Sie sind auf Seite 1von 1

1002 MONTSERRAT

Montserrat Montserrat Montserrat


FlaÈche: 84 km2; 18 500 Einwohner (1995).
Die Insel der Kleinen Antillen erhielt ihren Namen von einem ehemaligen MoÈnch vom Kloster auf dem Montserrat (»gesaÈgter Berg«) in
Nordostspanien, der Kolumbus 1493 in die Neue Welt begleitete. Mitglied der Karibischen Freihandelszone (CARIFTA). Montserrat
ist mit den LaÈndern Antigua, Barbados (bis 1973), Dominica, Grenada, St. Christopher-(Kitts-)Nevis-Anguilla, St. Lucia und St. Vin-
cent zum WaÈhrungsgebiet des ostkaribischen Dollars zusammengeschlossen. Emissionsinstitut fuÈr das gesamte WaÈhrungsgebiet ist
die East Caribbean Currency Authority mit dem Sitz in Bridgetown auf Barbados. Hauptstadt: Plymouth.

100 Cents = 1 Ostkaribischer Dollar

Zur Einweihung der Karibischen Entwicklungsbank


und fuÈr den FAO-MuÈnz-Plan

ST PP
1 (6) 4 Dollars (K-N) 1970. Wappen. Rs. Bananen, Zuckerrohr,
Wertangabe 50,± 80,±