Sie sind auf Seite 1von 11

© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Allgemeine Daten

■ Funktion
Funktionstabelle 3RP15 und 3RP20
Funktion Funktionsdiagramm Zeitrelais 3RP20 Zeitrelais 3RP15
und Schildersatz und Schildersatz 3RP19 01
3RP19 01
Zeitrelais erregt

3RP19 01-0A
3RP20 05-.A

3RP15 05-.A

buchstabe
Schaltglied geschlossen

3RP20 25

3RP15 25

3RP15 27

3RP15 40

3RP15 55
3RP15 1.

3RP15 3.

3RP15 7.
Schaltglied geöffnet

Kenn-
1 Wechsler
ansprechverzögert A1/A2
7 7 7 A 7 7

NSB00858
15/18
15/16
t

rückfallverzögert A1/A2 7 7 B1) 7


mit Hilfsspannung > 35 ms
B1/A2

NSB00859
15/18
15/16
t

rückfallverzögert > 200 ms 7


ohne Hilfsspannung
A1/A2
NSB00860

15/18
15/16
t

ansprech- und A1/A2 7 7 C1)


rückfallverzögert mit
Hilfsspannung B1/A2
NSB00861

(t = tan = tab) 15/18


15/16
t t

blinkend, A1/A2 7 7 D
NSB00862

Beginn mit Pause


(Impuls/Pause 1:1) 15/18
15/16
t t

taktend, A1/A2 7
NSB00863

Beginn mit Pause


15/18
(Pausenzeit, Impulszeit und Zeitbereiche 15/16
jeweils getrennt einstellbar)
Pausenzeit Impulszeit

einschaltwischend A1/A2 7 7 E
NSB00864

15/18
15/16
t
7

ausschaltwischend A1/A2 7 7 F1)


mit Hilfsspannung > 35 ms
B1/A2
NSB00865

15/18
15/16
t

impulsformend mit A1/A2 7 7 G1)


Hilfsspannung >35 ms
(Erzeugen eines Impulses B1/A2
NSB00867

am Ausgang unabhängig
von der Erregungsdauer) 15/18
15/16
t

additiv ansprechverzögert A1/A2 7 7 H1)


mit Hilfsspannung t1
t2
t3
B1/A2
NSB00868

15/18
15/16
t

1 Schließer (Halbleiter)
ansprechverzögert 7
NSB00869a

Das Zweidraht-Zeitrelais wird mit der Last in A1/A2


Reihe geschaltet. Nach Anlegen der Erreger-
spannung beginnt der Zeitablauf. Danach wird t
der Halbleiterausgang leitend, und die Last
liegt an Spannung.
1) Hinweis für Funktion mit Startkontakt: Ein neues Steuersignal an der 7 Funktion möglich
Klemme B während der gestarteten Laufzeit setzt die Laufzeit auf Null
zurück. Dies gilt nicht bei G, G! und H, H!, die nicht nachtriggerbar sind.

7/50 Siemens LV 1 T · 2008


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Allgemeine Daten

Funktion Funktionsdiagramm Zeitrelais 3RP20 Zeitrelais 3RP15


und Schildersatz und Schildersatz 3RP19 01
3RP19 01
Zeitrelais erregt

3RP19 01-0B

3RP19 01-0A
3RP20 05-.B

3RP15 05-.B

3RP15 05-.R

Kennbuch-
Schaltglied geschlossen

3RP20 25

3RP15 25

3RP15 27

3RP15 40

3RP15 55

3RP15 60
3RP15 1.

3RP15 3.

3RP15 7.
Schaltglied geöffnet

stabe
2 Wechsler
ansprechverzögert A1/A2 7 7 7 A 7
15/18
15/16

NSB00871
25/28
25/26
t

ansprechverzögert 7 7 A!
NSB00872
A1/A2
und sofort schaltend
15/18
15/16
t
21/24
21/22

rückfallverzögert mit A1/A2 7 7 7 B1)


Hilfsspannung > 35 ms
B1/A2

15/18
15/16
NSB00873

25/28
25/26
t

rückfallverzögert A1/A2 7 7 B1)


NSB00874

mit Hilfsspannung > 35ms


und sofort schaltend B1/A2

15/18
15/16
t
21/24
21/22

rückfallverzögert ohne > 200 ms 7


Hilfsspannung A1/A2

15/18
15/16
NSB00875

25/28
25/26
t

ansprech- und rückfallverzögert mit 7 7 7 C1)


NSB00876

A1/A2
Hilfsspannung (t = tan = tab)
B1/A2

15/18
15/16

25/28
25/26
t t

ansprech- und rückfallverzögert mit 7 7 C!1)


NSB00877

A1/A2
Hilfsspannung und sofort schaltend

7
B1/A2
(t = tan = tab)
15/18
15/16
t t
21/24
21/22

blinkend, 7 7 7 D
NSB00878

A1/A2
Beginn mit Pause
(Impuls/Pause 1:1)
15/18
15/16

25/28
25/26
t t

blinkend, A1/A2 7 7 D!
NSB00879

Beginn mit Pause 15/18


(Impuls/Pause 1:1) 15/16
und sofort schaltend t t
21/24
21/22

einschaltwischend A1/A2 7 7 7 E
NSB00880

15/18
15/16

25/28
25/26
t

einschaltwischend 7 7 E!
NSB00881

A1/A2
und sofort schaltend 15/18
15/16
t
21/24
21/22

Fußnote siehe Seite 7/50. 7 Funktion möglich

Siemens LV 1 T · 2008 7/51


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Allgemeine Daten

Funktion Funktionsdiagramm Zeitrelais 3RP20 Zeitrelais 3RP15


und Schildersatz und Schildersatz 3RP19 01
3RP19 01
Zeitrelais erregt

3RP19 01-0B

3RP19 01-0A
3RP20 05-.B

3RP15 05-.B

3RP15 05-.R

Kennbuch-
Schaltglied geschlossen

3RP20 25

3RP15 25

3RP15 27

3RP15 40

3RP15 55

3RP15 60
3RP15 1.

3RP15 3.

3RP15 7.
Schaltglied geöffnet

stabe
2 Wechsler
ausschaltwischend A1/A2 7 7 7 F1)

NSB00882
mit Hilfsspannung > 35ms
B1/A2

15/18
15/16

25/28
25/26
t

ausschaltwischend A1/A2
7 7 F!1)
mit Hilfsspannung > 35ms NSB00883

und sofort schaltend B1/A2

15/18
15/16
t
21/24
21/22

impulsformend A1/A2 7 7 7 G1)


NSB00884

mit Hilfsspannung >35ms

(Erzeugen eines Impulses B1/A2

am Ausgang unabhängig 15/18


von der Erregungsdauer) 15/16

25/28
25/26
t

impulsformend 7 7 G!1)
NSB00885

A1/A2
mit Hilfsspannung >35ms
und sofort schaltend B1/A2
(Erzeugen eines Impulses 15/18
am Ausgang unabhängig 15/16
von der Erregungsdauer) t
21/24
21/22

additiv ansprechverzögert A1/A2 7 H1)


mit Hilfsspannung t1 t2
t3
B1/A2

15/18
15/16
NSB00886

25/28
25/26
t

additiv ansprechverzögert A ./A 2 7 7 H!1)


N S B 0 _ 0 1 3 8 1 a

mit Hilfsspannung und t 1 t 2


t 3

sofort schaltend B ./A 2

1 5 /1 8
1 5 /1 6
7

t
2 1 /2 4
2 1 /2 2

Stern-Dreieck-Funktion A1/A2 7 7 *∆
NSB00888

17/18

27/28
t 50ms

2 Schließer
Stern-Dreieck-Funktion *∆ A1/A2 7
NSB00889

17/18
17/28
t 50 ms

3 Schließer
Stern-Dreieck-Funktion A1/A2 7
mit Nachlauffunktion2)
B1/A2
(Idling)
17/18
50ms
NSB00890

17/28

17/16
t t
Idling

1)
Hinweis für Funktion mit Startkontakt: Ein neues Steuersignal an der
Klemme B während der gestarteten Laufzeit setzt die Laufzeit auf Null
zurück. Dies gilt nicht bei G, G! und H, H!, die nicht nachtriggerbar sind.
2)
Funktionsdiagramme für die verschiedenen Ablaufmöglichkeiten des
3RP15 60-1S.30 siehe Seite 7/54.
7 Funktion möglich

7/52 Siemens LV 1 T · 2008


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Allgemeine Daten
Funktionstabelle 3RT19 16, 3RT19 26
Funktion Funktionsdiagramm Zeitrelais 3RT19 16 Zeitrelais 3RT19 26

Zeitrelais erregt

3RT19 16-2G

3RT19 26-2G
3RT19 16-2C

3RT19 16-2D

3RT19 26-2C

3RT19 26-2D
3RP19 16-2E

3RT19 26-2E
3RT19 16-2F

3RT19 16-2L

3RT19 16-2F
Schaltglied geschlossen
Schaltglied geöffnet

1 Wechsler
rückfallverzögert A1/A2 7
mit Hilfsspannung > 35 ms
B1/A2

NSB00859
15/18
15/16
t

1 Schließer + 1 Öffner
ansprechverzögert A1/A2 7
(Varistor integriert)

NSB00933
27/28

35/36
t

ansprechverzögert 7
A1/A2
NSB00936

-7/-8

-5/-6
t

rückfallverzögert > 200 ms 7


ohne Hilfsspannung A1/A2
(Varistor integriert)
NSB00934

27/28

35/36
t
rückfallverzögert > 200 ms 7
ohne Hilfsspannung A1/A2
NSB00937

-7/-8

-5/-6
t

2 Schließer
Stern-Dreieck-Funktion 7
(Varistor integriert) A1/A2
1 Schließer verzögert,
NSB00935

Y 27/28
1 Schließer unverzögert,
Pausenzeit 50 ms ,  37/38
t 50 ms

Stern-Dreieck-Funktion A1/A2 7
1 Schließer verzögert,

7
NSB00938

1 Schließer unverzögert, Y -7/-8


Pausenzeit 50 ms
,  -7/-8
t 50 ms

1 Schließer (Halbleiter)
ansprechverzögert A1/A2 7 7
Zweidrahtausführung Zeitrelais
NSB00939a

(Varistor integriert)
t
A1/A2
Schütz

rückfallverzögert A1/A2 7 7
mit Hilfsspannung Zeitrelais
NSB00940a

(Varistor integriert) B1/A2


> 35 ms
A1/A2
Schütz
t

7 Funktion möglich

Siemens LV 1 T · 2008 7/53


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Allgemeine Daten
Funktionstabelle 3RP15
Ablaufmöglichkeiten des Zeitrelais 3RP15 60-1S.30

Zeitrelais erregt tY = Sternzeit 1 ... 20 s


Schaltglied geschlossen tIdling = Idlingzeit (Nachlaufzeit) 30 ... 600 s
Schaltglied geöffnet
Ablauf 1 Ablauf 1:
Startkontakt B./A2 ist beim Anlegen der Versorgungsspannung
A./A2 A./A2 geöffnet.
Die Versorgungsspannung wird an A./A2 angelegt und es liegt kein
Steuersignal an B./A2 an. Damit wird der *∆-Zeitablauf gestartet.
B./A2
Durch Anlegen des Steuersignals an B./A2 wird die Idlingzeit
(Nachlaufzeit) gestartet. Wenn die eingestellte Zeit tIdling (30 ... 600 s)
17/18 abgelaufen ist, werden die Ausgangsrelais (17/16 und 17/28) zurück-
Y gesetzt. Wird das Steuersignal an B./A2 abgeschaltet (Mindestaus-
schaltdauer 270 ms) wird ein neuer Zeitablauf gestartet.
17/28 Anmerkungen:
Beim Einschalten der Versorgungsspannung muss eine Reaktions-

NSB00891
zeit (Totzeit) von 400 ms beachtet werden, bis die Kontakte 17/18 und
17/16
17/16 schließen.
tY 50 ms t Idling tY 50 ms t Idling
300 ms
Ablauf 2:
Startkontakt B./A2 ist beim Anlegen der Versorgungsspannung
A./A2 geschlossen.
Ablauf 2
Liegt das Steuersignal an B./A2 beim Anlegen der Versorgungs-
A./A2 spannung A./A2 bereits an, erfolgt kein Zeitablauf. Erst durch das
Abschalten des Steuersignals an B./A2 wird der Zeitablauf gestartet.

B./A2
Ablauf 3:
Startkontakt B./A2 schließt, während Sternzeit läuft.
17/18
Y Wenn während der Sternzeit wieder das Steuersignal an B./A2
angelegt wird, startet die Idlingzeit und der Zeitablauf wird normal
beendet.
17/28

17/16
Ablauf 4:
Startkontakt B./A2 öffnet, während Dreieckzeit läuft und erneut angelegt
NSB00892
tY 50 ms t Idling
wird.
Wird das Steuersignal an B./A2 während der Dreieckzeit erneut ange-
legt und wieder abgeschaltet, obwohl die Idling-Zeit noch nicht abge-
Ablauf 3 laufen ist, wird die Idling-Zeit (Nachlaufzeit) auf Null zurückgesetzt. Wird
das Steuersignal erneut an B./A2 angelegt, wird die Idlingzeit neu
A./A2 gestartet.

B./A2 Anwendungsbeispiel ausgehend vom Standardablauf


(Ablauf 1): Einsatz von 3RP15 60 z. B. für Kompressorsteuerung
17/18 Häufiges Anlassen von Kompressoren belastet das Netz, die
Y Maschine und die Kosten des Betreibers. Das neue Zeitrelais ver-
hindert häufiges Anlassen in Zeiten hohen Druckluftbedarfs. Durch
eine spezielle Steuerung wird bei Erreichen des Luftdrucks im Tank
7

17/28
der Kompressor nicht gleich abgeschaltet. Statt dessen wird das
Ventil im Ansaugrohr geschlossen und der Kompressor läuft in einen so
17/16 genannten „Idling“-Modus, d.h. im Leerlauf innerhalb einer einstellbaren
NSB00893 Zeit von 30 ... 600 s weiter.
tY 50 ms Wenn innerhalb dieser Zeit der Druck wieder abfällt, braucht der Motor
t Idling
nicht extra angelassen werden, sondern kann aus dem Leerlauf heraus
sofort wieder in den Nennlastbetrieb übergehen.
Ablauf 4 Falls innerhalb dieser „Idling“-Zeit der Druck nicht abfällt, wird der
Motor abgeschaltet.
A./A2
Der Druckschalter steuert über B./A2 den Zeitablauf.
Die Versorgungsspannung wird an A./A2 angelegt, der Startkontakt
B./A2 B./A2 ist dabei geöffnet, d.h. es liegt kein Steuersignal an B./A2 beim
Anlegen der Versorgungsspannung an. Der Druckschalter meldet „zu
wenig Druck in der Anlage“ und startet über Klemme B./A2 den Zeitab-
17/18
Y
lauf. Der Kompressor wird gestartet, läuft im *∆-Betrieb an und füllt den
Druckbehälter.
Wenn der Druckschalter „genügend Druck vorhanden“ meldet, wird das
17/28
Steuersignal an B./A2 angelegt, die Idlingzeit (Nachlaufzeit) wird
NSB00894a

gestartet und der Kompressor läuft für die eingestellte Zeit von
17/16 30 ... 600 s im Leerlauf. Danach wird der Kompressor abgeschaltet. Erst
beim erneuten Ansprechen des Druckschalters (Druck unterschritten)
wird der Kompressor erneut gestartet.
tY 50 ms < t Idling < t Idling t Idling

Hinweis:
Für alle Abläufe gilt: Der Druckschalter steuert über B./A2 den Zeitablauf.

7/54 Siemens LV 1 T · 2008


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Zeitrelais 3RP15 im Industriegehäuse 22,5 mm

■ Übersicht ■ Funktion
• Änderungen des Zeitbereichs und der Funktion im
spannungslosen Zustand durchführen.
• Starteingang B1 oder B3 erst dann ansteuern, wenn
Versorgungsspannung anliegt.
LED zur Anzeige
Zeitrelais an Spannung • Gleiches Potential an A1 und B1 oder A3 und B3. Bei
Laufzeiteinsteller
Zweispannungsausführungen jeweils nur einen Spannungs-
LED zur Anzeige bereich anschließen.
Relais geschaltet
• Die Ansteuerung von Lasten parallel zum Starteingang ist bei
Zeitbereichs- Sichtfenster für
AC-Steuerspannung unzulässig (siehe Schaltskizzen).
wahlschalter eingestellten • Eine Überspannungsbegrenzung ist im Zeitrelais integriert.
Funktions-
Zeitbereich Dadurch wird verhindert, dass bei Ein- und Ausschalten der
wahlschalter Relais Spannungsspitzen auf der Versorgungsspannung ent-
Sichtfenster für stehen. Kontaktseitig sind keine Bedämpfungsmaßnahmen
eingestellte
Gerätekenn-
Funktion
integriert.
zeichnungsschild NSB0_01423b
• Bei 3RP15 05-.R Einsatz neben Wärmequellen > 60°C
vermeiden.

Bestimmungen Parallele Last am Starteingang


Die Zeitrelais entsprechen:
• EN 60721-3-3 „Umweltbedingungen“ L1 L1
• EN 61812-1/DIN VDE 0435 Teil 2021
„Elektrische Relais, Zeitrelais“
S1
• EN 61000-6-2 und EN 61000-6-4 S1 S1
„Elektromagnetische Verträglichkeit“
• EN 60947-5-1; (VDE 0660 Teil 200) A1 B1 A1 B1
„Niederspannungsschaltgeräte“ K2 K1 K2 K1
A2 A2
Zubehör N N
NSB0_00895a NSB0_00896a

Einstecklaschen für Schraubbefestigung

Plombierbare Abdeckkappe

Schildersatz für Kennzeichnung des Multifunktionsrelais

Siemens LV 1 T · 2008 7/55


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Zeitrelais 3RP15 im Industriegehäuse 22,5 mm

■ Technische Daten
Typ 3RP15 05 3RP15 11 3RP15 40 3RP15 60 3RP15 74 3RP15 27
3RP15 31 3RP15 12 3RP15 76
3RP15 32 3RP15 13
3RP15 33 3RP15 25
3RP15 55
Bemessungsisolationsspannung AC V 300; 500 bei 3RP15 05-1BT10
Verschmutzungsgrad 3
Überspannungskategorie III
Arbeitsbereich der Erregung1) 0,85 ... 1,1 x Us bei AC; 0,8 ... 1,25 x Us bei DC;
0,95 ... 1,05-fache Bemessungsfrequenz
Bemessungsleistung W 2 1
Leistungsaufnahme bei AC 230 V, 50 Hz VA 6 22) 6 1
Bemessungsbetriebsstrom Ie
• AC-140, DC-13 A -- 0,01 … 0,6
• AC-15 bei 24 ... 400 V, 50 Hz A 33) --
• DC-13 bei
- 24 V A 1 --
- 125 V A 0,2 --
- 250 V A 0,1 --
Thermischer Dauerstrom Ith A 5 --
Absicherung DIAZED4) A 4 --
Betriebsklasse gL/gG
Schalthäufigkeit
• bei Belastung mit Ie AC 230 V 1/h 2.500 5.000
• bei Belastung mit Schütz 3RT10 16, AC 230 V 1/h 5.000
Wiederbereitschaftszeit ms 150 300 150 50
Mindesteinschaltdauer ms 355) -- 2006) --
Reststrom mA -- 5
bei nicht durchgeschaltetem Ausgang
Spannungsabfall VA -- 3,5
im durchgeschalteten Zustand
Kurzzeitbelastbarkeit A -- 10
(bis 10 ms)
Einstellgenauigkeit typisch ± 5 %
bezogen auf Skalenwert
Wiederholgenauigkeit ≤±1 %
Mechanische Lebensdauer Schaltspiele 30 x 106 100 x 106
Zulässige Umgebungstemperatur im Betrieb °C -25 … +60
bei Lagerung °C -40 … +85
Schutzart IP40 Deckel,
nach DIN EN 60529 IP20 Klemmen
Anschlussart Schraubanschluss
• Anschlussschraube M 3 (für Normalschraubendreher Größe 2 und Pozidriv 2)
• eindrähtig mm2 1 x (0,5 ... 4)/2 x (0,5 ... 2,5)
• feindrähtig mit Aderendhülse mm2 1 x (0,5 ... 2,5)/2 x (0,5 ... 1,5)
• AWG-Leitungen ein- oder mehrdrähtig AWG 2 x (20 ... 14)
7

• Anziehdrehmoment Nm 0,8 … 1,2


Anschlussart Federzugklemme
• eindrähtig mm2 2 x (0,25 ... 1,5)
• feindrähtig mit Aderendhülsen nach DIN 46228 mm2 2 x (0,25 ... 1,5)
• feindrähtig mm2 2 x (0,25 ... 1,5)
• AWG-Leitung ein- oder mehrdrähtig AWG 2 x (24 ... 16)
Gebrauchslage (zulässig) beliebig
Schockfestigkeit g/ms 15/11
nach IEC 60068 Schockform Halbsinus
Schwingfestigkeit 10 ... 55 Hz: 0,35 mm
nach IEC 60068-2-6
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) EN 61000-6-2/EN 61000-6-4
Prüfungen nach Fachgrundnorm
1)
Soweit nicht anders angegeben.
2)
Maximaler Einschaltspitzenstrom 1A/100 ms.
3)
Bei 3RP15 05-.R: Öffner -> Ie = 1 A.
4)
Ik ≥ 1 kA ohne jegliche Verschweißung gemäß IEC 60947-5-1
5)
Mindesteinschaltdauer bei 3RP15 05-.BW30 150 ms bis Sofortkontakt
geschaltet ist.
6)
Für einwandfreie Funktion Mindesteinschaltdauer einhalten.

7/56 Siemens LV 1 T · 2008


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Zeitrelais 3RP15 im Industriegehäuse 22,5 mm

■ Maßzeichnungen
5 86
36

110
62
90

62
82

74

C
A
1)

NSB0_01698a

15 15
22,5 22,5

Typ 3RP15 1 3RP15 05


3RP15 25-.A 3RP15 25-.B
3RP15 27 3RP15 3
3RP15 40-.A 3RP15 40-.B
3RP15 55 3RP15 60
3RP15 7
A C

Abnehmbare Klemmen
Schraubanschluss 83 102

Federzugklemme 84 103

1) Für Hutschiene nach DIN EN 60715.

■ Schaltpläne
Geräteschaltpläne 3RP15 (Klemmenbezeichnung nach DIN 46199, Teil 5)
3RP15 05-.A 3RP15 05-.A 3RP15 05-.A 3RP15 05-.A
3RP15 1. 3RP15 3.-.A
3RP15 25-.A

AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V

7
AC100/127V AC100/127V AC100/127V AC100/127V
AC200/240V AC200/240V AC200/240V AC200/240V

A1 A3 15 A1 B1 A3 B3 15 A1 B1 A3 B3 15 A1 A3 15
NSB00898

NSB00899

NSB00900
NSB00897

A2 16 18 A2 16 18 A2 16 18 A2 16 18

ansprechverzögert rückfallverzögert ansprech- und rückfallverzögert blinkend


mit Hilfsspannung mit Hilfsspannung

3RP15 05-.A 3RP15 05-.A 3RP15 05-.A 3RP15 05-.A

AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V

AC100/127V AC100/127V AC100/127V AC100/127V


AC200/240V AC200/240V AC200/240V AC200/240V

A1 A3 15 A1 B1 A3 B3 15 A1 B1 A3 B3 15 A1 B1 A3 B3 15
NSB00904
NSB00903
NSB00902

S
NSB00901

A2 16 18 A2 16 18 A2 16 18 A2 16 18

einschaltwischend ausschaltwischend impulsformend additiv ansprechverzögert


mit Hilfsspannung mit Hilfsspannung mit Hilfsspannung

Siemens LV 1 T · 2008 7/57


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Zeitrelais 3RP15 im Industriegehäuse 22,5 mm

3RP15 27 3RP15 40-.A 3RP15 55 3RP15 05-.AW30


U = AC/DC 24 ... 66 V
AC/DC24V
AC/DC 90 ... 240 V AC/DC42V...48V
AC/DC24V
AC/DC100/127V AC/DC60V
AC/DC 24-66V AC/DC200/240V AC100/127V AC/DC24...240V
AC/DC 90-240V AC200/240V
NSB00905

A1+ A1 15 A1 A3 15 A1 B1 15

NSB00908
NSB00906

NSB00907
A2 U

~
A2 16 18 A2 16 18 A2 16 18
Last

ansprechverzögert, rückfallverzögert Taktgeber Multifunktionsrelais


Zweidrahtausführung ohne Hilfsspannung (Funktionen wie 3RP15 05-1A)

3RP15 05-.B, 3RP15 25-1B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B

AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V

AC100/127V AC100/127V AC100/127V AC100/127V


AC200/240V AC200/240V AC200/240V AC200/240V

A1 A3 15 25 A1 B1 A3 B3 15 25 A1 B1 A3 B3 15 25 A1 A3 15 25

NSB00911

NSB00912
NSB00909

NSB00910

~
A2 16 18 26 28 A2 16 18 26 28 A2 16 18 26 28 A2 16 18 26 28

ansprechverzögert, 3RP15 25-1B rückfallverzögert mit Hilfsspannung ansprech- und rückfallverzögert blinkend
auch für AC/DC 42...48/60 V mit Hilfsspannung
(siehe Seite 7/59 3RP15 25-1BR30)

3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B

AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V

AC100/127V AC100/127V AC100/127V AC100/127V


AC200/240V AC200/240V AC200/240V AC200/240V

A1 A3 15 25 A1 B1 A3 B3 15 25 A1 B1 A3 B3 15 25 A1 B1 A3 B3 15 21
NSB00915
NSB00914

NSB00916
NSB00913

A2 16 18 26 28 A2 16 18 26 28 A2 16 18 26 28 A2 16 18 22 24

einschaltwischend ausschaltwischend mit impulsformend mit Hilfsspannung additiv ansprechverzögert mit


Hilfsspannung Hilfsspannung und sofort schaltend

3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B


AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V
AC100/127V AC100/127V AC100/127V AC100/127V
AC200/240V AC200/240V AC200/240V AC200/240V

A1 A3 15 21 A1 B1 A3 B3 15 21 A1 B1 A3 B3 15 21 A1 A3 15 21
7

NSB00919
NSB00918
NSB00917

NSB00920
~

A2 16 18 22 24 A2 16 18 22 24 A2 16 18 22 24 A2 16 18 22 24

ansprechverzögert und sofort rückfallverzögert mit Hilfsspannung ansprech- und rückfallverzögert blinkend und sofort schaltend
schaltend und sofort schaltend mit Hilfsspannung und sofort schal-
tend

3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B 3RP15 05-.B


AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V AC/DC24V

AC100/127V AC100/127V AC100/127V AC100/127V


AC200/240V AC200/240V AC200/240V AC200/240V

A1 A3 15 21 A1 B1 A3 B3 15 21 A1 B1 A3 B3 15 21 A1 A3 17 27
NSB00924
NSB00922

NSB00923
NSB00921

A2 16 18 22 24 A2 16 18 22 24 A2 16 18 22 24 A2 Y18 d28

einschaltwischend ausschaltwischend mit Hilfs- impulsformend mit Hilfsspannung Stern-Dreieck-Funktion


und sofort schaltend spannung und sofort schaltend und sofort schaltend

7/58 Siemens LV 1 T · 2008


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Zeitrelais 3RP15 im Industriegehäuse 22,5 mm

3RP15 05-.BW30/-1BT20/-.RW30 3RP15 25-. BR30 3RP15 25-. BW30 3RP15 40-.B
AC/DC42...48V
A C /D C 2 4 V
A C /D C 2 4 ...2 4 0 V A C /D C 1 0 0 /1 2 7 V
A C 4 0 0 /4 4 0 V AC/DC24...240V A C /D C 2 0 0 /2 4 0 V
AC/DC60V
1 5 /1 7 2 1 /2 5 /2 7
A 1
A 1 B 1 A1 15 25 A 1 1 5 2 5
N S B 0 _ 0 0 9 2 7 a A1 A3 15 25

N S B 0 _ 0 0 9 2 6 a
NSB00929a
NSB00928
A 2 A2 16 18 26 28 A 2 1 6 1 8 2 6 2 8
A2 16 18 26 28
1 6 1 8 2 2 /2 6 2 4 /2 8 A 2

Multifunktionsrelais ansprechverzögert ansprechverzögert rückfallverzögert ohne


(Funktionen siehe Funktionstabelle) Hilfsspannung

3RP15 60-. S 3RP15 7.-.M20 3RP15 74, 3RP15 76


AC/DC24V A C 2 0 0 /2 4 0 V AC/DC24V
AC100/127V AC100/127V
AC200/240V A C 3 8 0 /4 4 0 V AC200/240V

A1 B1 A3 B3 17 A 1 A 3 A1 A3
1 7 17
NSB00930a

N S B 0 _ 0 1 6 2 3

NSB00925
A2 Y18 28 16 A 2 Y 1 8 d 2 8 A2 Y18 d28

Stern-Dreieck-Zeitrelais mit Stern-Dreieck-Zeitrelais Stern-Dreieck-Zeitrelais


Nachlauffunktion (Idling)

Lage der Anschlussklemmen


3RP15 05-.A 3RP15 05-.AA40 3RP15 05-.AW 3RP15 05-.BP/-.BQ 3RP15 05-.BW 3RP15 05-1BT
15/
A1 B1 15 A 1 B 1 1 5 A1 B1 15 A1 B1 17 A1 B1 15/
17 A1 B1 15/
17
21/ 21/ 21/
A3 B3 A 1 A3 B3 25/
27
25/
27
25/
27

für fü r für für für für


1 Wechsler 2 W e c h s le r 1 Wechsler 2 Wechsler 2 Wechsler 2 Wechsler

22/ 24/ 22/ 24/ 22/ 24/


26 28 26 28 26 28

16 18 A2 1 6 1 8 A 2 16 18 A2 16 18 A2 16 18 A2 16 18 A2
NSB00996 N S B 0 _ 0 1 6 0 5 NSB01007 NSB01008 NSB00999 NSB00999
.

3RP15 05-.RW 3RP15 1. 3RP15 25-1A. oder -1B. 1) 3RP15 27 3RP15 3.


A1 B1 15 A1 15 A1 B1 15
25 A1 A3 15 A1 A3 15 A3 25 A1 A3 B3

7
für
für für für für 1 Schließer für
2 Wechsler 1 Wechsler 1 Wechsler 2 Wechsler 1 Wechsler

26 28 16 18 A2 16 18 A2 26 28 A2
16 18 A2 NSB01001 NSB01002
16 18 A2
NSB01003
16 18 A2
NSB01000
NSB00996

3RP15 40 3RP15 55 3RP15 60 3RP15 7.


A 1 1 5 A1 B1 17
A 1 1 5 A 1 2 5 A1 A3 15 A3 B3 A1 A3 17

fü r fü r für für für


1 W e c h s le r 2 W e c h s le r 1 Wechsler 1 Schließer 1 Schließer

1 6 1 8 A 2 2 6 2 8 A 2 16 18 A2 16 18 28 A2
N S B 0 _ 0 1 0 0 4 a
1 6 1 8 A 2 NSB01001
18 28 A2
NSB01006

NSB01005

Hinweis: Alle Abbildungen stellen die Ansicht auf die Anschlussklemmen gesehen dar.
1)
Je nach Ausführung.

Siemens LV 1 T · 2008 7/59


© Siemens AG 2007

Zeitrelais 3RP, 3RT19

Zeitrelais 3RP15 im Industriegehäuse 22,5 mm


Stromlaufpläne 3RP15
Steuerstromkreise (Schaltungsvorschläge) Steuerstromkreis (Schaltungsvorschlag)
mit Stern-Dreieck-Zeitrelais 3RP15 74 und 3RP15 76 mit Stern-Dreieck-Zeitrelais 3RP15 60
für Tasterbetätigung für Dauerkontaktgabe Legende:
Baugröße S00 bis S3 Baugröße S00 bis S3 S0 Taste „AUS“
S1 Taste „EIN“
S Dauerkontaktgeber
L1(L+) AC 50Hz (DC) ...V L 1 (L + ) A C 5 0 H z (D C ) ...V L1(L+) AC 50Hz (DC ...V) K1 Netzschütz
F0
K2 Sternschütz
F0 95 F 0 9 5
F1 F 1 K3 Dreieckschütz
96 9 6 S1 K4 Zeitglied bzw. Zeitrelais
F0 Sicherung
S0
F1 Überlastrelais
P1 Druckschalter
S1 S
4 4
44
K1 K 1 11
4 3 17 17 17 P1
43 K4 K4 K4
17 1 7 18 28 16 14 12
33 13 3 3 1 3 1 3
K4 K1 K2 K 4 K 1 K 2 K 3
34 14 3 4 1 4 1 4
18 28 1 8 2 8 22 22
K3 K2
42 22 4 2 2 2 21 21
K3 K2 K 3 K 2
41 21 4 1 2 1
K2 A1 K3 A1 K1 A1 A1 B1
K4 K2 K3 K1 K 4 K 2 K 3 K 1
A2 A2 A2 A2
N(L ) NSB00950a N (L ) N S B 0 _ 0 0 9 5 1 c
N(L )
NSB01126

Hinweis:
Das Schaltglied 17/18 ist nur in der Sternstufe geschlossen;
in der Dreieckstufe sowie im spannungslosen Zustand ist das
Schaltglied geöffnet.
7

7/60 Siemens LV 1 T · 2008