Sie sind auf Seite 1von 9

SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen

Allgemeine Hygiene-Richtlinien für die aseptische Durchführung eines Verbandwechsels

Arbeitsauftrag 3 Zeit 45 Min.


Auf unterschiedlichem Weg kann es durch eine Keimverschleppung zu einer Wundinfektion kommen (s.
unten). Überlegen Sie sich bitte hygienische Maßnahmen im Rahmen eines Verbandwechsels, die dazu
beitragen, eine Keimübertragung zu vermeiden.

Senden Sie mir das ausgefüllte Arbeitsblatt zu!

Problem Ziel
Gefahr der Keimverschleppung und damit Gefahr einer  größtmögliche Keimfreiheit der Wunde erhalten
Wundinfektion durch:
 Kontaktinfektion durch:  größtmögliche Keimreduzierung erreichen
Hände des Personals, Verwendung unsteriler Materialien, Haut
des Patienten,Verbandwagen usw.
 Luft durch Staubaufwirbelung  Vermeidung der Keimübertragung
 Tröpfcheninfektion durch:
Nasen-Rachen-Raum Patient und Personal

Hygienische Maßnahmen, die dazu beitragen, dass es nicht zu einer Keimverschleppung kommen kann
Maßnahmen, die den Patienten betreffen:
- Erster Verbandswechsel erst nach 24-48 Stunden
- Wundreinigung und Wundverband
- Soll Hände vom Wundbereich fern halten
- Ohne Wundverband nicht über die Wunde sprechen

Maßnahmen, die den Raum / das Patientenzimmer betreffen:

- Trennung septischen und aseptischen Patienten


- Tägliche Deinfektion patientennaher Flächen und Fußboden (Patienten mit septischen Wunden)
- Keine Wundversorgung während der Zimmerreinigung durchführen
- Keine Besucher im Zimmer
- Türen und Fenster geschlossen

Maßnahmen, die den Verbandwagen / die Arbeitsfläche betreffen

- Sterile Materialien auf einer sterilen Untergrund richten


- Zu frühe Vorbereitung vermeiden (Kontaminationsgefahr)
- Bei frühzeitiger Vorbereitung Materialien steril abdecken
- Steriles Material patientenfern, nicht steriles Material patientennah anordnen um „Übergreifen“ zu verhindern
- Arbeitsfläche wischdesinfizieren

Maßnahmen, die die Pflegekraft betreffen:


-Stationsmanagment
- Händedesinfektion
- zuerst aseptische, dann septische Wunden versorgen
- Schutzschürze und kurzärmelige Kleidung bei der Wundversorgung tragen
- Schutzhandschuhe tragen
- bei eigener Erkältung MNS tragen

Umgang mit Materialien / Wunde


- Hygienerichtlinien beim Verbandswechsel berücksichtigen
- Wunden beobachten
- Sterilität der Materialien beachten (z.B. nicht auf dem Bett zwischenlagern, kein Material aus der Kitteltasche
nutzen)
SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen

Lesen Sie dazu aus Thiemes Pflege S. 672 – 674.


SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen
SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen
SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen
SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen

Durchführung eines sterilen Verbandwechsels

Arbeitsauftrag 4: 15 Min.
Lesen Sie bitte aufmerksam auf beigefügten Informationsblatt IB 3 zunächst folgende Infotexte:
 „Allgemeine Grundsätze bei der Durchführung eines Verbandwechsels“
 „Spezielle Grundsätze beim VW aseptischer bzw. septischer Wunden“
Markieren Sie beim Lesen all die allgemeingültigen Maßnahmen, die Ihnen bislang nicht
geläufig waren.

Arbeitsauftrag 5: 45 Min
Zur „Konkreten Durchführung eines sterilen VW“ lesen Sie jetzt bitte auf Ihrem
Informationsblatt 3 den Auszug aus dem Thiemebuch zur Krankenhaushygiene (habe ich Ihnen
bereits in das Infoblatt 3 kopiert)!

Erstellen Sie mit Hilfe dieses Textes einen Handlungsablauf, indem Sie die wesentlichen
Schritte stichwortartig auflisten (45 Min.) s. unten!

Konkrete Durchführung eines sterilen Verbandwechsels

Vorbereitung vor dem Patientenzimmer:


 Informationen zum VW aus der Patientenakte einsehen
 Flächendesinfektion Pflegearbeitswagen
 Händedesinfektion
 Zusammenstellung des erforderlichen Materials

Vorbereitung im Patientenzimmer:
 Patienten informieren
 Flächendesinfektion benötigter Arbeitsfläche, z.B. Nachttisch
 Licht an
 Fenster zu
 Platz schaffen, Arbeitsumfeld organisieren
 U.U. Schutzschürze, Mundschutz anziehen
 Händedesinfektion
 Material vorbereiten, z.B. steriles Set öffnen, Kompressenpäckchen öffnen, mit Octenisept
tränken etc.
 Händedesinfektion
 Bett hochstellen, Patienten lagern, Moltexunterlage unterlegen

Durchführung:
 Händedesinfektion
 Patientenlagerung
 Keimarme Einmalhandschuhe anlegen
 Alten Verband entfernen ggf. mit steriler Flüssigkeit lösen und abwerfen
 Handschuhe ausziehen und entsorgen
 Hygienische Händedesinfektion
 Wundinspektion mit Entscheidung über weitere Versorgung
 Ggf. Wundreinigung
 Ggf. Wundantiseptik nach ärztlicher Anordnung
 Aufbringen der sterilen Wundauflage nach (Touch- oder) Non-touch-Technik
SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen

 Fixierung der Wundauflage mit keimarmen Pflasterverband

Nachbereitung:

 Entsorgung verbliebener Materialien im Abwurf , Instrumente im Entsorgungscontainer


 Patienten zudecken, Bett einstellen
 Bettplatz aufräumen
 Hygienische Händedesinfektion
 Verabschiedung vom Patienten
 Dokumentation von Verbandswechsel und Wundzustand in der Patientendokumentation

Arbeitsauftrag 6: 15 Min.
Schauen Sie sich jetzt das nachfolgende Video zur Durchführung eines sterilen VWs mehrmals
an und vergleichen Sie die Vorgehensweise mit dem von Ihnen zuvor erarbeiteten
Handlungsablauf zur Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung eines konkreten sterilen
VWs (Arbeitsauftrag 5)!

Video zu finden unter:


https://www.youtube.com/watch?v=l_D0k7u0p3U

Frage: In dem Video taucht 1 „Fehler“ auf (nach neuester Lehrmeinung). Welcher?
Ansonsten kann dieses Vorgehen angewandt werden.

Arbeitsauftrag 7: 30 Min.

Bearbeiten Sie jetzt das nachfolgende Fallbeispiel! (30 Min.)

Handlungskette für VW aseptische OP-Wunde


Bei Herrn Urban, 44 Jahre soll die Op-Wunde am Unterschenkel versorgt werden.
Die Wunde ist mit 7,5 x 7,5 cm – Kompressen abgedeckt und mit Fixomullpflaster fixiert, der
Wundverband ist leicht durchnässt.
Bei Abnahme des Verbandes stellt sich heraus, dass die unterste Auflage mit der Wunde verklebt ist und
zunächst mit Nacl 0,9 % angefeuchtet werden muss. Danach zeigt sich die Wunde ohne Anzeichen einer
Infektion, an einer Stelle ist die Wunde jedoch noch nicht ganz verschlossen und nässt daher noch ein
wenig nach.

Anordnung des Arztes:


 Desinfektion der Wunde mit Octenisept
 Abdecken der Wunde mit zwei sterilen Kompressen und Fixierung mit Fixomullpflaster

Arbeitsauftrag:

1. Überlegen Sie, welche Materialien Sie für den VW vorbereiten müssen.

2. Bringen Sie die beigefügten Handlungsschritte (siehe unten) in eine fachlich und hygienisch
korrekte Reihenfolge für die Durchführung des sterilen VWs bei dieser Wunde.
SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen

Material VW bei Hrn. Urban

Handlungsschritte steriler VW bei einer aseptischen Wunde


Bereits getroffene Vorbereitungen:
 Sie haben alle Materialien auf einem desinfizierten, fahrbaren Wagen vorbereitet und gehen
damit ins Patientenzimmer.
 Informieren Sie den Patienten über ihr Vorhaben.
 Positionieren Sie das Material, den Verbandwagen und den Abwurf in für Sie günstiger Position
(Griffweite)
 Verbessern Sie ggf. die Beleuchtung, sorgen Sie für Sichtschutz und schließen Sie das
Fenster.

Ordnen Sie nun die folgenden Handlungsschritte bei dem aseptischen Verbandwechsel,
indem Sie die Zahlen 1 – 15 in die Spalte „Reihenfolge“ einfügen.
Begründen Sie bitte bei der jeweiligen „Händedesinfektion“, warum Sie eine Händedesinfektion
durchführen, indem Sie folgende Kriterien dazuschreiben:
 hygienische Händedesinfektion
o vor jedem Patientenkontakt
o nach Kontakt mit potenziell infektiösem Material
o nach jedem Patientenkontakt
o nach jedem Kontakt mit der unmittelbaren Patientenumgebung
o nach dem Ablegen von Schutzhandschuhen

Schneiden Sie dann, wenn Ihnen die Reihenfolge korrekt erscheint, die einzelnen Schritte
aus und bringen Sie diese in die richtige Reihenfolge.
Hinweis:
Bekanntlich „führen viele Wege nach Rom“. Je nach Vorgehensweise bei der Durchführung, kann
u.U. die ein oder andere Händedesinfektion entfallen.

Reihenfolg
e
Wunddokumentation

alten Deckverband entfernen, beurteilen und entsorgen

Wundinspektion (Aussehen der Wunde beurteilen)

Patienten lagern und Material entsorgen, Handschuhe ausziehen

Wunde mit 2. steriler Pinzette und mit Octenisept getränkten


Tupfern von innen nach außen reinigen und desinfizieren,
Pinzette entsorgen
Material auf der Arbeitsfläche richten: z.B. Kompressen öffnen,
mit Octenisept tränken etc.
sterile Wundauflage mit neuer steriler Pinzette Nr. 3 auf Wunde
aufbringen und mit Fixomull stretch-Pflaster fixieren

Patienten so lagern, dass das Wundgebiet frei zugänglich ist


SOL steriler VW Arbeitsblatt 2 Hygienemaßnahmen

Festgeklebte Wundauflage mit NaCl 0,9% anfeuchten, mit steriler


Pinzette Nr. 1 entfernen, Pinzette und unsterile Handschuhe
entsorgen
Hygienische Händedesinfektion

Hygienische Händedesinfektion

Hygienische Händedesinfektion

Hygienische Händedesinfektion

hygienische Händedesinfektion

Unsterile Einmalhandschuhe anziehen

Unsterile Einmalhandschuhe anziehen

Fertig!!! Wunderbar, Sie haben es geschafft!!!

Senden Sie mir jetzt die Arbeitsblätter 2 – 3 gebündelt als Word-Dokument oder PDF-Datei
zu!