Sie sind auf Seite 1von 1

Statorauslegung für einen formvariablen Verdichter

(Bachelor-)/Studien-/Masterarbeit

Schwerpunkte: Auslegung, CFD, Programmierung, Optimierung

Themenbeschreibung: Um die Effizienz und Nachhaltigkeit zukünftiger Triebwerke zu verbessern, wird


am IFAS das Konzept formvariabler Verdichter- und Fanrotoren untersucht. Durch eine Änderung der
Schaufelumlenkung und des Anstellwinkels soll eine flexible Anpassung der Rotorgeometrie an
unterschiedliche Betriebspunkte ermöglicht werden. Allerdings wird durch das Verformen der Schaufel die
Abströmung des Rotors variiert, was zu einer Fehlanströmung des Stators führt. Um die Verbesserung
des Wirkungsgrades durch die Formvarianz nicht durch eine schlechte Statorperformance zu verspielen,
muss ein geeigneter, inzidenztoleranter Stator ausgelegt werden.

Inhalte: Im Rahmen einer Bachelor-, Studien- oder Masterarbeit soll eine solche Statorauslegung
durchgeführt werden. Dazu werden diskrete Betriebspunkte des formvariablen Rotors ausgesucht, die
Strömung hinter dem Rotor analysiert und darauf basierend jeweils ein Stator ausgelegt. Anschließend
gilt es, ein Statordesign abzuleiten, das für alle diskreten Betriebspunkte eine akzeptable Performance
liefert. CFD Simulationen des so ausgelegten Stators runden die Abschlussarbeit ab.

Hat das Thema dein Interesse geweckt? Dann schreib mir doch direkt eine E-Mail!

Betreuer: Marcel Seidler


m.seidler@ifas.tu-braunschweig.de

Institut für Flugantriebe und Strömungsmaschinen


Hermann-Blenk-Straße 37  D-38108 Braunschweig
Telefon (0531) 391-94202  Telefax (0531) 391-94222
www.ifas.tu-bs.de  info@ifas.tu-bs.de