Sie sind auf Seite 1von 2

Präteritum

regelmäßige unregelmäßige Verben


Verben
sagen kommen geben finden sehen denken bringen
ich sagte kam gab fand sah dachte brachte
du sagtest kamst gabst fandst sahst dachtest brachtest
er/sie/es sagte kam gab fand sah dachte brachte
wir sagten kamen gaben fanden sahen dachten brachten
ihr sagtet kamt gabt fandet saht dachtet brachtet
sie/Sie sagten kamen gaben fanden sahen dachten brachten
 arbeiten – arbeitete, baden - badete

sein haben
ich war hatte
du warst hattest
er/sie/es war hatte
wir waren hatten
ihr wart hattet
sie/Sie waren hatten

- Präteritum benutzt man beim Schreiben für die Vergangenheit (beim Sprechen und in Briefen und E-
Mails benutzt man Perfekt).

- Die Modalverben und sein und haben benutzt man fast immer im Präteritum; wusste, fand, es ging, es
gab wird auch beim Sprechen oft im Präteritum benutzt.
1. Der erste Auslandsaufenthalt. Ergänzen Sie die fehlenden Wörter.

Nach der Schule bin ich ins Ausland gegangen. Dort habe ich in einer Familie gelebt. Ich musste (umstse)
auf die Kinder aufpassen und den Haushalt machen. Das (saD) hat mir nicht (nchit) immer so gut
gefallen (egfllaen).

Ich fand (dnaf) es traurig (autrgi), dass meine Eltern und mein Freund so weit weg waren. Die drei habe
ich am Anfang sehr vermisst (ssvermit).

Trotzdem war es eine tolle Zeit mit vielen (ielven) schönen Erlebnissen (rlEebssnien). Es hat mir (rim)
sehr gut (utg) gefallen, dass ich die Sprache dort so schnell gelernt habe und später dann viele nette
Leute kennengelernt habe.

Wenn man das Land und die Leute kennenlernen will, sollte man in einer Familie leben. Das würde
(ürdwe) ich jedem empfehlen (pfemehlne).

Die ersten vier Monate waren hart, aber dann fand ich es schade (adesch), dass die Zeit (eiZt) so schnell
vorbei (bievor) war und ich wieder nach Hause musste.