Sie sind auf Seite 1von 4

Wörter Name:

1 Ordnen Sie zu.


Publikum | verpasst | Vorstellung | weggehen | kostenlos | Club | verlängert | Beginn | beliebt
z
a Schade, wir haben die Edvard-Munch-Ausstellung verpasst .
‹ Nein, sie ist verlängert und geht jetzt bis zum 3. Juni. Wir können noch hingehen!
z
b Was ist denn ein Poetry-Slam?
‹ Na, ein Dichter-Wettbewerb. Das Publikum stimmt über den besten Text ab.
z
c Museen sind immer so teuer.
‹ Stimmt, aber am Sonntag ist der Eintritt oft kostenlos .
z
d Ich will am Wochenende mal wieder weggehen , bis 4 Uhr tanzen und richtig
Spaß haben.
‹ Lass uns doch in den neuen Club in der Sonnenstraße gehen. Der ist gerade
sehr beliebt .
z Hast du die Theaterkarten? Wann beginnt denn die Vorstellung
e ?
‹ Hier steht es: „ Beginn : 19.30 Uhr“.
/ 8 Punkte
2 Wer liest was? Ergänzen Sie.
a Meine kleine Schwester ist erst ein Jahr alt. Sie „liest“ Bilderbücher (Blidrberchüe).
b Mein Papa liebt russische Science-Fiction- Comics (mCcois). Das finde ich cool.
c Papa hat Mama ein Buch mit Liebes gedichten (gtedicehn) geschenkt. Mama
liest aber eigentlich nur Romane (oaeRmn), am liebsten spannende
Krimis (iKrims).
d Opa interessiert sich sehr für die Natur. Er hat viele Sachbücher (aSehrhbücc) und
Ratgeber (gRterbae) zum Thema „Garten“.
e Oma liest morgens beim Frühstück die Zeitung (enigtZu). Abends erzählt sie uns
manchmal Märchen (äMrnche).
f Und ich? Ich bin 8 Jahre alt und lese gern Kinderbücher (idünecKhrber)!
/ 9 Punkte
3 Ordnen Sie zu.
Versicherung | Polizei | EC-Karte | abgesperrt | brennt | Ausweis | Gesundheitskarte | anfassen | Menschen A2.2, Lehrerhandbuch 671902 © 2014 Hueber Verlag
Bargeld | gestohlen | Führerschein
a Ich muss mit Mäxchen zum Kinderarzt. Wo ist denn nur seine Gesundheitskarte ?
b Sieh mal, da brennt es! Wir müssen die Feuerwehr rufen!
c
Diese EC-Karte funktioniert leider nicht. Haben Sie vielleicht auch
Bargeld dabei?
dWir verkaufen keinen Alkohol an Jugendliche. Darf ich bitte mal Ihren Ausweis
sehen? – Den habe ich nicht dabei, aber hier ist mein Führerschein . Ich bin 22!
e Was macht man nach einem Einbruch in die Wohnung? Am besten nichts anfassen
und die Polizei rufen.
f Am Wochenende wurde mein Rad gestohlen . Das Schloss war nicht
abgesperrt und jetzt zahlt die Versicherung nicht.
/ 10 Punkte

138
TEST MODUL 7 (Lektion 19–21)
Strukturen
4 Ergänzen Sie die Präpositionen aus, bei/beim, im/in/ins, vom/von, zum/zur.
a z Hallo, kommst du gerade vom Sport?
‹ Ja, ich war beim Schwimmen.
z Lustig, ich will auch gerade zum/ins Schwimmbad.
b z Hallo, Heike! Du siehst heute aber nicht gut aus …
‹ Nein, ich komme gerade vom Arzt. Ich soll wieder ins Bett gehen.
c z Sollen wir uns um 18 Uhr bei Sara treffen? zu zur = zu der
‹ Ich will um 17.30 Uhr noch zum Friseur, 18.30 Uhr wäre mir lieber.
d z Ist Theo schon zur Arbeit gegangen? gehen -> gegangen (PII)
‹ Nein, er ist beim Joggen.
e z Im Kino gibt es tolle Filme, was hältst du von …
‹ Ach, lass uns doch lieber mal wieder ins Theater gehen.
f z Was möchtest du heute Mittag essen?
‹ Gar nichts. Ich komme erst um 13 Uhr von/aus der Schule und will dann gleich
weiter zu Julian. / 12 Punkte

5 Was ist richtig? Kreuzen Sie an und ergänzen Sie die richtige Form.
a Ich O wollt O konnte schon mit drei Jahren Fahrrad fahren. Aber ich
O
x musste O durft immer einen Helm tragen.
b Mein großer Bruder O mocht Ox durft e mit seinen Freunden ins Kino, und ich
O konnt O musste zu Hause bleiben. Ich O sollt
x O
x wollte so gern älter sein!

c In meiner Familie gibt es viele Ärzte. Mein Bruder und ich O durft Ox sollt en deshalb
auch Medizin studieren, aber wir O wollt
x en O mocht das überhaupt nicht!
/ 6 Punkte

6 Hochzeit. Ergänzen Sie lassen in der richtigen Form und ordnen Sie die Verben zu.
Menschen A2.2, Lehrerhandbuch 671902 © 2014 Hueber Verlag

du: lässt, ihr: lasst,


bringen | waschen | schneiden | nähen | backen
a Ich lasse mein Hochzeitskleid bei form&schön nähen .
b Unser Nachbar leiht uns sein Auto. Er lässt es noch waschen .
c Die Blumen lassen wir von Blütenglück bringen .
d Am Morgen vor der Hochzeit lässt Fritz sich noch die Haare schneiden .
e Den Kuchen lassen wir von Berlins bester Bäckerei backen .
/ 4 Punkte
7 Ergänzen Sie welche, welches, dieses, diesen.

z Dieses Kleid ist echt toll. das Kleid ‹ Welche Jacken denn? Ich sehe keine.
‹ Welches denn? Das da? 
z Na, da vorne!

z Nein, das direkt neben diesen roten Weches
/ 3 Punkte
Jacken. Weche

139
Kommunikation
8 Ergänzen Sie das Gespräch.
unternehmen | doch mal etwas anderes | uns dahin gehen | warum nicht | wirklich mal was Neues |
nicht total langweilig | nicht so negativ | habe da einen Vorschlag | ist wahr

z Wollen wir am Sonntag etwas zusammen unternehmen ?
‹ Am Sonntag? Ja, 1 Warum nicht ?

z Ich 2 habe da einen Vorschlag : Um 14 Uhr beginnt der Stadtspaziergang
„Münchens schönste Gärten“ …
‹ Ein Stadtspaziergang? Ist das 3 nicht total langweilig ? Und am Wochenende
regnet es sicher wieder.

z Sei doch 4 nicht so negativ . Ein Stadtspaziergang ist
5 doch mal etwas anderes . Außerdem wohnen wir schon ein Jahr
in München und haben die Stadt noch gar nicht richtig kennengelernt.
‹ Das 6 ist wahr . Und eine Stadtführung in der eigenen
Stadt ist 7 wirklich mal was Neues .
Lass uns dahin gehen
8 .
/ 8 Punkte

9 Was sagen die Personen? Ergänzen Sie.


a Freust du dich auf den Schulanfang. – . N i c h t b e s o n d e r s .
b Willst du dir auch den neuen Film von Woody Allen ansehen? – / Nein, der
i n t e r ess i e r t mich ü b e r h a u p t n ich t .
c Liest du auch so gern Krimis? – - J a , und w i e !
d Interessierst du dich für Mode? – . N i c ht s o .
e Kommst du heute mit zu der Lesung? – / Nein, Lesungen f i n d e ich e h rl i c h
gesagt l a n g w e i l i g .
f Hast du denn überhaupt kein Interesse an Musik? – - D o c h , Musik interessiert
mich s e h r . / 5 Punkte

10 Ordnen Sie zu. Menschen A2.2, Lehrerhandbuch 671902 © 2014 Hueber Verlag

Wo waren Sie | An mehr kann ich mich nicht erinnern | Erzählen Sie doch mal | Wie hat es ausgesehen |
Was ist dann passiert | näher beschreiben

z Wie ist der Diebstahl abgelaufen? Erzählen Sie doch mal. 1 Wo waren Sie ?
‹ Ich wollte ins Museum und war vor dem Eingang. Plötzlich war da diese Frau mit dem Bild
unter dem Arm.

z Können Sie die Frau 2 näher beschreiben ?
‹ Sie hatte schwarze Sachen an und eine Mütze auf dem Kopf.

z 3 Was ist dann passiert ?
‹ Sie ist in das Auto am Straßenrand gestiegen und losgefahren.

z Können Sie sich an das Auto erinnern? 4 Wie hat es ausgesehen ?
‹ Es war groß und schwarz. 5 An mehr kann ich mich nicht erinnern .

z Hm, danke. / 5 Punkte

140
TEST MODUL 7 (Lektion 19–21)
Lesen
11 Richtig oder falsch? Lesen Sie und kreuzen Sie an.

Weiße Weihnachten? Nein, an diesem 24. Dezember liegt nur oben auf den
hohen Bergen Schnee. Trotzdem freuen sich Konrad und sein Schwester-
chen Sanna. Weil es so warm ist, dürfen sie zu den Großeltern ins Nachbartal
hinüberwandern. Am Abend wollen sie wieder zu Hause bei ihren Eltern sein,
doch auf dem Rückweg schneit es plötzlich sehr stark. Schnell wird alles weiß.
Die Kinder können die Landschaft nicht mehr sehen und den Weg nicht mehr
finden. Weiter und weiter steigen sie ins Gebirge hinauf, bis es rund um sie
nur noch Eis und Schnee gibt. Stille Nacht, heilige Nacht … eiskalte Nacht.
Wird es ihre letzte sein?

richtig falsch
a Die Geschichte spielt im Winter. O O
b Die Geschichte spielt im Gebirge. O
x O
c Konrad und Sanna sind Geschwister. O O
d Sie wollen bei den Großeltern übernachten. O O
e Es schneit sehr stark. O O
f Die Kinder kommen in eine gefährliche Situation. O O
/ 5 Punkte

Schreiben
12 Lesen Sie die Stichpunkte und schreiben Sie eine E-Mail. Plötzlich …
Verwenden Sie dabei die folgenden Ausdrücke. Und weißt Du, was dann passiert ist?
Zum Glück …
mit Hund im Park | alte Dame | junger Mann | Handtasche
Hoffentlich …
weggenommen und weggelaufen | ich ihm nachgelaufen |
Tasche weggeworfen | Tasche zurückgebracht | Geld und Ausweis
noch da | zur Polizei gegangen | Täter beschrieben | den Mann finden
Menschen A2.2, Lehrerhandbuch 671902 © 2014 Hueber Verlag

Liebe Sabine,

Du glaubst nicht, was ich gestern erlebt habe:


Ich war mit dem Hund im Park. Dort habe ich eine alte Dame gesehen.
Plötzlich ist ein junger Mann gekommen, hat der alten Dame die Handtasche
weggenommen und ist weggelaufen. Ich bin ihm nachgelaufen. Und weißt Du, was dann
passiert ist? Der Mann hat die Tasche weggeworfen. Ich habe der alten Dame die
Tasche zurückgebracht. Zum Glück waren Geld und Ausweis noch da. Wir sind
zusammen zur Polizei gegangen und haben den Täter beschrieben.
Hoffentlich findet die Polizei den Mann!

Liebe Grüße / 10 Punkte


Gesamt: / 85 Punkte

141