Sie sind auf Seite 1von 19

Modern Languages Study Guide: Answers

Der Besuch der alten Dame


1 Synopsis (p. 6)
Task 1 (p. 6)
 Einer der bedeutendsten Dramatiker des zwanzigsten Jahrhunderts.
 Als Sohn eines Schweizer Pfarrers ist Dürrenmatt in einer kleinen Ortschaft in der
Schweiz aufgewachsen.
 Er veröffentlichte über zwanzig Theaterstücke, mehrere Detektivromane und
zahlreiche Radiohörspiele.
 Die üblichen Themen in seinen Werken sind Recht/Unrecht, Macht/Gewalt und die
Verantwortung des Einzelnen in einer chaotischen Welt.
 Seine Werke erhalten oft Elemente von Satire, Farce und schwarzem Humor.
 Genau wie Bertolt Brecht versuchte er das Publikum von der Handlung auf der
Bühne zu verfremden, damit der Zuschauer zum Nachdenken angeregt wird.

2 Historical and social context (p. 8)


Task 1 (p. 9)
Suggested answers:
 Dürrenmatt will, dass die Zuschauer das Stück auf vielen Ebenen verstehen. Der
Gebrauch von Symbolen auf der Bühne wirkt im Unterbewusstsein der Zuschauer.
 Beispiele sind: die Transformation des Bahnhofs von einem verwahrlosten zu einem
glänzenden Gelände; der Kontrast zwischen Claires elegantem Äußern und ihrem
verfaulten Innern; die Erscheinung der gelben Schuhe.
 Diese Bilder tragen dazu bei, dass die Zuschauer ihre Bedeutung während des
Stücks überlegen, ohne dass die Ideen ausdrücklich erwähnt werden.
Task 2 (p. 11)
 In Ills Laden kaufen sie bessere Nahrungsmittel, bessere Zigaretten, bessere
Getränke. Sogar die führenden Personen in der Gemeinde schaffen neue Sachen
an: der Bürgermeister eine neue Schreibmaschine, der Polizist einen neuen
Goldzahn, der Pfarrer eine neue Glocke.
 Allmählich wandelt sich die ruinierte Stadt in eine moderne Stadt um, in der jeder
Bürger ein besseres Leben führt als je zuvor.
 Für die Güllener bedeuten die neuen Anschaffungen nicht nur, dass ihr Leben sich
verbessert. Sie werden auch dadurch Bürger in einer neuen Welt ohne Armut.
 Außerdem ahmt ihr Leben Claires Welt nach. Wie sie werden die Güllener äußerlich
elegant aber innerlich verzerrt.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
1
Übungen (pp. 13–14)
1 Vokabular
1 die Tragödie 6 die Verfremdung
2 die Entstehung 7 das Wirtschaftswunder
3 der Protagonist 8 der Erfolg
4 die Uraufführung 9 der Wohlstand
5 das Schlussbild 10 der Widerspruch
2 Grammatik
1 b 2 c 3 a 4 b
3 Verständnis
1 Die Zuschauer sollen von dem Stück etwas über sich selbst lernen.
2 Es sollte vor allem dramatisch oder bühnenatmosphärisch sein.
3 Beide versuchen, die Zuschauer von der Handlung zu entfremden.
4 Er stellt die Frage, ob Heldentum in der modernen Zeit noch möglich sei.
5 Er brauchte Geld, um die Krankenhausrechnungen für seine Frau zu bezahlen.
6 Meistens gut, obwohl einige Leute es als beleidigend betrachteten.
7 Das Leben wurde allmählich besser und die Leute konnten bessere Waren in den
Geschäften kaufen.
5 Auch sie schaffen neue Sachen an.
6 Sie benutzt neue Technologien, um ihre Geschäfte zu organisieren.
7 Er untergeht eine Verwandlung im Laufe der Handlung und muss sich mit seiner
Vergangenheit auseinandersetzen.
8 Er zeigt Mut.
9 Er vergleicht Claire mit diesen Figuren der Antike.
10 Er benutzt eine gehobene formelle Sprache, die an klassische Sprachformen
erinnert.
11 Der Stil ändert sich; die Güllener bilden zwei Chöre wie in einer altgriechischen
Tragödie.
4 Interpretation
Suggested answer:
 Nach dem Zweiten Weltkrieg lag Deutschland in Trümmern. Mit Hilfe des Marshall-
Plans und deutschen Fleißes ist das Land schnell wieder aufgeblüht und die
Menschen hatten plötzlich bessere Waren. Sie konnten jetzt optimistisch in die
Zukunft blicken.
 Ähnlicherweise fangen die Güllener an, Neues anzuschaffen. Mit der
versprochenen Milliarde von Claire Zachanassian hoffen sie auf eine bessere
Zukunft, denn ihr Leben wurde bisher immer schlechter. Man könnte das Stück als
ein Kommentar auf das Leben der 50er Jahre sehen.
 Trotzdem sind die Themen in diesem Stück universal. Armut gegen Reichtum,
Macht gegen Hilflosigkeit, Rache und Gerechtigkeit sind Themen, die an keine Zeit
gebunden sind.
 Dürrenmatt wollte vor allem, dass seine Stücke dramatisch wirkten. Für ihn war es
wichtig, dass die Zuschauer sich mit den Themen auseinandersetzten. Er wollte
nicht unbedingt einen Kommentar auf das moderne Leben abgeben oder sogar
vorschlagen, dass alles mit Geld zu kaufen sei.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
2
3 Scene summaries (p. 17)
Task 1 (p. 17)
Suggested answer:
Der Name Zachanassian deutet sofort Erfolg und Reichtum an. Der Name ist eine
Zusammensetzung von drei bedeutenden Figuren der Nachkriegszeit: Zacharoff, einem
reichen Munitionshändler; Onassis, einem griechischen Multimillionär; und Gulbenkian,
einem armenischen Geschäftsmann. Claires Macht besteht teilweise darin, dass sie
diesen Namen hat: die meisten anderen Figuren im Stück sind namenlos.
Activity 1 (p. 17)
1 R 2 F 3 F 4 R 5 F 6 F 7 R 8 F 9 R 10 R
Activity 2 (p. 19)
1 ... dass Claire die reichste Dame der Welt ist.
2 ... weil Claire die Notbremse gezogen hat.
3 ... damit er eine Stiftung zugunsten der Eisenbahnwitwen gründen kann.
4 ... dass die Presse noch nicht ausgestiegen ist.
5 ... da der Lärm des abfahrenden Zuges zu laut ist.
6 ... dass er fett, grau und versoffen geworden ist.
7 ... nachdem sie in einem Autounfall gewesen war.
8 ... ob er hin und wieder ein Auge zudrückt.
9 ... dass sie nur Witze macht.
10 ... weil das ein ehemaliger Liebesort für sie und Ill war.
Activity 3 (p. 20)
1 regelt 6 untergebracht
2 Gefolge 7 Weg
3 Geruch 8 bestimmten
4 merkwürdig 9 lacht
5 führen 10 Sinn
Task 2 (p. 20)
 Koby und Loby hießen früher Jakob Hühnlein und Ludwig Sparr. Ill hat sie mit einem
Liter Schnaps bestochen, so dass sie vor Gericht geschworen haben, mit Claire
geschlafen zu haben.
 Claires Gangster haben sie später gefunden und daraufhin kastriert und geblendet.
Seitdem begleiten sie die alte Dame.
 Im Laufe der Handlung machen sie den Fehler mit der Presse zu reden und werden
als Folge von den Gangstern nach Hong Kong in eine Opiumhöhle geschickt.
 Die unmenschliche Behandlung der zwei falschen Zeugen ist ein Zeichen davon,
dass Claire alle Mittel benutzt, ihr Ziel zu erreichen, und dass sie ihren Glauben an
die Menschlichkeit verloren hat.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
3
Activity 4 (p. 21)
1 den 6 die
2 eine 7 einer
3 die 8 der
4 einer 9 ein
5 der 10 der
Activity 5 (p. 22)
1 c 2 b 3 c 4 a 5 a 6 b 7 b 8 a 9 c 10 b
Build critical skills 1 (p. 24)
 Zuerst sind die Güllener hocherfreut und brechen in Jubel aus. Jedoch sind sie
entsetzt, als sie Claires Bedingung hören. Während der Butler die Vorgeschichte
erzählt, hören sie genau zu.
 Am Anfang der Szene glaubt Ill, dass Claire nur Witze macht, aber seine Stimmung
ändert sich, als er ihre Bedingung von Gerechtigkeit hört und der alte Richter
spricht.
 Der Bürgermeister drückt die Empörung der Stadt aus und lehnt das Angebot ab.
Aber bald ändert sich die Situation, denn die Versuchung ist für die armen Leute zu
groß.
 Claire weiß, dass sie die Güllener in eine Zwangslage versetzt hat. Sie finden ihr
Angebot unmenschlich, aber auf der anderen Seite brauchen sie ihr Geld, um ihrer
Notlage zu entkommen.
Activity 6 (p. 24)
1 Claire lobt den Turner wegen seines kräftigen Körpers.
2 Claires Fragen kommen dem Arzt eigenartig vor.
3 Claire lässt sich von ihrem Gatten scheiden.
4 Die Worte des Bürgermeisters hören sich bombastisch an.
5 Claire verspricht der Gemeinde eine Milliarde.
6 Um Gerechtigkeit zu kaufen, nennt Claire eine Bedingung.
7 Der Butler erklärt, warum die Vaterschaftsklage gescheitert ist.
8 Claire meint, sie kann sich die Gerechtigkeit leisten.
9 Der Bürgermeister lehnt das Angebot ab.
10 Claire führt die Güllener in Versuchung.
Activity 7 (p. 25)
3, 6, 1, 8, 4, 10, 7, 2, 9, 5
Build critical skills 2 (p. 25)
 Am Anfang des zweiten Akts bringen die zwei Gangster Kränze ins Hotel wie zu
einer Beerdigung.
 Sie zeigen Claires Gewissheit, dass jemand Alfred Ill töten wird. Sie bereitet sich auf
seinen Tod vor.
 Der Sarg und die Kränze sollen Ill einschüchtern.
 Die Wirkung ist zweiseitig: erstens muss man über die lächerliche Situation lachen;
zweitens beunruhigen sie den Zuschauer.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
4
Activity 8 (p. 26)
Suggested answers (in some cases alternative answers are possible):
1 Ills Frau, die oben in ihrem Zimmer liegt, kommt nicht zum Frühstück.
2 Ill, der einen Sohn und eine Tochter hat, lobt seine Kinder.
3 Der erste Kunde, der normalerweise billige Zigaretten raucht, verlangt eine teurere
Marke.
4 Koby und Loby, die gerade fischen gehen, wünschen Ill einen guten Morgen.
5 Ill, dessen Kunden normalerweise mit Bargeld bezahlen, lassen heute alles
aufschreiben.
6 Der Kognak, den Helmesberger kauft, ist teuer.
7 Luise, deren Verhalten die zwei Frauen schockiert, läuft an dem Ladenfenster vorbei.
8 Ill, von dem die Kunden Kredit wollen, fühlt sich eingeschüchtert.
Activity 9 (p. 27)
1 G 2 B 3 J 4 D 5 A 6 F 7 I 8 E 9 H 10 C
Activity 10 (p. 28)
1 in 6 für
2 mit 7 über
3 vor 8 von
4 an 9 gegen
5 auf 10 an
Build critical skills 3 (p. 28)
Suggested answer:
 Die tönende Glocke erinnert an ein Zitat von John Donne (“therefore never send to
know for whom the bell tolls; it tolls for thee”). Der Dichter beschreibt damit die
Verantwortung, die jede einzelne Person für seine Taten trägt.
 In diesem Moment muss Alfred Ill mit den Folgen seiner früheren Taten
zurechtkommen.
 Je mehr sich Ill im Laufe des Stücks mit seiner Verantwortungslosigkeit konfrontiert
wird, desto sicherer wird er, dass er für seine Schuld büßen muss.
 Jedoch müssen die Güllener auch eines Tages akzeptieren, dass sie eine Sünde
begehen, indem sie Ill töten.
 Der Lehrer warnt die Güllener davor, als er sagt: „Noch weiß ich, dass auch einmal
zu uns eine alte Dame kommen wird... “ (Dritter Akt / Ills Laden).
Activity 11 (p. 28)
1 Er bereitet sich auf eine Taufe vor, aber er hat auch ein Gewehr bei sich.
2 Der Panther und Ill werden gejagt.
3 Während Ill mit dem Pfarrer spricht, schleichen die Güllener mit ihren Waffen im
Hintergrund herum.
4 Er meint, dass Ill sich alles einbildet.
5 Ich krepiere vor Entsetzen.
6 Ill hat Claire für Geld verraten; die Güllener werden Ill gegenüber nicht das Gleiche
tun.
7 Die Unsterblichkeit seiner Seele.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
5
8 Als er die neue Glocke hört.
9 Das bedeutet, dass auch der Pfarrer Schulden gemacht hat.
10 Weil seine Anwesenheit in Güllen die Bewohner in Versuchung führt.
Activity 12 (p. 29)
1 Der Bahnhof sieht jetzt gepflegter aus.
2 Ill geht zum Bahnhof, um die Stadt verlassen.
3 Am liebsten würde er nach Australien auswandern.
4 Einer der beiden Eunuchen wurde in Australien aufgefunden.
5 Ill hat Angst, dass jemand ihn umbringen wird.
6 Er erwähnt immer wieder, dass die Güllener neue Sachen angeschafft haben.
7 Als der Zug ankommt, stehen sie dicht neben Ill.
8 Sie wollen nicht, dass er in den Zug einsteigt.
9 Ill glaubt, dass er von den Güllenern zurückgehalten wird.
10 Es gelingt ihm nicht, in den Zug einzusteigen
Task 3 (p. 29)
 Ills Situation ist hoffnungslos. Auch wenn er flieht, werden Claires Helfer ihn finden
und zurückbringen.
 Claire hat den Keim einer Idee in die Güllener gesät, von der sie nicht loskommen.
In dieser Hinsicht ist Ill ein Opfer ihrer Gier.
 Andererseits ist er selbst daran schuld, dass er sich in dieser Zwangslage befindet,
weil er vor vielen Jahren eine Straftat begangen hat.
 Inwiefern man für ihn Mitleid hat, hängt davon ab, ob man glaubt, dass seine
früheren Taten nichts mehr als ein Jugendstreich waren, den man jetzt vergessen
kann.
Activity 13 (p. 31)
1, 4, 5, 6 and 9 are correct.
Activity 14 (p. 32)
1 ... Zigaretten zu kaufen.
2 ... seine Vergangenheit zu vergessen.
3 ... die Wahrheit nicht bloßzustellen.
4 ... Wache zu halten.
5 ... sich zu besaufen.
6 ... seine Sorgen zu vergessen.
7 ... Informationen über die Situation herauszufinden.
8 ... Frau Ill ein Gemälde von Ill zu verkaufen.
9 ... sich an ihren Mann zu erinnern.
10 ... auf Leben und Tod dichtzuhalten.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
6
Activity 15 (p. 33)
1 Es wurde behauptet, Sie seien Claire Zachanassian vorgezogen worden.
2 Wir können uns die Romanze vorstellen.
3 Es ist genauso passiert, wie Sie es erzählen.
4 Geld allein macht nicht glücklich.
5 Wir kennen keine Geheimnisse in unserer Familie.
6 Ich will die Wahrheit verkünden.
7 Ungeheuerliche Dinge bereiten sich vor in Güllen!
8 Einem Halunken wie dir würde man ja auch kein Wort glauben.
9 Ich bin schließlich schuld daran.
10 Mein Glaube an die Humanität ist machtlos.
Task 4 (p. 33)
 Als Claire in Güllen ankommt, will sie die Presse nicht in der Nähe haben, falls sie zu
viel herausfindet. Sie will direkt mit den Güllenern verhandeln ohne den Einfluss
der Medien.
 Die Pressemänner sind aufdringlich und sind ständig auf der Suche nach einer
Sensationsgeschichte. Dürrenmatt zeigt hier sein Misstrauen für die Presse, die die
wahre Geschichte übersieht.
 Später im Goldenen Apostel sind die Reporter nur auf Sensation fixiert und sind
entsetzt, als Ill kein zweites Mal aufschreien kann. Sie sind blind gegenüber der
menschlichen Tragödie, die sich vor ihren Kameras abspielt.
Activity 16 (p. 33)
Im dritten Akt wird es deutlich, dass Ills Familie ihn schon im Stich gelassen hat. Sie
haben auch Schulden gemacht. Frau Ill ist stolz auf ihren Pelzmantel, die Tochter nimmt
Tennisstunden und der Sohn hat sogar einen neuen Wagen. Jedoch kann Ill jetzt
akzeptieren, dass die Versuchung für sie zu groß ist, und er macht einen Ausflug mit
ihnen im Opel. Seine Stimmung ist jetzt nachdenklich und er hat sich in sein Schicksal
ergeben.
Build critical skills 4 (p. 33)
 Von Anfang an wird diese traditionelle Familie als eine glückliche Gruppe
dargestellt. Auch wenn sie ein schwieriges Leben haben, freuen sie sich, dass sie
zusammengehören. Ill ist stolz auf seinen Sohn und seine Tochter.
 Genau wie die anderen in der Gemeinde werden sie von Claires Angebot verführt.
Bald schaffen sie neue Sachen an und genießen schon ein besseres Leben, obwohl
dieses Leben von dem Tod des Familienvaters abhängt. Frau Ill gesteht, dass sie
jetzt unter der Vergangenheit ihres Mannes leidet.
 Es ist wichtig, dass wir diese Änderung in ihrem Verhalten und in ihren Meinungen
sehen, damit wir verstehen, wie allein Alfred Ill ist. Er muss allein für seine Taten
büßen, ohne die Hilfe anderer.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
7
Activity 17 (p. 34)
1 Eine Gemeindeversammlung wird von den Güllenern im Goldenen Apostel
abgehalten werden.
2 Ills Fall wird bei der Versammlung behandelt.
3 Der Sinn der Verhandlung wird nur von Eingeweihten verstanden werden.
4 Der Vorschlag wird von dem Bürgermeister gemacht, dass Ill sich erschießen sollte.
5 Der Vorschlag des Bürgermeisters wird von Ill abgelehnt.
6 Schulden sind von den Güllenern gemacht worden.
7 Ill weiß, dass er von seinen Mitbürgern getötet werden wird.
8 Das Gewehr wird dem Bürgermeister wieder weggenommen.
Task 5 (p. 34)
 Beide Szenen im Konradsweilerwald spielen eine wichtige Rolle. In jeder Szene
schickt Claire ihren Gatten weg, um mit Alfred Ill allein zu sein.
 Im Konradsweilerwald haben sie sich als Jugendliche geliebt und das Herz mit ihren
Namen darauf ist noch da, allerdings verzerrt geworden genau wie ihre Beziehung
zueinander.
 Im ersten Akt ist Ill voller Hoffnung, dass Claire Geld spenden wird. Jetzt weiß er,
dass er gefangen ist. Er muss sich mit der Vergangenheit auseinandersetzen.
Deshalb spricht er jetzt ehrlich mit Claire über das Kind.
 Claire dagegen hat sich nicht geändert. Sie bleibt gleichgültig und ohne Emotion.
Activity 18 (p. 35)
Suggested answers:
1 Sie erinnern sich an ihre Jugendzeit.
2 Ill will wissen, was mit dem Kind passiert ist.
3 Ihr ganzes Leben hat Claire von ihrer Liebe geträumt.
4 Mit der Zeit hat sich Claires Liebe verzerrt.
5 Nach Ills Tod hat Claire vor, seine Leiche mitzunehmen.
Activity 19 (p. 35)
1 Der Radiosprecher 6 Der Kameramann
2 Der Bürgermeister 7 Alfred Ill
3 Der Lehrer 8 Der Pfarrer
4 Alfred Ill 9 Der Polizist
5 Die Gemeinde 10 Der Turner oder die Gemeinde
Build critical skills 5 (p. 36)
 Im Laufe des ganzen Stückes gibt es Parallelen zu und Anspielungen auf das antike
Theater. In der letzten Szene bilden die Güllener zwei Chöre, wie in einer
altgriechischen Tragödie.
 Der griechische Chor vertrat die Meinung der normalen Bürger und kommentierte
die zentralen Themen in einem Stück. So präsentieren die Güllener eine Parodie
des griechischen Schlusschors.
 Dürrenmatts Absicht ist ein ironisches Nachspiel auf die Bühne zu stellen. Die
Güllener freuen sich über das Happy-End. Jedoch wissen die Zuschauer, dass sie
eine Sünde begangen haben, um Claires Geld zu bekommen.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
8
Activity 20 (p. 36)
1 Ihr Aussehen hat sich völlig verändert. Sie erscheinen jetzt in eleganten
Abendkleidern.
2 Am Anfang war alles verwahrlost; jetzt stellt das Bühnenbild eine glänzende reiche
Welt dar.
3 Erdbeben, Vulkane, Überschwemmungen, Kriege, die Atombombe.
4 Die Armut ist eine viel schlimmere Katastrophe für die Menschheit.
5 Sie beschreiben alle den Erfolg ihrer beruflichen Situation. Zum Beispiel erwähnt der
Pfarrer, dass das Münster immer voll ist.
6 Die Züge, die früher hier nicht angehalten sind, verbinden Güllen mit anderen
Städten in Europa. Dürrenmatt will andeuten, dass die Situation der Güllener eine
universale Bedeutung hat.
7 Sie ist völlig bewegungslos und zeigt überhaupt keine Emotionen, als ob ihr Herz tot
wäre.
8 Wohlstand, Frieden und Freiheit.
Übungen
Erster Akt
1 Er ist verwahrlost und ungepflegt.
2 Der Maler beschreibt ein Transparent mit ihrem Namen, der gemischte Chor wird
singen, der Bürgermeister bereitet eine Rede vor.
3 Claire war Ills Jugendfreundin; er soll sie ermutigen, Geld zu spenden.
4 Sie gibt ihm Geld als Entschädigung dafür, dass sie die Notbremse gezogen hat.
5 Den Butler Boby hat sie für das ganze Leben: ihr Gatte muss sich nach seinem
Namen richten. Deshalb heißt er Moby.
6 Sie fragt den Polizisten, ob er manchmal ein Auge zudrückt; sie fragt den Pfarrer, ob
er Sterbende tröstet.
7 Sie sind klein, dick und alt und sehr sorgfältig gekleidet.
8 Sie sprechen immer zusammen und erkennen ihn als Polizisten an seinem Tonfall.
9 Sie finden es komisch, dass der Polizist sie für Männer hält.
10 Sie bringt einen Sarg, und einen Käfig mit einem schwarzen Panther mit.
11 Claire erinnert ihn an Klotho, die griechische Schicksalsgöttin, die die Fäden des
Lebens spinnt.
12 Die Petersche Scheune war ein wichtiger Ort für sie, als sie jung waren.
13 Sie arbeitete in einem Hamburger Bordell.
14 Sie hat viele Prothesen, z.B. ihre rechte Hand ist aus Elfenbein.
15 Claire erzählt ihm, dass sie der Stadt helfen wird.
16 Claire fragt ihn sofort, ob er Totenscheine verfertigt und schlägt vor, dass er in
Zukunft immer Herzschlag als Todesursache feststellen sollte.
17 Er schildert sie in rosigen Farben; sie beschreibt ihr Leben sehr direkt. Zum Beispiel
hat sie Kartoffeln nicht aus Wohltätigkeit gestohlen, sondern als Schmiergeld, damit
sie mit Ill in einem Bett schlafen konnte.
18 Sie wird der Stadt eine Milliarde schenken (fünfhundert Millionen für die Stadt und
fünfhundert Millionen auf jede Familie verteilt), wenn jemand Alfred Ill tötet.
19 Er war Oberrichter in einem Gerichtsfall, bei dem die Vaterschaftsklage gegen Ill
behandelt wurde.
20 Er ist entrüstet und tut die Geschichte als verjährt ab.
Modern Languages Study Guides Hodder Education
© Paul Elliott 2017
9
21 Er erklärt, dass sie in einer menschlichen Gesellschaft leben. Was Claire verlangt ist
unmenschlich.
Zweiter Akt
12 Sie hört Musik, raucht Zigarren, plaudert mit ihrem Gatten und organisiert ihre
Affären.
13 Claire hat ihn nach der Scheidung nach Portugal zurückgeschickt.
14 Einerseits scheint die Stadt ruhig und leblos; andererseits ändert sich die Meinung
der Güllener Ill gegenüber.
15 Sie wollen die Waren aufschreiben lassen.
16 Sie wollen ihm zeigen, dass sie zu ihm stehen werden.
17 Alle tragen neue gelbe Schuhe.
18 Er verlangt die Verhaftung von Claire.
19 Er sieht, dass sie alle Schulden machen und dass sie diese Schulden nur mit Claires
Geld abbezahlen können.
20 Der Polizist hat einen neuen Goldzahn im Mund.
21 Der schwarze Panther ist entflohen und muss gejagt werden.
22 Der Bürgermeister raucht teurere Zigarren, trägt eine seidene Krawatte, bekommt
eine neue Schreibmaschine und hat einen Plan für ein neues Stadthaus an der
Wand.
23 Wahrscheinlich macht er eine Andeutung auf die Vergangenheit, dass Ill Claire
schlecht behandelt und vor Gericht gelogen hat.
24 Er soll nicht mehr der Nachfolger des Bürgermeisters sein.
25 Der Pfarrer versteckt sich hinter seiner Religion, um direkte Fragen von Ill zu
vermeiden.
26 Er bewertet Ills Angst als etwas Positives.
27 Er sagt Ill, dass er (der Pfarrer) zu einer Taufe gehen muss.
28 Er weiß, dass der Pfarrer eine neue Glocke gekauft hat und dass er somit genau wie
die anderen Güllener handelt.
29 Der Pfarrer ist der einzige der gesteht, dass es ein Problem gibt. Am Ende dieser
Szene rät er Ill zu fliehen, weil die Versuchung des Geldes für ihn und die Güllener zu
groß ist.
30 Ill will aus der Stadt fliehen.
31 Die Güllener wollen Ill anscheinend eine gute Reise wünschen.
32 Er meint, dass jemand ihn zurückhalten will und auch wenn er wegfährt, kann man
ihn finden.
33 Er fühlt sich völlig verloren, allein und ohne Hoffnung.
Dritter Akt
34 Sie sucht dort Ruhe nach ihrer Hochzeit im Güllener Münster.
35 Der Lehrer argumentiert, dass sein Leben als Lehrer umsonst gewesen sein werde,
wenn die Güllener Ill töten, da er immer die moralischen Werte einer menschlichen
Gesellschaft gelobt habe.
36 Die Erinnerung an die Zeit, als sie Güllen verlassen musste, ist zu bitter.
37 Sein Laden ist neu ausgestattet mit einer neuen Inschrift und besseren Waren auf
den Regalen.
38 Sie meinen, er hat ein schlechtes Gewissen.
39 Er will sich wahrscheinlich betrinken, da er die Situation mit Ill nicht verkraften kann.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
10
40 Sie machen sich Sorgen, dass jemand die Tatsachen von Claires Angebot erzählen
wird.
41 Koby und Loby haben ihnen davon erzählt.
42 Er will die Wahrheit verkünden.
43 Er will nicht mehr kämpfen. Er akzeptiert seine Situation und sieht ein, dass er die
Verantwortung für alles tragen muss.
44 Er erklärt, dass die Güllener sich auch schuldig machen würden, indem sie Ill töten,
und dass sie auch eines Tages für diese Tat büßen müssen.
45 Er freut sich, dass ihr Leben besser geworden ist und zeigt keine Verbitterung.
46 Er will einen Ausflug im neuen Wagen machen.
47 Sie werden nicht sagen, dass Claire den Tod von Ill verlangt hat.
48 Er hofft, dass sich Ill mit dem Gewehr erschießen wird.
49 Erstens haben ihn die Güllener mit dem wachsenden Konsum gequält; zweitens
weiß er, dass die Güllener nach ihrem Gewissen handeln müssen, wie er es jetzt
auch tut.
50 Claire hat sie in eine Opiumhöhle in Hong Kong geschickt.
51 Die christliche Fürsorge hat es weggenommen und nach einem Jahr ist es an einer
Hirnhautentzündung gestorben.
52 Er soll für sie beschreiben, wie sie war, als sie siebzehn war.
53 Sie wird die Leiche nach Capri bringen und sie dort in ein Mausoleum legen.
54 Ill hat seine Liebe zu ihr vergessen; aber sie konnte nicht vergessen und aus ihrer
Liebe ist etwas Böses geworden.
55 Früher konnte er die Situation nicht verkraften; jetzt erklärt er in der Öffentlichkeit,
dass sie alle eine Ungerechtigkeit geduldet haben.
56 Bei der zweiten Verfilmung schreit Ill nicht.
57 Er bleibt ganz ruhig und akzeptiert sein Schicksal.
58 Der Herzschlag, den der Arzt feststellt, soll beweisen, das Ill aus Freude gestorben
ist.
59 Die Armut ist schlimmer als alles andere.
60 Einerseits können die Güllener ein wohlhabendes Leben führen; andererseits haben
sie auch eine Straftat begangen, um diesen Wohlstand zu versichern.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
11
4 Themes
Build critical skills 1 (p. 44)
Suggested answer:
 Ills Schuld besteht darin, dass er einen Meineid geleistet hat und Zeugen bestochen
hat. Die Tatsache, dass Claire Prostituierte geworden ist, mag wohl das Resultat
seiner Handlungen sein, aber andere teilen diese Schuld, z.B. der Richter, die
falschen Zeugen und die Güllener. In dieser Hinsicht ist die Todesstrafe, die Claire
verlangt, übertrieben und ungerecht. Jugendliche machen Fehler und Verzeihung
gehört dazu, damit man aus seinen Fehlern lernt.
 Andererseits hat alles mit seinen Lügen angefangen. Am Ende des Stücks erkennt
Ill, dass er seine Schuld akzeptieren muss. Aber wer die Strafe verhängen soll, kann
er nicht bestimmen. Er warnt die Güllener davor, an seinem Mord mitschuldig zu
werden.
Task 1 (p. 46)
 Ill sagt sehr wenig. Trotz seiner früheren Angst bleibt er jetzt ruhig, respektiert den
Entscheid der Versammlung und wird aufgeregt, erst als er „Mein Gott!“ ausruft.
Das ist wahrscheinlich mehr ein Zeichen seiner Verzweiflung als ein Zeichen seiner
Angst. Bei der zweiten Aufnahme des Eidschwurs bleibt er stumm.
 Während er eine letzte Zigarette raucht, weist er die scheinheiligen Worte des
Pfarrers zurück und deutet auf die Schuld der Stadt. Ruhig und gefasst geht er in die
Gasse der Güllener, wo sein Leben endet.
 Es gelingt Dürrenmatt hier Parallelen zwischen seinem heldenhaften Tod und dem
Tod Jesus Christus zu ziehen (z.B. im Ausruf). Außerdem zeigt er, wie das
Heldentum in der modernen Welt möglich ist.
Übungen (pp. 49–50)
1 Vokabular
1 unterschiedliche 6 verraten
2 Gerechtigkeit 7 gestorben
3 Begriff 8 Versuchung
4 rächen 9 Armut
5 Grund 10 fragwürdigem
2 Verständnis
1 c 2 a 3 c 4 a 5 b
3 Interpretation
Suggested answer:
 Einigermaßen spiegelt die Handlung des Stücks den wirtschaftlichen Aufschwung
der Nachkriegszeit wider. Man könnte Claire Zachanassian als Symbol des Marshall-
Plans betrachten. Dürrenmatt könnte die These vorstellen, dass die Deutschen sehr
vorsichtig mit den Subventionen der Amerikaner vorgehen sollten.
 Trotzdem meinte Dürrenmatt selbst, dass sein Stück eine universale Botschaft
habe. Die Gegenüberstellung von Armut und Reichtum, der schmale Grat zwischen

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
12
Gerechtigkeit und Rache und der Kampf zwischen Recht und Unrecht seien
Themen, die noch in der heutigen Welt bekannt und relevant sind.
4 Aufsatz
Suggested answer:
 Der Pfarrer vertritt die Religion und wird von verschiedenen Personen verschieden
gesehen. In der Gemeinde sollte er ein Vorbild für moralisches Handeln sein. Claire
behandelt ihn von Anfang an als ihr Werkzeug. Sie weiß genau, dass er am Ende
versuchen wird, den sterbenden Ill zu trösten. Ill sucht den Pfarrer auf, weil er
meint, in der Kirche Zuflucht und Schutz vor den Drohungen zu finden.
 Aber der Pfarrer ist auch nur ein Mensch und fällt dem steigenden Konsum zum
Opfer, indem er eine neue Glocke für seine Kirche kauft. Jedoch erkennt er seine
Schwäche und rät Ill zur Flucht.
 Obwohl die Güllener den Anschein der Moral geben, handeln sie gewissenlos, als
sie Ill töten. Auf der anderen Seite zeigt Alfred Ill großen Mut und überwindet seine
Furcht. Dadurch, dass er als Individuum und nicht als anonymer Bürger handelt,
wird er zum Helden.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
13
5 Characters (p. 53)
Task 1 (p. 54)
 Der Bürgermeister erwähnt Claires Mitgefühl zu allem Kreatürlichen,
Schutzbedürftigen, ihre Gerechtigkeitsliebe und ihren Sinn für Wohltätigkeit. Diese
Werte scheinen in Claire gegenwärtig zu sein.
 Claires direkte Antwort enthält die Wahrheit. Sie hat Kartoffeln gestohlen, nicht als
Wohltat für eine alte Frau, sondern damit sie mit Ill in einem Bett schlafen konnte.
 Claires Worte zeigen, wie realistisch sie im Leben ist. Als Kind schon war sie
praktisch und zielbewusst, genau wie sie sich jetzt in Güllen verhält.
Build critical skills 1 (p. 54)
 In ihrem Leben hat Claire viel gelitten. Nicht nur wurde sie als schwangere
Jugendliche von Alfred Ill im Stich gelassen, sondern sie musste dann auch als
Prostituierte leben. Darüber hinaus hat sie ihr Kind weggeben müssen. Als
Zuschauer muss man Verständnis für ihr Leiden haben.
 Jetzt verlangt sie den Tod von Alfred Ill, was eigentlich unmenschlich ist. Schließlich
hat Ill Recht, wenn er sagt, dass die ganze Geschichte verjährt sei. Sie benutzt ihre
Macht, um die Güllener zu einer sündhaften Tat zu verführen, weil sie nur eines im
Sinn hat – Rache. Diese Unmenschlichkeit ist schwer zu vergeben.
 Dürrenmatt will den Zuschauer zum Denken anregen. Kann Claires elendes Leben in
der Jugendzeit ihre Unmenschlichkeit jetzt rechtfertigen?
Task 2 (p. 55)
 Dürrenmatt macht Andeutungen auf das Leben Christus im Laufe des Stücks. Am
sanierten Bahnhof sieht man im zweiten Akt ein Poster für die Passionsspiele in
Oberammergau; bei Claires Hochzeit im Güllener Münster werden Auszüge aus der
Matthäus-Passion gespielt.
 Ill weiß, dass ein Bürger ihn töten wird und empfindet, wie die Güllener ihn
allmählich verraten, genau wie Judas Iskariot in der Bibel Jesus verraten hat.
 Sein Ausruf „Mein Gott“ bei der Gemeindeversammlung erinnert an den Ausruf
Jesus am Kreuz.
 Am Anfang des dritten Aktes schließt sich Ill in seinem Zimmer ein, weg von den
anderen in der Stadt. Dort findet er sich mit seinem Schicksal ab, genau wie es
Jesus im Garten Gethsemane machte.
Build critical skills 2 (p. 57)
 Als Koby und Loby erscheinen, sprechen sie, als ob sie eine Person wären.
Dürrenmatt zeigt dadurch, dass Claire sie dehumanisiert hat.
 Wenn die Güllener im zweiten Akt anfangen, zusammen zu sprechen, wirkt das
zuerst komisch, aber zugleich beunruhigend. Es erinnert an die zwei Eunuchen.
 Die Worte, die sie äußern, sind auch beunruhigend. Zum Beispiel erzählen sie Ill,
dass es „todsicher“ ist, dass er im Frühling Bürgermeister wird. Infolgedessen fühlt
sich Ill bedroht. Ihre Stimmen mögen wohl freundlich klingen, aber die Worte
verbergen einen tieferen Sinn.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
14
 Der Eidschwur im dritten Akt ist der Höhepunkt der Methode Dürrenmatts, um die
Entmenschlichung der Gesellschaft durch Geld deutlich zu machen. Wenn sie alle
zusammen sprechen, brauchen sie sich nicht um die eigene Schuld zu kümmern.
Übungen (pp. 59–60)
1 Vokabular
1 Alfred Ill 6 Der Arzt
2 Claire 7 Alfred Ill
3 Der Bürgermeister 8 Ills Frau
4 Der Lehrer 9 die Presse
5 Der Pfarrer 10 Claire
2 Grammatik
Suggested answers:
1 Alfred Ill, der sich für einen bescheidenen Mann ausgibt, entlarvt sich als Lügner und
Opportunist.
2 Ill gibt Claire auf, um die reiche Mathilde Blumhard zu heiraten.
3 Indem Ill seine Schuld akzeptiert, wird er zu einer heldenhaften Figur.
4 Claire, die in Güllen aufgewachsen ist, kommt zurück, um sich an Alfred Ill zu rächen.
5 Claire lässt die Pressemänner im Speisewagen weiter dinieren, weil sie weiß, dass sie
später kommen werden.
6 Claire hat einen Flugzeugabsturz in Afghanistan überlebt, obwohl sie dabei ihr linkes
Bein verloren hat.
7 Der Lehrer, dessen ganzes Leben der Forderung der humanistischen Größe Güllens
gewidmet ist, ist hilflos gegenüber der Versuchung des Geldes.
8 Nachdem Koby und Loby von den zwei Gangstern gefangen worden waren, wurden
sie zur Strafe kastriert und geblendet.
9 Als Claire dem Arzt vorschlägt, Herzschlag als Todesursache festzustellen, wirkt er
schockiert.
10 Im dritten Akt treffen sich Claire und Ill im Konradsweilerwald, wo sie das Schicksal
ihrer gemeinsamen Tochter besprechen.
3 Verständnis
1 Sie kommt nach Güllen zurück, weil sie sich an Alfred Ill rächen will. Sie weiß mit
Sicherheit, dass die Güllener die Versuchung des Geldes nicht widerstehen können
und dass Ill sterben wird.
2 Sie hoffen, dass Claire ihnen helfen wird, Güllen wiederaufzubauen, indem sie ihnen
Geld schenkt. Sie ist die einzige Lösung für die Stadt.
3 Er findet die zwei blinden Männer zugleich komisch und beunruhigend. Er kann nicht
verstehen, warum sie seinen Beruf einfach an seiner Stimme erkennen können.
4 Wie die anderen Güllener ist er der Meinung, dass die Leute in der Stadt zivilisiert
sind. Claires Angebot scheint ihnen unmenschlich.
5 Weil sie die Macht des Geldes und die Schwäche der Menschen kennt, zweifelt sie
nicht daran, dass jemand Ill töten wird. Es ist nur eine Frage der Zeit.
6 Claire hat die ganze Stadt aufgekauft und sie wirtschaftlich zerfallen lassen. Seit
langer Zeit führen die Güllener ein sehr armes Leben. Jetzt bauen sie Kredit auf und
kaufen bessere Waren, weil sie alle im Unterbewusstsein glauben, dass jemand
Claires Forderung ausführen wird.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
15
7 Trotz seiner Rolle als christlicher Leiter der Gemeinde weiß er, dass er der
Versuchung nachgegeben hat, indem er eine neue Glocke für seine Kirche gekauft
hat. Er erkennt, dass die Menschen im Grunde genommen schwach sind.
8 Er versucht aus der Stadt zu fliehen, weil er vor Angst fast umkommt. Die Flucht
gelingt ihm nicht, weil er einsieht, dass die alte Dame ihn finden wird, egal wohin er
auf der Welt flieht. Am Ende des Aktes bricht er zusammen, weil es für ihn keinen
Ausweg gibt.
9 Er schließt sich in seinem Zimmer ein und kämpft mit seinem Gewissen. Das muss er
allein machen und das Auf- und Abschreiten deutet an, dass es für ihn schwierig ist,
sich mit seinen schlechten Taten auseinanderzusetzen.
10 Er befindet sich in einer Zwangslage. Wie ein Prophet sieht er, dass die Situation
katastrophal ausgehen wird. Seine Warnungen sind umsonst. Alles was er machen
kann, ist sich zu betrinken.
4 Interpretation
Suggested answer:
 Da die meisten Hauptpersonen enthumanisiert sind und nicht mit ihren eigenen
Namen genannt werden, werden sie in ihrer Rolle dargestellt, anstatt als
Individuen. Der Polizist ist zum Beispiel nur als Polizist zu verstehen und benimmt
sich wie ein typischer Polizist – normalerweise gerecht und offiziell, am Ende
aggressiv gegenüber Ill.
 Trotzdem hat jede Person einen eigenen Charakter und das wird in einer
Aufführung deutlicher als auf den Seiten des Textes. Der Bürgermeister mag zum
Beispiel ein typischer Politiker sein, aber sein Handeln ist glaubwürdig. Die
Zuschauer erkennen in ihm und in den anderen Figuren Eigenschaften, die sie
selbst besitzen.
 Ill ist der menschlichste der Personen und wird immer glaubwürdiger, je mehr er
seine Schuld anerkennt. Sein Entsetzen und seine Hoffnungslosigkeit am Ende des
zweiten Aktes sind herzzerreißend. Obwohl Claire unmenschlich erscheint, kann
man auch ihre Situation verstehen. Schließlich hat sie in ihrem Leben als
verstoßene junge Frau und als Prostituierte viel gelitten.
 Dürrenmatt will die Schwäche der Menschheit zeigen angesichts des Problems der
Armut auf der Welt.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
16
6 The dramatist’s style (p. 63)
Task 1 (p. 63)
 Tragödie: der Protagonist befindet sich in einer Zwangslage, die von den Göttern
vorbestimmt ist und nur dazu führt, dass er schuldig wird. Nach einem innerlichen
Zusammenbruch erlebt er eine Verwandlung und wird zum Helden, indem er
großen Mut zeigt.
 Komödie: sie präsentiert eine lockere, scherzhafte Handlung, bei der die Charaktere
in chaotische Situationen geraten; gleichzeitig werden in einer Komödie oft
gesellschaftliche oder politische Zustände stark kritisiert.
Build critical skills 1 (p. 65)
 Claires Zigarren symbolisieren zunächst ihren Reichtum. Während die Güllener
billige Zigaretten rauchen, kann sie sich die teuersten Marken kaufen.
 Die Namen der Zigarren sind eine Anspielung auf Aspekte in dem Stück: eine Henry
Clay, der machtvolle Politiker; eine Romeo et Juliette, das tragische Liebespaar von
Shakespeare.
 Vor allem sind die Zigarren ein Phallus-Symbol, mit dem Dürrenmatt uns zeigt, wie
Claire ihre Männer behandelt. Sie hat eine männliche Rolle in der Welt
übernommen; sie benutzt ihre Ehemänner einmal und wirft sie dann weg.
Task 2 (p. 66)
Doch will ich nun eine Rede halten und von dem Besuch der alten Dame in Güllen
erzählen.
Übungen (pp. 67–68)
1 Vokabular
1 Gattung 6 Tod
2 sinnlos 7 Bedeutung
3 Antike 8 herabgesetzt
4 verhindern 9 Liebe
5 entsetzt 10 verschleiern
2 Grammatik
1 ... weil er die 50er Jahre für ein chaotisches Zeitalter hielt.
2 ... obwohl es eigentlich ernste Themen behandelt.
3 ... dass das Geschehen auf der Bühne für die Zuschauer verfremdet wird.
4 ... indem er unterschiedliche Symbole gebraucht.
5 ... ob man ihre Worte ernst nehmen soll.
3 Verständnis
1 Man kann mit Geld alles haben. Die Gesellschaft ist zu schwach, um der Versuchung
des Geldes zu widerstehen.
2 Nach dem Zweiten Weltkrieg lag Europa in Trümmern, es hatte viele Katastrophen
gegeben einschließlich der Explosion einer Atombombe, und die Menschen
versuchten ihr Leben wiederaufzubauen.
3 Er will sie zum Denken anregen.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
17
4 Zum Beispiel: Claires Zigarren als Symbol der Macht; die gelben Schuhe als
zweideutiges Symbol des steigenden Wohlstands und des Verrats; Claires linkes Bein
als Zeichen ihres inneren Todes.
5 Ihre Sätze sind oft unter den Personen geteilt; allmählich fangen sie an, mit einer
Stimme zu sprechen.
4 Interpretation
Suggested plan:
 Warum Dürrenmatt diese Form gewählt hat – was setzten die Gattungen Tragödie
und Komödie voraus?
 Beispiele der Komödie – warum sie erfolgreich sind – sie bringen die Zuschauer zum
Lachen und beziehen sie in das Geschehen ein. Wenn das Stück eine reine Tragödie
wäre, wäre es für das Zeitalter unpassend.
 Elemente der Tragödie in dem Stück – Claire als Schicksalsgöttin – Ills Leiden, seine
Schuld, seine Verzweiflung – Ill als tragischer Held – inwiefern das erfolgreich ist –
das zeigt uns, dass Heldentum in der modernen Welt schwierig aber möglich ist.
 Durch die Wahl dieser Gattung gelingt es Dürrenmatt, die Zuschauer zum Denken
anzuregen – die Gattung passt perfekt zu Dürrenmatts Absichten.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
18
7 Exam advice (p. 71)
Kurze Schreibübungen (pp. 75–76)
Übung 1
Suggested answers:
1 Die ganze Stadt sieht ruiniert aus; viele Stadtbewohner leben von der
Arbeitslosenunterstützung; Dürrenmatt beschreibt das Hotel als „untergegangener
Luxus“.
2 Die ersten zwei Kundinnen in Ills Geschäft verlangen bessere Milch und sogar
Schokolade; die Männer beginnen teurere Zigaretten zu kaufen; allmählich
erscheinen Luxusartikel in den Häusern, die sich die Güllener früher nicht leisten
konnten.
3 Ill hat seine Frau geheiratet anstelle von Claire, weil Mathilde mehr Geld hatte; er ist
am Anfang stolz auf seine Familie, obwohl er die Hoffnungslosigkeit ihrer Situation
versteht; im dritten Akt sind die Familienmitglieder von der Versuchung des Geldes
verführt und schaffen neue Sachen an.
4 Der uralte Butler erscheint in einer schwarzen Brille; die zwei kaugummikauenden
Gangster sehen bedrohend aus; niemand weiß am Anfang, was sie von den zwei
Eunuchen halten sollten.
5 Ihr ganzes Aussehen ist aufgedonnert und übertrieben; ihr Körper besteht teilweise
aus Prothesen; ihre schwarze Kleidung lässt sie wie eine tragische Figur der Antike
erscheinen.
Übung 2
Suggested answers:
1 Er will dadurch Distanz zwischen der Handlung und den Zuschauern gewinnen,
damit sie zum Denken angeregt werden.
2 Claire behandelt sie, wie sie alle Männer behandelt – als Nutzobjekte, die ihr helfen,
ihr Lebensziel zu erreichen.
Übung 3
1 B, E, D, C, A
2 C, B, A, D, E
Übungen 4–7
Sie müssen persönliche Antworten auf diesen Fragen geben. Begründen Sie Ihre
Meinungen mit Beispielen aus dem Text.

Modern Languages Study Guides Hodder Education


© Paul Elliott 2017
19