Sie sind auf Seite 1von 6

Klausur

Modul: Gesundheitswissenschaften Teil 2


Klausurteil: Medizinische Dokumentation
Datum: 31.03.2021

Klausurdauer: 105 Minuten Gesamtdauer (zuzügl. 15 min)

Code-Nr.: BAn600

Dozentinnen: Prof. Dr. Sylvia Thun; Elisabeth Pantazoglou

Name, Vorname

Matrikelnummer

Unterschrift

Bitte deutlich schreiben!

• Mit Ihrer Unterschrift bestätigen Sie, dass Sie gesund und prüfungsfähig
zur Speed-Hausarbeit antreten.
• Die Aufgabenstellung ist handschriftlich zu bearbeiten.
• Bitte schreiben Sie deutlich, nur Leserliches wird bewertet! Verwenden
Sie einen dokumentenechten Stift (keinen Bleistift!).
• Laden Sie diesen Aufgabenteil (incl. Deckblatt) als pdf-Datei in den
vorgesehenen Abgabeordner
• Eine Abgabe nach dem Termin ist nicht möglich!
• Andere Dateiformate als „pdf“ können nicht abgegeben werden!

Erreichte Punktzahl: von 45 P


Aufgabe 1 – Grundlagen

a) Welche Aussagen über medizinische Terminologien sind falsch (bitte


durchstreichen?

Die Herausgabe und Nutzung von Diagnose- und Prozedurenschlüssel für


Abrechnungszecke sind im Sozialgesetzbuch X geregelt.

Terminologien ermöglichen den Austausch von medizinischen Informationen. Sie


unterstützen deren elektronische Weiterverarbeitung.

Von Vertragsärzten durchgeführte Operationen und sonstige Prozeduren sind


nach dem vom Bundesamt für Arzneimittel und Medizinprodukte im Auftrag des
Bundesministeriums für Gesundheit herausgegebenen Schlüssel zu
verschlüsseln.

Die Erstellung von Terminologien wie ICD-O, ICD-10-WHO oder ATC obliegt der
WHO.

Terminologien können über 100.000 aktive Konzepte beinhalten.

/4

b) Was ist SNOMED CT und wozu wird es eingesetzt?


Erläutern Sie Prä- und Postkoordination in diesem Zusammenhang.

/4

Seite 2

Zwischensumme:
c) Was sind die 6 Achsen von LOINC. Geben Sie Beispiele für den Coronavirus
– Nachweis (PCR) an
1.
2.
3.
4.
5.
6.
/6

Aufgabe 2 – Kodiersysteme

a) Aus welchen Kodiersystemen stammen diese Einträge?

D5403.3 Schuhwerk ausziehen --------------


I112330 - T88.7 Herzglykoside-Überempfindlichkeit --------------
B031 Physiotherapeutische Behandlung in der
Gruppe: Atemgymnastik --------------
213803009 Train collision with fallen tree,
railway employee injured --------------
T3N1M1 Stadieneinteilung Mamma-Karzinom --------------
M8052/3 Papilläres Plattenepithelkarzinom --------------
J45.0 Vorwiegend allergisches Asthma bronchiale --------------
20955-1Salmonella sp. --------------
R03AC04 Fenoterol --------------
5-510.1Cholezystotomie, offen-chirurgisch --------------
/5

b) Was bedeutet pT3N3bM1 bei einem Mamma-Karzinom. Für welche


Zwecke wird die Kodierung genutzt? Wie ist vermutlich die Prognose
dieser Patientin?

/4

Seite 3

Zwischensumme:
Aufgabe 3 – Kodierung für Abrechnungszwecke

a) Welche 2 wichtigen medizinischen Kodiersysteme (Klassifikationen,


Terminologien) werden für die Abrechnung nach DRG in deutschen
Krankenhäusern verwendet? Bitte geben Sie die Abkürzung und den vollen
Namen an. Nennen Sie jeweils ein Beispiel (Kode und Text) für Corona.

Abk. voller Name Beispielkode

……. ……. …….

……. ……. …….


/6

b) Was ist an den Beispielen falsch? Was bedeutet das V?

Hauptdiagnose
V U69.30! Intravenöser Konsum von Heroin

/4

Seite 4

Zwischensumme:
c) Welche Formen der Doppelkodierung haben Sie bei der ICD-10
kennengelernt? Erläutern Sie, warum es für manche Diagnosen mehr als
eine Schlüsselnummer gibt.

/6

Seite 5

Zwischensumme:
Aufgabe 4 – Dokumentation in Registern und Klinischen
Studien

c) Welche Krebsregisterformen gibt es und was sind die wesentlichen


Ziele?

/2
a) Beschreiben Sie ein medizinisches Register.
a. Einleitung

b. Methode

c. Ergebnis

d. Geschätzte Kosten

/4
Seite 6

Zwischensumme: