Sie sind auf Seite 1von 15

Asiatischer Stadttyp

Shanghai
by Emil, Louise, Finn

Shanghai
Allgemeines

- Fläche: 6.430,5km²

-Einwohner: 23.019.148 (davon Innenstadt: ~15Mio.)

- Bevölkerungsdichte: 3.630,5 Einwohner pro km²

- Höhe:4m

- besitzt größten Containerhafen der Welt

- Stadt mit größter Bevölkerung in China

- Verkehrsknotenpunkt

-bedeutendes Kultur- und Bildungszentrum mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Forschungseinrichtungen,

Museen und Theatern

- wegen Seen und Flüsse reich an Wasservorräten


Geschichte

- Erste Siedlungen etwa um 4000 vor Christus

-960 erstmal als Dorf erwähnt

- wirtschaftlicher Aufschwung aufgrund der Lage am Jangtse-Delta

- 1534 erste Stadtmauer: 6 Meter Höhe, Umfang von 5 Kilometern

- nach dem ersten Opiumkrieg (1842) wurden Teile von europäischen Ländern kontrolliert -> Shanghai galt als wichtigster Marktplatz
Ostasiens

- Bis 1900 entwickelte sich Shanghai zu einem wichtigen Hafen und Industrie-Zentrum

- 1920 überschritt die Bevölkerungszahl Shanghai die Millionengrenze -> Gilt seitdem als Weltstadt

- 1990 wurde die Sonderwirtschaftszone Pudong gegründet -> wirtschaftlicher Aufschwung -> Bevölkerungswachstum

- Seitdem ist Shanghai Standort für Entwicklung von Bio-, Informations und Mikroelektroniktechnik und ist Sitz zahlreicher
internationaler finanzieller Institutionen
Bevölkerungsentwicklung

1950: 4.288.000

1960: 6.865.000

1970: 6.052.000

1980: 5.928.000

1990: 8.606.000

2000: 14.247.000

2010: 20.314.000

2017: 24.826.000
Probleme
- Smog

- Lärmbelästigung

- Verschmutzung der Stadt und Flüsse

- Luftverschmutzung

- Arbeitslosigkeit

- Drogenmissbrauch

- illegale Prostitution
Maßnahmen
- Im Stadtzentrum dürfen nur E-Motorräder und E-Roller fahren

- Investition in E-Autos

- Ausbau des U-Bahn- und Hochgeschwindigkeitzugnetzes

- Videoüberwachung

- Zuzug in die Stadt wird durch streng gehandhabtes Melde- und

Registrierungssystem für Einwohner mit ständigem Wohnsitz kontrolliert


● Asiatische Stadt
Aspekt der Kaiserzeit lassen sich meist nur noch im Grundriss der Altstadt erkennen.

● Symmetrisch in die Himmelsrichtungen ausgerichtete Straßenführung mit einem zentralen Kaiserpalast, dann den sich
anschließenden Wohnvierteln, welche zu Peripherie abnehmende Sozialstatus ummauert waren.

Sozialistische Transformation seit 1949 führte zur Beseitigung feudaler Stadtelement.

● Gebäude im Zuckerbäckerstil zu repräsentativen Zwecken ersetzten Adelspaläste

● Es entstanden zusätzlich monotone Großwohnsiedlungen und in den Altstädten wurden ganze Viertel zu eintönigen Neubauten
(Flächensanierung)

● Auch das ländliche Umfeld wurde Suburbanisiert durch den Bau neuer Satellitenstädte.

● Mittlerweile ist der Stadttyp durch ein starkes Außen- und Innenwachstum geprägt.

● In den Innenstädten zieren nun Einkaufsstraßen und Bürogebäude im westlichen Stil die Gegend. Hingegen sind im
Außenbereich einige Industriegebiete wie auch Wohngebiete zu finden

● Der starke Bevölkerungswachstum lässt sich an den vielen neuen Millionenstädten erkennen.

● Die vielen prägnanten Wolkenkratzer zeigen die enge und drangvolle Wohnsituation.
Umweltprobleme übertragen sich auf die Städte

→ Smog, die Gesundheit der Einwohner wird gefährdet

→ Überschwemmungen in der Regenzeit sorgen immer wieder für Probleme

- Als Folge der hohen Population resultieren auch verstärkt mehr Müll und Verschmutzung des Trinkwassers
● “Symmetrisch in die Himmelsrichtungen ausgerichtete Straßenführung mit einem zentralen Kaiserpalast, dann den sich
anschließenden Wohnvierteln, welche zu Peripherie abnehmende Sozialstatus ummauert waren.”
- Die Ausrichtung in die Himmelsrichtungen ist erkennbar mit
zznet zentrierten punkten

● s
● “Gebäude im Zuckerbäckerstil zu repräsentativen Zwecken ersetzten Adelspaläste”

-Gebäude diese Stil existieren dort noch,


jedoch nicht zu repräsentativen Zwecken, es
sind Wohnkomplexe

“Es entstanden zusätzlich monotone Großwohnsiedlungen und in den Altstädten


wurden ganze Viertel zu eintönigen Neubauten (Flächensanierung)”

-Man siehe weiter oben


“Auch das ländliche Umfeld wurde Suburbanisiert durch den
Bau neuer Satellitenstädte.”

-Das Bild zeigt einen Vorort Shanghais, der voll mit


Wohnkomplexen ist.
“Mittlerweile ist der Stadttyp durch ein starkes Außen- und
Innenwachstum geprägt.”

“Die vielen prägnanten Wolkenkratzer zeigen die enge und drangvolle


Wohnsituation.”

- Das Bild auf dieser Folie zeigt ziemlich genau den


Wahrheitsgehalt dieser Zwei Aussagen
“In den Innenstädten zieren nun Einkaufsstraßen und
Bürogebäude im westlichen Stil die Gegend. Hingegen
sind im Außenbereich einige Industriegebiete wie auch
Wohngebiete zu finden”

-Erneut betrachte man das Bild


“Umweltprobleme übertragen sich auf die Städte”

→” Smog, die Gesundheit der Einwohner wird gefährdet”

→ “Überschwemmungen in der Regenzeit sorgen immer wieder für


Probleme”

- “Als Folge der hohen Population resultieren auch verstärkt mehr Müll und
Verschmutzung des Trinkwassers”
- Alle auf der vorigen Folie gezeigten Bilder spiegeln die Lage in
Shanghai wider
- Der Gesundheitsstand ist miserabel
Dies gefährdet viele Einwohner

All die vorhin zitierten Aussagen bekomme ein großes