Sie sind auf Seite 1von 6

Wissenschaftssprache Deutsch 43

4 Frage, Problem und Verwandtes


Fragen sind ein „Motor“ der Wissenschaft, ebenso Probleme. Die Entdeckung
und Formulierung einer Frage oder eines Problems ist meist der Anfang wissen-
schaftlicher Tätigkeit. Eine wesentliche Frage kann als Leitfrage bezeichnet
werden.
Wenn der Titel einer wissenschaftlichen Arbeit als Frage formuliert ist, wird
daran oft schon deutlich, dass in der Arbeit ein Problem oder eine Kontroverse
behandelt wird. So lautet ein Titel aus dem Jahr 1981, in dem die Rolle von CO2
noch sehr umstritten war:
% .OLPD¦QGHUXQJDOV)ROJHGHU&2=XQDKPH"
Der Ausdruck „Fragestellung“ erscheint oft als gleichbedeutend mit „Frage“,
aber nach Auskunft von Wörterbüchern handelt es sich um „die Art, wie man ei-
ne Frage stellt“. Dasselbe gilt für den Ausdruck „Problemstellung“: Es handelt
sich um die Art, wie ein Problem gestellt wird, z.T. wird das Wort aber auch im
Sinne von „Problem“ benutzt.
Im Vergleich zu einem Problem ist eine Problematik umfangreicher, abstrakter,
schwerer überschaubar. Sie kann mehrere Probleme beinhalten oder mehrere
„Ebenen“ haben.
Ein wichtiger Unterschied im Gebrauch ist, dass „Problemstellung“ und „Pro-
blematik“ abstrakte Substantive (normalerweise ohne Plural) sind, „Probleme“
können dagegen vermehrt und gezählt werden.
Verwendungsbeispiele
% 'DI¾UۣVWHKWPLWGHUYRQ-RVKXD)LVKPDQDXVJHDUEHLWHWHQ)UDJH:HU
VSULFKWZDQQ]XZHPLQZHOFKHU6SUDFKH"HLQSUDNWLNDEOHU$QVDW]]XU
9HUI¾JXQJۡ
(aus: Schiewe 1996, S. 186)
% ۣ(LQHJHQHUHOOH)UDJHEHLGHU8QWHUVXFKXQJGHU:RUWDUWHQLVWGLHQDFK
HLQHPDQJHPHVVHQHQ*UDPPDWLNPRGHOOۡ
(aus einer studentischen Hausarbeit)

Gabriele Graefen and Melanie Moll - 9783653009828


Downloaded from PubFactory at 06/05/2020 09:57:23AM
via Humboldt Universität zu Berlin
44 G. Graefen / M. Moll

4.1 Lexikalische Übung: Wortfamilien ergänzen


Aufgabe: Tragen Sie in der Tabelle unten die fehlenden Substantive, Verben oder
Adjektive aus der Wortfamilie Frage / Problem ein.

6XEVWDQWLYH 9HUEHQ BBBBBBBBBBBBB  $GMHNWLYH

GLH)UDJH BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB  BBBBBBBBBBBBBBBBBBOLFK


 BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB  BBBBBBBBBBBBBB Z¾UGLJ
GLH%HIUDJXQJ BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB  BBBBBBBBBBBBBBBBBB EDU
GLH)UDJHVWHOOXQJ 
GLH,QIUDJHVWHOOXQJ BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 
GLH+LQWHUIUDJXQJ BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB  BBBBBBBBBBBBBBBBBB EDU
GDV3UREOHP BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB  BBBBBBBBBBBBBBBBB LVFK
GLH3UREOHPDWLN BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB 
GLH3UREOHPVWHOOXQJ

4.2 Fügungen und Verwendungsbeispiele


Fügungen
 Erfolgreicher Umgang mit Fragen / Problemen
)EHDQWZRUWHWGLH)UDJHNO¦UWGLH)UDJHHQWVFKHLGHWHLQH)UDJH
)O¸VWGDV3UREOHP
)EHDUEHLWHWGDV3UREOHPGLH3UREOHPVWHOOXQJHUIROJUHLFK
 auf eine Frage / ein Problem aufmerksam werden oder machen
)ZLUIWHLQH)UDJHHLQ3UREOHPDXI
)JUHLIWHLQH)UDJHHLQ3UREOHPDXI
)NRPPWDXIHLQH)UDJH]XVSUHFKHQ
)HQWZLFNHOWHLQH)UDJHVWHOOXQJ
HLQH3UREOHPDWLN]HLFKQHWVLFKDE
DXV'HQWVWHKWHUJLEWVLFKHLQH)UDJH
HVHUKHEWVLFKGLH)UDJHQDFK'HVVWHOOWVLFKGLH)UDJHQDFK'
KLHUVWHOOWVLFKGLH)UDJHRE۫LQZLHIHUQ۫LQZLHZHLW۫ZDUXP۫
GLH)UDJHQDFK'GU¦QJWVLFKDXIWULWWDXILVWQDKHOLHJHQG

Gabriele Graefen and Melanie Moll - 9783653009828


Downloaded from PubFactory at 06/05/2020 09:57:23AM
via Humboldt Universität zu Berlin
Wissenschaftssprache Deutsch 45

 einer Frage nachgehen / einem Problem nachgehen


)XQWHUVXFKWHLQH)UDJHEHKDQGHOWHLQH)UDJHHU¸UWHUWHLQH)UDJH
)GLVNXWLHUWHLQH)UDJHJHKWHLQHU)UDJHQDFKOHJW VLFK HLQH)UDJHYRU
)ZLGPHWVLFKHLQHU)UDJHYHUIROJWHLQH)UDJH
)EHIDVVWVLFKPLWHLQHU)UDJHVHW]WVLFKPLWHLQHU)UDJHDXVHLQDQGHU
)JHKWDXIHLQH)UDJHHLQ)NRPPWDXIHLQH)UDJH]XU¾FN
)GHQNW¾EHUHLQH)UDJHQDFKUHIOHNWLHUW¾EHUHLQH)UDJH
)VHW]WVLFKPLWGHU)UDJH;DXVHLQDQGHU
HLQH)UDJH VWHOOXQJ VWHKWI¾U)EHL)LP9RUGHUJUXQG
)DQDO\VLHUWGLH)UDJHGDV3UREOHP
GLH)UDJHEH]LHKWVLFKDXI$
HKHUQHEHQEHLHLQH)UDJHEHU¾KUHQDQVFKQHLGHQHUZ¦KQHQ

 mit positiver Bewertung der Frage


HLQH)UDJHVSLHOWHLQHZLFKWLJH5ROOHEHLLQI¾U
GLH%HDQWZRUWXQJHLQHU)UDJHLVWXQHUO¦VVOLFKI¾U
   ࢠZLFKWLJ
HLQH)UDJHLVW ࣐]HQWUDOZHVHQWOLFK
   ࢨHQWVFKHLGHQG

 kritischer Einsatz von Fragen


)VWHOOW$LQ)UDJH LQIUDJH 
7ZLUGDXI$KLQEHIUDJW
)KLQWHUIUDJW$
GLH*¾OWLJNHLWGHU(UJHEQLVVHLVWIUDJOLFKIUDJZ¾UGLJVWHKWLQ)UDJH

 Frage oder Problem als Herausforderung


)VWHOOWVLFKHLQHU)UDJHYHUVFKOLH¡WVLFKHLQHU)UDJH
)XPJHKWHLQH)UDJHLJQRULHUWHLQH)UDJH
)YHUQDFKO¦VVLJWHLQH)UDJH¾EHUJHKWHLQH)UDJH
)VFKHQNWHLQHU)UDJHNHLQH%HDFKWXQJ
HLQH)UDJHEOHLEWEHVWHKHQRIIHQ
HLQH3UREOHPDWLNZLUGYHUVFK¦UIWGXUFK$

Verwendungsbeispiele
% ۣ+LHUVLQGGXUFKGLH$UEHLWHQLQVEHVRQGHUHYRQ*DOWXQJXQG&O\QHLQGHQ
YHUJDQJHQHQ-DKUHQZLFKWLJH$QUHJXQJHQXQG)UDJHVWHOOXQJHQHQWZLFNHOW
ZRUGHQۡ
(aus: Ehlich 1993, S. 31)
% ۣ+LHU]HLFKQHWVLFKHLQH3UREOHPDWLNDEGLHGLGDNWLVFKYRQHUKHEOLFKHU
7UDJZHLWHLVWۡ
(aus: Ehlich 1993, S. 18)

Gabriele Graefen and Melanie Moll - 9783653009828


Downloaded from PubFactory at 06/05/2020 09:57:23AM
via Humboldt Universität zu Berlin
46 G. Graefen / M. Moll

4.2.1 Einsetzübung: Fragen stellen und Probleme lösen


Aufgabe: Der nachfolgende Text ist nach einem Zeitungsartikel konstruiert. Füllen
Sie die Lücken aus, indem Sie möglichst oft Ausdrücke der Wortfamilien
„Frage“ und „Problem“ einsetzen oder Bestandteile von Fügungen er-
gänzen, manchmal nur eine Endung.

0LWWHGHUHU-DKUHZXUGHLQ(XURSDYLHOIDFKGLH)UDJH

 BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBREGLH(XURS¦LVFKH8QLRQ

VLFK]XGHQ9HUHLQLJWHQ6WDDWHQYRQ(XURSDZHLWHUHQWZLFNHOQNDQQ

:¦KUHQGGLH%¾UJHUGHUHXURS¦LVFKHQ6WDDWHQGLHVHU)UDJHNDXP

%HDFKWXQJ  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBVLFKGLH3ROLWLNHU

QDW¾UOLFKLQWHQVLYGDPLW%HLLKQHQJDEHVVHKUXQWHUVFKLHGOLFKH$XI

IDVVXQJHQ$XFKGHUGHXWVFKH%XQGHVNDQ]OHU¦X¡HUWHVLFK  BBBBBBBB

GLHVHBBB)UDJH%HLHLQHU9HUDQVWDOWXQJGHU:LUWVFKDIW  BBBBBBBBBHU

GDUDXI]XVSUHFKHQ)¾UGLHPHLVWHQ7HLOQHKPHUVWDQGGDV9HUK¦OWQLV

]ZLVFKHQ'HXWVFKODQGXQG(XURSDLP  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB

BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB'LH$QZHVHQGHQ  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBLQ

GHU'LVNXVVLRQPLW(QJDJHPHQWDXIGDV7KHPDHLQ0DQFKH

 BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBGLH)UDJHELVKLQ]X

SUDNWLVFKHQ.RQVHTXHQ]HQ(LQHDNWXHOOH)UDJH  BBBBBBBBBBBBBBBBBBB

VLFKGDUDXIZLHHLQHJHPHLQVDPHHXURS¦LVFKH9HUIDVVXQJDXVVHKHQ

N¸QQWH1XU  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBZXUGH

GLH)UDJHZHOFKH5HJLHUXQJ9RUUHLWHUVHLQVROOWH1LFKW

Gabriele Graefen and Melanie Moll - 9783653009828


Downloaded from PubFactory at 06/05/2020 09:57:23AM
via Humboldt Universität zu Berlin
Wissenschaftssprache Deutsch 47

 BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBZXUGHGLH)UDJHREGLH9HUHLQLJWHQ6WDDWHQ

YRQ$PHULNDPLWGLHVHU(QWZLFNOXQJHLQYHUVWDQGHQZ¦UHQ$XFKEOLHEGLH

)UDJH  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBRERGHUZLH  

BBBBBBBBBBBBBBBBBBBGLHHLQ]HOQHQ/¦QGHULQ(XURSDDXILKUH6HOEVWVW¦Q

GLJNHLWYHU]LFKWHQ$XFKGHU%XQGHVNDQ]OHUVDJWHQLFKWVGD]XHU

 BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBGDV3UREOHP'LH

 BBBBBBBBBBBBBBBBBBGDUDXIZ¦UHDOOHUGLQJV  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB

BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBBI¾UHLQHHXURS¦LVFKH(QWZLFNOXQJ9HUVFKLHGHQH

5HJLHUXQJHQKDEHQEHWRQWHLQHYROOVW¦QGLJH9HUHLQLJXQJN¦PHI¾UVLH

QLFKW  BBBBBBBBBBBBBBBBBBBBB9LHOH%¾UJHU(XURSDVVHKHQGDVZRKO

DXFKVR

4.2.2 Übung: Studentische Produktionen beurteilen / verbessern


Aufgabe: Verbessern Sie die Formulierungsversuche.

 ۣ(VLVWDOVRHLQ3UREOHPIHOGXQGEUDXFKWHLQH/¸VXQJۡ
 ۣ۫3UREOHPHGLHGDV)RUVFKHQHUVFKZHUHQXQGDOV+LQGHUQLVVH]XP+HU
DXVILQGHQGHU:DKUKHLWGLHQHQۡ
 ۣ6RYLHO]XU$XVJDQJVODJHGHU)UDJHVWHOOXQJۡ
 ۣ/HJDVWKHQLNHUYHUI¾JHQ¾EHU3UREOHPHEHLP/HVHQXQG6FKUHLEHQGLHVLH
HLQVFKU¦QNHQۡ
 ۣ'LH)UDJHVWHOOXQJZLHZHLW;XQG<VLFKJOHLFKHQKDWEHL)JUR¡HV,QWHU
HVVHHUZHFNWۡ

Gabriele Graefen and Melanie Moll - 9783653009828


Downloaded from PubFactory at 06/05/2020 09:57:23AM
via Humboldt Universität zu Berlin
Gabriele Graefen and Melanie Moll - 9783653009828
Downloaded from PubFactory at 06/05/2020 09:57:23AM
via Humboldt Universität zu Berlin