Sie sind auf Seite 1von 2

German

6.1A audio transcript


 Übung 4 Lesen Sie den Text des Interviews. Schreiben Sie eine
Zusammenfassung davon, c 90 Wörter, wobei Sie auf folgende Punkte achten:

 Warum war, laut Franjo, der Fall der Berliner Mauer ein so bedeutendes
Ereignis? (3)

 Simone meint, die Wende sei sehr schnell passiert. Wie begründet sie ihre
Meinung? (2)

 Nennen Sie zwei wichtige Ereignisse, die im Frühjahr 1990 passiert sind. (2)

Maximal 5 Punkte für die Sprache.

Moderator Willkommen zu unserer Sendung „Schüler forschen und berichten“. Heute werden Simone und
Franjo über das Thema ‚Das Jahr 1990 und die Wiedervereinigung‘ sprechen – richtig?

Simone Ja, genau. Franjo und ich interessieren uns beide total für das Thema – auch wenn es schon
vor mehr als 20 Jahren passiert ist.

Moderator Was interessiert euch denn am meisten? Franjo, willst du mal anfangen?

Franjo Also, meine Eltern und ich leben in Leipzig und die Stadt lag ja damals in der DDR. Als die
Mauer fiel, waren sie zwar noch ziemlich jung, aber es war ein Ereignis, das sie nie vergessen
werden und über das sie mir schon so viel erzählt haben. Ich finde das einfach so spannend,
dass zwei Länder wie die DDR und die BRD, die ja total verschieden waren – also die DDR war
ja ein kommunistisches Land und die BRD kapitalistisch – und außerdem fast 30 Jahre lang
geteilt waren, wie die beiden Länder dann in so kurzer Zeit vereinigt wurden. Für meine Oma
war es besonders emotional, weil ihre Schwester in Westberlin lebte und sie sich seit dem Bau
der Mauer im Jahr 1961 nicht mehr gesehen hatten. Ich glaube, es war für viele Familien so
emotional – keiner hätte geglaubt, dass Deutschland jemals wieder ein Land sein würde.

Moderator Das kann ich gut verstehen, Franjo. Danke. Und wie ist das bei dir, Simone?

Simone Was mich so fasziniert, ist, wie schnell sich alles entwickelt hat. Also, am 7. Oktober feiert die
DDR unter Honecker den 40. Jahrestag der DDR ganz offiziell, aber hinter den Kulissen
sozusagen demonstrierten Zehntausende von Menschen für Meinungs- und Pressefreiheit.
Einen Monat später tritt die DDR-Regierung zurück und die Grenzen in den Westen werden
geöffnet.

Ende November präsentiert Helmut Kohl – er war der damalige Bundeskanzler der BRD – ein
Zehn-Punkte-Programm, also praktisch zehn Schritte bis zur Vereinigung Deutschlands.

Franjo Ja, und dann im Dezember wird das Brandenburger Tor wieder ganz geöffnet. Meine Eltern
fuhren damals nach Berlin, um Silvester am Brandenburger Tor zu feiern. Die Fotos sind spitze.
Es muss einfach irre gewesen sein.

Oxford University Press 2017


www.oxfordsecondary.co.uk/acknowledgements Page 1 of 2
German

6.1A audio transcript


Simone Ja, und dann ging es eben so schnell weiter. Im Februar trifft Helmut Kohl den sowjetischen
Staatschef Michail Gorbatschow und der verspricht Kohl, dass die Sowjetunion die
Wiedervereinigung respektieren wird. Im März dann ein ganz wichtiges Ereignis für die DDR-
Bürger …

Franjo … aber echt, es gab zum ersten Mal freie Wahlen. Und im Juli tritt schon die Wirtschafts- und
Währungsunion in Kraft, das heißt, die D-Mark wurde in der DDR eingeführt. Am 24. September
verlässt die DDR den Warschauer Pakt und am 3. Oktober wird der Tag der Deutschen Einheit
gefeiert.

Oxford University Press 2017


www.oxfordsecondary.co.uk/acknowledgements Page 2 of 2