Ein Kon-
glänzen nur kurz. sen Namen. Die beiden sind die ferflocken, Schuhcreme oder det. Erster Bestseller war 1952 eine Minia- zept, das heute bei allen Herstellern zu fin-
Schon 1950 findet treibende Kraft in Lüdenscheid, eben Margarine beim Lebens- tur der Krönungskutsche von Queen Eli- den ist. Von 1961 bis 87 fertigte Majo-
sich Sieper nicht Werner Sieper kümmert sich mittel-Kaufmann kostenlos da-
mehr im Zulie- zabeth II. Im Jahr darauf legte man die be- rette in Frankreich Modelle, die auch in
seit 1948 um das Werk in Mü- zugibt. Ähnlich wie Sammel-
fererverzeichnis sen. Dort werden bis 2009 Haus- bilder. Die kleinen Figuren ver- rühmte 1:75-Miniaturenserie auf, die in Deutschland sehr beliebt waren. Dann wur-
des schwäbischen haltswaren und Badezimmer- lassen ab 1950 täglich lastwa- kleinen Kartons in Streichholzschachtel- de die Produktion nach Thailand verlegt,
Autobauers schränke hergestellt. genweise das Lüden- Optik daherkam. Obwohl über viele Jahre und das Unternehmen geriet in unruhiges
Oben: Für den Weltmarktführer, ging die Firma 1982 in Fahrwasser. Seit 2010 gehört die Marke
Abbildung in Original- Konkurs und wurde von Chinesen, später Simba-Dickie und ist wieder etwas prä-
Fotos: m. meiners, hersteller, S. krieger (1)

Verkauf im Fach- größe: Diese putzigen


handel werden Siku-Zirkusfiguren Amerikanern gekauft. Heute gehört Match- senter. Auch Schuco (66er-Serie) und
die Figuren gab es beim Kauf box zu Mattel. Der US-Spielzeuggigant war Faller (Hit-Car) feierten in den 70ern Ver-
in Handarbeit von Effka- es auch, der 1968 Hot Wheels auf den kaufserfolge. Weniger verbreitet waren Bleistiftzeichnungen aus der Sieper-„Designabteilung“, leider unsigniert.
bunt bemalt. Margarine Markt brachte, in Deutschland zeitweise dagegen Modelle von Efsi (Niederlande, Rechts eine frühe Skizze eines Mercedes 300 S Coupé. Links oben die berühmte
Als Margarine- Feuerwehr, allerdings in der Miniaturversion für Fri-Homa. Darunter
unter dem Namen „Heiße Räder“. Firmen- 1971–88), Husky/Corgi (England, 1964–
zugabe bleiben sie die Zündapp Bella mit Fahrerin, die als V 417 von 1955 bis 1958 im Katalog ist
gründer Elliot Handler persönlich hatte 90), Politoys/Polistil (Italien, 1965–90),
stets farblos die Idee, die Achsen extrem widerstands- Tomica (Japan) und Yatming (Hongkong).
xx. Monatx 2012∧ ∧ Nr.Nr.XX5   |  www.autobild-klassik.de 79
April20XX
report kultspielzeug

Die Sieper-Werke 1971. Aus dem kleinen Garagenbetrieb


wurde in 50 Jahren ein klassisches mittelständisches Unter-
nehmen – und das am selben Ort, bis heute

Hoher Spielwert und gleichzeitig große Detailtreue sind für die Plastik-Serie
charakteristisch: Im Krankenwagen befinden sich herausnehmbare Tragen,

Fotos: m. meiners, hersteller


das Gepäck auf dem Opel können Kinder auspacken. Der Borgward-Verkaufs-
wagen rechts ist unbeschädigt und mit Karton bei Sammlern extrem gesucht

Die Spielzeuge im Großmaßstab bleiben bis in die


60er im Programm. Oben das „Selbstbau-Auto“

Ähnlich wie Wiking liegt auch Siku in den 50ern


die Verkehrserziehung am Herzen. Kindern wird
ein Plan nahegelegt, der mit Autos, Häusern und
Ende der 50er steigt Siku in das Geschäft mit Werbemodellen ein. Meist
Verkehrsschildern bestückt werden kann. Für
nimmt der Auftraggeber 1000 Stück ab. Etwa zur gleichen Zeit beginnt man,
Fahrschulen gibt es spezielle Sortimente, in denen
europäische Exportmärkte zu beliefern, zum Beispiel die Niederlande
die Modelle unten Magnete haben. Die
Verkehrspläne werden auf Bleche gezogen und Für zahlreiche
hängen platzsparend an der Wand Banken und
Sparkassen fertigt
Eine Doppelseite aus dem 1965er Prospekt. Siku Spardosen in
Der Stil mit Illustrationen des Hauszeichners Form eines Büssing-
Runde wirkt zu diesem Zeitpunkt schon etwas Busses. Sie sind
angestaubt. Gut zu sehen ist das Bemühen, nicht in Geschäften
jedes bewegliche Teil darzustellen erhältlich und erzielen
heute regelmäßig
begeistert angegangen: Automo- muß noch eine Größe haben, daß im Innern „Schwereinlagen“ aus der Autoindustrie gibt es nicht, dem 59er Edsel (V 98) auch an- winnt seit 1953 kontinuierlich hohe Preise
delle. Ein ganzes Sortiment soll es als ein Spielzeug anzuspre- Zink montiert. Damit bekommen die Wagen kommen aus der Be- sieht. Meist stimmen aber die mit Zinkguss-Modellen der Mar-
es sein, im einheitlichen Maß- chen ist und nicht verwechselt die Modelle ein höheres Gewicht legschaft oder werden von Händ- Proportionen, und so sind von ke Matchbox Marktanteile. 1962
stab. Über den sich Sieper und werden kann mit primitiven Mas- und rollen besser. lern geliehen. Im Mai erobert die Beginn an nicht nur Kinder von verstärken die Londoner ihre
Brockhaus lange beraten. Schließ- senartikeln.“ So ein Brief an den Die Zeichner, Graveure und neue Kollektion unter dem Na- den Miniaturen fasziniert, son- Werbung in Deutschland, Siku
lich entscheiden sie sich für 1:60 Handel. Weitere Merkmale sind Werkzeugmacher leisten Beacht- men „Siku-Verkehrsmodelle“ dern auch erwachsene Sammler. verliert an Boden. Die robusten
– denn „ein Modell im Maßstab Sieper wichtig: eingesetzte glas- liches. Anfang 1954 fotografieren den Handel (V 1 bis V 32). Bis 1963 entstehen rund 200 Plas- englischen Autos werden bei Kin-
1:60 gestattet die genaue Ausar- klare Fensterscheiben, Stahlach- und vermessen sie 18 verschie- Später werden Typen sogar auf tikmodelle, dazu gibt es mehr als dern schnell beliebt, die Deut-
beitung sämtlicher Feinheiten. sen, Bemalung. Um den Quali- dene Pkw, dazu 15 Lastwagen Grundlage von Zeitschriftenbe- 600 Zubehörartikel wie Gebäude, schen müssen reagieren.
[...] Auch das kleinste Modell tätseindruck zu verbessern, sind und Transporter. Unterstützung richten realisiert – was man etwa Zäune, Bäume, Schilder und Fi- Der Druck wirkt: Schon auf der
guren. Sogar Flugzeuge stellt Si- Spielwarenmesse 1963 können
ku her (F-Serie, Maßstab 1:250). die Besucher die ersten acht Me-
Höhepunkt im Programm ist tallmodelle auf dem Siku-Stand
V 179, das einzige Modell ohne bewundern. Ähnlich wie zehn
reales Vorbild: ein Henschel-Sat- Jahre zuvor ist die neue Fahr-
telzug mit Atlas-Rakete aus dem zeugflotte Ergebnis eines enor-
NASA-Mercury-Programm als men Kraftakts, auch finanziell.
Ladung. Prokurist Brockhaus Eine große Hilfe ist der Umstand,
und Produktionsleiter Heimroth dass bereits leistungsfähige Zink-
kombinieren so Spieltrieb mit gussmaschinen vorhanden sind.
Weltraumbegeisterung. Trotzdem müssen viele Bereiche
Einen Höhenflug erlebt Anfang der Fabrik radikal umorganisiert
der 60er nicht nur die Raumfahrt. werden. So fehlt bislang zum Bei- Werbemodelle der V-200-Serie. BASF und Raab Karcher sind gewinn-
Spielzeughersteller Lesney ge- spiel eine Lackiererei – die bringende Kunden, die Sieper-Badmöbelwerke aus Müsen ordern
naheliegenderweise auch. Am unteren Bildrand die seltene Firehunter-
Rennfeuerwehr als Auftragsmodell von Cosmos Brandschutz, Velbert
Der Ford F500 (V 222) ist ab 1963 neun Jahre lang im Programm.
Am rechten Exemplar ist gut zu sehen, was Siku in den 70ern gern ändert:
80 www.autobild-klassik.de   |  Nr. 5 ∧ April 2012 Die Swarovski-Steine fallen weg, die Verglasung ergrünt xx. Monatx 2012∧ ∧ Nr.Nr.XX5   |  www.autobild-klassik.de 81
April20XX
report kultspielzeug top 25: die kostbarsten siku-raritäten
Die verschiedenen ≥ Die teuersten Modelle bei Versteigerungen (Saal-Auktionen und Ebay) in den letzten fünf
Verpackungen der Jahren. Gerundete Werte, Aufgeld und sonstige Nebenkosten wurden nicht mitgerechnet.*
V-Serien-Modelle: Zehn Wurden in Brasilien der Zinkgussmodelle setzt ab Ebenfalls 1973 kommt der Por- Rang Siku-Modellnummer und Typ Preis in ¤
Jahre lang dominiert die montiert und verkauft: 1964 in Sachen Spielfunktionen sche 914/6 Rennpolizei heraus.   1. V 88 Mercedes LP 315 Pritschenwagen, himmelblau/grau  1 2500
Pappschachtel, bevor der Siku-Modelle von Rei. Maßstäbe: Türen und Hauben, Den gibt es in dieser Form wirk-   2. V 147 Opel Caravan, hell-patinagrün  2 2012
Blister (rechts) seinen Wie beim ungarischen die aufgehen; Sitze, die umklap- lich, Einsätze beim 1000-km-   3. Spardose Büssing-Bus LU 55 „Kieler Spar- und Leihkasse“, blau 2000
Siegeszug antritt Partner Metchy stimmt pen. Ein Tempo Matador mit Ka- Rennen Nürburgring 1970 sind
  4. V 305 Mercedes 406 Werbemodell „Baufa“ 1860
die Qualität nicht nu und Paddeln, ein Opel Rekord belegt.
  5. V 300 VW 411  3 1362
Caravan mit Skiern und Bob. Da- Brockhaus ist Anfang der 70er
zu Rettungsfahrzeuge, Bauma- noch der kreative Kopf hinter den   6. V 122 Fahr-Dieselschlepper mit Kultivator 1300
Plastikmodelle werden von Heim- schinen, Lastwagen. Neuheiten. Er bekommt 1972 ei-   7. V 216 Lkw mit Postcontainern + V 217 Anhänger mit Postcontainern 1300

* quelle: eigene recherche/auktionshaus saure, köln. Fotos: m. meiners, l. rohwedder, R. timm, hersteller
arbeiterinnen per Pinsel bemalt. Ein ganz besonderes Modell ist nen neuen Boss: Volker Sieper,   8. V 116 Fahr-Dieselschlepper mit Heurechen – nur Schachtel 1245
Die Zinkguss-Autos von 1963–74 V 344, die Lamborghini-Renn- den Sohn von Werner. Den Juni-   9. V 287 Hanomag Robust 900 Werbemodell mit Werbeschachtel 1122
bezeichnen Sammler heute als „V- feuerwehr. Denn für sie steht ein or erwarten große Aufgaben. Un- 10. V 27 Borgward 2400, hellrosa 1100
200-Serie“. Sie stellt für viele den Maserati Pate. Karl Brockhaus ter seiner Regie soll Siku von der 11. V 28F Borgward 2400 Pullman, rosa/grau 1068
Höhepunkt des klassischen hatte 1973 in einem Magazin den regionalen Manufaktur zu einem 12. V 279/2 Ford 20M mit Westfalia-Wohnanhänger 1013
1:60-Modellbaus dar. Die Autos „Firehunter“ entdeckt – einen international agierenden Spiel- 13. V 151 Robuster III/48, gelb/blau 1004
begeistern Jung und Alt durch lie- 330 PS starken Ghibli, der von warenhersteller aufsteigen. Mit 14. V 41 Henschel-Tankwagen Werbemodell „Strüver“, silber/rot 1000
bevolle Details: gefederte Achsen, Brandschutzspezialist Total zu Werbefachmann Ernst Kutschins- 15. V 314 Ford F500 mit Kippanhänger   945
eine Inneneinrichtung mit einge- einem spektakulären Löschfahr- ki entwickelt er einen grafischen 16. V 115 Fahr-Dieselschlepper mit Anhänger – nur Schachtel   917
setztem Lenkrad, rote Rücklichter. zeug für den Rennsport umge- Auftritt mit hohem Wiedererken- 17.   872
V 286 Opel Olympia, rot  4
Die im Herbst 1974 errichtete Und natürlich die funkelnden baut wurde. So etwas will Siku nungswert. Violett, Orange und
18. V 296 Ford GT40 in originalem Blister   872
„elektrostatische Flach- Strasssteine, die Swarovski zulie- unbedingt: einen rassigen Exo- Magenta begleiten fortan eine
19. Spardose Büssing-Bus LU 55 „Haspa“, rot   800
lackieranlage“ ist 45 Meter fert. Kein Wunder, dass die Metall- ten, knallrot, mit Blaulicht und ganze Generation autobegeis-
miniaturen sofort ein Erfolg wer- beweglicher Löschkanone auf terter Kinder. Zudem werden die 20. V 261 Mercedes-Drehleiter „Falck“ aus Dänemark   753
lang und seinerzeit eine 21. V 102 Borgward-Verkaufswagen, blau/grün   740
Sensation. Die Zinkteile werden den. Die Plastikserie hingegen wird dem Dach. Statt viel Geld in eine Modelle authentischer präsen-
schnell ausgedünnt, sie verschwin- neue Form zu investieren, nimmt tiert: Auf Verpackungen und in 22. V 200 Berliet Muldenkipper, gelb/blau   739
statisch aufgeladen und mit 23. V 108 Pionier-Brückenbau-Zug   730
feinem Farbpulver besprüht, det 1969 ganz. man kurzerhand den Lambor- Katalogen ersetzen Fotos die
1971 feiert Sieper 50-jähriges Ju- ghini Espada, denn der ist seit Zeichnungen. 24. V 281 Magirus-Deutz M250 Kipper „Raab Karcher“   706
das dann eingebrannt wird.
Hier kommt gerade ein Schwung biläum. In Lüdenscheid arbeiten 1971 im Programm. Typisch Si- Ab 1975 werden die Modelle 25. V 352 Tieflader mit drei Baufahrzeugen   705
VW T2 mit DoKa vorbei zu diesem Zeitpunkt 430 Men- ku: Geschäftssinn geht über Fak- nach einem neuen vierstelligen
schen, in Müsen 250. Siku ist zur tentreue, die Wirkung auf Kinder Nummernsystem bezeichnet –
etablierten Marke geworden, auch ist wichtiger als die Meinung von der Beginn der 1000er-Serie. Die
im Ausland. Die zweite Generation Sammlern. Modelle dieser Ära sind ge-

Ein buntes, fröhliches


Erscheinungsbild hält 1974 mit dem
neuen Firmendesign Einzug. Unten
das Motiv, das den Siku-Sammel-
koffer ziert
Die 500 m∏ große
Formwerkstatt
beherbergt noch
heute ein paar
Maschinen aus den
70er-Jahren, wie
diese Fräse des
Münchener
Herstellers Deckel.
Mit ihr werden
Gusswerkzeuge
repariert

Welchen Lack ein neues Modell


letztlich beim Serienstart trägt,
wird bis heute von der Sieper-
Geschäftsleitung gern anhand von
Farbreihen entschieden. Links die
Parade der bunten Matra-Simca
Rancho. In die Schaufenster
schaffte er es zeitlebens (1979–88)
nur in Rot (Mitte unten)

82 www.autobild-klassik.de   |  Nr. 5XX∧ ∧ April


xx. Monatx
2012 20XX xx. Monatx 20XX ∧ Nr. XX   |  www.autobild-klassik.de 83
1950

Siku nimmt sich immer wieder größere Maßstäbe vor. Von links nach rechts: Magirus-Deutz Kipper und Unimog U 1500 (1981–83, 1:27); Fendt
Favorit 926 Vario, Junior-Serie (1998–2001, 1:20); Mercedes 500 SEL (1992–94, 1:43). 2012 sind sechs Maßstäbe von 1:400 bis 1:32 vertreten
1952
kennzeichnet durch den Verzicht auf 1984 übernehmen Die Farmer-Serie
die Swarovski-Steine sowie der roten die Lüdenscheider ist heute Eckpfeiler
Kunststoff-Rückleuchten. Die Ingeni- Wiking Modellbau. des Sortiments.
eure experimentieren mit leuchtgrü- Dessen Gründer und Sehr begehrt ist der
nen Verglasungen (siehe Seite 80). Wa- Alleininhaber Fried- Unimog U 411 als
rum, ist nicht überliefert. rich Peltzer war 1981 Werbemodell der
1975 werden die Modelle größer, aber gestorben. Volker Firma Profi 1963
auch plumper und weniger filigran. Si- Sieper und seine
ku stellt auf den Maßstab 1:55 um – was Brüder Hartmut und
den Renault 5 größer Wieland sehen im traditionsreichen folgt eine Niederlassung bei Wrozlaw
Der Reiz der macht als den Ci- Berliner Hersteller eine gute Ergän- (Breslau) in Polen. Aber auch in der
Siku-Plastikmodelle troën DS. Rund zehn zung zur Siku-Palette. Heimat wird investiert, nahe der A 45
erschließt sich Jahre bleiben so Die 80er sind über die Wiking-Über- entsteht 1995 ein Logistikzentrum.
besonders, wenn zwei verschiedene nahme hinaus hauptsächlich von in- Heute beschäftigt Siku weltweit 700
man sie mit Maßstäbe im Pro- ternationaler Expansion geprägt. 1985 Mitarbeiter. Die Stars im Sortiment 1971
aktueller Ware aus gramm. Für Pedan- exportiert man bereits in 50 Länder sind ferngesteuerte Trucks. Siku ist in
Fernost vergleicht. ten gewöhnungsbe- und will weiter wachsen. 60 Ländern vertreten, in Deutschland
Im Bild 1960er VW dürftig. Doch auch Die wegen komplizierter Zollge- sind die Lüdenscheider Marktführer.
Käfer, T1-Busse und in der V-Serie gab setze schwer zugänglichen Märkte Im Jahr werden 80 Millionen Minia-
Ford FK 1000 es bereits leicht ab- Brasilien und Ungarn sollen über turen produziert. Im Katalog finden
weichende Größen, Joint-Ventures erobert werden. Doch sich über 400 Gefährte, vom Le-Mans-
wenn die gewünschte Spielfunktion Qualitätsprobleme bei den Partnern Rennwagen bis zum Kartoffelroder.
dies erforderte. Beispiel hierfür ist der Rei und Metchy beenden die Zusam- Den Fans ist das noch immer nicht 1973
Mercedes 406 Postwagen, bei dem menarbeit 1987 – außer unter Liebha- genug: Monatlich erreichen das Un-
sich fünf Türen öffnen lassen. bern gesuchte Varianten bringt dieses ternehmen 1000 Modellwünsche. Ge-
1982 entsteht eine neue Zinkgieße- Kapitel nicht viel Nutzen hervor. schäftsführerin Britta Sieper nimmt
rei – wichtig für die neue Farmer-Se- In den 90ern dann das Unvermeid- sie alle ernst. Jede Zuschrift werde ge-
rie, die 1984 mit 1:24-Modellen aus liche: Teile der Produktion werden ins wissenhaft geprüft , versichert Marke-
der Landwirtschaft startet. Die sind Ausland verlagert. Den Anfang macht tingchef Thomas Kalkuhl.
bis heute ein Riesenerfolg. 1992 ein Werk in Hongkong, 1993 Grund genug für AUTO BILD KLAS-
SIK, vorzupreschen: Haben Sie, liebe 1974
Der Mercedes SL Typ Leser, einen speziellen Wunsch? Wel-
R 107 blieb ein Prototyp. cher Klassiker fehlt Ihnen oder Ihrem
Sein Vorgänger, die Kind im Siku-Programm? Schreiben
Pagode, verkaufte sich Sie an modellwunsch@autobild.de. Wir
einfach zu gut. Sie lief werden das meistgenannte Modell
bis 1984 – das Vorbild nach Lüdenscheid weiterleiten. Viel-
war da längst in Rente. leicht wird ja aus dem Wunsch- ein
1992 folgte der R 129 Erfolgsmodell. Leif Rohwedder 1994

einen besuch wert: DAs siku-museum in stadtlohn


‡ Ohne Thomas Höing (45) und Ehefrau ellen Produktion hinzu. Höing (erstes Erwachsene 7,50 Euro; Ermäßigungen
Karin wäre unsere Siku-Story in diesem Siku-Modell: VW Passat ADAC Straßen- siehe www.oldtimermuseum-hoeing.de.
Heft erheblich trister. Das große Foto links wacht) möchte so Besucher jeden Alters Auch die Sieper GmbH will historische Ex-
zum Beispiel und viele weitere auf den auf eine Reise in die Kindheit schicken. Ne- ponate präsentieren. Die SIKU//WIKING
vorangegangenen Seiten entstanden im ben Siku ist Audi das zweite große Thema Modellwelt in der Schlittenbacher Stra-
2200 m∏ großen Siku- und Oldtimer- des Museums – und zwar auch in 1:1. Shop, ße 60, Lüdenscheid, ist 500 m∏ groß und
museum, das von den beiden seit 1999 Bistro und Kinderspielecke runden das An- eröffnet in den nächsten Wochen. Eintritts-
stetig ausgebaut wird. Auf rund 2700 gebot ab. Das Museum in der Von-Arden- preise und -zeiten standen bei Redakti-
Fotos: martin meiners

Metern Glasboden stehen knapp 12 000 ne-Straße 42 in Stadtlohn hat montags bis onsschluss noch nicht fest, sollen aber
Siku-Autos, -Flugzeuge und -Figuren – und donnerstags jeweils 14–19, sonn-/feier- demnächst auf www.siku.de veröffent-
wöchentlich kommen neue aus der aktu- tags 11–16 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet licht werden.

April 2012 ∧ Nr. 5   |  www.autobild-klassik.de 85