Sie sind auf Seite 1von 2

Wohnformen

Berlin, den 31.03.2021

Hallo Kevin,

ich habe kürzlich einen sehr interessanten Text gelesen. Heutzutage gibt es viele
verschiedene Arten von Familien. Der folgende Text beschäftigte sich mit dem
Information über die Wochenendbeziehung, Wochenendfamilie, Alleinerziehende
Eltern und Patchworkfamilie.

Die erste Wohnform ist Wochenendbeziehung. Das ist eine Form der
Partnerbeziehung, bei der die beiden Partner unter der Woche räumlich getrennt
leben und nur das Wochenende und Urlaubszeiten gemeinsam verbringen. In
unsere Zeit mit dem Coronavirus ist es leider sehr aktuell. Statistiken zeigen, dass
1,7 Millionen deutsche Paare eine Wochenendbeziehung führen. Vorteile einer
Wochenendbeziehung können sein, dass man sich an den Wochenenden sehr viel
Zeit füreinander nimmt oder dass die Partner die Zeit unter der Woche nach ihren
Bedürfnissen einteilen können.

Außer die vorübergehende Trennung vom Partner kann sich die Familie auch
trennen. Zum Beispiel: Der Vater und die Mutter wohnen mit zwei Kindern in
Hamburg. Der Vater aber eine Arbeit in anderen Stadt hat, wo er während der
Woche arbeitet und wohnt. Er kommt daher nur am Wochenende zu Hause. Da
sich die ganze Familie nur am Wochenende zusammen trifft, spricht man von
einer Wochenendefamilie. Trotz der Tatsache, dass es eine gute Variante die
Arbeit nicht zu verlieren ist, hat diese Wohnform viele Nachteile.

Ich habe auch über Alleinerziehende Eltern gelesen. Laut dem Statistischen
Bundesamt waren rund 2,2 Millionen Mütter und etwa 407.000 Väter im Jahr
2020 alleinerziehend in Deutschland. Dabei ist auffallend, dass die Zahl der
alleinerziehenden Mütter deutlich höher ist, als die der Väter.  Im statistischen
Kontext werden Alleinerziehende als Eltern definiert, die ohne Partner im
Haushalt mit ihren Kindern zusammenwohnen. In Familien mit nur einem
Elternteil sind die Kinder im Allgemeinen unabhängiger. Eine der
Hauptschwierigkeiten dieser Familienform besteht darin, dass die Kinder in den
Konflikten ihrer Eltern ausgesetzt sind.

Die letzte Wohnform ist Die Patchworkfamilie. Sie sind keine Erfindung unserer
Zeit. In früheren Zeiten war es aus verschiedenen Gründen notwendig. Als
Patchworkfamilie bezeichnet man Familien mit acht oder mehr Kindern.
Kinderreiche Familien sind in Deutschland mittlerweile selten: Nur 4 % der Frauen
brachte mindestens acht Kinder zur Welt. Viele Menschen assoziieren mit
Patchworkfamilien vor allem Probleme und Streitereien, sondern ist man in solche
Familie nie allein.

Was denkst du über diese Wohnformen? Ich bin gespannt auf deine Meinung.
Bitte schreibe mir Bald!

Viele Grüße,

Deine Sofia

Das könnte Ihnen auch gefallen