Sie sind auf Seite 1von 83

NEUES SYSTEM KENNTNISPRÜFUNG IN ÄRZTEKAMMER-NIEDERSACHSEN (KP-ÄKN):

Hallo Kolleginnen und Kollegen, ich würde kurz den Verlauf der Kenntnisprüfung in Niedersachsen
erklären:

Nach man die FSP besteht kommt die Rechnung in 10-30 Tagen, wenn man bezahlt bekommt einen
Vorschlagtermin in 2-3 Monaten falls man keinen Wunschtermin gegeben hat, hier kann man
annehmen oder verschieben (falls man den Termin angenommen hat kann man nicht mehr
verschieben, falls es nichts notfallmäßiges gibt und muss begründet werden). Über die Umziehung
von einem anderen Bundesland habe ich überhaupt keine Ahnung aber das dauert länger.

99% wird man in der Ärztekammer die KP ablegen und selten in den Krankenhäusern, ich vermute
weil die deutschen Studenten die Prüfung gleichzeitig haben am meisten in Mai und Juni (das ist nur
eine Vermutung von mir und muss nicht unbedingt richtig sein), deshalb würde ich heute über die
Prüfung in Ärztekammer erklären:

Du musst eine Untersuchungslampe, einen Reflex-Hammer, ein Stethoskop und deinen Kittel
mitnehmen. Wartest im Warteraum nach Anmeldung, danach werdet ihr aufgerufen und geht ihr ins
Zimmer, hier stellt man sich vor und kennt man die Komission und Schauspieler, die die
Patientenrollen spielen, lernen (also bekommst du nicht die Namen und die Einrichtungen von der
Komission wie die andere Bundesländer und könntest alles gefragt werden, aber die Einladung zur
Prüfung bekommst du 4-8 Wochen vor dem Termin) natürlich seid ihr 3 Prüflinge, 3 Schauspieler und
3 Prüfer.

Danach beginnt die Prüfung mit der ersten Runde, jeder Prüfling geht mit einem Prüfer und einem
Schauspieler in ein Zimmer damit er die Anamnese und KU macht. Blutdruckmessgerät, Alkohol und
Hanschuhe sind für die KU da. Hat man halbe Stunde, die Anamnese und KU zu schafen, der Prüfer
meistens schaut nur und sagt nichts aber manchmal stellt er Paar Fragen am Ende (und sehr selten
stellt viele Fragen und so macht dich durcheinander), neben dem Anamnesebogen sind auch zwei
Entwurfspapieren da. Der Anamnesebogen wird hier beigefügt. Seitdem die ÄKN mit dem neuen
System in Dezember 2018 begonnen hat werden in diesem Teil nur 9 Fälle gefragt (deshalb muss
man diese Fälle auswendig lernen und garantieren) und die Fälle sind:

1- PAVK oder akuter arterieller Verschluss

2- Divertikulitis

3- Magenkarzinom

4- Cholelithiasis oder Cholezystitis

5- Pyelonephritis

6- Kopfschmerzen oder Migräne

7- Restlesslegssyndrom

8- Pneumonie

9- Hyper- oder Hypothyreose

Nachdem du fertig bist, musst in einem anderen Zimmer mit deinen Kollegen sitzen um die
Anamnesebogen auszufüllen und habt hier 30 Minuten (aber das schafft man in 5 Minuten weil es
nicht so detailiert wie bei der FSP ist). Danach geht ihr wieder in ein Zimmer und sitzt mit den Prüfern
auf einem grossen Tisch , Jeder Prüfling sitzt gegenüber seinem Prüfer (derjenige der hat dich bei
Anamnese und KU begleitet) um ihm den Patienten vorzustellen, hier wird man alles über DD, VD,
das Vorgehen, Laborwerte, Klassifikationen, Komlikationen,Therapie ...usw gefragt. Das dauert 20
Minuten und danach stellt der zweite Kollege seinen patienten vor und danach der dritte Prüfling
mach das, und so endet der erste Teil.
Die 2 und 3 Teile sind gleich und hat man 20 Minuten jedes mal, ein anderer Prüfer wird dich fragen,
hier wird z. B ein Röntgen-Bild gezeigt und das Bild hätte z. B Pleuraerguss oder Pneumothorax und
der Prüfer fragt nach den Ursachen ...usw oder z. B Sono-Bild oder CT oder MRT oder Angio mit z. B
Unterbrechung der KM und fragt nach dem akuten arteriellen Verschluss, die Symptome und
Therapie..usw oder z. B ein EKG mit Herzinfarkt und musst du bestimmen (z. B inferior) und wird alles
über die Ursachen, Therapie, Symptome, Herzkatheter, Lysetherapie...usw gefragt oder EKG mit z. B
AV- bzw Schenkelblock und der Prüfer fragt nach Blockade-Typen und ihre Ursachen...usw.

Und kann sein dass er dir nichts zeigt sondern einfach ein Thema stellt z. B. DM und fragt nach
Typen, Therapie, Ketoazidose mot Therapie, Insulin-Gruppen ...usw oder z. B sagt einfach: Was
wissen Sie über Lebertumore? Und welxhe sind die häufigisten dann könnten Sie bitte die Lwber mit
Gallengängen mahlen?

Die Prüfung dauert insgesamt 4 Stunden.

Die wichtigsten wiederholten EKG-Fälle sind:

VHF, inferior MI, Schrittmacher-EKG,

Normal, AV-Block II° und III°, Schenkelblock (am meisten RSB und LAHB)

Die wichtigsten Anatomie-Fälle, die man mahlen muss sind:

1-Harnwege

2-Leber mit Gallengängen

3-Zirkel von willis

4-Magen-Durchblutungversorgung

5-Bauchaorta mit Achsen

6-Koronararterien

7-Periphere Arterien der Extremitäten (oberflächlich)

8-Knie-Gelenk

9-Leistenkanal

Lernquelle von den meisten Kollegen, die die Prüfung bestanden haben sind:

Amboss, Ktab, Last minute Pharmakologie, EKG-Kurs für Isabel.

Amboss-Videos für Körperliche Untersuchung und Anatomie.

Und am wichtigsten sind die Protokollen und "Die klassifizierten Fragen", welche Kollege Moustafa
Hendy erstellt hat.

Manche Kollegen lesen Endspurt und Fallbücher und natürlich jeder lernt was er bequem findet.

Die wichtigsten Themen wie AHT, DM, Herzinfarkt und die 9 Fälle müssen tief von Amboss gelern
werden denke ich.

Der Quotient ist hier ziemlich gut. Die Prüfung befindet sich täglich ausser Freitag (aber muss nicht
jede Woche täglich sein). Die Komissionen sind nicht fest für jeden Tag und müssen nicht alle 3
Prüfer immer zusammen sein.

Nachdem man die KP besteht muss diese Unterlagen geben:

Aktuelle ärztliche Bescheinigung

Aktuelle Erklärung über Straffreiheit


Führungszeugnis nach Belegart 0

Danach bekommt man die Approbation in 4-6 Wochen. Eine Bescheinigung wie bei FSP erhaltet man
nicht sofort sondern in einer Woche und wird drin geschrieben dass man die o. g. Unterlagen geben
muss, deshalb kann man auch das gleich machen und nicht einfach warten. Mit dieser Unterlage
kann man sich bewerben, manche Krankenhäuser nehmen das an und manche sagen dass du auf
deine Approbation als Dokument warten musst und danach dich nochmal bewerben solltest.

Falls jemand noch Fragen hat kann hier stellen und ich antworte gerne (ich habe Zeit jetzt und nicht
immer z. B in Paar Monaten).

Falls ich was vergessen habe, können die bestehenden Kollegen ergänzen

__________________________________________________________________________

Erfahrungen

Mein Fall war PaVK. Was ist Leriche Syndrom und wie zeigt sich das? wie behandelt man das? Wie
führt man Embolektomie durch? und viele andere Fragen auch zur Thema PaVK, die schon hier
darüber gesprochen wurden.

Zweite Runde

Ein Patient kommt zu Notaufnahme mit Oberbauchschmerzen mit Strahlung nach Rücken. wie gehen
Sie Vor? Was ist die DD? Welche Parameter korreliert am besten mit dem Schwergrad der
Pankreatitis? Wie diagnostiziert man Nekrotisierende Pankreatitis? Wie viel Flüssigkeit muss man im
ersten 24 Studen dem Patient geben? Wann muss man CT durchführen wenn man verdacht auf
nekrotisierende Pankreatitis hat und warum?und viele andere übliche Fragen

Runde 3: eine Mutter kommt mit ihrem 20 jährigen Sohn zur Notaufnahme, da sie Gelbsucht bei ihre
Sohn festgestellt hat. Die Mutter ist sehr aufgelöst weil der Vater ist schon an Pankreakkrebs
verstorben. Was ist die DD? Der Sohn hat keine andere Beschwerden und bei Labor ist nur indirekte
Bilirubin aufgefallen?

Wie diagnosziert man das? Welche Teste gibt es dafür? und viele andere leichte Fragen

Fragen bei andere Kollegen?

Warum fragt man nach Beruf des Patienten? Nennen Sie einige Thorakotomiezugänge? Wann
operiert man bei Endokarditis? Er meinte die Indikation für Op? Was sind die NW von Makrolide?
Was sind die Ursachen für Hämatothorax? Wie therapiert man das? Was sind die Grenzen von
Ceacum? wie lang ist der Rektum?

Heute 02.12.20 um 09:00 Uhr habe die KP abgelegt und bestanden(2/3)

Mein Fall war Magen Ca.. Nichts neues.. Wie immer..

Die Prüferin (eine Gastroenterologin Marienhospital Osnabrück) war sehr zufrieden mit der
Anamnese und der körperlichen Untersuchung.. Ich sollte ihr erklären was ich mache.. Ich habe die
Pat untersucht und bei jedem Schrift erklärt was und warum ich mache.. Dann die Dokumentation..

Dann wie Sie wissen.. die mündliche Prüfung..

Jeder hat 3 Runden.. Jeweils ca 20 Minuten..

Meine erste Runde.. Fall Vorstellung.. Wie immer.. Und Diskussionen über Magen Ca.. Klassifikation..
Therapie.. Ulcus.. Gastritis A und B.. Also war die ganze Runde eine Diskussion über Magen und
DD..Ich habe fast alles richtig beantwortet (95%)
Zweite Runde war ein Fall.. 40 jährige Dame mit Unterbauchschmerzen.. Wie gehen Sie vor.. Auch
eine Diskussion wie und was man macht.. Bis wir letztendlich die Diagnose von Divertikulitis gestellt
haben.. Dann Therapie von Divertikulitis...

Dann sollte ich das Kolon an der Tafel zeichnen.. Wie heißen die Teile..und wo ist Karzinom häufiger
mit nennen die Prozenten in jedem Teil.. Dann schnelle Diskussion über Rektum Ca..wie viel Prozent
von Rektum Ca kann man mit DRU feststellen (50%)

In diese Runde habe ich auch fast 90% richtig beantwortet.. Der Prüfer war zufrieden..

3 Runde.. War ein Fall mit Infekt seit 3 Wochen behandelt vom HA ohne Erfolg.. Jetzt ist der Pat fast
in einem Schock.. Und hat Systolikum.. Dann alles über Endokarditis.. Erreger.. Diagnose.. DUKE
Kreiterien.. Therapie.. Was sind die chirurgische Indikationen bei Endokarditis.. (wann brauchen Sie
den Chirurg).. 90 % richtig beantwortet..

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 03.12.2020 in ÄKN:

Hoffe dir geht's gut, ich hab gestern um 09:45 die KP bestanden, ich bedanke mich bei dir für deine
Bemühungen. Das ist meine Erfahrung, bitte anonym posten

Meine Erfahrung von 03.12.20, 3/3 bestanden. Mein Fall war eine Divertickulitis. Woran ich mich
erinnere :

1- Anamnese und KU :

64 Jahre alt Patientin, stellt sich wegen vor 3 Tagen plötzlich aufgetreten linksseitigen dauerhaften
Unterbauchschmerzen vor, diese seien stark und nur im linken UB lokalisiert, ohne Fieber. Sie
berichtet über eine Obstipation, diese habe sie aber seit Jahren ohne Behandlung, Unwohlsein,
Inapetenz und Übelkeit, kein Gewichtsverlust, davon ist sie aber nicht sicher weil sie sich seit Jahren
nicht gewogen hat. VE/OPs : Hypothyreose (L-Thyroxin), Diabetes Typ II (Metformin, HbA1c nicht
bekannt, laut ihr aber gut eingestellt) sie hat mir ihre Hände gezeigt und sagte sie hat Arthrose, sie
meinte Arthritis ich glaube, dagegen nimmt sie Ibuprofen, keine Frage später darüber bekommen,
Appendektomie als Kind, Tonsillektomie. Hab die Familien- und sozialanamnese komplett vergessen,
habe aber keine Frage darüber später bekommen.

Bei Abdomenuntersuchung, war der Prüfer neben mir, Abdomen war weich, Druckschmerz im linken
UB ansonsten nichts besonders, dann war die weitere KU vom Prüfer abhängig, hat gefragt ob ich
schon eine Diagnose im Kopf habe (Divertickulitis) und was steht dafür (die lokalisation der
Schmerzen, akutes Charakter) hat gefragt ob Divertickulitis nur Sigmoid treffen kann (nein aber
meistens ist Sigmoid getroffen, ja klingt dumm als Antwort, aber das ist genau was er hören wollte)
dann hat nach DD gefragt, zeichen der Appendizitis, Rovsing Manöver durchführen, und wieso
kommt es zu Schmerzen im UB rechts (Besonderheit : fast die ganze Prüfung und Fragen waren
physiopathologisch orientiert) ich habe über Verbreitung des Drucks über Kolen durch
Ausstreichen..hat gesagt ja aber es ist mehr Flüssigkeitsbewegung, dann Murphy zeichen, auch
wieso, er hat bemerkt dass ich Darmgeräusche auskultiert habe und hat gefragt wieso auch,
Perkussion auch wieso macht man das, dann welche Pulsstatus, von cranial nach kaudal, ich hab mit
carotis puls angefangen, hat gefragt wieso muss man nicht gleichzeitig beide tasten (Risiko von
vasovageler Synkope) wieso, und wie heißt diese stelle die Synkope verursachen kann, dann Allen
Test durchführen, und weiter mit Pulse und entsprechende Arterien, in welche Arterien teilt sich die
fermoralis im Oberschenkel, wie führen Sie die neurologische Untersuchung (ganz grob, Gesichfeld,
Augen mobilität, Sensibilität in Trigeminus Areale, Patellar- und Achillessehnenreflex und Babinski
und wann sind die patologisch, das wärs für Anamnese und KU, zeitmässig, keine Ahnung.

Rund 1 : Vorstellung angefangen (habe nur durchgelesen) dann hat mir mein Prüfer (der von der
Untersuchung) unterbrochen (nach 20 Sekunden max) und sagte mir, ok Sie haben als
Verdachtdiagnose Divertickulitis gestellt, was steht dafür (lokalisation der Schmerzen,
Druckschmerzen, die Obstipation als Risikofaktor sowie das Alter und sie sah ziemlich adipös aus)
und was ist Divertickulitis, Pseudodivertikel(= Duvertikulose) echte Divertikel, wieso verursacht eine
Divertickulitis Schmerzen ? wegen Entzündung, was machen Sie jetzt (Blubild, CRP, Abdomensono)
worauf erwarten Sie, habe mich nur an Wandverdickung und evtl. freie Flüssigkeit hat ihm aber
gereicht, dann irgendwie habe ich über Peritonitis geredet, dann hat er gefrat wie kann eine
Divertickulitis Peritonitis verursachen, Perforation und Befreiung von Darmkeime, Entzündung des
Peritoneums, wie sieht das klinisch aus ? Abwehrspannung, wie kann Peritonitis Schmerzen und
Abwehrspannung ? zusammengefasst : Schmerzen durch entzündung des Peritoneum parietale
(innerviert im Gegenteil von peritoneum viserale) und durch Entzündung der abdominnellen
Muskulatur, das wollte er hören, dann Fragen über Appendizitis zeichen, andere DD, wie schließen
Sie Kolonkarzinom, Koloskopie im entzündungsfreien Intervalle, sieht die Patientin im Gefahr zu sein
? Würden Sie sie stationär aufnehmen ? Würden Sie die Chirurgen anrufen und Alarme anschalten ?
Nein, stationäre Aufnahme nur zur Diagnosestellung, sie wirkt stabil und bei KU keine Zeichen für
Peritonitis durch Perforation, also das sieht nicht wie ein Notfall aus.

Rund 2 :

Patient 67 JA mit Dyspnoe, seit Monaten Müdigkeit und Gewichtzunahme, was machen Sie,
Anamnese KU und so weiter, Gewichzunahme ist wegen Beinodeme, also HI wahrscheinlich
dekompensiert, linke oder rechte, gegen aHT nimmt der Patient ACE Hemmer und Betablocker, was
fehlt ihm noch, Diuretika, welche Thiazide, wichtigste Nebenwirkung, ACE ist Abkürzung von was?
EKG vom Patient, Vorhoffflimern zu sehen, war nicht bekannt bei ihm, was machen Sie, kardioversion
nach Stabilisierung und Antikoagultion nach Cha2dsva2sc, welche andere Ursache der Dyspnoe
kennen Sie, hat nicht viel gedauert.

Rund 3 : Patient über 70 mit chronischer Müdigkeit kommt zu Ihnen, was machen Sie, Anamnese und
KU, unauffällig, dann BB, Hb beträgt 5 g/dl, chronische Anämie, welche Typ ? MCV und MCH
erniedrigt, also micro hypo, also chronische Eisenmangelanämie am meisten, häufigste Ursache bei
alten Menschen? GI Blutung, wie gehen Sie weiter, ÖGD bzw. Koloskopie, häufigste GI Blutungen
Ursache bei alten Menschen mit chronischer Eisenmangelanämie ? Magenkarzinom laut ihm, dann
gleiche Fragen für untere GI Blutung, Kolonkarzinom ist die Diagnose, häufigste lokalisation ?
Sigmoid dachte ich, falsch Kolon ascendens, was machen Sie ? Staging, dieses Thema habe ich
nicht richtig gelesen, ich hab gesagt CT Abdomen und Thorax, aber nacht Leitlinien nur
Abdomensono, was machen Sie noch ? Tumormarker zur Verlaufkontrolle, welche, CA19 und CEA,
hat gesagt nur CEA, und dann letzte Frage, der Sohn ruft sie an und fragt was ist mit seinem Vater
los, Was sagen Sie ? Ich war ein bisschen skeptisch, hab micht auf so eine Frage nicht gewartet aber
hab mich auf Schweigepflicht gott sei Dank errinert, also nichts sagen. Laut ihm nur wenn der Patient
selber Sie darum bittet, seinen Fall zu seinem Sohn genau zu erklären.

Die Prüfer waren sehr lieb nett und cool, es war mehr eine Diskussion, man hatte das Gefühl es ist
keine Prüfung, sondern ein Gespräch, weil die Prüfer ständig versucht haben, uns zu der richtigen
Antwort zu führen, das war mindestens mein Gefühl im Vergleich zu meinem letzten Mal.

Meine Meinung : das war mein zweiter Versuch, und nach meinen Erfahrungen, spielt Glück auch
eine große Rolle, ich sage nicht, dass man unvorbereitet die Prüfung bestehen kann, aber die
Kommission, und somit die Prüfer, die anschließend Menschen sind, und weil Menschen
unterschiedlich sind, kann eine große Rolle spielen. Das sagen auch viele. Die Prüfung war meiner
Meinung nach dieses Mal "physiopathologisch" orientiert, das finde ich besonders hilfreich in Stress
Situationen wo man vergisst die Hälfte von was man gelesen hat, man soll logisch denken und
antworten, aber vor allem Basis kenen, also die Hauptthemen in jedem Bereich, und nur dann die
sekundäre Themen angucken, also nicht über seltene Syndrome lesen wenn man KHK oder Anämie
nicht beherrscht. Ich habe mehere Wochen vorbereitet, man soll mindestens mit 6 Wochen davon 3
mindestens intensiv rechnen, aber das ist sehr unterschiedlich, denn Innere ist nicht mein Bereich,
was hilfreich sein kann.

Quellen : Amboss bzw. Ktab und Protokollen.


Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 07.12.2020 in ÄKN:

Chplezystitis. Frau 50 Jahre alt , adipös 100 kg , 160 cm , seit 3 Tagen nach dem Abendessen ( die
haben zu Hause gegrillt) stechende Oberbauchschmerzen rechts, Übelkeit, Vollegefühl, 1 x
erbrochen Ausstrahlung Re. Schulter.seit 1 Tag Fieber 38.2. Kein Alkohol , nicht Raucherin.
Anamnese: DM Typ 1 mit Insulinepumpe, Arterielle Hypertonie, Hypothyroidismus. Dann körperliche
Untersuchung Murphy Zeichen, Bauch palpation und Auskultation Herz, Lungen und sehr schnell
neurologische Untersuchung. Hier merkt Mann die schnell die Zeit läuft. 30 min. Dann 30 Minuten Zeit
alles zu Anamnese Bogen zu schreiben. Pat. Vorstellung Verdacht Diagnose, diff. Diagnose , Weitere
Procedere Labor cholestase Parameter. Hämolise Parameter, HbA1 c , Lipase Entzündungswerte.
Dann diagnostisch Abdomen Sonographie, Befund Dreischischte die Gallenblasenwände, Flüssigkeit
in der Umgebung und konkrement, Endosonographie, ERCP, papillotomie, diagnostisch und
Steinentfernung Dann OP, wann innerhalb 24 Stunden, wie Laparoskopisch, wie funktioniert die
Procedere , für ligaturen ductus cystycus und Art. Cystica, Calot Dreieck , kontraindikationen von
Laparoskopie, COPD, Herzinsuffizienz wegen CO2. Dann Komplikationen nach OP, Entzündung,
Gallenleck von wunde was soll Mann machen , mit ERCP noch Stenteinlage zu versuchen im Verlauf
muss der Stent entfernt werden ( sehr wichtig). Dann Femurhalsfraktur Frau 75 Jahre alt gestürzt,
Röntgenbild, was für Mechanismus, Abduktion und Adduktion, ob könnte man von bilder sagen was
für Mechanismus ( das fand ich schwierig) aber die Fraktur war klar. Klassifikation Garden für die
Perfusion sehr wichtig und Pawel für die Mechanismus. Dann Behandlung in diesem Fall TEP die
Frau war aktiv vorher gewesen. Impfung aktiv Passiv , aktiv mit lebennden und schwäche Erregr oder
Ag oder abgetötete Immunitet Aktivierung und Antikörperbildung, bei passiver Impfung- Ig kurz
wirksam. Pat. Keine Impfung, bei Fraktur was sollen wir machen? Tetanus aktiv und piassiv. Warum
Röntgen gefährlich für die Gesundheit ist, ionisierende Strahlung eine transatlantische Reisen gleich
mit einem Röntgen Thorax. Schmerzen Klassifikation nozizeptive und neuropathische.
Neuropathische Schmerzen mit Haut Veränderung was könnte sein - Herpes Zoster. Ich hoffe ich
habe nichts vergessen.

Haute 07.12.2020 habe ich die Appropationsprüfung abgelegt und Alhamdulillah bestanden. Mein Fall
war akute Divertikulitis.

Herr Maurer stellte sich wegen seit eine Woche ziehender Schmerzen am linken
Unterbauchschmerzen vor. Die schmerzen verbessert sich mit dem Stuhlgang, aber seien seit ca. 2
Wochen dauerhaft da. Schmerzintensität 5 von 10 auf einen Schmerzskala. Keine Ausstrahlung . seit
gestern habe er Fieber von 38.2 . Veg. Anamnese sei außer Fiebr unauffällig gewesen. VE : Er
leidete an aHT und Hypercholesterinämie, die mit Bisoprolol, Bisoprolol, Higrton und Simvastatin. Z.n.
Tonsillektomie. Er reagiert Allergisch auf Pfirsich. Mit dem Rauchen hab er seit 7 Jahren aufgehört,
vorher habe er 40 Jahren 20 Zig. gebraucht und im Alte von 17 Jahre habe er Murgana probiert. Sein
Vater sei an Apoplex und seine Mutter altersbedingt verstorben. Er sei geschieden und habe 2
gesunde Kinder. Lebt alleine.

V/D: Akute Divertikulitis, D/D: Colitis Ulcerosa ( keine blutige Diarrhoe ), Sigmakarzinom.

Runde 1:

Wie gehen Sie weite? Stat. Aufnahme , BB, CRP, Ca. 19.9, CEA, Sono. Abd.

Wieviel Divertikel wissen Sie ? Pseudo und Echt ( Definition ). Welche häufig perforiert ?
Psudodivertikulitis.

Der Pat. Hat keine Perforation und keine Gedeckte Perforation und kein Abszess, wie behandeln Sie
ihn ? Nahrungskarenz, Schmerztherapie, Antipyretika und AB. Welche AB ? ich habe gedacht
Piepracillin+Tazobactam, Prüfer hat gesagt Cephalosporin, dann habe ich aber mit Metronidazol
gesagt.

Prüfer : Wir öffnen jetzt neue Thema, was von Radiusfraktur wissen Sie ? Colles Fraktur, Smith
Fraktur, Monteggia und Galeazzi Fraktur. Wie behandelt man die Radiusfraktur ? Konservativ bei
undislozierte Fraktur oder Operativ bei dislozierte Fraktur. Was von OP ? Platt und Schraube. Wo
liegen wir die Platt ? Ventral. Es gibt heutzutage eine moderne Platt und Schraube, wie nennen wir
sie ? Winkelstabil Plattenosteosynthese.

Runde 2 : Sie sind in ZNA und ein Pat. Klagte seit 6 Stunden Kopfschmerzen und rotes Gesicht _?
Hier habe ich ein bissen überlegt, dann habe ich gesagt fangen wir mit Anamnese und KU, gut. Ich
habe über fast alle möglich D/D gefragt und bei jedes Mal sagte der Prüfer nur Kopfschmerzen, alles
in Ordnung, aHT war unbekannt. Bei KU nur RR 230/200 sagte Prüfer. Wach von kleinen einfachen
Test können Sie bei jeden KS machen, ohne den Pat. Zu berühren ? nach langem überlegen habe
ich gesagt Pupillen Reflex war richtig, und wach noch bei Stethoskop ? ich habe überlegt ,
Arterienstenosen in Carotiden und Nierenarterien. Kernig und Brudzinski zeichen ( unauffällig sagte
Prüfer ) und Wie macht man die Meningitis zeichnen?

Wie gehen Sie vor? cCT, um Subarachnoidale Blutung auszuschließen, ja gut aber cCT ist unauffällig
( sagte prüfer ). Ich habe gesagt, wir haben nur erhöhter RR 230/200, was nennt man das ?
Hypertensive Krise, wie behandelt man den ? langsame Senken der RR, um eine ischämische
Apoplex zu verzichten. Nitroglycerin Spray sublingual, wiederholung jede 10-15 Minuten, Urapidil.
Prüfer : Es gibt eine neue i.v antihypertensive Medikamente in Folie, wie heißt er ? das wußte ich
nicht, nicht schlimm ( sagte prüfer ). Bis Wieviel RR können Sie den Blutdruck senken, bis Pat.
Symptome frei ist ? 180 Systolic. Pat. Ist jetzt zufrieden und hat nicht mehr Kopfschmerzen, was
machen Sie weite ? Ursachen Suchen und wie. Hier habe wir über die Sekundäre Hypertonie
Abklärung einziehen gesprochen, wie man die Ursachen ausschließen, z.B. TSH, fT3,T4,
Glukokortikoid, Aldosteron, Katecholamin, Sono. Bei Phäochromozytome.

Runde 3 :

Prüfer : Sie habe Pat. mit diagnosearten Sigma Adenokarzinom, Wie gehen Sie vor? Staging, CT Abd
und Thorax mit KM, bei Fokale neurologische Symptomatik machen wir cCT, Metastasen in Knochen
bei Kolonkarzinom ist unhäufig, gut.

Pat. hat keine Metastasen, wie behandeln Sie den Fall ? Laparoskopische Sigmaresektion + LK
Extraktion, Anastomose. Wie bringen Sie die Kollonenden zusammen, um Anastomose zu machen?
Bei linke Kolon Mobilization, was kann passiert intraoperativ bei linken Kolon Mobilization ? Milzriss.
Wenn ein Dünndarmabschnitt mit Tumour klebt, was machen Sie als Chirurg ? En Bloc Resektion.

Pathologie hat Ihnen die Befunde geschickt und darauf steht pT3 was bedeutet ? Infiltration bis
serose, was bedeutet (p) hier ? Pathologie, pT4 : Infiltration zu Nachbarstruktur, R0: keine Makro-
Mikroskopische Tumour verbleiben, R1: Mikroskopische Tumour verbleiben. Was machen Sie bei R1
? alles erst Aufklären zu Pat. , wenn er einverstanden ist, machen wir Re-Excision.

Wie wird den Pat. weitere behandelt ? Tumorkonferenz und ggf. Chemotherapie.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 09.12.2020 in ÄKN. Der Kollege hat leider nicht
bestanden:

9:45 1/3 bestanden, ich hab nicht. Schlimmste Fragen: 5 Frakturen der Unterschenkel, mit Namen,
Pest, Pocken(nicht Windpocken). Warum neue Vaccine von Moderna so innovativ ist, was für
besondere Wirkstoffen?

Grundthemen Pneumonie, Cholezystitis, Magenkarzinom.

Besondere Fragestellung: welche alte Methode kann man bei beidseitige LAE benutzen? Lyse
nein(Pat.mit Fraktur), Tromboektomie kann nicht sein..

-Doch! Das ist die richtige Methode!

-Das ist aber nicht "alte" Methode..

-Naja, verhältnismäßig, für etwas ist alt 5 Jahren alt, für etwas 100..
Plus angeblich von Prüfer soll man jetzt gegen HPV sogar erwachsene und "kranke" Frauen impfen.

Die Fragen über Anaphylaxie, Eryspel, Sterben waren einfach, normales akutmanagement.

Neue Frage an Kollege: wer darf den Patienten vor dem Eingriff aufklären? Nur Facharzt, der diese
OP macht, sonst egal hat man Appro oder nicht.

Und ja, es war relativ kalt, weil die Prüfer saßen neben Heizung und wir müssten unter Zog zwischen
Fenster und öffener Tür sitzen.

Viel Spaß

Ah ja, gleich wie bei den Kollegen von früherer Protokollen, in meinem Zimmer hat sich
Blutdruckmanschette nicht eingeklebt, die Prüferin sagte doch ich kann nicht benutzen. Ich musste
aber mit der Hand halten.

Plus bei mir waren Fragen über Kardia-, rectum und analkarzinom, alle Schleimhäute, Typ der
epithelien, Charakteristik der Tumoren und Verläufen. Nur logische Antworten wie z.B. "Analkarz.
zeigt sich klinisch früher" passten nicht.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Mittwoch 09.12.2020 in ÄKN:

Guten Abend ) heute am 09:45 Uhr. Mein Fall war Cholezystitis. 1. Die Pat. seit 2 Tage Schmerzwn
im rechten OB. Ausstarhlun in die re. Schulter. Begleutwnd 3 mal erbrechen , Fieber,( bis 38.6)
Schüttelfrost. Sie führt ihre Beschwerden auf vor 2 Tage gegessenes Kartoffelsalat. KU: Murphy
positiv. RR 170/90 mmHg. Ansonsten o.B. Z.n Thyreoidektomie vor 15 Jahre. Daher hane ich extra
SD untersucht. Mein Fehler hier : ich habe gefragt , ob sie raucht. Sie hat verneint. Dann habe ich
nicht präzisiert , ob sie früher geraucht hat und py. Mein Prüfer war Chirurg, er hat später gesagt,
dass er dann streng erwartet und dass sehr wichtig ist. Meine VD war Cholezystitis DD Cholelithiasis (
die P. Hatte acholischen Stuhl). Frage: sie haben nach sono, endosono, mrcp, ercp kein Stein
gefunden, was kann sein. Ich habe über Tumor gesagt. Dann welcher tumoren können cholestase
verursachen? Wenn dass auch kein tumor ist, was kann sein. Spontaner Steinabgang. Nächste Frage
war über Wirkung und Bestandteile der neuen Corona Impfungen. Dass wusste ich nicht. Chirurg war
sehr enttäuscht und unzufrieden. " dass müssen wir als Ärzte wissen". ( das war mRNA ) ich dende
Zurzeit wird häufiger über Corona gefragt, lesen Sie die aktuellen Info. ( die anderen Frage über
Coron zu Kollegen: wie heìßt virus: SARS- Covid- 2 . Wie heißt die Krankheit CoviD- 19. D bedeutet
hier " disease" 2. Runde . Klinischer Fall: 35 J. Patientin( 3 kinder) seit 4 Monaten Schwäche,
Kraftlosigkeit, Depression, und Gewichtszunahme. Weiteres Vorgehen? --- ich habe 2 vermutungen
gesagt : Hypothyreose und Anämie. Die Fragen weiter über Ursachen, Diagnostik und Therapie der
Anämie, Hypo- und Hyperthyreose. Besonderheiten: *die Prüferin hat gesagt: die SD Werte sind
folgendes : TSH erhöht, T4 normal, T3 erniedrigt. Hier vorsicht: dass kann nicht stimmen, dass T4
normal ist aber T3 erniedrigt.( T 3 entsteht vom T4 ) Fehler im Labor. Die Prüferin hat bestätigt:
richtig, die Schwester schimpfen.

*Wir sollen vor SD Ektomie immer HNO Konsil machen, und Heiserkeit bzw. Parese des N.laryngeus
reccurens ausschließen.

# Wir haben die Pat. B3handelt qegen Hypothzreose und Anämie, aber Sie kommt wieder mit
Beschwerden( Sxhwäche, Kraflosigkeit, Scllaflosigkeit, schleshte laune) . Meine Antwort Depression.
Ok was machem wir , ich habe gesgat Psychiatrisches Konsil. Die Prüferin hat gesagt dass wir seber
die Pat bestwlle und mit Ihr reden, psychotherapie machen. Was ist definition von Depression?
Wwlsher Medikamentw gibt. Was machen wir bei lwichter Depression- psychotherapie. Bei
Mittelschwerer? Antwort eher Antidwpressanten. Welcher? 2- 3 Gruppen und medikamente gennannt.
( diese Thema habe ich nicht gelesen, nur Übersicht der Medikamenten)

nächste Frage : diese Pat. Kommt in einem Tag und sagt, dass sie nicht mehr kann und sterben will.
Antwort : Psychiatrische Klinik . Frage: die Pat will nicht . Ich dass die Polizei einschalten. Wemm
noch, Ordnungamt. Ich hqbe gesagt, dass wie rufen PsychKG nur weenn die psych. Kliniken den Pat.
nicht direkt übernehmen wollen)) sie hat gesagt , dass als Allgemeinmediziner in der Praxis müssen
sie per PsychKG machen. was ist PsychKG ?-- Psychish Kranken Gesetzt.

3. Runde : Klinisch Fall: die Mutter hat die 14 J Tochter wegen Heißhunger, Schwäche, und
Gewichtverlust gebracht. Vermutung? DM Typ 1. Dann: die BZ ist 700, weiteres Vorgehen.
Diagnostik, Therapie. (ITS: volumen 1 Stunde 1 L Vollelektrolztenlösung, Bz nicht mehr als 50mg/dl
pro Stunde reduzieren). Langfristige Therapie der DM. Dann Fragen über DM Typ 2. Therapie.
Komplikationen. **pathogese der Mikroangiopathie? ** Meine Vermutun war dass bei Hyperglykämie
kommt es zu Verletzung des Endothels. Falsch, die Kapillaren haben kein Entothel. Fr: wie groß ist
ein Erythrozyt( 7-8 mkrm) , Kapillären sind kleiner. Wie geht Er. durch. --- Er. verformen sich.Frage:
was ist Normal pH? 7.35-7.45. Frage: ist bei DM eher Azidose oder Alkalose?: Azidose.

Frage: warum können die Er. Bei DM nicht durch Kapillaren fließen? Der Prüfer hat selbst gesagt,
dass bei Diabetikern in den Kapillären pH ist bei 7.22 , daher sind Er. nicht elastisch. Noch Frage:
eine junge Dame wollte immer eine dünne Taille haben, und hat daher bevor draußen zu gehen den
Bauch immer sehr eng gebunden. Sie wurde auf der Straße tot gefunden. Warum? Meine erste
Vermutung Aortendissektion? Nein. Dann 2. :Kompression der VCI und daher fehlt der Vorlast der
Herzens , war richtig. Dass sieht man häufig bei Schwangeren. Kreislaufstörunfen wegen
Kompression der VCI mit Uterus.

Noch eine Frage: wir nennt man eine Erkrankung, wenn die Größe sehr hoch ist-- Akromegalie.
Welsches Hormon: STH. Wo wird syntesiert: Adenohypophyse. Wie nennt man ein Syndrom wo
Akromegalie + Dm. WUsste ich nicht, er hat gesagt, ich habe wieder vergessen. Das war nicht
entscheidend. Besondere Fragen an andere Kollegen: # Pest, erreger, und wie passiert anstecken.
#Wenn Pat kommt mit Pocken, was sollen wir machen. Ich galube wollte hier Prüfer eine Meldung
hören. #über Z Linie( ora serrata) , und rectum ( anal kanal). Die häufigste Ursache des
Analkarzinoms HPV. Über die Aktuellw Impfunge: sollen die Mädchen , Junge( als Träger) und sogar
an CervixCa erkrankte ( macht den Verlauf der Krankheit milder) geimpft werden. Meine Qullen:
Amboss, Ktab, Gamar -Notizen

Noch über Diabetes. Was passiert mit Elektrolyten bei hyperglykämisches Koma warum ist wichtig die
Elekt. zu prüfen? K( gefahr einer Hypokaliämie, HRST) und Na( falsch niedriger Laborwert)

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Mittwoch 09.12.2020 in ÄKN:

Ich habe heute die Prüfung abgelegt und bestanden um 9.00 uhr

Mein Fall:Frau Götze 63 Jahre alt stellte sich bei uns wegen Fieber 38,7, Schüttelfrost, Husten mit
Auswurf, thorakale Schmerzen mit Ausstrahlung im Oberbauch seit paar Tagen vor.

Sie war im Ausflug mit ihrem Lebenspartner vor paar Tagen

COVID Anamnese war negativ

Keine Vorerkrankung, keine Allergie bekannt.

Viel Op:Meniskus OP, Katarkt OP, tonsillektomie

Vater an Herzinfarkt gestorben

Mutter an Apopplex gestorben

Sie hat 2 Kinder gesund

Verdacht Diagnose Pneumonie

Differenzial Diagnose:Aortendissektion, Pneumothorax, Pleuritis, Akutes Koronarsyndrom

Fragen von Prüfer Pneumonie Klassifikation, Erreger, warum ist wichtig zu wissen ob es eine
Nosokomiale oder ambulante Pneumonie
Wegen der Therapie wollte er hören

BGA partielle und globale respiratorische Insuffizienz

Wo nimmt man BGA besser wollte der Prüfer arteria femoralis hören

Röntgen Thorax mit infiltrate beidseitig, ZVK und Tubus

Muss man hier beschreiben

Therapie von Pneumonie

Zweite Runde Patient 75 Jahre kommt mit rezidivierendem Sturz was kann sein

Zuerst Anamnese : Patient hat arterielle Hypertonie und nimmt Ramipril, Betablocker und
hydrochlorothiazid

Ich körperlich Untersuchung durchführen und vital Parameter bestimmer

Die Prüferin hat gesagt der RR beim Patient ist 90 systolich

Danach habe ich gesagt Patient ist hypoton und sollen wir die Medikamente pausieren

Prüferin welche Ursachen für rezidivierendem Sturz bei alten Leuten gibt's noch

Ich :Exikkose, Demenz, gangstorung und Parkinson

Es war richtig

Synkope Ursachen

Danach EKG AV Block 2 Grades Mobitz Typ 2

Patient kommt zu mir nochmal mit Sensibilität Störungen in beiden Beinen

Was kann sei

Ich Polyneuropathie

Prüferin : was soll man bei diesem Patient im Blut bestimmen

Ich BZ und HbA1c

Danach

Diabetes mellitus Typ 2 und 1 Unterschied

Therapie

Was noch im Labor wichtig

Wollte sie Gesamte Cholesterin Wert, LDL, HDL hören

Wenn die Werte hoch sind, was soll man geben

Ich :Statine

Dritte Runde

Röntgen mit Weber C Fraktur, sowie bimalleolore Fraktur

Fragen nach Therapie, maisonneuve Fraktur, hier soll man sagen Röntgen vom Knie und
Unterschenkel damit man diese Maisoneuve fraktur sieht

Danach fragen nach Therapie : Plattenosteosynthe


Er wollte auch hören Stabilisierung Der beiden malleolen mit Schrauben und Thrombose Prophylaxe
am Ende

Patient mit Durchblutungsstörung in Beinen

Was kann das sein

Ich pavk

Danach fragen nach PAVK Klassifikation

Anderer Patient mit leisten Schmerzen was kann sein

Ich leisten Hernien

Frage nach indirekt und direkt

Bei Säugling welche Hernia kann sein

Ich indirekt

Prüfer waru

Ich processus Vaginalis bleibt offen

Prüfer Warum soll die Hoden im Skrotom sein

Ich wegen Spermatogenese

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 09.12.2020 in ÄKN:

Hallo lieber Sipan, herzlichen Dank für die Gruppe, die Erfahrungen von Kollegen sind wirklich
hilfreich. Am 09.12.2020 um 9 Uhr habe ich meine KP zum ersten Mal abgelegt und Gott sei dank
bestanden. Mein Fall war Pyelonephritis, andere waren Pneumonie und Divertikulitis. Erste Runde
ganz normal mit typischem Verlauf der Erkrankung, übliche Anamnese und KU. Die Fragen normal
und vernünftig, nicht komisch und die Prüferin ( Innere ) sehr nett und ruhig. Zwei Runden mit Fällen
Verbrennung ( 9 Regel, Parkland Formel und Volumensubstition erklärt ) und Schulterluxation
Diagnose mit Röntgen ( Repositionsmöglichkeiten, Untersuchung und Befunde vor und nach
Reposition beantwortet) mit einem netten Chirurge, auch normale Fragen und gute Atmosphäre. Die
letzte Runde Kreislaufstillstand mit einem bisschen kritischen Anästhesist, der auch Vorsitzende war.
Normale Fragen und alle BLS und ALS inklusiv Medikamente und Defi geantwortet. Nebenbei Fragen
von Opiate, Recht- und Leitlinien, wichtige Hinweise bevor Narkose ( Allergie, Antikoagulation? UND
letzte Mahlzeit? ). Die allgemeine Stimmung war ganz entspannt. Insgesamt habe ich über 90%
richtig geantwortet.

Gute allgemeine medizinische Kenntnisse sind natürlich wichtig, gezielt und orientiert lernen ist aber
Vorausseztung fürs Bestehen. Insgesamt habe ich 6 Monate generell gelernt, und 4 Wochen intensiv
und gezielt. Was ich persönlich sehr wichtig fand => Ihr könnt die nächste Fragen zu jedem Thema
sehr gut handeln, indem schlau antwortet, was ihr sicher seid ganz dezent sagt, und nächste Fragen
kommen vom diesem Thema und die Prüfer freuen sich auf eure Wissen:)

Ich bedanke mich bei Sipan und Shadi und alle Kollegen, die Erfahrungen mitgeteilt haben.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 07.12.2020 in ÄKN:

Ich möchte mich erstmal bei dir für diese Gruppe bedanken. Ich habe die Prüfung am 07.12.2020 um
9:00 Uhr abgelegt und bestanden (2/2). In der Kommission waren zwei Chirurgen und ein Internist.
Das ist meine Erfahrung, könntest du bitte anonym posten.

Mein Fall war Pneumonie.


50 jährige Patientin mit produktivem Husten seit dem Wochenende + T 38,8 + atemabhängige
Schmerzen. Vorerkrankungen: DM Typ l, Hypertonie und Hypothyreose. Vormedikation: Insulin-
Pumpe (die Patientin hatte wirklich eine), Ramipril und L- Thy. Als ich RR messen wollte, war
irgendwas mit Blutdruckmanschette nicht in Ordnung, ich habe erst beim fünften Mal geschafft
Blutdruck zu messen, so dass ich mit der Hand gehalten habe ( war 150/100).

1.Runde: Kurze Pat.Vorstellung. Danach die Fragen über Dg und Dif.Dg, dann stationäre Aufnahme
oder Ambulant, dann CRB 65 Kriterien, dann Verteilung der Pneumonie (Ambulant/Nosok.;
Typisch/Athyp.; Lobär/ Interstitial...) und Auslöser, dann was sieht man im Röntgen, wer verursacht im
Röntgen typisches Bild, wer Interstitiale Pneumonie, wie entsteht lobärr Pneumonie und wie
interstitiale...und Komplikationen ( ich habe erstmal nur Ergus genannt, der Prüfer wollte aber weiter
hören ( Absces, respirat.Insuffizienz und Sepsis). Dann die Fragen über Sepsis und Kriterien (
SOFA). Und am Ende welche Antibiotikum in welchem Fall.

2. Runde: 60 jährige Patientin ist während des Dienstes durch die Treppe gefallen. Die Schwester ruft
mich an. Ich komme, die Patientin liegt vor den Treppen, ist ansprechbar, wie gehen sie weiter vor.
Kurze Kö-Untersuchung vom Kopf bis zu den Exträmitätetn, dann aufklären wonach würden wir dabei
suchen. Dann die Schwester sagte mir in BGA ist Hämoglobin in Ordnung, würden sie die Patientin
entlassen und so eine abdominäle Blutung ausschließen. Ne8n, da Hb-Abfall kann man nicht gleich
sehen, sonder P und RR überwachen und FAST machen. Dan Thema Wechsel, einer junger Patient
hat eine kleine Op bei uns gehabt, würde am Tag danach entlassen, am Abend wurde er tot
gefunden. Würden sie das als natürlicher Tot bezeichnen und wenn nicht warum. Wieder Thema
Wechsel, die Schwester ruft mich an, da ein Drogenabhängiger Patient während der Nacht ein
geschwollenen Bein plötzlich bekommen hat mit sehr angespannte Haut. Was sind meine Dif.Dg.
Erstmal habe ich TVT und akuter Verschluss gesagt, danach die Fragen darüber, was spricht dazu,
was dagegen, diagnose Kriterien... dann Patient hat schon bulose Veränderungen an diesem
Bein...was könnte das noch sein... Kompartment SY, dann fragen darüber. Sie rufen Chirurgen an, er
sagt schicken sie mir den Patienten erst morgen, ich habe gleich eine Op, würden sie so machen?
Nenne, Kompartmen Sy ist Notfall, der Pat muss sofort vorgestellt werden. Was macht man
therapeutisch. Fascietomie...

3. Runde: Welche bösartige Tumoren des Magens kenne ich? Außer Magenkarzinom wollte er
MALT und Sarkom hören. Dann die Fragen über TNM Klassifikation tief gefragt, was bedeutet T0,
dann 3 Säulen von der onkolgischen Behandlung, dann Unterschied zwischen normalen und
ökologischen Operationen, dann irgendwie kam dazu auch interdisziplinäre Tumorkonferenz, dann
wie viel Lymphknotenn müssen wir bei der Op entfernen so dass Pathologe ein Statging machen
können (16)....

Soweit konnte ich mich erinnern. Die Prüfung finde ich selbst sehr stressig, trotz dass die Prüfer
wirklich total nett waren. Dritter Teil besonders, da die Konzentrazion bis dann verschwindet. . Es
ist nicht leicht, aber wenn man Amboss + Gamar Notizen + Protokolen benutzt ist machbar, man
muss sich aber nur auf die Prüfung konzentrieren und wirklich gut lernen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 10.12.2020 in ÄKN:

heute um 9:00 Uhr 10.12.2020 habe ich die Kenntnissprüfung abgelegt und Gott sei Dank bestanden.

Die Fälle waren Magenkarzinom (mein Fall), cholezystitis pneumonie.

Anamnese war ganz typisch Oberbauchschmerzen mit Gewichtsabnahme. KU war normal der Prüfer
hat nur beobachtet.

Erste Runde:(Orthopäde) pt Vorstellung, VD? Wie gehen Sie vor? ÖGD mit Biopsie. Risiko
Faktoren?Klassifikation?TNM mit Bedeutung?DDx?Behandlung, Kurativ oder palliativ? Wie geben Sie
Chemotherapie?

Dann Neoadjuvant und adjuvant erklären. Rö gezeigt, muss beschreiben, es war komplizierte US
fraktur, behandlung? Klassifikation von offenen Fraktur?
Neues Rö Tibiafraktur mit lateralen Clips zu sehen, was ist das? Tibiafraktur, was sehen Sie noch
Clips lateral und? Das ist wahrscheinlich postfraktur kompartmentsyndrom, typen von
kompartmentsyndrom? Und behandlung?

Zweite Runde:(Gefäßchirurg) pt mit heftigen Rückenschmerzen zwischen Schulterblättern seit einer


Stunde, Ddx? Aortendissektion, Lungenembolie, MI?

Klassifikation nach Stanford, und behandlung?

Typen von aneurysma?

Lungenembolie Diagnose und behandlung? Wie wirkt heparin?

Dritte Runde:(Internist) EKG gezeigt Beschreiben war SVT behandlung? Valsalva versuch,
Karotidmassage , Medikamente, welche? Verapamil, das ist alt, was noch? Adenosin, dosis? 5 mg i.v
schnell, naja 3mg. Immer noch SVT was machen Sie? Zweite Dosis Adenosin, richtig.

Fragen an Kollegen, Schweigerpflicht? Wie funktioniert Röntgen? Was ist Laktat, normwerte, wie
entsteht?

Rö, Arthrose, knie Schwellung wie gehen Sie vor?Oberschenkelhas Fraktur, Garden 1, Behandlung ?
Typen von Endoprothese?

Hallo, ich habe am 10.12. Um 9:45 meine Prüfung bestanden. Die Fälle waren arteriitis Temporalis,
Cholezystitis, Magenkarzinom.

Erste Runde: der 67 jährige Patient hat sich wegen wiederkehrender stechender Kopschmerzen
vorgestellt, dies war lateralisiert links, 8/10 auf eine Schmerzskala, diese Schmerzen haben letzte mal
ca. 2 Tage gedauert. Übelkeit, Erbrechen, Lichtempfindlichkeit, keine Schlafstörung, sonst nicht
besonders außer aHT unter 3 Antihypertensive Therapie als Vorerkrankung. (Hier alle werden an
Migräne denken).

Körperliche Untersuchung: Komplet mit neurologische Untersuchung ohne Unterbrechung.

Zweite Runde: Verdacht Diagnose (Migräne), DD (Clusterkopfschmerzen, aHT), Diagnostik


Maßnahmen, hier hat mir gefragt, finden sie typisch Migräne für ein 67J Patient und lateralisiert
Schmerzen? Habe ich gesagt nein, normaletweise am meisten Fälle sind Frauen und alte zwischen
30-40J. Dann welche andere Diangnose, habe ich gesagt arteritis Temporalis, Diagnostik
Maßnahmen, Therapie. Augenschmerzen lateralisiert, akute Glaukome, sie haben keine
Medikamente, was machen sie? Keine Antwort (sehr komische Frage), Antwort war hochdosiert
Alkohol Fragen über Clusterkopschmerzen, Spannungkopfschmerzen, ausführlich über Meningitis,
Klinik, Erreger, Diagnostik, Lombalpunktion, was machen bevor sie punktieren. Therapie.
Anaphylaktische Schock nach Penicillin allergie.

Dritte Runde: Frage über Niederlassung, Krankenversicherung Typ, Spannungspneumothorax (2


Röntgen Thorax zu beschreiben). Infektiöse Endokarditis (Klinik, Diagnostik, Therapie),
Aortenklappenstenose (Therapie).

Dritte Runde: Patient mit unterbauchschmerzen links, verdachtdiagnose, Ausführlich Frage über
Divertikulitis, Morbus Crohn, unterschied zwischen M. Crohn, Colitis ulzerosa ausführlich.
Sigmakarzinom.

Fragen zu meiner Kollege: Cholezystitis, Radiusfraktur, sichere und unsichere Todzeichen, alle über
Magenkarzinom, Schmerztherapie, Verbrennung, und viel andere Fragen.

Mann muss wirklich gut vorbereitet, meine Quelle waren Ketab, Amboss, Herold (besonders für
Schock, Reanimation, Schilddrüseerkrankungen) und sehr sehr wichtig sind die Protokolle von
Hannover diese klassifizierte Fragen, sehr hilfreich.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 10.12.2020 in ÄKN:


Hallo, ich habe am 10.12.2020 Um 09:00 meine Prüfung bestanden (2/3 bestanden ). Die Fälle waren
Pneumonie, Cholezystitis, Magenkarzinom.

Anamnese: die 67 jährige Patientin (Asel Elisabieth) klage über seit 2 Tagen krampartige
Oberbauchschmerzemn mit Ausstrahlung in die rechte Schulter verbunden mit Essen-Abneigung,
Übelkeit und Erbrechen( Einmal). Sie gab an, dass die Urinfarbe seit 2 Tage dunkler geworden sei.
Die Fragen nach Fieber, Inappetenz oder Gewichtsverlust wurde verneint.

Es wurde vor ca. 6 J bei ihr Magengeschwür mittels Gastroskopie festgestellt und behandelt aber der
Schmerz damals war anders nicht wie jetzt.

Vorerkrankungen: Hypothyreose, Arthrose, Hyperlipidiämie, Magengeschwür.

Medikation: L Thyroxin 75 1*1 Simvastatin 40mg 1*1

Vor Op: Tonsillektomie Appendektomie

Allergie gegen Pollen.

Körperliche Untersuchung: der prufer hat mir gesagt keine gynäkologische oder Neurologische
Untersuchung zu machen. Vitalparameter dann Komplett Bauch und Thorax mit Herz Untersuchung
ohne Unterbrechung. Der Prufer hat mich gefragt nach Murphy dann die Zeit war um.

Erste Runde: Pat. Vorstellung, KU-Befunde, VD und DD, und was machen Sie weiter? (Labor
Untersuchung und Sono), Welche Labor? ( BB- E.Lyte. Entzundungwerte Cholestase-Werte), was
sind die Cholestase-Werte ?( GGt,Bili, ALP)- Was sieht man in Sono?(
Gallsnblasesteine,Gallenblasewandverdickung, Dreischichtenwand, frei Fluessigkeit, DHC). Was ist
DHC? Konnen sie die Namen vom Gallengaenge nennen? (Galenwege zeichnen). Wenn mittels sono
keine Steine was kann das sein?( Tumor oder Spontan Steinabgang). Welche Tumoren?
(Gallenwege Tumoren, Pankreastumor). Was sind die 6 F? ( female, fat, familiär, fertil, heller Typ,
vierig jahre alt) Was ist der nomale Bili-Wert? ( bis 1,2 mg/dl). Was sind die haemolyse Zeichen im
Labor? (LDH, Indirektes Bili, Haptoglubin). Was macht Leber mit Bili?(konjugieren).Pat. hatte
Cholzystitis was machen sie als Therapie? (Op), Was ist ERCP?

was ist haufiger indirekte oder direkte Inguinalhernie bei Kinder? (Indirekte) kann eine direkte
Inguinalhernie bei Kinder passiert? (ich habe gesagt nein aber das war falsch) wie heisst die
Inguinalhernie-Op? (das wusste ich nicht aber ich habe gesagt wir benutzen Netz oder Wand
verstärkung besser als nichts zu sagen)

Zweite Runde: Arterielle Hyertonie was ist das ? was sind die Ursache ( Prämir und sekundär) ich
habe als sekundär Conn-Syndrom gesagt dann hat die Prufer mich gefragt was ist Conn Syndrom?
(Hyperaldosteronismus). Prufer was ist noch als Endokrine Ursache? (Phaechromozytom) welche
Symptome hat das ?( episoden vom Tachykardie und arterielle Hypertonie und Kopfschmerzen) wie
konnen wir das diagnosieren? (Labor=24 Stunden Urin metanephrin und normetanephrin , MRA) was
sieht man in MRT(das wusste ich nich aber das war nicht schlimm). Was wissen Sie über Hypertonie-
Terapie( ich habe uber allgemeine Massnahmen und ABCD Medikamente fast alles). Dann hat der
Prufer mir ein Bild gezeigt und sagte was ist das?( das Bilb war nicht klar mehrere rote Flecken am
US, ich habe gesagt Erysipel oder Zeckenstich aber Das Bild war Erythema Nodusa, dann hat mich
gefragt welche Erkrankungen konnen Erythema Nodusa verursachen? ( ich habe gesagt Autoimmun
Krankheiten dann sagte welche? Ich SLE dann sagte Als gastrologie was?? Ich sagte CED und das
war die rechtige Antwort). Dann hat mich gefragt was ist der Erreger fur Erysepil??( B
haemolysierende Streptokokken). Was ist die Erysipel-Therapie ? ( Penicillen und bei Allergie Clinda).

Dritte Runde: Der Prufer hat mir ein Bild gezeigt und er hat gesagt leider das nicht sehr gut als tecknik
und hat mich gefragt was ist der Name von dieser Bild?? ( Beckenübersicht), Was sehen Sie im
Bild??( eingestauschte Oberschenkelhalsfraktur links und hier war der Prufer zufrieden und sagte das
Bild nicht klag und Trotz habe ich das rechtig beantwortet). Dann was sind Fraktur-Zeichen? (sichere
und unsicher) Was sind die sichere? (knochenlucke- Deformitaet- radiologischer Nachweiss) welche
klassifikation kenne Sie fur Femurhals Fraktur?? ( Garden Pauel ) was ist die Therapie fur diese
Fraktur in Bild? (DHS) was ist DHS? (Dynamisch Hueftschraube) Was gibts andere Moglichkeiten (
TEP und Hemi EP) dann viele tiefe Fragen uber die Unterschied zwischen TEP und Hemi EP und
DHS wann machen das und warum ?? (Das wusste ich nicht) dann was ist die haufigeste Ursache? (
Osteoporose) dann sagte was sind die 4 haeufigsten Frakturen bei Osteoporese ??( ich habe nur 2
gewusst Huftgelenk und Wirbelkorper dann sagte auch Radius und Oberarm). Dann frage nach
Reanimation wie machen wir das? Und wie machen die Herzdruckmassage? Tiefe? Frequenz?
Schock Dosis? Welche Medikation brauchen? Was ist die defibrillierbar Rhythmus?
(Kammerflimmern, pulslose ventrikulaere Tachykardie).

Dann die letzte Frage war was sind die Toten Zeichen ? ( sichere und unsicher) dann sagte was sind
die sicher? (Leichenstarre und Leichenflecken, Foulnis)

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Mittwoch 09.12.2020 in ÄKN:

Kenntnisprüfung Hannover 09.12.2020

Erstmal vielen Dank für diese Gruppe. Herzlichen Dank an Dr. Shadi und Dr. Sipan. Vielen Dank für

alle Kolleginnen und Kollegen, die ihre Erfahrungen mitgeteilt haben.

Vorbereitung: Fallbuch 150 Fälle innere, Ketab-PDF, einige Fälle vom Fallbuch Chirurgie 150 Fälle.

Daneben AMBOSS, Gammar-Notizen, FIA-Kurs (Unfallmedizin) und natürlich die Protokolle der

Gruppe.

Fall: Sigma Divertikulitis:

Herr (X) stellt sich wegen seit 3 Tagen bestehenden Unterbauchschmerzen links. Diese seien dem

Patienten schon seit lange her bekannt. Seien aber in den letzten 3 Tagen schlimmer geworden. Die

Schmerzen seien dumpf vom Charakter her und liegen auf einer Schmerzskale bei 6 von 10.
Nachlass

der Schmerzen beim Stuhlgang. Pat leide an Obstipation und dagegen nimmt er Laxantien ein.

Patient berichtet zusätzlich über Blutbeimengung im Stuhl, aber er denke, dass kann von

Hämorrhoiden entstehen. Keine Übelkeit oder Erbrechen. Fieber seit gestern 38.2°.

Vegetative Anamnese unauffällig bis auf Fieber, Gewichtzunahme, Allergie gegen Schmerzmittel

(ASS, Paracetamol und Ibuprofen)

Vorerkrankungen: AHT, dagegen nimmt er Ramipril 5mg Tab. morgens ein.

Z.n. Leisten Hernien-Op

Körperliche Untersuchung:

Ich habe meine Hände desinfiziert und Handschuhe getragen,

- RR gemessen bds. (war erhöht). Pat sagte erhöht, weil er seine Medikamente heute morgen

nicht eingenommen hat.

- Puls war normal (Patient trägt zufällig Handbanduhr).

- dann abdominelle Untersuchung war unauffällig bis auf lokalisierte Druckschmerzen und

fokale Abwehrspannung im linken Unterbauch. Herz- und Lungenuntersuchung unauffällig.

Nierenlager und Wirbelsäule ohne Klopfschmerzen,

- neurologische Untersuchung (Hirnnerve-bis ich den Finger zu Nase Test machen wollte dann
hat der Prüfer gefragt ob die komplette neurologische Untersuchung in diesem Fall wichtig

wäre? (ich sagte nein), dann machen Sie was anderes (sagte er) und die Zeit war fast um. Ich

habe schnell den Puls-Status, Unterschenkel und Füße für Ödem untersucht. Es fällt man

aber sofort Varikose mit chronischer venöse Insuffizienz Hautveränderungen auf. LK -

Untersuchung im Hals. Ich wollte die Schilddrüse abtasten. Der Prüfer fragte nochmal ob das

mir bzw. für den Fall jetzt wichtig ist. (nochmal habe ich nein gesagt aber ich wollte den

Anamnesebogen komplett machen). Dann hat er mich gefragt, wie man diese Untersuchung

durchführt. Erstmal Inspektion bei normaler Kopfhaltung und bei Reklination des Kopfes,

dann abtasten vom hinten. Danach zusätzliche Frage: wenn der Herr ein echter Patient wäre,

welche Untersuchung machen Sie bei ihm → digitale rektale Untersuchung.

Der Prüfer war nett und hat während der Untersuchung wenig kommentiert.

Dokumentation: 30 min

1. Runde (Chirurgie): wie immer Patientenvorstellung, Verdachtsdiagnose und DD (was spricht dafür

und was spricht dagegen), was ist Divertikulitis? Divertikel? (Pseudo- und echte Divertikulitis, welche

Unterschiede?). Warum entsteht (Pathophysiologie) und wo sind die Schwachpunkte der Muskulose

in diesem Fall? (wo treten die Blutgefäße ein), warum kommt es zu Entzündung? (ich habe über

Wandödem, Durchblutungsstörung und bakt. Durchwanderung gesprochen, dann meinte der Prüfer,

dass Bakt. aus Stuhl einfach kommen, welche Untersuchungen? was sieht man in Sono? Kann die

freie Flüssigkeit in Sono. uns was sagen? (+ Peritonitis) ja aber wie war der Bauch bei der

Untersuchung? (weich mit lokaler Abwehrspannung, im Falle einer Peritonitis wäre die

Abwehrspannung dagegen diffus). Welche Komplikationen können auch dabei sein? (Fistel, Abszess,

Stenose), Behandlung? (Behandlung im akuten Schub?), wollen Sie dem Patienten was zusätzlich

machen? (Koloskopie zum Ausschluss KRK im Symptom freien Intervall), nach 2 Wochen kommt der

Patient wieder mit gleichen Beschwerden, was nun? (es handelt sich jetzt um eine rezidivierende

Divertikulitis. Dann würde ihm eine Resektion empfehlen. Noch eine Frage über Risikofaktoren.

Welcher Nahrungsmittelbestandteil kann ein Risikofaktor sein? (ich wusste nicht. Der Prüfer meinte

Fleisch).

- Was haben Sie im Unterschenkel gesehen? Ödem. Noch was? Varikose. Chronische venöse

Insuffizienz. Wie entstehen Varikose? Wie heißen die Verbindungen zwischen oberflächlichem und

tiefem Venensystem? (ich wusste nicht…die heißen aber Perforatoren)

- Was ist BG? Wer sind dadurch versichert? Welche andere Versicherungstypen geben. Beispiel iner

gesetzlichen Krankenkasse?

2. Runde (Anästhesist): Beim Spaziergang im Wald sitzt jemand neben seinem Fahrrad nach einem

Fahrradstürz. Was machen Sie als Erstes? (Beurteilung, Sicherung der Vitalparameter, ABCD
Schema).
Prüfer: nein, was kommt als Erstes? Ich: (Notarzt anrufen) Prüfer fragt immer noch was fehlt als

Erstes (der Prüfer meinte Patientenreaktion - bewusstlos oder nicht - zu prüfen, wie?

(Schulterschütteln, laut ansprechen). Prüfer: Patient ist ansprechbar was nun? (ich war hier

durcheinander dann sagte stabile Seitenlage). Prüfer: wann legen wir den Patienten auf die stabile

Seitenlage (ich: wenn er bewusstlos wäre und atmet). Prüfer: Ihr Patient ist ansprechbar! war aber

vor kurzem nach dem Unfall laut den Leuten, die daneben standen- bewusstlos.

Ich habe ab diesem Punkt an Richtung Schädelhirntrauma gedacht und fragte (war der Kopf dabei

beteiligt?) Prüfer: Also es besteht eine kleine Kopfverletzung. Was nun? Ich: (GCS). Prüfer: noch

was? Ich: (Pupillenreaktion). Prüfer: sie ist normal. was kann das sein? (ich sagte Blutung auf keinen

Fall, keine neurologischen Ausfälle, keine Pupillenveränderung. Es kann Gehirnerschütterung sein.

das war richtig. Prüfer: welches Schädelhirntrauma-Grad ist das? ich sagte es ist eine

vorübergehende Störung dann Grad I wahrscheinlich (ich weiß nicht ob das richtig war oder nicht)

Prüfer: Lassen sie ihn einfach nach Hause? Ich: nein er muss ins Krankenhaus. Prüfer: warum? Ich:

um ein Schädel CT zu machen. dann hat mir ein Schädel CT gezeigt mit Epiduralhämatom (Fragen:

welche Form hat subdurale und welche hat epidurale Blutung im CT, er fragte, weil ich erstmal

subdural gesagt habe). welches Gefäß ist hier rupturiert? (Prüfer hat mehrmals eigentlich

netterweise geholfen und versuchte mir immer an die richtige Antwort zu orientieren. Er hat selbst

geantwortet A. meningeale media). Frage nach äußerem Hämatom außerhalb des Schädels

(subkutanes Hämatom). Ist das gefährlich? Ich: nein es besteht dadurch keinen Druck intrakraniell.

Prüfer: Was sehen Sie noch? (im CT sieht man eine Verlagerung der Mittellinie, deswegen habe ich

gesagt es besteht hochwahrscheinlich eine Einklemmungsgefahr. Prüfer: gut was ist eingeklemmt

und wodurch? (ein Teil vom Hirn durch Foramen magnum, wo sich der Hirnstamm findet, das kann

tödlich sein. Atemzentrum und andere vitale Zentren befinden sich im Hirnstamm.

Prüfer: Noch einen Befund?? (es gab ein hypodenses Areal links). Prüfer: es ist eine normale

anatomische Struktur. (jetzt war mir klar das war der Ventrikel). Was passiert hier und wo ist der

andere Ventrikel. (komprimiert durch die Mittellinienverlagerung)

Was machen sie jetzt? (Trepanation). Gut. also Druckentlastung. Aber sie sind in einem kleinen

Krankenhaus, es gibt keinen Neurochirurgen. Was nun? Bohrlochtrepanation.

Wenn keine Druckentlastung gemacht wird. der Patient liegt auf Intensivstation. Was wird bei ihm

passieren? (mehr Druckerhöhung intrakraniell → mehr Kompression es Hirnstammes → Tod!!). Ja

aber Tod wegen was? (wegen Einklemmung). Ja aber er stirbt wegen was anderes. (ich konnte nicht

mehr was sagen. Er hat ein Mechanismus erklärt, dass es nun ein Druckunterschied zwischen Außen

und Innen der Hirngefäße besteht.

3. Runde (Innere): dabei wurden direkte Fragen gestellt bei einem Fall mit Verdacht auf HI. Was
hören sie auskultatorisch? dabei wurde mir eine EKG gezeigt → VHF. Therapie? Nächste Frage nach

einer Kardioversion hat die Patientin thorakale Schmerzen und diese EKG, noch eine mit

Hinterwandinfarkt. was nun? Ich habe sofort gesagt Diazepam, Sauerstoff, ASS, Clopidogrel,
Heparin.

Das war aber nicht was die Prüferin hören möchte. Ich habe vergessen, dass Die Dame schon im

Krankenhaus ist und deswegen → PTCA! (also immer bleib ruhig beim Denken)..wann? (innerhalb 2

Stunden), weitere Möglichkeit? → Lyse, noch was? Bypass-Op.

Behandlung der dekompensierten HI? (man muss auch beachten wo die Situation passiert, z.B.: in

einer Praxis. Also nicht sofort Furosemid iv gaben und alles erzählen, sondern erstmal ins

Krankenhaus einweisen. Die Prüferin war auch sehr hilfsbereit.

Ursachen VHF??

Anämie Definition. Formen mit Beispielen. Untersuchung, und das war alles.

NB: Fragen an andere Kollegen: Schulterluxation, Verbrennung, Unterschied zwischen Rechts- und

Leitlinie, Opioide und Schmerz-Stufentherapie durch den Anästhesist (sehr wichtig und ausführlich

gefragt), Reanimation (in Details), Weber-Fraktur, Leistenhernie.

Vielen Dank nochmal und viel Erfolg euch allen. Es besteht natürlich bei der Prüfung ein

Glückelement aber man muss sich für diese Prüfung gut vorbereiten. Wichtig auch ruhig beim

Antworten zu bleiben, auch wenn ihr die Antwort gut kennt.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 02.12.2020 in ÄKN:

Liebe Kolleginnen und Kollegen, am 02.12.2020 habe ich die Kenntnisprüfung abgelegt und Gott sei
dank bestanden.

Ich entschuldige mich das ich meine Erfahrung später schreiben werden soll. Ich müsste am
folgenden Tag arbeiten und hatte paar Tage nacheinander Dienste gehabt

Die Fälle waren akute Cholezystitis ( meine), Pneumonie und pAVK.

Erste Runde: Die Patientin Frau Grötze 63 Jahre alt, wiegt 52 kg und ist 1,61m groß.

Die Patientin stellte sich bei uns wegen seit Vortag bestehender anfallartigen Oberbauchschmerzen
vor.

Die Schmerz strahlen in die rechte Schulter aus und seien 7 auf einer Schmerzskala von 1 bis 10. Die
Beschwerden fangen an nachdem sie am Vortag Geburtstag von einer Freundin gefeiert hat. Die
meinte das ist mit dem Essen abhängig. Derartige Beschwerden hatte sie früher nie gehabt. Zudem
fiel Fieber bis 38,3 C auf.

Appetit: Inappetenz seit gestern

Miktion: Urin dunkler geworden

Defäkation: Stuhl ist heller geworden.

Letzte Periode vor 13 Jahren, letzt gynäkologische Kontrolle im September 2019

Vorerkrankungen: Blutdruck Schwankung ohne antihypertonika

Voroperationen:
Netzhautablödung-Op bds.

Katarakt-OP bds.

Tonsillektomie im Kindesalter

Arthroskopie am rechten Knie bei Meniskusriss

Vormedikationen: Ibuprofen 400 mg bei Bedarf

Keine Allergien sind bekannt

Patientin ist geschieden und ist in einer Partnerschaft seit 26 Jahren,hat 2 Kinder (41,36 J ) die
gesund sind.

Vater ist an Myokardinfarkt gestorben

Mutter: unklar

Großmutter leidete an DM

Patientin ist in Vorruhestand, arbeit als Therapeutin in einem Suchtkrankenhaus

Nach der Anamnese, ausführliche körperliche Untersuchung auch mit neurologischer Untersuchung
initial Vitalparameter messen

Dann Pupillen Reaktion direkt und indirekt. Murphy Zeichen war positiv, leberdurchmesser
bestimmen. Milz Palpation. LK abtasten usw.

Erste Runde Patientin Vorstellung , dann alles über cholezystitis, cholangitis , choledochlitiasis. Typen
von Steine. Wann soll op gemacht werden. Wie läuft op. AB Therapie. Was ist a.e. mit dieser
Patientin? Konnte es choledocholithiasis sein? Ja , da Stuhl heller geworden ist und Urin dunkler
geworden ist. Ein Patient hat asymptomatischd cholezystolithiasis soll operiert werden oder nicht?
Wann soll eine asymptomatische cholezytolithiasis operiert werden? Wenn Stein großer als 3 cm ist
wegen Entartung Gefahr. Was ist ERCP ? Wie läuft ist? Was bedeutet DHC? Und noch andern
fragen die ich mich daran momentan nicht erinnern kann

Zweite Runde: du als Notarzt bist in einem Einsatz und hast du ein bewusstloser Patient gefunden
wenn kannst du wissen ob er Tod ist?

Sichere und unsichere Todeszeiten habe ich erzählt.

Patient kommt in die ZNA und ist Tod was ist das. Unklarer Tod müss Polizei benachrichtig werden.

Patient nach 3 Tage nach Hüfte-Op ist auf Station Tod gefunden was ist das, auch unklarer Tod.

Ein Patient ist aufgeklärt für ein Cholezystektomie, Blut ist abgenommen und hat ein elektiver Termin
aber er arbeitet in der Landwirtschaft worauf sollten sie achten? Die Antwort wüsste ich Eigentlich
nich, ich auch die anderen Prüfern nicht .

Ich habe gesagt echinokokkose wegen Kontakt mit Tieren oder Skabies aber war nicht richtig

Er meinte wir sollen darauf achten das der Patient MRSA positiv konnte ( da 70% der Tiere in
Deutschland Antibiotikum bekommen )

Dann fragen bezüglich Hernien ( Direkt und indirekt)

Patient kommt zu Ihnen in die Praxis hat starke Schmerzen am Unterbauch was machen sie wieder
systematisch Inspektion Vorwölbung, auskuration ( Darmgeräusche ) dann abtasten

Mann darf die Vorwölbung nicht reponieren ( Angst von Inkarzeration)

Patient ins KH Überweisen.


Anatomische Unterschiede zwischen direkt und indirekte Hernien

Welche ist bei Kindern häufig und bei erwachsenen.

Welche Hernien ist bei Frauen häufig (Femoralis hernie ) Lage anatomisch bezüglich lestenbrand.

Die Hauptschitte für die OP. Bruch Inhalt reponieren, bruchsack entfernen und bruchpfort schließen.

Dritte Runde war die schwierigste: Die meinsten neurologischen Fragen:

Die Schwester ruft sie an, ein Patient kann nicht richtig bewegen und hat sprechstörung.

Was machen sie, wieder systematisch Untersuchung besonders neurologische Untersuchung, Kraft,
Sensibilität und Reflexion sowie hirnnerven und Pupillen

Dann CCT, warum machen sie CCT um ICB oder Ischämie auszuschließen, was machen sie wenn
eine ischämie besteht.

Patient in die Neurologie verweisen

Wenn Art. Cerebri anterior betroffen ist wo sind die Beschwerden am Körper

Dann wenn Art. Cerebri. Media dann posterior betroffen ist wo sind die Beschwerden

Was ist der Unterschied zwischen sprach- und Sprechstörung ?

Was ist die häufigste Ursachen für Apoplex?

VHF und carotisstenose

CHA2DS2-VASc-Score was ist das dann

detailliert Fragen diesbezüglich, wenn Score bei 6 ist wie hoch ist die resiko für Apoplex

Das liegt bei 10% meinte der Prüfer

Wie entsteht Schmerz nach eine Verletzung.

WHO- Schmerzschema

Beispiele für jede Stufe

Morphin wirkung, Nebenwirkung und was sollen wir immer mit Morphin geben ( Laxans)

Novalgin Wirkung und Nebenwirkung

Vierte Runde:

Patient ist nach einer Synkope in die Klinik gebracht und hat mir ein EKG gezeigt es war

EKG mit AV-II Grades nach mobitz oder III Grades das war nicht klar .

Wie kannst du es bestätigen?

Langstreifen EKG ?

Therapie? SM welche dann fragen über SM Typen und Indikationen.

Kann es sein das diese EKG Veränderung reversibel sind ? Ja dann wann? Bei E-Lyte Störungen

Welche Medikation macht Hyperksliämie?

Spironolacton.

Ein Patient ist 38j und Kommt mit diesem EKG zu Ihnen, er hat Infektion und neurologische
Auffälligkeiten was kann es sein ?
Die Antwort ist lyme borreliose.

Die Fragen eigentlich über alles, man muss viel wie möglich lesen, meine Quelle waren KTAB
,Amboss und Fallbuch innere und Chirurgie sowie Google

Am Montag den 07.12.2020 um 09:00 Uhr habe ich die Kenntnissprüfung abgelegt und Alhamdulillah
bestanden. Mein Fall war akute Divertikulitis und anderer Fall war Pneumonie.

Wir waren nur 2 Prüflinge. Einer hat an der Prüfung nicht teilgenommen.

Die Kommission bestand aus zwei Chirurgen und einem Internisten (ich denke, dass er Hämatologe
war).

Herr Siegfried Maurer stellte sich wegen seit einer Woche ziehender Schmerzen am linken
Unterbauchschmerzen vor. Die schmerzen verbessert sich mit dem Stuhlgang, aber seien seit ca. 2
Wochen dauerhaft da. Schmerzintensität 5 von 10 auf einen Schmerzskala. Keine Ausstrahlung. seit
gestern habe er Fieber von 38.3. Veg. Anamnese sei außer Fiber unauffällig gewesen. VE : Er leidete
an aHT und Hypercholesterinämie, die mit Bisoprolol, Hygrton und Simvastatin. Z.n. Tonsillektomie.
Er reagiert allergisch auf Pfirsich. Mit dem Rauchen hab er seit 7 Jahren aufgehört, vorher habe er 40
Jahren 20 Zig. gebraucht und im Alter von 17 Jahre habe er Murgana probiert. Sein Vater sei an
Apoplex und seine Mutter altersbedingt verstorben. Er sei geschieden und habe 2 gesunde Kinder.
Lebt alleine.

Runde 1: Chirurg

Verdachtsdiagnose akute Sigmadivertikulitis (mit der Antwort akute Divertikulitis war er nicht
zufrieden), DD Kolorektales Karzinom Urolithiasis Pyelonephritis und bei Frauen Adnexitis (was
spricht dafür und was spricht dagegen), Klassifikation, Diagnostik Blutabnahme Sonographie (er hat
gefragt, wenn die Sonographie wegen Adiposität nicht ausreicht) Ich Abdomenübersichtsaufnahme
wegen Perforation und CT-Abdomen, Therapie (wann ambulant und wann operativ), wann würden
Sie die Koloskopie durchführen? Im entzündungsfreien Intervall.

Runde 2: Internist

Einige Laborbefunde, welche ich interpretieren sollte, sie waren über CLL, dann was ist CRP und
wann es im Blut erhöht wird, dann über INR und Antikoagulantien und primäre und sekundäre
Hämostase.

Runde 3: Chirurg

Ein Fall über Pneumothorax Klassifikation Diagnostik und Therapie, dann Ein Fall über Thoraxtrauma
mit Rippenfrakturen und Spanungspneumothorax was würden sie tun (Sie haben keine Möglichkeit
für eine Thoraxdrinage) ich wusste die Antwort nicht und hat er hat gesagt legen Sie den Patienten
auf die betroffene Seite, damit das Mediastinum wegen der Schwerkraft nicht stark kontralateral
verlagert.

Ein Fall über Schenkelhalsfraktur (Trauma mit Verkürzung und Außenrotation des Beins)
Klassifikation Diagnostik und Therapie.

Grünholzfraktur.

5A vom Strahlenschutz.

Ein Fall der Patient wurde positiv auf Corona getestet und Sie sind der diensthabende Arzt was sollen
Sie tun? Meldung an das Gesundheitsamt.

Fragen an der Kollegin:

Runde 1: Internist

Verdachtsdiagnose, DD, Klassifikation, Erreger, Diagnostik, Therapie

Runde 2: Chirurg
Magentumoren (Magenkarzinom, MALT-Lymphom, Sarkom), Staging, Diagnostik,
Therapiemöglichkeiten (operative Therapie, Chemotherapie, palliative Therapie) vorher
Tumorkonferenz.

Runde 3: Chirurg

Ein Fall über Polytrauma, wie gehen Sie vor?

Ein Fall der Patient nach OP am selben Tag gestorben was sollen Sie tun? Polizei anrufen.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 28.12.2020 in ÄKN:

Hallo zusammen, ich habe heute die Prüfung abgelegt und Gott sei Dank bestanden! Die Fälle waren
Pneumonie-(mein), Cholezystitis, Bandscheibenvorfall.

Anamnese: die 50 jährige Patientin klage über seit paar Tagen produktiven Husten mit gelb-
grünlichem Auswurf, Fieber über 38,3*C, Schmerzen beim Husten. Sie gab an, dass sie erfolglos
PCM tab. eingenommen habe. Inappetenz, sonst keine andere Beschwerden.

COVID-19-Anamnese o.p.B..

Vorerkrankungen: Hypothyreose, arterielle Hypertonie, DM Typ I.

Medikation: L Thyroxin, Insulin Pumpe und Antihypertensiva.

Ex-Raucherin(1/2 Pak. ca.20 Jahre, vor 5 Jahren aufgehört.

Der Vater litte an Sarkoidose, die Mutter an arterielle Hypertonie.

Körperliche Untersuchung (mit der groben neurologischen Untersuchung) hat der Prüfer nichts
kommentiert.

Erste Runde: Pat. Vorstellung, KU-Befunde, VD , Diagnostik, CRB-65 Score, Indikation für stat.
Aufnahme und DD ( besonders mit COPD), Komplikationen( Pleyraempiem, wichtige Komplikation-
Sepsis (Definition und Pathophysiologie) ( etwas verwirrt).

II Runde: Aortenisthmusstenose beim Kind (hier Untersuchungsmetode bei Diagnosestellen).

Arterielle Hyertonie was ist das? was sind die Ursache ( Prämir und sekundär) Endokrine Ursache?
(Phäochromozytom) welche Symptome hat das? Was Produziert NNRinde und NNMark, wo ist
Phäochromozytom. Wie Können wir das diagnostizieren? (Labor= Katecholamine, wenn Patienten
keine Episode hat? 24 Stunden Sammelnurin). Therapie?-operative Tumorentfernung.

Dann die letzte Frage war was beim Pat. mit Blutgruppe B, wo ist Ag und wo ist Ak? (Antigene vom
Typ B, Antikörper gegen B).

III Runde: junge Patientin mit Unterbauchs Schmerzen rechts. ( hier alles mögliches genannt)
Komplett Untersuchung? Es ging letztendlich um Appendizitis. Was sollen sie der Patienten sagen? (
Aufklärungsbogen, Therapie-Ablauf, Risiken) Wie therapieren? Wenn die Ablehnung der stationären
Behandlung, was dann? (Entlassung gegen ärztlichen Rat.) Therapie für zuhause?
(Analgetika+Antibiotika, Wiedervorstellung zur Laborkontrolle am nächsten Tag, wen
Verschlechterung-ab sofort). Was für Komplikationen? Was ist Akutes Abdomen, was ist das, ihre
Maßnahmen ( abhängig von Ursache, ja, aber noch was..? (echt zu sagen, diese Frage habe ich
nicht richtig verstanden, was wollte er genau hören).

Anderen Fall: die gleiche Beschwerden( Unterbauchschmerzen rechts) beim älteren Mann? (hier DD.:
Leistenhernie und Kolonkarzinom). Was für Diagnostik? Wohin ist am häufigsten metastasiert?
(Leber, wenn unteres Rektum-Lunge).

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 28.12.2020 in ÄKN:

Hallo Kollegen..gestern habe ich die Kenntnisprüfung abgelegt und Gott sei Dank bestanden.
Die Kommission : viszeral Chirurg..Gastroenterologin und allgemein Chirurg (Rentner)

Fälle : Magen Ca, Cholezystitis und Divertikulitis ( mein Fall).

-Anamnese und KU : ganz typische Anamnese-ein 71 jähriger Rentner mit linken


Unterbauchschmerzen seit 3 Tagen, Obstipation und Fieber 37.2 C.Der Patient berichtet von
Hämorrhoiden und Blutspuren in Klopapier nach dem Stuhlgang.

KU: BD Messung..abdominal Untersuchungen und Leber Größe bestimmen dann hat der Patient
Krampfadern und der Prüfer hat mich gefragt: was sind Krampfadern und welche körperliche
Untersuchungen machen Sie um Krampfadern zu bestätigen?

Dann Runde 1-Patienten Vorstellung und Fragen über den Fall : V.D ? DD ? sehr wichtig hier ist
Kolorektal ka. zu erwähnen, andere DD : crohn’s Krankheit,Reizdarm und HWI.

Was ist Divertikulose? einfach erklären und warum in Sigma ? Warum entzündet die Divertikulose ?
Dann vorgehen : Labor( man macht heute zutage kein BSG mehr)-abdomen Sono : was sieht man in
sono? entzündete Divertikel und peridivertikulitis Flüssigkeit mit anderen Komplikationen erwähnt -

3 Fach-KM Multidetektor CT Abdomen- Röntgen Aufnahme, um perforation zu identifizieren..bei


Perforation aber der Patient kann nicht stehen was machen Sie? Linksseitige Lage ..wie sieht das
Zeichen bei Perforation in linksseitige Rö-Aufnahme ? Luft in rechten Flank.

Wie sieht die Therapie aus ? Z.B bei Divertikulitis mit Abszess : zu erst konservative Behandlung ( mit
Erklärung über AB und Abszess Drainage ) und je nach Ergebnisse kann man über die Zeit für OP
entscheiden.(elektiv-frühelektiv -Notfall)

Runde 2- ALLES über Rektal ka. Wie lang ist die Rektum ? 16 cm . struktulle Unterteilung : oberen ,
mittleren und unteren Teilen bezüglich Anocutan Linie. Warum ist der obere Teil besonders? bei
Therapie handelt man diesen Teil wie Kolon Ka. also keine neoadjuvant nur Op dann adjuvant
Chemotherapie. Was ist neoadjuvant chemo und was dient die ? Welche Tumor marker ? Welche Dx
Verfahren ? dann welche Op verfahren bei Tumor im mittleren Drittel? Ich habe den Op Verfahren
erklärt - was mach man auch bei Op? Stoma je nach lokalisation von Tumor.. welche Typen von
Stoma kennen Sie? Endständige und doppelläufige Stoma ...wo macht man dopple läufig am meisten
? Transverse Kolon - was sind die komplikationen von Stoma ? Dann besonders bei ileostoma ?
Galle raus dringen und irritiert die umliegenden Haut.

Dann hatte er mich die folgenden Buchstaben von pathologischer Untersuchung und wollte die
Bedeutung davon : T-N-M-G-L-R-pN

Runde 3- Strahlenschutz :5 A prinzip.

Was braucht ein Arzt, um eine Röntgen zu melden ? ...ich habe Approbation ,Aufklärung und
pt.Verfügung gennant aber er wollte (Strahlen Kurs ) hören (das wusste ich eigentlich nicht )

Ein Kind kommt mit der Mutter in der N.A mit Unterarm Bruch .. welche Verfahren machen Sie um
eine Fraktur beim Kind zu identifizieren (außer Röntgen) ? Sonographie.

Dann pt. Kam in der ZNA, er hat gestern was gegessen aber jetzt kann er nicht mehr schlucken..was
kann es sein? Ich war ein bisschen verwirrt und habe nach der Anamnese gefragt dann
festgestellt,dass er ein Stück von Fleich gegessen hat und das steht jetzt ungeschluckt in oberer
Speiseröhre..

Ich habe alle mögliche DD bei Dysphagie erwähnt inklusive Allergie dann hat sie mir gesagt ,dass es
allergische eosinophilische Ösophagitis..dann was machen Sie? ÖGD um den Stück zu entfernen.

Dann Fragen über Ursache von Leberzirrhose mit symptomen,Komplikationen :HRS und hepatische
Enzephalopathie auch was ist Portal Hypertension?..
Fragen an den Kollegen: Leistenhernien,Ileus Typen und Behandlungen,VHF,sichere
Todszeichen,Erysipel und Phlegmone,ploytrauma und damage control Konzept ,Wundenbehandlung
,EKG zeigen mit MI.DM Typen.

Vorbereitungen Zeit ungefähr 3 Monaten mit letzten 2 Wochen intensiv

Quelle : am meisten Amboss und Ketab auch

Endokrin und Nephro : Endspurt.

Pharma : last Minute Pharmakologie

Ortho : Unfallchirurge PDF

Rechtmedizin und Strahlenschutz : gamar Protokollen

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 04.01.2021 in ÄKN:

KP: 04.01.2021 3/3 bestanden

Fälle : Cholezystitis, Pneumonie, Pyelonephritis

1.Runde:

Übliche Anamnese und KU. Bei mir hat der Prüfer nur gezielt auf Abdomen und Thorax Untersuchung
angefordert. Ich musste kein Pupllärlichtrefelx , RR-Messung oder neurologische Untersuchung
durchführen.

Fragen bei mir :

Übliche Fragen...keine neue zu Cholezystitis. Hat mir die Gallengänge am Tafel mahlen lassen.

Dann hat angefangen über Pankreatitis zu fragen. Da auch übliche Fragen über Diagnose, Ätiologie,
Labor, Behandlung, usw.

Hat über Funktion der Amylase, Trypsinogen, Lipase gefragt. Warum wird amylase bereits im Mund
seziniert? --} weil Hinsicht der Evolution ist wichtig für die Raubtiere Glukose von der Nahrung so
schnell wie möglich zu entziehen deshalb fängts bereits im Mund die Verdauung der Kohlenhydrate.

2. Runde. Der Pat vom ersten Fall wurde nach der Behandlung entlassen. Kommt nach einer Woche
mit Fieber und Abgeschlagenheit. Wie gehen Sie vor?

Da habe ich die Anamnese ausführlicher gefragt (Fieber und Abgeschlagenheit seit gestern) Dann
KU -- hab alle möglichen Syptome durchgefragt --alles unauffällig sagte er. Am ende fragte ich über
Halsuntersuchungsbefunde . Da sagte er gerötete eitrige Tonsillitis. Dann die Frage, wie erklären Sie
es?

Dann fragte ich über Labor . Leukopenie war die Antwort.

Dann antwortete ich weil dem Pat mit Metimazol entlassen hatte führte es zu agranulozytose und
daraufhin Immunschäche welches zur eitrigen Tonsillitis führte.

Nächste Frage. Aus der Station die Schwester ruft Sie weil ein 85 jähriger Pat bewusstlos gefuden
sei. Was machen Sie? Das übliche...ATLS--- cABCDE schema gesagt. Welche klinische
Untersuchung machen Sie sofort? Ich fragte ob der Pat noch atmet? (Ja) sPO2(normal). Puls
(normal) Schnelltest für Glukose. (Normal). BGA (normal) Dann fragte er an welche Notfall-
Situationen müssen Sie denken --} Lungenembolie, Hypoglykämie, Schlaganfall, Herzinfarkt,
Epilepsie.

Richtig-- Das wars

3. Runde

Junger Pat 21 , kommt dehydriert mit Polyurie und Polydysie. Was machen Sie?
(DMT1) Diagnose.. Untersuchung..Labor...Behandlung der Ketoazidose... Nachbehandlung übliches.

Nächster Fall. Bild von einer Hypotherose (geschwolles Gesicht und Fuß mit Schuppenflechten)
gezeigt. Da auch übliches über Diagnose... Untersuchung...Symptome... Labor.. Behandlung..

KP am 07.01.2021 um 09:00 Uhr, ÄKN, 2/3 bestanden.

Fälle: Choledocholithiasis, pAVK, Pneumonie. Zwei Gastrologen, ein Unfallchirurg.

Herr H. J., 71 Jahre alt, Maskenbilder, klagt über plötzlich einsetzende Oberbauchschmerzen seit 4,5
Tagen. Begleitet von Inappetenz, Nausea und Vomitus (Letztes Mal grünlich). 7/10 auf einer
Schmerzskala. Ausstrahlung nach rechten Schulter. Nicht Bewegung, Nahrung oder Lageabhängig.
Heller Stuhl und dunkler Urin. VE: aHTN behandelt mit Ramipril, 5 mg, einmal pro Tag. Leistenhernie
OP vor 15 J. Keine B-Symptomatik.

KU: Am Anfang wegen des Stresses, habe ich vergessen die Hände und Stethoskop zu desinfizieren.
RR 150/100 (Ramipril heute Morgen nicht eingenommen). Cor-Pul: OPB. Abdomen: lokale
Abwehrspannung in R. Oberbauch. Positive Murphy Zeichen. Neuro: OPB. Puls und LK-status: OPB.
Unterbrechung während KU: Zeigen Sie bitte, wie bestimmt man die Lungengrenze. Wie untersucht
man Augen für Ikterus? Sonst verläuft alles normal.

Erste Runde: Pat. Vorstellung ohne Unterbrechung. Verdachtsdiagnose? Choledocholithiasis.


Warum? Was spricht dafür? DD? Was machen Sie nächst? Labor? Welche? (Wichtig ist Cholestase
Parameter zu erwähnen). Was sind die Cholestase Parameter? Was Erwarten Sie im Labor und
Sono? Was führt zu erhöhte Transaminasen im Cholezystitis? (Benachbarte Strukturen.) Die Funktion
von Transaminasen? Warum Lipase Bestimmung? Kurze Fragen nach Pathophysiologie von
Pankreatitis bei diesem Pat. Dann was? Machen wir ERCP auch diagnostisch? (Laut des Prüfers nur
therapeutisch). Was für Diagnose? MRCP. Behandlung? Patient hat Fieber, was dagegen? Welche
AB? Komplikationen von ERCP? Wie macht man ERCP? (nicht sehr detailliert).

Zweite Runde: Zwei EKGs. STEMI, Hinterwandinfarkt. Behandlung? Medikamente? PTCA? Zweite
EKG: VT. Behandlung. VHF Behandlung. Amiodaron NW? Was ist Thyrotoxische Krise?
Behandlung? ALARA? Abstand-Quadrant-Regel? Dann ein Foto mit nekrotische Ulkus V.?
Behandlung? Staging?

Dritte Runde: MRSA. Richtlinie und Leitlinie? Beispiele? SIRS? Sepsis Behandlung? Polytrauma
Definition Behandlung? ABCDE? Was machen wir bei jedem Teil? FAST? Was ist e-FAST? Warum
sammelt sich Blut in diese Räume? Damage Control Konzept?

Vierte Runde (Bonus Runde?): Was ist Approbation? Wie bekommt Mann eine? und eine kurze
Diskussion über die Fachrichtungen.

Frage an andere Kollegen: Pneumonie? CRB-65? Röntgen Thorax mit Lobär Pneumonie.
Behandlung? pAVK und TVT? Fontain Klassifikation? Achalasie und Ösophagus Ca.,
Refluxkrankheit, Behandlung, MRSA, MRE, Morbus Addison, Sono Bild mit Ileus
(Klaviertastenphänomen), BGA, Gastritis A und Makrozytäre Anämie, TBc in NN, NN Mark und Rinde
Funktion, Wundbehandlung, Röntgen Anmeldung (Approbation und Strahlenkurs).

Heute habe ich die Prüfung um 9 Uhr bestanden.

Mein Fall war Pneumonie.

Frau Helger Götzer ist 52 J, beklagt seit vorgestern Fieber 38,8, Abgeschlagenheit, Husten mit
Auswurf (grün- gelblich), Abgeschlagenheit und atemabhängige Thoraxschmerzen.

1. Runde : Die Patientin Vorstellung, Wie gehen Sie vor, labor( Entündungsparameter(pCT bei
bekterieller Entündung) Retentionsparameter, Glukose, Blutkultur) ....etc, dann Rötgen-Thorax,
welche Erreger macht atypische Pneumonie (Mykoplasmen, Klamydien, Veren..). was nennt typische
Pneumonie (lobärpneumonie), wie behandeln Sie ( je nach CRP - 65)Erklärung. was geben Sie bei
stationärer Aufnahme (Ampicillen /Sulbaktam) aber ich muss über Alliergien fragen. Prüferin sagte
und was noch , ich Makrolide bei V. a. atypische Pneumonie. was machen Sie Vor Röntgen (TSH,
Krea)

Sie zeigte Mir ein Röntgen mit typischer Pneumonie, War typische Pneumonie) )

2. Runde : alter patient hat seit 3 Stunden leistenschmerzen. Wie gehen Sie in der Praxis' ich sagte
Anamnese, Wichtig zu fragen(hat der pt. etwas schwer getragen), dann Inspektion beim Stehen
(Vorwölbung), dann Auskultation (Darmgeräusche in der Hernie). reponieren Sie die Hernie, ich sagte
nein(Inkazerationgefahr), Prüfer sagte der pt. möchte nach Hause gehen, ich sagte nein, er braucht
Notfalloperation. prüfer Sagte Stichwörter bei op. (ich sagte, Bruchsack entfernen, nicht vitaler Darm
entfernen, Bruchpforte schliessen), er fragte über inderktet,, und direkte Hernie. was häufiger bei
Kinder ( inderekt,, Prozessus vaginalis bleibt offen, er fragt was ist prozessus vaginalis protinei, ich
sagte ein kanal für Genitalorgan zu passegieren). bei Frauen, Schenkelhernie, und Warum. Er fragte
über Bruchband, ob dass falsch oder richtig ist, (das ist nicht Behandlung und hat Nachteile, bitte
lesen darüber, ich habe die Nachteile vergessen)

3. Runde : ein patient hat MCV 108, Hg 11, 2. Wie gehen Sie vor, ich sagte Hyperzytäre hyperchrome
Anämie, Vit B12 oder B9 Mangel, sagte was ist die Ursache, ich sagte (A. Gastritis, Magen Karzinom,
Ileumerkrankungen,...), er sagte Was machen Sie, ich sagte ÖGS mit Biopsien, Ileoskopie, Antikörper
gegen IF und Belegzellen), er fragte über welchem ZEITRAUM machen ÖGD bei A. Gastitis zur
Überwachung, er sagte jede 2 Jahre.

Behandlung Vit B12 i. m oder i.v Lebenslang.

Neue Anamnese : ein Patien hat Abgeschlagenheit und Schlapp, Natrium ist niedrigt und Kalium ist
erhöht. wie gehen Sie vor, ich sagte das ist Hypoaldesteronismus, er sagte wo sezeniert Aldesteron
und wie funktioniert ( ich sagte von NNR, Absorption von Natrium, Auscheidung von Kalium). er sagte
was mchen noch auch, ich sagte Kortisol, sagte gut, noch was, ich Sagte MRT für Nebennieren um
Tumor, Entzündung zu beurteilen, er sagte gut aber ist teuer, ich sagte Sonographie, er fragte was ist
die Diagnose, ich sagte Morbus Addison, sagte wenn Verkalkung bei Sonographie vorliegt (er sagte
Tuberkulose aber, Heuzutage gibt es nicht mehr). häufigste Ursache für die Nebenniereninsuffizient
ist Autoimmunerkrankung, und die patienten haben Ausweis dafür für die Notfallsituation insb. bei
Stress.

4. Runde : pt. liegt auf die Station, sein Frau ruft an mich zu fragen über seine Mann, ich sagte ich
kann nichts sagen, aber ich frage der Mann, wenn er einverstanden ist, dann informiere ich sie,
richtig. .

pt. hat Polytrauma und Hb ist unter 7, was geben ihn ohne Kreuzblut, ich sagte EK O negativ negtiv,
noch, ich sagte FFP, sie sagte Welche, ich sagte AB.

welche Arten von multiple resistente Erreger kennen Sie (ich sagte, MRSA, MRGN, VRE, ESBL),
VRE ist Vankomycin resistenten enterobakteria.

Sie fragte, was ist ESBL und Z. b (extended spektrum betalaktame, Z.b. Pseudimonas auroginosa, E.
colie und Klebsiela.

wie läuft die Reanimation (BSL), sie fragte wo machen die Schock und Wann und wenn ich
Defibrillator habe ( lateral apikal oder anterior posterior, 360 Joul, bei VF und pVT), welche
Medikation geben wir (Amiodaron und Adrenalin) Ich versuchte die meisten und die wichtigsten
Information zu schreiben. Viel Erfolg.

Am 07.01.2021 habe ich die KP abgelegt und Gott sei Dank bestanden.

Die Fälle waren Magenkarzinom (mein Fall), Pneumonie und Pavk.

1.Runde: Herr Siegfried Breuer. 67 Jahre alt, 1,81 m groß und 80 Kg schwer.

Der Pat stellte sich bei und wegen ungewolltem Gewichtsverlust (8 kg über ein Jahr) und seit einem 6
Monaten intermittierender und seit einer Woche dauerhafter dumpfer Schmerzen ohne Ausstrahlung
vor. Er habe mehrmals in letzten 6 Monaten auch mehrmals erbrochen nach Essen ohne sichtbare
Hämatemesis. Der Stuhlgang sei auch in letzter Zeit dunkler geworden. Die Vegetative Anamnese sei
unauffällig (kein Fieber, kein Schüttelfrost) gewesen. Der Appetit sei insgesamt unauffällig.

Vorerkrankung: -Gastritis B mit Hylecbacter Pylori vor 5 Jahre, wurde medikamentös damals
behandelt ohne Propleme.

arterielle Hypertonie: seit 4 Jahren

Hyperlipidämie seit 20 Jahren

Z.n. Tosillectomie vor 50 Jahren

Exraucher:

2-3Gläschen Wein wöchentlich

Allergie gegen Pfirsisch

Der Fater sei an …..... gestorben

Die Mutter sei alterbedingt gestorben

Er sei geschieden und habe 2 Söhnen (gesund) und lebe alleine.

Bei der körperlichen Untersuchung habe ich alle Systeme untersucht mit neurologischer
Untersuchung (ehrlich gesagt habe ich die Lymphknoten vergessen zu untersuchen, ohne einen
Kommentar zu hören)

2.Runde: Bericht schreiben

3.Runde: Eine Prüferin: Allgemeinmedizinerin:

zuerst habe ich mich kurz vorgestellt dann habe ich den Patienten vorgestellt.

-Wie möchte Sie Vorgehen: Labor: BB , …... und Tumormarker, Welche>> CA 19-9, CEA

Warum BB: Velleicht der Pat hat Anämie.

Welcher Typ: es könnte normochrom und normozytär oder Bei Eisenmangel mikrozytär und
hypochrom sein.

Bei Eisenmangel- Anämie was Kontrollieren wir noch: Ferritin, niedrig,

Dann Sonographie und Gastroskopie (ggf, Biopsie aus dem Antrum und Kleiner Kurvatur und der
Großen Kurvatur)

Warum machen wir Endosonographie: damit wir die Ausdehnung des Tumuers und ggf. Befallen der
Lyphknoten (T.N) beurteilen

Was bedeutet T2 und N2: T2: Musculus Porpora befallen, N2 Lymphknoten in der Nähe befallen Z.n.
Periortal (Vielleicht richtig oder nicht war ich nicht sicher mit N2 Antwort)

Wie behandeln Wir bei T2: Magenresektion mit Roux und Y Technik.

Welche mögliche Koplikationen von Magenresektion: Dumping-Syndrom (Frühstadium oder


Spätstadium)

Welche Komplikationen passieren bei Spätstadium: Durchfälle, Hypovolämie und Elektolytenstörung


und Hypoglykämie.

Anderes Thema : eine Patientin kam in Die Notaufnahme mit Fieber 83,6 Flankenschmerzen und
Brennendem Urin: Was würden Sie Machen: Anamnese, Körperliche Untersuchung: Labor: BB,
Entzündungsparameter Nierenparmeter, Sonographie.
Was Sehen Sie im Sono: Steine, Nierenstauung und unklare Grenze zwischen der Rinde und
Medulla.

Die Diagnose : Pyelonephritis:

Welche Erreger: E.Choli, Klebsella oder Proteus.

Wie behandeln: viel Flüssigkeit (mir Beachtung die Nierenfunktion ) und Antibiose (Cephalosporin
3.G)

Sie haben die Pat. Stationär aufgenommen und die Krankenschwester kam zu Ihnen und sagte, dass
die Pat notatmig, hypoton, unruhig mit Hypoxie was ist das: es könnte ein allergische Reaktion gegen
Cephalosporin sein

Möchten sie die Pat. Auf die Intensivstation aufnehmen und wie behandeln: wenn die Pat. noch stabil
ist, werde ich sie auf Normalstation oder IMC-Bereich (wenn Verfügbar) behandeln. erstmal
Cepfalosporin absetzen, Volumengabe und Antihistamin 1 sowie Prednison 500-1000mg geben,
Salbotamul und ggf Terbutalin oder Adrenalin inhalativ.

Anderes Thema: Sie werden einen Pat operieren. Ab Welchem Alter können Sie ihn Operieren: Ab 18
>> Können Sie nicht junger Menschen auch : ja ich kann ab 14 Jahre alt aber in Anwesenheit der
Eltern oder ein von Ihnen. Hier hat die Prüferin gefragt: Soll die beiden Eltern dabei sein: je nachdem,
wer für ihn zuständig ist. Wenn die Beiden zuständig sind, das heißt die beiden, wenn
Alleinerziehender das heißt es reicht der Alleinerziehende.

2. Runde: Ein Prufer: Internist

eine Pat 70 Jahre alt kam zu Ihnen in die Notaufnahme mit seit Monaten rezidivierendem für Stunden
anhaltendem Herzrasen was wurden Sie Machen?

Anamnese: nach allem gefragt, die Pat leider unter nur Hypertonie und die Werte sind kontrolliert.
Trinkt Liqour 20% 2-3 Gläschen täglich: hier hat der Prufer gefragt: ist das viel . Ich habe gesagt ja,
dann hat er gefragt: wie viel mg darf man täglich Alkohol trinken: ich habe nicht genau gewusst ich
habe gesagt: 20 mg er hat gesagt Frau: 20 gr der Mann : 40 gr

Das heißt: die Pat trinkt nicht so viel , Ok ja

Dann wie werden Sie vor gehen : EKG, Sonographie

Welche möglichkeit als Verdachtsdiagnose: der Blutdruck ist noch stabil, ich gehe davon aus, dass
das ein supraverntrikuläre Tachykardie ist.

OK welche: Sinustachykardie, Vorhofflimmern, RV-knoten Reentry, RV-Reentry (Wolf-Parinson


Syndrom ),, Was noch: Vorhofflattern.

OK die PAt hat Vorfflattern ´, was machen Sie: Antikoagulation mit Heparin-Perfusor und Schluckecho
um die Thrombose auszuschließen, er war nicht zufrieden: wie sollen noch was geben: ich habe
gesagt B-Blocker welche: Bisoprolol. Er hat gesagt wir brauchen kein Schluckecho.

3.Runde eine Gefäßchirurgin:

Sie hat mir gegeben eine Beckenübersichtaufnahme: was Sehen Sie : es war eine klare
Schenkelhalsfraktur G3 nach Garden,

Welche eine andere Klassifikation gibt es: Pauwels

Wie gehen Sie vor: ich habe nach dem Alter gefragt sie hat gesagt nicht wichtig

Dann habe ich gesagt Wenn DHS nicht geht, werden ich TEP oder Bipolar Endoprothese machen.
Sie sagte: nur TEP
Wie klären die Pat auf: (komische Farge): ich habe alles gesagt, sie sagte was noch ich wusste nicht,
sie sagte, ich soll der Patientin sagen, dass wenn sie nicht operiert wird, wird das Bein kürzen wird,
trotz ich über den Komplikationen sprache.

Andres Thema: Was Tragen wir bei Röntgen : ich habe alles gesagt außer der Brille. das wollte sie
auch. Ich habe auch gesagt, wir tragen auch einen Sensor zur Strahlenmessen.

Hier hat sie gefragt. Wo tragen wie diesen Sensor: unter der Schutzkleidung

Woher kommt die Strahlung von Strahlenbogen bei Durchleuchtung von Oben oder Unten: ich war
verwirrt, aber zufällig habe ich gesagt von unten es war richtig

Dann Was ist die Pallietivmedizin: syptomatische Therapie bei Pat, die nicht behandelbar oder
operabel sind Analgesie, Antiemetika.... und Psychologische Unterstützung

Bis wann geben das wir: bis er stirbt.

Entschuldigung für die Verlängerung, aber ich wollte ausführlich alles schreiben und ich glaube ich
habe nichts vergessen. Die 90% von Fragen von Protokollen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 11.01.2021 in ÄKN:

Heute haben wir 3/3 um 9 Uhr die Prüfung bestanden.

Mein Fall war Magen CA.die andere waren pAVK und Pneumonie.

Kommission:visc.Ch,Internist,Anästhesiologe(Hauptperson)

Rund-1:Anamnese,eine Frau A.E 67 Jahre alt mit OB Schmerzen seit 6 M


Nausea,Emesis,Fleischabneigung,fragliche Acholie beim Stuhlgang.seit 2-3 Tagen Fieber bis
38C.verwitwet,hat eine Tochter gesund.

VE:Hypothyreose,,Hypercholesterinämie,.

Medikamente:L.Thyroxin 75mikrog.Simva 40.

Dann KU ganz normal und oberflächlich.ich habe RR und Puls vergessen.unerwegs zum
Prüfungsraum habe ich gefragt ob ich zurück gehen kann.er hat gesagt ja,und komisch aber wieder
im Zimmer und durchgeführt.

Dann los:V.D,Dd,welche Untersuchung,was ist im Labor,welche Anämie?wann


Bluttransfusionen?welche Op?wie viel B12 nach der Magenresektion?usw.

Rund 2-Anästhesist:Verkehrsunfall auf dem Weg nach Hause.Pat im Auto sitzt und hatte Amnesie mit
einer Platzwunde keine sichtbare Blutung,und könnte nicht erinnern was und wie alles passiert.sie
sind als Arzt was müssen Sie machen?dann unterwegs zum KH ist Pat.verschlechtet und ist schön
komatös und RD hat keine begleitende Notarzt.was machen Sie weiter?wenn ich approbierte Arzt
und Erfahrung habe,intubiere ich selbst,wenn nein muss ich Notarzt anrufen,er wird in 5-9 Min da.

Was machen wir weiter im KH?er hat eine CT mit Epidurale Blutung gezeigt mit erhöhtem Druck.was
passiert bei diesem Pat.mit sehr kleine und tiefe Fragen.

Rund-3 Internist:

Pat mit AS Dyspnoe,Müdigkeit .was kann sein?was machen wir?was kann man sein wenn in Echo
nur eine leichtgradige AS.alle Sache habe ich genannt.er hat eine Labor gezeigt und war mikrozytäre
Anämie.was machen wir?welche Untersuchung?

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 11.01.2021 in ÄKN:

Hallo Kolleginnen und Kollegen,

ich habe heute um 9:00 die Kenntnisprüfung abgelegt und Got sei dank bestanden. Mein Fall war
pAVK.
72 jährige Pat. klagt seit ein paar Tage Belastung abhängigeschmerzen im Bereih der Wade li. nach
bestimmten Abstand (150m) Mit Kribbeln und Taubheitsgefühl, kein Ausstrahlung, kein Reise
Anamnese, kein Trauma, kein Zickenbiss, kein Atemnot, Vorerkrankungen: DM und HTN

keine Allergien.

Der Vater und Bruder an Schlaganfal gestorben.

Ex Rauchern, alkohol ab und zu.

KU nur die Beine und Puls gemacht

Runde 1: Pt vorstellung wie immer , kein Besonderheiten, ursache , Klassifikation, behandlung ganz
oberflächlich.

Runde 2: Schilddrüse, hyperthyroidism , karzinom, untersuchung, Operation.

Wann soll der mann die Schilddrüse im Rahmen einer hyperthyroidism entfernen trotz euthyroid
Stoffwechsellage: wenn der Pat soll ein Chemo kriegen weil die Thyreostatika zur panzytopenie
führen.

Im OP das N. Reccurenz signal ist Verlust was machen Sie? Soll die OP unterbrochen werden und
der Pat zur HNO kontrollen. Gehen um das Nervus zu beurteilen.

Was passiert wenn das N. Reccurenz verletzt ? einzeitig und bds? dan hat mich über die
Gallengänge gefragt und ich habe die Hepatische und extrahepatische Gänge gemahlen Äaste von
Truncud Celiacus.

Runde 3: Krankenversicherung, BG, GKV und PKV, 5A, dann kürz über DRG undKrankenhäuser
Finanzierung vom dem Land.

insgesamt 90% die gleiche Frage , die Kommission sehr sehr freundlich und helfen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 13.01.2021 in ÄKN:

Hallo an alle, ich würde jetz gerne meine Erfahrung in der KP mitteilen.

Mein Fall war Pneumonie. Der Pat hat fast alles selber erzählt, war sehr kooperativ und hat über
typische Beschwerden geklagt wie luftnot fieber und schmerzen mit Ausstrahlun im Epigastrum.

Ich habe den Aufnahmebogen bei der Anamnese benutzt um nichts zu vergessen. Der Prüfer hat
nicht gesagt. Bei der Untersuchung hat er meistens zugeguckt un hat gefragt was haben sie
Vergesse. Ich hate die Atemfrequenz vergessen. Dann Herz lungen abdomen und nierenlager geprüft
und hat gesagt ich solle den groben Kraft bei der Beine untersuchen. War ok.

1.Runde hat nach der Vorstellung über V.D gefragt, erreger, weiteres Vorgehen, kurze oberflächliche
Fragen über MRSA MRGN und VRE. Alles war meine Meinung nach sehr oberflächlich da wir die 9
Fälle schon kennen.

2.Der Zwete Prüfer (Vorsitzender) hat über Covid-Impfung gefragt. Was ist besonders: mRNA und wie
wirkt( hatte zufällig gestern im Youtube eine Video gesehen) also werde Spike Proteine in der Zelle
produziert. Eine Pat kommt mit Beinschwellung nachdem sie Gestürzt sei und eine kleine Hämatom
gehabt habe. Was machen Sie? Ich habe erklärt erst denke ich an eine Thrombose oder
Kompartmentsyndrom. Dann vorgehen mit Anamnese KU Meier payer Homann zeichen, Ultrachal
und Behandlung. Hier hat noaks gereicht mit 2 Namen rivaroxaban ode Apixaban also keine
Dosierung. Warum kein Marcumar allein weil es lange braucht zu wirken und wir müssen eine
Lungenembolie befürchten und die PAt schützen.

3.Hier war es für mich komplizierter. HAbe einen Rö Becken bekommen. War femurhalsfraktur aber
ich habe Beckenringfraktur(das bild war nicht klar und ich habe auch später die Fraktur im Femur
nicht gesehen) Dann Klasifikation von femurhalsfrakturen habe Pawel und Garden gesagt. Er fragte
was ist die Grundlage von Garden? War irgenwas mit Durchblutung. Dan hat über Durchblutung von
Femurkopf gefragt. Wuste ich nicht. Dann über PAVk klasifikation, habe ich nach Fontaine gesagt
und erklärt alle 4 Stadien unterschier Rechtlinie und Leitlinie mit beispile. Verbrennung, 9-Regel,
Parkland Formel,

Jetz meine Meinung. Erstmal vielen Dank an Sipan und Shadi für die hilfreiche Gruppe.

Ich habe von Amboss, 50 Fälle Chirurgie und 150 Fälle innere und Grammar 2 Mal durchgelessen.

Ich habe 4 Wochen Urlaub gehabt, habe früher nicht gelernt und habe mein Termin vor 6 Wochen
bekommen. Ich fand die Prüfung sehr einfach, und hatte das gefühl die Prüfer wollen nicht dass wir
durchfallen. (Das ist natürlich subjektib und häng hochstwahrscheinlich vom Prüfer ab) Die fragen
waren oberflächlich aber machmal schwer zu verstehen was der Prüfer meint. Hier helfen die
Protokollen allgemein.

Ich Arbeite in der Psychiatrie und das ist mein Erste Job nach dem Studium. Also fast Null Erfahrung.

Ich war sehr gestresst und habe auch nicht effizient gelernt(Konzentration fehlte) Was am besten
geholfen hat ist MEDITORIUM. Die beste 5 Euro die ich je abgegeben habe. Einfach mit kophören
spazieren gegangen und gleichzeitig gelern. Hat viel beim Stress geholfen. Ich würde es emfehlen.
Sina fast alle wichtige Themen einfach erklärt.

Neue Erfahrung von einer Koegin am Donnerstag 14.01.2021 in ÄKN:

Hallo, 14.01.2021, Niedersachsen Ärztekammer, bestanden.

ein 68 jähriger man stellte sich wegen seit 2 Tagen progredienter, starker linksseitiger füßschmerzen
mit ausstrahlung in der linken Wade. die schmerzen tretten nach 200m auf und werden durch pause
und stehen bleiben vermindert. begleitet von kribbeln, taubheits- und kältegefühl. sei Raucher, 40 pJ,
leidet an aHTN und DM und nimmt Bisoprolol, Hygroton, Ramipril und Metformin.in der KU waren
a.dorsalis pedis, und tibialis posterior nicht tastbar. ratschow lagerungsprobe war pathologisch.
füßheberschwäche des linken Füßes, deswegen musste ich passive bewegungen in sprunggelenk
führen.

BP:120/80, Herz und Lunge ohne pathologische befunde. Adipös.

rund1: patientenvorstellung, verdachtsdiagnose, alle typische Frage in PAVK und wie andere DD
ausgeschlossen werden können. einige Fragen über AAVK, claudicatio spinalis, warum habe ich
passive bewegungen im sprunggelenk geführt habe und was war die Befunde bei
Ratschowlagerungsprobe?,Ursache einer fußheberschwäche, wie schätze ich die
Blutdrückeinstellung bei meinem Pten? Leitlinien, rechtlinien, beispiele

rund 2: microhämaturie? dd für eine Frau mit microhämaturie? urothelkarzinom, (harnblasentumor


und urethroskopie)

rund3: pt mit plötzlicher Dyspnoe --> LAE, welches therapeutisches Verfahren? was bei einer
lebensgefährlicher massiver LAE? RF? welche AK? wie viel tage?

rund4: Röntgen der linken Hand im ap und seitlichen strahlengang, grünholzfraktur, was besonderes
bei Grünholzfraktur? welches therapeutisches Vorgehen? wie viel woche ruhigsstellung?

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 13.01.2021 in ÄKN:

Am 13.01.1993 um 9 Uhr 3/3 bestanden

Mein Fall war Divertikulitus , pAVK , Pneumonie

Anamnese

Aktuelle Beschwerden Divertikulitus weitere Beschwerden Hämorrhoiden Stadium II (mit Fragen bei
der Anamnese kannst die Stadium von Hämorrhoiden wissen und zeigen der Prüfer dass du weißt)
KU: Er hat nix gesagt nur geguckt.

Am Ende hat er gesagt gut du hast überprüft die DD klinisch aber du hast etwas vergessen? Ha was

Du hast DRU vergessen (er lacht)

Reflexe habe ich nur wenig untersucht kommt oder kommt nicht. Er guckt nicht.

Hauptsache dass du die DD überprüft

Appendizitis pyelonephritis.

Über kolonkarzinom kannst du sie fragen über vorherige Verstellung oder Koloskopie.

Dann gehst im Wartezimmer und schreibst du was du untersucht hast.

Danach

ERSTE RUNDE:

Vorstellung der Fall

Was machen Sie Diagnostisch

BB: CRP Leukozyten

Abdomensonographie (ich habe selber erzählt was wir sehen in sono) das ist gut für dich wenn du
erzählt über etwas du weißt. Zeit und überzeugt die Prüfer.

DD: blah blah und bei Frauen so und so

Weil ich wie ein Hund gelernt habe, habe ich über die Mechanismus erzählt ( ich selber er hat nicht
danach gefragt)

Warum musst du der Patient wenn sie kein OP durchführen will? Das führ zu Ileus auf Grund eine
bildende Stenose

Warum passiert stenose bei chronische Divertikulitus? Wegen Narbe Gewebe

Therapie

Nur die konservativ Behandlung mit 3 Name von AB (keine Fragen über OP oder Klassifikation)

(ABER ERSTE RUNDE MUSST DU ALLES WISSEN, TROTZDEM DASS SIE NICHT MIR
GEFRAGT)

zweite Runde:

GehirnBlutung

Welche mehr gefährlich

Epi oder Subdoral? Epi weil arterielle Blutung

ANV welche Werte bei Blut zu untersuchen wichtig ist ?

Habe ich die nierenwerte gesagt er wollte Elektrolyten hören. Wann Dialyse?

3. RUNDE

Du gehst nach Hause nach dem Dienst und bei Busstelle alte Mann gestürzt was machen Sie?
Öberflechlich dass du guckst ob er reagiert beim Sprechen dann beim Schmerzen wenn nein prüfe ob
er hat atmet oder nicht dann klicke ich auf Rettungsdienst Knopf oder 112 frage nach hilfe wenn
möglich

Und CPR bis Rettungsdienst kommt


30:2

Hier neu Frage

Du bist alleine und jemand hat keine Erfahrung mit CPR

Was machst du? Ich habe gesagt lasse ich ihn Beatmen oder mach ich selber Kompression und
Beatmung

Er hat gesagt. machst du Kompression ohne Beatmung. Kompression ist wichtiger.

Dann über Herzinsuffizienz Medikamente

Ich habe erzählt was wir geben bei jede Stadium er wollte nur Name.

Dann war der Prüfung vorbei

..........

Jetzt die wichtige Sachen

Sie gehen tief wenn sie sehen dass du weißt. Das ist gut.

Wenn jemand gibt falsche Antwort sie fragen nach was er gesagt hat ( sie helfen also sprech einfach)

$90% von der Protokolle wenn du es liest denkst dass er die Fragen wie eine Facharzt geantwortet
hat und dass er alles geantwortet hat, aber das stimmt nicht$

Du merkt das wenn du die Prüfung ablegst

HAUPTTHEMA

GAMMAR UND AMBOSS TIEF

GAMMER DANN GAMMAR DANN GAMMAR und Amboss zu sehen die Bilder und zu verstehen
auch ONKEL Google

DANN LETZTE PROTOKOLLEN VON LETZTE WOCHEN.( nicht von 2018)

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 13.01.2021 in ÄKN:

Heute habe Ich die Prüfung um 9 Uhr abgelegt und Gott sei dank bestanden,

Mein Fall war Akute Cholezystitis,

Andere Fälle Pneumonie und Migräne

65 jährige Patientin,

Anamnese rechtsseitige Oberbauchschmerzen seit 2 Tage und nach dem Essen deutlich
verschlechtert mit Übelkeit und Erbrechen und Fieber bis 38,4 Stuhlgang heller geworden Miktion
unauffällig. VE Arterielle Hypertonie und Hypothyreose Medikation Ramipril und L Tyroxin Keine
Allergien Z.n. Appendektomie und Thyreoidektomie.

Körperliche Untersuchung typisch Ds re. Oberbauch mit Ausstrahlung Nach Rückenbereich und
Klopfschmerzen re. Nierenlager Positive Murphy Zeichen keine weitere Auffälligkeiten, Cor und
Pulmo Untersuchung und Neurologisch Und Reflexe oberflächlich.

1. Runde Pat. Vorstellung was ist Ihre VD Akute Cholezystitis was würden Sie zunächst machen
Blutanehmen welche Parameter und so weiter bis zur weitern Diagnostik Abdomen Ultraschall was
könnte Mann da sehen Gallenblasensteine und Gallenblasenwandverdickung ggf. DHC Erweiterung
und Gallenblasenhydrops wan ist DHC erweitert und was machen Sie zunächst Wenn Steine Im
Ductus Choleduchus stehen was macht man da ERCP und Aufklärung danach Lap Cholezystektomie
und Antibiotika Therapie wie lange bleibet die Patienten nach der OP stationär und Was darf Sie
essen und trinken welche Kontrolle bevor Entlassung welche Komplekationen und wann muss Mann
Notfallmäßig operieren.

2. Runde EKG mit VHF und AV Block 1. Grad neu diagnostiziert wie gehen Sie weiter Pat.
Aufnehmen und LZ EKG ja wie behandeln hat direkt nach Antikoagulation gefragt dann Frage über
Marcumar und DOAK und Ihre Funktion Extrensic und Intrensic Gerinnung geklärt.

3. Rund diese Pat mit Vhf ist entlassen und später ist zuhause gestürzt und jetzt kommt mit seiner
Frau Sie sagt das er sieht komisch aus etwas stimmt nicht was machen Sie Anamnese ausfürlich und
Fragen nach Bewusstlosigkeit oder ob er gestolpert dann gefallen er meinte er kann nicht erinnern ab
er war nicht bewusstlos VZ abmessen und RR bei 220/100 mmhg Ich habe gesagt das ist RR-
Entgleisung Ich werde mit Nitroglyzerin Spray beginnen er sagt das ist nicht unsere Problem dann
habe Ich nochmal nach neurologisch status uns Sumptomatik gefragt er war zufrieden und sagte Pat
veränderte Vigilanz Ich habe gesagt das kann entweder TIA oder Schlaganfall sein er meinte wir
bleiben bei Schlaganfall TIA ist heutzutage nicht mehr benutzt und wird langsam aus Medizin
verschwinden was machen Sie zunächst CCT dann hat er CCT Bild gezeigt sieht nach Ischämie aus
Ich habe gesagt Ischäme nach Hirninfarkt wo kann das Infarkt sein Arteria Cerebri media korrekt.

Was sind Therapiemöglichkeiten, wenn das akut ist lysetherapie und Thrombektomie je nach
Zeitfenster er sagte wie sieht das im CCT Bild aus Ich habe gesagt das ist hypodense Areal
parietotemporal nicht irreversible schaden also nur überwachen und symptomatische Therapie dann
wollte er weiter tiefer frage Ich habe gesagt zu diesem Punkt würde Ich dem Patienten neurologisch
vorstellen um weitere Behandlung zu klären er war zufrieden.

Ich habe 1 jahr Innere Medizin und jetzt seit 1 Jahr Allgemein und Unfallchirurgie gearbeitet,

Seit 4 Wochen Vorbereitung aus Gammarprotokollen Amboss und doccheck.

Fast alle Fragen aus der Protokollen ruhig zeit nehmen vor der Prüfung und gut vorbereiten wenn Sie
sehen das Sie nicht richtig antworten dann entweder fragen zu hilfen oder Thema wechseln ein
Kollege hat nicht bestanden konnte ca 70% der Fargen nicht beantworten und zweite Kollegin war
etwas unsicher hat 4. Runde bekommen dann ist Sie bestanden.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 18.01.2021 in ÄKN:

Ich habe die Kenntnisprüfung am 18.01.2021 abgelegt und wirklich Gott sei Dank bestanden.

Die Fälle waren pAVK, Cholezystitis und Pneumonie(mein).

Präexam: gemeinsame einfache Vorstellung, Patienten und Prüfer. Der Leitende hat deutlich gesagt
das wir keine Kopf Untersuchung machen sollten, Hände desinfizieren und Handschuhe tragen
sollten. Stethoscope desinfizieren. Dann zu den untersuchungs Räumen.

*Runde 1*

71 J Patientin mit Husten seit 2 Tagen, Fieber 38,Dyspnoe mit Ausstrahlung in den Oberbauch,
gelblichen Auswurf und Schüttelfrost.

Pat sagt sie hätte Bronchitis aber dies Mal ist sehr schlimm..sie nimmt dafür ACC und Bronchium
Tropfen.

aHTN mit Ramipril( ACE Hemmer), Z.n Appendektomie, Know OP. Keine Gewichtsabnahme, keine
Allergien, negative Covid Anamnese, keine Haustiere, nicht Raucher. Mutter an Mamma Ca
Verstorben.

(Der Anamnesebogen hatte ganz viele Fragen, wenn Mann was vergisst kam man einfach
durchchecken.)

KU: Blutdruck bds, Puls, Atem Frequenz, Lungen alles abgechekt. ( Das sind gesunden Menschen
also nicht gleich sagen das du feuchte Rasselgeräusche gehört hast , das kommt dann als Frage).
Abdomen, Arterien, Grobe Kraft und Sensitivität.
Dann 15-20 Minuten zum dokumentieren. (Stichwörter aber alles muss lesbar sein, sie nehmen sie
Papieren am Ende mit).

Dann zurück in den gemeinsamen Raum.

Fragen: Diagnose verteidigen, Differential Diagnosen, CRB 65, Therapie. Nicht tief.. Dann Röntgen
Bild mit infiltrate on das deine Diagnose zustimmt. In meinen Fall wären infiltrate I'm mittleren
Lappen..also ja. Erreger. Das wars glaub ich.

*Runde 2*

Du wirst von der Nachtschwester angerufen, sie hat den Patient 94jahre, 4 Tage Post OP Tot
gefunden, gedacht mehr als eine halbe Stunde.

Natürlich oder nicht Natürlich? ( Nicht natürlich wegen post-op).

Was machen sie?

Tod feststellen.

Also sichere Todeszeichen erwähnen. Dann hat er gefragt was machen sie bevor die Untersuchung
durchführen.( Hier hab ich an Polizei gedacht oder so) Nein, sie müssen die Pat erst AUSKLEIDEN!!
Ich hab zu tief gedacht und er wollte einfache Fragen.

Dann bevor der Pat weggebracht wird was machen sie? ( Zweite Todesfestellung).

Dann Polytrauma Behandlung ( ABCDE in ATLS) in Details..

Fast und efast. Hier wollte er hören dass bei efast eine Pneumothorax festgestellt werden kann,
besser als Röntgen sogar.

Damage Kontrolle. ( Das übliche, wer kommt zuerst dran bei Polytrauma mit Milz Ruptur und SHT mit
Blutung)

*Runde 3*

Diese war meine schlimmste aber nur weil ich wirklich nicht mit EKGs auskenne .

Ich schick das bild mit. ( VHF mit Schrittmacher). Der Kardiologie hat wirklich ganz langsam gefragt
und wollte helfen, dann sollte ich zeigen wo der Schrittmacher im Herz ist. Keine weitere Fragen.

*Runde 4*

Nur der eine Kollege würde gefragt. Bild mit kompartment Syndrom mit offene Wunde, dann
Fasziotomie mit nekrosierten Muskel, Dann Röntgen mit Pneumothorax und Behandlung und ein
EKG( weiss nicht mehr was das war).

*Fragen an andere Kollegen in den Runden*

PAVK nach Fountains, Behandlung, Cholezystitis (Zeichen, Therapie, Labor), Reanimation mit Defi
Details, Knochenheilung( wie geht das vor), chirurgische Wundversorgung ( lokal Anästhesie nicht
vergessen), Direkte und inderkte Hernie, Guillen Bare Syndrom ( symptomatika Junger Mann, hatte
eine Magen Entzündung vor ein paar Tagen, kommt mit Unterschenkel schwache, sehr wichtig ist das
die kognitive Funktion völlig unverändert bleibt). Leit und Richtlinien und wo Mann sie findet. Dann
EKG mit LSB musste auch an der Tafel erklären.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 18.01.2021 in ÄKN:

Hallo an alle. Ich habe am 18.01.2021 die Kenntnisprüfung bestanden , 1/3. um 9:45 Uhr. (
Kommission- Chirurg, Neurologe, Internist)

1.Teil. Eine 62 jährige Patientin hat sich vorgestellt, da sie seit 2Tagen unter anhaltenden,
stechenden Schmerzen im Bereich des Unterschenkels links leide. Die Symptomatik sei plötzlich
beim Spazieren aufgetreten. Kein Trauma. Ihr sei aufgefallen, dass das li. Bein etwa blass sei. Die
Schmerzintensität sei gleich geblieben und die Symptomatik sei ganz neu. Außerdem hat sie Kribbeln
im ganzen Bein li. geäußert. Sonst keine Begleitsymptome. VE: Arterielle Hypertonie, DM Typ 2,
Hypercholesterinämie. Vormedis besteht aus Ramipril 5mg*/d, Metformin 500mg*3/d , Simvastatin
20mg*/d. OP: Z.n Appendektomie, Knie TEP li vor Jahren.

Ex-Raucherin, Alkohol gelegentlich.

Ich war mit dem Anamnesegespräch schnell durch , somit für die körperliche Untersuchung viel Zeit
geblieben , sodass der Neurologe tief über neurologische Untersuchung , klein bisschen über
Anatomie ( Muskeln und Sehnen) , komplett Abdomen Untersuchung gefragt hat. ( hier glaube ich so
lange wie möglich mit Pat.reden)Verdachtsdiagnose : pAVK . Da die Pat über Parästhesien geklagt
hat , noch DD musste sagen . Bandscheibenvorfall.

2 . Alles über Bandscheibenvorfall. Ich habe L4-L5 Syndrom gesagt. Wie kann man klinisch die
Syndrome unterscheiden. Was sind die Komplikationen. Was ist Allarmsymtom? Wann ist OP
Indikation. Ein Video wurde gezeigt, in dem Pat. plötzlich Ataxie gekriegt hatte. Über möglichen
Ursachen gefragt. Man muss dann seine Antwort begründen können.

3.Internist. Ein Pat. hat sich bei Ihnen in der Notaufnahme mit seit 2 Stunden aufg. retrosternalen
Brustschmerzen vorgestellt. Ihre weitere Vorgehen. ACS. Schritt für Schritt über alle Maßnahmen
erzählen. Dif.Diagnose. Kann bds RR unterschiedlich sein ? Woran denken sie dann?
Aortendissektion. EKG mit inferior-lateraler ST Hebung Infarkt.

Ein Pat. kam in ihre Praxis mit Fieber und Halsschmerzen. Woran denken Sie? Bei dieser weltweiten
Situation zuerst an Covid , sagte ich. Dann Covid Diagnostik. Pneumonie. Wan muss der
Pat.ambulant , wann stationär behandelt werden.

3.Chirurg. Ein Pat. kam , weil er Acholie und dunklen Urin hat. Ihre Taktik? Das war eine schmerzlose
Ikterus. Ich habe mögliche folg. Ursachen gesagt- Pankreaskopfkarzinom. Klatskin Tumor. Mirizi
Syndrom. Kurative-palliative Therapieansatz bei Pankras Ca. Was für OP Technik.

Dann ein Pat. kam wegen Cholezystitis und bei ihm vor kurzem koronare Stent-Anlage erfolgt .
Deswegen er nimmt ASS und Klopidogrel. Machen Sie Cholezystektomie? Nein. Der Pat muss sich
nach einem Jahr wiedervorstellen, davor medikamentös, Diät.

-------------------------

Liebe Kollege und Kolleginnen, ich habe heute die Kenntnisprüfung in Hannover abgelegt und
bestanden. Bei der Anamnese war der Patient sehr nett und hat seine Beschwerden klar geschildert.
Der Prüfer hat bei der Untersuchung nicht kommentiert.

Erste Runde: Mein Fall pavk. Fragen waren: Was haben sie bei der Untersuchung gemacht und was
konnten sie dadurch feststellen. Welche Klassifikation gibt es und welche Grad liegt beim Pt vor.
Warum haben sie bei der Untersuchung die Gefäß auskultiert( wegen Stenose) Hat der Patinet pavk
wegen der bekannten Diabetes oder weil er 50 Jahre lang geraucht hat und warum? Rauchen macht
makroangiopatische Veränderungen. Therapie der pavk bei jedem Stadium. Woran kann der Patient
sterben ( an die Komplikationen einer arteriosklerose, Myokardinfarkt und Schlaganfall). Analfisteln
Klassifikation, was ist der Auslöser. Weberfrakturen Klassifikation.

Runde 2: Eine 20 jährige Patientin kommt zu mir im Dienst und bekommt dann plötzlich Ikterus was
kann das sein ( ich habe erwähnt was ich machen würde und ich habe gesagt hämolyse, der Prüfer
sagte ja), hat dann über weiteren Ursachen einer Ikterus gefragt. Was kann makrozytäre hypochrome
Anämie verursachen ( Folsäure Vit B12 Mangel), wollte Malnutrition hören. Welche Herpesviren gibt
es ( ich könnte nur 3 benennen) Mononukleose Erreger.

Runde 3 Oberschenkelhals Fraktur, Therapie und Klassifikation oberflächlich, wichtig zu erwähnen


Ope wäre ideal in 24 Stunden durchzuführen wenn Hüftep, wenn nicht innerhalb 6 Stunden wegen
Femurkopfnekrose. Patientin hat Vorhoflimmern, nimmt Marcumar an und hat ein Quick Wert von
25%, was machen sie er soll operiert werden. PPSB geben, warum nicht vit K? Die braucht mehr Zeit
zu wirken. Sie sind im Diesnt die Schwester ruft an Patient hat ein geschwollenes Bein. Was machen
sie Untersuchung, v.a tvt welche klinische Zeichen hat diese. Falls es auch blasen über die Haut gibt.
Kompartmentsyndrom. Was machen sie? Pt in die Chirurgie verlegen soll innerhalb 4 Stunden
operiert. Chirurg hat keine Zeit, trotzdem Unbedingt verlegen. Pt kommt nach Magensonde Anlage
von der Innere bei Ihnen in der Psychiatrie und stirbt. Unnatürliches Tod , Polizei anrufen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 20.01.2021 in ÄKN

. Bemerkung an den Prüfer: sie hatten sich überhaupt nicht vorgestellt. Wir wussten, nicht mit wem
sprechen wir? aus welchem Fachgebiet kommt er? Ich vermute, dass der Kommissionsleiter neu an
der Prüfung beteiligt ist ( er hatte keine ausreichende Idee über den Prüfungsverlauf ...... !!!) . 30
Minute für die Anamnese und körperliche Untersuchung jeweils 15 Minute. 20 Minute für die
Dokumentation ( es sollte 30 Minute sein!!)

Die Fälle waren :

1. akute Divertikulitis für dd Kolon-Ca, Meläna ......... Es gibt nichts besonders bei dem
Aufnahmegespräch oder körperlicher Untersuchung. Patientenvorstellung und die Prüfungsverlauf
wie geht’s immer ganz typisch aber es wurde alles gefragt. Außer wie kann man Enterovesicalfistel
diagnostizieren.

2. Zweite Kommission ein Chirurg: seine Fragen waren offen und nicht gezielt! Man wusste nicht,
welche Antwort such er eigentlich nach. Z. B. Man hat Leistenhernie; was machen. Auf diese offene
allgemeine Frage bin ich ganz systematisch bei der Antwort angefangen z.B. Diagnose (
anamnestisch, klinisch und apparativ ...), mögliche Komplikationen, Therapie. Am Ende konnte man
nachvollziehen, dass er NUR die Therapie hören mochte. Jedoch Leistenhernie auch in Details. Was
ist processus vaginalis peritonei, wie entsteht, was für Rolle spielt er dabei. Warum die Hoden sind
extrakorporal gelegen, wo lagen die genau emberyonal? Auf welche Höhe? Was sind die Ursachen
und wie entsteht die Hernien? Meine Antwort war Pathophysiologie, Ursachen und Risikofaktoren,
aber er wollte etwas ganz anderes haben, die ich nicht wusste. Raumförderung in Leber , Typen von
Leberzysten, Hydatidenzyste ( Echinokokkose) Erreger, Infektionsweg, Zwischen- Fehlwert usw.. .
Was sind die präkanzrosen Lebertumoren? Wie lange ist das Rektum? 12-16 cm meine Antwort, er
meine diese ist Länge von 1/3 !!!, dann später hatte er richtig gesagt !!. Nur dies kann ich leider
erinnern.

3. Ursachen für Thoraxschmerz? Ursachen und Behandlung von Ösophagusruptur ( Boerhaave


Syndrom)? Mediastinits? Ein Pat. leidet über Unterschenkelschmerzen , klinisch Dünkelverfärbung,
Schwellung und Hautkrepitation Gasbrand, Erreger, Behandlung? Strahlenschutz.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 20.01.2021 in ÄKN:

Zunächst möchte ich mich bei Ihnen bedanken, dass ihr diese Gruppe gegründet haben und an die
anderen Kollegen die ihre Erfahrung mit uns mitgeteilt haben.

Ich habe die Prüfung am 20.01.2021 abgelegt und bestanden. Die Fälle waren Magenkarzinom (mein
Fall), pAVK und Divertikulitis. (3/3).

Anamnese und KU: Frau H. (71 J) stellte sich wegen seit 6 Monate bestehende Bauchschmerzen im
oberen Bauchbereich vor, die Schmerzen werden von Pat. als Druckgefühl am schlimmsten im
Magenbereich, die Schmerzen seien dauerhaft präsent und lassen sich durch Ernährung nicht
beeinflussen., dazu besteht Übelkeit und Sodbrennen. Pat. gab an, dass sie einen geminderten
Appetit habe und habe keine Lust mehr Fleisch zu essen, sie habe in den letzten Jahr 8 Kg
abgenommen, nicht gewünscht. Auf Nachfrage gab die Pat. an dass die Beschwerden in den letzten
drei Wochen sich verschlechtert haben, außerdem habe habe sie zuletzt bemerkt, dass ihr Stuhl
schwarz verfärbet sei. Sie sei jetzt besorgt, weil ihr Mutter an Brustkrebs gelitten hat und habe Angst,
dass sie auch was Bösartiges hat. An Vorerkrankungen arterielle Hypertonie mit Ramipril 5 mg
morgens eingestellt und Arthrose von Kniegelenk und Hände wegen Schmerzen an der Gelenken
habe sie mal Ibuprofen eingenommen aber nur bei Bedarf und laut Pat. nur 400 mg und nicht oft. Zu
weiteren Angaben ist zu erwähnen, dass die Pat. seit dem 17. LJ. 20 Zig pro Tag rauche (54 P/Y). KU
war bis auf Druckdolenz in den oberen Quadranten, am schlimmsten im Epigaster region.

Bei dem ersten Teil hat der Prüfer gar nichts gesagt, ich habe vergessen RR und AF zu messen ( er
hat darüber auch in den zweiten Teil nichts gesagt) habe auch nach Alkoholkonsum nicht gefragt!!
Leber Palpation und Murphy-Zeichen auf Grund der Schmerzen nicht aussagekräftig führbar, bei der
Leber habe den Kratzauskultation geführt um eine Vergrößerung der Leber Auszuschließen. Für die
NU würde ich folgende Video empfehlen K1 Allgemeine neurologische Untersuchung - YouTube

Die Schauspielerin war ganz nett und kooperativ.

Ich habe mit der Vorstellung der Pat. Angefangen, und ich muss sagen dass ich habe für die Dg.
Magenkarzinom entschieden weil ich sicherer mich gefühlt habe darüber gefragt zu werden, vielleicht
die Anamnese passt besser für eine obere GIT Blutung in Rahmen einer Gastritis! Dies habe ich als
DD erwähnt zusammen mit Cholezistitis. Ich wurde gefragt dann für welche Untersuchungen
entscheiden würde (differentialdiagnostisch auch) und was würde ich bei Labor untersuchen lassen,
unter anderem habe ich hier gesagt Amylase uns Lipase, der Prüfer fragte ob es nur Lipase
ausreichen würde um eine Pakreaskranheit Auszuschlissen, Ja. Hat dann gefragt wo wird noch
Amylase produziert, Paraotis, sollte dann an welche Erkrankungen von Parotis Amylase erhöht sein
kann, hier wurde auch wegen Impfungen kurz gefragt, weil ich kam nicht direkt zu Mumps als Erreger.
Für die Therapie von Magenkarzinom blieb dann nicht mehr Zeit übrig.

Ich habe Fragen über eine Pat. Dies sich runter die Treppe gestürzt hat, hier cABCDE hat über
reinfolge gefragt nicht tief, dann bei Untersuchung Hyposonor und AG abgeschwächt, was kann sein.
Pneumothorax, dann über Pneumothorax nicht detailliert. Pat. Kommt aus Chirurgie zurück, es
wurden Blutkonserven mitgegeben, von Chirurg wurde empfohlen dies zu geben falls Pat. Die
braucht, Indikation für Transfusion, und Bedside Test vor jede Transfusiongabe auch falls jemand
anderes es schon gemacht hat, sollte man immer wieder machen. Dann über Unterschied zwischen
Leitlinien und Rechtlinien.

Da habe ich Fragen von dem Chirurg bekommen, hat über Magen und Ösephagus Anatomie gefragt,
dann über Pathophysiologie Barrett's Ösophagus. Dann kam er zurück zu mein Fall
(Magenkarzinom), es wurde eine kleine Metastase im Leber gefunden was sollte man tun,
neoadjuvante Therapie dann resektion. Hier habe ich meiner Meinung nach 50 % Falsch geantowrtet.

Ich arbeite in die Psychiatrie und ich denke, dass spielt auch in die Prüfung eine Rolle, ich denke der
Kollege der gleichzeitig in die Prüfung war und tätig in Innere war hat schwierige Fragen bekommen,
weiß nicht ob dies einfach Zufall war. Die Atmosphäre war ganz gut, bis auf dem Chirurg der ein
bisschen streng und zickig war, war alles gut. Ich habe mich für die Prüfung drei Wochen Intensiv mit
der Protokolle vorbereitet, die Fälle habe ich auch mit Amboss und MEX Innere Medizin und
Chirurgie.

Der Chirurg hat dann gesagt dass ich für die Prüfung sehr sportlich mich angezogen habe er würde
empfehlen seriös sich anzuziehen, dies hätte nicht in die Ergebnis beeinflusst, aber laut ihm es gebe
Prüfer die wahrscheinlich auch unbewusst sich influenzieren lassen!!

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 21.01.2021 in ÄKN:

Gestern 21.01.2021 haben wir alhamdullilah die Prüfung abgelegt und bestanden ( 3/3)

Erste Runde ( Neurolog)

Mein Fall war Kopfschmerzen ( Migräne ? )

Die Patientin 67 stellte sich wegen seit 4 Tagen bestehenden linkseitigen Augen und Kopfschmerzen
vor. Die Schmerzen seien von, Lichtempfindlichkeit, Taubheitsgefühl in den Händen und Nausea
begleitet. Auf Schmerz Scala mit 6 angegeben.

Die Fragen nach Fieber, Emesis, Parese, Trauma, Sehstörungen, Synkope, Autonome Symptome
wie Schwitzen, Palpitatipnen und Tränenfluss wurden verneint.
Seit 4 Monaten habe sie rezidivierende ähnliche Symptome gehabt.

Ich hatte den Verdacht auf Migräne und DD Glaukom, Cluster Kopfschmerzen und Arteritis
Temporalis unter anderen erwähnt.

Der Prüfer meinte dass wegen Dauer ( 4 Tagen) und Alter (67) wäre Migräne unwahrscheinlich.

Die Fragen jetzt :

Migräne : welche Alter ? Wenn die Symptome 4 Tage dauern wie nennt man dass ( Status
migraneous) und was gibt mann dafür ( Corticosteroiden i.v), vorgehen: Labor mit CRP und BSG -
z.A. von Arteritis Temporalus- cCT wegen Alter und weil die Patientin keine Bildgebubg vorher hatte (
er MRT besser, ich denke um die Sinus Venous Thrombose auch auszuschließen) . Migräne
Behandlung

Jetzt die DD

Arteritis Temporalis : Symptome ( ... Sehstörung Amarusis Fugax : Warum ? Beteiligung von A.
Carotis interna Gebiet und Discus Opticus, Er: noch retinal arterien, Claudicatio Masticatoris , Warum
? Mastication Muskel Ischämie, wie sieht mann dass: Schmerzen beim kauen) , Diagnostik , muss
mann unbedingt Probe entnehmen ( nicht unbedingt), was noch ? Duplex? Was sehen Wir? Halo
Zeichen. Behandlung: Corticosteroide . Was noch( wuste nicht, Antwort ( IL-6 Hemmer um die
Dosierung von Corticosteroide zu reduzieren , benutzt man jedoch nicht oft weil es teuer ist). Wie
kontrielt mann den Verlauf unter Corticosteroiden ? CRP

DD Meningitis : Zeichen ? Erreger? Therapie ? Worauf müssen wir achten ( Schnelle Antibiotika
Gabe nach Blut Kulturen) und die Rheinfolge von Behandlung ( Erreger Diagnostik, Glucokorticoide,
Antibiotika, bei erhöhten IC Blutdruck Zeichen erstmal CT kopf dann LP) .

Bei solcher Frau in diesem Alter 67 und Kopfschmerzen woran sollen wir noch denken?

Ich: Intrakranielle Blutungen ( vor allem bei Trauma unter Antikoagulanten), Hirntumoren und
Metastasen. Richtig

Eine alte Dame ist mit ICB gekommen und INR Entgleisung von 4,5 was machen Sie ? PPSB und
Vitamin K . ER: Dosierung von PPSB ?( wusste nicht Er: so hoch wie es geht 15 / KG denke ich
hat er gesagt dann). Vitamin K hilft nicht in der akuten Situation , aber spater.

Behandlung : je nach dem wie groß ist die Blutung, entweder Konservativ ( Überwachung und RR
Kontrolle) oder Neurochirurgisch. ( Er wollte RR Einstellung hören , wie hoch soll das sein: max. 140
mmHg. ).

Zweite Runde ( Kardiolog)

Eine junge Dame ( 30) zu Ihnen in die Praxis gekommen mit RR von 180/ 110 , Schwindel und
Kopfschmerzen

was machen Sie

Ich Anamnese ( ist HTN schon bekannt? , Vordiagnose?, Medikamente , Drogen Abusus ? )

Dann Körperliche Untersuchung v.a. Herz und Puls Status ... ggf Akut Situation Behandlung ( Z.b
Nitrospray ) Dann Kontrolle in mehrere Sitzungen ( 3 Tage ) oder langzeit RR Messung. Ich habe
dann gesagt es handelt sich hier wahrscheinlich , wegen Alter 30, um sekundäre Hypertonie. Er : was
ist primär, was ist sekundär. Ursachen von Sekundär ( ich habe Nierenarterien Stenose, Conns,
Pheochromozytom, Cushing erwähnt ) Fragen

Was ist Conns ? hyperaldosteronämie, was ist besonderes dabei im Labor ? Ich Hypokaliämie . Er :
warum ? Ich weil Aldosteron wirkt an die Nieren sodass Na ist resorbiert und K setzerniert . Er: Richtig

Wie diagnostiziert mann Pheochromozytom, eine Diagnostik die Auch in der Praxis gemacht werden
kann ? Ich 24 Stunden Sammel Urin auf Metanephrin und Normetanephrin. Er: richtig ?
Nierenarterien Stenose : die Mechanismus : ich : am ehesten bei Jungen Menchen Fibromusküläre
Stenose . Gut

Er : Und sollen wir noch die RR beidseits messen ? Ich ja natürlich ( habe ich vergessen am Anfang
zu sagen ) um die Aortenisthmus Stenose auszuschließen. Er: was ist Aorten Isthmus Stenose ?

Was von Süsigkeiten kann erhöhte RR Werte verursachen ? ( Liquorice )

Dann : Was wissen Sie über Alkohol? Wie viel darf man trinken pro Tag ( 25 gm für Man ) Welche
Organen können von Alkohol betroffen werden ?

Ich: Gehirn, Leber und periphere Nerven

Was macht er genau

Gehirn ( Wernicke Enzephalopathie ) und dann Korsakof Syndrom wegen Thiamin B1 Mangel

Leber ( Steatohepatitis dann Zirrhose)

Was noch kann Polyneuropathie verursachen? D.M. wollte er hören

Richtig. Keine weitere Fragen

Dritte Runde ( Chirurg )

Definition von Nosokomiale Infektion. Die Meiste Infektionen ( Wund, HWI, Pneumonie) ? Umgehen
mit MRSA . Mann hat MRSA und braucht OP was machen Sie? ( ich : Disinfizieren Versuch wenn
nicht klappt Op am Ende des Tages ? Er; wir müssen es versuchen die OP soweit es geht ambulant
zu machen Z.b. bei Hernie). O.k.

Wund Infektion , wie gehen Sie vor ? ( ihm wichtig was der Abstrich ) und wenn die Antibiotika nicht
wirkt ( Umstellung je nach Resistogram.

Dann Schilddrüsen

Was ist Kaltknoten ? Wie diagnostiziert man das ? Ich Szintigraphie . Er : Vorher ? Ich sonographie.
Was sieht mann in Sono ( er wollte Kalcification hören ) dann wie geht mann vor muss Mann
unbedingt behandeln? Ich: nicht direkt, kann gutartig sein. Richtig wie viel Deutschen haben SD
Knoten ( ich: schwierige Frage, nicht selten . 20? 40 ? Er 30 % Glück gehabt ) was machen Sie
dann? FNA . Er: Befund : Z B. Follikulär Karzinom . Behandlung : Totale Thyroidektomie mit
Lymphadenoktomie und danach Bestrahlung ) und wenn das Papilär und 1cm Gross ? Ich : auch Op
wegen frühzeitige LK Metastase. Dann komische Fragen

Wer hat die Op von Thyroidektomie erfunden ? ( Wusste nicht natürlich )

Und was von Komplikation gab es damals ? ( Hinweis : die haben keine SD Hormone nach OP
substituierten was würde passieren? Ich: Hypothyreose, Myxödemkoma. Richtig ! Die Patientimen
starben deswegen haben sie das auf subtotale Thyroidektomie umgestellt aber Heutzutage haben wir
glücklicherweise Levothyroxin und können wir deswegen Total Thyroidektomie durchführen )

Dann über Radioaktivebehandlung , was gibt der Radiolog von Medikamente vorher ( neue Name ,
könnte nicht merken ) Muss mann das ambulant oder stationär machen ( in Deutschland ambulant )
Wie wirkt radioaktive Iodine Therapid ( sammelt sich in Thyroidzellen dann werden die Zellen
vernichtet) Er : Richtig. Danke schon!

ich berichte von meiner Prüfung am 21.01.2021 um 9 Uhr:

3/3 bestanden. Mein Fall war pavK, die andere Fälle waren Pyelonephritis und Pneumonie.

Zusammenfassend hatte ich Fragen über die folgende Themen: pavK, ak. art. Verschluss, Tourniquet
Sx, orale Antikoagulatien, Impfungen generell, Tetanus Impfung, Diabetes Mellitus Typ 1 mit
Physiopathologie, akute und Langzeittherapie der DM, Mutterschutzgesetz, normales EKG, Zoonose
(Borrelien und Malaria), VHF, Herzinsuffizienz und TVT.
Die Prüfern waren sehr nett. Ich schreibe die Fragen die gestellt wurden, aber ich muss ganz klar
sagen: ich konnte viele von denen nicht komplett (oder manche überhaupt nicht) beantworten. Wenn
ich etwas nicht gewüsst habe, hat der Prüfer andere einfachere Fragen gestellt, die mir zu der
Antwort gebracht haben. Man muss nicht alles beantworten konnen.

Anamnese und KU: die Patientin war nett und kooperativ. Frau Metzner, 50J, sie hatte
Beinschmerzen links (Unterschenkel), vor 2 Tagen beim Spazieren plötzlich aufgetreten. Ihr Bein war
kalt, blass, und sie hatte Parästhesien im Unterschenkel. Die Schmerzen waren dauerhaft, auch in
Ruhe. Vegetative Anamnese: sie hat alles verneint. VE: DM Typ 1 (Insulinpumpe), Arterielle
Hypertonie (Ramipril) und Hypothyreose (Levothyroxin). Bei der KU sollte man der Mund nicht
untersuchen. Alles anderes habe ich so gut wie möglich untersucht (inklusiv Ratschow
Lagerungsprobe, Pulse überall). ABI habe ich versucht aber die Manschette war zu klein für das Bein.
Der Prüfer hat mir die Auffälligkeiten bei der KU gesagt (keine Pulse ab die Leiste links, linkes Bein
kalt und blass, sonst war alles unauffällig). Ich habe gesagt ich wäre dann fertig, aber ich hatte noch
Zeit... Er hat dann gesagt ich habe etwas vergessen: Nieren KS. Ich habe es untersucht. Dann sollte
ich die Patientin erklären was sie hatte und was würde ich als nächstes machen.

1. Runde: Patientin Vorstellung, alle die typische Fragen über paVK, Diagnose, ABI, warum könnte
ABI >1,3 sein? (DM-Mediasklerose), Klassifikation, Therapie... (neu für mich war die Frage wegen
Diagnose was kann man außer Sono und DSA bei Pat. mit Niereninsuffizienz tun? CO2
Angiographie; und wegen Therapiemöglichkeiten (Chirurgisch) außer Thrombektomie und Bypass
was gibt es für Arteriosklerose?). Bei KM Gabe was muss man merken? Nieren und SD. Und
warum?; Dann Fragen über akuten peripheren arteriellen Verschluss, Therapie und Komplikationen,
Tourniquet Sx und Kompartment Sx, was kann man als Prophylaxe tun? Fasciotomie. Dann
Antikoagulatien, welche gibt es, Wirkungsmechanismus, Vorteile und Nachteile, NW, Indikationen.
Dann welche Impfungen kenne ich allgemein, gibt es eine die aktiv und passiv ist? Z.B. Tetanus. Er
sagte: Ich schneide mich jetzt mit einem Messer die Hand und habe mich zuletzt vor 15 Jahren
geimpft, was bekomme ich als Tetanus Prophylaxe?

2. Runde: Der Prüfer hatte früher die Kollegin über Mutterschutzgesetz gefragt und sie wusste es
nicht, dann hat er bei mir versucht und ich wusste es auch nicht . Von wann bis wann? Darf sie
früher zurück zur Arbeit kommen? Nein. Darf sie Dienste während der Schwangerschaft machen?
Nein.

Dann: kommt ein 13-jähriges Mädchen mit schlechtem AZ, Gewichtsabnahme und Polydypsie. VD?
DM Typ 1. Was passiert bei dieser Erkrankung? Und bei DM Typ 2? Wie würden sie bei ihr
vorgehen? Blutabnahme: Glucose ist 600mg/dl. Was machen sie? Wie schnell konnen sie die
Glucose senken? Was müssen sie noch überprüfen? Was passiert mit Kalium im Herzen? Was
machen sie im Verlauf bei der Patientin? Welches Insulin usw. Dann Komplikationen bei DM. Wo
kann man die Arterien sehe? Auge.

Dann wollte er über die Physiopathologie der Mikroangiopathie bei DM hören, ich habe gesagt ich
wusste es nicht, deswegen hat er mich gefragt: Wie kommen die Erythrozythen durch die Kapiläre,
wenn sie größer als die Kapiläre sind? Was ist den normalen PH-Wert? Und was passiert in DM?
Azidose. Und was passiert zu den Erythrozythen bei Azidose? Sie verlieren die Elastizität/Flexibilität
und sie kommen nicht mehr durch die Kapiläre. Und dann? Die Kapiläre sind geschädigt -->
Mikroangiopathie. (Das meine ich wenn ich sage die Prüfern helfen uns die Antwort zu erreichen).

Dann wie heißen die Erkrankungen die von Tiere zu Menschen übertragen werden? Welche Zoonose
kennen sie? Was ist die häufiste Zoonose weltweit? Was ist Malaria? Welche Mücke? Welche
Plasmodien kennen sie? Dann Borreliose die Stadien und Therapie, was ist die häufigste Lokalisation
für die Arthritis in Stadium 2? Rechtes Knie. Dann hat er mir ein EKG gegeben und meinte ob der Pat.
operiert werden könnte? Ich habe das EKG so gut wie möglich beschrieben. Er meinte ich sollte keine
Mikrodiagnose machen und einfach sagen Ja oder Nein... Ich habe nichts besonderes gesehen aber
wegen Angst etwas zu verpassen habe ich Nein gesagt... Es war aber ein normales EKG...

3. Runde: alles über VHF... Definition, die Erregungsleitungssystem des Herzens, welche Art von
VHF gibt es? Welche Art hätte jemand mit einem gesunden Herz? Tachykard. Warum? Und warum
manche haben Bradykardes VHF? Komplikationen VHF? Therapie: Antikoagulation,
Frequenzkontrolle womit? Und was bedeutet Rhythmuskontrolle? Wie machen sie das? Was muss
man früher machen? Der Patient lehnt eine TEE ab, was machen sie um zu sichern das es keine
Thromben gibt? Antikoagulation weiter. Wie lange?; dann Herzinsuffizienz Physiopathologie,
Symptome, warum die Symptome? Welche 2 Hormonsysteme sind aktiviert? RAAS und Sympathikus
(erklären). Therapie oberflächlich; dann kommt einen Mann mit V.a. TVT in der Notaufnahme,
machen sie eine Anamnese bezüglich Risikofaktoren, und Therapie oberflächlich.

Ich habe am 21.01.2021 die Prüfung abgelegt und bestanden. (3/3)

Der Vorsitzender war ein Neurologe, die andere zwei waren ein Chirurg und ein Kardiologe.

Die Fälle waren pAVK, Migräne und akute Cholezystitis (mein Fall).

Die Schauspielerin ist eine Typ 1 Diabetikerin, und trägt eine Insulin Pumpe, hat Adipositas und
einige Zeichen von venöse Insuffizienz an beiden Beinen. Sie hat über die typische Symptome
berichtet, und hatte als Vorerkrankungen Hypothyreose, a.Hypertonie, DM1 und Z.n
Mammakarzinom. Ihr müsst euch überhaupt keine Gedanken über die Anamnese machen, sie
erzählen alles deutlich. Bei der KU könnte ich die Vitalparameter nicht messen, da die Stoppuhr nicht
funktioniert hat. Ich habe dem Prüfer gefragt, was ich machen sollte, und es war ihm total egal. Ich
habe alles außer den Mund (wegen Corona) untersucht.

Runde 1: einfache, oberflächliche Fragen über Cholezystitis. Labor, Befund in Abdomen


Sonographie, ob ich die Pat aufnehmen würde, und was ich für den Plan verschreiben würde
(Metronidazol, Butylscopolamin, Cefuroxim + Metronidazol). Er wollte auch hören, dass bei einer
Choledocolithiasis muss man erst eine MRCP um die Steine im Choledocus darzustellen, dann eine
ERCP, und innerhalb von 3 Tagen eine Cholezystektomie. (Ich habe gesagt innerhalb von 3-7 Tagen
oder sogar 4 Wochen, er meinte dass es verschiedene Meinungen gibt). Methode? Laparoskopie, wie
viel Prozent sind offen? Nur 10%. In einer Intensivstation ist es besonders häufig eine Akalkulose
Choleyzstitis.

2 Runde: der Neurologe hat sich auf dem Boden gelegt und hat mir gefragt, was ich mit einem
bewusstlosen Pat mit Spontaneatmung machen würde. Ich habe den Prüfer auf stabile Seitenlage
gelegt und den Esmarch Handgriff gemacht. Dann ist er wieder auf seinen Platz gegangen. Andere
Fragen waren: Vorgehen bei Pat mit Miosis und Atemstillstand (Opioid Intoxikation) -> eine Ampulle
Naloxon, Sauerstoff und Intensivstation. HWZ von Naloxon ist kürzer als die von Opioiden, so man
muss die Gabe nach 45min wiederholen. Dann hat er kurz Fragen gestellt, wie: was ist HWZ? Was ist
first Passeffekt? Welche Möglichkeiten gibt es? (hat besonders nach rektal gefragt, da die untere 2/3
nicht durch das Portal System reabsorbiert werden). Delirium, Definition? Erste und wichtigste
Neurotransmitter ist Acetylcholin, Behandlung mit Haloperidol oder Risperidon. Was ist
Schweigepflicht? Wann sind wir entbunden? Bei der Krankenkasse und einige Fälle bei der Polizei
(Fahrunfähigkeit wegen Epilepsie). Zum Hausarzt darf man auch nur Auskunft geben, wenn der Pat
es erlaubt. Was muss man bei eine Aufklärung sagen? Darf ein Pat einen Eingriff ablehnen? Darf der
Arzt ein Eingriff ablehnen? (Beide ja).

Runde 3: was ist Fieber? Physiopathologie? Ursache? Was wissen Sie über Chagas Krankheit (kurz
und sehr oberflächlich). Pat mit Aorten Stenose und Dyspnoe, der Echo war unauffällig, er wollte
extrakardiale DD von Dyspnoe hören, hat mich das BB gezeigt, sie hatte eine Eisenmangel Anämie,
dann müsste ich Ursache nennen. Die Gastroskopie war unauffällig, dann in die Koloskopie hatte sie
ein Rektalkarzinom.

Andere Fragen waren: Heimlich Manöver (der Neurologe hat wieder der Prüfling gebeten, die
Manöver bei ihm zu demonstrieren), Verbrennungen, 9- Regel, wann muss man den Pat in einem
speziellen Zentrum verlegen?, Lakritze erhöht den Blutdruck, Paracetamol Intoxikation ab 6gr,
Aktivekohle und N-Acetylcystein geben.

Der Vorsitzender hat explizit gesagt, dass wir Notfälle und Antidote gut wissen müssen.
Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 25.01.2021 in ÄKN:

Hallo, ich möchte meine Erfahrung von 25.01.2021 auch mitteilen.

Zuerst herzlichen Dank an Sipan, diese Gruppe ist sehr hilfreich.

Anamnese und KU war wie immer, der Prüfer hat mich gebetet Aortenklappe zu auskultieren und
grobe Kraft im untere Exträmiteten zu prüfen.

Dann Dokumentation, ca. 15-20 min.

Dann los geht's))))

Erste Runde, Innere:

Übliche Fragen über Pneumonie wie Erreger, Therapie, Diagnostik, AB Wirkmechanismus, welche
AB wann, resistente Erreger,

Chronisch rezidivierende Pneumonie. Dann Fragen über Covid Impfungen: Arten, wie funktioniert.

Zweite Runde mit Chirurg:

CED alles, -/+ tief, Schilddrüse Karzinom Histologische Klassifizierung + oberflächlich über Therapie,

Hirschsprung Krankheit, patophisiologie, Therapie, Embriogenese.

Dritte Runde, Neurologe

Pat mit Schwindel, DD nennen, über Meniere Krankheit, dann Kopfschmerzen: Typen, Therapie, Pat.
Nimmt IBU ein, und trotz hat Kopfschmerzen, warum, was machen wir weiter.

Depression, mit Diagnostik , dazu habe ich nicht viel erzählt, Therapie.

Dann wass machen wir wann Pat mit suizidale absichten kommt, dürfen wir ihm entlassen?

Meldepflichten Erkrankungen.

Erste Runde habe ich +/- 85-90% geantwortet

2- 75%

3 - 70-80%

Aber das subjektiv ist.

Frage an andere Kollegen:

Magen ca. Sehr tief über Diagnostik und Chemo, Magen Anatomie + Arterien,

Bild: Hesper Zoster, Erysipel

Ekg: ventrikuläre Tachykardie, SM EKG

Herzinsuffizienz, paradoxische Embolie, Reanimation, analkarzinom, viel über HPV, Causa equina ,
Connus medullaris, Rechtmedizin : Ärztekammer Aufgaben, vort- und Weiterbildung.

Liegetrauma mit Hyperkaliäme.

Die Kommission war genug nett, sie haben immer versucht zu helfen um richtige Antwort zu kriegen.

Zusammenfassung: die Prüfung ist natürlich machbar, aber Mann muss vorbereitet sein, und die
Hauptsache ist die Basisfragen zu beantworten.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Mitttwoch 27.01.2021 in ÄKN:


Mein Fall war Cholezystitis. Die typische Zeichen. Oberbauch Schmerzen, rechts.Vor 2 Tagen
gegrillte Fleisch gegessen. Begleit Symptomen Übelkeit, Erbrechen, Fieber mit Schüttelfrost. Bei
Untersuchung Murphy Zeichen. Alles andere unauffällig!

Erste Runde Patienten Vorstellung, Verdacht Diagnose und weitere Schritte. Labor,
Abdomensonographie, Behandlung. Der Prüfer hat wenig Frage gestellt, weil ich fast alles selbst
sagte.Eine Frage war die Komplikationen einer Cholezystiektomie.Warum biliäre Peritonitis.(
Verletzung der Ductus).Wie macht man di Operation ? Nur kurz. Laparoskopie. Wann Laparotomie?
Z.b vor Op in der Anamnese, möglichste Verwachsungen.Welche Parameter nutzt man um zu prüfen
ob NMH wirkt?(anti faktor X).

Zweite Runde.

Ein Kind ist gesturtzt, sein Arm tut weh. Was machen Sie? Inspektion der Arm. es könte Fraktur sein.
Sichere und unsichere Frakture Zeichen, Röntgen. Im Röntgen sehen Sie nicht. Ist eine Fraktur
ausgeschlossen? Nein! Bei Kinder sieht es man nicht immer im Röntgen. Es ging um Grünholzfraktur.

Dann wie entstehen distale Radius Frakturen? Smith und Colles.Andere Frage: 2 Fotos eines
Eryzipel am Fußrücken mit Mykose. Was ist die Ursache? Erreger Streptokokus und eine
Portinfektion. Was für Antibiotika. Penicillin.Wie wirkt? Zerstört den Zellwand der Bakterie, bakterizid.

andere Frage.Patient mit Halsschmerzen, vergröserte Mandeln mit Eiter. Wad könnte sein?
Streptokokus, mononuklesose und was noch? Fruher gab es, heute nicht mehr wegen
Impfungen.Diphterie.

Dann Ekg. Nur Blickdiagnose. War Schrittmacher. Wo ist der SM. Im Herzkammer. Warum? Es gab
keine P Welle , deswegen VHF.

Drite Runde. Ein alter Mann sehr oft zu Hause gesturzt, keine Frakturen zum Glück.Was könnte sein.
Entweder neurologisch( parkinson oder polineuropathie), oder falsche Medikation. Er nahm viele
Medikamente,der ein war Furosemid. Hypotonie und Exsikkose war die Antwort.

Dann Unterschied zwischen DM typ 1 und 2 und Medikation nur grob.

letzte Frage. Eine BGA einem Jungen Patient, der Bewustlos ist. Metabolische Azidose respiratorisch
kompensiert. Der Pat. hat kussmaul Atmung zusätzlich. Es geht um diabetische Ketoazidose. Das
war.

Die andere Fälle waren Pneumonie und Magen Ca.Andere

Frage an Kollegen. Lae mit CT Bild, Delir, Todes Zeichen, TVT wie sieht es man mit UltraSchall.
Betside Test.Corona Tests, Ekg mit VHF. Mehr erinnere ich mich nicht. Die Prüfern waren sehr
nett.Atmosphere sehr entspannt. Sie versuchten zu helfen und haben nicht viel tief gefragt.Der
Vorsitzende Chef der Herzschirurgie, die zwei andere Prüferinnen Innere in Geriartrie.

Ich denke, ich habe fast alle Fragen mehr als 90% richtig beantwortet. Es ist natürlich meine
Schätzung. Meine Quelle meistens der Temen vom Amboss. Die Protokollen zum Orientierung. Ich
habe nicht alle Temen geschaft zu lesen. Noch eine Empfehlung von mir wäre die App. Meditorium
um zu hören wenn man sich nicht mehr beim lesen konzentriren kann. Es sind viele Temen sehr gur
aufgeklärt und kurz zusammen gefasst.

Ich habe intensiv 5 Wochen gelesen. Aber das war nicht meine erste Mal. Ich habe auch letzten Jahr
für die Prüfung gelesen,Man vergisst aber was worher gelesen hat. Die Prüfung ist machbar, muss
man aber so viel wie möglich gezielt lernen und dazu noch Glück haben. Auch

wichtig ist in der Prüfung ruhig zu bleiben und logisch zu denken.Dann kommt man langsam zu den
richtigen Antwort, auch wenn nicht ab Anfang den Antwort weißt.Die meistens der Prüfer haben
Geduld und helfen dabei.Ein Tipp. Wenn ihr über eine Tema mehr weißt, erzählen sie so viel wie
möglich, bezüglich der Frage, die sie bekommen.Dann bleibt nicht viel Zeit übrig für anderen Fragen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 27.01.2021 in ÄKN:


Guten Tag..ich danke den Gruppenadmen und alle beteilegten in die Gruppe, die mir geholfen
haben..ich glauber 2/3 bestanden aber mir ist nicht sicher da ich nach dem Ergebnis den Raum
verlassen habe.

Mein Fall war: Husten+Fieber+Schüttelfrost+ Ubelkeit+ leichte thorakales Druckgefühl.

Nicht Raucher, Bluthochdruck nimmt ACE hemmer.. und der Rest ist unauffällig..

1st Runde: Pt Vorstellung, verdacht Diagnose..dann habe ich die Untersuchungen erwähnt und
kommt huer die Frage: Wann macht Blutkulturen?? mit allen Patienten oder wie??

dann er hat mir gefragt warum machen wir Perkussionen, nur zu cocken ob ein gedümpftes oder
hypersonäre Klopfschall vorhanden ist oder was noch!!?

dann er hat mir ein Röntgen gezeigt, das war am bisschen kompliziert: bilat. diffuser, schwerer
Lungeninfiltrat (fast alle Lungen Lappen)..EKG Elektroden, ZVK..und so weiter, er fragte: Wie kann
Mann wissen ob die Lungenstrahlung in Ordnung ist (keine über- oder Unterstrahlung der
Lungen)..?? Was denken Sie wo ist der Patinet jetzt und wieso??

dann über die CRB-65 und die Behandungsoptionen, wann kann Mann zwischen ambulant erwobene
Pneumonie und nosokomial Pneumnoie!?..NW von Flouroquinolone?? Wann geben wir O2 in
Pneumonie!!? Geben wir immer Flüssigkeiten oder in bestimmten Situationen?? Welche Flüssigkeiten
geben wir..? Klassifikationen von Pneumonie, was sind die atypische erreger!?

2nd Runde: Sie war eine Frau (Internistin):

Ein Mann kan zu dir in Notfalldienst, der Blut erbrochen hat, RR 90/60 , Puls: 120, Wie gehen Sie vor
??

Ich habe alles uber die Obere Gastrointestinatrakt Blutung erzielt (die Priorität ist für
Ösophagusvarizen) , was bedeutet Boerhaav Syndrome, ist die Blutung häufig mit GERD Patienten in
Deutschland ?

dann über die Behandlung: Volumensubstitution und alles erzielt, dann kamen die Fragen: warun
geben AB in Varizen?? Gibt es eine Prophylase Behandlung für Ösophagusvarizen??

dann über Leberzihrrose Ursachen..habe ich auch alles erzielt, aber sie hat mir gesagt..Ok Sie haben
alles richtig gesagt außer einem Ding!? Was sagte ich: Sie hat gesagt: in Deutschland ist DM2 eine
wichtige Ursache für LZ..!!

3rd Runde: Röntgen zeitgte sich Schultergelenk Dislokation: Was machen wir um zu differenzieren,
ob die Dislokation anterior oder posterior ist!? hier war auch am bisschen kompliziert, da die
Röntgenübersicht war transskapuläre !! und die Dislokation was antero-inferior!! ist das häufig oder
nicht, die Antwort ist ja!!

Was machen Sie jetzt, Neurovaskülare Verletztung ausschließen, wie?? pDMS Kontrolle, welche ??
N. Und A. axilläre, was machen Sie nacher, Reposition, wie !! und was machen Sie nach der
Reposition!!?

Dann ein Mann hat die Autosreifen getragen und kamm zu ihnen mit Leistenschmerzen, was ist das:
Hernie, welche Arten kennen Sie!!?

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 28.01.2021 in ÄKN:

Am 28.01. 9 Uhr. 1/3 dem Herrn Jesus sei Dank bestanden (die 2 Kollegen haben sich aus
unterschiedlichen Gründen nicht gut vorbereitet). akute Cholezystitis, akute Pyelonephritis (Mein Fall)
und Restless legs Syndrom.

Mein Fall :63 Jahre alte Dame sei seit 2 Tagen krank mit Fieber, Übelkeit. Danach habe sie
Schmerzen beim Wasserlassen entwickelt. Dazu habe sie schwankenden Blutdruck, der nicht
medikamentös behandelt musste. Keine Dauermedikation. Keine Allergien. FA: beide Elternteile
haben MI gehabt und die Mutter sei daran gestorben.
KU: die Patientin durfte die Maske nicht absetzen und man konnte den Mund
Nierenlagerklopfschmerz bds, RR:150/100. Ich habe die neurologische Untersuchung nicht zu Ende
geführt wegen der Zeit, sonst habe ich versucht vom Kopf abwärts die Patientin zu untersuchen (ich
habe übrigens die Pruferin gefragt ob man die Untersuchung der mamma und der Genitale machen
muss oder nicht, und sie sagte es ist richtig danach zu fragen weil es zur vollständigen Körperlichen
Untersuchung gehört aber ich musste die beide nicht untersuchen)

Erste Runde : VD, DD, Erreger, Diagnostik, Therapie, NW von Flourquinolone, Leitlinien und
Richtlinien mit einem Beispiel zu Richtlinien ( wusste nicht aber die Antwort war Transfusion). Was
bedeutet S3 Leitlinien und welche andere Arten von "S" gibt es (s-konsensus und s-Evidenz).

2. Runde was wissen Sie über die Genfer Konventionen (ich habe gesagt : Ich bin mir nicht sicher ob
das etwas mit dem ärztlichen Eid zu tun hat und der Prüfer hat diese Antwort als richtig gehalten).
Frage zu KV und Ärztekammer (ich kann die Frage nicht mehr formulieren). Unterschied zwischen
Gkv und pkv. Welche Arten von Schock kennen sie und pathophysiologie des septischen Schocks.
Labor bei septischem Schock (wollte zuerst one hour bundle Kriterien hören was ich nicht gesagt
habe dann hat er selbst sie erwähnt ) . Sofa score. Perikardtamponade Klinik .

3. Runde: ein i.V. Drogensüchtiger kommt mit ikterus und Bauchschmerzen woran denk

neue Erfahrung von einem Kollegen, der heute 01.02 die Prüfung in ÄKN abgelegt und bestanden

Hallo Liebe Kollegen , Heute um 9.45 die Prüfung zuallererstes Mal abgelegt und Gott sei Dank
bestanden ..

Mein Fall war Divertikulitis ...

1.Runde - Patienten Vorstellung und k. U durchgeführt ganz schnell und gezielt.. Der Prufer hat nur
geguckt und stumm geblieben .. danach allgemeine Fragen über Divertikeln und DD ganz üblich ..

2. Ründe - Fall - Junger Mann 25 Jahre alt kehrt aus dem Urlaub aus Indonesien zurück .. Nach paar
Tagen hat sich der AZ mit Ikterusentwicklung und Lebervergrößerung und Bauchschmerzen
verschlechtert.. Wie gehen Sie weiter vor ? Ich hab gesagt wir müssen Bauch abtasten und
Sonographie machen .. Vielleicht hat der Patient eine parasitische Erkrankung .. Der Name wusste
ich nicht .. Sonst das gesamte Verfahren von A bis Z erzählt.. Der Prufer sagte er hat am linken Arm
voller Tattoos und kann man gar nicht sehen .. Ich sagte vielleicht junger Man und ist er
drogensüchtig .. Hat er gesagt ist nicht schlimm wenn Sie das nicht wissen ..

3. Runde - Eine 65 alter Patient hat 3 Mal in den letzten 2 Wochen umgekippt aber ist wieder völlig
normal .. was kann das sein ? Ich sagte TIA - richtige Antwort .. Hat ein EKG gezeigt - war
Vorhofflimmern

Danach ? Dann CHA2DVASc2 skore erzählt und gesagt dass es ungefähr 4 Punkten entspricht , so
besteht Größe Wahrscheinlichkeit des Schlaganfalls - richtige Antwort

Danach fragen über Antikoagulation - Typen , Marcumar und NOAKs alles ausführlich erzählt.. Prufer
ganz zufrieden ..

3. Runde - Ein mittelältriger Man zur Routine Untersuchung bekam die folgende Werte zufällig .. TSH
14 , T4 1,1.. Was ist das - Ich hab gesagt latente hypothyreose .. hat er gesagt was kann der Grund
sein ? Vielleicht Antikörper gegen SD .. was bestimmen Sie dann - SD Antikörper TPO und TRAK-
Behandlung - L thyroxin .. das war es.. Die Kommission war nett und die Prüfern sehr hilfreich .

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 25.01.2021 in ÄKN:

Guten Tag, am 25.01.2021 habe ich die KP in Ärztekammer abgelgt und bestanden ( 1/3 )

Die Fälle: Pneumonie ( mein Fall ) Divertikulitis und Magenkarzinom.


Der Verlauf von erstem Teil war normal und nix besonders ( die Schauspielerin war super nett und
sprach deutlich und ich wurde gefragt, wie überpruft man die Gräße von Leber und wie fragt man
nach neurologischer Orientierung )

Jetzt erzähle ich die Themen und die Fragen, die gestellt wurden und die mir errinerlich sind:

Pneumonie ( typisch vs atypisch ) radiologisch, klinisch, und bei Körperlicher Untersuchung - Covid
19 und Geruch- Geschmackswahrnehmungsstörung -

kl. BB und gr. BB - wie unterscheidet man zwischen viral und bakteriel ( Pro-CLT ) wann macht man
Blutkultur, was ist Schüttelfrost überhaupt? wer ordnet Rö-Bilder an? Wann ist mann versichert ( zu
Hause, auf WC, in Kantine nicht ) D-Arzt, Anämie Parameter ( die Definition von Anämie ändert sich
nicht bei alten Leute, d.h. es gibt keine physiologische Anämie wie Abstieg von GFR )

Plasma- Pherese und ST-Hebung aufzeichnen, MM und Typ von Lymphom, ITP und erste
Maßnahme wenn Thrombozyten unter 5000 sind, Reanimation bei jedem Fall ( Asystolie,
Kammerflimmern... ) passiv vs aktiv Impfung, Tetanus Impfung, Tetanus Erreger ( warum sind die
Erreger resistent: Poren ) und Beispile von anderen Chlostridien ( Difficile und noch zwei die ich
vergessen habe ), pseude membrano Kolitis, primär vs sekundär Naht, Tieren- und Menschenbiss
und Fleischerei-Hautschnitt ( müssen sekundär versorgt werden ) lokal Anästhäsie und warum spritzt
man mit kontnuirlicher Aspiration, NW und Klassifikation von Lidocein, Analgetika ( Gruppen und
Beispile ) Metamizol warum ist häufig verschrieben ( NW und Vorteile gegenüber NSAR ), WHO
Klassifikation für Analgetika was bedeutet Narkose, Divertikulitis Klassifikation und wann ambulant
oder stationär, Heimlich Manöver, Schultergelenk-Luxation Rö-Bild zuerst DMS dann Reposition, Ein
Pat ( Z.n Wirbelsäule Trauma und Nervenwürzel in BWS lokale Infiltration kommt mit Dyspnoe, wie
gehen Sie vor ( Pneumothorax ) dann alternative diagnostische Methode ( Sono ) dann Punktion mit
Details und danach Rö-Tho Kontrolle, Pat 10 Tage nach Geburt fühlt sich übel, Kopfschmerzen und
Sehstörung ( V.a. Hirn Sinus Thrombose), Blutgruppe, Plasma vs Serum, warum sieht man im Labor-
Röhrchen Citrat, EDTA, Heparin, Venen vs Arterien, wie unterscheidet man zwischen aktuer
Verschlechterung von Alzheimer und Delir, Helicopacter pylori ( was ist das und warum mag den
Magen ), Urease Test Mechanismus, SVT oder VHF EKG

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 03.02.2021 in ÄKN:

Heute haben wir Gott sei Dank 3/3 bestanden

Fälle waren Divertikulitis, Pneumonie, Restlesslegs-Syndrom

Also 1 Runde Fall vorstellen und fast alles über Divertikulitis gefragt.

Akute Divertikulitis ohne Komplikationen und gut ambulant behandelt und rückläufig ( muss operiert ?
)

Antwort ist Nein

Chinolone Nebenwirkungen

( Aotenaneysma Erweiterung und Achillessehne- Ruptur

Bindegewebige Genese

2. Runde hier spannend fast Dermatologie

1. Bild mit Herpes Befall , was Sehen Sie ? Beschreiben und was machen Sie

Und welche Nerven können betroffen sein

Ist es ein segmental oder dissiminiert und wo bleibt der Virus

Was kennen Sie von Herpes-Typen und warum ist es auf dem Bild nicht labialis

2. Bild Mit am ehesten Scapies befahl , beschreiben und was könnte die Ursache sein
3. Bild ein Milpe unter der Mikroskop , was ist das und wie behandelst du es ?

Rtw bringt ein 25 jährige Junge mit schwerer Schädel-Hirn-Trauma und ausgedehnte Blutung mit fast
Klemmung , intubiert und die Neurochirurgen bei Ihnen im Klinikum haben versucht Druck zu
entlasten aber kam es zu weitere Blutung, deswegen wollen Sie nicht operieren

Wie erkennen Sie ob das Gehirn noch in Ordnung was sind die Reflexe ( habe ich hier nur ein paar
zentrale Reflexe genannt )

Weiter -- EEG

Weiter wusste ich nicht

So dann wie würden Sie mit den Eltern über die Organspende sprechen

3.Runde

Postoperatives Fieber schwester ruft mal an und nun woran denken Sie

Pat. an der Hüfte operiert

Vln a bis z und Sie gehen schlafen , Schwester ruft an und sagt . Pat ist Tod was machen Sie nun ?

Sie Rufen den Polizist, der Ihnen sagt naa komm mal Doktor lass es ohne polizeiliche Inspektion

Du musst Nein sagen, der Polizist muss noch kommen

Was kennen Sie andere Erreger von Batolinium

Was machen sie und behandelt man sie

Ich habe nur die neue Fragen erwähnt, ihr solltet bitte kein Angst kriegen , es ist machbar

Ich bin selbst kein Dermatologe aber so ist es

Ich schicke noch ein paar Bilder was wir heute gesehen haben

Eine Kollegin wurde ein Bild mit Insulinresistenz gezeigt

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Mittwoch 03.02.2021 in ÄKN:

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

Ich habe auch heute die Prüfung bestanden. Der Kollege hat Details erzählt , ich würde mich paar
Sachen hinzufügen. Therapie von infektiöse Arthritis? Plus Antibiotheka muss Spülung durch
Arthroskopie. Bei Kompartmentsyndrum welche Kompartment muss man operiert. Ich habe gesagt
nur die betroffene Loge aber das war falsch , die alle müssen geöffent werden. Eine Bild mit
Akanthose nigricans, ich wusste das aber konnte auf Deutsch nicht nennen, ich habe gesagt dass
das ein Zeichen von Insulinresistenz besonders bei Adipositas. Ein Rezept von Patientin mit
Depression und Erysipel. Es steht drin Linezolide, Fleuxitin und noch andere Medikamente kenne ich
nicht aber der Prüfer hat gesagt das MAO und die Frage was ist Ihre Meinung mit diese Kombination.
Ich habe gesagt, ich glaube es keine Problem mit Kombination zwischen Fleuxitin und Linezolid, aber
MAO hat Wechselwirkung mit vielen Medikamenten. Wenn ich MAO sehe würde ich sofort daran
nachgucken. Wieder gefragt was macht Linezolide mit MAO. Ich habe keine Antwort, aber dann sagte
nicht schlim das ist sehr Spezifisch.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Donnerstag 04.02.2021 in ÄKN:

Heute 04.02 um 9.00 3/3 bestanden.

Fälle MagenCa (mein Fall), Cholecystitis, Pneumonie


Patientin, 63 Jahre alt, leidet unter Appetitlosigkeit und ungewollte Gewichtsabnahme (8 kg) seit ca 1
Jahr. Seit ca 6 Monaten seien Oberbauchschmerzen dazu gekommen, nach einige Zeit waren sie
wieder weg und seit 2 Wochen wieder aufgetreten. Schmerzen dauerhaft, druckend, 5-6 Punkte.
Übelkeit und Erbrechen dazu. Vor 4 Jahren H. pylori Gastritis.

VE: schwankende RR, ohne Medikamente, vor Jahren OP am linken Auge wegen Netzhautablösung,
Graue Star bds, Arthrose Knie rechts. Sie nehme keine Medikamente ein.

KU: alles wie immer, ich war noch nicht fertig, der Prüfer hat mich unterbrochen. Ich sollte die Leber
Größe bestimmen, welche Linie? (medioklavikulär). Wie man Knie Gelenk und Menisken untersucht?
Dann wie man venöse Insuffizienz untersucht? Wo man Perforansvenen tasten kann? das wusste ich
nicht.

Pat. Vorstellung: nicht besonderes, ich sollte auch Roux-Y-Anastomose erklären. Wie kann man
H.pylori Gastritis behandeln.

1 Runde: Fragen über Leberzirrhose, was ist das, wie entsteht, wie behandelt man Ösophagus
Varizen Blutung. Primäre sklerosierende cholangitis, was ist das. Dann noch etwas, an was ich mich
nicht erringen kann, ich wusste die Antworten nicht.

2 Runde: in der Notaufnahme wird eine 75-jährige Patientin mit Bauchschmerzen. Wie gehen sie vor?
Anamnese: Stuhlgang zuletzt vor 3 Tagen, aufgetriebene Bauch, diffuser Schmerz, keine
Abwehrspannung. -> Rö-Abd und Sono. Dann wurden mir Bilder gezeigt mit Spiegelbildung im Rö
und Klaviertastenphenomen im Sono. Fragen über Ileus.

Dann Pat. mit Fieber und Bild dazu mit Blutungen in Fingern und Zehen. Was ist das? Janeway-
Läsionen bei bakterielle Endokarditis. Wie untersucht man Endokarditis, Erreger, Behandlung.

3 Runde: Kind ist vom Fahrrad auf dem Weg zur Schule gestürzt. Wie ist er versichert? Gesetzliche
Unfallversicherung. Wer noch ist so versichert, Aufgaben von gesetzliche Unfallversicherung. Person,
der am Unfallort Hilfe leistet und wird selber verletzt ist auch über die gesetzliche Unfallversicherung
versichert.

Fragen an Kollegen: was ist Rezept, dürfen wir Auskunft Angehörigen per Telephon geben
(Schweigepflicht). Pneumothorax (mit Rö), Leistenhernie, Nierenkolik, Hinterwandinfarkt (mit EKG).

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 04.02.2021 in ÄKN:

Heute um 09:45 habe ich die Prüfung abgelegt und Gott sei dank bestanden.

Zu erst möchte ich Sipan, Shadi und alle Mitglieder bedanken.

Ich möchte mich auch bei meiner Freunde Gammar Eltayeb und Ibrahim für die Unterstützung
bedanken.

Mein Fall war pAVK.

71 j Pt. klagte seit 3 Tagen über Schmerzen Unterschenkel links. Mit Kribbeln, Kältesgefühl.

VE: DM Typ 2 und a.Hypertonie. Krampfadern re.

Med: Metformin und Ramipril.

Vater und Mutter haben auch DM.

Erste Runde: alles über pAVK. Klassifikation. Risikofaktoren. Diagnostik und Behandlung.

DD akute arterielle Verschluss (6 Ps, Ursachen und Behandlung).

2. Runde. Photo pt mit Cushing Syndrom alles ( Zeichen, Klassifikation, Diagnostik und Behandlung)
Dann fragte er über dem pt mit akuter Ischämie ( nach Embolektomie war er zufrieden, keine mehr
Schmerzen und Puls war wieder da) nach 3 Stunden hatte er wieder Schmerzen was könnte sein?
Reperfusion Syndrom führt zu Kompartment Syndrom ( Zeichen, pathophysiology und Behandlung)

3. Runde.

Photo für Erysipel

Was ist das (Spot Diagnosis) dann habe ich alles über Erysipel gesagt bis Behandlung mit Penicillin
G. Dann nach halb Stunde Schwester ruft an. Pt hat Atemnot und dicke Lippen > Anaphylaxie (
Behandlung).

Dann fragen noch über Notfälle Behandlung ( Epoleptischer Anfall , Hypoglykämie ).

Dann am Ende über Todeszeichen. Und pt wurde unter den Treppen tod vorgefunden. Ist das
natürlicher Tod oder nicht? Das ist nicht natürlicher Tod.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 04.02.2021 in ÄKN:

Ich habe die Prüfung am 04.02.2021 um 9:00 abgelegt und bestanden

Mein fall war Pneumonie

Eine 67 jährige Patientin stellte sich wegen seit 4 Tagen Husten mit gelblichem Auswurf vor. Des
weiteren klagte sie über unstrahlende atemabhängige Brustschmerzen sowie Schüttelfrost.

Fieber wurde zu Hause gemessen und lag bei 38.9 .

Kein Kontakt mit Corona-fälle.

Vorerkrankungen: Hypothyreose, Arthrose, z.n. Appendektomie, Pollen Allergie.

KU: natürlich war alles normal bei ihr

Ich musste alles untersuchen (kardio, pul., Gastro, neuro.) .

Runde 1: die Diagnose? Weiters Vorgehen ? Pneumonie Typen ? Erreger? Stationäre und Ambulante
Behandlung ? Antibiotika (ambulant und nosokomial)? Rö Beschreibung. Spesis ? qSofa ?
Behandlung ? 1-hour bundle

Runde 2 : Leistenhernie direkte und indirekte und Schenkelhernie? Unterschied? Anatomie?


Altersgruppe ? Wann Operation? Wenn Mann mit Schmerzen kommt und die Bruchpforte groß ist,
darf Mann reponieren? Rö: Spannungspneumothorax? Weiter Vorgehen Behandlung? Wie macht
Mann monaldi ? Thoraxdrainage Mechanismus ? Warum gibt es Wasser? Wenn eine Patientin nach
Hüfte-TEP vor 4 Tagen zuletzt um 16 geshen und um 18 uhr im Bett liegend totgefunden wurde, was
machen Sie ? Natürlicher Tod oder nicht ? Polizei anrufen? Sichere und unsichere Todeszeichen?
Wie sollen wir die Patientin untersuchen ? Die Patientin sollte komplett entkleidet werden zum
Ausschluss Messerstiche ma Rücken z.b.,

Runde 3: Mann kommt wegen Leistenschmerzen li. mit Ausstrahlung in den Hoden . DD ? Wie gehen
sie vor ? Falls er beim Urinstatus mikrohämaturie hat , was ist die Dx. ? Urolithiasis ? Typen ?
Engstellen des Harnleiters? akute Behandlung in der Aufnahme ? Weitere Behandlung? ESWL
Mechanismus? Wenn Steine trotz ESWL nicht zerstört sind was machen Sie ?

Runde 4 : Schweigepflicht , was machen Sie wenn jemand ruft Sie an und fragt über seine Frau ?
Keine Auskünfte geben, die Frau erstmal fragen.

Eine neue Erfahrung von einem Kollegen, der die Prüfung am 03.02 im ÄKN Hannover abgelegt und
bestanden hat.
Hallo Leute! KP 03.02

Hautfall: Divertikulitis, pAVK, Pyelonephritis

Teil I

Anamnese nichts besonderes, nur am Anfang habe ich über Corona gefragt ( Kontakte, Reise ,
Symptomen) ganz schnell

Untersuchung: mein Fall war Pyelonephritis.

Ich hab mit Bauch angefangen (zuerst immer Auskultation!)

==>Niere (nur bds geklopft )

==>Herz (Erbs Punkt; AK; PK; MK) hab während Untersuchung Puls a.rad auch getastet

==> BD Messung (soll bds gemacht werden, ich hab nur einseitig geprüft, dann der Prüfer sagte,
dass ich nochmal messen soll. Antwort: ich weiß, dass zweimal ist Pflicht, aber ich hatte nicht so viel
Zeit).

==>Pulmo: Perkussion hinten, Auskultation hinten, dann das gleiche vorne

==>Pulsstatus: ich hab nur aa. radialis bds, aa. ulnaris bds, a. carotis li, a. carotis re (carotis nur eine
abtasten, nicht bds zusammen!), aa.femoralis bds, aa tibialis post bds, aa. dorsalis pedis bds

==>Neurologie: ganz grob peripherie Sensitivität obere/untere Extremitäten, Kraft Hände/Füße bds
zusammen. Reflexe: brachialis, patellar, achilles, Babinski

Der Pat darf nicht die Maske abmachen, deshalb habe ich gesagt, dass ich die Hirnnerven nicht
untersuchen kann ( Prüfer: brauchen Sie nicht)

Teil II

Anamnesebogen ausfüllen. Nichts neues

Teil III

Round A: Patientenvorstellung. Schnell über Beschwerden und alle sachen die nicht normal sind (
Fieber, Erbrechen usw.) Untersuchung auch nur pathologie. Dann Arbeitsdiagnose, DD und was
muss noch gemacht werden ( bei mir welche Labor brauche ich, und Sono) Cave: Probleme mit
Bauch immer zuerst Sono!

Dann Fragen: welche Keime sind für Pyelonephritis typisch, was im Urin, welche Antibiose. Dann
akute Nierenversagen (Stadien nach KDIGO, Indikation für Dialyse), welche ANV gibts, Beispiele
renale NV. Was ist Nierenarterienstenose welcher Grund am meisten, darf der Pat ACE Hemmern
einnehmen mit Stenose ( wenn Stenose bds nein, wenn einseitig MUSS). Wie wirken ACE Hemmer,
Indikation, Nebenwirkungen, warum entsteht Reizhusten (ACE Hemmer sinkt auch den Abbau von
Bradykinin). Dann alles über Anämie: welche, wie man diagnostiziert, wie behandelt. Thalassämie
sehr oberflächlich, wollte nur wissen was ist das, warum kriegt man und was für Probleme hat der
Pat.

Round B: Phlegmone/Abszess Unterschied. Erysipel Erreger, Behandlung, was ist das. Empyem wo
kann man haben, was muss gemacht werden (Sanierung)

Dann Hernie: welche gibts, welche ist die häufigste ( Leistenhernie). Welche LH kenne ich, Anatomie
direkte/indirekte LH, und Definition Hernie . Schenkelhernie wo ist Bruchpforte ( unter Leistenband ).
Dann Fall: Sie sind Hausarzt, kommt der Pat, hat dicke Beine, DD ( ich hab gesagt HI, TVT bds,
Lymphödem, Myxödem) Wenn Pat dazu aHT hat und Medis einnimmt, welche Medikament kann
auch Beinödem verursachen ( Ca Antagonist Amlodipin, Nifedipin normalerweise nicht, weil zu kurz
wirkt). Dann hat Prüfer über Berufsgenossenschaft gefragt (wer muss versichert sein, welche
Funktionen haben sie. Dann TMN Klassifikation, was bedeutet jeder Buchstabe. Welche gibts noch
(L,V,G) Was bedeutet R0 Resektion
Round C: Rö Bild mit Schulterlux. Prüfer wollte dass ich die Lux ausführlich beschreibe (das war
anterior inferior Schulterlux ich wusste das nicht). Was sollen wir in ZNA mit dem Pat machen (Rö in 2
Ebenen, DMS), was dann ( wenn nur Lux dann Reponieren), welche Reponierung kennen Sie, was
muss man nach Reponierung machen ( wieder Rö und DMS dann Fixierung). Strahlenschutz: wie viel
Bestrahlung kriegt man in Deutschland innerhalb des Jahres, wie ist die höchste Grenze (1000 mSv
ich wusste nicht ). Unterschied zwischen Richtlinien und Leitlinien. Welche Schmerzrezeptoren gibts
und WHO Stufenschema für Schmerztherapie.

Weitere Fragen (nicht meine): aHT, Diabetes, STEMI/NSTEMI, Reanimation (maligne HRS), Dialyse,
SHF, Apoplex, Wundheilungsstadien, Nierentransplantation, Verbrennung, TVT,
Krebsvorsorgeuntersuchung

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 08.02.2021 in ÄKN:

Heute hab ich um 12:30 Uhr die Prüfung abgelegt und bestanden ..

Mein Fall war Cholezystitis + Chledocholithiasis .

Anamnese und KU ganz normal ( hier hab ich ein paar Sachen vergessen,der Prüfer hat es nicht
bemerkt

1. Runde:-

Vorstellung nur kurz dann VD , DDx,Labor ,Bildgebung und dann Therapie , wie wird Chlezystektomie
gemacht, wie viele Zugänge und Wo. ERCP Komplikationen. Wie behandelt man Gallenkolik.

Dann würde bei demselben Pt. Kolo gemacht und ein Tumor im Colon Ascendus gefunden , wie
gehen Sie weiter vor .(Staging , dann dementsprechend behandeln .) und wenn es T1 wäre? (
Endoskopisch) wie ? ( hier hab ich über EMR und ESD gesprochen und erklärt) war aber ein
bisschen extra von mir .

Dann warum ist VF gefährlich? Und was sollen wir geben ? Antikoagu. . Und wenn wir bei diesem Pt.
Warfarin geben und noch operieren müssen ? (Dann Bridging ).

2. Runde:- was ist Kreuzembolie ? hab anfangs nicht verstanden dann hab gesagt meinen Sie
Paradoxe Embolien , der sagte ja .dann hab ich erklärt . Wie behandelt man offenes Foramen Ovale
(verschließen durch Katheter ) und wenn es groß wäre? ( Patch -also chirurgisch )

Was ist NOAK , wann sind die bei VF kontraindiziert?

Dann ein schlechter Teil für mich .. ein Pt. mit RR 170/100 wie gehen Sie vor ? Was sind die
Ursachen (hier hab ich alle Ursachen erwähnt) der meinte “denk einfach “ dann endlich hab ich Stress
und Harnverhalt gesagt . Der wollte was diätisches hören - hab Kochsalz und Alkohol gesagt , der
wollte aber auch Kaffein (was ich nicht erwähnt hab )

Bei demselben Pt. Was guckst du bei KU( Strömungsgeräusche )

Was im Labor - (hab Elektrolyten und Endo gesagt )

Wie kann die Niere aHT verursachen ? ( über RAAS)

Was sehen Sie im Sono wenn wie jetzt sagen er hat keine Nierenarterienstenose- ( ich han zufällig
Schrumpfniere gesagt und der sagte DAS WOLLTE ICH .

3. Runde

Jemand 1,5 Letter Essig getrunken, was ist die Gefahr? Was ist Puffersystem und was sind die? Was
ist PH? Transfusion .. was müssen wir auf der Flasche beachten ? Was ist Bedsidetest und warum
machen wir das ? Dann ein Röntgen mir vielen Schläuchen ? War ein Polytrauma Pt . Mit
Lungenkontusion .
Vielen Dank an Sipan, Shadi und alle Kollegen ,die die Erfahrungen geteilt haben.

Bin immer für Fragen da.

Fragen an eine Kollegin.. Pankreas Ca und anatomische betroffene Strukturen, Lungenembolie, KHK,
Arteriosklerose

Am 10.02 2021

Mein Fall war pAVK, Typische Anamnese und körperliche Untersuchung,

1 Runde typische Fragen über pAVK, was neu werde ich erwähnen, 2 Angiographische Bilder ein mit
Karotis bifurkationstenose, eine mir Subklavia Stenose, nur orientieren und die Stenose Zeigen.

2 Rund Patient bei mir im Praxis, adipose mit viel Durst und Wasserlassen ohne Ödeme, DD habe ich
sofort DM gesagt, dann paar fragen über pathophysiology bei Typ 1 und 2, welche komp. Und und
was würde ich zur Behandlung weiter machen, sie wollte Gewichtsabnahme, Ernährungsberatung
hören und weiter bis Behandlung nur Basic Frage nicht tief, danach der Patient klagte über dyspnoe
mit Ödeme, habe sofort Herzisuffizien erwähnt, auch definition, symptome und kurze Fragen über
Behandlung, danach ein Ekg aber ohne Papier Vorschub, nur einfach Ekg Anzeichnung, war klar
Vorhofflimmern.

Nochmal alter Patient mit mehrmals Stürtzen, was könnte das sein, ich habe ein paar Ursachen
erwähnt dann sagte sie das reicht, letzte frage über Todeszeichen sicher und unsicher.

3 Runde war komisch viele fragen über die KV und niederlassene Ärzte, ich könnte mich kaum
dran erinnern und könnte kaum antworten, er hat gesagt es ist schwer zu wissen und das Thema
geändert, dann über viele Fragen über Berufsgenossenschaft, Pk und Gk, Unterschied, wie kriegt das
Krankenhaus Geld, und zum Umbauen von Krankenhaus oder Erweiterung, wusste nicht, der Antwort
war von Regierung und nicht von was das Haus von Patienten bekommt, dann viele Fragen über
Desinfektionsmittel und wie macht man das. Ganz viele und manchmal tiefe Fragen die ein bisschen
schwer waren, aber musste ich nicht alles wissen, es war nicht so schlimm.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 11.02.2021 vor ÄKN:

Heute um 9:00 wie schon mitgeteilt haben 3/3 die Prüfung bestanden elh. Ich bedanke mich für ihre
Hilfe, Sipan für die nette Gruppe.

Mein Fall war Urolithiasis. Die andere zwei Fällen waren Magenkarzinom und pAVK.

Die körperliche Untersuchung wie immer nichts besonders. Die Patientin war sehr unruhig, hat die
typische Beschwerden geäußert, einsteige kolikartige Schmerzen mit Ausstrahlung in die linke Leiste.
Zusätzlich Übelkeit und 2x Erbrechen. Giordano positiv auf der betroffene Seite. Kein Hämaturie, hat
nur Pollskisurie und Dysurie gegeben. DD habe ich Divertikulitis, Colitis ulcerosa, HWI, Pyelonephritis
gegeben.

Die zweite Runde, der Urologen hat über den Verdachtsdiagnose und DD gefragt. Welche sind die 3
engste Stelle im Ureter, erste die Übergang von Nierenbecken in den Ureteren, Mittel des Ureters und
distal vor der Harnblase und diese Stelle ist die engste von allen. Hier werden meistens die Steine
gelegt und die typische Symptome verursachen.

Er wollte wissen was bedeutet Nephrolithiasis, Ureterolithiasis und Zystolithiasis.

Dann habe ich über die Diagnose weiter gesprochen, Blutbild, Urinstatus, Entzündungsparsamer und
habe ich betont dass nur bei V.a. eines bakteriellen Infekts bestimmen wir Procalcitonin.

Er fragte was sieht man in der Sonographie, dann habe ich CT nativ als weitete Diagnostik erwähnt
insbesondere um die genaue Stelle des Steins zu haben und auch die Größe.
Dann der Gastroenterologe hat gefragt was bedeutet ein niedriger Hb Wert mit ein MCV von 100, also
makrozytäre Anämie. Habe ich gesagt die Ursachen für ein B12 und Folsäure Mangel gegeben, er
wollte mehr über Autoimmunegastritis wissen weil ich habe als DD gegen. Er fragte über die
Pathophysiologie und warum kommt es bei Auto. Gastritis zur B12 Mangel. Wie sollte die Substitution
erfolgen, ich habe geantwortet i.m. die Dosierung braucht man nicht zu wissen. Er hat etwas
Interesse gesagt, obwohl die orale Gabe macht kein Sinn weil Intrinsic Faktor fehlt, kann jedoch 1%
absorbiert werden. Dann über Leberzirrhose gefragt, Hepatitis A, B und C, die Infektionswege.
Welche können Cirrhose verursachen. Die Ausheilungrate bei Hepatitis C und ganz oberflächlich
erwähnen.

Dann der Unfallchirurg hat ein Röntgenaufnahme gezeigt, war eine Humerusfraktur, wie wird
behandelt, dann über Kompartmentsyndrom.

Die Prüfung ist machbar, die Prüfer sind ganz nett, sie wollen genau wie mit Kollegen diskutieren.

Bitte nicht vergessen wenn sie Diagnostikmaßnahmen geben, erst die Grund Diagnostik erwähnen,
also Blutbild, Nierenwerte, Leberwerte und haben im Kopf warum will ich dass machen sie fragen
nach. Auch bevor sie für eine Fraktur sofort OP sagen, erstmal Analgesie, Kanüle solche Dinge nicht
vergessen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 10.02.2021 vor ÄKN:

Gestern um 09:00 heute machte ich die Approbation und Hott sei Dank erledigen

Die Fälle:Pneumonie,PaVK und Pylonephritis(mein)

Die Kommision:Internist,Gefäßchirurger und ein Anastheisist

Anamnese und Körperliche Untersuchung:

Pat 67J.mit seit paar Tagen beidseitige ziehenden Flanckenschmerzen mit


Dysurie,Fieber,Schüttelfrost,Übelkeit,Appetitlösigkeit und Nachtschweiß

Er hatte mehrmals Harnweginfektion

Op:Appendektomie und Hernie

Pencillinallergie

VE:keine

1 Runde:

Vorstellung,Verdachtdiagnose(Pylonephritis),DD:Harnweginfektion,Nephrolithiasis

Unstrrsuchungen?:Urin Untersuchung,Urinkultur,Sonografie

Wie erwarten sie?

Urin:Leukozyturie,Hämaturie

Sono: Nierenvergrößerung,Nieren Mark und Rinde nicht abgrenzbar

Labor:erhöhte Enzündungswerte,erhöhte Nierenretentionswerte(Harnsäure und Kreatinin)und


Elektrolyten(K und Na)

Ich sagte auch Procalcitonin ob der Pat.Sepsis hat(mein Lieblingsthema)aber sie frgte danach nicht

Behandlung:Flüssigkeit,Analgetikum und Antibiotikum

Aber der Pat. erbricht nicht dann sagte ich ja er muss viel wasser trinken

Welchte Antibiotikum?:Novalgin(Metimazol)
Antibiotikum:Cefalosporin wenn er schlucken kann:cefebotin wenn nicht
Ceftriaxon,Fluoroquinolon(Ciprofloxan)p.o. Oder iv

Welche Patientin haben erhöhte Risiko für Pylonephritis

Sie wollte die Risikofaktoren aber ich verstand sie nicht

Ich sagte die Frauen sind mehr betroffen als Männer:die Urethra ist kurzer und kein Prostatendrüse

Aber dann wieder gefragt:DM und immunsupprimiert

Welche Erreger

Was kann eine andere Urasche für den Pat.Beschwerde:Stenose,Stein,Tumor

Und bei diesem Pat.mit solchem Alter:Prostata

Andere Ursache für die Rückenschmerzen:Bandscheibenvorfall,Pankreatitis(Lipase) und Chronische


enzündliche Darmerkrankung

Welche Chronische enzündliche Darmerkrankung?:Morbus Crohn und Kolitis Ulcerose

Was ist der Unterschied?:Morbus Crohn,der ganze Verdauungstrakt ist beteiligt und UC nur den
Kolon

Noch?

Ich habe kaum daran irinniert:klinisch sind fast gleich aber die Antikörper sind nicht gleich und bei
Koloskopie

Meine Antwort gefiel ihr nicht,machen sie Koloskopie für alle die Pat.?Nein mit Unter GI Blutung und
Durchfall für mehr als 3 Monate(ich war nicht sicher mit meiner Antwort)

Machen sie eine Koloskopie im akuten Schub:nein wegen des Risikos von Perforation

Runde 2

Sie waren beim Einkaufen und jemand ist umgefallen und sie als Arzt wollten ihn helfen

Rufen,Bewegen:keine Antwort

Atmung überprüfen,noch?Atemwege freimachen,Seiteneinlage,Hilfe anrufen

Was ist die häufigste Ursache für Bewuustlosigkeit:ich wusste nicht

Was machen sie denn?Herzdruckmassage 30:2

Beatmung?Mund zu Mund,gibt es andere Weise?ich sagte nein,es gibt Mund zu Nase und sie ist
besser weil sie die geöffnete Atemwege halten können

Bis wann machen sie die Herzdruckmassage?bis der Patient wieder stabil oder ich würde erschöpft

Wenn ein Ersthelfer hilft Ihnen?dann tauschen wir damit ich nicht erschöpft werde

Wo machen sie die Herzdruckmassage?auf den Sternum

Wo genau?Untere dritte des Sternum

Nein am mittleren Dritte

Dann zeigte er mir ein EKG

Das war ein kammerflimmer oder Flittern ich konnte nicht unterscheiden

Ich sagte das ist defrillerbar(gefällt ihm)


Was machen sie jetzt,3 Mal Herzdruckmassage dann Adrenallin

Wie viel? 1mg alle 3-5Min,er sagte initial 0,5mg dann 1mg aber wenn sie kein venösen Zugang
einlegen konnten was machen sie?Ich sagte Subkutan?!er sagte nein dann sagte ich intraossär

Runde 3

Ein Pat mit Schwellung im Hals,die in letzter Zeit vergrößerte,entwickelte Heißerkeit und nimmt L-
Thyroxin ein,was machen sie?

TSH,T3,T4,Sonografie:echoarm Knoten nicht scharf begrenzt,Sztigrafie:Kalte Knoten

Was bedeutet kalte Knoten und welche Knoten gibt noch?Heiß und warm,welche ist gefährlich?kalt
dann warm dann heiß

Was verursacht die Heißerkeit?Druck auf den Recurrent laryngeal Nerv oder Infiltration vom Tumor

Was kann auch Heißerkeit verursachen?ein mediastinal Tumor

Ein Oma fiel auf eine ausgestreckene Hand,welche Fraktur kann das sein?Kolles

Welche distale radiale kennen sie noch?

Gellazie,noch?wusste ich nicht

Wie werden sie es behandeln?DMS,Rönrgen und eine Schiene,Inkomplett oder komplett je nach dem
Fraktur

Ein Mann kam mit thorakale Schmerzen und Unterschied in den beiden Blutdruck,was kann das
sein?aortisch Koarktation

Macht das thorakale Schmerzen?nein das kann Aortendissektion sein

Verteilung?Stanford A und B

Wie Verteilen wir?A:ascending Aorta und B:ab linken Subclavian Arterie

Welche ist gefählicher?A

Warum?weil das Herz beteilt werden kann

Was meinen sie?Coronarinsuffizienz und Herzbeuteltemponade,Aortenklappeninsuffizienz

Wie kann man A behandeln(aber er sagte das ist eine Fachfrage?ich sagte Stent

Nein mit einem Graft

Wie kann man B behandeln?Stent

Welche ist gefählicher?A

Ist es ein Notfall?können wir es einfach lassen?nein es ist ein Notfall

Lethlität?60% nein 40%

Fertig

Ich schrieb viele Details damit sie wissen,dass ich nicht alle die Fragen antworten konne und sie
halfen mir viel

Ich arbeite in der inneren Medizin seit 7Monaten

Meine Quelle waren:Alkitab,Amboss(für die fehlende Themen in Alkitab),Flexikon für die kleine
Definitionen,Isabel EKG Kurs
11.02.2021

3/3 bestanden. Fälle: pAVK (mein), Magen-Ca, Urolithiasis. Kommission: Unfallchirurg,


Gastroenterologe, Urologe – super nett.

Runde.

70-jährige Patientin stellte sich wegen seit 2 Tagen plötzlich aufgetretener starker Schmerzen im
Unterschenkel links. Solche Schmerzen hätte sie nie zuvor gehabt. Maximale Gehstrecke - weniger
als 200 m. Taubheitsgefühl, Parästhesie, Blässe. Träume wurde verneint. Einnahme von Ibuprofen
400 mg sowie kalte Wickel – keine Besserung von o.g. Beschwerden. VE: aHT, DM Typ II (beide sind
gut eingestellt, RR liegt bei 130/80), Gonarthrose. VorOP: Appendektomie als Kind, Nabelhernie,
Knie-OP (Patellafraktur), Lipom-Entfernung mehrmals. Medikamente: Ramipril, Metformin, Ibuprofen
b.B. Vegetative Anamnese- oB. Familienanamnese: Mutter – Mamma-Ca, Vater- Schlaganfall.
Verheiratet, Rentnerin, 1 Kind (spontan), Menopause seit 20 J. Ex-Raucherin (50 py), gelegentlicher
Alkoholkonsum. Wichtig:

-Ich habe dummerweise allergische Anamnese vergessen zu fragen (war gar nicht schlimm, habe
ich das selber bei Besprechung erwähnt).

- Zeit ist zu knapp! Anamnese- Teil war sehr schnell (man lernt sich ganz gut bei der Arbeit, wenn
noch 3 Patientinnen auf deine Aufklärungsgespräch warten). Aber dann kommt die körperliche
Untersuchung. Ich habe für mich selbst ein sehr schönes Schema gemacht, die in Wirklichkeit ca.30
min dauert . Deswegen -achten Sie; was Ihnen der Prüfer sagt: „10 min…7 min…3 min“ usw. Der
Prüfer selbst sitzt in der Nähe und nur guckt.

-RR-Messung wegen komisches Gerätes hat nicht geklappt. Kein Stress! Prüfer hat mir erlaubt das
nicht zu machen, einfach gesagt, dass RR ca. 130/85 mmHg ist.

- komplette Untersuchung hat gar nicht geklappt, deswegen machen Sie das Wichtigste. Das Fehlen
von neurologischer Untersuchung war in meinem persönlichem Fall nicht relevant.

-Prüfer (Unfallchirurg) und die Patientin waren unglaublich nett. Am Ende des Gespräches waren wir
alle zu dritt zufrieden ----->Dokumentation 30 min.

1a. Gespräch

VD? Eher ein akuter arterieller Verschluss wegen des plötzlichen Beginns. Gut. RF von pAVK. RF bei
dieser Pat? Familienanamnese (Vater – Schlaganfall). Diagnostik: hier ist richtig von Anfang an zu
erzählen: KU, Ratshow-Probe, ABI, Duplexsono, CT-Angio.

Als nächstes habe ich Rö-bilder mit OSG-Fraktur Weber B. Bilder beschreiben (was ist das, welche
Seite, was diese Buchstabe am Rö-Bild bedeutet, Ebene von Verletzung, VD?) Therapiemaßnahmen
(OP: Platten-OS, Stellschraube). Was wichtig danach ist: Thromboseprophylaxe. Med? NMH. Wie
lange? Was ist NOAK, darf man das aktuell benutzen (lediglich noch nicht zugelassen).
Plattenentfernung?

Runde (Urologe)

Da ich Gynäkologin bin, netterweise habe ich die Fragen bezüglich des habituellen Abortes
bekommen (Definition, Diagnostik: z.B. sexuell übertragene Krankheiten (welche), Faktor-Leiden-
Mutation, Antiphospholipid-Syndrom, Hypothyreose (Hormone, TSH, Antikörper usw.) Dann hat er mir
ein Bild mit Nierenstau bei einer schwangeren Patientin gezeigt (warum entsteht, therapeutisches
Vorgehen- weiter beobachten, ggf. Double-J-Katheter, Nierenretentionsparameter kontrollieren).
Bakteriurie 10x5 bei Beschwerdefreiheit? Ich war echt verzweifelt. Von einer Seite bedeutsame
Menge, von anderer - keine Symptome. Endlich habe ich „nein“ gesagt (Resistenzbegünstigung
gegen AB und blabla), aber Urologe hat „Doch!“ gesagt, weil „die Pat. schwanger ist!“. Ich habe ihm
gesagt, dass er diesen wichtigen Aspekt am Anfang der Frage gar nicht erwähnt hat, er hat sich
entschuldigt .Dann natürlich jaaaaa) Letzte Frage. Welche Niere ist eher von Nierenstau
betroffen…“ok, ich mache selber Nierensono bei stationären Schwangeren, immer unterschiedlich“.
Also- rechte). Einfach merken.

Runde (Gastroenterologe)

Cholelithiasis, Cholezystitis, Cholezystolithiasis – Begriffen, Bedeutung. Welche Steine sind am


häufigsten, ihre Genese (gemischte Cholesterin mit CaCO3, reine Cholesterin 20%, Bilirubinsteine)
Wie viel % von Bevölkerung hat Steine -70%. Ätiologe von o.g. Krankheiten. 6 F-Regel. Ikrerus bei
Verschluss von Ductus Cysticus- nein. DHC-ja. Erweiterung von DHC beim Stein im DHC (>7 mm).
Wann ist die Erweiterung normal (bei Z.n. Cholezystektomie -bis 1,2 mm. DCH übernimmt teilweise
die Rolle von Gallespeicher). Wo verläuft distaler Teil von DHC – hinter Pankreaskopf-bei Pankreas-
Ca - Courvoisier-Symptom. Diagnostische Maßnahmen (labor, Sono, Endo-Sono, MRCP, NUR dann
ERCP, weil ERCT – aktuell reine therapeutische Maßnahme ist!) Komplikationen von ERCP
(Perfo,Blutung, Infektion, Pankreatitis). Gegen letzter Komplikation- Gabe von Indometacin oder
Diclofenac. Steinextraktion von DHC – Papillotomie. Welche Körbchen-Kathetersystem verwendet
man dabei? (Ich habe vergessen- Dormiakörbchen, aber diese frage war mit „Sternchen“).

Runde. Obwohl alle Prüfer „fertig mit uns waren“, ist noch ein bisschen Zeit geblieben, deswegen
haben wir alle zusätzliche fragen bekommen. Ob das entscheidend war- keine Ahnung, eher nicht,
nach meiner Einschätzung war es reine Diskussion. Also: Fragen über STIKO, RKI, wer ist Robert
Koch, ob wir in unserer Abteilung post-OP-Drainagen benutzen (ja klar, nach Mamma-Ca, im
Unterleib- keine, was läuft durch Drainage, ob wir auch Strumpfhose intra-OP benutzen- ich habe
„nein“ gesagt. Prüfer ist der Meinung, dass sie zurzeit nicht mehr aktuell, wie Bauchdrainage sind,
also alte Schule).

FAZIT:

-Ruhig bleiben (mindestens versuchen). Logisch denken. Versuchen, vorher die Antwort zu nennen,
bevor der Prüfer das selbst fragt. Initiative ergreifen!!! So vermeiden sie weitere tiefere Fragen. Ein
bisschen mehr erzählen ist besser, als einfache und kurze Antworten auf gestellte Fragen zu geben.
Zeit für jede Runde 20 min, das ist nicht viel.

-Quatsch, dass Sie etwas mehr als Amboss für diese Prüfung brauchen. AMBOSS M3 IST BIS ZUM
HALS!!! Das ist keine Facharztprüfung!!! NUR APPROBATION! Hauptthemen sind im Gamar-
Protokollen gargestellt, aber seien Sie vorsichtig. Sie sind echt gut geschrieben. Einfach und knapp.
Machen Sie lieber eigene „Protokollen“ in einem schönen Heft, damit Sie beim Schreiben bewusst
Info von Amboss bearbeiten können.

-Unterschätzten Sie bitte nicht die Prüfungs-Protokollen. Die Kollegen und Kolleginnen haben sich
Zeit genommen, um über die Prüfung zu erzählen und Sie zu beruhigen. Man kann einfach „Tschuss“
sagen, und von der Gruppe „raussteigen“ und feiern gehen. Aber nein. Na ja…Nachdem Sie
konsequent M3 Amboss gelesen haben, lesen sie die frische Erfahrungen, damit Sie überhaupt
Prüfungs-Atmosphäre besser darstellen können. Die meisten Fragen (nach vernünftiges Erlernens
von M3) sind echt einfach und logisch. Sie können danach gezielt bestimmte Themen für sich selbst
auswählen, wo Sie „Schwachstellen“ haben.

-Ich habe selbst leider die Themen ganz gemischt gelernt, und das war mein Fehler. Ich habe 3
Bücher bei Amboss gekauft und alle 3 nacheinander gelesen. Aber da sind die Themen gemischt
dargestellt. Komisch. Aber damals wusste ich nicht, womit ich anfangen soll. Lieber nur in ein
bestimmtes Thema „eintauchen“, Z.n. Rheuma, Kardio, Abdomen usw. Alles nach einander: M3
Amboss (mindestens durchlesen, Notizen machen), dann kommen Protokollen, dann ggf.Fallbücher.

- Meine persönliche Empfehlung: 1.) MEX Innere und Chirurgie. Wenn Sie „die Nase voll“ von
akademischer Info von Amboss haben, dann können Sie dieses Buch lesen. Leicht geschrieben,
wichtigste Fälle sind da dargestellt, hat mir sehr geholfen. 2.) EKG-Kurs für Isabel – internistisches
„Bibel“. Wenn Sie, wie ich, arme Gyn sind, keine Ahnung überhaupt davor hatten, das ist Ihr
„rettendes Kreis“. Bei der Prüfung gibt es nicht so viele EKG-Beispiele, und in diesem Buch können
Sie einfach sie markieren und bei der Prüfung leicht erkennen.
- So! Amboss M3, Protokollen, MEX Innere und Chirurgie, EKG-Kurs für Isabel! Genug! Sparen Sie
doch das Geld für etwas Schöneres im Leben Ich weiß jetzt selber nicht, wohin ich noch 7
„unnötige“ Bücher legen muss, die ich bei der Vorbereitung fast nicht oder gar nicht berührt habe

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 10.02.2021 vor ÄKN:

Gestern um 09:45 haben wir alle 3 (Gott sei Dank) die Prüfung bestanden.

Mein Fall: Akute Cholecystitis. Typische Anamnese, Befunden und Fragen.

Sehr sehr routinsche direkte Fragen. Nix besonderes. Die schwere Fragen waren nur zur Info sonst
war alles in Ordnung.

Ich habe fast 50 Tagen gelesen. 2 Wochen mit Urlaub und was bleibt ohne.

Lernen Quellen: Qamar, die 9 Themen von Amboss, die vorherige Erfahrungen und die Gruppe hier.

Die Kommission wollte, dass wir die Prüfung bestehen.

Wenn du was falsches sagst oder vergisst, die erklären und die widerholen und die versuchen bis du
ein richtiges Antwort hast. Sehr logische Fragen. Bitte Qamar gut lesen. Die Themen, die du nicht
verstehst, ein bisschen von Internet lesen. Das hat mir sehr geholfen um Zeit zu sparen. Ich kenne
wer ist Qamar nicht aber Danke ihn oder ihr und danke an alle Kollegen und Kolleginnen hier.
Wünsche euch viel Glück.

-------------------

Erstens und vor allem vielen Dank für diese tolle und sehr hilfreiche Gruppe : heute KP bestanden :
Fall ( Magen-Ca ) … Prüfer hatte ungefähr 30 Minuten Verspätung, deshalb war er ein bisschen
hektisch am Anfang ( das macht zuerst Stress ), aber er war supernett.

Anamnese : OB-Beschwerden ( nicht Schmerzen ) + Hämatemesis + Meläna + Gewichtsverlust + VE


( ulcus ventriculi + H-Pylori : erfolgreich eradikiert ) , sonst hatte der Patient nichts.

KU : unauffällig bis auf OB-Druckschmerzen, ohne Abwehspannung + Verschow-Drüse. ( Prüfer : wie


kann man Lungengrenze und Verschieblichkeit bestimmen + Oberflächliche und tiefe Sensibilität der
unteren Extremität ( Tief mittels Stimmgabel auf Malleolus ).

Runde 1 : sehr kurze Vorstellung ( kurze Anamnese ) + typisches Vorgehen ( Typisch außer einer
Frage über extra- und intrahepatische Cholestase : Prüfer wollte etwas über Pathophysiologie hören
…. Intrahepatisch wie Hepatitis : Ausscheidungsstörung ).

Runde 2 : Röntgen für alte Dame mit pertrochontäre Fx ( kure Beschreibung + vorgehen und
Behandlung + wann sollen wir ie Op machen ( wenn Patient nüchtern ist jetzt , wenn nicht Warten bis
insgesamt 6 Stunden Nüchternheit ) + Arbeitsunfall ( Definition + wer kann das behandeln + wer darf
D-Arzt sein ) + Sachkunde vs Fachkunde.

Runde 3 : Prävention ( Typen und Bespiele, dann Details über sekundäre Prävention ) + Allgemeines
Check up ( wann : ab 18. LJ , einmal zwischen 18-34 und dann alle 3 Jahre ).

Runde 4 ( etwas Zeit war übrig , deshalb war es zu einer zusätzlichen Runde gekommen ) : Patient +
Müdigkeit + Na 135 + K 4,9 + alles anderes unauffällig : M. Addision ( Ursachen : Autoimmun (
Nebennieren-AK ) …. Andere Ursache ( TB : Sono. Verkalkungen ).

Tipps :

ich war nur auf die Fragen kurz und gezielt eingegangen ( also nicht zu viel erzählt, außer wenn die
Situation anders bedingt ) ( wenn man zu viel redet , macht auch viele Fehler ) , wenn der Prüfer noch
was Detaillierteres braucht , fragt er nach ( das ist mein Standpunkt ).

Stress ist unbedingt ein Teil mit der Prüfung ( soweit wie möglich ruhig bleiben, das war zuerst
schwierig bei mir ).
Quellen ( Amboss + Qamar ( vielen Dank für ihn ) + 150 Fälle Chirurgie + Mündliche Prüfung 1500
Fragen + Notfall Griffbereit ).

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 11.02.2021 in ÄKN:

Erfahrung vom Donnerstag 11.02 9:45 Uhr, 2/3 bestanden. Mein Fall war pAVK, andere Pneumonie
und Cholezystitis/Choledocholithiasis

1 Teil war nichts besonderes, Anamnese wie immer, Schauspieler hat alles gut mitgemacht, typische
pAVK Beschwerden, seit 2 Tage Schmerzen in der linken Wade geheabhängig 150-200 m, in
Anamnese frühe ca 1,5 km schmerzfrei Gehstrecke, Linderung der Schmerzen bei der Hochlagerung,
Taubheitsgefühl und Kribbeln, linke Füß laut ihm blass und fühle sich kälter an. VE:DM Typ 2, aHT,
keine OPs, Med: Valsartan, Metformin sonst nichts, Exraucher 53 PJ, vor 2 Jahren mit Rauchen
aufgehört, seltener Alk.Konsum, FA: Vater- Apoplex, dann KU: beim Pat dürfen wir nicht die FFP2
Maske abmachen, sonst können wir alles machen, Herzauskultation, dann Lungenauskultation (ohne
Palpation und Perkussion), Dann im Liegen RR Messung bds. Abdomenaskultation, Palpation,
schnelle Leberpalpation und Perkussion, +Kratztest, dann neuro Untersuchung,
Lumphknotenpalpation +Gefäßstatus. Prüfer hat nichts gesagt nur zugeschaut, vor 5 Min erwähnt
dass Zeit fast um.

2 Teil. Pt Vorstellung, VD, Labor, DD(aAVK, TVT, PNP, Myositis, Zerrung), Diagnostik ( Duplex, CT
Angio, MR Angio vor und Nachteile bds., DSA), Labor bei DD.

Nächste Runde: Sie sind in ZNA kommt Pat mit frischer analer Blutung, was konnte es sein?
(Hämorrhoiden, untere GIB, Tumor, Ulcus, M Chron, Divertikulitis, Mesen. Thrombose), dann die
Frage wie kann man unterscheiden ob es obere oder untere GIB? (Treitscher Band), wie gehen sie
weiter vor, Blutungsquellesuche, welche Methode, (Notfall colo + gastro), Klassifikation nach Forest,
wie kann man Blutung stillen, kann Pat nach Hause oder soll stationär aufgenommen werden?wenn
ja auf welche Station, kann frisches Blut sein im Stuhl wenn es Gastro oder Oesoph.Blutung? (Ja,
wenn massive Blutung); Soll Pat direkt B.Tran bekommen, habe gesagt erst Aufnahme auf IMC,
BGA, Volumen Substitution, Blutungsquellesuche, Labor Kontrolle, wenn anhaltende Blutung und Hb
Abfall dann ja, Wie viel EKs würden sie bestellen? Ich habe gesagt min 2 EKs, ggf. noch 2, er hat 4
EKs gesagt. . Wann würden sie Chirurg anrufen, ich hab gesagt wenn B.quelle gefunden ist und
konnte nicht konservativ oder endoskopisch gestillt. Wie geht Chirurg weiter vor? ( zuerst Versuch zu
nähen, ggf Resektion). Dann die Fragen über Desinfektionsmittel und Des.Maßnahmen.

Dritte Runde: DM, was bei Diabetiker müssen wir achten, Nieren, Herz, Augen, PNP Prophylaxe, wie
viel % von Diabetikern entwickeln PNP, hab 30% gesagt ( 100% frühe oder später ), welche Sek.
Prophylaxe bei Diabetikern sollte durchgeführt werden? Ass Prophylaxe Apoplex und MI. Und noch
fragen über DM, die erinnere ich nicht mehr , aber war nichts besonderes und nicht tief. Dann
Ausdruck von SD Sono mit Frage was ist das, er hat mir Orientier gegeben (Kehlkopf), ich hab sofort
SD gesagt, war SD mit Knoten und kleinen Zysten, er war zufrieden , dann die Fragen über SD,
welche häufige Erkrankung der SD im Deutschland? Hab Hyperthyreose gesagt, er sagte nein, dann
habe all SD Erkrankungen genannt, letztendlich bin ich zum Haschimotto gekommen, war richtig,
paar Fragen über Haschimotto, Ätiologie, Labor und s.w. Die Frage über Ass, Prinzip, wie wirkt, wie
viel Tagen hält sich die Wirkung? Plätchenhemmung, 14 Tage (Lebenszeit von Thrombozyten).

Subjekt habe jede Runde auf 90% alle Fragen beantworten . Die Kommission war gut und nett, sie
versuchten immer wieder Prüflingen auf richtigen Weg zu ziehen, die Fragen konnte man logisch
erreichen. Kollege der nicht bestanden hat, war sehr gestresst und könnte nicht mehre Fragen in jede
Runde beantworten, hat viele Fragen über Pneumonie, Bak und Vir. Labor, Antibiose, COVID
Pneumonie, Vaccine, Arten, Bluttransfusion, Leitlinien, was ist das, wer macht die Leitlinien, muss
man sich die Leitlinien halten, Todes Zeichen, unklares Tod, wie gehen sie vor, Info über Telephon.
(Rechtlich dürfen wir es nicht machen). Von Bildgebung war Rö Th mit Rippenserienfrakturen, Norm
EKG und SD Sono. Das war’s was ich erinnere. Im Prinzip war nicht so schlimm, es ist machtbar,
muss man ruhig nachdenken und logisch denken, dann klappt das. . Viel erfolg an alle .
Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 15.02.2021 in ÄKN:

Heute 15.02.2021 3/3 bestanden.

Mein Fall war Pyelonephritis ( a.e. Auf dem Boden von Nephrolithiasis). Patient mit klassischen
Beschwerden: seit 2 Tagen Fieber 38,7, Schüttelfrost; Rückenschmerzen bds. (ziehend, 8-9/10, mit
Ausstrahlung in die Leiste und Innenseite des Oberwchenkels. Dysurie, Pyurie ( brennende
Schmerzen beim Wasserlassen, Harn ist trüb). Sonst ein starkes Krankheitsgefühl, Übelkeit.
Vegetative Anamnese unauffällig.

Körp. Untersuchung: ich habe von RR angefangen, erst am einen Hand gemessen, dann habe ich
mündlich gesagt, dass muss man am anderen Hand auch. Frage vom Prüfer- warum? Ggf Differenz,
subclavia steal Syndrom etc. Wie oft? Ich habe gesagt, ca 5%, richtige Antwort 30%. Dann Herz,
Lungen ( wie in Amboss Videos). Dann plötzlich sagte der Prüfer Wirbelsäule zu Untersuchen. Ich
habe über Skoliose/Kyphosen/ Lordose erzählt, Schmerzen, Beweglichkeit. Dann Untersuchung von
HWS. ( wann soll man nicht machen? Bei Trauma).Dann Nierenklopfschmerzen bds. Bei
Abdomenuntersuchung Bestimmung der Lebergröße. Dann Prüfer hat gebeten Grobe Kraft von
unteren Exträmitäten zu Untersuchen; Laseque Zeichen. Welche Bewegungsarten gibt es in
Hüftgelenk? Welche im Schultergelenk? Wie heißen Flexion und Extension im Schultergelenk? Wie
Untersuchen wir Glwichgewicht?

Erste Runde: alles über Pyelonephritis. Was sehen sie in Sono. Dann über Nephrolithiasis,
Risikofaktoren etc. dann Antibiotika bei Pyelonephritis, 3MRGN, 4 MRGN, Resistenzmachanismen
der MRGNs. Ein bisschen über Harnstau, DJ Schiene.

Zweite Runde: kardialw Dekompensation, EKG mit VHF, weitere Taktik und Behandlung. OAK. Was
machen, wenn Patient unter OAK sollte eine OP kriegen. CHA2DS2VASC Score, has bled. Wan.
Müssen wir Dosis von OAK Reduzieren.

Dritte Runde: Rö mit Pneumothorax, Drainagen, Arten von Pneumpthorax, Spannungspneumothorax.


über mechanischen Ileus- Ursachen und Taktik.Was passiert pathophysiologisch beim Ileus.
Leistenhernien: ARte, Operationen. Warum ist Inkarzeration gefährlich. Mehr Fragen kann ich nicht
erinnern.

Eine von Prüfern war a.e Neurologe, hat Kollegen über Parkinson gefragt, Schmerzarten,
Nebenwirkungen vom Opioiden, Schwindel DD inkl. Morbus Meniere, benigne paroxysmale
Lagerungsschwindel.

Die Komission war nett. Es ist aber sehr kalt, da sie öffnen das Fenster jede 15Min, und ich saß
daneben.

Ich selbst arbeite in Kardiologie seit 1 Jahr. Habe mich ca. 1 Jahr vorbereitet, intensiv letzte 2
Wochen (habe Urlaub genommen). Aus meiner Sicht, Amboss reicht. Bei uns 95% Fragen waren aus
diesem Liste mit klassifizierten Fragen. Aber am besten alles das lesen, da sie haben bei uns
insgesamt aus jedem Bereich was gefragt. Wenn man das alles liest, kann Prüfung problemlos
bestanden werden. Es gab keine zu tiefe Fragen. Aber insgesamt nicht einfach. Auch am besten die
Körperliche Untersuchung auf Freunden/Angehörigen genug trainieren um in Stress nichts zu
vergessen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 15.02.2021 in ÄKN:

Gestern habe ich die Prüfung abgelegt und Gott sei Dank bestanden 15.02.2021 2/3 bestanden.

Mein Fall war Akut arterielle Verschluss Krankheit. Andre Fälle Pneumonie und Diverticulitis

71 Jahre Patient stellte sich wegen seit gestern Abend plötzlichen und stechenden Schmerzen an
den linken Unterschenkel und Füß. Die Schmerzen verschlimmert sich bei Belastung und auf
Schmerzskala von 7/10. Er berichtete, dass er Kribbeln, Blässe und Kälte Gefühl habe.
Vorerkrankungen Arterielle Hypertonie, nimmt Ramipril und Z. n. Appendektomie. Vater an
Herzkrankheiten gestorben. Mutter altersbedingt gestorben. Ansonsten keine auffällige Anamnese.
KU ich werde über die auffällige Befunde berichten:

Kraftminderung, Sensibilitätsstörung, blass, kalt, schwach poplitial Puls, pulslose Tibilais posterior
und Dorsalis pedis, Schmerzen an dem linken Bein.

Round 1: Patient vorstellen und danach Verdacht Diagnose und Differenzialdiagnose danach fragen
über Ätiologie und woher kann die Thrombose kommen. Also Ursachen meinte er hier, zum Beispiel
Vorhofflimmern, Aortenanyresma ... Also was machen Sie weiter Diagnostik und Therapie. Also er hat
gesagt, dass mein Patient Vorhofflimmern habe. Was werde ich bei Entlassung empfehlen?Also hab
ich gesagt müssen wir erst mal CHA2DS2-VASc-Score rechnen, ob wir Blutverdünnung verschreiben
müssen oder nicht Er hat die gesagt und wie viel Punkte hat mein Patient? Dann habe ich ihm gesagt
und danach habe ich gesagt das kann man mit Marcumar oder Eliqius, Hey hat er gesagt mein,der
Patient habe Niereninsuffizienz müssen Sie die Dosis anpassen Also habe ich gesagt bei Marcumar
nein aber bei Eliqius müssen wir die Dosis anpassen. Wie können Sie die Niereninsuffizienz
diagnostizieren (GFR ) und wann müssen wir Eliqius an passen. Ich hab gesagt unter 30 aber er hat
gesagt ab 60 habe. Aber das ist falsch.30 ist die richtige Antwort. Danach er hat gesagt vorstellen
Sie,dass sie in die Zentrale Notaufnahme bist.und ein Patient kam mit Vorhofflimmern Puls von 110
was machen Sie?

Frequenzkontrolle bei Propanol 5 mg IV

Falls er nicht gebremst können wir das noch mal wiederholen er hat gesagt wann denn Patient jetzt
auf 80 was machen Sie weiter. kann man die EKV machen oder mit Medikamenten
(Rhythmuskontrolle). Können Sie wie macht man EKV beschreiben.

EKG mit Sinusbrady, LLT, Komplett rechtschenkelblock.

Round 2: Einen Patient in die zentralen Notaufnahme gebracht mit Rettungsdienst 85 Jahr alt Multi
morbid, kognitiv Minderung nimmt viele Medikamente ein, eine davon war HCT. Die Frage war ,
welches Medikament davon ist es schlecht für die alte Leute und Warum. Also er macht viele
Nebenwirkungen die wichtigste ist Hyponatriämie. Okay die Selber Patient hat Fieber von 39 und bei
Labor Leukozytose 13000 und erhöhte CRP 16, Was machen sie? Focus Suche körperliche
Untersuchungen Blutabnahme, Blutkultur ... Breitspectrum Antibiose ....

also bei dem Röntgen, Urinstatus alles unauffällig, danach habe ich noch mal gefragt, ob er
irgendwelche körperlichen Auffälligkeiten hat, dann sagte er, ein kleiner Pickel an den Rücken. Ct
sagte nix. Dann MRT, er zeigte Abszess. Die Chirurgen wollen das nicht operieren und müssen wir
das nur mit Antibiose behandeln ,Welches ??

Amoxicillin... Und drei Tage kommt die Blutkultur mit positiv Staph.aureus was machen Sie? ABX
Umstellen (Flucloxacillin IV für drei Wochen und danach bei Entlassung Amoxicillin Oral für neun
Wochen!!!!) Auf jeden Fall müssen wir auch noch Echo durchführen.

NYHA Klassifikation am ende.

Round 3:

Bezüglich mein Fall wurde operiert, hat er einen Stent bekommen und paar Stunden nachher klagte
über starke Schmerzen im gleichen Fuß ( kopartment Syndrom, Reperfusion Sydrom ) Path. ,
Ätiologie Behandlung, wan Op ab 30 wie misst man der druck?? Das wusste ich nicht.

Motorradunfall Polytrama wie gehen sie als Notartz aus. ABCDE über alles gefragt auch Glass Cow
Score alles Fixierung mit Gürtel als er Bekenschmerzen hat. Im Krankenhaus sie habe eine Becken
Ring fraktur festgestellt.

Klassifikation, Komplikationen Blutung Gefahr von Plexus venosus Sacralis...., Therapie, Wann Op?
Typ C.

Zu ende kommt 4 MRNG.


Ich habe nicht alle Frage beantwortet ca 90 %. Die Prüfung ist machbar man muss halt nur logisch
denken und du zeigst, dass du ein Arzt bist. Lernquelle: Fälle Amboss, Sonst Qammar. letzt Jahr
habe ich ab und zu von Amboss und 150 Fälle Innere Medizin gelesen. Aber die letzte 1,5 Monat nur
die Fälle von Amboss und Qammar. Wenn ich was nicht verstanden habe, bin ich bei Amboss oder
Dockcheck gelandet.

Prüfung am 18.2.2021 3/3 ich hab die Prüfung Al hamdollah bestanden

Die Fälle waren pneumonie (meiner), Pyelonephritis und cholezystitis.

Der Patient hat die klassische Symptomatik einer Pneumonie. Bei der körperlichen Untersuchung
könnte ich nur Herz und Lunge untersuchen da mir die Zeit fehlte. Der Prüfer hat mir nicht gesagt wie
viel Zeit mit bleibt. Dann erste Runde Patienten Vorstellung: der 71-jährige Patient kommt mit Fieber
38,7 °C Husten mit grünlichem Auswurf, Dyspnoe, Schüttelfrost und Müdigkeit. Die Symptome haben
vor anderthalb Tagen angefangen. Und hat auch Brust- und diffus Oberbauch schmerzen. Sieben von
zehn auf Schmerzskala. Die Frage nach Ausstrahlung in rechte Schulter die linke Schulter oder unter
Kiefer wurden verneint. Ich habe gesagt dass ich den Patienten aufnehmen werde, weil er in einem
mäßigen Allgemeinzustand. Der Prüfer hat gesagt nein wir nehmen nicht alle Patienten die in einem
mäßigen Zustand sind., Dann habe ich diese CRB-65 Kriterien erwähnt, Wenn am Ende hat er gesagt
werden sie ihn aufnehmen ich war bisschen verwirrt und dann hab ich ihm gesagt ich frage mal
meinen Oberarzt und er hat das schlau gefunden und gelacht. Dann Therapie Amoxi klar wohlan
Säure und ausreichende Trinkmenge dann hat er gesagt 2,5-3 l weil der Patient Fieber hat.

Röntgen Thorax, Blutbild, CRP, Nierenparameter, Leberparameter, Blutkultur.

Zweite Runde: ein Patient 70 Jahre alt, hat eine bekannte arterielle Hypertonie aber mit neuer
aufgetretene Polyurie was könnte sein? Ich hab nach Medikamenten gefragt, er nimmt HCT, Der
Patient hat auch ein Polydpsie.

Anamnese, Vitalparameter, macht eine Hypoglykämie von ungefähr 460 mg/Deziliter. Dann hab ich
direkt gesagt DM Typ 2. vorgehen: Labor, HBA1C, Nierenparameter, U-Stix, Sammelurin... Ich habe
diabetische Nephropathie erwähnt. Dann hat sie ganz kurz nach Komplikationen von Diabetes
gefragt. Die Prüferin hat mir ein Langzeit EKG gezeigt aber ich sollte nur sagen was von Rhythmus ist
das, das war Vorhof flimmern. Sie hat mir auch ein BGA gezeigt mit metabolische Azidose. Dritte
Runde Gefäßchirurg von der Mhh, Corona : Symptome, Diagnostik schnelltest PCR und Antikörper,
Sensibilität und Spezifität, Röntgen Thorax., Impfung. Dann hat gesagt ein Patient 80 Jahre alt hat
eine Aortenklappenstenose, mit Dyspnoe, Was machen wir? Auch ein klappen Ersatz unterschied
zwischen mechanisch und biologisch. TAVI ganz kurze Beschreibung.

Eine neue Erfahrung von einer Kollegin, die die Prüfung am 18.02 um 09:00 Uhr in ÄKN abgelegt und
bestanden hat. 3/3 bestanden.

Hallo Shadi....bitte schreib meine Erfahrung weiter in der Gruppe.

Mein Thema war Pyelonephritis. Die Patientin habe Flankenschmerzen, Nykturie, Oligurie und
Schüttelfrost gehabt.

Runde 1. Pat. Vorstellung, Diagnostik, Therapie. Alle Sachen über Thema Pyelonephritis.

Dann Runde 2. Herzchirurg

Ich musste erzählen was konnte für Bauchschmerzen mögliche Ursache sein.

2. Eine Junge Frau mit Brustschmerzen und Dyspnoe akut aufgetreten. V.a. LAE.. dann LAE, dann
über Antikoagulation Therapie..

Dann eine 10 jährige Mädchen mit unklaren Unterbauchschmerzen. Ich habe die mögliche diagnostik
und mögliche Ursachen genant. Das war Ovarialtorsion. Hier habe ich eine Frage gehabt. Warum
konnten die Schmerzen beim Appendizitis in der Rücken ausgestrahlt werden. Wegen retrocekale
Position.
Runde 3. Was sind Schmerzen und alle über Schmerztherapie

Dann, ein ekg mit Reentrytachykardie. Um eine Reentachykardie festzustellen ist Adenosine probe.
Wir müssen dann Adenosine geben, dann wenn sowas besteht kommt sinusarrest. Welche
Sinustachykardie gibt?

Am Ende war ein Kind mit Polytrauma, was sollen wir machen (ABCDE) .Für Polytrauma hat er eine
Foto gezeigt. Ich schicke ein Link wo ich Polytrauma gelernt habe. Er hat die ganze gezeigt wie in
diesem Video gefragt.

Nur Runde 3 war schwierig, Die 2 erste Runde überhaupt nicht. P.s. er hat auch über Antibiotika
Therapie und Imfung bei Polytrauma gefragt. Das ist alles was ich mich jetzt erinnern kann.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 10.02.2021 in ÄKN:

Am 10.02 3/3 bestanden: Anamnese war wie übrig, aber körperliche Untersuchung hat mein Prüfer
nicht zu Ende beobachtet , hat viel unterbrochen, viele über LK Status gefragt, dann weggelaufen. Ich
musste weiter KU allein mit dem Pat machen.

1e Runde: alles über pAVK wie übrig, fragen wiederholen sich, Stadien, Therapie

2e Runde: alles über Schenkel Hals frakture, mit ausführlich Klassifikation nach Garden und Pauels,
mit mehrere Fragen über Anatomie des Hüftgelenk Gelenks, Winckeln

3e Runde: Verbrennung Therapie, Formel ( mit unbedingt Namen von der Formel - wusste ich nicht),
ausführlich Hämmoroiden, OP nach Namen und kurze beschreiben der operativen Verfahren.
Vorgehen beim akuten GI Blutung mit hammoragoshem Schock - Management also. Zudem Darm
Krebs Vorsorge: wie, wann, warum bei Hammoiroiden mit Blutung unbedingt Koloskopie ( zum Darm
Krebs Ausschluss)

1e Runde: alles über pAVK wie übrig, fragen wiederholen sich, Stadien, Therapie

2e Runde: alles über Schenkel Hals frakture, mit ausführlich Klassifikation nach Garden und Pauels,
mit mehrere Fragen über Anatomie des Hüftgelenk Gelenks, Winckeln

3e Runde: Verbrennung Therapie, Formel ( mit unbedingt Namen von der Formel - wusste ich nicht),
ausführlich Hämmoroiden, OP nach Namen und kurze beschreiben der operativen Verfahren.
Vorgehen beim akuten GI Blutung mit hammoragoshem Schock - Management also. Zudem Darm
Krebs Vorsorge: wie, wann, warum bei Hammoiroiden mit Blutung unbedingt Koloskopie ( zum Darm
Krebs Ausschluss)

Diese BILD wurde gefragt, und welche winckel ist schlimmer

Bei meiner Kollegin: wurde alles über Schulter Luxation Gefragt, inklusive Schulter Gelenk anatomie,
sonst alle weitere Fragen waren wie übrig von der Gruppe hier.

Lasst euch nicht uberrraschen dass Prüfer Zimmer verlasst bei Anamnese, heißt nicht dass ihr
schlimm seid

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 18.02.2021 in ÄKN:

Erfahrung vom 18.02.2021 um 09:00 Uhr.

Mein Fall war Cholezystitis, Patientin mit klassischen Beschwerden: seit einem Tag stechenden
Oberbauchschmerzen rechts mit Ausstrahlung in die rechte Schulter. Fieber 38, Schüttelfrost , 6-7/10,
Übelkeit und mehrfach erbrochen. keine Veränderung der Farbe des Stuhls oder Urins.

Erste Runde: alles über Cholezystitis. Risikofaktoren, DD, Therapie, wann labaroskopische
Cholezystektomie und wann offen, was sieht man in Sono, Labordiagnostik mit Lipase. Mechanismus
der Abwehrspannungsschmerzen.

Zweite Runde: Patient hypothermisch 27 c, reanimationspflichtig, was machen wir weiter?, er hat
kammerflatter gezeichnet, Dosierung von Adrenalin und Amiodaron. Wann hören wir die Reanimation
in diesem Fall auf. Dann ein Patient auf die Toilette gestürzt, Vorgehen, hat nur leichte thorakale
schmerzen mit leichter Luftnot, Röntgen Thorax, hat dann ein Röntgen Thorax gezeigt mit
Rippenfraktur, Spannugpneumothorax und Hautemphysem. Was sieht man im Röntgen
(Beschreibung), weitere therapeutische Maßnahmen. Drinage. Prozedere. Wie kann man nachher
kontrollieren (Röntgen und Thorax Sono). EKG mit VHF dann mit Vorhofflatter.

Dritte Runde:

Grunde für die Sturzneigung. Synkope, Definition und Ätiologie.

Ein Patient war Synkopiert aber jetzt wieder wach, Vorgehen, EKG gezeigt mit Bradykardie und AV
Block II, wie hat er Bradykardie?( kann Aufgrund der Medikamente: BB, Digitalis). Dann andere EKG
mit Vorderwand MI, Vorgehen, welche Gefäße betroffen, Therapie. Letzte Frage Patient erbrecht viel,
BGA zeigte metabolische Alkalose, Ursache.

Neue Erfahrung von einem Kollegen, der die Prüfung am 24.02 in ÄKN abgelegt und bestanden hat.

24.02.21 - 3/3 bestanden.

Die Fälle: Pneumonie(mein Fall), Hyperthyreose, pAVK.

1.Runde:

- Klassifikation (Prüfer hat immer nach Erreger gefragt. Es reicht, wenn man ein Erreger erwähnt).

- Befunde im klinischer Untersuchung (Auskultation, Perkussion), Unterschied zwischen typischer und


atypischer Pneumonie.

- Diagnostik: Labordiagnostik( was bedeutet es, wenn BGA eine verminderter pO2 und erhöhter
pCO2 zeigt ---> respiratorische Globalinsuffizienz), apparative Diagnostik (was zeigt Röntgen-
Thorax.).

- Kriterien für stationäre Aufnahme ---> CRB-65-Index.

-Therapie ( auch Definition von nosokomonalen Infektionen und noch eine Frage über nosokomonale
Infektionen, aber sie fällt mir nicht ein).

-Mögliche Komplikationen ( nur aufzählen).

2.Runde: Der Prüfer ist ein Chirurg und er stellte immer 1-2 Fragen über den Fachgebiet, in dem man
arbeitet ( für mich: Metastasierungswege von Ovarialkarzionm ----> lymphogen, hämatogen,
kontinuierlich (per continuitatem)----> peritonealkarzinose "er wollte dieses Wort hören")

- Röntgen-Thorax: Pneumothorax (am Anfang konnte ich das Röntgen nicht gut beurteilen, dann hat
er mir geholfen.)

- GI-Blutung: Patient kommt mit GI-Blutung, wie kann man die Blutungaquelle lokalisieren? Zuerst
Gastroskopie dann ggf. Koloskopie. Warum Gastroskopie zuerst? 90% ist die Blutungsquelle im
oberen Gastrointestinaltrakt + Gastroskopie ist kürzer und weniger belastend.

- Ulcus ventriculi kann zu einer GI-Blutung führen, aber welche weitere Erkrankungen des Magens
können GI-Blutung verursachen? Ich habe nur Magenkarzinom erwähnt( zusätzlich kann man erosive
Gastritis erwähnen). Welche Untersuchung ist wichtig für T-Kalssifikation des Magenkarzinoms? Er
wollte Endosonographie hören( Beurteilung der lokalen Lymphknoten + Tiefausdehnung).

- Einleitung von Hämorrhoiden.

Dann eine 70-jährige Patientin kommt mit unteren GI-Blutung und die körperliche Untersuchung zeigt
Hämorrhoiden IV-Grad. Was sollte gemacht werden? Operative Therapie von Hämorrhoiden und ich
würde eine Koloskopie empfehlen, um ein kolonkarzinom auszuschließen ( er war zufrieden mit
dieser Antwort).
3.Runde: 25 jähriger Patient kommt mit UB-Schmerzen rechts. Ursachen? Dann Appendizitiszeichen
( Ich habe nur 3 erwähnt und das war Okay).Therapie der Appendizitis ?

Ein paar Tagen nach der Operation klagte der Patient nochmals über UB-Schmerzen rechts. Was
denken Sie? Komplikationen der Operation wie Illeus, Infektion, Abszess, *Nahtinsuffizienz* ( er
wollte das hören). Was zeigt die Sonographie? freie Flüssigkeit. Wie sollte das behandelt werden?
operativ ( Laparoskopie + Übernähung)

** Fragen an Kollegen:

- Labor, das Leukozytpenie zeigt ---> Ursachen ( Wichtig *Metamizol* zu erwähnen)

- Labor, das Anämie und Harnweginfektion zeigt.

-Häufigiste Fraktur? ----> distale Radiusfraktur.

- Behandlung von Osteoporose ( ganz oberflächlich, wichtig *Mobilisation* zu erwähnen).

- Parameter, die mittells BGA gemessen werden?

- Was macht man vor einer Punktion der A.radialis? Allen-Test.

- Häufigiste Punktionsstelle von ZVK? ---> V.jugularis . (Der Prüfer sagte, wenn die Venen kollabiert
sind, dann legt man ein ZVK in V.subclavia, da diese Vene nicht kollabiert).

Erfahrung von einem Kollegen, der die Prüfung am 25.02 in ÄKN abgelegt und bestanden hat.

Heute um 09:45 Uhr habe ich die Kenntnisseprüfung abgelegt und bestanden , 3/3 bestanden.

Mein Fall war Migräne, andere Fälle waren Pneumonie und Cholezystitis.

Anamnese: 71 jähriger Pat. Stellte sich notfallmäßig aufgrund seit 1,5 Tagen bestehenden
progredienten linksseitigen ( wechselt die Seite manchmal), nicht auf Schmerzmittel ansprechbare
Cephalgien. Die Schmerzen seien von 7-8 auf dem Schmerzskala. Weiterhin berichtete der pat. Dass
die Beschwerden mit Photo- Phonophobie Nausea und 1 mal Erbrechen. Ähnliche Beschwerden
seien bei ihm vorher bekannt und auf ASS gut ansprechbar. Nun seien die Beschwerden stärker.

An der vegetativen Anamnese ergab sich lediglich eine Nykturie. An Vorerkrankungen nur arterielle
Hypertonie, welche mit Ramipril 2x5mg behandelt wurde und somit gut eingestellt. Der Pat. sei
Rentner ex-Raucher( 30 py) wohne mit der Familie zusammen, habe 2 Kinder, beide gesund. Der
Vater sei an Myokardinfarkt gestorben. Mutter Schlaganfall. Keine Allergien.

Körperliche Untersuchung nicht besonders.

Runde 1: Neurologe, Pat. Vorstellung. Fragen nach Migräne, SAB Diagnostik Ätiologie Behandlung .
CCT mit SDH. Alles über SDH (Subdurales Hämatom)

Runde 2: Kardiologe alles über arterielle Hypertonie sekundäre aHT Ätiologie Behandlung labor
RAAS. TVT Ätiologie und Behandlung. NOAK

Runde 3: Chirurge CT-Abdomen und Abdomenübersichtaufnahme mit Spiegelbildung. Mechanischer


Ileus Ätiologie, Diagnostik und Behandlung. Kolorektales Karzinom Metastasierung. Diagnostik.
Hiatus hernie. Leisten hernie. Ursache eines akuten Abdomens. Ulcus ->Perforation.

Die Prüfern waren sehr nett und hilfreich. Ich arbeite in der Neurologie. Habe ich mich für die Prüfung
ca. 5 Wochen intensiv und vorher gelegentlich.

Lernquelle: Amboss und altayeb Notizen und Protokolle.

Vielen Dank an allen Kollegen und an Sipan und Shadi, die die Gruppe erstellt haben.

Fragen der Kollegen: Alles über pneumonie, Apendizitis, Schweigepflicht, choledocholitiaisis


cholecystitis und Cholangitis Choleszystektomie. Pathophysiologie Herzinsuffizienz und welche
Enzymsystems werden aktiviert.
Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 24.02.2021 in ÄKN:

2/2: bestanden.

Fälle Pneumonie und Magen Ka

Der Schauspieler ist sehr nett und erzählt alles selbst. Beim Körperlicheuntersuchung war er ganz
orientiert und kooperativ. Der Prüfer hat einge Fragen gestellt und Notizen gegeben, aber ganz nett.

Ich erzähle nur die neue Fragen;

Pleuritis mit anatomie, Pathophysiologie, Diagnose und Mechanismus.

Blutkultur braucht keine Kühlschrank, sondern ein "Blutschrank" mit Temperatur von 36-37°C.

Pankreas Karzinom alles anatomie, Typen, Diagnose, Therapie inkl. palliativ Therapie und die Typen
von chirurgische palliative Behandlung.

Pericarditis mit EKG mahlen, Ursachen, klinische Merkmalen

COPD akut exzerbation, Klinische Befunde und Behandlung.

WHO Schmerzschema inkl. Die Medikamente bei jeder Gruppe, die Vierte Gruppe, die Co-
medikationen

Ganz öberflechlich über die Einteilung von Lymphomas und Leukämie.

Multiple Myelom mit Bence Jones und die Elektrophoreses mahlen.

Die Prüfern waren super Nett und haben viel geholfen wenn wir etwas nicht wussten. Das war genau
wie ein Diskussionen.

Sehr wichtiger Hinweis:

Wenn mann etwas als VD oder DD nennt, ist es mehr wahrscheinlicher, dass er Fragen über diese
Thema bekommt. Deswegen nennen Sie bitte als DD nur was sie später darüber mehr und tiefer
sprechen könnten.

Auch die Pathophysiologie ist sehr wichtig für jede Krankheit, entweder als direkte Frage oder wenn
mann begründet sein Antwort.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Donnerstag 25.02.2021 in ÄKN:

Hallo Leute, ich hab die Prüfung am 25.02.21 abgelegt und bestanden, die Fälle waren Pneumonie,
Cholizystitis und akute arterielle Verschluss. Mein Fall war Pneumonie

1R;

Nichts besonderes , nur hat der Prüfer mir über Chlamydia gefragt , was macht Chlamydia in Blut,
das wusste ich nicht, das es zu hämolytiscge Anämienführen kann (bitte überpruft ihr das). Einheit
von Strahlen, wie kann ich den Pat. mit Röntgen überzeugen , hab gesagt ich werde es mit Flugreise
vergleichen. Anämie und die Typen, parameter für hämolytische Anämie.

2 Rund : wo sind die Ärzte verpflichtet Mitglieder zu sein ? Vergleich zwischen millisiefert und Joul ,
wie ist Röntigen aufgebaut? Unterschied Zwischen Gesetzliche und Private Versicherungen ( nur
ein)? Herzinzuffizienz typen, Symptome für recht und links Insuffizienz, warum Dyspnoe? die
Medikamente, wo arbeitet die Schleifen Diuretika?

3 Runde:

Photo für cushing, Symptome, Diagnose, Dexametazon Test, warum können wir Cortison nicht direkt
in Blut bestimmen, wann Cortison hoch um wie viel Uhr und wann niedrig? Foto dür Basedow :
Ätiologie, pathaphisiologie ( Trak und TPO angreifen die Sth Rezeptor und Stimulieren die Ft4 /3 )
Therapie , Thiamazol kann nach 12 Monaten ein Remession erreichen und auslassversuch, wenn
nach 6 Monaten TRAK mehr als 10 d.h es klappt nicht mit Medi. muss mann mit Radio oder Op
behandeln(her wae der Prüfer sehr zufrieden) , wann mussen wie die Hände desinfizieren, Leitlinie
und die Typen. Bitte kein Angst das wichtigste ist M3 wenn mann richtig über die hauptthiemen
antworten kann, interessiert der Prüfer nicht ob wir die andere Kleinigkeiten nicht gewusst. Andere
Fragen an den Kollegen EkG mit AB Rythmuss und Synkope, Hypertonie, Tibia Fraktur, Röntgen mit
Strauma, Herztemponade , Anatomie für choliduchus, LDH wo entsteht und wie, Schweigepflicht,
Unterschied zwischen Marknagel und Platten , das was ich bis jetzt mich erinneren kann.
DieseGruppe hat mich echt gut geholfen , danke Sipan ich wünsche euch alle viel Glück

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 25.02.2021 in ÄKN:

Hallo Kollegen , am 25.02.21 habe ich die KP abgelegt und Alhamdollah bestanden.

Die fälle waren pAVK ( mein), pneumonie und cholizystitis.

Anamnese und körperliche Untersuchungen wie immer. Keine Neuigkeiten.

Rund 1: patient Vorstellung. RF : alter ist keine RF. Weitere Diagnosen: ABI, dupplex sonographie
dann Klassifikation und Therapie Möglichkeiten. Dann eine Röntgenbild für Retrosternalstruma.

2 Rund: Schweigepflicht, PTT und Unterschied zwichen INR und Quick. Interistische und extrinsiche
Gerinnung Kaskade. Hypertonie , primar und sekundare mit beispiele. Hyperaldosteronism diagnose
und elektrolyte Befunden. aHT therapie bis 4 Fach Therapiemöglichkeiten.

3 Rund: alle über Laktat. Wo wird in Zelle aufgebaut (metokonderia) und Umwandelung Produkte .
Ursache dafür. Dann über difi und welche Rhythmen kann difibrilliert werden und welche nicht. AED.
Todszeischen. Dann UAIE ( häufigste Todesursache). Das ist alles was ich mich erinnern kann.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 01.03.2021 in ÄKN:

Hallo Leute, heute habe ich die Prüfung bestanden , 3/3 bestanden, die Fälle waren Pneumonie (
meine), Divertikulitis und pyelonephritis.

Erste Runde :

Nicht besonders, V.D, alle über D.D , diagnose besonder BGA , d dimer und crb65, Komplikation
besonder pleuritis und ARDS , was erwarten sie im Röntgen zu sehen? behandlung und ein bisschen
anatomisch fragen über pleura und was soll man mit pleura punktion achten , wer muss blut Kultur
hat , warum urine status mit pneumonie?

Zweite Runde: ein bisschen tiefe fragen

DD von Schmerzlos makrohämaturie , weitere Maßnahmen, Diagnose, bahandlung , all über


zystoskopie und behandlung von Komplikationen

DD von hoden Schwellung bei 25 Jahre patient, Diagnose , Behandlung dann mit 65 patient

Dann inguinalhernie, alle über KU , dieses mal sollen wir reponieren ich möchte dass nicht
sagen und er möchte es hören , behandlung

Dritte Runde,

Polytrauma und sie sind in Notaufnahme nicht im Unfall Ort, was ist wichtig vom Notarzt zu wissen?
Weitere Maßnahmen, GCS , eFast , ct ,

Dann alle über Becken fraktur femurschaft fraktur , behandlung

Alle über kompartment syndrome

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 01.03.2021 in ÄKN:


01.03.2021

Um 09:00 Uhr 3/3 bestanden.

Die Prüfer war sehr nett,die Atmosfäre war super.

Fälle:pyelonefritis(mein Fall),pneumonie,divertikulitis

Die Prüfer:

Urologie,Pneumologie,Unfallchirurgie.

Zuerst bei Patienten ,sie waren nett und haben klar die Symptome geklärt.

Die Prüfer haben während die Runde immer die Frage mit verschieden Patient in der Notaufnahme
oder auf Station gestellt.

1 Runde:

sie sind in der notaufnahme und kommt eine Patientin mit sehr starke li.Flankenschmerzen.sie hat 2-
3mal erbrochen.wie gehen sie vor?

->Monitor,RR,HF,Zugang,Metamizol i.v,Flüssigkeit,Vomec/Metoklopramid.

Sie sind in der Notaufnahme und mit gleiche beschwerden kommt eine junge Mädchen.wie gehn sie
vor?

Anamese für Schwangerschaft auszuschliessen,trotz werde ich entweder im Blut oder im Urin
auschliessen.

Dann kommt eine Patientin mit 4 mm Stein im Harnlwiter und mikroskopsich Blut im Urin.wie gehen
sie vor?Pat hat Blut wegen Verletzung.

Im 70% kann xer Stein selbst raus gehen ,deswegen sie muss gut trinken und regelmässige Sono
Kontrolle durch HA.

Kommt ein Patient mit 9mm Stein im Harnleiter.wie hegen sie vor?URS,PNL,

ESWL .Mechanismus von ESWL.

Wo sind 3 Enge Stelle?

Übergang Nierenbecken -Harnleite Überkreuzung mit Becken Arteriea und Durchtritt Ureters in
Harnblasse.

Du bis im Dienst. Die Schwester ruft dich an. Den Pat aus z.Bchirurgie(aber war nicht wichtig )geht
schlecht ,er ist nicht klar im Kopf,feucht Hände.

Wie gehen sie vor?

Monitor legen,-->normale RR und normale HF.

Ich werde die Schwester über die vorerkrankungen frage und warum der Patient auf der Station liegt.

Der Patient ist Diabetiker.

Dann BZ messen. War 30.

Sofort Zugang und Glukose 40%,dann Glukose 5 %oder 10%. (Der Pat war wieder stabil und hat
selbst gesagt ,dass er heite falsch 2 mal Insulin gespritzt hat.

Pat soll unnbeding mindestens nach diesem Episod noch 24 Stunde im Krankenhaus zur BZ
überwahen.

Und geben wir oral BZ zu erhöhen?


Süsse Flüsigkeit z.B Appfelsaft.

2Runde:

Die Schwester ruft an,der Pat nicht ansprechbar.

Wie gehen sie vor?

Monitor legen, Asystolie,dann Reanimieren 30:2. Kontrolle Patient wach ROSC


Proceder:ABCDE,ekg,O2 94-98%,Ursache 4 T und 4 H .

Dann kommt irgendwan im Ekg Kammerflimmer->Defibrilator.

3Runde:

Kommt im Sprechstund ein 50 jährige,raucht Jahre,Hustet Wie gehn sie vor?

Ich werde Pat über diese Sachen fragen:Seit wann raucht,wie viel raucht.arbeitet er mit dumpfe,hat
hämoptiesie,hat lungen vorerkranung,fam anamese. Mein Verdacht ist COPD.

Dann erzählst du über COPD,wa ist exacerbierte COPD,stadium von COPD.

Was ist Pat Verfügung und wichtig war dass trotz was der Patient im Papier unterschrieben hat wir
müssen den momentale Zustand von Patient prüfen und wenn er fähig selvst zu entscheiden ist,soll
er noch mündlich den momentale Wünsche sagen.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Montag 01.03.2021 in ÄKN:

Hallo liebe Kolleginnen und Kollegen,

ich habe die Kenntnisprüfung am 01.03.2021 abgelegt und bestanden. In meiner Gruppe haben 2/3
bestanden. Mein Fall war Pneumonie, die anderen Fälle Cholezystitis und pAVK.

Der Fall zeigte die klassische Symptomatik von einer Pneumonie. Es gibt nichts besonderes zu
berichten. Nur würde ich sagen, dass eine systematische Anamnese und Untersuchung hilfreich ist,
um wichtige Fragen nicht zu vergessen. Ich habe z. B. vergessen, die Allergien zu fragen, was im
Normalfall nicht passieren würde. Von daher wäre es gut Prüfungssituation zu simulieren, um eine
Struktur zu gewinnen.

In der ersten Runde wurde ich über Pneumonie gefragt. Diagnosemethoden, Bildgebung, welche
Blutuntersuchungen würden Sie anordnen? Blutbild, Entzüngundsparameter, Sputumdiagnostik,
Röntgen Thorax. Warum nicht CT? Strahlungsbelastung von CT und konventionellem Röntgen im
Vergleich? Bakterielle Erreger von Pneumonie? Virale Erreger von Pneumonie? Erreger bei
Immunsupprimerten? Röntgen Thorax ergibt keine ausgeprägte Infiltration. Was könnte es noch sein?
Atypische Pneumonie? Erreger von atypischer Pneumonie? Ambulante Behandlung der Pneumonie?

In der zweiten Runde wurde ich gefragt: Ein Patient mit geschwollenem, gerötetem und
schmerzendem Bein. Was könnte der Grund sein? TVT als erste Verdachtsdiagnose. Diagnose bei
TVT, Ausschluss, D-Dimer, Kompressionssonographie. Es gibt keine Thrombose. Was kann es noch
sein? Erysipel. Erreger vom Erysipel. Was für eine Infektion ist Erysipel? Phlegmonöse Infektion.
Welche Gefäße sind betroffen? Lymphgefäße. Hat Phlegmon ein Kapsel? Nein. Wenn die Infektion in
einem Kapsel entstehen würde Abszess. Ist der Kapsel vom Abszess schon im Körper vorhanden vor
der Infektion? Nein. Wie heißt eine Infektion bzw. Eiter in Körperhöhlen? Empyem. Wo befindet sich
ein Empyem beispielsweise. In Pleura. Wenn beide Beine von diesem Patienten geschwollen wären,
könnte es auch Thrombose sein? Ich habe gesagt, theoretisch ja, aber unwahrscheinlich. Wo müsste
dann die Thrombose liegen? In Vena cava inferior. Was könnten die anderen Ursachen für
beidseitiges Ödem sein? Herzinsuffizienz, Niereninsuffizienz Leberinsuffizienz? Warum? Wegen
verminderter Albumin? Was passiert wenn Albumin niedrig ist? Kolloidosmotischer Druck sinkt. Es
gibt noch einen anderen Organ, bei dessen Unterfunktion sich Ödeme bilden? Da hat der Prüfer ein
Tipp gegeben und gesagt, dass er ein kleiner Organ im Hals ist. Dann habe ich gesagt,
Myxödem(Schilddrüse). Ein älterer Patient kam nach dem Sturz, kann nicht auf den Fuß treten, kann
nicht laufen. V.a. Schenkelhalsfraktur. Wie wird Schenkelhalsfraktur klassifiziert. Hier habe ich nicht
die ganze Klassifikationen aufgezählt und gesagt, dass sie nach Lokalisation (medial-lateral), Winkel,
Dislokation klassifiziert werden. Das hat ausgereicht. Warum ist es wichtig, dass die Fraktur medial
oder lateral ist? Wegen der arteriellen Versorgung des Femurkopfes. Therapie? Operative Therapie?
Bei einem älteren Herr TEP für schnellere Mobilisation.

In der dritten Runde, ein älterer Patient in der Hausarztpraxis, wegen wiederholtes Umkippens seit 2-
3 Wochen. DD? Carotisstenose, Aortenklappenstenose, VHF, Exzikkose, Parkinson etc. Mir wurde
ein EKG gezeigt. EKG mit Vorhofflimmern. Die Behandlung. Antiarrythmische Behandlung zur
Frequenz und Rhythmuskontrolle. Ausschluss Vorhofthrombose. Wie wird Vorhofthrombose
ausgeschlossen? TEE. Der Unterschied zwischen DM Typ 1 und Typ 2? Ich habe über Ätiologie
gesprochen. Patientenprofil bei DM Typ 1 und Typ 2? Behandlung von DM Typ 2? Stufenschema DM
Typ 2. Eine BGA mit metabolischer Azidose. Eine junge Patienten klagt über Gewichtsabnahme und
Unruhe. Was fällt Ihnen als erstes ein? Hyperthyreose? Wie stellen Sie fest? TSH, T3 und T4. Wie
würden sie aussehen? Bei primärer Hyperthyreose TSH niedrig, T3, T4 hoch. Warum? Negatives
Feedback. Hypothamalus, Hypohpyse, Schilddrüse Achse. Was würden Sie noch machen?
Schilddrüsensonographie. Bei der Sonographie mehrere Knoten. Ich habe gefragt, wie groß? Die
Prüferin meinte, warum fragen Sie? Die Knoten größer als 1 cm könnten malignomverdäctig sein.
Welche Schilddrüsenkarzinome gibt es? Papillär, Follikulär, Medüller und Anaplastisch. Wie ist die
Therapie? Totale Thyreoidektomie.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Montag 01.03.2021 in ÄKN:

Erfahrung von 01.03. 2021 13h15 3/3 bestanden.

Die Fälle waren Pneumonie, Pyelonephritis und Magenkarzinom. Der Schauspieler war ganz nett und
spricht sehr deutlich, ganz typische Pneumonie Symptome. Bei der körperlichen Untersuchung sollte
ich zeigen wo genau die Pulse dorsalis pedis, tibialis posterior und aorta abdominalis tastbar sind.
Der Prüfer hat die Handschuhe angezogen und nachgeprüft ob es wirklich an der Stelle dieses Pulse
zu tasten waren.

Erste Runde: Pat. Vorstellung, Verdachtsdiagnose und DD. Diagnostik, CRB 65 Kriterien, SIRS
Kriterien, Therapie, welche Antibiotika, was sieht man in der Lungenfunktion bei COPD, was ist
Emphysem, Zeichen im Röntgen, Nebenwirkungen von Fuorchinolone, was sind die Erreger für
atypische Pneumonie.

Zweite Runde: ältere Patientin mit zunehmender Dyspnoe seit 3 Wochen ist vom Rettungsdienst in
der ZNA, wie gehen Sie vor. Bei der körperlichen Untersuchung Beinödeme und aszites. Was ist
das,dekompensierte Herzinsuffizienz, Diagnostik, Labor, was ist Pro-BNP, BGA Parameter, Röntgen
Thorax, Therapie, EKG. Und dann habe ich ein EKG mit Hinterwand Infarkt bekommen, ich sollte das
EKG auch schematisch analysieren aber ganz oberflächlich, nur die Basis, lagetyp, Rhythmus, HF,
und dann die Diagnose geben. Therapie von STEMI, was sollte man vor PTCA machen, Nierenwerte
und Schilddrüsenhormone. Was ist CKMB, wo findet man CK noch.

TSH hoch aber T3 und T4 Normal, was ist das. Wo ist TSH gebildet.

Dritte Runde: was ist Euthyreose, was ist die häufigste Ursache einer euthyreotischen
Struma(Jodmangelanämie). Komplikation der SD-Chirurgie. Klassifikation von Lungenkarzinom. Was
für Typ ist nicht operabel (KLEINZELLIG, hat eine sehr schlechte Prognose ).

Die Kommission war sehr nett und die Prüfung ist wie eine Diskussion gelaufen, die Prüfer helfen uns
wenn wir die Antwort nicht wissen. Kein Panik man muss nur logisch denken und strukturiert bei der
Antwort sein. Wie gehen Sie vor bedeutet mit der Anamnese und körperlichen Untersuchung
anfangen und nicht direkt Diagnostik.

Eine Erfahrung von einer Kollegin am Montag 01.03.2021 in ÄKN:

Guten Morgen! Ehrlich gesagt, bin ich schockiert von der Situation, die uns gestern passiert ist.
Unsere Gruppe um 9.45 hat keine Prüfung gehabt. Ein Prüfer (Chirurg) sollte von Oldenburg
kommen, ist aber nicht. Wir haben bis 11.15 gewartet. Frau Friederich hat versucht, jemanden zu
finden.Es ist ihr leider nicht gelungen.

Jetzt ist es nocht nicht klar, wann wir den Termin wieder bekommen. Am ehesten, am 16.03. Wir
haben Sie wenigstens drum gebeten

Also, es war überhaupt nicht schön, wir haben 2 Stunden gestresst dort gewartet. Jeder von uns hat
auch ein Hotel am Vortag reserviert. Wir alle haben auch keine +Stunden. Ärztekammer schickt
irgendwelchen Brief an unsere Arbeitsgeber, um zu bestätigen, dass so was passiert ist, damit wir
problemlos ein Tag frei bekommen, um die Prüfung abzulegen.

Ich wollte gestern sofort Ihnen alles mitteilen, aber war so müde und verzweifelt. Ich sage Ihnen sofort
Bescheid, wenn ich einen neuen Termin bekomme.

So was habe ich überhaupt nicht erwartet.

Immer alle Quittungen fürs Hotel und Tickets behalten sollte man in solchen Fall, um mindestens das
Geld später zurück zu bekommen

Am Freitag muss ich schon die Nachricht von Frau Friederich bekommen, sie sagt, ob am 16.03 wir
es machen oder nicht.

Den Brief(die Bestätigung, dass so was passiert ist) schicke ich an Sie auch, sobald ich das
bekomme.

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 03.03.2021 in ÄKN:

9:00 3/3 geschaft. Meine Abteilung ist Ortho/Unfall.

Pat. Mit Pneumonie: Husten Fieber etc. Ganz typisch.

1Runde (bei Allgemein/Gerontologe): Alles über Pneu, Erreger typisch, untypisch, Unterschied
dazwischen. Behandlung ganz grob: Amoxiclav oder Piptaz reicht.

Visuelle Zeichen der Leberinsuffizienz, CHILD Klassifikation.Hier habe ich 90% richtig beantwortet.

2 Runde (bei Unfall/Ortho):

Landwird mit Schmerz in Leiste- haben wir über Hernie geredet: Lateral oder medial? Bei schlanken
Pat. kann man epigastrische Gefäße abtasten und so unterscheiden. Hernie NICHT reponieren, nur
OP. Grob Prinzip von OP erklären. Hernie bei Frau= femoralis (lacuna vasorum) Inkarzeration,
Zeichen und Folgen.

Leitlinien/Rechtlinien

Hier auch ca. 90-80%

3 Runde bei Anesthesist:

Mann umgekippt, wie gehen sie vor- ABCDE, habe ich auf Bewusstsein des Pat. nicht geachtet. Er
atmet nicht- Atemwege prüfen, habe ich auch über Handgriff von Esmarch erklärt.

Dann Bild von VTach, ihres Vorgehen, Adrenalin i.v.+defi - nein Adrenalin geht sofort nicht, wann
denn? Nach 3 Versuche- korrekt.

Asystol- habe ich Kardioversion gesagt( weiß ich selber nicht warum) falsch! Dann Adrenalin- richtig.

Dann Fragen über KH, Kassen, Finanzierung, BG etc. Hier ca.70-80% richtig geantwortet.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Mittwoch 03.03.2021 in ÄKN:

Prüfung am 03.03.2021 Mittwoch.


Mein Fall war Divertikulitis, ganz typische Beschwerden im linken Unterbauch seit 4 Tage, Fieber bis
38,5, Obstipation. Die Patientin war nett und habe sehr klar gesprochen. KU hab ich

nicht komplett gemacht : Lunge, Herz und Abdomen, dann hat der Prüfer (Unfallchirurg) mich
unterbrochen und gefragt wie man Knie untersucht, wie würde ich ein Knieerguss nachweisen
(extra/intrakapsulär) das wusste ich nicht, war aber nicht schlimm, Schubladentest, dann
Pathophysiologie einer chronischen venösen Insuffizienz, was passiert mit Venen, wie kann man es
untersuchen. Dann war die Zeit um. Runde 1 Patientenvorstellung, Differentialdiagnose (ich hab
zuerst zur CED erwähnt, dann hat er noch expliziert nachgefragt welche noch) Pathophysiologie der
Divertikulitis, oberflächlich, Komplikationen, Therapie ich musste nur OP nennen. Die zweite Runde
Anästhesist) ein Patient ist im Wald mit dem Fahrrad gefahren und gestürzt, wie gehen sie vor? Also
zuerst Wach/bewusstlos, Puls, Atmung usw. der Pat sei wach, hat aber eine Amnesie, hat kleinerei
Beschwerden schmerzen in der re Schulter, sei aber frei beweglich)und möchtet nach Hause, ich
sofort gesagt, dass man eine Hirnblutung ausschließen soll und mit dem Hachhause geht nicht. Dann
kam RD und ich wurde als Ärztin mitgenommen. Während der Fahr wird der P. müde und schläfrig.
Der Prüfer hat mir ein Bild gezeigt das war ein Hämatom rechts ziemlich groß mit
mittellinieverlagerung. Der Pat sollte intubiert und beatmet werden und so schnell wie möglich OP,
das es eine Einklämmung droht. Was ist die Einklämmung, warum muss man intubieren. Woran stirbt
man?

Die dritte Runde. Ein Pat mit Pneumonie wird stationär behandelt und in 2 Tage bekommt er eine
Diarrhöe. Was könnte es sei? Hier hab ich nur eine AB assoziierte NW erwähnt, mehr konnte ich
nicht sagen, aber es ging um die Klebsiellen weiter, welche Erkrankungen können die auslösen. Dann
RLS restless legs Syndrom, Differentialdiagnosen, Therapie(Levodopa!!!) ich habe als erste Lyrika
gesagt. Dementielle Entwicklung, da ich in der Neurologie tätig bin konnte ich was dazu sagen)

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 03.03.2021 in ÄKN:

Ich habe die Prüfung heute abgelegt und bestanden, 1/3

Die Fälle waren PaVK ( ich ) Divertikulitis sowie Pneumonie

Bei der Anamnese und körperliche Untersuchung nichts aufregendes, starke plötzlich auftretende
Schmerzen des Unterschenkels rechts, nach einer Gehstrecke von 200m die danach persistiert
haben,

Teil 1 Vorstellung des Patienten, Diagnose, DD, Apparative Diagnostic, Labor, Therapiemöglichkeit,
hier habe ich einfach die Therapiemöglichkeiten oberflächlich aufgezählt, und habe bei der oben
genannten Fragen einfach weiter erzählt

Teil 2 Ein Sono-Bild einer gesunden Schilddrüse, sowie einer mit heterogenen Muster : Hashimoto,
und das letzte mit Ziste + Tumoraler Raumforderung, fragen über Hashimoto, Labor, TSH, fT4 Ft3,
Antikörpern, Knoten. Warme kalte und heiße Knoten, SDSzintigraphie, einzelne Fragen über DM,
diabetische Polyneuropathie,

Teil 3 Sie wurden bei einer Chir. Station angerufen, die Schwester berichtet dass der Patient blutet,
was würden sie machen? nach Messung der Vitalzeichen, den Chirurg anrufen, dann Fragen über
Transfusion, was gibt es für Transfusionen? Erythrozyten Konzentrate, Thrombozyten Konzentrate,
Plasma, Indikation für eine Transfusion, er fand hier ein Hb von 8 mg/dl zu hoch z.B, war zufrieden
wenn ich gesagt habe dass es den Unterschied zwischen Akutem Blutverlust, Präparativem
Management ( hier Z.b lieber die Anämie grundsätzlich behandeln statt Transfundieren) und bei
Chronischen Anämien gibt, mit ein paar Beispiele, dann fragen über Spannungspneumothorax,
warum

" Spannung " phisiopathologie, warum ist es ein Notfall ( venösen Rückstromsbehinderung ),
Aneurisma-Formen: Dissicans, Verum, Spruium ( Ich habe Sie nicht erkannt )

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 04.03.2021 in ÄKN:


Fall 04.03.2021 Migräne

Ich habe Alhamdulillah bestanden. Die Kommission waren super nett und die Atmosphäre war sehr
angenehm. Ich würde gern hier nur die Besonderheiten mitteilen.

14-jährige Frau kam zu Ihre Praxis und hätte gern Pillen, müssen Sie der Mutter Bescheid geben
oder können Sie einfach Rezept verschreiben? Antwort war, dass man Schweigepflicht einhalten
muss. Sie ist ja minderjährig, aber trotzdem ist sie einsichtsfähig in diesem Alter.

Patient von Reha in anderes KH wegen Myokardinfarkt verlegt, dann hat die Frau angerufen, hat
Sorgen, was sagen Sie ihr ? Schweigepflicht, man darf nichts sagen, wenn sie keine Betreuerin ist.

Was bedeutet MCV? mittlerer Volumen einer Erythrozyt? Was bedeutet wen MCV 110 ist? Vit. B12
und Folsäuremangel, makrozytäre Anämie. Was kann die Ursache bei Vit. B12-Mangel sein? Im
Magen Gastritis, Ulkus, Karzinom. Welche Typ von Gastritis A, B oder C ? Ich sagte alle Typen. Er
meinte nur A (autoimmun AK gegen Parietalzellen). Wie kann man diese Typ bestätigen ? AK gegen
Parietalzellen im Blut. Welche Behandlung bei Gastritis A? Ich habe gesagt na ja vielleicht Kortison
wie bei allen Immunkrankheiten. Er lachte und sagte nein, wir müssen nur B12 substituieren, wie ?
1000 mcg s.c oder i.m. über 3 Tage, dann 1x Woche bis 1 Monat, dann 1x Monat und Kontrolle im
Verlauf. Und wenn oral ? 10 mg 1–0-0. Darf man überhaupt oral substituieren ? Na ja
Parietalzellen sind kaputt, dann bei Gastritis A nur s.c. oder i.m.

Wie schreibt man Rezept von Vit-B12. Was soll alles auf Rezept stehen? Pat.-Daten, Arzt Unterschrift
und Stempel. Reicht nur Stempel? Er meinte nein und muss Fachgebiet und Adresse von Praxis
auch, also Arzt-Daten. Dann Datum, Das Medikament, Dosierung, Menge, wie gegeben z.B. 1-0-0.

Arten der Gallensteine ? Cholesterin, Bilirubin. Und der Häufigste ? Cholesterin ! Nein. Die häufigste
ist gemischte Steine zusammen Cholesterin mit Bilirubin Warum ist es wichtig die Art zu wissen ?
Lyse . Richtig aber nur Cholesterin-Steine können lysiert werden. Ok

Komplikationen Gallensteine? Empyem, Gallenkolik, Cholangitis ..... Was ist Cholangitis, die
Karzinome verursachen können? Primär biliär und primär sklerosierend. Wo entsteht biliär am
meisten intra- oder extrahepatisch? Intrahepatisch. Wonach müssen wir immer suchen, wenn Pat.
primär sklerosierende hat, sie kommen häufig zusammen? Colitis ulzerosa

Röntgen Becken mit Halsschenkelfraktur, wie kennen sie vom diesen Röntgen, ob Pat. Mann oder
Frau ist ? Genitale-Schatten ! Ja aber noch was anders ? Osteoporose häufiger bei Frauen! Noch
was anders? Keine Ahnung. Form vom Becken, bei Frauen breiter. Ok. Welche Typen hat
Halsschenkelfraktur? Intrakapsulär und extrakapsulär. Ja aber wie heißt das genau? Er wollte
mediale und laterale Halsschenkelfraktur hören. Therapie? TEP. Warum bei älteren Menschen immer
Prothese und nicht z.B. Gammanagel? Das war wegen der schon bestehenden Gelenkarthrosen,
sodass bei Fixierung mit Gammanagel oder ähnliches die Bewegungseinschränkung vom Gelenk
bleibt, deswegen besser Prothese. Halsschenkelfraktur- Klassifikation? Ich habe direkt gesagt, dass
ich die Klassifikation nicht kenne. Nach Op was muss man geben, um eine sehr häufige Komplikation
bei Becken- oder Oberschenkel-Op zu vermeiden? Clexane als Prophylaxe. Wie heißt das genau,
weil clexane nur Handelsname ist? Niedermolekulares Heparin

Wissen Sie was Zoonose ist? Nein, ich kenne Zyanose. Sie haben gelacht und sagten, dass Zoonose
eine Ansteckung von Tieren ist. Nennen Sie Krankheit, die Menschen von Tieren bekommen.
Borreliose. Richtig noch ein in den tropischen Ländern? Malaria. Richtig. Was ist hier der Träger?
Welches Tier? Mücken. Und noch eine Erkrankung was wir aktuell von Tieren gehabt haben? COVID.
Richtig

ich habe die KP bei ÄK Niedersachsen am Montag 1.03.21 um 12.30h 2/3 abgelegt und Gott sei
Dank bestanden.

An einem Tag können mehrere Prüflinggruppen die Prüfung haben und manchmal gleichzeitig, es
waren mind.4 Prüfungen: um 9, 9.45, 12.30,13 Uhr und 1 davon ist ausgefallen.
Mein Fall war akute Cholezystitis, andere- Pneumonie und akute pAVK.

Bei der Patientenuntersuchung habe ich RR und Puls gemessen, Pupillen, Skleren, Herz, Lunge
untersucht, Abdomen+Leberkratzauskultation gemacht, warum genau das und nicht andere
Methoden und was wird dabei untersucht (wg Schmerzen,Murphy-Zeichen,Lebergrenzen), Nieren,
LK, Gefäßstatus und Wirbelsäule untersucht. Allen- und Ratschow-Test musste ich nur so erzählen.
Warum darf man nicht den Puls des A.carotis bds gleichzeitig prüfen?(N.vagus+
Gehirnminderperfusion).

1.Runde: alle Fragen Cholezystitis herum, alles dazu,

alle möglichen DD u.a. Pankreas-Ca,Steinleiden und ein wenig über Gallenblase-, Gallenwege- und
Pankreas-Anatomie. Berufsgenossenschaft, welche Funktionen (5Typen). Hernie.

2.Runde: Rheumatoide Arthritis und alles darüber. Es wurde ein Fall vorgestellt mit RA: junge Frau
zwischen 20-30J mit Gelenkenschmerzen in Hände und Knie, schlapp,müde, die zu Ihnen in die
Praxis kommt,was machen Sie, was abklären, welche Med, Therapiegruppen.

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Donnerstag 04.03.2021 in ÄKN:

Ich habe die Prüfung 04.03 um 9:00Uhr abgelegt und bestanden, 3/3

Die Fälle waren Magen Ca, pAVK, Pyelonephritis.

Bei der Anamnese und körperliche Untersuchung nichts aufregendes, keine Frage.

Teil 1 Vorstellung des Patienten, Diagnose, DD, Apparative Diagnostic, welche Diagnostische
Maßnahme zur peritoneal Ausdehnung(lapraskopie), Labor, Therapie. Klassifikation nach Lauren, wie
wird die Op. was muss der Hausarzt danach achten. H.Pylori was ist, was verursacht.

Teil 2 Laparaskopi Aufklärung. Wann ist kontraindiziert. Beim Pat. Ist Laparoscopi durchgeführt, die
Schwestern ruft an sagt dass ihm schlecht geht. Im Labor Hb 5.3. Welche Untersuchung muss mann
machen zu finden wo es blutet. Dann EK, wo bestellt mann EK, was muss vorher gemacht werden.
Alle Schritte vor der transfusion. Was ist, warum und wie mach man Bett Seid Test. Dann
Komplikationen von transfusion. Pat bekommt Hautausschlag, was machen danach. Behandlung, bis
zum Anafilaktische Schock(pathophysiologi von Schock, Behandlung , wie wirkt Adrenalin und wie
wirkt NA)

Teil 3 Pat. Kommt in die Praxis mit Schwindel seit 3 Tagen. Wie gehen sie vor. Welche typ von
Schwindel. Ursache. Hier über die Vestibulare ursache, Behandlung, welche ist häufiger. Dann
Kleinhirn ursachen, arteriele Versorgung von Kleinhirn. EKG mit AV Block 3 Grade, Behandlung,
Indikatione für Schrittmacher.

Wen wir den finger schneiden warum tut es weh? Wo sind die Schmerzreceptor kontroliert. dann
WHO Schmerztherapie,NW von fast alle Medikamente die ich genannt habe von Paracetamol bis
Opioid.

Hallo Kollegen, KP am 04.03 um 09:45 die Prüfern waren sehr nett und hilfbar.

Mein fall war Divertikulitis.

Die Pat. hat Unterbauchschmerzen und Obstipation. KU war unauffällig bisauf Unterbauch Schm.

1. Rund: Vorstellung, was ist Divertikulitis , pseudo und echte Divertikulose? wie entsteht? und wo?
am Gefäßort im Propria muskularis.( ich konnte es nicht sofost sagen, weil ich dachte er meint wo im
Darm, dann habe ich Sigmoid gesagt,er sagte ja aber wo?)

Dann Was ist ihr V.D? Divertikulitis . Warum? Hab ich erklärt. Was machen Sie? Sono, was sehen
wir?Geschwollene darm, Abszess, perforation hängt von Stadien ab. Warum ist darm geschwollen?
Mit was geschwollen? Welche Stadien hat unsere Pat.? Was machen Sie für Thx? Ambulant ABx,
gegen welche Gruppe? hier hab ich Enterobactriaen wie E.Coli gesagt und habe die anaerobic
vergessen hier gibt der Prüfer ein Tipp ( luft und ohne luft ) dann ja anaerobic. Machen wir
Koloskopie? Warum nein? Die pat. kamm nach 3 Monaten mit gleichen Symptomen was machen
Sie? Das ist jetzt chronichrezidiv krankheit ich empfehle Op. Welche? Ich hab kolektomie gesagt er
meinte aber dann würde die Pat. das ablehnen, ich meinte nur sektion ektomie -> sigmoidektomie
sagte er. Warum Op.?

gefahr von Ileus beim rezidive entzündeten Divertikulitis--> entsteht Narben-> obstruktion. Als
komplikationen Sie haben perforation gesagt, was passiert nachdem? Peritonitis, welche typen
wissen Sie? Was meinen Sie bakterielle ? Er: nein. bei dieser Pat. war der Schmerz nur lokal
--> ich: lokal ( richtig) und diffus! Nein.. generalisiert ok. Dann die Frage warum ist es lokalisiert?
Warum nicht im ganzen Bauch? Weil es gekapselt ist! Jain es gab eine decke hhhh ja richtig aber
was ist diese Decke? Ich hab den Namen vergisst und sagte Mesantrica ( ich wolte omentum sagen
) und er sagte nein dann wusste ich nicht so hat er gesagt großnetz hier sagte ich : ich hab von
anfang Mesantrica gesagt und ich meinte Großnetz aber wusste den Name nicht er hat gelacht
und sagze das ist gut . Dann ist die Zeit um? Nein noch 3 Minuten ok was ist die Unterschied
zw. Recht und leinlinie mit Beispiel? Habe ich erklärt und als Beispiel

Recht (bedsidetest) er sagte was noch? ich wusste nicht -> Fachgebiet? Strahlenschutz ,ach
ja klar

Dann was ist Aktiv und Passiv Impfung mit Beispiel? Habe ich gesagt und Tetanus als Beispiel.

2.Runde: allgemeine Medizinerin

72 jähriger pat. lebt alleine ungepflegt( sie hat ein Wort gesagt das kenne ich nicht dann fragte wissen
Sie dass? ich nein dann hatte sie erklärt wie ein sehr schmutziger, riecht übel und kummert sich
um sich total nicht) leidet an DMII mit Insulin, Epilepsie, Parkinson und war zum ZNA vom Nachbarn
gebracht mit Bauchschmerzen und Fieber -> Anamnese und KU nach Ausschluss des
Mesentrialinfarkts ( hier habe ich dummerweise Laktat vergessen ) das war Appenditsitis ->
Appendektomie -> nach 3 Tagen kommt der Pat. nochmal aber sauber und hatte sie mir ein Photo
gezeigt, beschreiben? Unterschenkel mit Rötung am vorderseite, begrenzt, was denken sie? nach
Op. muss ich TVT ausschließen, wie? Dopplersonographie ( komponieren), es könnte auch Erysibel
sein, sie: ok TVT ausgeschlossen das ist Erysibel, falls Sie den Fuß auch im Bild sehen woran
denken Sie? Diabetischer Fuß mit Eintritt für Infektion, gut dann Behandlung? Sanierung des Infekt,
wie? Debridement und ABx mit Penicillin v. richtig. Der Pat. war auf Station aufgenommen dann die
Schwester ruft komm schnell der pat. hat geschwollene Lippen und ist rot im ganzen Körper? Allergie
auf Penicillin-> Atemweg beobachten wir können intubieren wegen larynexödem, antihistamin und
hydrocortison i.V. , und was noch? Natürlich Penicillin absetzen . Und was? ich: was denn?!
Lassem Sie den Pat. so? Nie monitoring für min. 6 Stunden, ja gut

Nach 2 Tagen haben Sie noch Dienst im Dienst ruft die Schwester an und sagte komm schnell :
der Pat. nicht in ordnung und unruhig --> ich: schnell test BZ-> : 35 -> G 40% verdunnt oder 20%
dann G5% ok nach ihm besser war, hat er ein epileptischen Anfall, was machen Sie? Schutz des Pat.
und zuerst nur beobachten wenn der Anfall nach 5 Minuten bleibt dann gebe ich Diazepam i.V.

dummerweise am nächsten Dienst ruft die Schwester an und sagte komm sofort der Pat ist Bewustlos
und hat keinen puls was machen Sie? ok ich rufe die reanimationsteam und fange mit CPR, die
Prüferin: leider Reanimationsteam ist schon beschäftig und Sie sind allein und soll alles machen ->
ok puls asestol weiter mit CPR 30:2 wie macht man CPR hab ich erklärt und bei 2 nicht mund zu
mund weil wir in KH sind dann mit Ampo -> adrinalin -> wie viel -> bis eine Ampulle -> dann ist der
Puls VF -> defib. nach 3. Erfolglose def. Amiodaron 300 mg und Adrinalin. Ok dann Sie mussen (weil
alle in Intensivstation beschäftigt sind) den Pat. auf Monitor und alles allein machen, was machen Sie
ok Elektroden, Oxymetrie, BD.Manschette, Nasenbrille falls er O2 braucht und er war auf Station
so er hat Zugang, Pruferin: aber was ist besser, ich: ZVK richtig, was messen wir? ZVD. Ok was
noch? DK. OK was noch? mmmmmm ich wusste nicht dann sie hat ein Tipp ( wie können Sie den
Blutabnahme für BGA einfacher machen?) Ja klar radialis arterieller Zugang richtig.

Dann ist die Zeit um? Nein noch nicht so dann der Pat. war nochmal auf normal Station und er
wollte rauchen so er hat niemand gesagt dass er rauchen will und auf die Trippe sich gestürzt und
war Tod -> ich: endlich Tod die Kommission lacht-> ist das natürlicher Tod oder nicht? Ich kann
das nicht entschieden, ich frage meinen Oberarzt , sie: was denken Sie er wird sagen? Ich:
unnatürlich ja richtig was ist wichtig wenn Sie Totenschein schieben? Polizei anrufen wegen
gerichtautopsie. Endlich die Zeit war um.

3. Runde:

Pat. mit Leberzirrhose wie erklären sie dass für Pat. auf deutsch ? es ist Leberschädigung -> er: ja
Hepatitis ist auch Leberschädigung -> ok dann ich würde sagen:Leber dysfunktion, er meinte
Funktionsstörungen und es gibt noch ein deutsches Wort? Ich kenne das nicht er meinte :
Narbenleber ok dann was sind die Ursachen? Alkohol ist die häufigste Ursache dann kommt Viren
hepatitis, was noch? Malaria, Leischmanien, was noch mit Stoffwechselstörungen? a-1
antitrypsinmangel, ja was noch ? Tipp ( mit Eisen) Hämochromatos, richtig und? M. Wilson ja.
Und dann oberflächliche Fragen über PSC und PBC, was zu tun mit Leberzirrhose.

Dann was ist Portal hypertension? Was ist die folge? Ösophagusvarisen, was passiert denn? Blutung,
behandlung? notfall ÖG.Skopie, Stillung? Clips, was noch? Embolisierung! Nein -> Ligatur. Dann wir
konnten durch Ö.skopie nicht sehen da es viel Blut gibt was sollen wir machen? Ich: magensonde er
meinte nein nur Ösophagussond mit ballon ( tamponade). Ich wusste das nicht.

Dann Blutungen behandelt wurde, was geben Sie zur Prophylaxe? B.B richtig was macht B.B?
vermindert den Vorlast und senkt den Druck ok dann welche B.B? nichtselektive wie Propranolol
richtig.

So dann was wissen Sie über Spontan bakterielle peritonitis? Abakterielle meinen Sie? Er nie ohne A
. Wie kommt der Pat? Ikterus was noch? Schmerzen. Wie bestätigen Sie die Dx? Sono und
Punktion, Was besonders? Zellzahl. Wie können wir die Dx so schnell wie bedseidtest machen? Ich
wusste das nicht, und sagte solche moderne test kenne ich nicht dann er lacht und sagte dass ist
aufkeinen fall modern dann hat gesagt mit Urinstreifentest und punktat können wir die zellzahl
wissen. Ok gut ist bestätigt so werden Sie warten bevor behandlung? Nein sofort ABx, was ist
kalkulierte tverapie? Empirische thx mit breitspektrum Abx bis Antibiogramm da ist, Wie beurteilen wir
den Pat. ? AZ verbesserung -> nein wir machen nach 24 nochmal punktat und Zellzahl muss 50%
weniger sein, falls nicht muss ABx gewechselt werden. Dann was wissen Sie über Hepatitis? B und c
dann hat er unterbrochen und sagte sie fangen immer mit B?? Ich lachte und sagte es gibt A B C D
und E

So fangen wir mit A, Infektionsweg? Verlauf? Chronifisierung? Gibt es Impfung? Dann B, Infektweg?
Impfung? Zu wem? Chronich? Ausheilung? C gleiche fragen aber war zufrieden wenn ich sagte es
gibt keine Impfung aber 90% ist die Heilungsrat er sagte dass ist wichtig auch für pat. zu erzählen.
Dann D, gibt es Impfung? Direkt nein aber es kommt immer mit Hep.B so indirkt das ist eine
Immunisierung

Dann hat zurück zur Leberzirrhose was noch von Komplikationen? Ikterus noch was wichtig?
Hepatische Enzephalitis, was ist stadium I? Falsch habe ich somnol.. und dann stop und sagte
Verwirrung und Stimmungschwankung und Schlafstörungen, aber er sagte I kein Somnolens, so habe
ich gesagt ich hab es falsch gesagt. Er: So die meiste Ärzte machen was Falsches wenn Pat. mit
Leberzirrhose mit Schlafstörungen kommt? Ich hab es nicht richtig verstanden dann er sagte sie
geben ein Medikament? Ich wusste es nicht dann sagte Benzodiazepin ok Ausscheidung?
dummerweise habe ich renal gesagt nein, ich: dann hepatisch hhh, ok was passiert denn?
Akkumulation und Verschlechterung, er sagte es wird stadien IV aber das ist nur wegen diazepan.
Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 04.03.2021 in ÄKN:

Erfahrung vom Donnerstag 04.03.2021

Akuter arterieller Verschluss

Rund 1:

71 j Pat. seit gestern plötzlich aufgetreter

Schmerz im linken Bein und Fuß. Nach Angaben des Patienten geht der Schmerz mit einem Gefühl
von Taubheit und Kälte im Bein einher, ohne Schwellung oder Rötung. mit peripheren Pulslösigkeit. In
der Voreschichte Diabetes und Bluthochdruck.

- Was ist Ihre Diagnose? Was sind die Diagnoseverfahren? Was ist der Unterschied zwischen CT und
MRT? Was ist eine Lysetherapie, warum ist derzeit Streptokinase nicht mehr verwendet? Bei welche
Patienten muss man bevor der Durchführung einer Lysetherapie aufpassen? Was ist ein
Kompartment-Syndrom, wie wird es diagnostiziert und behandelt? Wie lange dauert Lysetherapie?
Warum pausieren wir Metformin bevor Op? wie wirkt Metformin? Komplikationen von Diabetes?

Rund 2 :

Was sind die Klassifikationen der Pneumonie ? Wann nehmen wir einen Patienten zur stationären
Behandlung auf und wann ambulant, warum Azithromicin bei ambulant erworbenen Pneumonien?
Bild: Uhrglasnagel, Pneumonie mittelappe rechts, Wie verhalten Sie sich mit einem Schockpatienten?
Was ist MRSA, MRGN? Welche Katikolamine bei septischer Schok?

Rund 3:

Was sind die Symptome von Parkinson? Was sind die Ursachen für Niereninsuffizienz in Folge eine
Polytrauma? Klassifikation für Akutes Nierenversagen

was ist Osteoporose? Ursachen? Therapie? Vit D und Kalzium Dosierung? Was macht Hypo und
Hyperkaliämie auf EKG? Wie führen Sie Reanimation durch? Warum Adrenalin?

EkG : ventrikuläre Tachykardie

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Donnerstag 04.03.2021 in ÄKN:

Magen Karzinom(mein Fall ) divertikulitis Migräne (04/03/2021 um 9:45 Uhr 3/3 bestanden )

Die Kommission waren nett und die Atmosphäre sehr kollegiale und angenehm .

1Runde : (Gastroenterolog )

bevor ich beginne habe ich 2 kurzer Fragen nach Covid gestellt.

Und dann Anamnese und Korperlicher Untersuchung

**patient 78j.alt mit diffuser Oberbauch schmerzen.

Teerstuhl , Sodbrennen , Nausea , Vomitus , Appetitlosigkeit, Gewichtsabnahme .

***VE = Gastritis

Beim KU : RR gemessen Puls Herz Lungen Auskultation Abdomen Untersuchung Murphy Zeichen .

1/ Patient Vorstellung alles über Magen Karzinom,RF , Diagnostik Labor Apparative diagnostic
Forrest Klassifikation Behandlung

Runde 2 : (Chirurg)

Röntgen AP Schulter Luxation und dann latéral Bild

Welche Type von luxation


Wie heißt die Gelenk

Wie behandeln wir Schulter Luxation ? Wie heißt die Methode was machen wir weiter .

Dann Patient mit Verbrennung (Oberarm Thorax Abdomen )

Was machen Sie ? Klassifikation ? Wie viel Flüssigkeit geben Sie ?

Runde 3 : (Allgemein Ärztin)

Ein Foto ( thorax Zoster Virus)

Was ist das ? Welche Virus ist das ? Wo bleibt das Virus im Körper ? Wie behandeln Sie das ? Gibt
es Impfung ?

Ein zweites Foto : das war mononukleoseTonsillitis

Ein Kind 12j.a Bauchschmerzen Fieber

Was ist das ? Was finden Sie beim KU ? Behandlung ? Welche virus ist das ? Was muss die Mutter
unbedingt wissen ?

Eine Frau kommt in der Praxis mit 180/95mmhg was ist das ? Wie nennt man das ? Was machen Sie
?

Eine Frau 45j.a kommt und sagt ich kann nicht mehr ich bin müde ich kann nicht mehr

Was machen Sie ? Was kann das sein ? Was müssen Sie machen wenn die Patientin nach Hause
geht ? (Suizidal Patientin )

Eine Frau kommt mit vertigo ohrschmerzen erbrechen

Was kann das sein ?

Wie nennt man dieser Typ von vertigo (Menier Vertigo )

Am 08. 03.21 habe ich die KP um 9 Uhr abgelegt und bestanden.

Die Fälle waren Pneumonie, Divertikulitis (meinen) und Pyelonephritis/Urolithiasis. 3/3 bestanden.

Die Prüfer haben sie sich leider nicht vorgestellt und deshalb kenne ich ihre Fachrichtungen nicht,
aber ich vermute, dass die Internisten und Allgemeinchirurgen waren.

Ich werde als erstes den Ablauf erzählen und dabei ein paar Fragen beantworten, die ich selbst
vorher hatte und irgendwie niemanden vorher darüber erzählt hat.

Die Prüfung findet an demselben Ort (einschließlich derselben Etage) statt, an dem die FSP
abgehalten wurde, nur in einem größeren Raum. Nachdem man sich Angemeldet hat, kann man sich
den Kittel einziehen und die in der Prüfung zu verwendendem Hilfsmittel vorbereiten. Wenn alle
Prüflinge da sind, werden sie zusammen in das Zimmer gebracht wo die Prüfung stattfinden wird.

Als erstes wird einer der Prüfern den Ablauf der Prüfung erklären und danach wird jeder Prüfling wird
von seinem Prüfer und dem hypothetischen Patienten in einen kleinen Raum begleitet, in dem die
Anamnese und körperliche Untersuchung stattfindet. In dem Zimmer gibt es ein leeren Zettel und
einen Anamnesebogen (genauso wie es wir schon kennen) und außerdem gibt es eine
Blutdruckmanschette und eine Stoppuhr (die Stoppuhr war Kaputt , aber ich hatte mein Pulsoximeter,
am Ende habe ich die Atemfrequenz grob gemessen). Der Prüfer hat nicht drauf geachtet, wie ich die
körperliche Untersuchung machte und hat auch irgendwie nicht auf die Uhr aufgepasst. Ich habe
Kopf, Thorax, LK , Neuro und Pulsstatus ganz grob untersucht und mich auf die Untersuchung des
Abdomens konzentriert. Nachdem ich fertig war habe ich ihm bescheid gesagt und er hat mich über
meine Verdachtsdiagnose gefragt und nichts mehr. Danach hatten wir den Anamnesebogen
ausgefühlt und nach etwa 25 min sind wir 3 wieder in das großes Zimmer gegangen.
1. Runde: Jeder Prüfer fragt seiner Prüflinge bis er zufrieden ist, nicht jeder hat genau 30 min Fragen
gehabt. Nachdem die erste Runde vorbei war hatten wir eine kleine 10 min Pause. Cave: 1. Jeder
Prüfling bekommt eine Flasche Wasser und darf jederzeit kurz die Maske absetzen und Trinken. 2.
Man kann auch in der ersten Runde Fragen von anderen Themen bekommen.

2. Und 3. Runde waren Ohne Pause. Empfehlung: es ist gut, nach der ersten Runde zu lernen, den
Prüfer zu erkennen und wie er die Antworten mag: konkret oder ausführlich erklärend. Manche wollen
nur ein konkretes Wort hören und dann sind sie zufrieden, andere mögen mehr Erklärung. Auf diese
Weise können Sie einen besseren Eindruck hinterlassen.

Genug gequatscht und jetzt erzähle ich ganz konkret über meinen Fall:

Ein 50 jährige Frau stellte sich bei mir wegen seit ein „paar Tagen“ langsam aufgetretener,
intermittierender, zunehmender, druckender Unterbauchschmerzen links, ohne Ausstrahlung. Die
Beschwerden seien seit dem Anfang von Nausea ohne Emesis, Obstipation und Appetitlosigkeit
begleitet. Außerdem habe die Patientin seit heute Fieber bei 38°c gemessen. Sie habe sich bei der
Apotheke ein Medikament gegen Verstopfung geholt, welches nicht geholfen hat. Veg. Anamnese:
war unauffällig, Kontakt mit Covid-19 positive Personen wurde verneint. Vorerkrankungen: DM typ 1
mit Insulinpumpe, Hypothyreose in Substitution mit L-Thyroxin. Keine Voroperationen. Menopause
seit 3 Jahren. Vater sei an einem Schlaganfall gestorben ( Mutter kann ich mich momentan nicht
erinnern) und der Bruder leidet auch an DM Typ 1.

Fragen 1. Runde: Was sind Ihre DD: HWI, Urolithiasis, CDE (colitis Ulcerosa), Gynäkologische
Ursachen. Wie wurden Sie ihre Diagnose feststellen? : Abdomensono, Labor: BB, PCR, BSG,
Urinstatus. Wenn Sie eine schmerzhafte DRU gehabt hätten , woran müssen Sie denken? :
Peritonitis. Könnte es eine Appendizitis sein? Bei der Lage sehr unwahrscheinlich, aber die
Divertikulitis ist auch links Appendizitis genannt ( er war dann Zufrieden ) . Wie ist die
Physiopathologie von Divertikulitis?, Träten die Divertikel nur in Sigma auf? Nein, in andere Ländern (
vor allem Asia) ist die Divertikulitis in Kolon ascendes häufiger. Was ist ein echte Divertikel und
nennen sie Beispiele : die gesamte Darmwand ist betroffen , Merkel Divertikel und Zenke Divertikel,
sind meistens angeboren. Sie sehen bei der Patientin im Abdomensono Zeichen von Divertikulitis
ohne Abszessen oder andere Komplikationen, wie wurden Sie weiter gehen? Ist eine akut
unkomplizierte Divertikulitis aber aufgrund der Vorerkrankungen (DM Typ 1 = inmunnsupresion)
wurde ich trotzdem mit i.v Antibiotika behandeln (wichtig ist Anaerobia und Gram (–) abzudecken )
und habe die Alternativen genannt: Ciprofloxacina oder Ceftriaxon + Metronidazol oder Unacid oder
Piperacilin/Tazobactam bei V.a Sepsis. Sie haben jetzt die gleiche Patientin aber sie hat eine
Perforation und muss sofort in Op , der OA kann die Patientin nicht aufklären, was ist wichtig Ihr zu
sagen? Er wollte hören, dass man die Patientin über die Möglichkeit eine Kolostomie bescheid sagen
sollte. Sie haben jetzt die Patientin postoperativ auf Station und muss transfundiert werden, ihr
Kollege hat netterweise den Bedside-Test für sie gemacht. Fangen Sie mit der Transfusion an? NEIN,
ich muss den Test selbst machen, wenn ich die zuständige Ärztin für die Transfusion bin. Sie haben
bei dem Test weder Anti A noch Anti B Agglutination gesehen: Die Patientin ist O. Wenn Sie einen O-
Patienten haben und ein EK O+ , werden sie es geben und warum ? Mehr kann ich mich erinnern .

Ich werde jetzt die Fragen die ich noch bei den 2. Und 3. Runden bekommen habe erzählen:

Zweite Runde: Sie sind in Ihre Praxis und haben eine 70-jährige Frau mit Schwindel , wie gehen sie
vor? Anmese: Drehschwindel, welcher mit schnelle posturale Veränderungen auftritt und von Nausea
ohne Emesis begleitet ist. Keine Weitere Beschwerden. Wie ist die Einteilung von Schwindel: peripher
oder Zentral, Wie erkennen sie welche Art es ist? (ich habe improvisiert hahahah…. ) , Wenn es
Zentral wäre, welche Struktur betroffen ist? Kleinhirn ( das wusste ich nicht). Welche Zeichen hätte
die Patientin wenn es Zentral wäre: Ataxie, Dismetrie, Romber…. Andere Ursachen von Schwindel ?:
Metabolisch: Hypoglykämie… Er wollte Herzrhythmusstörungen hören , dann hat er mir ein EKG
gezeigt mit einem AV-Block 3° , und das wir die Ursache der Beschwerden. Therapie: Schrittmacher.
Mehr Fragen habe ich nicht bekommen glaube ich. Danach habe ich Fragen über Herzinsuffizienz
bekommen : Wichtig Klassifikationen und Physiopathologie zu lernen.
Dritte Runde: Ein 40-jähriger Patient mir Adipositas Polyurie und Polydipsie BZ Nüchtern 80mg/dl,
und HbA1c: 11%, Diagnose?: DM Typ 2. Warum Typ 2 und nicht 1?, Wie würden Sie eine Typ 1
diagnostizieren? Sie haben die DM Typ 2 bestätigen, wie ist die Therapie? Stufen Therapie, ihr solltet
alle Gruppen von Orale Antidiabetika lernen und das nicht unterschätzen. Danach habe ich Fragen
über Impfungen: Ist die Impfung in Deutschland pflichtig? Nur Masern Impfung ist seit 2 Jahren in
Deutschland für Kinder und Erwachsene pflichtig, die andere Impfungen sind nicht pflichtig.

Fragen an andere Kollegen: EKG mit Schrittmacher, EKG mit VT und Reanimation, Patientin mit
Angioödem, die eine schwere Hypothyreose hatte und welche Therapie sie bekommen sollte : L-
Thyroxin aber CAVE: i.v am Anfang und nicht oral (sowas habe ich nie gehört, ihr könnt vielleicht
mehr darüber lesen), Ikterus und Hepatitis Ursachen (viral und nicht Viral) und Hepatitis Viren vor
allem Hepatitis C . Patienten mit M. Parkinson und Z.n stürzt mit Bewusstseinsstörung in der ZNA:
Warum neigen die Parkinson Patienten an Stürzen? 4 Typische klinische Zeichen von M .Parkinson,
die Patientin hatte am Ende eine akute Niereninzuffizienz bei Rambdomyolosie nach stürzt.
Spirometrie: unterschied zwischen Asthma und COPD. NW von Amiodaron

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Mittwoch 10.03.2021 in ÄKN:

Ich habe die KP am Mittwoch 10.03 bestanden.

Die Fälle waren Magen-Ca, Divertikulitis, und Pneumonie (mein Fall)

Erste Runde: Der Fall kurz vorstellen, Einteilung der Pneumonie, welche Erreger für atypical
Pneumonie, bei Chlamydia fragte er nach Besonderheit...meinte es macht auch STD und es gibt was
besonderes ...weiß nicht!, warum nennt man die atypisch, und was gibt man denn für atypische
Pneumonie (Makrolide) warum? (wollte hören weil es interstietell wirkt...wusste ich nicht), was noch
machst du für die Patientin? BGA... warum? Um resp insuffizienz ausschließen, was ist resp
insuffizienz, Einteilung? Partiel und Global ...er meinte Bga nicht notwendig weil sie war stabil und
pulse oxymetrie reicht, wie funktioniert pulse oxymetrie?

Was noch Röntgen natürlich, aber darfst du Röntgen anfordern? Nein, ein appropoerter Arzt, was ist
Fachkunde? Wer erstellt die Fachkunde?

Runde 2: ein Patient mit Ikterus? Fragen nach Ursache und Diagnostik

Hep E...wonach sollst du fragen...ja es kommt feko Oral usw,

ja aber besonders bei Schweinfleischkonsum! (Wusste nicht)

Patientin mit niedrig Ca...wollte hören Vitamin D Mangel hören, aber er hat immer geholfen und Tipps
gegeben.

Runde 3: was ist GB-A? Was macht? PSC? CED auch colitis ulcerosa wie sieht es aus
makroskopisch, dann fragte nach mikroskopisch Befund aber konnte ich nicht antworten, dann wann
operieren wir UC? meinte bei perforation? Welche OP?

Dann paar Fragen über Anatomie und Zellen der Analkanal, habe ich wirklich hier kein Wort gesagt.

Frage zu den Kollegen Definition von Fieber? Thorakale Schmerzen? Pneumothorax? Reanimation
ganz ganz wichtig !!! Egal welche in welche Fachgebiet arbeitest du musst du Reanimation
beherrschen

Ekg mit Vorhofflattern und noch ein mit St hebung, Komplikation von Herzinfarkt, Behandlung von
ACS?

Neue Erfahrung von einer Kollegin am Donnerstag 11.03.2021 in ÄKN:

3/3 bestanden

Fälle Divertikulitis, pneumonie, pielonephritis.


59j Patientin seit gestern plötzlich aufgetretener Schmerz beim Wasserlasen, Fiber 38,6,
Schüttelfrost, Flanken -dumpfe Schmerzen. Vorerkrankungen Diabetes und Bluthochdruck.

Diagnose? Was sind die Diagnoseverfahren, Labor, wo sieht man was? Therapie? Prognose?
Pneumonie und Divertikulitis - dasselbe klassische Fragen? NW fluorchinolone? NW Metamizol Urin
Stix, mrt, ct, sono Niere was sieht man, wie sehen Strukturen aus, was für welche Krankheiten
besser? CT abdomen, wie viel Strahlenlast (20mSV), wie viel bekommt man durchschnittlich in De
pro Jahr (2,06), mrsa, mrgn. Klassifikation Pneumonie. Divertikulitis vs Colon Ca, wie untersucht man
was?

Runde 2 :

Patella Riss, wie kann man die untersuchen, was machen bei bakt Entzündung, wie wird
diagnostiziert, mikroskopiert, Therapie, Fahrradunfall mit epidurale Hämatom, was zu tun, ABCDE,
Kriterien für Hospitalisation.

Bilder verschiedene SHT, ähnlich Amboss Bilder. Schweigepflicht, Haftpflichtversicherung, BTM


Gesetz.

Runde3:

Anämiearten, who Schema Schmerztherapie, Klassifikation Antihypertensiva, Antiarrythmika,


Schocksarten und Behandlung. Kardioversion Medi, Defibrillation.

EkG : ventrikuläre Tachykardie

Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 11.03.2021 in ÄKN:

Ich habe heute am 11.03.2021 um 09:45 Uhr die Prüfung elhamdulillah bestanden. Wir waren nur 2
Personen in der Prüfung. Mein Fall war eine Pneumonie, der Fall vom Kollegen eine Divertikulitis.

In der ersten Phase war alles wie gewohnt, gewöhnliche Anamnese und körperliche Untersuchung.
Die Prüferin hat nichts kommentiert.

Erste Runde: Verdachtsdiagnose, DD und weiteres Procedere. Diagnosemethoden. Welche


Antibiotika verwenden Sie? Nehmen Sie den Patienten stationär auf? (CRB 65 war 1 Punkt, also ja)
Typische und atypische Erreger. Was kann mit als Komplikation einer Pneumonie im Röntgen sehen?
(Pleuraerguss) Was machen Sie und wie? (Punktion 1-2cm unterhalb des Ergusslevels) Ist es in
diesem Fall ein Transudat oder Exsudat? (Exsudat) Was machen wir nach einer Pleurapunktion?
(Röntgen zum Ausschluss eines Pneumothorax) Ihr Patient hat jetzt einen Pneumothorax, wie gehen
Sie vor? (Hier habe ich alles von der Desinfektion und Analgesi bis zum Ende erklärt) Der Patient ist
jetzt auf der Station und die Krankenschwester ruft Sie, weil der Patient nicht mehr atmet. Was
machen Sie? (Pulskontrolle) Er hat keinen Puls. ( Reanimationsteam rufen und CPR beginnen sowie
an Defi anschließen) Der Patient hat eine Asystolie , defibrillieren Sie? (Nein, nur Adrenalin und
Amiadoron) Zum Schluss wurde ich über die Patientenverfügung gefragt.

Zweite Runde: Lungenarterienembolie: Symptome, Diagnose und Therapie. Coronaimpfungen.


Thrombophilien und TVT. Patient kommt mit einem Blutdruck von 80/60, hat schwarzen Stuhl und ist
dyspnoeisch. Er hat vor einer Woche einen Zahneingriff gehabt und klagt über Zahnschmerzen (Er
nahm NSAR zur Schmerzlinderung, dies verursachte eine Ulcusblutung). Machen Sie eine
Transfusion? (Habe hier nach dem HB-Wert gefragt, er meinte es liegt bei 5,6 also ja) Was noch?
ÖGD und Blutstillung. Danach auf die Intensivstation.

Dritte Runde: Röntgen Becken AP und axial mit medialer Schenkelhalsfraktur, dann haben wir über
die Typen, Klassifikationen und Therapiemöglichkeiten gesprochen. Anschließend alles über
Leistenhernien und der Schenkekhernie mit OP Techniken.

Die Prüfer waren sehr nett, die Atmosphäre war sehr angenehm und entspannt. Bei weiteren Fragen
könnt Ihr mir Schreiben. Ich bleibe bis zum Ende der Woche in der Gruppe. Vielen Dank für die
Aufnahme in der Gruppe
Neue Erfahrung von einem Kollegen am Donnerstag 11.03.2021 in ÄKN:

Ich hab heute 11.03.21 um 09:45 Uhr die KP abgelegt und Alhambulellah bestanden.

2/2 bestanden.

Die Fälle: Divertikulitis(meine) und Pneumonie.

Die Anamnese (Divertikulitis) ist typisch wie die Kollegen hier oftmals geschrieben. Bei der
körperlichen Untersuchung hab ich angefangen mit Pulse und RR dann Abd. Untersuchung alles mit
Milz und Leber-messung(Kratzenabhören) und Nierenlager. Dann Lunge dan Herz dan Pulse
abtasten. Dann war Zeit knapp hat der Prüfer mir gesagt was machen Sie noch hab ich gesagt
neurologische Untersuchung! Hat er gesagt alle Reflexe funktionieren! : ) ich meine am Bauch, hab
ich gesagt DRU, er wollte das hören. Dann fragte er wie macht mann Schilddrüse Untersuchung , hab
ich gezeigt, er wollte das Prinzip im Agemein wissen.

Dann fertig mit Untersuchun direkt zur Dokumentation.

1. Runde: Fall Vorstellung, dan fragen: DD, Diagnostik, was sieht mann im Sono. Und warum
verdickte Darmwand? Wegen Entzündungflüssigkeiten, pathogenesis von Divertikel, Typen davon,
welche Heufiger? Pseudo. , welche Darm am heufigsten betroffen? Sigma und wie viel Prozent? 75%
dann Therapie, dann nach 2 Monaten komm die Patientin wieder wegen gleicher Symtomatik, was
empfehlen Sie? Op, warum : um komplikationen zu vermeiden, wlche Komplikationen. Dann Fragen
über BG wofür, Arbeitunfall + Unfall in Arbeitsweg. Dann Fagen über Vaccine. Typen aktiv passiv.

2. Runde: die Ärztin hat mir ein Bild gezeigt: das was ein Gesicht mit Ikterus. Dann Fragen: Ursachen
für Ikterus, Hepatitis (Alle Typen oberflächlich Übertragungsweg, Impfstoff ja/nein. ) andere Ursachen
für Hepatitis auser Viren : autoimmune Hepatitis, dann Fargen über KM, was machen sie zuerst: TSH,
Krea, ob anamnestisch Allergie vorhanden oder nicht. Mit welchem wert können sie KM geben: hab
ich gesagt je nachdem aber kannman unter 1,4 KM geben und je nachdem GFR hat die gasagt richtig
ist es individuell jenach dem, wenn die Patientin hat krea von 2,0 und KM notwendig was machen
Sie? Flüssigkeitgeben und sagte sie und Patient aufklären wegen?? Hab ich mich übelegt dan hatte
sie ein Tip gesagt und hab ich akute Nierenversagen sofort gasagt das wollte sie hören. Dann frage:
alte Patientin auf Station und die Schwester ruft Sie an die Patintin liegt nicht ansprechbar aber Puls
RR Atem alles in Ordnung was machen Sie? Wollte Blutzuckermessen hören. Bei Hypoglymie wie
behandelt man. ? Dann Antidot für Benzodiazipine?

3. Runde: Herzinsuffizienz Definition und typen und warum Ödem bei Rechtherzinsuffizienz und
warum (pathophysiologie) Ödem bei Linksherzinsuffizienz? Fragen über physiologie (Renin-
Angiotensin-Aldosteron System) oberflächlich. Diabetes Mellitus I und II ,
Unterschied,pathophysiologie dann metabolisches Syndrom oberflächlich. DM II Diagnostik , OGTT.
Hämophilie A warum bei Männern? X-Chromosom rezessiv vererbt.

Im Allgemein ich empfehle die Protokole richtig zu lernen und lesen wie viel wie möglich davon. Die
Prüfung ist machbar und braucht Konzentration und kein Stress. Die Prüfer sind sehr nett und helfen.

Ich danke dir Sipan und bedanke mich sehr bei den Kollegen, die ihre Erfahrungen mitgeteilt haben.

Viel Erfolg und sei Allah mit euch ..

Das könnte Ihnen auch gefallen