Sie sind auf Seite 1von 8

Egon Fröhlich, geboren am

02.01.1935, wurde heute Nachmittag


in unserer Pflegeeinrichtung
aufgenommen. Die persönlichen
Daten und Angaben zur eigenen
Person werden vom Bewohner selbst
gestellt. Das Biographiegespräch
wurde von Pflegerin Monika geführt.

Herr Fröhlich heiratete mit Frau Marie


Müller Fröhlich, die auch seine
Bezugsperson ist, ist eine Hausfrau.
Sie haben zwei Kinder nämlich Inge
und Werner. Er liebte nicht nur
Gartenarbeit sondern auch
Fernsehen sowie Spaziergehen.
Bischer verbrachte er viel Zeit im
Garten und sah abends fern.
Allerdings beschäftigt er auch
Kreuzworträtseln. Sein Nachbarn,
den leider auch sein einziger
außerfamiliärer Kontakt ist. An Sonn-
und Feiertagen liebte er mit seinem
Sohn und seinem Enkelson
zusammen zu treffen. Für die Arbeit
in der Pflegeeinrichtung ist es wichtig
zu wissen, dass die Fotoalben sowie
seine Lieblings-Fernsehsendungen
als Orientierungspunkte dienen
können. Darüber hinaus erzählt er
gerne
über seinen Sohn und seine Familie,
wie sie ihren Sommer zusammen im
kleinen Garten verbrachten. Zum
Schluss bleibt noch zu erwähnen,
dass er seine Arbeit in Bergwerk und
die Auswanderung der Tochter nach
America nicht gern sprechen will.

Die Bewohnerin heißt Frau


Bernadette Moulin, geboren am
07.08.1919, wurde heute morgen in
unserer Pflegeeinrichtung
aufegnommen. Die persönlichen
Daten und Angaben zur Biographie
wurden von der Bewohnerin selbst
übermittelt.

Bezüglich der Erinnerungen an die


Eltern ist zu sagen, dass ihre Mutter
streng war und ihr Vater zu Hause
selten blieb. In ihrer Familie waren
gutes Benehmen und Ordnung sehr
wichtig.

Aufgewachsen ist sie allerdings in


der Stadt, genauer gesagt in Berlin
und Paris. Des Weiteren ist zu
erwähnen, dass sie einen
Migrationshintergrund hat, da sie aus
Frankreich
stammt. 1939 bis 1949 zog sie in
Paris und das machte sie anfangs ihr
das Leben schwer. Seit 1949 hat sie
in Baden-Baden gewohnt. In ihrer
Kindheit tanzte sie am liebsten und
spielte auch Geige. Sie hatte
unbeschwerte jugend bis zum
Kriegsausbruch. Zusätzlich ist zu
sagen, dass sie in der Schule in
Deutschland und Frankreich
abgeschlossen hat und nach dem
Studium zur
Wirtschaftswissenschaften eine
Stelle in der französischen
Besatzungszone gefunden hat.
Leider ist ihr Vater 1944 verstorben.