Sie sind auf Seite 1von 5

1124

2008 ¥ 10   ∂

Museum in New York

Architekten:
SANAA / Kazuyo Sejima +
Ryue Nishizawa, Tokio
Mitarbeiter:
Florian Idenburg, Toshihiro Oki, Jonas
Elding, Koji Yoshida, Hiroaki Katagiri,
Javier Haddad, Erika Hidaka
Partnerarchitekt: Gensler, New York
Tragwerksplaner:
Guy Nordenson and Associates, New York
SAPS – Sasaki and Partners, Tokio

Fotos: DETAILplus: Film, Fotos, Zeichnungen:


Iwan Baan, Christian Richters www.detail.de/0092

In der Bowery, einem von Subkultur gepräg- Eine metallische Hülle überzieht homogen hohe Verglasung im Erdgeschoss vermittelt
ten Viertel im südlichen Manhattan, macht den Baukörper und betont die Volumina der zwischen dem Geschehen in der Bowery
das New Museum bereits von Weitem auf Kuben. Je nach Lichteinfall wirkt sie mal pla- und dem Museum; im Veranstaltungsraum
sich aufmerksam. Auf einem nur 20 m brei- stisch, mal textilhaft leicht. Für die Fassade in der sechsten Etage bietet die Glasfront
ten Grundstück überragt der 53 m hohe suchten die Architekten nach einem sehr einen Panoramablick über die Dachland-
Turm aus gegeneinander versetzten Kuben präzisen Material, das dennoch nicht zu schaft Manhattens. In den drei Galerieebe-
die Nachbargebäude. Nach mehreren glatt wirken sollte. Das gewählte Aluminium- nen entstehen durch die versetzte Anord-
Standortwechseln hat das 1977 gegründete, Streckmetall, das in der Regel für Zäune, nung der Boxen Oberlichter, die jeweils in
der zeitgenössischen Kunst gewidmete Mu- Fluchttreppen und Müllcontainer verwendet eine andere Himmelsrichtung orientiert sind.
seum das neue, auf seine Bedürfnisse ab- wird, ist rau und spröde wie die Bowery Die Form der Boxen ist auch im Inneren
gestimmte Haus bezogen. Bedingt durch selbst und wirkt dennoch vielschichtig. durch den unterschiedlichen Zuschnitt der
die schmale Parzelle ist das umfangreiche Die Streckmetallfassade besteht aus ins- Räume erlebbar, deren Fixpunkt jeweils
Raumprogramm vertikal auf neun Ebenen gesamt 988 Elementen mit einer Größe von der Lift- und Treppenblock bildet. Das fas-
verteilt. Die Anordnung der sechs überein- 2133 ≈ 2895 mm. Um die Hülle möglichst sadeninnenseitige Stahltragwerk ermöglicht
ander gestapelten Boxen gliedert das Bau- fugenlos erscheinen zu lassen, beträgt stützenfreie, flexible Galerieflächen. Graue,
volumen und lässt es kleinteiliger erschei- die Überlappung der einzelnen Elemente polierte Betonböden und weiße Wände
nen. Auch die unterschiedlichen Nutzungen 25 mm; zugleich werden so Toleranzen für schaffen neutrale Präsentationsräume, de-
werden durch die Staffelung von außen ab- die Montage gewährleistet. Mit Edelstahl- ren etwas spröde Anmutung durch unver-
lesbar. Über der Eingangsebene mit Mu- klammern ist das Gitter in einem Abstand kleidete Deckenuntersichten betont wird.
seumsshop und Café befinden sich die drei von 76 mm an der Fassadenverkleidung aus Ungewöhnlich gestaltet sind auch die Büro-
Ausstellungsebenen, in den Boxen darüber gerippten Aluminium befestigt, sodass es räume durch das sichtbar belassene Stahl-
das Education Center, die Verwaltung, ein vor der Fassade zu schweben scheint. Der tragwerk mit aufgespritzter Brandschutzbe-
Veranstaltungssaal mit vorgelagerter Terras- introvertierte Baukörper öffnet sich nur an schichtung und Trennwände aus translu-
se und zuoberst die Technikgeschosse. wenigen Stellen zur Außenwelt: Die raum- zenten Polycarbonatplatten.

b 3 4 b
6
b 1 3 4 b 4
6
1 4 7
2
7
a 2
EG Ground floor 2. OG Second floor 6. OG Sixth floor
a

8
4
8
8
5
4
5 8

UG Basement 1. OG First floor 5. OG Fifth floor


∂   2008 ¥ 10 Dokumentation 1125

Lageplan Site plan


Maßstab  1:5000 scale  1:5000
Grundrisse • Schnitte Floor plans • Sections
Maßstab  1:750 scale  1:750

 1 Eingangslobby  1 Entrance hall


 2 Museumsshop  2 Museum shop
 3 Café  3 Cafe
 4 Ausstellung  4 Exhibition space
 5 Theater  5 Theatre
 6 Mehrzweckraum  6 Multi-purpose space
 7 Dachterrasse  7 Roof terrace
 8 Büro  8 Offices
 9 Technik  9 Mechanical services
10 Education 10 Education
Center centre

6 7
E
8

10

aa

C 9

6
8

10

B 4

bb
1126 Museum in New York 2008 ¥ 10   ∂

1
8
C

3
B
15

4 5

13 14
6

1 7 5
8

15

12

10 11

A
14

Fassadenschnitt
Maßstab  1:20

Section through facade


scale  1:20
∂   2008 ¥ 10 Dokumentation 1127

1  treckmetall Aluminium eloxiert 3 mm, Element-


S 10 a bgehängte Decke: Metallgewebe Aluminium auf composite board; 140 –100 mm thermal i­nsulation;
größe 2133,6/2895,6/38 mm, Befestigung mit Unterkonstruktion Stahlrahmen 2.3 mm bituminous layer; 159 mm reinf. conc. com-
Edelstahlklammern, Aluminiumblech strang­ 11 Verglasung Weißglas VSG 19 mm in Pfosten posite slab on trapezoidal-section metal sheeting
gepresst gerippt 13 mm, Hinterlüftung 24 mm, Aluminium eloxiert  3 50 mm metal grating as maintenance walkway
­diffusionsoffene Windbremse, F90-Gipskarton­ 12 Abhängung Leuchtstoffröhre Stahlstab Ø 5 mm  4 top-light glazing: 6 mm toughened glass + 16 mm
platte 16 mm, Unterkonstruktion Metallständer mit 13 Sprinkleranlage cavity + 2≈ 5 mm printed lam. safety glass
Wärmedämmung Mineralwolle 140 mm, Dampf- 14 Beton poliert 51 mm, Stahlbetonverbunddecke  5 fluorescent tube
bremse, F90-Gipskartonplatte 16 mm 159 mm in Trapezblech 76 mm  6 fabric sunblind
2 Bitumenbahn zweilagig 5,6 mm mit weißer 15 Putz weiß gestrichen 3 mm, Gipskarton 16 mm,  7 16 mm polycarbonate sheeting
Kunststoffeinstreuung, Verbundplatte auf Gips- Sperrholz 16 mm, Unterkonstruktion Metallständer  8 steel beam with fire-resisting sprayed coat
basis wasserdicht 13 mm, Wärmedämmung  9 external light fitting
140 –100 mm, Bitumenbahn 2,3 mm, Stahlbeton-  1 3  mm anodized-aluminium expanded-metal-mesh 10 suspended soffit: aluminium mesh on framed steel
verbunddecke 159 mm in Trapezblech 76 mm panels (2,133.6/2,895.6/38 mm) fixed with stain- support
3 Wartungsgang Gitterrost Metall 50 mm less-steel clips; 13 mm extruded ribbed-aluminium 11 19 mm lam. safety glass (flint glass) in anodized-
4 Verglasung Oberlicht ESG 6 mm + 16 mm SZR + sheeting; 24 mm ventilated cavity; moisture-diffusing aluminium post
2≈ 5 mm VSG mit Punktbedruckung 20 % windbreak; 16 mm plasterboard (1 1/2-hr FR); 12 Ø 5 mm steel suspension rod for fluorescent tube
5 Leuchtstoffröhre framed metal supporting structure with 140 mm 13 sprinkler plant
6 textiler Sonnenschutz mineral-wool thermal insulation; vapour-retarding 14 51 mm polished concrete; 159 mm reinforced
7 Polycarbonatplatte 16 mm layer; 16 mm plasterboard (1 1/2-hr. FR) ­concrete composite floor on ribbed metal sheeting
8 Stahlträger mit Brandschutzbekleidung Spritzputz   2 5.6 mm two-layer bituminous membrane with white 15 3 mm plaster, painted white; 16 mm plasterboard;
9 Außenleuchte plastic chippings; 13 mm waterproof gypsum-based 16 mm plywood sheeting on steel structure

Situated in the Bowery in the south of Man- tough, raw quality like the Bowery itself, yet life in the Bowery and the activities in the
hattan, the New Museum was erected on a with a multivalent effect. Depending on the museum, while the glazed front to the multi-
site only 20 m wide. The extensive spatial pro- incidence of light, the volume may assume a purpose space on the sixth floor affords a
gramme has been distributed vertically over sculptural appearance or have a textile-like panoramic view over the rooftops. The offset
nine levels, creating a 53-metre-high tower lightness. The facade consists of a total of arrangement of the boxes allowed the crea-
that forms an urban landmark. The overall vol- 988 mesh panels roughly 1.20 m wide and tion of skylights oriented in different directions
ume is visually reduced by articulating the 2.10–2.90 m high. These are overlapped by over the three gallery levels. The steel load-
structure into a series of individual stacked 25 mm at the edges in order to create a joint- bearing structure on the inside of the facade
boxes offset from each other. Situated over less appearance and to allow a certain toler- facilitated a layout with column-free, flexible
the museum shop and cafe on the entrance ance for assembly. Fixed with stainless-steel exhibition spaces, the neutral, restrained char-
level are the three exhibition storeys. Above clips at a distance of 76 mm from the actual acter of which is attributable to the grey, pol-
these are an education centre, the administra- facade – which is clad in ribbed sheet alumini- ished concrete floors, white walls and unclad
tion, a multi-purpose hall with terrace and, um – the grating appears to float in the air. soffits. The offices are also of unusual design:
right at the top, the services storey. The building volume opens to the outside they have an exposed steel structure with a
The building is wrapped in a homogeneous world at only a few points. The room-height sprayed fire-resisting coating, and partitions
skin of aluminium mesh, a material with a glazing on the ground floor mediates between consisting of polycarbonate slabs.
1128 Museum in New York 2008 ¥ 10   ∂

 1 V  SG Weißglas 3≈ ESG 15 mm  1 1  5 mm lam. safety glass: 3 layers


  2 Isolierverglasung Weißglas of toughened flint glass
6 mm + SZR 13 mm + 6 mm in   2 double glazing: 2≈ 6 mm flint glass
Aluminiumrahmen + 13 mm cavity in aluminium frame
  3 Sonnenschutz: textiles Rollo   3 fabric sunblind
  4 Vorhang Stoffbahn   4 fabric curtain
  5 Aluminiumblech 2 mm   5 2 mm sheet alumnium
  6 Beton im Gefälle, versiegelt   6 concrete laid to falls with sealing l­ayer
filter fabric
Filtergewebe
76 mm expanded polystyrene insulation
Wärmedämmung,
neoprene seal
XPS 76 mm levelling layer
Abdichtung EPDM   7 aluminium cover grating
Ausgleichsschicht   8 convector heater  
  7 Abdeckgitter Aluminium   9 20 mm poured epoxy-resin layer
  8 Konvektor 159 mm reinforced concrete
  9 Epoxydharz gegossen 20 mm ­composite slab in
Stahlbetonverbunddecke 76 mm trapezoidal-section metal
159 mm in Trapezblech 76 mm sheeting  
10 Sprinkler 10 sprinkler plant
11 Fensterbank Aluminiumblech 3 mm 11 3 mm sheet-aluminium window sill

3 4
1 2

5
6 7 8 9

10

11

Fassadenschnitt
Fenster, Dachterrasse
Maßstab  1:20

Section through facade:


windows, roof terrace
scale  1:20