Sie sind auf Seite 1von 12

DEUTSCHE NORM September 2004

DIN EN ISO 15236-2


X
ICS 53.040.20

Stahlseil-Fördergurte –
Teil 2: Bevorzugte Gurttypen (ISO 15236-2:2004);
Deutsche Fassung EN ISO 15236-2:2004
Steel cord conveyor belts –
Part 2: Preferred belt types (ISO 15236-2:2004);
German version EN ISO 15236-2:2004
Courroies transporteuses à câbles d’acier –
Partie 2: Types de courroies recommandés (ISO 15236-2:2004);
Version allemande EN ISO 15236-2:2004
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

Gesamtumfang 12 Seiten

Normenausschuss Kautschuktechnik (FAKAU) im DIN


Normenausschuss Bergbau (FABERG) im DIN

© DIN Deutsches Institut für Normung e.V. • Jede Art der Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit
Genehmigung des DIN Deutsches Institut für Normung e. V., Berlin, gestattet.
Alleinverkauf der Normen durch Beuth Verlag GmbH, 10772 Berlin
Preisgruppe 8
www.din.de
www.beuth.de
9TE
9517863
DIN EN ISO 15236-2:2004-09

Die Europäische Norm EN ISO 15236-2:2004 hat den Status einer Deutschen Norm.

Nationales Vorwort
Diese Europäische Norm ist die Deutsche Fassung der vom Technischen Komitee TC 188 „Fördergurte“
(Sekretariat: Vereinigtes Königreich) des Europäischen Komitees für Normung (CEN) ausgearbeiteten Norm
EN ISO 15236-2. Die nationalen Normungsorganisationen sind verpflichtet, diese EN vollständig und
unverändert in ihr nationales Normenwerk zu übernehmen.

Die vorbereitenden Arbeiten wurden von der Arbeitsgruppe „Stahlseil-Fördergurte“ (WG 4) des CEN/TC 188
durchgeführt, deren Federführung in Deutschland lag. Das zuständige deutsche Spiegelgremium wurde
federführend vom Normenausschuss Kautschuktechnik (FAKAU) betreut.
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

2
EUROPÄISCHE NORM EN ISO 15236-2
EUROPEAN STANDARD
NORME EUROPÉENNE Juni 2004

ICS 53.040.20

Deutsche Fassung

Stahlseil-Fördergurte - Teil 2: Bevorzugte Gurttypen


(ISO 15236-2:2004)

Steel cord conveyor belts - Part 2: Preferred belt types Courroies transporteuses à câbles d’acier - Partie 2: Types
(ISO 15236-2:2004) de courroies recommandés (ISO 15236-2:2004)

Diese Europäische Norm wurde vom CEN am 2. Februar 2004 angenommen.

Die CEN-Mitglieder sind gehalten, die CEN/CENELEC-Geschäftsordnung zu erfüllen, in der die Bedingungen festgelegt sind, unter denen
dieser Europäischen Norm ohne jede Änderung der Status einer nationalen Norm zu geben ist. Auf dem letzten Stand befindliche Listen
dieser nationalen Normen mit ihren bibliographischen Angaben sind beim Management-Zentrum oder bei jedem CEN-Mitglied auf Anfrage
erhältlich.

Diese Europäische Norm besteht in drei offiziellen Fassungen (Deutsch, Englisch, Französisch). Eine Fassung in einer anderen Sprache,
die von einem CEN-Mitglied in eigener Verantwortung durch Übersetzung in seine Landessprache gemacht und dem Management-Zentrum
mitgeteilt worden ist, hat den gleichen Status wie die offiziellen Fassungen.

CEN-Mitglieder sind die nationalen Normungsinstitute von Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland,
Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der
Schweiz, der Slowakei, Slowenien, Spanien, der Tschechischen Republik, Ungarn, dem Vereinigten Königreich und Zypern.
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

EUROPÄISCHES KOMITEE FÜR NORMUNG


EUROPEAN COMMITTEE FOR STANDARDIZATION
C O M I T É E U R O P É E N D E N O R M A L I S AT I O N

Management-Zentrum: rue de Stassart, 36 B-1050 Brüssel

© 2004 CEN Alle Rechte der Verwertung, gleich in welcher Form und in welchem Ref. Nr. EN ISO 15236-2:2004 D
Verfahren, sind weltweit den nationalen Mitgliedern von CEN vorbehalten.
EN ISO 15236-2:2004 (D)

Inhalt Seite

Vorwort................................................................................................................................................................ 3
Einleitung............................................................................................................................................................ 3
1 Anwendungsbereich............................................................................................................................. 4
2 Allgemeines........................................................................................................................................... 4
3 Gurttypen A ........................................................................................................................................... 5
4 Gurttypen B ........................................................................................................................................... 8
5 Gurttypen C ......................................................................................................................................... 10
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

2
EN ISO 15236-2:2004 (D)

Vorwort
Dieses Dokument EN ISO 15236-2:2004 wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 188 „Fördergurte“,
dessen Sekretariat vom BSI gehalten wird, in Zusammenarbeit mit dem Technischen Komitee ISO/TC 41
„Pulleys and belts (including veebelts)“ erarbeitet.

Diese Europäische Norm muss den Status einer nationalen Norm erhalten, entweder durch Veröffentlichung
eines identischen Textes oder durch Anerkennung bis November 2004, und etwaige entgegenstehende
nationale Normen müssen bis November 2004 zurückgezogen werden.

EN ISO 15236 besteht unter dem allgemeinen Titel „Stahlseil-Fördergurte“ aus den folgenden Teilen.

Teil 1: Aufbau, Abmessungen und mechanische Anforderungen an Fördergurte für allgemeine Anwendung

Teil 2: Bevorzugte Gurttypen

Teil 3: Besondere Sicherheitsanforderungen für Gurte für den Einsatz unter Tage

Teil 4: Vulkanisierte Gurtverbindungen

Teil 5: Kennzeichnung

Entsprechend der CEN/CENELEC-Geschäftsordnung sind die nationalen Normungsinstitute der folgenden


Länder gehalten, diese Europäische Norm zu übernehmen: Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland,
Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Island, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande,
Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechische
Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich und Zypern.
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

Einleitung
Stahlseil-Fördergurte sind meistens lange Gurte, die durch die Verbindung mehrerer gelieferter Längen vor
Ort hergestellt werden müssen. Um Verbindungen mit hoher dynamischer Belastbarkeit an Gurten von
verschiedenen Herstellern zu erreichen, ist es notwendig, einige charakteristische Merkmale zu normen, wie
z. B. Dicke der Karkasse oder Seilteilung und Seildurchmesser.

3
EN ISO 15236-2:2004 (D)

1 Anwendungsbereich
Dieser Teil von EN ISO 15236 legt bevorzugte Typen für Fördergurte fest, die Stahlseile als Verstärkung
in Längsrichtung haben. Grundlage der Gurt-Typenreihen in dieser Norm sind die in EN ISO 15236-1
gegebenen allgemeinen Regeln für den Aufbau.

2 Allgemeines
Die in diesem Teil von EN ISO 15236 beschriebenen Gurttypen sind eine Auswahl aus einer Vielzahl von
möglichen Konstruktionen; Gurte der Typen A und B wurden in einer großen Anzahl hergestellt und installiert.

Es ist das Konzept dieser Gurttypen, dass Gurte mit einer bestimmten Bruchkraft gleiche Seile und
Seilteilungen oder mindestens gleiche Dicken der Karkasse haben.

Die Anforderungen hinsichtlich des Gurtaufbaus, d. h. Seildurchmesser und Seilteilung, sind abhängig von
der Art der anzuwendenden Verbindung. Entsprechend EN ISO 15236-4 gibt es drei Arten vulkanisierter
Verbindungen:

¾ geschachtelte Stufenverbindung

¾ einfache Stufenverbindung

¾ Fingerverbindung

Für Stufenverbindungen mit hoher Beanspruchung ist es unerlässlich, dass die zu verbindenden Gurte
gleiche Seilteilungen und Seildurchmesser haben. Bei Gurten, die mit Fingerverbindungen verbunden werden,
ist die Seilteilung und der Seildurchmesser nicht so wichtig; von Bedeutung ist eine ähnliche Dicke der
Karkasse. In den folgenden Tabellen für verschiedene Gurttypen sind deshalb der Seildurchmesser, die
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

Seilteilung und die Anzahl der Seile nur für die Typen festgelegt, die üblicherweise mit Stufenverbindungen
verbunden werden. Dieses sind die Gurttypen A1, A2 und B2.

Die Anzahl der Seile in den Tabellen 2, 3 und 4 ist nur als Empfehlung zu sehen. Sie ergibt sich aus der
Gleichung

nmin = KN x B
Fbs x 1000

und aus der Forderung, dass die Kantenbreite nicht größer als 40 mm und nicht kleiner als 15 mm sein darf,
d. h.

15 mm £ bk £ 40 mm

Eine höhere Anzahl von Seilen sowie auch eine niedrigere Anzahl kann gewählt werden, wenn die
Bedingungen hinsichtlich der Mindestbruchkraft eingehalten werden, wie diese in EN ISO 15236-1 und
EN ISO 15236-4 festgelegt sind.

KN =
Fbs x n x 1000
B

Für die Anwendung dieses Dokumentes gelten die in Tabelle 1 angegebenen Symbole und Einheiten.

4
EN ISO 15236-2:2004 (D)

Tabelle 1 — Symbole und Einheiten

Symbol Begriffe Einheit

B Gurtbreite mm

Fbs Bruchkraft des Seiles gemessen am vulkanisierten Gurt kN

KN Nennbruchkraft pro Gurtbreite N/mm

bK Errechnete Kantenbreite mm

d Seildurchmesser mm

n Anzahl der Seile -

s Deckplattendicke mm

s6 Dicke der Karkasse mm

t Seilteilung mm

min. Minimalwert -

max. Maximalwert -

3 Gurttypen A
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

Die Fördergurte der Typen A müssen mit Stahlseilen hergestellt werden, deren einzelne Drähte feuerverzinkt
sind. Einzelheiten des Aufbaus für die Gurttypen A1 und A2 sind in den Tabellen 2 und 3 angegeben.

ANMERKUNG Die Fördergurte der Typen A sind konstruiert für geschachtelte Stufenverbindungen mit einer Stufenzahl
zwischen 1 und 4. Das Verhältnis t/d (Seilteilung/Seildurchmesser) der Gurttypen A2 ist etwas niedriger als das bei den
Gurttypen A1, woraus sich dünnere Seile für vergleichbare Bruchkräfte und in den meisten Fällen eine höhere Anzahl
Stufen in der Verbindung ergeben.

5
EN ISO 15236-2:2004 (D)

Tabelle 2 — Anforderungen an Gurttypen A1


Gurttyp Einheit 500 630 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000 2250 2500 2800 3150 3500 4000 4500 5000 5400

Mindest- N/mm 500 630 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000 2250 2500 2800 3150 3500 4000 4500 5000 5400
bruchkraft
KNmin.

Max. mm 3,0 3,0 3,7 4,2 4,9 5,0 5,6 5,6 5,6 5,6 7,2 7,2 8,1 8,6 8,9 9,7 10,9 11,3
Seildurch-
messer
dmax.

Min. kN 6,8 6,8 10,3 12,9 18,4 20,6 26,2 25,5 25,5 26,2 39,7 39,7 50,0 55,5 63,5 75,0 90,3 96,0
Bruchkraft
des Seiles
Fbsmin.

Seilteilung mm 12,0 10,0 12,0 12,0 14,0 14,0 15,0 13,5 12,0 11,0 15,0 13,5 15,0 15,0 15,0 16,0 17,0 17,0
t
Min. mm 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 5,0 5,0 5,5 6,0 6,5 7,0 7,5 8,0
Deckplat-
tendicke
smin.

Gurtbreite Grenz- Anzahl der Seile


B in mm abmaße
in mm
500 +10/-5 33 42 39 39 34 34 31 n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a.

650 +10/-7 44 54 51 51 45 45 41 46 52 56 41 46 41 41 41 39 36 n.a.

800 +10/-8 54 68 64 63 55 55 50 57 64 69 51 57 51 51 51 48 45 45
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

1000 ± 10 68 84 80 80 68 68 63 71 80 86 63 71 63 64 63 60 56 57

1200 ± 10 86 110 97 97 82 82 76 85 96 104 76 85 76 76 76 72 67 68

1400 ± 12 96 124 114 113 97 97 90 100 112 122 89 99 89 89 89 84 79 79

1600 ± 12 111 142 130 130 111 111 103 114 129 140 102 114 102 102 102 96 90 90

1800 ± 14 125 160 147 147 125 125 116 129 145 159 116 128 116 116 116 108 102 102

2000 ± 14 139 177 164 163 140 139 130 144 162 177 129 143 129 129 129 121 114 114

2200 ± 15 153 195 180 180 154 154 143 159 179 195 142 158 142 142 142 133 126 126

2400 ± 15 167 213 197 197 168 168 156 174 195 213 156 173 156 156 156 146 137 137

2600 ± 15 181 231 214 213 182 182 170 189 212 231 169 188 169 169 169 158 149 149

2800 ± 15 196 249 230 230 197 197 183 203 229 249 182 202 182 182 182 171 161 161

3000 ± 15 210 267 247 247 211 211 196 218 245 268 196 217 196 196 196 183 173 173

3200 ± 15 224 286 264 263 225 225 210 233 262 286 209 232 209 209 209 196 184 184

n.a. = nicht anwendbar wegen der Muldungsfähigkeit

6
EN ISO 15236-2:2004 (D)

Tabelle 3 — Anforderungen an Gurttypen A2


Gurttyp Einheit 1000 1250 1400 1600 1800 2000 2250 2500 2800 3150 3500

Mindestbruch- N/mm 1000 1250 1400 1600 1800 2000 2250 2500 2800 3150 3500
kraft
KNmin.
Max. mm 3,7 4,2 4,4 4,7 4,9 5,2 5,6 5,8 6,7 7,2 7,4
Seildurchmesser
dmax.

Min. Bruchkraft kN 10,7 13,3 14,9 17,1 19,2 21,3 24,0 26,6 35,9 40,4 44,9
des Seiles
Fbsmin.

Seilteilung t mm 10,0 10,0 10,0 10,0 10,0 10,0 10,0 10,0 12,0 12,0 12,0

Min. Deckplatten- mm 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 5,0 5,0 6,0
dicke
smin.

Gurtbreite Grenz- Anzahl der Seile


B in mm abmaße
in mm
500 +10/-5 47 47 47 47 47 47 47 47 39 39 39

650 +10/-7 61 62 62 61 61 62 61 62 51 51 51

800 +10/-8 76 76 76 75 76 76 76 76 63 63 63

1000 ± 10 96 96 96 95 95 95 94 94 78 78 78
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

1200 ± 10 116 116 116 115 115 115 114 114 94 94 94

1400 ± 12 136 136 136 135 135 135 134 134 111 111 111

1600 ± 12 156 156 156 155 155 155 154 154 128 128 128

1800 ± 14 176 176 176 175 175 175 174 174 144 144 144

2000 ± 14 196 196 196 195 195 195 194 194 161 161 161

2200 ± 15 216 216 216 215 215 215 214 214 178 178 178

2400 ± 15 236 236 236 235 235 235 234 234 194 194 194

2600 ± 15 256 256 256 255 255 255 254 254 211 211 211

2800 ± 15 276 276 276 275 275 275 274 274 228 228 228

3000 ± 15 296 296 296 295 295 295 294 294 244 244 244

3200 ± 15 316 316 316 315 315 315 314 314 261 261 261

7
EN ISO 15236-2:2004 (D)

4 Gurttypen B
Verglichen mit den Gurttypen A sind die Gurttypen B mit Quereinlagen hergestellt, wie in prEN ISO 15236-1:1996,
4.2 aufgezeigt.

Die Gurttypen B sind in zwei Kategorien geteilt:

¾ Gurttypen B1 mit relativ hoher Dehnung der Seile in Längsrichtung (Kette);

¾ Gurttypen B2 mit normaler Dehnung der Seile der in Längsrichtung (Kette).

Anforderungen an Gurttypen B1 und B2 müssen wie in Tabellen 4 und 5 angegeben sein.

Ein „Schuss“ aus Stahlseilen mit hoher elastischer Dehnung wird über und unter den Längsseilen angeordnet,
um eine Karkasse für den Gurttyp ST S/S herzustellen.

Diese Gurte können mit nur einem Schuss aus Stahlseilen über den Längsseilen versehen sein oder mit
einem Schuss aus textilem Garn über und unter den Längsseilen. Jede Seillage ist von der anderen durch
eine Gummilage getrennt.

Fördergurte der Gurttypen B werden verbunden mit

¾ „Fingerverbindungen“ oder „einfachen Stufenverbindungen“ für die Gurttypen B1 und

¾ „einfachen Stufenverbindungen“ oder „geschachtelten Stufenverbindungen“ für die Gurttypen B2.

Tabelle 4 — Anforderungen an Gurttypen B1


Gurttyp Einheit 500 630 800 1000 1250 1400
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

Mindestbruchkraft KN min. N/mm 500 630 800 1000 1250 1400

Max. Seildurchmesser mm 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0


dmax.
Dicke der Karkasse mit
2 textilen Schüssen, mm 5,6 5,6 5,6 5,6 5,6 5,6
Typ ST T/T
1 metallischem Schuss, mm 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0
Typ ST S/-
2 metallischen Schüssen, mm 5,6 5,6 5,6 5,6 5,6 5,6
Typ ST S/S
Min. Deckplattendicke mm 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0
smin.

8
EN ISO 15236-2:2004 (D)

Tabelle 5 — Anforderungen an Gurttypen B2


Gurttyp Einheit 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000 2250 2500 2800 3150 3500

Mindestbruchkraft N/mm 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000 2250 2500 2800 3150 3500
KNmin.
Max. Seildurchmesser mm 3,3 3,3 3,3 3,3 3,3 3,3 3,3 3,3 5,4 5,4 7,1 7,4
dmax.
Min. Bruchkraft des Seiles kN 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 10,5 27,0 27,0 40,7 44,9
Fbsmin.
Seilteilung t mm 12,1 9,7 7,7 6,9 6,1 5,4 4,8 4,4 9,9 9,3 11,0 12,0

Dicke der Karkasse mit

2 textilen Schüssen, mm 6,6 6,6 6,6 6,6 6,6 6,6 6,6 6,6 8,6 8,6 10,6 10,6
Typ ST T/T
1 metallischem Schuss, mm 5,5 5,5 5,5 5,5 5,5 5,5 5,5 5,5 7,5 7,5 9,5 9,5
Typ ST S/-
2 metallischen Schüssen, mm 7,0 7,0 7,0 7,0 7,0 7,0 7,0 7,0 9,0 9,0 11,0 11,0
Typ ST S/S
Min. Deckplattendicke mm 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 3,0 4,0 4,0 5,0 5,0
smin. in mm
Gurtbreite B in mm Grenz-
Anzahl der Seile
abmaße
in mm
650 + 10/-7 50 62 78 87 n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a.

800 +10/-8 61 77 96 107 122 138 153 172 75 83 70 64

1000 ± 10 77 96 123 134 153 172 193 215 94 104 88 80

1200 ± 10 96 119 149 163 185 209 235 258 114 125 105 96

1400 ± 12 110 137 175 192 218 246 276 301 134 146 123 112

1600 ± 12 129 158 198 221 250 283 318 347 154 166 140 128

1800 ± 14 143 178 224 250 283 320 360 392 175 187 158 144
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

n.a. = nicht anwendbar wegen der Muldungsfähigkeit

9
EN ISO 15236-2:2004 (D)

5 Gurttypen C
Die Zugträger der Gurttypen C müssen gewebeartig konstruiert sein. Bei beiden Typen C1 und C2 muss die
Kette aus vermessingten oder verzinkten Stahlseilen bestehen.

ANMERKUNG Die Längsseile in den Gurttypen C1 haben eine höhere elastische Dehnung als die in den Gurttypen C2.

Der Schuss in den Gurttypen C1 muss entweder aus textilem Garn oder aus Stahlseilen bestehen. Der
Schuss muss über oder/und unter den Längsseilen angeordnet sein.

Der Schuss der Fördergurte C2 muss aus Stahlseilen sein, die über oder unter den Längsseilen angeordnet
sind.

Die Gurttypen C werden mit „Fingerverbindungen“ oder mit „einfachen Stufenverbindungen“ verbunden.

Anforderungen an Gurttypen C1 und C2 müssen wie in Tabelle 6 und 7 angegeben sein.

Tabelle 6 — Anforderungen an Gurttypen C1


Gurttyp Einheit 500 630 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000

Mindestbruchkraft N/mm 500 630 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000
KN min.

Max. Dicke der mm 5,3 5,3 6,1 6,1 8,0 8,0 8,0 8,0 8,0
Karkasse,
s6 .
max

Min. Deckplattendicke, mm 3,0 3,0 3,0 3,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0
Normen-Download-Beuth-Contitech Transportbandsysteme GmbH-KdNr.5208944-LfNr.2514542001-2004-09-06 17:00

smin.

Tabelle 7 — Anforderungen an Gurttypen C2


Gurttyp Einheit 630 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000

Mindestbruchkraft N/mm 630 800 1000 1250 1400 1600 1800 2000
KN min.

Max. Dicke der Karkasse, mm 5,3 5,9 5,9 6,7 6,7 7,5 7,5 7,5
s6 .
max

Min. Deckplattendicke, mm 3,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0 4,0
smin..

10