Sie sind auf Seite 1von 8

WARNUNG

ACHTUNG:
diese Bausätze sind keine Anfängerprojekte! Die Spannungen in einem Röhrenverstärker
können 500V und mehr betragen und sind somit bei unsachgemäßer Handhabung absolut
lebensbedrohlich!!!
Wir liefern lediglich eine komplette Zusammenstellung der benötigten Bauteile sowie einen
Schalt- und Layoutplan. Tube Amp Doctor bietet keinen grundsätzlichen Support für den
Aufbau an! Die Bausätze und deren Bestandteile sind sorgfältig geprüft und die zugrunde
liegenden Schaltungen sind seit über 40 Jahren in Gebrauch.
Für die Funktion der vom Kunden aufgebauten Geräte übernehmen wir keine Gewähr (für
die Bauteile selbst natürlich schon). Sollte der Aufbau zu unerwarteten Schwierigkeiten
führen, so kann die Tube Amp Doctor GmbH den Bausatz im Kundenauftrag fertig aufbauen
oder ggf. andere Service-Techniker vermitteln.

Fragen zu den Bausätzen werden wir auf der Tube Amp Doctor Web-Site unter FAQ
zusammenstellen um so ggf. Hilfestellung zu leisten.

WARNING
ATTENTION:
Please note that the Amp-Kit are not a beginners project but for experienced amp builders!
Voltages inside tube amplifiers can exceed 500V and can cause serious damage and can
even kill!
We only supply a complete compilation of excellent parts, a schematic and a layout
plan. Tube Amp Doctor does not offer a general support for you DIY project.
We do not warranty for what you build out of the supplied components. If you get stuck with
your DIY project then TAD might offer to finish assembly of your kit based on your service-
order or refer you to a skilled technician. Questions and answers about the AMP-KITS will
get collected and published at the F.A.Q. section at www.tubeampdoctor.com.

Tube Amp Doctor GmbH, Germany www.tubeampdoctor.com


Verarbeitungsvorschlag Blackface 22 Reverb Kit
1. Materialien auspacken und auf Vollständigkeit prüfen.
2. Mit der Bestückung des Boards beginnen: zuerst Widerstände (0,5W),
Kondensatoren, Elektrolytkondensatoren.
3. Kabelverbindungen unter dem Board herstellen.
4. Kabelverbindungen zu anderen Teilen, die z.T unter dem Board verlaufen,
herstellen, im Layout gestrichelt gezeichnet.
5. Cap- Board bestücken und lt. Plan vorverdrahten.
6. Trafo und Terminal Solder Lockwasher Lugs montieren.
7. Röhrensockel montieren:
8. Trafo lt. beiliegenden Plänen anschließen
9. Lampenhalter, Sicherungshalter montieren
10. Poti mit U-Scheibe montieren (Orientierungsnase umbiegen)
11. Eingangsbuchsen mit U-Scheibe montieren.
12. Lautsprecherbuchse montieren
13. Durchführtüllen einsetzen, 2x 10mm für Übertrager, 1x 15mm für Netzkabel)
14. Übertrager montieren, Kabel durchführen
15. Board einsetzen, ausrichten und anzeichnen. Markiertes Board mit 3,5mm
bohren.
16. Isolationsboard ebenfalls anzeichnen und bohren.
17. Netzkabel ca. 10cm abisolieren und anschließen.
18. 2x100 Ohm Widerstände (Heizungsymmetrierung) bestücken.
19. Verstärker lt. beiliegendem Verdrahtungsplan verdrahten.
20. Heizleitung verdrillt verlegen
21. Lautsprecher einbauen
22. Cabinet auf den Kopf stellen, Chassis einschieben und Rückwand anlegen um
Bohrlöcher anzuzeichnen.
23. Angezeichnete Bohrlöcher mit 5,5mm bohren.
24. Chassis in Cabinet montieren.
25. Lautsprecherkabel herstellen und an Speaker montieren.
26. Zugentlastung mit Netzkabel seitlich am Cabinet montieren
27. Röhren einsetzen
28. Backpanel anschrauben

Geschäftsführer: Bankverbindung: USt.-Id.Nr./VAT-Reg.:


Andreas Hecke Deutsche Bank Worms BLZ 545 700 24 Kto. 369 2290 DE 811 569 676
Amtsgericht Worms HRB 1438

Sitz und Gerichtsstand der Gesellschaft ist Worms


INTENSITY SPEED REVERB BASS TREBLE VOLUME VIBRATO BASS TREBLE VOLUME NORMAL
C50K RA3M B100K A250K A250K A1M A250K A250K A1M
2 1 2 1
50pF

Pilot- GREEN, 18AWG


To all 6,3V Heaters:

6K8
6
6K8
100K
PIN 2, 7 : 6V6 GTB-STR

K8
Light 1M 1M

GREEN, 18AWG PIN 4-5, 9: 12AX7 or 12AT7

68K
WH

68K
68K

BR
twisted laying above tube sockets

68K
BR

BLACK
BR

WH
BLU

IT E
O
BLU
O
O

BLU

IT E

WN
WN
WN

E
E
100R

1N4007
100R

RED/BLUE

470/1W
GREEN

GREEN

15K

RED
50uF/100V

RE
D
BR
+ _

WH

YEL
10K

WN
I TE

YELLOW from “A”


LO
RED
D

W
BLACK

C 47R
X Y 2M2
3 2
RED/YEL

0K
3M Z

1M
220

22
1

K
X 1

47
25uF/25V
220

25uF/25V
1M

25uF/25V
25uF/25V
25uF/25V
25uF/25V
22K

0K
25uF/25V
820R
pF

820R
0

220K

10nF 10nF
1

1M

47nF
220

47nF

47nF
0,1uF

250pF

250pF
500pF
C K

820R
2K7

2K2
0,1uF

100K

1K5

1K5
BLA B 2

RED

3nF
0,1uF

10 0,1uF
BLK/YEL CK
BLA

0,1uF
470R

0,1uF
10M
100K
1M
1M

1nF
K

K
0K

K
82K

0K
100

100

100
22nF

100

100
BLACK

22nF
10
GRN/BLK RED
Z
Y
C2 220K 100K 100K
RED/BLK C1
RED

RED

YELLOW
YELLOW

RED RED

/1W /1W

RE
470 470

D
5 6 5 6 5 6 9 8 9 9 BLUE 9 8 9 8 9
7 7 7 7 7
4 7 4 7 4 7
V7
1K5

1K5

6 1 6 1 6 1 6 1 6 1 6 1
3 8 3 8 3 8 5
4
2 5
4 3
2 5
4
2 5
4
5
4 3
2 5
4 3
2
2
BLUE

1 1 1
GRN/YEL

2 2
V6
BROWN

V8 V5 V4 V2 V1

BLA
GR
BLUE
V9 V3

CK
GREEN

EEN
BLACK

220
K
BROWN

BLUE

AC-Inlet Fuse T1A Power Std.-By Spkr. Ext. Vibrato Reverb Reverb Reverb
Pedal Pedal Output Input

V1, V2, V4, V5: 12AX7/ECC83 Wires not specified are CB3035, Yellow 22AWG Drawing:
Blackface 22 reverb Layout
Dotted wires run under the board
V3, V6: 12AT7 Wires “X”, “Y”, “1” and “2” run twisted above the board Scale: Units:
Twist Wires: “Brown” and “Blue” of the “INTENSITY” Control None 1.4
V7, V8: 6V6GT-STR Twist Wires: “Brown” and “Yellow” of “REVERB” Control Drawn: Date: ãTAD:
For private use only
Twist Wires: “White”, “Brown” and “BLUE” of Tone Controls
V9: GZ34 SM 18.02.2021 Do not copy
Potside
Yel
low
“A” Yellow to “B”
Yellow to “C”
Red to “D”
Black to Bass Control “Normal Channel”

10K/1W 10K/1W

Black
alphabetic characters in
marks refer to layout!

+ + + + +
16uF/475V

16uF/475V

16uF/475V

22uF/500V

22uF/500V
Yellow to “C1” Reverb
Yellow to “C2” Vibrato

Tubeside Drawing:
Blackface 22 reverb Cap-Board
Scale: Units:
None Mm 1.4
Drawn: Date:
SM 18.02.2021
Drawing: Bohrplan für K-CDLXRV
Drills for K-CDLXRV
Scale: Units:
1:2
Drawn: Date:
SM 29.10.09

Das könnte Ihnen auch gefallen