Sie sind auf Seite 1von 3

TEXTPRODUKTION

TEXTPRODUKTION

Arbeitszeit: 45 Minuten

Schreiben Sie nach folgenden Stichpunkten einen Text über das Briefeschreiben und das Telefonieren!
Verwenden Sie alle Stichpunkte, und bilden Sie immer ganze Sätze!

1. Kontakt mit Eltern und Freunden im Heimatland: zwei Möglichkeiten: - Brief

- Telefon

2. a) Brief: Möglichkeit seit vielen Jahrhunderten

Voraussetzung: schreiben / lesen können

b) Telefon: seit 19. Jh.

Erfindung: 1876 (Graham Bell, USA)

3. a) Viele Studenten: lieber telefonieren

Grund: sehr schnell; nur wenige Sekunden: Verbindung mit der Heimat

b) Telefonieren:

http://www.uni-muenster.de/Studienkolleg/TEXTPROD.html (1 of 3)28.09.2004 16:41:39


TEXTPRODUKTION

wichtiger Grund: persönlicher Kontakt;

Stimmen der Eltern und Freunde

c) Telefonieren:

großer Vorteil: sofort Antwort, wenn Fragen;

wann Probleme, Möglichkeit: gemeinsam überlegen

c) aber auch Nachteile des Telefonierens:

die meisten Studenten ohne eigenes Telefon: Telefonzelle, Postamt → lange warten

hohe Kosten: manche Länder Minute fast 5,-- DM

4. a) Oft Entscheidung für Brief: billig

Porto: nur 1,-- DM - 1,50 DM

b) Brief: günstig:

genug Zeit

in Ruhe überlegen: - was schreiben?

- wie formulieren?

Möglichkeit: - verbessern

- noch einmal schreiben

http://www.uni-muenster.de/Studienkolleg/TEXTPROD.html (2 of 3)28.09.2004 16:41:39


TEXTPRODUKTION

c) Vorteil von Briefen für den Empfänger:

Möglichkeit: Brief öfter lesen

Brief länger aufbewahren: Erinnerung an Eltern und Freunde

d) großer Nachteil des Briefes: viel Zeit für Transport;

Antwort aus dem Heimatland: mindestens eine Woche, oft länger

Beginnen Sie so (= Punkt 1):

Wenn ein Student den Kontakt mit Eltern oder Freunden in seinem Heimatland herstellen will, dann hat
er zwei Möglichkeiten: Er kann ihnen einen Brief schreiben, oder er kann mit ihnen telefonieren.

http://www.uni-muenster.de/Studienkolleg/TEXTPROD.html (3 of 3)28.09.2004 16:41:39