Sie sind auf Seite 1von 8

Das Studierendenmagazin des VSStÖ Linz. Seit 1966.

Ausgabe 03–SoSe 11

Wie viel Cyber verträgt die Lehre?


Von Online-LVAs und Creative Commons
Seiten 4 & 5

Das Bachelorstudium Sozialwirt- Strafe ohne Schuld - Podiumsdis- Familienbeihilfe neu - Auswir-
schaft auf dem Prüfstand kussion kungen auf die Studienbeihilfe

Seite 2 Seite 3 Seite 6

Verband sozialistischer Student_innen Österreichs


http://linz.vsstoe.at
Beschlossene Quote lässt Frauen
hoffen
Bis 2013 sollen mindestens 25 Prozent
Frauen in Aufsichtsräten staatsnaher Be-
editorial triebe sitzen. Nach wochenlangen Dis-
Hannah Stägermüller kussionen zum Thema Frauenanteil in
VSStÖ Vorsitzende
Aufsichtsräten, haben sich vergangenen
hannah.stoegermueller@oeh.jku.at
Dienstag Frauenministerin Gabriele Hei- frauen
nisch-Hosek (SPÖ) und Wirtschaftsmini- Daniela Staudinger
Vergessene Revolution? ster Reinhold Mitterlehner (ÖVP) letzten ÖH Frauenreferat
Endes doch noch auf eine Lösung einigen daniela.staudinger@oeh.jku.at

Die Ereignisse in Japan ziehen die Auf- können. Der vom Ministerrat abgesegnete
merksamkeit der Weltöffentlichkeit auf Plan sieht bis 2013 einen Frauenanteil von erreicht werden, sind gesetzliche Maßnah-
sich. Bestimmt zurecht - so hat das japa- 25 Prozent und bis 2018 einen Frauenanteil men die Folge, so die Frauenministerin.
nische Volk mit einer der schlimmsten Na- von 35 Prozent in Aufsichtsräten staats- Dies ist ein erster Schritt in die richtige
turkatastrophen zu kämpfen, ein atoma- naher Betriebe vor. Betroffen von der neu- Richtung, dennoch muss die Forderung
rer Super-Gau droht. en Regelung sind 55 österreichische Unter- sein, dass auch in börsennotierten Unter-
nehmen, an denen der Staat mit mehr als nehmen eine verpflichtende Frauenquote
Doch die Welt blickt so gebannt auf Ja- 50 Prozent beteiligt ist. wie in Norwegen kommt. Weiters benö-
pan, dass die derzeitigen Unruhen in ver- tigt es für die Umsetzung individuelle
schiedenen Ländern gerade noch eine Obwohl es keine Sanktionen geben wird, Förderung von Frauen und beispielsweise
30-Sekunden Meldung in den Abendnach- müssen die jeweiligen Betriebe jährlich eine Expertinnendatenbank um geeignete
richten „wert“ sind. Den Schatten der Fortschrittsberichte vorlegen. Sollte der Frauen zu finden. Denn nur Quoten alleine
Japankrise nutzen die bedrohten Dikta- Quotenplan von 35 Prozent bis 2018 nicht lösen nicht das Problem.
toren, um hart gegen die Demonstrant_
innen, gegen ihr eigenes Volk, vorzugehen.
In Bahrain nutzte das Königshaus letzte
Woche die Gunst der Stunde und räumte
gewaltsam den, seit längerem von De-
Das Bachelorstudium Sozial-
monstrant_innen belagerten, Perlenplatz.
Auch in Lybien droht die Revolution blutig wirtschaft auf dem Prüfstand
zu scheitern. Gaddafi tötet, wer sich ihm
in den Weg stellt, während sich die UNO Im Zuge des Bologna Prozesses wurde mit
auf keine einheitliche Vorgehensweise Beginn des WS 09/10 auch das Diplom-
einigen kann. Ohne aufmerksame Welt- studium SozWi in ein Bachelorstudium
öffentlichkeit gibt es auch weniger me- umgewandelt. Da eine Umstellung auf ei-
dialen Druck. Die Dringlichkeit eine Ent- nen neuen Studienplan oft mit Problemen
scheidung zu treffen schwindet. Der Sohn verbunden ist, plant die Studienvertretung sozwi
von Machthaber Muammar al-Gaddafi, Sozialwirtschaft eine Evaluierung des Stu- Gerhard Öller
Saif al-Islam gibt sich siegessicher und dienplans noch im laufenden Sommerse- StV Sozialwirtschaft
spottet: Was auch immer der UNO Sicher- mester. gerhard.oeller@oeh.jku.at
heitsrat entscheiden wird, es wird zu spät
sein. Und mit dieser Prognose könnte er Die Schwierigkeit bei der Gestaltung des allzu sehr von der Mindeststudiendauer
Recht haben. Bachelorstudiums SozWi bestand darin, abweicht. Schließlich richtet sich etwa
den Studienplan auf 180 ECTS zu kompri- auch der Bezug von Beihilfen nach der Min-
Die Welt darf Menschen, die für Demo- mieren und dabei dennoch ein vollwer- deststudienzeit. Ziel der Curriculumsevalu-
kratie kämpfen, nicht im Stich lassen. Je tiges Studium zu schaffen. Das bedeutet, eriung ist es, die Studierbarkeit in Mindest-
länger sich UNO und auch die Europäische dass auch das Bachelorstudium alle we- studienzeit sicherzustellen. Zudem soll die
Union Zeit lassen um nach Lösungen und sentlichen Bereiche der Sozial- und Wirt- Evaluierung eventuelle Schwachpunkte im
Kompromissen zu suchen, desto härter schaftswissenschaften abdecken muss. Studienplan aufdecken. Es werden etwa
wird seitens der Machthabenden gegen Für das Bachelorstudium SozWi ist eine Voraussetzungsketten geprüft und gege-
die Aufständischen vorgegangen. Und die Mindeststudienzeit von 6 Semestern vor- benenfalls entschärft werden, wenn diese
Welt sieht zu. gesehen. Es sollte selbstverständlich sein, eine massive Verzögerung des Studiums
dass die Durchschnittsstudiendauer nicht bedeuten können.

2 linz.vsstoe.at
Freie Software in der
Mechatronik
Anwendungen wird Pro E und dergleichen
wohl noch länger unverzichtbar sein. Auch
an der JKU werden von manchen Insti- öh-news
tuten solche Open Source Programme ver- Stefan Etzelstorfer
wendet. Beispielsweise ist das Institut für ÖH Vorsitzender
stefan.etzelstorfer@oeh.jku.at
tnf Automatisierungstechnik im Praktikum zu
Fabian Grabner diesem Fach nun vom kostenpflichtigen
VSStÖ-TNF-Gruppe Maple auf das kostenlose Maxima umge-
fabian.grabner@oeh.jku.at stiegen. Auch in der technischen Elektro- Freies Wissen an der JKU
nik verwendet man mit LTSpice Software,
Der Einsatz von freier Software in tech- die frei verfügbar ist. In den Programmier Vergangenen Montag (14. März) fand
nischen Bereichen weitet sich immer mehr LVAs wird von den Professor_innen und As- in den Repräsentationsräumen der JKU
aus. In der Technik ist es derzeit noch sehr sistent_innen auch immer eine kostenlose eine Veranstaltung zum Thema „Open
schwierig an freie Software zu kommen. Empfehlung für Editoren abgegeben. Commons“ statt. Dabei ging es darum,
Mitunter natürlich auch dadurch, dass die-
allen Interessierten einen Überblick über
se Programme sehr zeitaufwendig in ihrer Die Verwendung freier Software ist genau- sämtlichen „offene“ (= unter freier Lizenz
Programmierung und Herstellung sind und so wie der freie Zugang zu Skripten und laufende) Projekte an und rund um die
ihre Entwicklung alleine schon Unsummen anderen Unterlagen sehr wichtig. Wissen JKU zu geben. Die ÖH-Linz beteiligte sich
verschlingt. Trotzdem gibt es mittlerwei- ist das einzige, das durch teilen mehr wird. dabei mit ihrer Open Courseware-Platt-
le ein paar Programme, besonders in der Schön, dass die JKU in dieser Hinsicht an- form (ocw.oeh.jku.at), wo Studierende
Mathematik, die Mathematica und der- deren Unis bei weitem voraus ist. seit einigen Semestern die Möglichkeit
gleichen ersetzen können. Bei graphischen
haben, mehr als 100 Lernunterlagen völ-
lig kostenfrei downzuloaden. Insgesamt
wurden 13 Projekte vorgestellt. Auch für
unser OCW-Projekt wurden Verbesse-
Strafe ohne Schuld - rungsvorschläge herangetragen, darunter
unter anderem auch eine Einbettung in

Podiumsdiskussion die Plattformen KUSSS und Moodle.

von pro mente OÖ. Unter dem strafrecht- Nicht verpassen: Lunch Lectures!
lichen Aspekt werden von Univ.-Prof. Dr.
Alois Birklbauer vor allem „vorbeugenden Mit gleich zwei Vorträgen starten diese
Maßnahmen“ nach § 21 StGB sowie deren Woche die Lunch Lectures ins Sommer-
Unterschiede in rechtlicher Theorie und semester: Prof. Helge Peukert von der
jus Praxis thematisiert. Universität Erfurt referiert am Mo, 21.
Sabrina Seyrl März im HS 6 zum Thema „Schluss mit
VSStÖ-Jus-Gruppe Interessant sind in diesem Zusammen- andauernden Finanz- und Währungskri-
sabrina.seyrl@reflex.at hang sicherlich auch die Erfahrungen von sen: Welche Radikalreformen sind not-
DSA Wolfgang Gföllner mit dem von ihm wendig?“, Prof. Frithjof Bergmann von der
„Strafbar ist nur, wer schuldhaft handelt“ geleiteten Projekt „Neuland“. Die Wohn- University of Michigan am Mi, 23. März im
so lautet § 4 Strafgesetzbuch (StGB). Daher einrichtung „Neuland OÖ“ beschäftigt HS 3 über „Bausteine für eine neue Öko-
ist Schuld prinzipiell der zentrale Ansatz- sich mit der Resozialisierung von psychisch nomie“. Beide Lectures findet von 12:00
punkt für Strafbarkeit im österreichischen kranken Straftäter_innen, insbesondere bis 13:30 Uhr statt, für alle Teilnehmer_in-
Strafrechtssystem. Eine Ausnahme zu die- mit der Vorbereitung auf deren Leben nach nen gibt es wieder ein Gratis-Lunch-Paket
sem Grundsatz bildet die Einweisung von der Entlassung. Das Angebot reicht von (solange der Vorrat reicht).
schuldunfähigen geistig abnormen Rechts- 24-Stunden-Betreuung im Wohnhaus bis
brecher_innen. Über die Sinnhaftigkeit des hin zu stundenweiser Betreuung.
reinen Freiheitsentzuges und über besse-
re Alternativen diskutieren am 29. März, Wir freuen uns über zahlreiche Besucher_
ab 19:00 Uhr im HS 3, Univ.-Prof. Dr. Alois innen! Für Snacks und Getränke ist gesorgt.
Birklbauer und DSA Wolfgang Gföllner

linz.vsstoe.at 3
Wie viel Cyber verträgt die Lehre?
Von Online-LVAs und Creative Commons
Die Lehre an Universitäten findet zunehmend vor dem Computer-Bildschirm statt. Auch an der JKU ist
„Cyber-Lehre“ beliebt und ersetzt zunehmend Präsenzveranstaltungen. Das bringt viele Vorteile, doch ist
die Auslagerung von Kursen ins Internet kein Allheilmittel.

Die Lehre an der JKU folgt dem internationa- Cyber Lehre und unterfinanzierte Unis – ren und gegebenenfalls nachzubessern.
len Trend und findet zunehmend im Internet eine Liebesgeschichte
statt. Sowohl Studierende als auch Lehrende Im Cyber-Jungle
können aus einer ganzen Palette von Online- Während die Lehrangebote im Internet im-
Services, von Multimedia Angeboten, wie mer mehr werden, wird das Geld an den Uni- An der JKU gibt es unterschiedlichste Ansät-
Videomitschnitten der LVA, über eLearning versitäten immer weniger. Die Auslagerung ze zur Umsetzung von Online-Lehre, die im
Portalen bis hin zu Open Courseware wäh- von Lehrangeboten und ganzen Kursen ins Spannungsfeld zwischen dem Wunsch mit
len. Internet ist auch für die Universitäten selbst der Auslagerung der Lehre ins Internet um
kein schlechtes Geschäft und stellt eine ko- Geld und Ressourcen zu sparen und dem
Lernen wo und wann ich will stengünstige und ressourcensparende Alter- ehrlichen Bemühen die Lehre durch sinnvolle
native zur Präsenzlehre dar. Dabei wird oft Cyber-Angebote zu ergänzen und barriere-
Diese Möglichkeiten bringen eine ganze vergessen, dass Online-Lehre nur eine (wich- freier zu gestalten. Moodle (moodle.jku.at/
Reihe von Vorteilen mit sich. Lehrende kön- tige) Ergänzung zur Präsenzlehre sein kann moodle/) stellt beispielsweise ein typisches
nen ihre Materialien und Kursunterlagen und keinesfalls den persönlichen Kontakt geschlossenes eLearning-Angebot dar und
rasch und mit wenig Aufwand aktualisie- und die kritische Diskussion zwischen Stu- soll die Lehre im Kurs ergänzen. Wer Zugang
ren, erweitern und zugänglich machen. Das dierenden und mit Lehrenden ersetzt. Por- zu den Inhalten haben will, muss allerdings
ermöglicht es, unkompliziert auf aktuelle tale, um Lehre auch im Internet anzubieten, an der JKU studieren und den betreffenden
Entwicklungen zu reagieren und passende sind schnell und kostengünstig zu erstellen Kurs, der nur mit Zugangsschlüssel einseh-
Themen in die Lehrveranstaltungen zu in- und mit wenig Aufwand am aktuellen Stand bar ist, belegen. MUSSS - kurz für Multime-
tegrieren. Studierende profitieren vor allem zu halten. Die didaktische Aufbereitung der dia Studien Service SOWI - bietet die Mög-
von der zeitlichen Flexibilität, die „Cyber- Unterlagen und die Umsetzung eines päda- lichkeit ganze Kurse online zu belegen, ist
Lehre“ mit sich bringt. Wer neben dem Stu- gogischen Konzeptes bleiben dabei leider aber ebenfalls nur für Studierende benutz-
dium noch weiteren Verpflichtungen nach- oft auf der Strecke. Genau das wäre aber bar und richtet sich, zumindest einstwei-
gehen (muss), hat meist nur sehr schwer besonders wichtig, weil Online-Lehre kaum len, nur an Studierende der SOWI-Fakultät.
die Möglichkeit in jeder Lehrveranstaltung eine oder nur eine zeitverzögerte Interakti- Neben kostenpflichtigen Angeboten stellt
persönlich anwesend zu sein. Die zur Ver- on zwischen Studierenden und Lehrenden MUSSS jedoch auch zunehmend kostenlose
fügungstellung von Unterlagen oder von zulässt. Die weitgehend unbetreute zur Ver- Kursangebote zur Verfügung (MUSSS O.C),
Multimedia-Angeboten als Ergänzung zur fügungstellung von Kursmaterialien ist da- dessen Angebote weiter ausgebaut werden
Präsenzlehre ist ein Weg um einen Studien- her alleine zu wenig. Hier ist die JKU gefragt, sollen.
fortschritt trotzdem zu gewährleisten und gemeinsam mit Studierenden und Leh-
leistet damit einen wichtigen Beitrag zur renden klare Zielvorgaben und Konzepte zu Freie Lehre unter ocw.oeh.jku.at
Vereinbarkeit von Beruf oder anderen Pflich- definieren, die es erlauben die Qualität und
ten und Studium. Verwendbarkeit der Online-Lehre zu evaluie- Auch die ÖH Linz beschäftigt sich auf In-

4 linz.vsstoe.at
itiative des VSStÖ seit einigen Semestern treibt ihr Engagementt iin RiRichtung
ht ffreie
i Weitere Informationen zu freiem Wissen:
zunehmen mit dem Thema eLearning und Netze voran. Die JKU hat jetzt die Mög-
„Cyber-Lehre“. Mit einer eigenen Open lichkeit und gute Rahmenbedingungen hörenswert:
Coursware-Plattform soll die Möglichkeit um die ergänzende Lehre im Internet auf Robin Hood, Linux und Open Source
geschaffen werden, das Wissen, dass an der neue Beine zu stellen. Dazu müssen kla- oe1.orf.at/artikel/261595
JKU produziert wird, frei und barrierefrei re Ziele und Qualitätsvorgaben für die
allen Interessierten zugänglich zu machen. Online-Lehre definiert werden. Als ergän- lesenswert:
Die Plattform ist im letzten Semester über- zendes Angebot zur Präsenzlehre besteht Dobusch, Leonhard/Forsterleitner, Chri-
arbeitet worden und mittlerweile stehen die Möglichkeit die Materialien mittels stian/Hiesmair, Manuela (2011): „Freiheit
für rund 100 Kurse Unterlagen unter frei- Creative Commons unter freier Lizenz der vor Ort. Handbuch kommunale Netzpolitik.“
er Lizenz zur Verfügung. Auf der Plattform Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Open Source Press.
können sowohl von Lehrenden als auch von Nicht zuletzt profitiert davon auch die JKU Im April ist die Veröffentlichung als E-Book
Studierenden Lehrmaterialien, wie Skripten, und übernimmt eine Vorreiterinnenrolle in geplant.
Mitschriften oder Beispielsammlungen, Sachen freiem Wissen.
aber auch Multimedia-Angebote zur Verfü- sehenswert:
gung gestellt werden. Die Materialien wer- Creative Commons: Get Creative
den seitens der ÖH unter einer freien Crea- youtube.com/watch?v=io3BrAQl3so&featu
tive-Commons-Lizenz (creativecommons. re=related
org) veröffentlicht. Das soll Studierenden OCWHAT?
ermöglichen, mit den zur Verfügung gestell- Links:
ten Materialen zu arbeiten, also diese zu er- Open Courseware, kurz OCW, bezeichnet
weitern und den eigenen Lerngewohnheiten Lernunterlagen die von Bildungseinrich- Open Courseware Plattform der ÖH Linz
anzupassen. Österreichweit gibt es eine tungen, wie Universitäten, kostenlos und ocw.oeh.jku.at
wachsende Anzahl von Open Courseware- frei verfügbar online gestellt werden und
Initiativen. Skriptensuche.org bietet eine von jeder_ jedem heruntergeladen werden Open Coursware Skriptensuchmaschine
Suchmaschine, mit der eine Vielzahl von können. skriptensuche.org
Inhalten der verschiedenen Projekte durch-
sucht werden können. Du darfst die Unterlagen in jedem Format Linz Public Space Server…
ausdrucken, weitergeben und verändern, pssinfo.public1.linz.at
Lasst die Lehre frei! solange du die selbe Lizenz (Creative Com-
mons) verwendest und den_die Autor_in Creative Commons
Hinter Open Coursware steht der Gedanke, nennst. Creative Commons Lizenzen sind www.creativecommons.org
dass es die Aufgabe der Universität ist, Wis- eine Ausdifferenzierung und Weitereint-
sen mit der breiten Öffentlichkeit zu teilen. wicklung der restriktiven Copyrightli-
Die beste Forschung bewirkt wenig, wenn zenzen und erlauben den Urheber_innen
sie nur im Elfenbeinturm wahrgenommen ihre Werke unter gewissen frei wählbaren
und diskutiert wird. Auch die Lehre an den Bedingungen (wie z.B. Namensnennung)
Universitäten soll nicht nur Studierenden, zur Verfügung zu stellen.
sondern allen Interessierten zur Verfügung
stehen. Mit Portalen und alternativen Li-
zenzen zum restriktiven Copyright, wie Cre-
ative Commons, haben Universitäten ein
mächtiges Werkzeug in die Hand bekom-
men um ihre Lehre mit geringstmöglichen
Aufwand völlig kostenfrei und barrierefrei
zugänglich zu machen. Auch die Stadt Linz

linz.vsstoe.at 5
Familienbeihilfe neu – Auswirkungen
auf die Studienbeihilfe
erfüllt: Ableisten des Präsenz- und Zivil- Allen Studierenden, die den Anspruch auf
dienstes, Schwangerschaft, erhebliche Be- Familienbeihilfe aufgrund der Überschrei-
einträchtigung, ein freiwilliges soziales Jahr tung der Altersgrenze verloren haben, und
oder das Absolvieren eines Studiums mit bisher keinen Anspruch auf Studienbeihilfe
einer Mindeststudienzeit von 10 Semester hatten, raten wir, unbedingt für das Winter-
soziales oder höher) bedeutet für Studienbeihilfen- semester 2011/12 einen Antrag auf Studien-
Mario Dujakovic bezieher_innen, dass sich die Studienbeihilfe beihilfe zu stellen.
ÖH Sozialreferent nach dem Wegfall der Familienbeihilfe auf-
mario.dujakovic@oeh.jku.at grund der Überschreitung der Altersgrenze Es könnte sein, dass nach dem Wegfall der
um diesen Betrag erhöht! Familienbeihilfe die Kriterien für soziale
Gemäß Studienförderungsgesetz vermin- Bedürftigkeit erfüllt sind! Falls du dir nicht
dert sich die Studienbeihilfe „um den Jah- Wichtig: Studierende, die im Sommerseme- sicher bist, ob du Anspruch auf Studienbei-
resbetrag der Familienbeihilfe, die den ster 2011 Studienbeihilfe beziehen und von hilfe hast, kannst du die Höhe der voraus-
Studierenden unter Berücksichtigung ihres der Herabsetzung der Altersgrenze für die sichtlichen Beihilfe mit dem Stipendienrech-
eigenen Alters als erstes Kind zustünde.“ Familienbeihilfe betroffen sind, erhalten ner (www.stipendienrechner.at) berechnen.
automatisch von der Stipendienstelle einen Im Zweifelsfall empfehlen wir dir jedenfalls
Die Herabsetzung der allgemeinen Alters- neuen Bescheid über die Höhe der Studien- einen Antrag zu stellen.
grenze für den Anspruch auf Familienbei- beihilfe ab Juli 2011. Es muss also kein neuer
hilfe von 26 auf 24 Jahre (bzw. auf 25 Jah- Antrag und auch kein Abänderungsantrag
re, wenn man folgende Voraussetzungen gestellt werden.

6 linz.vsstoe.at
WORST OF Presseaussendungen 2010 gut-böse-jenseits
Pressearbeit ist in der Politik unumgänglich. Zu einem großen Teil besteht Incognito
parteipolitische Pressearbeit aus Presseaussendungen. Was manchmal da- Expertin für eh alles.
bei heraus kommt, wenn Politiker_innen der Öffentlichkeit etwas mitteilen
wollen, grenzt an Kabarett. Hier die TOP 3 der skurilsten PAs aus dem Jahr 2010.

3
Gut
Der Freiheitliche NAbg. und FPÖ Generalsekretär Norbert Kickl fühlt
sich vom „linken Hetzblatt“ NEWS unfair behandelt und bewertet es Im Fürstentum Liechtenstein wurde letzte
in einer Presseaussendung mit „Zero“. Die gesamte Jahresperformance Woche ein Partner_innenschaftsgesetz
sei „zero“, der Chefredakteur sei „zero“ und auch die Abgehobenheit der beschlossen. Gleichgeschlechtliche Paare
Redaktion, die „Österreicher mit Affinität zur FPÖ“ angeblich als „bil- dürfen sich am Zivilstandsamt beurkun-
dungsfern und rechtsextrem“ verunglimpfe, sei „zero“. den lassen. Wie in Österreich sind aber
Adoptionen und Fortpflanzungsmedizin
untersagt. Die Gleichstellung im Erbrecht,
Aus- und Einbürgerungsrecht und im So-
Lieber Norbert Kickl,
zialversicherungrecht sind dabei aber ein
wir finden dich „zero“!
Die Redaktion. erster Schritt in die richtige Richtung.

Böse

2
ÖAAB-Generalsekretär LAbg. Mag. Lukas Mandl gratulierte dem Inter- Im Wintersemester 2011 gibt es 1500
net in einer PA zu seinem 20. Geburtstag. Aus Platzgründen können Plätze für ein Medizinstudium für ins-
wir leider nicht die gesamte Aussendung abdrucken. Hier einige Aus- gesamt 11.150 Bewerber_innen. Heuer
schnitte: werden erstmals Prüfungsgebühren in
Höhe von 90 Euro eingehoben. Lediglich in
„Liebes Internet! Als der deutlich Ältere darf ich Dir Jungspund zu Deinem Graz werden diese Gebühren bei Antritt,
heutigen 20. Geburtstag alles Gute wünschen. :-) [...] Du aber hast noch unabhängig vom Bestehen, zurückerstat-
einen Konflikt auszutragen. *LOL*. Wir helfen dir dabei! ;-) Denn wir sind tet. Trotz dem drohenden Mediziner_in-
Freunde der Freiheit.“ nenmangel gibt es auch dieses Jahr nicht
mehr Plätze.

Jenseits
Lieber Lukas Mandl, *LOL*,
hast du eine Wette verloren? Auf der Uni Wien gibt es das Bachelorstu-
fragt sich die Redaktion dium „Internationale Entwicklung“ und
ein dazugehöriges PhD-Studium. Was
fehlt dabei? Ein passendes Masterstudi-

1
Der erste Platz geht an Stefan Petzner. Der Arme musste sich so sehr um. Dieses hätte im Herbst 2011 einge-
über angeblich falsche Zeitungsberichte zu seinem Autounfall ärgern, führt werden sollen, nun wackelt aber
dass er gleich eine Presseaussendung verfasste, worin er erklärte er hät- die Finanzierung. Das fehlende Studium
te den Chinesen vor ihm ja nur „gestreichelt“: betrifft rund 3000 Studierende, von de-
nen einige im Sommersemester mit dem
„Richtig ist, dass ich Anfang dieser Woche am Stadtrand von Wien in einer Bachelor fertig werden.
Wagenkolonne zu stehen gekommen bin und durch eine Unachtsamkeit
die Kupplung gelöst habe, wodurch ich einen vor mir stehenden blauen
BMW mit chinesischem Fahrer leicht berührt, ja fast gestreichelt habe.“

Ohne Kommentar.

linz.vsstoe.at 7
Eine Veranstaltung der VSStÖ-Jus-Gruppe

http://linz.vsstoe.at http://facebook.com/vsstoe.linz http://twitter.com/vsstoelinz

Impressum
Medieninhaber_in und Herausgeber_in:
Verband Sozialistischer Student_innen Österreichs
Sektion Linz: J.W.Kleinstr. 72, 4040 Linz
Tel. 0732 24 38 58 | office@linz.vsstoe.at Dieses Werk ist unter einer
Für den Inhalt verantwortlich: VSStÖ Linz Creative Commons-Lizenz lizenziert.
Fotos: Peter Kollroß http://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/2.0/at/

ne
ei
Ich will (kostenlos):

ir
m
eb
Kl
Informationen über den VSStÖ Pocketcards: Broschüren
den VSStÖ Wandkalender Statistik Studieren und Arbeiten

den VSStÖ Taschenkalender Arbeitsrecht Richtiges Zitieren

die VSStÖ Sozialbroschüre Grundrechte Studieneinstieg („Roter Faden“)

das VSStÖ Grundsatzprogramm Römisches Recht How To Gender

beim COGITO mitschreiben Bürgerliches Recht

beim VSStÖ mitmachen Strafrecht


An den
Bitte kontaktiert mich!
Gender Studies

Linux Befehle
J.W. Kleinstraße 72
Periodensystem 4040 Linz

Name: ........................................................................................
Adresse: .....................................................................................

E-Mail: ............................................................. Telefon: ..................................


Studienrichtung: ......................................... Semester: ..............................