Sie sind auf Seite 1von 7

Via Gracia - 18 / 04/ 2021

Thema: Gottes Verheißungen und Bedingungen.


 Lied:
 Einleitungstext: Hebräer 10, 19, - 25.
Bibeltext:
Ziel:
Einleitung:
Bei uns Menschen sind Versprechen manchmal da, um gebrochen zu werden.

 Bei Gott jedoch gelten andere Maßstäbe. Auf ihn ist Verlassen.
 Zu wissen, was er uns versprochen hat und wie er seine Versprechen hält, gibt uns
Sicherheit, Hoffnung und Friede.

 Das Wort Verheißungen


• Eine offizielle Ankündigung
Gott steht zu dem, was er sagt.
Das Griechische verwendet hier das Wort angelia, was so viel heißt wie „Ankündigung“,
„Botschaft“.
Alles, was Gott sagt, jede Ankündigung, jede Botschaft, ist ein Versprechen und gründet auf
Gottes vollkommene Wort Gottes.

Wir haben vielleicht Probleme, unsere Versprechen zu halten.


 Aber Gott ist anders. Ihm stehen alle Macht und Weisheit der Welt zur Verfügung.

 Gott muss sich nie dafür entschuldigen, dass er ein Versprechen nicht eingehalten hat,
und wir haben keine Entschuldigung, ihm nicht zu glauben.

Kofi sprach nicht gern über seine Probleme. Im Verlauf einer Vortragsreise, zu der eine
amerikanische Gemeinde in die USA die ihn eingeladen hatte, blieb es jedoch nicht aus, dass
die Leute mehr über seine Arbeit wissen wollten.
So fragte ein Pastor eines Tages: „Womit könnte man Ihnen wirklich helfen?“
Kofi musste nicht lange überlegen.
Er leitete eine Schule und ein Waisenhaus und hatte in zwei Ländern Westafrikas über
zwanzig Gemeinden gegründet.
„Wir brauchen etwa tausend Dollar, um den Motor von unserem Kleinbus reparieren zu lassen“,
erwiderte er.
„Ich kann nicht mit dem Fahrrad durchs ganze Land fahren.
Mit einem zuverlässigen Kleinbus kann ich auch das nötige Material und die Mitarbeiter
Via Gracia - 18 / 04/ 2021

mitnehmen.
Von den notdürftigen Reparaturen, den abgefahrenen Reifen, den verrosteten Türen und den
alten, brüchigen Schläuchen sagte er nichts.

„Das Geld kriegen Sie“, entgegnete der Pastor vollmundig. „Unser Kassierer soll Ihnen einen
Scheck schicken.“

Was für eine Gebetserhörung!, freute sich Kofi. Schon bald kehrte er mit der guten Nachricht in
sein Heimatland zurück.
Die Wochen vergingen. Aus den Wochen wurden Monate.
Schließlich sandte er eine höfliche Anfrage an den Pastor, der ihm die Hilfe versprochen hatte.

Zurück kam eine Entschuldigung und die Ankündigung, dass das Geld bald überwiesen würde.
Die Zeit verging. Der hinfällige Kleinbus blieb im Hof, ein rostendes Mahnmal an ein nicht
eingehaltenes Versprechen.
Das Geld kam nie.

Bist du von anderen schon einmal enttäuscht worden?

Die Frage gehört in dieselbe Kategorie wie: Ist Wasser nass? Aber was ist mit dieser Frage: Hat
Gott dich je enttäuscht? Bevor du antwortest, lass uns noch einmal anders fragen.

Hattest du je das Gefühl, Gott würde sein Wort nicht halten?


Hast du dich gefragt—oder sogar beschwert—, weil er nicht so reagiert hat, wie er es deiner
Meinung nach hätte tun sollen?

Wir wissen, dass Gott versprochen hat, seine Kinder zu bewahren und für sie zu sorgen.
Er hat versprochen, uns stark zu machen, unser Herz mit Freude zu erfüllen und uns Frieden zu
schenken.
Er hat versprochen, unsere Gebete zu erhören.
Aber manchmal scheinen uns das nur leere Versprechen.
Unsere Gebete über sorgen die wir manchmal tragen, bleiben unbeantwortet.
Es wird alles teurer und wir können nicht mehr sehr genug verdienen, um alles zu bezahlen.
Ein naher Angehöriger ist krank und Letztendest stirbt an Krebs.
Die Ungerechtigkeit nimmt zu, und Jesus ist noch nicht zurück gekommen.

 In unseren Einleitung Text, beschreibt erstmal was Jesus alles getan.


Hebräer 10, 19 – 21. Doawäajen, leewe Breeda, wie haben nu derch daut
Bloot von Jesus de Frieheit jekjräajen, derch dän Väahank en daut
Via Gracia - 18 / 04/ 2021

Aulaheilichste nenn to gonen.


:20 Jesus selfst haft ons derch daut Opfa von sien Kjarpa disen nieen un
läwendjen Wajch no Gott han opjemoakt.
:21 Un soo hab wie nu eenen grooten Huagenpriesta äwa Gott sien gaunzet
Hus.

 Jesus hat den weg geöffnet das wir in das aller heiligste eingehen dürfen.
 Jesus brachte das Opfer, und öffnete den einen lebendigen Weg zu Gott,
einen weg der zum ewigen Leben führt.
 Ein jeder von uns kann mit seine Anliegen vor Gott treten.

Hebräer 10, 22. Dan well wie nu met woarhauftich opprechtjen Hoat un
fausten Gloowen no Gott gonen, met jereinichte Hoaten un loos von beesen
Jewessen, un ons Kjarpa jewoschen met reinet Wota.

 Weil Jesus dies alles getan hat, dann wollen wir vor Gott kommen
 Mit wahrhaftigen, aufrichtig, festen Glauben, mit reinen herzen, frei von ein böses
gewissen, uns zu Gott gehen.
 Das unsere Körper durch den heiligen Geist und das reine Wort Gottes gereinigt
worden ist.
Die Bildersprache dieses Verses stammt aus den Opfer-zeremonien des Alten Bundes, wo Blut
als ein Zeichen der Reinigung gesprengt wurde.
 Unser Thema ist heute Verheißungen und Bedingungen.
 Die Verheißungen Gottes erfüllen sich manchmal indem wir die
Bedingungen er füllen.
 Wir können von Gott nicht erwarten das in uns seine Verheißungen
erfüllt werden, wenn wir das Leben mit ihn nicht mit ernst nehmen,
(wahrhaftig).
 Wenn wir nicht aufrichtig sind mit sein Wort
 Wenn wir nicht von herzen glauben
 Mit reinen herzen frei von Sünde,
 vielleicht ist da noch irgendwas in mein leben, das der heiliger geist
schon gezeigt hat, du willst das nicht ans licht bringen, immer wieder
macht das dein gewissen schwer.
 Wie sollen Gottes Verheißungen sich erfüllen, wenn wir nicht bereit
sind seine Bedingungen erfüllen.

 Die Verheißungen sind von Gott und er ist treu.


Hebräer 10, 23. Well wie doaraun fausthoolen, de Hopninj to bekjanen, un daut onen
Via Gracia - 18 / 04/ 2021

to twiewlen, wiels dee, dee daut Vespräakjen jejäft haft, es tru.


 Die Frage an uns, was tun wir mit die Bedingungen??
 Wir Verheißungen wollen wir gerne….

Psalm 145, 13. Dien Rikj es een eewjet Rikj, un diene Harschoft hieet niemols opp. Opp
däm Harn kjenn wie ons veloten. Hee helt aules waut hee vesproaken haft un jeit met
aulem, waut hee jemoakt haft, leeftolich om.

 Gott ist treu in seinem Wort.


1Korinther 1, 9. Gott es tru, dee junt doatoo jewält haft, met sienem Sän
Jesus Christus onsen Harn Jemeenschoft to haben.

VERSCHIEDENE ARTEN VON VERHEISSUNGEN


1. Bedingungslose Versprechen
Ein bedingungsloses Versprechen ist eines, bei dem Gott sagt, dass er etwas tun will, und wir
können nichts tun, um ihn daran zu hindern.

 Die Erfüllung bedingungsloser Versprechen hängt nicht davon ab, was Menschen tun,
sondern allein von Gott.
 Selbst wenn wir untreu sind, kann Gott gar nicht anders, als seinem Wort treu zu bleiben.

Un Gott säd to Noah un siene Säns,


 1.Mose 9, 11-12. Dit es mien Bunt met junt: Ekj woa niemols wada
aulet Läwen ombrinjen met eene Äwaschwamunk. Ekj woa nienich
wada met eene Äwaschwamunk de Ieed gaunz vedoawen.
:12 Un Gott säd: Ekj woa dit Tieekjen jäwen, daut ekj opp emma disen
Bunt jemoakt hab. De Bunt es tweschen mie un junt un june Nokomen, un
aule Tieren, aules waut oppe Ieed dän läwendjen Odem haft.

 Als Jesus auf der Erde lebte, versprach er, nach seiner Rückkehr in den
Himmel den Heiligen Geist zu schicken
Johannes 16, 7. Oba ekj saj junt de Woarheit: Fa junt es daut goot, daut
ekj wajchgo. Wiels wan ekj nich wajchgo, kjemt de Treesta nich no junt.
Wan ekj oba go, woa ekj junt dän schekjen.

 Jesus versprach auch, dass Satans Mächte die Gemeinde niemals überwinden
werden.
Via Gracia - 18 / 04/ 2021

Matthäus 16, 18 Un ekj saj die, du best Petrus, un opp disen Steen n woa
ekj miene Jemeent buen, äwa dee de Doodesjewault niemols woat de
äwahaunt kjrieen.

Und auch wenn die Kirche im Verlauf der Jahrhunderte viel Böses erduldet hat, lebt sie noch
immer.

2. Verheißungen Gottes auf Bedingungen


1. Ewiges leben
a. Verheißungen
1Johannes 2, 25. Daut es waut hee ons c vesproaken haft: daut eewje Läwen.

b. Die Bedingung
Johannes 5, 24. Ekj saj junt de Woarheit: Wäa mien Wuat hieet un däm jleeft, dee mie
jeschekjt haft, haft daut eewje Läwen un kjemt nich en daut Jerecht, oba es vom Doot
toom Läwen jekomen.

2. Sünden Vergebung
a. Verheißungen
1Jo 1:9 Wan wie onse Sinden bekjanen, dan es hee tru un jerajcht, un vejeft ons de
Sinden un reinicht ons von aule Ojjerajchtichkjeit.

b. Die Bedingung
1Jo 1:9 Wan wie onse Sinden bekjanen, dan es hee tru un jerajcht, un vejeft ons de
Sinden un reinicht ons von aule Ojjerajchtichkjeit.

3. Vor Sünde zu bewahren -


a. Verheißungen
2Th 3:3 Gott oba es tru; dee woat junt stoakj moaken un ver däm beesen bewoaren.

b. Die Bedingung
Gal 5:16 Ekj saj junt soo: Waundelt em Jeist, dan woa jie daut nich doonen, wuano daut Fleesch
jelesten deit.

4. Zu heiligen
a. Verheißungen
Heb 13:12 Doawäajen haft Jesus uk butre Staut jeläden, om de Menschen derch sien ieejnet
Bloot to heiljen.
Via Gracia - 18 / 04/ 2021

b. Die Bedingung
Römer 12, 1-2. Breeda, wiels Gott soo väl Jnod un Metleet aun junt bewäsen haft,
ermon ekj junt, uk junen Kjarpa Gott to jäwen aus een heiljet, läwendjet Opfa, daut Gott
aunnämen kaun. Lot daut jun jeistlicha Gottesdeenst sennen.
:2 Un stalt junt nich soo han aus dise Welt deit. i Jie sellen derch june niee Jesennunk
veendat woaren, daut jie weeten kjennen, waut Gott sien Wellen, waut goot, aunjenäm
un volkomen es.
1Th 5:21 Unjasieekjt aules, un waut goot es hoolt faust.
1Th 5:22 Blieft von aul daut wajch, daut waut beeset aun sikj haft.

5. Göttliche Heilung
a. Verheißungen
Psa 103:2-3 Low dän Harn miene Seel, un vejat nich waut hee die goodet jedonen haft;
:3 dee die aul diene Sinden vejeft, un aul diene Krankheiten heelt,

b. Die Bedingung
Jak 5:13 Mott wäa von junt lieden, dan lot am bäden. Es wäa jlekjlich, dan lot am
Dankleeda sinjen.
Jak 5:14 Es von junt wäa krank, dan lot de Eltestasch von de Jemeent komen un äwa
am bäden un am en Jesus sienen Nomen met Eelj bedeenen.

Joh 15:7 Wan jie en mie bliewen un miene Wieed en junt bliewen, dan froacht no waut jie
wellen, un junt woat daut jejäft woaren.

Mar 11:24 Doawäajen saj ekj junt: Om wautemma jie bäden, jleeft daut jie daut kjrieen, un jie
woaren daut haben.

6. Freude
a. Verheißungen

b. Die Bedingung

Schluss.
Hebräer 10, 24-25 Well wie toophoolen un ons unjarenaunda aunspornen,
en goode Woakjen, Leew to bewiesen.
:25 Vonne Vesaumlungen wajch bliewen, soo aus eenje doonen, daut well
wie nich, oba väl leewa ons unjarenaunda Moot toospräakjen. Un daut es
wichtich, wiels de latsta Dach noda kjemt, soo aus jie seenen kjennen.
Via Gracia - 18 / 04/ 2021

Lied: 326