Sie sind auf Seite 1von 34
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011

Benutzerhandbuch

WINDOWS Version 1.0, Februar 2011

Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011
Benutzerhandbuch WINDOWS Version 1.0, Februar 2011

INHALT

01 INHALT

INHALT 01 INHALT 2 Netzwerkumgebung 04 3 Quick guide – softwareinstallation 05 3.1 qDesigner

2

Netzwerkumgebung

04

3

Quick guide – softwareinstallation

05

3.1

qDesigner

05

3.2

qPlayer & qScheduler

07

4

Quick guide – hardwareinstallation

08

5

qDesigner

09

5.1

Software starten

10

5.2

Neues projekt erstellen

11

5.3

Neues Layout erstellen

11

5.4

Assets zum Layout hinzufügen

12

5.4.1

Ein Textfach einfügen

12

5.4.2

Eine Abbildung einfügen

14

5.4.3

Ein Video einfügen

16

5.4.4

Eine Uhr einfügen

18

5.4.5

Eine Playlist einfügen

20

5.4.6

Eine Website einfügen

21

5.5

Preview betrachten

22

5.6

Verwaltung der Zeitachse

22

5.7

Ihr Projekt zum Player schicken

24

5.7.1

Die Verbindung zum Player herstellen

24

5.7.2

Projekt an einen Player koppeln

25

5.7.3

Projekt einplanen / „Schedule“ für ein Projekt erstellen

27

5.8

Auf Updates kontrollieren

29

6

FAQ

30

7

Unterstützung

30

8

Anhang 1: Drahtlose Netzwerkverbindung für den Q-BiX-WINDOWS-player einstellen

31

9

Anhang 2: Drahtlose Netzwerkverbindung für den Q-BiX-LINUX-player einstellen

32

www.qbixsignage.de

03

NETZWERKOMGEBUNG

02 NETZWERKUMGEBUNG

PC Q-Bix designer software qDesigner.exe
PC
Q-Bix
designer
software
qDesigner.exe
NETWERK
NETWERK
qPlayer.exe Q-Bix Digital signage player qScheduler.exe HDMI-DVI
qPlayer.exe
Q-Bix
Digital
signage
player
qScheduler.exe
HDMI-DVI
Q-Bix Digital signage player qScheduler.exe HDMI-DVI LCD Screen Digital signage output 0 4 Om meer te

LCD

Screen

Digital

signage

output

04 Om meer te leren over Q-Bix digitale signalisatie en de rest van het productgamma, bezoek ons online

QUICK GUIDE – SOFTWAREINSTALLATION

03 QUIcK GUIDE – SOFTWAREINSTALLATION

3.1 qDesigner

ScHRITT 1

Surfen Sie zu unserer Website www.qbixsignage.de und laden Sie die Software herunter

ScHRITT 2

Speichern Sie die Datei auf Ihrem Computer und führen Sie sie aus

ScHRITT 3

Datei auf Ihrem Computer und führen Sie sie aus ScHRITT 3 Klicken Sie auf „Run“ ScHRITT

Klicken Sie auf „Run“

ScHRITT 4

Sie sie aus ScHRITT 3 Klicken Sie auf „Run“ ScHRITT 4 Klicken Sie auf „Next“ ScHRITT

Klicken Sie auf „Next“

ScHRITT 5

auf „Run“ ScHRITT 4 Klicken Sie auf „Next“ ScHRITT 5 Klicken Sie auf „I Agree“ ScHRITT
auf „Run“ ScHRITT 4 Klicken Sie auf „Next“ ScHRITT 5 Klicken Sie auf „I Agree“ ScHRITT

Klicken Sie auf „I Agree“

ScHRITT 6

„Next“ ScHRITT 5 Klicken Sie auf „I Agree“ ScHRITT 6 Bepaal de locatie waar de systeembestanden

Bepaal de locatie waar de systeembestanden geïnstalleerd zullen worden. Er wordt aangeraden om de standaard aangegeven ‘Destination folder’ niet te wijzigen.

Klik vervolgens op ‘Next’

www.qbixsignage.de

05

QUICK GUIDE – SOFTWAREINSTALLATION

ScHRITT 7

QUICK GUIDE – SOFTWAREINSTALLATION ScHRITT 7 Legen Sie den Namen der Mappe fest, die in Ihrem

Legen Sie den Namen der Mappe fest, die in Ihrem START-Menü angezeigt wird. Es wird empfohlen, die Standardbezeichnung zu behalten. Klicken Sie anschließend auf „Next“.

ScHRITT 8

Klicken Sie anschließend auf „Next“. ScHRITT 8 Für die Installation ist die Installation einer Runtime-

Für die Installation ist die Installation einer Runtime- Komponente erforderlich. Kreuzen Sie die Komponente an und klicken Sie auf „Install“.

ScHRITT 9

Komponente an und klicken Sie auf „Install“. ScHRITT 9 Der Installer installiert alle erforderlichen Komponenten

Der Installer installiert alle erforderlichen Komponenten

ScHRITT 10

installiert alle erforderlichen Komponenten ScHRITT 10 Klicken Sie auf „Finish“, um die Installation

Klicken Sie auf „Finish“, um die Installation abzuschließen

06 Om meer te leren over Q-Bix digitale signalisatie en de rest van het productgamma, bezoek ons online

3.2 qPlayer & qScheduler

3.2 qPlayer & qScheduler Diese beiden Dateien wurden bereits vom Produktlieferanten auf dem Player installiert. Bitte

Diese beiden Dateien wurden bereits vom Produktlieferanten auf dem Player installiert. Bitte setzen Sie sich mit Ihrem Lieferanten in Verbindung, falls Sie Probleme mit diesen Dateien haben.

setzen Sie sich mit Ihrem Lieferanten in Verbindung, falls Sie Probleme mit diesen Dateien haben. www.qbixsignage.de

www.qbixsignage.de

07

QUICK GUIDE – SOFTWAREINSTALLATION

04 QUIcK GUIDE – HARDWAREINSTALLATION

ScHRITT 1

Packen Sie den Q-BiX-player aus

ScHRITT 2

Schrauben Sie die Wireless-Antenne auf der Rückseite des Q-BiX-player (18) an.

ScHRITT 3

Schließen Sie Ihren LAN-Anschluss auf der Rückseite des Q-BiX-player (13) an.

ScHRITT 4

Schließen Sie Ihren DVI- oder HDMI-Anschluss auf der Rückseite des Q-BiX-player (15 oder 16) an.

ScHRITT 5

Schließen Sie die Stromversorgung auf der Rückseite des Q-BiX-player (17) an.

ScHRITT 6

Schalten Sie den Q-BiX-player auf der Vorderseite des Q-BiX-player (3) an.

18 3 2 1 17 15 16 10 13 14 11 12 8 9 7
18
3
2
1
17
15 16
10
13 14
11 12
8 9
7
5 6
4
1
1

Power LED

10
10

Rear Surround Output

2
2

HDD Active LED

11
11

USB 2X

3
3

Power Switch Button

12
12

USB 2X

4
4

R/L Channel Speaker Output (RCA Connectors)

13
13

LAN

5
5

Line-Out

14
14

COM1

6
6

Line-In

15
15

HDMI

7
7

MIC-In

16
16

DVI-I

8
8

1x audio-jack

17
17

DC-IN

9
9

CEN/LFE Output

18
18

Antenna Connector (Optional)

08 Om meer te leren over Q-Bix digitale signalisatie en de rest van het productgamma, bezoek ons online

05 QUIcK GUIDE – QDESIGNER

05 QUIcK GUIDE – QDESIGNER Vor der Benutzung der Software möchten wir Ihnen einige Bezeichnungen erläutern:

Vor der Benutzung der Software möchten wir Ihnen einige Bezeichnungen erläutern:

Project

Ein Projekt ist eine Sammlung (Playlist) von Layouts. Nachdem Sie Ihre Kreation fertiggestellt haben, wird das gesamte Projekt zu Ihrem Player geschickt.

Layout

Ein Layout ist ein „Slide“ (Einschub) innerhalb Ihres Projekts. Es besteht die Möglichkeit, innerhalb eines Projekts mehrere Layouts hinzuzufügen.

Asset

Ein Asset ist ein „Objekt“ (z.B. Text, Video, Abbildung,…) innerhalb eines Layouts. Die Anzahl von Assets innerhalb eines Layouts ist unendlich.

Die vollständige Baumstruktur (Projekt, Layout und Assets) Ihres Projekts können Sie sich in Ihrem „Project Browser“ anschauen.

QDESIGNER
QDESIGNER

www.qbixsignage.de

09

5.1 Software starten

Sie können Sie Software mittels „Run“, „Programs“, „Q-BiX“ und „qDesigner“ starten. Nach dem Start der Software kommen Sie in das Fenster, das auf der vorhergehenden Seite angezeigt wird.

QDESIGNER
QDESIGNER

10 Om meer te leren over Q-Bix digitale signalisatie en de rest van het productgamma, bezoek ons online

QDESIGNER

5.2 Neues Projekt erstellen

QDESIGNER 5.2 Neues Projekt erstellen Wenn Sie sich im Hauptfenster der Software befinden, wählen Sie im

Wenn Sie sich im Hauptfenster der Software befinden, wählen Sie im Menü „Project“ die Option „Create New Project“. Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters.

New Project“. Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters. Wählen Sie einen Projektnamen und stellen Sie Breite,

Wählen Sie einen Projektnamen und stellen Sie Breite, Höhe und Hintergrundfarbe ein. Klicken Sie anschließend auf „OK“.

5.3 Nieuwe lay-out aanmaken

Wenn Sie ein neues Projekt erstellen, wird automatisch ein Dialogfenster angezeigt, um ein neues Layout zu erstellen. Wenn Sie ein zusätzliches Layout erstellen möchten, wählen Sie im Menü „Layout“ die Option „Create New Layout”.

im Menü „Layout“ die Option „Create New Layout”. Im Dialogfenster legen Sie den Layout-Namen, die

Im Dialogfenster legen Sie den Layout-Namen, die Hintergrundfarbe und die Spieldauer Ihres Layouts (= Einschub) fest.

www.qbixsignage.de

11

5.4 Assets zum Layout hinzufügen

5.4.1 Ein Textfach einfügen

Assets zum Layout hinzufügen 5.4.1 Ein Textfach einfügen Wählen Sie im Asset Browser das Textfach-Asset. Ziehen

Wählen Sie im Asset Browser das Textfach-Asset. Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das Textfach, um die Eigenschaften anzuzeigen.

QDESIGNER
QDESIGNER
auf das Textfach, um die Eigenschaften anzuzeigen. QDESIGNER TABBLAD ‘BASIc’ Object name Legen Sie hier den

TABBLAD ‘BASIc’

Object name

Legen Sie hier den Namen des Textfachs fest. Achtung: Hierbei handelt es sich nicht um den Text, der in Ihrem Layout wiedergegeben wird.

Text

Legen Sie hier den Text fest, den Sie in Ihrem Layout wiedergeben möchten.

Geometry

Legen Sie hier Position, Höhe & Breite Ihres Textfachs fest.

TABBLAD ‘APPEARANcE’

Area Fill Color

Legen Sie hier die Hintergrundfarbe Ihres Textfachs fest.

Area Fill

 

Opacity

Legen Sie hier die Transparenz Ihres Hintergrunds fest.

Font

Legen Sie hier die Schriftart Ihres Textfachs fest.

Text Color

Legen Sie hier die Farbe Ihres Textes fest.

Opacity

Legen Sie hier die Transparenz Ihres Textes fest.

Text Alignment

Legen Sie hier die Ausrichtung (links, mittig, rechts) Ihres Textes im Text- fach fest.

12 Om meer te leren over Q-Bix digitale signalisatie en de rest van het productgamma, bezoek ons online

QDESIGNER

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Rotation Legen Sie hier die Neigung Ihres Textfachs fest. Reflection Legen Sie

TABBLAD ‘ADVANcED’

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Rotation Legen Sie hier die Neigung Ihres Textfachs fest. Reflection Legen Sie

Rotation

Legen Sie hier die Neigung Ihres Textfachs fest.

Reflection

Legen Sie hier die Einstellung für die Spiegelung Ihres Textfachs fest.

Reflected

Kreuzen Sie diese Option an, um die Spiegelung einzuschalten.

Reflection

 

Distance

Legen Sie den Abstand Ihres Textfachs zum gespiegelten Textfach fest.

Fading Out

 

Reflection

Legen Sie hier den „Fade-out-Effekt“ Ihres Textfachs fest.

Scrolling

Wandeln Sie Ihr Textfach in einem Banner um.

Scrolling

 

direction

Legen Sie die Richtung Ihres Banners fest.

Scroll speed

Legen Sie die Geschwindigkeit Ihres Banners fest.

www.qbixsignage.de

13

QDESIGNER

5.4.2 Eine Abbildung einfügen

QDESIGNER 5.4.2 Eine Abbildung einfügen Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das

Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das Textfach, um die Eigenschaften anzuzeigen. Wählen Sie im Asset Browser das Abbildungs-Asset.

TABBLAD ‘BASIc’

im Asset Browser das Abbildungs-Asset. TABBLAD ‘BASIc’ Object name Legen Sie hier den Namen der Abbildung

Object name

Legen Sie hier den Namen der Abbildung fest.

Image source

Blättern Sie hier zu der Abbildung, die Sie anzeigen möchten.

Geometry

Legen Sie hier Position, Höhe & Breite Ihres Abbildungsobjekts fest.

Position, Höhe & Breite Ihres Abbildungsobjekts fest. TABBLAD ‘APPEARANcE’ Area Fill Color Legen Sie hier

TABBLAD ‘APPEARANcE’

Area Fill Color

Legen Sie hier die Hintergrundfarbe Ihrer Abbildung fest.

Scale Mode

Legen Sie hier die Ausdehnung Ihrer Abbildung innerhalb Ihres Abbildung- sobjekts (scale to item area, keep the aspect ratio, do not scale) fest.

Mask

Legen Sie eine Maske für Ihr Foto fest.

Mask type

Legen Sie hier Ihren Maskentyp fest.

Mask image

 

source

Blättern Sie hier zu der Abbildung, die Sie als Maske einstellen möchten.

14 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Transparent Legen Sie hier die Transparenz Ihres Abbildungsobjekts fest. Rotation

TABBLAD ‘ADVANcED’

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Transparent Legen Sie hier die Transparenz Ihres Abbildungsobjekts fest. Rotation

Transparent

Legen Sie hier die Transparenz Ihres Abbildungsobjekts fest.

Rotation

Legen Sie hier die Neigung Ihres Abbildungsobjekts fest.

Reflection

Legen Sie hier die Einstellung für die Spiegelung Ihres Abbildungsobjekts fest.

Reflected

Kreuzen Sie diese Option an, um die Spiegelung einzuschalten.

Reflection

Legen Sie den Abstand Ihres Abbildungsobjekts zum gespiegelten Abbildungsobjekt fest.

Distance

Fading Out

 

Reflection

Legen Sie hier den „Fade-out-Effekt“ Ihres Abbildungsprojekts fest.

www.qbixsignage.de

15

5.4.3 Ein video einfügen

5.4.3 Ein video einfügen Wählen Sie im Asset Browser das Video-Asset. Ziehen Sie dieses Asset zu

Wählen Sie im Asset Browser das Video-Asset. Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das Video-Asset, um die Eigenschaften anzuzeigen.

TABBLAD ‘BASIc’

QDESIGNER
QDESIGNER
die Eigenschaften anzuzeigen. TABBLAD ‘BASIc’ QDESIGNER Object Name Legen Sie hier den Namen des Videos fest.

Object Name

Legen Sie hier den Namen des Videos fest.

Media Source

Blättern Sie hier zu dem Video, das Sie wiedergeben möchten.

Geometry

Legen Sie hier Position, Höhe & Breite Ihres Videoobjekts fest.

TABBLAD ‘APPEARANcE’

Area Fill Color

Legen Sie hier die Hintergrundfarbe Ihres Video-Objekts fest.

 

Legen Sie hier die Ausdehnung Ihres Videos innerhalb Ihres Video-Objekts

Scale Mode

(scale to item area, keep the aspect ratio, do not scale) fest.

Repeat

Kreuzen Sie diese Option an, um das Video automatisch zu

Mute

Kreuzen Sie diese Option an, um den Ton auszuschalten(1).

Volume

Legen Sie hier die Lautstärke des Videos(1) fest.

Mask

Legen Sie hier eine Maske für Ihr Video fest.

Mask type

Legen Sie hier Ihren Maskentyp fest

Mask image

 

source

Blättern Sie hier zu dem Video, das Sie als Maske einstellen möchten.

(1) = der Q-BiX-player verfügt nicht über interne Lautsprecher. Sie können den Ton wiedergeben, indem Sie den Q- BiX-player mit externen Lautsprechern, Verstärkern usw. verbinden.

16 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Transparent Legen Sie hier die Transparenz Ihres Video-Objekts fest. Rotation

TABBLAD ‘ADVANcED’

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Transparent Legen Sie hier die Transparenz Ihres Video-Objekts fest. Rotation

Transparent

Legen Sie hier die Transparenz Ihres Video-Objekts fest.

Rotation

Legen Sie hier die Neigung Ihres Video-Objekts fest.

Reflection

Legen Sie hier die Einstellung für die Spiegelung Ihres Video-Objekts fest.

Reflected

Kreuzen Sie diese Option an, um die Spiegelung einzuschalten.

Reflection

Legen Sie hier den Abstand Ihres Video-Objekts zum gespiegelten Video- Objekt fest.

Distance

Fading Out

 

Reflection

Legen Sie hier den „Fade-out-Effekt“ Ihres Video-Objekts fest.

www.qbixsignage.de

17

5.4.4 Eine Uhr hinzufügen

5.4.4 Eine Uhr hinzufügen Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das Uhr-Asset,

Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das Uhr-Asset, um die Eigenschaften anzuzeigen. Wählen Sie im Asset Browser das Uhr-Asset.

TABBLAD ‘BASIc’

QDESIGNER
QDESIGNER

Object Name

Legen Sie hier den Namen der Uhr fest.

Analog clock

Kreuzen Sie diese Option an, um eine Analoguhr zu benutzen.

Analog clock skin

Bestimmen Sie in der Wahlliste den Hintergrund Ihrer Analoguhr.

Time Zone

Bestimmen Sie die Zeitzone, in der Sie sich befinden.

Geometry

Legen Sie hier Position, Höhe und Breite Ihres Uhrobjekts fest.

TABBLAD ‘DIGITAL cLOcK APPEARANcE’

Uhrobjekts fest. TABBLAD ‘DIGITAL cLOcK APPEARANcE’ Area Fill Color Legen Sie hier die Hintergrundfarbe Ihres

Area Fill Color

Legen Sie hier die Hintergrundfarbe Ihres Uhrobjekts fest.

Area Fill Opacity

Legen Sie hier die Transparenz der Hintergrundfarbe Ihres Uhrobjekts fest.

Font

Legen Sie hier die Schrifttyp der Ziffernwiedergabe auf Ihrem Uhrobjekt fest.

Font Color

Legen Sie hier die Farbe der Ziffernwiedergabe auf Ihrem Uhrobjekt fest.

Alignement

Definieren Sie die Ausrichtung (links, mittig, rechts) der Uhr innerhalb des Uhr-Objekts.

18 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Item Opacity Legen Sie hier die Transparenz Ihres Uhr-Objekts fest. Rotation

TABBLAD ‘ADVANcED’

QDESIGNER TABBLAD ‘ADVANcED’ Item Opacity Legen Sie hier die Transparenz Ihres Uhr-Objekts fest. Rotation

Item Opacity

Legen Sie hier die Transparenz Ihres Uhr-Objekts fest.

Rotation

Legen Sie hier die Neigung Ihres Uhr-Objekts fest.

Reflection

Legen Sie hier die Einstellungen für die Spiegelung Ihres Uhr-Objekts fest.

Reflected

Kreuzen Sie diese Option an, um die Spiegelung einzuschalten.

Reflection

Legen Sie hier den Abstand Ihres Uhr-Objekts zum gespiegelten Uhr-Objekt fest.

distance

Fading out

 

reflection

Legen Sie hier den „Fade-out-Effekt“ Ihres Uhr-Objekts fest.

www.qbixsignage.de

19

QDESIGNER

5.4.5 Eine Playlist einfügen

QDESIGNER 5.4.5 Eine Playlist einfügen Wählen Sie im Asset Browser das Playlist-Asset Ziehen Sie dieses Asset

Wählen Sie im Asset Browser das Playlist-Asset Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie im Playlist-Asset auf „Empty Playlist“, um eine Playlist von verschiedenen Layouts zu kreieren.

um eine Playlist von verschiedenen Layouts zu kreieren. Es erfolgt die Anzeige eines neuen Layout-Fensters, in

Es erfolgt die Anzeige eines neuen Layout-Fensters, in das Sie wieder 1 oder mehrere Assets einfügen können.

Klicken Sie mit dem rechten Mausknopf im Playlist-Display auf „Add Layout, um mehrere Layouts zu Ihrer Playlist hinzuzufügen. Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters.

Im nachstehenden Beispiel sehen Sie den Aufbau unseres Hauptlayouts mit einem auf 3 Playlist-Layouts bestehenden Playlist-Asset.

mit einem auf 3 Playlist-Layouts bestehenden Playlist-Asset. 20 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der

20 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

QDESIGNER 5.4.6 Eine website einfügen Wählen Sie im Asset Browser das Playlist-Asset Ziehen Sie dieses Asset

5.4.6 Eine website einfügen

QDESIGNER 5.4.6 Eine website einfügen Wählen Sie im Asset Browser das Playlist-Asset Ziehen Sie dieses Asset

Wählen Sie im Asset Browser das Playlist-Asset Ziehen Sie dieses Asset zu Ihrem Layout. Doppelklicken Sie auf das Website-Asset, um die Eigenschaften aufzurufen.

Sie auf das Website-Asset, um die Eigenschaften aufzurufen. TABBLAD ‘BASIc’ Object Name Legen Sie hier den

TABBLAD ‘BASIc’

Object Name

Legen Sie hier den Namen Ihres Website-Objekts fest.

URL

Legen Sie hier den Link zur verweisenden Website, die Sie anzeigen möchten, fest.

Geometry

Legen Sie hier Position, Höhe & Breite Ihres Website-Objekts fest.

Position, Höhe & Breite Ihres Website-Objekts fest. TABBLAD ‘ADVANcED’ Rotation Legen Sie hier die

TABBLAD ‘ADVANcED’

Rotation

Legen Sie hier die Neigung Ihres Website-Objekts fest.

Reflection

Legen Sie hier die Einstellungen für die Spiegelung Ihres Website-Objekts fest.

Reflected

Kreuzen Sie diese Option an, um die Spiegelung einzuschalten.

Reflection

Legen Sie hier den Abstand von Ihrem Website-Objekt zu gespiegelten Website-Objekt fest.

Ihrem

distance

Fading out

 

reflection

Legen Sie hier den „Fade-out-Effekt“ Ihres Website-Objekts fest.

www.qbixsignage.de

21

QDESIGNER

5.5 Preview bekijken

Im Menü steht die Preview-Option zur Verfügung, mit der Sie Ihre Kreation betrachten können, bevor Sie diese zu Ihrem/Ihren Player(n) schicken.

können, bevor Sie diese zu Ihrem/Ihren Player(n) schicken. Nachdem Sie auf den Preview-Knopf geklickt haben, erfolgt

Nachdem Sie auf den Preview-Knopf geklickt haben, erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters mit dem Projekt, das abgespielt wird.

Um die Preview-Option zu verlassen, klicken Sie auf den Knopf zum abschließen, der sich in der rechten oberen Ecke des Dialogfensters befindet.

5.6 Verwaltung der Zeitachse

Ganz oben in der Software finden Sie eine wie im Folgenden dargestellte Zeitachse.

finden Sie eine wie im Folgenden dargestellte Zeitachse. 22 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und

22 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

QDESIGNER Diese Zeitachse kann dazu benutzt werden, um bestimmten Assets in Ihrem Layout eine begrenzte Lebensdauer

Diese Zeitachse kann dazu benutzt werden, um bestimmten Assets in Ihrem Layout eine begrenzte Lebensdauer zu geben.

Im nachfolgenden Beispiel lässt uns eine Uhr nur 10 Sekunden für die Wiedergabe in Ihrem Layout.

- Ziehen Sie eine Uhr aus Ihrem „Asset Browser“ in Ihr Layout

- Wählen Sie die Uhr, indem Sie 1 x darauf klicken

- Klicken Sie anschließend auf den „+“-Knopf in Ihrer Zeitachse

- Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters

Zeitachse - Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters - Bestimmen Sie hier die Lebensdauer (Time) Ihrer
Zeitachse - Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters - Bestimmen Sie hier die Lebensdauer (Time) Ihrer

-

Bestimmen Sie hier die Lebensdauer (Time) Ihrer Uhr

-

Im oben stehenden Beispiel beträgt die Lebensdauer der Uhr 10 Sekunden

-

Wählen Sie anschließend „Invisible“ oder „Visible“ aus der Wahlliste

o

Wenn Sie sich für „invisible“ entscheiden, verschwindet die Uhr nach 10 Sekunden

o

Wenn Sie sich für „visible“ entscheiden, erscheint die Uhr nach 10 Sekunden

www.qbixsignage.de

23

5.7 Ihr Projekt zum Player schicken

5.7.1 Verbinding maken met de player

Klicken Sie auf „Displays“, „Configure Displays“, um eine oder mehrere Verbindungen zu verfügbaren Playern herzustellen.

Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters.

QDESIGNER
QDESIGNER

Den richtigen

die Anzeige eines Dialogfensters. QDESIGNER Den richtigen Sie können dasselbe Layout zu verschiedenen Playern

Sie können dasselbe Layout zu verschiedenen Playern schicken, indem Sie mehrere Player auswählen, wenn Sie auf Players scannen.

Klicken Sie auf „Scan“

Es erfolgt die Anzeige eines neuen Fenster, der Designer sucht nach (einem) verfügbaren Player(n).

der Designer sucht nach (einem) verfügbaren Player(n). 24 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der

24 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

5.7.2 Ein Projekt an einen player koppeln

Klicken Sie auf „Display“, „Schedule Editor“.

Klicken Sie auf „Display“, „Schedule Editor“. Es erfolgt die Anzeige eines neuen Fensters, in dem Sie

Es erfolgt die Anzeige eines neuen Fensters, in dem Sie ein gespeichertes Projekt zum Player hochladen können.

Sie ein gespeichertes Projekt zum Player hochladen können. Klicken sie auf “Add Project” und wählen Sie

Klicken sie auf “Add Project” und wählen Sie ein gespeichertes Projekt aus. Dann auf OK klicken.

sie auf “Add Project” und wählen Sie ein gespeichertes Projekt aus. Dann auf OK klicken. www.qbixsignage.de

www.qbixsignage.de

25

Anschließend Start- und Enddatum + Zeit für das Projekt auswählen. Hier bestimmen Sie die Spieldauer. Ihres Projekts.

Klicken Sie anschließend auf OK.

Ihres Projekts. Klicken Sie anschließend auf OK. Wählen Sie das Projekt aus und klicken Sie auf

Wählen Sie das Projekt aus und klicken Sie auf den Upload-Knopf.

Sie das Projekt aus und klicken Sie auf den Upload-Knopf. Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Projekte
Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Projekte mit verschiedenen Zeiteinteilungen zu einem oder mehreren Player(n) zu
Sie haben die Möglichkeit, verschiedene Projekte mit verschiedenen Zeiteinteilungen
zu einem oder mehreren Player(n) zu schicken, indem Sie im Fenster „Schedule Editor“
verschiedene Projekte hinzufügen.
Geben Sie das richtige Password ein und klicken Sie auf OK.
Das eingestellte Standard-Password lautet „qbix“. Setzen Sie sich mit Ihrem
Produktlieferanten in Verbindung, um ein anderes Password einzurichten.
QDESIGNER

Wählen Sie den richtigen Player und klicken Sie auf „Update Selected“.

richtigen Player und klicken Sie auf „Update Selected“. Wenn das Kästchen bei „Updated“ angekreuzt ist, wurde

Wenn das Kästchen bei „Updated“ angekreuzt ist, wurde das Projekt erfolgreich zum Player geschickt.

26 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

QDESIGNER 5.7.3 Ein Projekt einplanen / Zeitplan für ein Projekt erstellen Sie haben die Möglichkeit –

5.7.3 Ein Projekt einplanen / Zeitplan für ein Projekt erstellen

Sie haben die Möglichkeit – nachdem Sie ein Projekt weitergeschickt haben – ein zusätzlichen Projekt einzuplanen/ einen „Schedule“ für dieses Projekt zu erstellen. Achtung: Hierfür müssen Sie das bereits weitergeschickte Projekt im „Schedule Editor“ gespeichert haben!

Ein Projekt speichern Sie, indem Sie im „Schedule Editor“ auf „Save“ klicken.

indem Sie im „Schedule Editor“ auf „Save“ klicken. Um ein zusätzliches Projekt weiterzuschicken, das erst zu

Um ein zusätzliches Projekt weiterzuschicken, das erst zu einem späteren Zeitpunkt abgespielt werden soll, öffnen Sie den von Ihnen gespeicherten „Schedule“ mit dem Knopf „Load“ im „Schedule Editor“.

Sie den von Ihnen gespeicherten „Schedule“ mit dem Knopf „Load“ im „Schedule Editor“. www.qbixsignage.de 27

www.qbixsignage.de

Im Anschluss können Sie ein Projekt hinzufügen, indem Sie auf den Knop „Add Project“ klicken.

indem Sie auf den Knop „Add Project“ klicken. Wählen Sie anschließend Start- und Enddatum + Zeit
Wählen Sie anschließend Start- und Enddatum + Zeit für das Projekt. Hier bestimmen Sie die
Wählen Sie anschließend Start- und Enddatum + Zeit für das Projekt. Hier bestimmen Sie die Spieldauer Ihres Projekts. Klicken Sie dann auf OK.
QDESIGNER

Ein zweites Projekt wurde zum „Schedule“ hinzugefügt. Danach können Sie wieder auf den Knopf „Upload“ klicken, um beide Projekte weiterzuschicken.

Speichern Sie erneute Ihren „Schedule“ zur späteren Verwendung.

28 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

QDESIGNER

5.8 Kontrollieren auf Updates

Klicken Sie auf „Help“, „Check for Updates“.

Updates Klicken Sie auf „Help“, „Check for Updates“. Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters. Wählen Sie

Es erfolgt die Anzeige eines Dialogfensters. Wählen Sie das letzte Update und klicken Sie auf „Install Updates“. Die Software installiert für Sie die neuen Updates und entfernt die alte Version der Software.

Ihre gespeicherten Projekte bleiben dabei natürlich erhalten.

die alte Version der Software. Ihre gespeicherten Projekte bleiben dabei natürlich erhalten. www.qbixsignage.de 29

www.qbixsignage.de

29

FAQ

6 FAQ

Auf meinem Display erscheint die Meldung „No Input“

Æ Überprüfen Sie, ob der Q-BiX-player eingeschaltet ist. Hierzu kontrollieren Sie den Status des grünen Lämpchens auf der Vorderseite des Players.

Falls dieses Lämpchen nicht brennt, schalten Sie bitte Ihren Player ein.

Beim Versuch mein Projekt zu verschicken erhalte ich die Meldung „wrong password“ (falsches Password)

Æ Setzen Sie sich mit Ihrem Lieferanten in Verbindung falls das eingestellte Standard-Password „qbix“ nicht funktioniert.

Ich hatte einen Stromausfall und meine Präsentation(en) wird/werden nicht mehr angezeigt

Æ Schalten Sie den Q-BiX-player erneut mit dem Schalter auf der Vorderseite des Players ein. Nach einigen Minuten müsste die Präsentation

wieder angezeigt werden.

Wenn ich ein Projekt einplane, das erst zu einem späteren Zeitpunkt abgespielt werden soll, verschwindet meine aktuelle Präsentation

Æ Wenn Sie eine neue Präsentation über den Schedule Editor weiterschicken, müssen ebenfalls alle aktuellen Präsentationen mitgeschickt

werden. Wichtig ist, dass Sie jeweils Ihren „Schedule“ mithilfe des Knopfes „Save“ im „Schedule Editor“ speichern (siehe auch 7.7.3 in dieser Bedienungsanleitung).

Wenn ich auf verfügbare Players scanne, bekommen ich mehr Player zu sehen, als effektiv vorhanden sind

Æ Wenn ein Player sowohl verdrahtet als auch drahtlos mit dem Netzwerk verbunden ist, wird Ihr Player

2 x angezeigt in den Scan-Ergebnissen, allerdings mit einer anderen IP-Adresse.

Mein Player spielt ein Video nicht ab

Æ Normalerweise werden die am häufigsten vorkommenden Codec-Installationen auf dem Player ausgeführt. Wenn ein Video nicht abgespielt

wird, sind vermutlich die Codec-Installationen, die das Video unterstützen, nicht auf dem Player installiert. Setzen Sie sich in diesem Fall bitte mit Ihrem Lieferanten in Verbindung.

Ich kann keine Verbindung zum Player herstellen

Æ Kontrollieren Sie die Firewall-Einstellungen Ihres Computers. Die Firewall-Einstellungen des Players sind bereits korrekt eingestellt. Es ist

wichtig, dass Port 10233 offen ist.

7 Unterstützung

Sie können die Q-Bix Helpdesk per E-Mail helpdesk@qbixsignage.de verwenden

30 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

ANHANG 1

ANHANG 1 8 ANHANG1: DRAHTLOSE NETZWERKVERBINDUNG FüR DEN Q-BIX-WINDOWS-PLAyER EINSTELLEN ScHRITT 1 Stellen Sie sicher,

8 ANHANG1: DRAHTLOSE NETZWERKVERBINDUNG FüR DEN Q-BIX-WINDOWS-PLAyER EINSTELLEN

ScHRITT 1

Stellen Sie sicher, dass Ihr Q-BiX-player angeschaltet ist

ScHRITT 2

Schließen Sie auf der Rückseite des Q-BiX-player an den USB-Ports (11) eine USB-Tastatur und eine USB-Maus an.

ScHRITT 3

Betätigen Sie die Tasten ctrl+alt+del und klicken Sie anschließend auf „Task Manager“ und wählen Sie „Processor“.

ScHRITT 4

Klicken Sie auf „qScheduler.exe“ und klicken Sie anschließend auf „End Process“. Klicken Sie erneut auf „End Process“, wenn Ihr Computer eine Bestätigung anfordert.

ScHRITT 5

Sie kommen dann in die Windows-Umgebung. Wählen Sie „Start“, „Configuration panel“, „Network centre“ und anschließend „Open or close a connection“.

ScHRITT 6

Wählen Sie das gewünschte Netzwerk aus, geben Sie gegebenenfalls ein Sicherungspassword ein und aktivieren Sie das gewählte drahtlose Netzwerk. Setzen Sie sich zur Bekanntgabe des Sicherungspasswords mit Ihrem Netzwerkadministrator in Verbindung.

ScHRITT 7

Klicken Sie erneut auf „Start“, „All Programs“, „Q-Bix“ und „qScheduler.exe“, um Ihren Player neuerlich zu aktivieren.

„All Programs“, „Q-Bix“ und „qScheduler.exe“, um Ihren Player neuerlich zu aktivieren. www.qbixsignage.de 31

www.qbixsignage.de

31

ANHANG 2

9 ANHANG 2: DRAHTLOSE NETZWERKVERBINDUNG FüR DEN Q-BIX- LINUX-PLAyER EINSTELLEN

ScHRITT 1

Stellen Sie sicher, dass Ihr Q-BiX-player eingeschaltet ist.

ScHRITT 2

Schließen Sie auf der Rückseite des Q-BiX-player an den USB-Ports (11) eine USB-Tastatur und eine USB-Maus an.

ScHRITT 3

Betätigen Sie die Tasten ALT+F1 und klicken Sie anschließend auf die WINDOWS-Taste + E, um zum Desktop umzuschalten.

ScHRITT 4

Sie kommen dann in die Linux-Umgebung. Wählen Sie „System“, „Preferences“, „Network Connections“.

ScHRITT 5

Wählen Sie das gewünschte Netzwerk aus, geben Sie gegebenenfalls ein Sicherungspassword ein und aktivieren Sie das gewählte drahtlose Netzwerk. Setzen Sie sich zur Bekanntgabe des Sicherungspasswords mit Ihrem Netzwerkadministrator in Verbindung.

ScHRITT 6

Klicken Sie anschließend auf die WINDOWS-Taste + E, um zu Ihrer Präsentation umzuschalten.

32 Weitere Informationen zu Digital Signage Q-Bix und der Rest der Produktpalette, Besuchen Sie uns online

© 2010 Q-Bix. Alle rechten voorbehouden. Het Q-Bix logo en alle Q-Bix slogans betreffen handelsmerken of geregistreerde handelsmerken van VSV international in Europa en/of andere landen. Alle andere bedrijfs- en productnamen dienen louter ter identificatie en kunnen handelsmerken zijn van hun respectieve eigenaars.

contact

info@qbixsignage.de

www.qbixsignage.de

contact info@qbixsignage.de www.qbixsignage.de Helpdesk Helpdesk@qbixsignage.de

Helpdesk

Helpdesk@qbixsignage.de

contact info@qbixsignage.de www.qbixsignage.de Helpdesk Helpdesk@qbixsignage.de