Sie sind auf Seite 1von 3

Phonetik: Satzspielereien

1)
Drohnen dröhnen dumpf unter Druck, denn Druck dämpft dröhnende Drohnen.
2)
Streichfähiger Klarlack wird erst streichfähig gemacht, denn erst streichfähiger Lack liefert ein
gutes Streichergebnis.
3)
Strampelhosenanzüge sind für kleine Kinder besonders zu empfehlen, besonders schön sind
Strampelhosen mit Streifen.
4)
Ich mische mürrisch Muscheln, mürrischer als andere Muschelmischer.
5)
Inoperable intime Innovationen irritieren indische Igel.
6)
Pfahlbauten am Wasser begünstigen Überschwemmungen.
7)
Im Pfandhaus verpfändet Pfaffi seinen Fernseher.
8)
Neoklassizismus ist kein nennenswerter Baustil.
9)
Ein Akkordeonspieler am Klavier erscheint uns sehr komisch, doch ein Klavierspieler am
Akkordeon wäre noch komischer.
10)
Kosmische Kräfte sind sehr komisch, komischer krachende Kometen.
11)
Der krümelige Mürbeteig wird geknetet und dann gebacken.
12)
Kolonnen kondolieren krachend kernigen Kolkraben.
13)
Müßiggang ist aller Laster Anfang.
14)
Das Murmeltier murmelt mit Murmeln, murmelt es weiter vor sich hin, möchte ich mit murmeln.
15)
Mörtel wird aus Sand, Zement und Wasser zusammen gemischt.
16)
Im Morgengrauen graue ich mich vor Frühnebel, denn sich grauen am Morgen bringt Kummer
und Sorgen.
17)
Ein Mufflon muffelt und müffelt doch sehr, doch wenn es nicht muffeln würde, würde es
trotzdem müffeln.
18)
Möhren mahlt der Müller gar nicht gern, Mehl wäre für ein Meisterbrot eher zu empfehlen.
19)
Die Konjunkturspritze steht niemals im Konjunktiv, können schon!
20)
Er konfiszierte die Kohlrouladen des Konfirmanden um diese meisterlich gewickelten
Krautwickel zu essen.
21)
Kommissar Kernbeißer komponiert kurzlebige Kohlensäurebläschen.
22)
Im Straßengraben landet der Straßenkreuzer, der der radioaktiven Strahlung ausweicht.
23)
Fürstlichen Fürsprechern frieren fleißig die Furunkel.
24)
Fusseliger Fusel feiert feste Feste.
25)
Futterale in Futterkrippen werden fürsorglich verfüttert.
26)
Familienpackungen finden fassbaren Färber, denn Färber färben Familienpackungen farblos.
27)
Fischers Fritze fängt findige frische Fische im Fischernetze!
28)
Sammelleidenschaften schlagen schließlich umher, letztlich leider lustlos.
29)
Siebenschläfer schläfern Schafe beim Schäferstündchen ein und Schafe schlagen schläfrig die
Siebenschläfer.

30)
Donaudampfschifffahrtskäpitänswitwen donnern dusselig in ihren Donaudampfern umher.
31)
Äußerliche Außerkraftsetzung äußert sich in außergewöhnlichen Ärgernissen.
32)
Begrenzungszäune begrenzen eingegrenzte Grenzgebiete.
33)
Schweigender Schöpfer schöpft aus letzten Kräften, ganz erschöpft von schöpferischen
Kraftanstrengungen.
34)
Schwankender Schwängel sieht aus wie ein schwankender Stängel.
35)
Thermodynamik auf der Bühne kann theoretisch thematisiert werden, thematisiert wird aber
eher die Teutonenherrschaft.
36)
Ausgleichende Gerechtigkeit gleicht nicht außergewöhnliche Nichtigkeiten aus.
37)
Säuselnder Sausewind säuselt sieben Sünden.
38)
Da mach ich Stielaugen.
39)
Trotzige Trotzköpfe tröten tageweise tonangebend.
40)
Friesennerze lässt Friesen nicht frieren, sondern feiern.
Anmerkung: Hier geht es nicht um das Verständnis oder Sinn der Sätze, sondern
natürlich nur um eine linguale Aktivität der Schüler/innen! Aber vielleicht
schmunzelst ja du beim Lesen einiger Sätze… 