Sie sind auf Seite 1von 3

Darlegung der Schlussfolgerungen des Berichts des NMD an die

Zivilgesellschaft in Dakhla

Dakhla-Die Sonderkommission für das Entwicklungsmodell (CSMD) tan am


Samstag in Dakhla mit Vertretern der Zivilgesellschaft aus der Region Dakhla-
Oued Eddahab im Rahmen des Zyklus regionaler Begegnungen zwecks der
Darlegung der Schlussfolgerungen ihres Berichts über das neue
Entwicklungsmodell (NMD) zusammen.

Diese Begegnung bot allen Vertretern der Zivilgesellschaft in dieser Region die
Gelegenheit an, sich Informationen über die Schlussfolgerungen und über die
Empfehlungen des erstellten Gesamtberichts über das neue Entwicklungsmodell
zu verschaffen und sich an der Debatte über dieses einem teilnehmerischen
Ansatz nach zu beteiligen.

Sie zielt überdies darauf ab, die verschiedenen Entwicklungsakteure auf


regionaler Ebene mit einzubeziehen und zu mobilisieren und ihre wirksame
Unterstützung zugunsten der Anstrengungen zur Umsetzung der Zielsetzungen
des NMD zu erzielen, die den Start einer neuen Phase der Konsolidierung des
gesellschaftlichen Projekts des Königreichs ausprägen.

Auf dieser Sitzung nahm der Präsident der CSMD, Chakib Benmoussa, die
Hauptlinien des Berichts zum Entwicklungsmodell, im Besonderen die
Diagnose der Trümpfe und der zu verbessernden Punkte, die Bestrebungen der
Bürger und die Hebel der Beschleunigung der Entwicklung unter die Lupe, dazu
auffordernd, den Empfehlungen dieses Berichts eigen zu werden, zwecks dessen
die erfolgreiche Umsetzung dieses strategischen nationalen Projekts
sicherstellen zu können.

In diesem Zusammenhang stellte Herr Benmoussa die Komponenten der


Ambitionen für 2035 in den Mittelpunkt, die darauf abzielen, „ein wohlhabendes
und integratives Marokko voller Kompetenzen zu gründen“.

Dazu sei es wichtig, sich auf die Schaffung von mehr Wohlstand, auf die
Verstärkung der Integrationsmittel, auf die Entwicklung der Fähigkeiten der
Bürger und auf die Wahrung der natürlichen Ressourcen zu fokussieren.

Es ist auch, schob Herr Benmoussa nach, Marokko zu einem digitalen Land und
zu einem Vorreiter im Bereich der Wettbewerbsfähigkeit und der Grünenergie
zu machen, wobei darauf verwiesen wird, dass dieses Bestreben auf der
Integration eines starken Staates mit einer visionären langfristigen Strategie und
einer soliden und pluralistischen Gesellschaft beruht, die die Autonomie des
Einzelnen mit berücksichtigt, Energien freisetzt und natürliche Ressourcen unter
Schutz hält.

Er hielt es darüber hinaus für wichtig, sich auf die vier strategischen Optionen
des neuen Entwicklungsmodells zu konzentrieren, nämlich auf eine
diversifizierte und produktive Wirtschaft, auf die Generierung von
Arbeitsplätzen und Wohlstand, auf die Verstärkung des Humankapitals und auf
dessen verbesserte Vorbereitung auf die Zukunft sowie auf Möglichkeiten der
Inklusion für alle und auf eine konsolidierte soziale Bindung sowie auf
nachhaltige territoriale Räume.

Zuvor hielten die Mitglieder der CSMD im Sitze der Wilaya der Region Dakhla-
Oued Eddahab eine Begegnung mit dem Wali der Region Dakhla-Oued
Eddahab, dem Gouverneur der Provinz Oued Eddahab, Lamine Benomar, dem
Gouverneur der Provinz Aousserd, Abderrahaman El Jaouhari, dem Präsidenten
des Rates der Region, Khattat Yanja, den gewählten Amtsträgern, den Kammern
und Berufsorganisationen sowie den Chefs der dezentralen Dienste und den
Sicherheits-und-Militärbehörden ab.

Diese Begegnungen, die die Mitglieder der CSMD in den 12 Regionen des
Königreichs abgehalten haben, dienen der Aufklärung und der Erörterung
institutionellen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen Akteuren sowie
Bürgern über die Ergebnisse und Schlussfolgerungen des Gesamtberichts zum
neuen Entwicklungsmodell gegenüber.

Diese Begegnungen wurden im Einklang mit den hohen Königlichen


Anweisungen abgehalten, um in den 12 Regionen des Königreichs eine
umfangreiche Operation durchzuführen, zwecks dessen die Schlussfolgerungen
des Berichts der CSMD darzustellen und sie den Bürgern und verschiedenen
Interessengruppen erläutern zu dürfen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com
http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com