Sie sind auf Seite 1von 119

Klaus Lodewick

Rückenwind

(ct I
Deutsch für Fortgeschrittene
Fabouda Verlag
Band 2
Deutsch für Fortgeschrittene

ÜOungsbuch
von KIaus Lodewick

Der erscheint mir als der GröJ3te,


der zu keiner Fahne schwört,
und, weil er vom Teil sich löste,
nun der ganzen Welt gehört.

Rainer Maria Rilke

Fabouda-Verlag

_l
Hinweise

Das Übungsbuch kann zum überwiegenden Teil selbstständig in Hausarbeit bearbeitet werden. Es enthält
Aufgaben, die für die Prüfungen
. C1 des Goethe-lnstituts,
. TestDaF und
. DSH
relevant sind. Sie ergänzen die Aufgaben des Kursbuches und dienen der Überprüfung von Lese- und Hörverstehen.
Darüber hinaus wird der kapitelrelevante Wortschatz aufgelistet, angewendet und wiederholt sowie die Grammatik
geübt. Am Ende wird in den meisten Kapiteln anhand eines zum Kapitelthema passenden Textes der Lernstoff
wiederholt.
Das Übungsbuch enthält eine Audio-CD mit kleineren Hörtexten, Diktaten und Übungen zur lntonation. Auch diese
Übungen können zum größten Teil in Hausarbeit bearbeitet werden.
Die Audio-Dateien können Sie herunterladen (MP3): http://fabouda.de/02*Rueckenwind/HTML/RW2_ Zusatz.html.
Dazu ist ein Passwort erforderlich. Das Passwort finden Sie in diesem Buch: Es ist das Lösungswort
Audio MP3
des Kreuzworträtsels aus Kapitel 6 (S.62).

Hffi
Rückenwind 2

Übungen zur lntonation

Dieser Hörtext befindet sich auf der CD in diesem Buch, Spur (Track) 1 i.

Inhalt

Kapitel I 4- 9

Kapitel2 10- 23

Kapitel3 24- 31
Kapitel 4 32- 43
Kapitel5 44- 53
Kapitel6 54- 63
Kapitel 7 64- 75
Kapitel8 76- 83
Kapitel9 84- 91
Kapitel 10 92- 99
Kapitel 11 r00 - 107

Lösungen & Hörtexte des Übungsbuches (Beiheft, eingelegt) t-xil


Freundschaft

das Angesicht das Mindestmaß


auslaufen offenbaren
basieren auf prägen
freiwillig die Priorität
gestalten überbrücken
das Gleichgewicht die Urkunde
die ldentität verkraften
intim verpönt

1 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) ein Geheimnis d) die Wartezeit

b) einen Verlust e) das Gleichgewicht

c) setzen f) von Angesicht zu

2 Erklären Sie, welche Negationen dieWörter in sich tragen. Einige Hilfen sind angegeben. Ergänzen Sie
>nicht<. Achtung! Einige >Hilfen< passen nicht!

a) verpönt nicht c) auslaufen

b) offenbaren d) intim

für die Öffentlichkeit mehr geheim mehr weiterführen bremsen gesellschaftlich erwÜnscht verschlossen

3 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

vertrauen, Urkunde,
Liste
Beziehung

passen nicht, weil

4 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) öffentlich bekannt <) c) gezwungen <>

b)akzeptiert <) d)verheimlichen e

5 Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle. Setzen Sie in jede Lücke nur ein Wort.

a) Es gibt noch viele Länder, in denen Homosexualität ist.

b) Dein Urteil nicht lnformationen, sondern


Vorurteilen.

4
Freundschaft
I

c) Vorurteile können stark den Blick auf andere Länder und Kulturen

d) Deutschlernen hat jetzt bei mir absolute . ln zwei Monaten habe ich nämlich
eine Prüfung.

e) Ohne ein an Grammatikkenntnissen ist eine Fremdsprache nur schwer zu


erlernen.

f) Mein Zeitungsabonnement am Ende des Monats lch bin mir


nicht sicher, ob ich es verlängere.

6 Notieren Sie in Kurzform. Ergänzen Sie die Lücken. Schreiben Sie pro Lücke nur ein Wort.

Kinderfreundschaften sind oft nur Kinderfreund- schnelles und spohtahes Schliepen


von kurzer Dauer. Sie werden sehr schaften
schnell und spontan geschlossen, bei
aber eben so schnell auch wieder
beendet, wenn es Streif gibt.

FürJugendliche haben
besondere Hilfe bei:
Freundschaften eine besondere
Bedeutung für
Bedeutung. Sie helfen dabei, sich
Jugendliche
von den Eltern zu lösen, eine
eigene ldentität zu bilden und
das Verhalten in Beziehungen zu
erproben.

Wenn Freundschaften beendet


Beenden F ol ge ei n es V erLr a u en sb r uchs
werden, ist dies häufig eine Folge
von Freund-
eines Vertrauensbruchs. Wenn
schaften
zum Beispiel intime lnformationen
an Dritte weitergegeben werden,
verkraften das viele Freundschaften
nicht. Freundschaften können auch
zerbrechen, wenn sich um Geld
gestritten wird.

Wenn Freundschaften auslaufen, Auslaufen Veränderung


hat das hingegen oft damit zu tun, von Freund-
Beispiel:
dass sich das Leben von Freunden schaften
verändert, sie zum Beispiel eine
Familie gründen. Prioritäten
verschieben sich dann und das
Kind steht an erster Stelle. Die
Freundschaft kann aber auch nach
längerer Pause wieder reaktiviert moglich aber:
werden, wenn gemeinsame
lnLeressen
lnteressen weiter bestehen.
die Barriere u nd u rch lässig
begrenzt unwohl
die Biographie verfestigen
die Blase verstärken
erschöpft die Vorliebe
institutionell die Zäsur
die Schicht zensieren
schlagartig zurückhaltend

1 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) erholt, frisch <> d)durchlässig <+

b)lockern <> e) nachdrücklich, bestimmt <)

c) nach und nach e f) abschwächen e

3 Welche Formulierungen werden im Text verwendet für ...

a) (2. r -. r c) sehr viel am Tag gearbeitet haben r.


b) t s- rai keinen Kontakt mehr haben -r
c) (t s - z.i) sich unbehaglich fühlen .'
d) tzs -:r) sich plötzlich bewusst werden .r

S überprüfen Sie lhrTextverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht im Text
enthalten (-)?

a) gewohnt.
Sabine und Karin haben von Kindheit an in derselben Stadt * E LU

b) Sabine und Karin haben ihre Ausbildung beendet und arbeiten m t1 F


c) Karin hat Probleme damit, aus ihrem Leben frei zu erzählen. E u H
d) Sabine hat zu wenig Geld, um ins Ausland reisen zu können. * L_t fl-.
e) Sabine hat keine Studentinnen als Freundinnen. E tr E
f) Zu den,harten. Eigenschaften gehören auch politische Meinungen. E EE
g) Die Ausbildungsstationen bestimmen den Freundeskreis. E LJ E
h) Mit der Gründung einer Familie werden Freundschaften nicht mehr so wichtig. E H
4 TypischeVerbindungen: Welche Wörter aus derTabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) mir wurde klar i.t reagieren

b) eine unüberwindbare t",nrnn"n


lo,

S Schreiben Sie die Zeitangaben wie im Beispiel.

5a.,22:45 a
Mi., 16:12 t+

Di.,6:24 t

6
Freundschaft

Präpositionen mit
konditionaler Bedeutung

] Ergänzen Sie die nominale bzw. die verbale Form.

Man kann Freundschoften schließen

a) ..., wenn man gemeinsame lnteressen hat rr b ei gemeinsamen I nLer essen

b) bei gegenseitiger Sympathie a man sich ist

c) ..., wenn man einander vertraut .) gegenseitigem

d) beim Versuch, gemeinsame Ziele zu erreichen -,

e) ..., falls man selber (attributiv: eigen) bereit ist, über persönliche Angelegenheiten zu sprechen rr

f) bei Übereinstimmung in grundsätzlichen Fragen a

g) bei Akzeptanz unterschiedlicher Meinungen in einzelnen Fragen r.

h) eigenes Beispiel:

Die Präpositionen mit und öhhe können auch eine konditionale Bedeutung haben.
Beide Präpositionen stehen oft vor Nomen ohne Artikel.

ä Schreiben Sie Konditionalsätze mit )wenn(. Verwenden Sie die angegebenen Verben.

a) Ohne Vertrauen wird die Freundschaft bald zerbrechen. (vertrauen) a

b) Mit Geduld wirst du diese Aufgabe lösen. (aufbringen) -'

c) Ohne den Deutschkurs hätten wir uns nicht kennen gelernt. (besuchen) a

d) Ohne deine Hilfe hätte ich den Umzug nicht geschafft. (helfen) .'

ß Relativsätze. Ergänzen Sie die Relativpronomen.


Freunde sind Menschen,

man mag, Gesellschaft man genießt, von man gern besucht wird, auf
man in schwierigen Zeiten zählen kann, mit man lnteressen und Aktivitäten teilt,
hilfreich und verständnisvoll sind, man vertrauen kann, Ratschläge man oft

beachtet, mit man sich wohl fühlt, Freunde auch die eigenen sind, von man
lernen kann und einem emotionale Unterstützung geben.

7
Freundschaft

4 Wortbildung.Sie Suffixe -heit und IKAL! machen aus Adjektiven Nomen. Die Nomen sind alle Femininum.
Wann aber verwendet man -heit, wann -keit für die Nominalisierung der Adjektive?
a) Wie heißten die Adjektive?

b)Wann werden die Adjektive mit -heit, wann mit -keit nominalisiert? Finden Sie die Regel.

-heit a Oft bei

:käit - Oft bei

c)Wie heißen die Nomen der folgenden Adjektive?

r aufmerksam

Ill ve1!iebt ______l


I ehrlich
i , - ,,_-__j,
l

Lesen Sie den Text mehrmals laut. Achten Sie auf Satzakzente und Tonhöhen.

D i e Be g e g-n u
!,9. T t. q gI ]1t4 k_e1 nt! e-9-gr_in m a c h te d e r St u d e nt i n Blase Silbe trägt Hauptakzent
--{ Tongruppe: Ohne Pause
schlagartig klar, dass sie in einer Blase gelebt hatte.\ Die Blase hatte
zwischen den Wörtern
sich mit Studienbeginn gebildet und war mit der Zeit offenbar so sprechen.
--r Stimme bleibt auf gleicher
u n d u rc h I ä ss i g g ewo rd e nld a s s d i e 5g-,U-n^qfl1q-t i o 1 q1! M q ry.c-f e I Höhe.
außerhalb der Blase schwierig bis unmöglich geworden war. \ \ Stimme geht nach unten.

UB

2 Hören und lesen Sie den Text. Markieren Sie Akzente, Tongruppen und Tonhöhen wie in Aufgabe 1. (\-_{1',
;\
1

Ein überraschendes Kriterium für die Wahl des >besten Freundes< erbrachte eine Studie an Universitäten. ln der

2016 durchgeführten Studie sollten Studenten ein.Jahr lang ihre Freundschaften bewerten. Es zeigte sich, dass

bei beiden Geschlechtern nur ein einziger Faktor entscheidend war, ob eine Freundschaft sehr lange hält: das

Gefühl, von ihm oder von ihr in der eigenen ldentität anerkannt und bestätigt zu werden.

Der Vorteil, den die Studierenden daraus zogen, war wahrscheinlich ein stärkeres Selbstwertgefühl. Offenbar

wählen wir unsere besten Freunde nicht deshalb aus, weil sie so toll sind, sondern weil sie uns das Gefühl geben,

toll zu sein.

8
I f rg Und gth.a,ft,,r, :.,
1

I sich vergewissern (*) i

i yeItis!.fl f)

1 Ergänzen Sie Wörter mit einem Stern (*) aus derTabelle.

a) Freundschaft auch der Bereitschaft, Geheimnisse

b) Wenn man eine Freundschaft will, muss man Zeit für gemeinsame Aktivitäten
investieren.

c) lm Architekturstudium Studierende erdbebensichere Hochhäuser, deren


Schwingungen dämpfen.

d) ln den sozialen Medien kann man durch einen Klick Beiträgen


zustimmen.

e) Bei Bestellungen im lnternet muss man , dass man die AGBs gelesen hat.

f) usie ist sehr . lch sie sehr.<

g) lch , ob die Sätze a) - f) mit den eingesetzten Wörtern


einen Sinn ergeben.

2 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

Liste . , ' l Platzieren, anerkennen, bestätigen, schätzen, beruhen auf, liebenswürdig, populär, entwerfen, anprei

passen nicht, weil

3 wie heißt das Gegenteil? Ergänzen sie wörter aus der wortschatztabelle.

a) verheimlichen e., ,, c)ablehnen e


b) unbeliebt <> d)unsympathisch <)

4 Welche Verben passen nicht zu wetchen Ergänzungen? Streichen Sie diese Verben durch.

a) eine Freundschaft enlwerfen / schätzen / vertiefen / platzieren / teilen / preisgeben


b) etn Proflvertiefen / speichern / entwerfen / erstellen / bestätigen / schätzen / platzieren
c) einen Beitrag kommentieren / beruhen auf / teilen / entwerfen / platzieren / schätzen

9
Weg damit?

das Aluminium , die Müllhalde *


die Ausbeute : ordnungsgemäß
das Blei , das Quecksilber
deklarieren lrütteln
das Dioxin ;schleudern
ein Gesetz erlassen * i schmelzen
x tschmettern
entsorgen
florieren " : sickern
geschwollen (Adl.) i stichprobenartig "
der Gestank * : überprüfen
1..
das Kadmium verdrangen
:

klirren n : verrußen
krachen : verschiffen

krebserregend * '
zerlegen
das Kupfer , zischen

$ Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht? Sffeichen 5ie diese Wörter durch und iW,-
begründen Sie lhre Auswahl. Falts Sie oben auf der Seite eine Übersetzung hinter die deutschen Wörter
geschrieben haben, decken Sie bitte dieWorttabelle ab'

Aluminium, Dioxin, Kadmium, Quecksilber, Ausbeute, Kupfer, Blei, Plastik

passen nicht, weil

klirren, krachen, schmelzen, überprÜfen, zischen, rÜtteln, schleudern, schmettern

passen nicht, weil

Dioxin, Müllhalde, ordnungsgemäß, entsorgen, krebserregend, florieren, Gestank

passen nicht, weil

X. Typische Verbindungen. Ergänzen Sie Wörter mit einem Stern (x) aus der Wortschatztabelle.

a) unerträglicher d) das Geschäft

b) Stoffe e) Kontrolle

c)Müll f) Fensterscheiben

S Welche Wörter aus der Wortschatztabelle passen?

a) keine vollständige
c) riecht nicht gut
Kontrolle

b) so wie man es d) Transport auf dem


machen sollte
l
l
Wasser
I

10
Weg damit?

Das 5uffix -artig.

l- N"'ä"- *i :tlis I"i Bedeutuns:


I Aoi*!_"_, t"*'", ;:I''.'""'#"t;lJ:ilä:n *,"
die Stichprobe stichprobenartig
der Krampf + -artig krampfartig
fremd fremdartig

4 Ergänzen Sie Adjektive (attributiv oder adverbial) mit -artig.

a) Sie klettert den Baum hoch. (wie ein Affe)

b) lhm wurde klar, welchen Fehler er gemacht hatte. (wie ef n Schtag)

c) Der Alien hatte einen Körper, auf dem zwei


Kugeln saßen.
Er schaute mich aus vier Augen, in denen jeweils drei
Lichter glühten, an.
Seine Nase hatte nur eine öffnung, aus der ein Gebilde ragte.
Seine Arme endeten in
Händen mit jeweils sieben Fingern.
iAchtung! Nicht geordn ell wie *ine Pupille, wie ein Fisrh, wie ein Messer, wle ein Pferd, wie eine kltaufel, wle eine
Antenne, wie eine Sthlange, wie ein Kopf )

5 Nominalkomposita. Nominalkomposita haben oft die Bedeutung >B besteht aus A<. Lösen Sie die
Nominalkomposita wie im Beispiel auf . Achtungl Einige haben nicht diese Bedeutung. Wählen Sie in diesen
Fällen eine andere Beschreibung

a) Lederhose ar eine Hose aus Leder

b) Plastikisolierung -
c) Kupferkabel -
d) Metallhändler -
e) Giftcocktail -
f) Schwermetall a
s) Aluminiumplatte -f
h) Kupferdrähte.t

6 Ergänzen Sie die Grafik mit den lnformationen aus dem Text.

Symptome bei Steven

11
Weg damit?

7 Ergänzen Sie mit den lnformationen desTextes >Vergiftete Flammen< die Stichwörter.

Steven

sucht

verdient

Arbeitsbeginn

Freizeit

Gesundheit

weiß nicht

Agbogbloshie
lefindet sich in

Bodenproben

ir"r.tior.r't1911
Menge des Exports

Export, weil

Gesetze

Kontrolle

I Bestimmen Sie die Wörter, Satzteile oder Sätze, auf die sich die Bezugswörter beziehen.

a) 2.1'l :Sie lassen die Plastikisolierungen ... -.


b) Z. 17: Manchmal bekommt er das ... a

c) 2.31: Aber für die Firmen ist das ....r

d) 7.52:5ie können Nervensystem,... r'

I Was kann mit >Müll< gemacht werden? Ergänzen Sie dieTabelle wie beim Beispiel >produzieren<.

produzieren die rtallprodukLion Malll wird produziert. der produzierte Mi ll

trennen

vermeiden

entsorgen

recyceln

exportieren

12
Weg damit?

absichtlich minderwertig
austa uschen problematisch *
der Defekt die Schwachstelle
das Ersatzteil " veralten
die lnnovation x
der Versch lei ß (verschleißen)
die Lebensdauer verschrotten *
sich lohnen vorzeitig *

1 Setzen Sie passende Wörter aus der Wortschatztabelle in die Lücken ein.

a) Die der meisten technischen Geräte ist heute im Vergleich zu früher


wesentlich geringer.
b) Sie wurde wegen guter Führun9 (= weil sie keine Probleme bereitete) AUS
der Haft entlassen.
c) Gelenke und Bänder von Sportlern schneller als bei Nichtsportlern. Aber
der menschliche Körper unterliegt auch generell einem natürlichen
d) Der Kühlschrank kann nicht mehr repariert werden, weil ein wichtiges
nicht mehr lieferbar ist.
e) Nach dem Unfall konnte man das Auto nur noch ; es war nicht mehr zu
reparieren.
f) ln der Garantiezeit können Sie ein Gerät mit einem Defekt gegen ein neues

e) >Kaufen Sie sich lieber ein neues Gerät! Eine Reparatur ist viel zu teuer und
nicht mehr.<

2 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabell e. Die Wortarten müssen nicht
übereinstimmen.

a) veraltet <> e) funktioniert ohne Fehler e


b) von hoher Qualität <> f)behalten <>

c) modern bleiben e g) stabil konstruiert e


d) versehentlich, zufällig e h) ohne Schwierigkeit e

3 Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Als Hilfen können Sie die Wörter unter der
Aufgabe verwenden. Ergänzen Sie jeweils >nicht<.

a) absichtlich nicht id) problematisch

b) minderwertig le) Defekt


I
l

c) Schwachstelle ]f ) veralten

stabil wertvoll leicht neu zufällig in Ordnung

13
Weg damit?

üben Sie das Notieren von Stichworten. Unterscheiden Sie zwischen Schlüsselwörtern und nicht so wichtigen
Wörtern bei der Mitschrift.
F Aufgabe 1: Sie lesen den Text.
F Aufgabe 2: Sie hören den Text und füllen die Lücken aus. Die Lücken sind die Schlüsselwörter, die Sie
notieren sollen.
L Aufgabe 3: Sie hören den Text.

1 Beantworten Sie die Fragen zum Text. Schreiben Sie nur so viele Wörter, wie in Klammern angegeben sind.
Gehen Sie so vor:
-' Markieren Sie die Schlüsselwörter in den Aufgaben a), b und c). ln a) sind einige Wörter bereits markiert.
ö Lesen Sie den Text. Markieren Sie im Text die Wörter, die Sie für die Antwort brauchen.
.r Notieren Sie die Antwort. Schreiben Sie nur so viele Wörter wie in Klammern angegeben.

Die Hersteller haben verschiedene Strategien, um die Kunden dazu zu bringen, Altes möglichst schnell durch
Neues zu ersetzen - egal, ob es sich dabei um ein Auto, ein Mobiltelefon oder eine Zahnbürste handelt. ln der
Wissenschaft werden diese Strategien unter dem Begriff >Obsoleszenz( zusammengefasst.
Schon in den 1960er Jahren hat sich der US-Ökonom Vance Packard mit dem Problem der Obsoleszenz
beschäftigt. Packard hat drei Formen der Obsoleszenz unterschieden, und diese Unterscheidung kann auch
heute noch verwendet werden. 1. Die technische Obsoleszenz. Am wenigsten problematisch erscheint die
technische Obsoleszenz: Von >technischer Obsoleszenz<< spricht man, wenn ein Gerät veraltet ist und durch
ein neues ersetzt wird. Gründe für den Ersatz können lnnovationen sein, die die Bedienung vereinfachen, neue
Funktionen (>Features<) Verbrauchern zur Verfügung stellen oder Energie einsparen.

a)Welches Ziel haben die Hersteller? (4WörrcA

b)Welche wissenschaftliche Bezeichnung gibt es für die Strategien der Hersteller? (7 )

c) Welche Vorteile können technische lnnovationen haben? (6)

2 Hören Sie den Textausschnitt und ergänzen Sie wörtlich die Lücken . Die Wörter beantworten die Frage| d)
UB

}' d) Welche Fragen werfen die technischen lnnovationen auf? A,,


Das neueTextverarbeitungsprogramm kann mehr das alte, die elektrische Zahnbürste putzt die Zähne grÜndlicher
als eine normale, die neue Kamera kann schärfere Fotos schießen als das alte Modell mit weniger Megapixeln usw.
usw. Allerdings stellt sich bei solchen lnnovationen die : Sind die
wirklich :, ' , . ? Und was bedeutet >besser<. . i. ,

bringen sie? Und schließlich: i

beispielsweise i.,, die hat dieser Fortschritt?

üs
3 Markieren Sie die Schlüsselwörter in den Fragen. Hören Sie den Text. r-"-=*
<U
Notieren Sie so viele Stichwörter wie angegeben. 3

a) Was passiert mit dem lphone, wenn der Akku schwach ist? (2)

b) Was kann man dagegen tun? (2) r t r ,, ,'

c) WelcherVerdacht gegen Apple wurde geäußert? (4)

14
Weg damit?

Apples Vorbild
1914 hatte Henry Ford mit dem Modell T ein Auto für die breite Masse angeboten. Aufgrund revolutionärer
Produktionsmethoden (a) (>Fließband<) konnte er es zu einem günstigen Preis anbieten und in großen
Mengen absetzen. Das Modell blieb jahrelang unverändert, weil es großen Erfolg hatte (b). Um 1920 war der
Markt jedoch gesättigt. Praktisch jeder, der sich ein Auto leisten konnte, besaß dieses Modell und war damit
zufrieden. Kaum jemand kaufte wegen der langen Lebensdauer ein neues. Fords Konkurrent General Motors
(GM) versuchte zunächst, das Modell technisch obsolet werden zu lassen, also den eigenen Modellen technisch
bessere Eigenschaften zu geben. Erfolgreich war GM-Chef Alfred P. Sloan schließlich vor allem, weil er eine neue
Produktstrategie bei GM durchsetzte (c). Bei vergleichbarem Preis wurde ein Design angeboten, das sich an
Luxuswagen orientierte. Das neue Design des Chevrolet im fahr 1923 ließ das Auto von Ford so altmodisch wie
einen Traktor erscheinen. GM verstand es zudem, das eigene Modell jeweils nach einem fahr als veraltet erscheinen
zu lassen, weil in den neuen Modellen andere Formen und neue Details eingebaut wurden (d), die den Wunsch
nach Neuem weckten. Das Baujahr war am Design abzulesen. Aufgrund dieser ständigen Erneuerung von
Stil und Design (e) wurde das Auto zur Mode und General Motors zum Marktführer. Technische und Qualität
Langlebigkeit waren für die Autokäufer keine bedeutenden Kriterien, allein die Illusion von Fortschritt machte
das Vorjahresmodell obsolet. Dank dieses Erfolgs von GM(/) begannen die Unternehmen Designabteilungen
aufzubauen und die Marketingstrategien von GM zu übernehmen.
Auch Steve fobs von Apple setzte auf diese Strategie, um das kurz vor dem Bankrott stehende Unternehmen
zu retten. Apple stieg zum teuersten Unternehmen der Welt auf, weil es die Strategie der psychologischen
, Obsoleszenz konsequent anwendete (g).
nach: Der Spiegel, 6. Oktober 201 1

1 Stellen Sie Fragen und geben Sie Antworten.

a) Wodurch versuchte GM am Anfang, sein Autos


technisch obsolet werden zu lassen?

b) Worin bestand die Produktstrategie von Sloan


(GM)?

c)Am Design.

d) Die Qualität und die Lebensdauer der Fahrzeuge.

e) Das Unternehmen stand kurz vor dem Bankrott.

& Ersetzen Sie die fettgedruckten und unterstrichenen kausalen Satzteile. Verwenden Sie bei
aufgrund, wegen, infolge, dankkausale Nebensätze und bei rarell nominale Formen.

a) W eil er r evol uLi o nöre P ro d ukti o n sm eLh o d en a n w en d ete.

b)

c)

d)

e)

f)

s)

15
. ., .:;:: :.,:,.;. : . ...

..,,, .. I r:r:r:...

W.eg'O;.6117,

Konjunktionen mit
kausaler Bedeutung

Mil >>zumol >>oder uutnso mehr als<<werden zusätzliche (>sekundäre<)


Begründungen für einen Sachverhalt angegeben, der schon begründet wurde
(>primärer< Grund). Normalerweise wird der erste Grund nicht mehr benannt. ln der folgenden Übung sollen Sie
aber sowohl den primären als auch den sekundären Grund nennen.

1 Aitaen Sie Kausalsätze. Beginnen Sie mit dem 1. Grund (nominat).Der zweite Grund (verbat)steht am Schluss.

ffi Stevens Arbeit ist geföhrlich. I Grund: vergifteter Boden der Müllhalde (wegen).
2. Grund:Verbrennen von dioxinhaltigen Plastikisolierungen (zumql).

-|lläg€lt des vergifteten Bodens der Müllhalde ist Stevens Arbeit gefährlich, zumol er dioxinhaltige
Plastikisolierungen verbrennt.
a) Es föllt immer mehr Elektronikschrott an. 1 . Grund: leistungsstärkere Geräte werden produziert ljiftlt it$
2. Grund: absichtliches Einbauen von Schwachstellen durch die
Hersteller (zumal).

t..n,r"t n-q\
1 {5gij}Crn r,i

a) Die Müllhalde ist verseucht. l.Grund: Blei und Kadmium sind stark konzentriert (WqgAryJ
2.Grund: Nachweis von chlorierten Dioxinen (zumal)
,\ t \.,
-'i',(c1,
''\i fu.t t\:ct\1t, it.,./ \.r\, ,1i 'l lr, '- " ' '\ 'rrr i 'r-
i)
1\1
\.
\i rr- 11 {1 i i ," l:,k.
,
'\ L\f.L'tt('?t-i'l.r ( \fX$,\1"1t,?'-i.
, ^"-
\_\...( \

b) DeritlegaleExportvonGiftmüllnimmtzu. l.Grund: DieGesetzesind nichteffektiv Mtitilrels)


2. Grund: Schwierigkeit umfassender Kontrollen (umso mehr als)

-tt- 0, ' !
,A^
c\-. :, , !\ 'rt, ,\
.: "
t€u r Lo\ r\C'
J
c) Die Kontrollen der Exporte sind schwierig. 1. Grund: Die Frachtpapiere sind falsch deklariert (A,lt*iti|{{it)
2. Grund: nur stichprobenartiges Überprüfen der Ladung (zumal)
,"
-rf\1t!.rr Lr: 11 .t-CI ,r. rI '.,j !|
r f;,( tr. tr. ' rl\! \[-\i.t
,,.r.L \i ,', ,r. r",j.ll .,- rLr.t 11 . ., a.1-ri^nril
i. d i
(,fr>i..,r,, 11 -
li.,r . '1.
d) Sie kaufte das Notebook nicht. Grund:eine Fachzeitschrift berichtete kritisch (dWt&)
2.Grund: Sperrung ihres Kontos durch die Bank(zumal)

;\., { !-. , I.ö..r.,1


...,' { l. .' at '.'
icri
e) Strategien der Obsoleszenz sind 1. Grund:fechnologischer Fortschritt, den sie bringen (aufgrund).
v ol kswi rtsch aftl i ch g e rechtfe rti gt. 2. Grund: Es werden neue Arbeitsplätze geschaffen. (umso mehr ols)

-|:-tiC r: Lr \tt. \ C-U' 'i _(('\ idq v' ',..' [ !'r.-{


;:, 1
ri
ti itJ', I r' ( 'J" \._ t-
.\J
-Lt',\',o,\ 1\'r"1 .r (,( (' r\[ r \"f |,.r i..." , ( t'a
\]

16
Weg damit?

f ) Strategien der Obsoleszenz sind abzulehnen. 1. Grund: knappe Rohstoffe werden verschwendet (wegen);
2. G ru n d : extreme Belastu ng der Umw elt(zu mol)

\'' . \ \ 1\ , 1 l' rr
l_

g) Erkonnte die Aufgaben nicht in der 1. Grund: Er plante die Zeit nicht effektiv (mangels);
vorgesch rieben en Zeit lösen. 2. Grund: Er hatte den Text nicht verstan den. (zumal)

,r ir, I I tli..'
,
. ,i
( \'i

\i

Auch die Präpositionen )aus( und >vor< können eine kausale Bedeutung Präpositionen mit
haben. Sie bezeichnen Emotionen als Motiv für eine Handlung. Bei >aus<
ist die Emotion bewusst und kann gesteuert werden; bei >vor< erscheint die
Emotion als nicht steuerbar und oft als ungewollt.

ä Verwandeln Sie den Kausalsatz in eine kurze Nominalphrase mit )aus( oder r>vor<<.

a) lch verzeihe dir, weil ich dich liebe. a aus Liebe

b) Er schlug mit der Faust auf den Tisch, weil er wütend war. ä ' ' , t. ,
'

c) Sie atmete schwer, denn sie war erschöpft. - .r

d) Ein Mord geschieht in Filmen meistens, weil jemand eifersüchtig ist. - | , ' ,

weil sich jemand rächen will. r


weiljemand nach Geld giert. ä i.

Einige Verben, die eine Begründung kennzeichnen oder einleiten, haben Nebenbedeutungen. Die
Nebenbedeutungen sind schlagwortartig in Klammern angeben.

Beispiel: auslösen (Beginn) - Das Verb auslösen kennzeichnet den Beginn eines Vorgangs.
@ bedeutet: keine Nebenbedeutung

3 Ergänzen Sie in den folgenden Sätzen passende Verben, die eine Verben der Begründung
Begründung kennzeichnen. Verwenden Sie nicht >hervorrufen< und
! i

auslösen (Beginn)
>verursachen<. i bewirken (Ergebnis) ,

; führen zu (Ziel)
a) Durch den Einbau billiger Elkos hat die Firma den vorzeitigen Verschleiß , hervorrufen (O)
des Gerätes i herbeiführen (Absicht)
b) Die Ankündigung der Firma Apple, auf geplante Obsoleszenz in Zukunft zu
i verschulden (Schuld)
I verursachen (O)
verzichten, hat in der Fachwelt großes Erstaunen

c) Ein minderwertiges Zahnrad in dem Gerät hat den Totalschaden

d) Sie haben den Defekt am Gerät selbst . Aus diesem Grund fällt die
Reparatur nicht unter die Garantie.

e) Die Software verlangsamt das Gerät. Das , dass neue


Geräte gekauft werden.

17
Weg damit?

Wortbildung: Das untrennbare Präfixe ver-

-$ Welche Verben mit ver- passen? Schreiben Sie die passenden Verben unter die Bilder.

l-
/ eßSffi Sehr geerhter Herr Mllüer,
Was bedeutetcgeplante // 1ffi9
Obsoleszenz<? ffi
reffi
reffi leider haben Sie auf mienen
Beispiel 1: ... @ffi@#
Beispiel 2: ... ffiffi letzetn Breif nicht geatnw...

201 0 2017

& Lesen Sie die folgenden Sätze, in denen Verben mit >ver-<< bzw. deren Nominalisierung vorkommen.
Entscheiden Sie, welche Bedeutung (1. - 4.) zutrifft. Schreiben Sie die passende Ziffer in die Klammer hinter den
Sätzen. Wenn keine der Bedeutungen zutrifft, schreiben Sie ein X'

a) Jedes Jahr werden in Deutschland 10,6 Millionen Tonnen


l":"'packungsmüll produziert.

b) zeihung , können Sie mir sagen, wie ich zur Uni komme? lch glaube, ich habe mich
>',r: laufen.

c) Bei 100 Grad dampft Wasser


d) Die Suppe ist ja total salzen!
e) oDu wirst auch mit Schönheitsoperationen dein Gesicht nicht mehr jüngen können<.
f ) lch habe mein Visum um 2 Jahre "längert.

g) lch muss meinen Arzttermin ,,',' schieben.

h) lch habe viel Zeit loren und muss jetzt suchen , das Studium zu kürzen.

*"t Präfix ver-: Falsch, verkehrt, lrrtum!Welche Verben ver- (Hauptbedeutungen) ".4''
passen zu den Sätzen?
Bedeutung Beispiele
a) 48:4x12= 143 sich verrechnen
1. Veränderung: veröffentlichen, verarmen
machen zu, verdeutlichen, verlangsamen,
b) lch finde den Weg aus dem Wald nicht mehr.
*"ld:n ly veralten, verdoppeln

,
' verreisen, vertreiben, verdrängen,
c) Der Pilot landete in Moskau. Der Flug sollte aber nach 2. fort, weg
verjagen
Oslo gehen. :
l sich verrechnen, sich verlaufen,

d) Verzeihung, da hatte ich wohl eine falsche r 3. falsch, verkehrt sich verschreiben, sich verwählen,
verschwenden
Telefonnummer.
verblühen, versinken, versiegen,
4. Ende des
e) Du weißt genau, dass dein Plan falsch ist.Trotzdem verbrennen, verenden (Tiere),
Geschehens : versterben
willst du ihn ausführen.

18
Weg damit?

f) Du beurteilst deine Lage völlig falsch.


g) lch kann meine Schlüssel nicht finden.
h) Es muss heißen >Obsoleszenz<, nicht Obschonderlenz.
i) Durchsage in der Bahn: >Leider ist der nächste Haltebahnhof nicht Köln, sondern Stuttgart.(
j) Sie behauptet, ich hätte meine Doktorarbeit abgeschrieben. Das ist eine Lüge.

verleumden verlegen sich verwählen sichpdnen


verlaufen sich

sich verhören sich verrennen


sich verfliegen sich verfahren
verkennen

4 Die Verwandlung. Ergänzen Sie Verben oder Adjektive (Partizip ll!) mit )ver-(. Setzen Sie in die Lücken von
@ die Verben aus der ersten Reihe, in die von @ die Verben aus der zweiten Reihe ein.

@ Suitd"r dich deine Freundin verlassen hat, hat sich deine Laune
und du im Kurs eine schlechte
Stimmung.
Dein Charme ist und deine Witze sind
Du oft den Unterricht und gibst als Begründung an, du hättest
. Deine Bewegungen sind , dein
Verhalten ist

@ DeineWohnung ist , deine Kleidung


und dein Gesicht .Du
deine Sorgen und deine Probleme. Du
Termine und Verabredungen und
dich in deiner Wohnung. lch kann nur hoffen, dass dieser Liebeskummer schnell

vegh#n, verlangsamen, verschlafen, verkrampfe;, ;";;i.;;, ;tlrr verscr'techtern, verbreiten, verfliegen, i

i - verpassen

ii
6 verheimlichen,
661' vernetmllchen, verl(rlechen,
verkriechen, verscnmutzen/ verkniffen (Adj.),
verschmutzen, verKnltten (AdJ.), vergehen, verharmlosen, verschieben, l

S Passiv - Aktiv. Formen Sie die Sätze um. Die Prädikate, die Sie umformen sollen, sind unterstichen.

a) Ein Mehrverbrauch an Energie kann leltgestgl!! wg1de1. ; Man kann einen Mehrverbrauch an Energie feststellen.

b) Der Mehrverbrauch ry11-d Rebound-Effekt genannt.-)

c) Heute unterscheiden Wissenschaftler drei Kategorien des Rebound-Effektes. -r

d) Effizientere Technik kann Maschinen und Endprodukte


-v_efbj!!g_e!r.
Dadurch werden mehr Elektrogeräte gekauft.

19
_r

Wortbildung: Das untrennbare Präfixe zer-


t'ZQlr'',

$ Welche Verben mit zer- passen? Schreiben Sie die passenden Verben unter die Bilder.

.i:
2089

Ergänzen Sie Verben mit >zer-< in den Sätzen. Die Verben mit >zer<< in den grün markierten Sätzen
auch eine übertragene Bedeutung.

a) Voller Wut habe ich den Test und danach meinen Bleistift

b) Die Polizei eine kriminelle Organisation. - [r w*llte *!q*:tl!ich in Ktiili


;lr:riieren. Ah*r selne Piäne habcn lich

c) Nach 90 Minuten waren die Kartoffeln I


I

l Z€I- (Hauptbedeutung)
. VollerWut :

ich den Kochtopf mit Bedeutung , Beisnjelg

einem Hammer und warf den Teller auf den Boden, sodass er i zerreißen, zerkratzen,
Air clitse m Ks.:irflik:: ist
i zerbrechen, zerfl ießen,
. - : zerkleinern, zerplatzen,
ilrr,' Frcundrr liafi beschädigen,
; zersplittern, zerkochen,
kaputt machen
I zermahlen,zerschellen,
d) Die Dornen haben meine Beine zersch lagen, zerstreiten,
Voller Wut habe ich den j zertreten, zertrümmern

Rosenstrauch

3 >ver< oder >zer - Welches Präfix passt?

a) >So ist das nicht gewesen. Du fälschst die Geschichte.<

b) > Wefwefmentatlität? lch glaube, du hast dich schrieben.<

c) >Könntest du bitte das Holz sägen? Es passt nicht in den Ofen.n

d) oseien Sie mir bitte nicht böse, aber diese Schönheitsoperation hat Sie weder jüngt noch

schönert, sondern lhr Gesicht furcht und knittert,

lhre Nase knautscht und die Augen kleinert. lhre Gesichtszüge fließen und lhre

Mimik ist steinert.

20
Weg damit?

Wiederholung

1 Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen. Sie sind mit
einem Sternchen (") markiert. Die gelben Kästchen ergeben das Lösungswort: Wird gerne exportiert.

Waagerecht *
1 früher als geplant / erwartet
5 Verb der Begründung: Beginn
6 Metallzu Müll machen
9 Verb der Begründung
13 Glas geht kaputt (Verb)
15 >Das war kein Zufall oderVersehen.
Das hast du _ gemacht!<
16 Dioxin, Quecksilber: Diese Stoffe
sind _.
17 etwas (ein Geschäft) hat Erfolg

Senkrecht l
2 etw. Neues wird geschaffen (Nomen)
3 Platz (in Form eines Hügels), wo Müll
gesammelt wird

.id.,-..._
4 Hier riecht es schlechtl (Nomen)
7 Müll beseitigen (so, dass man
angeblich keine Sorgen mehr hat)
ä..+
B voller Probleme, schwierig,
kompliziert
10 braucht man, wenn von einem Gerät
etwas kaputtgeht
1 1 einen kleinen Teil einer großen Menge
überprüfen (Nomen)
12 ein Gesetz _
14 Verb der Begründung: Ergebnis

2 Hören Sie die Lösungen aus dem Kreuzworträtsel von der CD. Die Wörter werden in der Reihenfolge wie im
Rätsel genannt: Zuerst Waagerecht 1 - 17, dann Senkrecht 2 - 14.

UB
f*= rt\
4

Waagerecht

Senkrecht !.r

21
Weg damit?

Klima retten oder Kinder bekommen?


Um die Erderwärmung aufzuhalten, kann auch jederEinzelne einen - wenn auch globalbetrachtetwinzigen - Beitrag
leisten. Das gilt besonders für Menschen aus Industrienationen, die beispielsweise mit Flugreisen einen deutlich
höheren CO2-Ausstoß verursachen als die meisten Menschen in Entwicklungs- oder Schwellenländern. Doch wo
kann der CO2-Ausstoß am effektivsten eingespart werden? Und empfehlen etwa Regierungen in der Europäischen
Union, in Kanada, Australien und den USA tatsächlich auch diese Maßnahmen oder weniger effektive? Diesen
Fragen sind Seth Wynes von der Universität Lund, Schweden, und Kimberly Nicholas von der University of British
Columbia im kanadischen Vancouver nachgegangen. Laut ihrem Bericht sollte man insbesondere |ugendlichen,
die eher als Altere bereit sind, neue Vorstellungen anzunehmen und die grundsätzliche Entscheidungen in ihrem
Leben noch vor sich haben, auf folgende Maßnahmen gegen die Klimaerwärmung hinweisen:
. kein Auto besitzen,
. Flugreisen meiden,
. sich vegetarisch ernähren,
. >ein Kind weniger< in die Welt setzen.
Den mit Abstand größten Effekt habe dabei der Verzicht auf mehr Nachwuchs, meinen die Forscher. Regierungen
würden dagegen vor allem zu Maßnahmen raten, die weit weniger brächten - etwa Recycling und Stromsparen. Ein
Kind weniger, das entspricht in der Studie dem Einsparen von 58,6 Tonnen Kohlendioxid im |ahr. Ohne Auto leben:
2,4 Tonnen jährlich. Alte Glühbirnen gegen Energiesparlampen austauschen: weniger als 0,2 Tonnen jährlich.
Das Kind als Klimasünde, schlimmer als Flugzeuge, Autos und Industrie? Bei anderen Wissenschaftlern stößt
diese Rechnung auf Kritik. Sie sei zynisch und lenke von den wirklichen Problemen ab. Viel wichtiger sei es,
die industrielle Produktion und den Lebensstil in den Industrieländern umzustellen. Darüber hinaus diene das
Argument, die Bevölkerungszahl auf der Erde sei Hauptschuld am Klimawandel, als Vorwand dafür, andere
Maßnahmen nicht zu ergreifen.

4 Finden Sie 8 trennbare und 6 nicht trennbare Verben. Schreiben Sie den lnfinitiv auf.

trennbare Verben

nicht trennbare Verben

5 Welche Bedeutung hat >nachgehen< in Zeile 7? Schlagen Sie das Wort nach. Verwenden Sie das
2. Wörterbuch:TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

Bedeutung Nr.

6 Welche Hauptthese stellen die Forscher Wynes und Nicholas auf?

7 Notieren Sie in Stichworten, welche vier Kritikpunkte an derThese der Forscher genannt werden.

1.

2.

3.

4.

22
Weg damit?

8 Konditionalsötze. Verbalisieren Sie die Grafik. Schreiben Sie Konditionalsätze mit >wenn<, wenn die
Beschriftung nominalisierl ist (>>Montage von...<<J. Schreiben Sie Konditionalsätze mit >bei<, wenn die
Beschriftung ein Verb enthält Q>Raumtemperatur senken<). Siehe die beiden Beispiele.

ispiel 1

sal**'4
q13r. -.L
,/ "r' *'r*äP
d Man könnte 0,6 Tonnen Bei einer Senkung der
8l
#I6-s#
"-
C02 einsparen, wenn man Raumtemperatur um
Solarzellen aufs Dach zwei Grad könnte man 0,5
o,6 0,5
montieren würde. Raumtemperatur um Tonnen CO2 einsparen
Montage von Solarzellen
aufdem Dach zwei Grad senken

Einsparung von C02 in Tonnen pro Person und Jahr Bei einem

58,6
aufein zusäEliches
Kindverzi(hten
I

'V1Y
'l'Irnll . I

2'4 1,6 1,5


vom Aulo aufdas [ahr- Venicht aufeine Fern-
rad umsteigen reise per Flugzeug
öko$rom
beziehen
o
|ffi l.Li:.5.1'*
e'rs.' ,'
.ti -.=-a
. -. r -'\,
tt ';.,1,*.'
'.&
!e+ *iF
"tOi
tr--=
0rg 0,25 0,21 0,10 o
pflanzliche
Wäs(he mit kaltem Trocknen derWäsche Austausth
Ernähung
Wasserwaschen aufder Leine von Glühbirnen

23
Stress

der Ablauf (ablaufen) " geflnnen


abrupt " die Muskulatur
beeinträchtigen " der Reflex "
biochemisch sichtbar
blockieren das Skelett "
durchbluten verdauen *
die Frequenz das Vermögen

Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Als Hilfen können Sie die
Wörter unter der
Aufgabe verwenden. Ergänzen Sie >nicht< oder >kein-<'

a) Reflex blockieren
lc)
b) gerinnen ]
d) abruRt

(Vor-)warnung Bewegung Kontrolle flüssig

2 Bilden Sie Nominalkomposita. Verwenden Sie Wörter aus der Wortschatztabelle als Grund- oder
Bestimmungswort. Die Wörter, die das Bestimmungswort bilden,9"[Id-UnlSISighgn-' Die Komposita
kommen alle in dem Hörtextvor.

Beispiel Die Fähigkeit, etwas zu leisten '+ LeisLungsvermögen

a) die Häufigkeit, mit der das Herz schläqt (= Herzschlag) -'


b) Das Blut wird fest. a
c) die Fähigkeit zu sehen -'
d) der Prozess, in dem Nahrunq im Körper verarbeitet wird r'
e) eine Handlung, die man nicht kontrollieren kann r'

3 Funktionen der physiologischen Vorgönge, Kursbuch.S. 33. Verwenden Sie statt der nominalen die verbale Form.

a) bessere Durchblutung von wichtigen organen


!r WichLige organe werden besse' durchblutet'

b) schnelle Bereitstellung von Energie !r Energie wird

c) Bereitstellung von mehr Sauerstoff '' Mehr Sauerstoff

d) schnellere Blutgerinnung bei Verletzungen -r Bei Verletzungen Blut

e) Vorbereitung auf körperliche Anstrengungen r

f) weniger Behinderungen durch Schmerzgefühle


!' SchmerzgefÜhle
g Reflexhandlungen können
e) ungestörtes Ausführen von Reflexhandlungen

h) Erhöhung des Sehvermögens


tl
i) Abgabe der gesparten Energie an die Muskulatur
!r

j) Erhöhung von Leistungsvermögen, Kraft, Ausdauer't

24
E
Stress

ÜB
4 Hören Sie den Textausschnitt und ergänzen Sie wörtlich die Lücken. Die Wörter beantworten die /"*1h
Fragen > a ), b) und c). Schreiben Sie nur so viele Wörter, wie in Klammern angegeben. -<€:.",
5

lm Gehirn das Stresssignal die


Dadurch ist man bei durch Schmerzgefühle
. Aber es wird auch das
d.h. oder Planen ist
Hier besteht die darin, dass ungestört
werden können. Dieser Mechanismus erklärt übrigens das phänomen, dass
man in ist. Gelerntes
scheint plötzlich zu sein.

)" a)Was bewirkt das Stresssignal im Gehirn? (2)

! b)Welche negative Wirkung hat das Stresssignal? (2)

)' c)Welches Phänomen tritt bei Prüfungen häufig auf? (2)

5 Lesen sie den Text mehrmals laut. Achten sie auf satzakzente und ronhöhen.

!.qqt-.dgf StLt-dle gilqr (r,alkenkasse sind die Fächet die den Studierenden am meisren Stress bereiteÄ]
Veteri närme dtzin, Agral Forst- und ErnährungswissenschafteÄ"
meisten Silbe trägt Hauptakzent
und lnformatik. Den wenigsten Stress empfinden StudierenOdOie
Tongruppe: Ohne Pause
Sportwissenschaften gewählt haben. zwischen den Wörtern
sprechen.
Stressen lassen sich die Studenten vor allem
-v-q_n-ü.g.frl!gg.[-!Uq_ -+ Stimme bleibt auf gleicher
A!. fS bl y:fq f .Q
qr' t e n ode r d e r Wo hnuns ss uch e. AUqh-{a:-_Efü[-et1d S{, Höhe.
jg_g]qnEwgJtq.lggl' bezeichnen die meisten Befragten aIs >stressig(
\ Stimme geht nach unten.

oder >sehr stressig<.

iJB
6 Hören und lesen Sie den Text. Markieren Sie Akzente, Tongruppen und Tonhöhen wie in Aufgabe 5.
"'-e.--)
6

Ein Überraschendes Ergebnis der Studie ist, dass Studierende mit Nebenjobs im Vergleich nicht gestresster

sind. Normalerweise hätte man erwartet, dass die zusätzlichen Belastungen durch den Nebenjob das Studium

anstrengender machen würden. Wer bis zu 1 5 Stunden pro Woche jobbt, ist sogar weniger gestresst als seine

Kommilitonen. Mit dem Stress im Studium kommen die Studierenden laut eigener Einschätzung nicht besonders
gut zurecht: Die Befragten gaben an, deshalb unter Schlafstörungen zu leiden, sich schlecht konzentrieren zu
können und häufig lustlos zu sein.

25
Stress

entg_egenwirken
entlasten (von) il derVerweis
li;ä;w;;i;-'- l--
I

I ermitteln * t:.. - i. ..---


lkahl* .
ir sich zurückhalten I

t Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) zunehmen <) d) das Lob e


b) verstärken e> e)möbliert <>

c) an sich zweifeln e f) beim Thema bleiben <>

Z Lösen Sie das Silbenrätsel.

den - teln -zu -stof - an -mus - langt - bo - mit - rück - tern - hal - schwin - er - ten - fe - ge - ten

1. sehr genau (oft auch kritisch) jemanden betrachten


2. berechnen, herausfi nden

3. Gefühle, zum Beispiel Wut oder Hass, nicht zeigen


4. angekommen sein
5. weniger werden
6. Hormone (Plural!)

3 Welche Adjektive mit dem Negationssuffix -los passen?

iY
i a)ruhig b"*"g'ng"los d) verzweifelt

, b) dunt<el e) blauer Himmel

c) gleichgültig f) kein Problem


:------- -- - -- --- --- -- "Bewegung Hilfe Wolke Teilnahme Fenster

4 W"t.ne Wörter (Verben, Adjektive, Nomen) mit dem Präfix des- passen?
- t-Gd',
Keine Bakterien mehr!
* Negationspräfix j Negationssuffix l: {r
un- unruhig los glücklos
lch weiß nicht, wo ich bin.

Das ist nicht die Wahrheit.


* mrss- misstrauisch i -frei fehlerfrei

Das ist mir egal. asymmetrisch,


d esi nteressiert, i-leer
I
menschenleer
i ndirekt, Antifaschist
I

desorientiert Desinteresse desinfizieren Desinformation


i

26
I

\_
Stress
ata
u

5 Welche Wörter (Verben, Adjektive, Nomen) mit dem präfix miss- passen?

Pech gehabt! Das ist ein lrrtum!"


Das ist ganz üble Gewalt.* Das interessiert mich nicht!
Das lehne ich ab! Ich hatte keinen Erfolg.n

lch vertraue dir nicht.* Das gönne ich dir nicht!

missfallen misstrauisch Missverständnis Missgunst missglücken misshandeln misslingen missachten

6 Welche Adjektive mit dem Präfix in- passen?

Das ist unmenschlich! Das hat keine große Wirkung.

Das ist widersprüchlich. *


Das Angebot werde ich nicht
annehmen.
Ich akzeptiere andere Meinungen Das schöne Wetter bleibt nicht
nicht!x lange.

Das kann man nicht miteinander


Sie haben ja keine Ahnung!
vergleichen.

intolerant ineffektiv inakzeptabel inhuman inkonsequent inkommensurabel instabil inkompetent

7 Überprüfen Sie lhr Textverstehen. Was trifft zu? Kreuzen Sie an.

1. Worüber soll der Proband sprechen?


ut il Welchen Beruf erwarum nach seinem Studium ausüben möchte.

b) T*l Welche besonderen Qualifikationen er als Sportlehrer hat.

.l il Warum er Sportwissenschaften als Studienfach gewählt hat.

2. Was ist das Ziel des Stresstests? Es soll untersucht werden ...

ul [l ... wie der Körper in Stresssituationen reagiert.

b) T*l ... wie viel Stress Menschen bei einer Bewerbung erleiden.

.l il ... warum Rechenaufgaben Stressreaktionen hervorrufen.


3. Welche Wirkungen haben Hormone in Stresssituationen?
ut t Das lmmunsystem wird geschwächt.

b) [-l Man verspürt weniger Schmerzen.

.l fl Die Konzentration lässt nach.

8 Welche Wendungen werden im Text für folgende Ausdrücke verwendet? ln Klammern die Zeilen, wo
Sie diese Wendungen finden.

a) tt-ts, das Gremium reagiert nicht -


b) us*tplich werde unsicher a
c) (:q-yS wie stark derTest wirkt a
d) tsa-ul lch ärgere mich plötzlich a
e) (s,t,ssl lch spreche sehr viel a

27
S Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text? Schlagen Sie diese Wörter nach. Verwenden Sie das
2. Wörterbuch:TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort imText Bedeutung Nr.

z-:6 ermitteln z. :r fällt ... aus

;" :+ entfalten 7. tB nrmmt ... vor

ru Grafik beschreiben. Die Autoren der Studie haben die Grafik mit einer Überschrift versehen, die zwei
wichtige Aussagen zusammenfasst. Welche der vier Überschriften passt?

T----t
1. L:J Private Konflikte bereiten kaum Stress - Männern macht der Job weniger Probleme als Frauen

"f__t
z. L*t Beruf ist Stressfaktor Nummer 1 - Haushalt und Familie nach wie vor Frauensache
. f]
J.L---"j Geldsorgen stressen Frauen und Männer gleichermaßen - Unterschiede vor allen Dingen bei Krankheiten
und im Privatleben

4.n Männer leiden stärker an ihren hohen Ansprüchen - Frauen empfinden Haushalt als Stress

Das stresst die Menschen am meisten

Beruf/ Schule / Studium

hohe Ansprüche an sich


bst
sel

private Konflikte

Krankheit eines nahe-


stehenden Menschen

Geldsorgen
ffiHreffi
Haushalt
rcl
rurrerqfr
Kindererziehung
ml
-,M
I
l Quelle: Studie derTechniker Krankenkasse 201 3

*b
-d Beschreiben Sie die Grafik schriftlich. Berücksichtigen Sie die folgenden Punkte.

>während< und >Verglichen mit ...<.

Während x .. ist, hull:: Verglichen mit x haben y ...

, x hat ., wöhingegeä y .... lm versleicn t{} lll::- l

, N"b"nr"tz - Hauptsatz i
Hauptsatz

28
rl Stress

Erweitern Sie die Sätze um die Angaben a), b), c) und d). Achten Sie auf die korrekten präpositionen und
Endungen.

3"
[ *-*;**--,,
Die Pfeile geben lhnen an, wo im Satz die Angaben stehen.

t::=::l:: -: I
l

'Nffi*;il;il;;,1,"* - Gesundheit
I

iI ab- f-;
lct l
l -'%&{p'
b)Was für Beruhigungspillen? sind die für die i
Es werden Beruhigungspillen genomr"n. V A schädlich
c) A{+e*e*tive: Stressu rsachen bekä m pfen
d) Welche Stressursachen: sind bekannt

ia Es werden während der Arbeit für die Gesundheit schädliche Beruhigungspillen geschluckt,anstätt,,d,i'e,
i bekannteh Str,essü,rsachen zurbekämpfen:

tt
ab \a,t a) Wann: vor der Präsentation
Er setzt sie unter Stress. ,' b) Womit? angeblich kluge Ratschläge -t
c) A-ltepnetive: sie in Ruhe lassen

a) Was für Hormone?: wichtig


b) Sie regulieren den Energiehaushalt
c) Z*,teilc Muskel n versorgen
d)Womit? Energie
1

I
I

I
I


6!
I ---;;
,tl
Stressforscher empfehlen, , \"' 1
b) Wann? ln Stresssituationen
i .Li
c)A{te*ne+ive: spontan reagieren .+
j

i.'
t; i

,
..9.

ab I a) Empfindung von was? Schmerzen


c
v" I b)wannl Stresssituationen
1

Die Empfindung wird vermindert. c)Wie vermindert? deutlich I

I d) ZWädl* Reaktionen nicht behindern


I e) Was für Reaktionen? schnell und effektiv

29
Wiederholung
und in den
gesuchten wörter finden sie in den wortschatztabellen
1 Lösen sie das Kreuzworträtsel. Alle (*) markiert' Die gelben Kästchen
sinJ mit einem Sternchen
Aufgaben zu den Negationspräfixen. Sie steht'
wenn man unter Stress
ergeben a", ftirungi*o'tt Dou nimmt ab'
Waagerecht *
2 >Wer A sagt, muss auch B sagen'Tut er
es nicht, ist er -
-.(
5 Jemandem schlimme Gewalt antun
B Bei einer Untersuchung etwas
berechnen
12 Der Körper reaqiert sehr schnell; man
kann es nicht kontrollieren'
1a
IJ >lch bin vorsichtig und glaube ihr
nicht.<
14 Nur noch Knochen
15 >Er lösst nur seine eigene Meinung
gelten.n
16 keinen Erfolg haben

Senkrecht S

etwas hat eine negative, störende


l Wirkung
3 Das hat keineWirkung auf mich'
(Ugs.: >Das /cisstmich kalt.<4

ein Kopf ohne Haar, ein Baum ohne


Blätter
>Das hast du falsch verstanden' Das
war ein,*,-.>
7 sehr plötzlich
9 das passiert im Magen und Darm mit
der Nahrung
1 0 eine Substanz, dle der Körper selbst
produziert. Sie steuert physiologische
Vorgänge'
'l
1 etwas, das gemessen und in Zahlen
ausgedrückt wird

wie tm
von der cD. Die wörter werden in der Reihenfolge
2 Hören sie die Lösungen aus dem.Kreuzworträtsel
Rätsel genannt:ZueistWaagerecht
2-16'dann Senkrecht 1 - 11'
I\ *\
A-:,. ,r

Waagerecht

3 Wie heißt der Genitiv?

a) Der Blutdruck hat sich verändert' a Die Veränderung


b) Die Reaktionen werden analysiert' r' Analyse

30
Stress

c) Hormone werden produziert .. Die Produktion

d) Man stellt einen dramatischen Stressverlauf fest. r Feststellung

e) Das kurze Referat wird vorgetragen. .f Vortrag


f) Ein neues Experiment wird durch geführt. .' Durchführung

4 Finalsätze. Wozu dient Redicalm? Schreiben Sie Finalsätze.


Verwenden Sie die angegebenen Konnektoren und passende Verben.

V
a) Konzentrationsschwierigkeiten (zu / nominal) zur B ekampf un g vo n l{o nzenLr aLi o n sschwi eri gkeiLen

b) ruhigen Schlaf (um...zu / verbal)


c) Nervositäl (um ... zu / verbal)
d) Lernprobleme (zu / nominal)

e) negative in positive Energie (um...zu / verbal)

f ) neue Höchstleistungen (zu / nominal)

e) Lebensfreude (zu / nominal)


'
h) von seelischen Belastunge n (zu / nomina|

bekämpfen befreien genießen beheben ablegen umwandeln erreichen zurückgewinnen

üts
5 Markieren Sie bei den folgenden Wörtern den Wortakzent. Überprüfen Sie mit der CD, ob {*-?-.r
'\+J
Sie den Akzent richtig gesetzt haben.
8

Strategie, Experiment, physiologisch, überraschend, unerwartet, Leistungsvermögen,


inkompetent, Missverständnis, beeinträchtigen, Herzschlagfrequenz, nervös, Durchblutung,
Konzentration, bereitstellen, unbeeindruckt, Anspannung, Entspannung, charakterisieren

6 Stichworte notieren. Notieren Sie Stichworte zu den fünf Formen der Langeweile.

l. indifferenLe L.: Rilckzug von Aupenwelt


Das Gegenteil von Stress: Langeweile
enLspannen sich
Forscher unterscheiden fünfverschiedene Formen der fahlen sich wohl
Langeweile. Im Zustand der >indifferenten Langeweile<
2.
ziehen sich Menschen von der Außenwelt zurück, sie
entspannen sich und fühlen sich dabei eigentlich ganz
wohl. Personen, die >kalibrierende Langeweile< verspüren,
sind dagegen angespannter und leicht unzufrieden. Zwar
versuchen sie nicht ernsthaft, etwas anderes zu tun, doch
ihre Gedanken gehen auf Reisen. Wer aber von >suchender
Langeweile< geplagt wird, fühlt sich unwohl und rastlos.
Daher versucht man aktiv zu entfliehen, etwa den Raum
zu verlassen. Ist das nicht möglich, entsteht >reaktante
Langeweile<. Sie führt zu Erregung, starker Unzufriedenheit
und sogar Aggressivität. In der >apathischen Langeweile<
schließlich ergibt man sich resigniert seinem Schicksal.

31
ihr wollt lernen

Denken, bewegen, lernen


nach. Sie legt ihre Stirn in Falten' Sie
Wie heißt das deutsche Wort für >precondition<? Martha denkt angestrengt
herum. Sie reibt sich das Kinn' Plötzlich
kratzt sich am Kopf. Es f?illt ihr nicht ein. Sie rutscht nervös auf dem Stuhl
>voraussetzung<.
schlägt sie sich mit der flachen Hand gegen die Stirn: Natürlichl
Denken wird fälschlicherweise für eine abstrakte, vom Körper losgelöste Fähigkeit gehalten. Wir denken
nicht mit Armen und Beinen, sondern mit unserem Gehirn, so glauben wir. Marthas Problem mit der Vokabel
spielt. Ihre Bewegungen spiegeln Denken wider und
zeigt aberdass der Körper eine aktive Rolle beim Denken
scheinen es gleichzeitig zu unterstützen und zu kommentieren'
Einfluss auf das Denken
Experimente von Neurowissenschaftlern zeigen, dass der Körper einen großen

dass fließende
atkigttg Flqr.rierz rt*chzcit:hnr:n.rollfcit, Die Forscher zogen daraus die Schlussfolgerung,
,{t, i.lie ilie
Bewegungen den Fluss der Gedanken fördern'
entwtdt:.r rnue odt:r gltitt*
Auch der Tastsinn beeinflusst das Denken. So i*gfcii Fralsattrl.tn Pttzz.lts, ,ifu

Li,: ! o t it r i ls y I ril h tt r n i a it i s c h e r b e: t r a ;.ht t't e n.


der Gehirnforschung bestätigt
Die experimentell gewonnenen Erkenntnisse konnten auch mit den Methoden
Bereiche des Gehirns aktiv, die Bewegungen
werden. Denn wenn wir über etwas nachdenken, sind oft dieselben
steuern oder Farben und Formen wahrnehmen'

vttrbtreitc!.
darauf hin, dass wir sofort an einen
Dass man in diesem Bereich neuronale Aktivitäten messen kann, deutet
wird im Geiste
tlpischen Bewegungsablauf denken, der mit dem Hammer vollzogen wird: Die Bewegung
nur von ihm erzählt bekommen - das
ausgeftihrt. Dabei is1 es sogar unerheblich, ob wir ein objekt sehen oder
Netzwerk um den prämotorischen cortex wird immer aktiviert.
Nun beschäftigen wir uns aber nicht den ganzenTag mit Dingen wie Werkzeugen.
Wir verbringen sehr viel
auch abstraktes Denken
Zeit damit,über sehr abstrakte Dinge wie Freundschafuoder Moral nachzudenken. Aber
kultw't'ti htthen trgebet,
wird von unserer Bewegung im Raum beeinflusst. LJrt!crsilthwtg*rt in ttrttrst-ilis,jliil;c;i

rä,*tliijltgirsrlpn, r.)r nrs, die V*rgc.ngenlrtit hisit'r r*i-s. Wir verknüpfen also Bewegungen und Orientierungen im
Raum mit abstrakten Vorstellungen.
Neueste pädagogische Ansätze versuchen nun auch, Bewegungen
in das Lernen von Fremdsprachen
fanden Studien, die zeigen, dass Vokabeln und auch
einzubeziehen. Große Beachtung bei Fremdsprachenlehrern
, ganzesätze besser behalten werden, wenn sie mit Bewegungen verbunden werden. Frtrs;her dc'u- A'{a'r:-Plsirck

tillllt fittitt sidt irgisFrel-sl;ri'sc an tl*vt Kttp.7 ttnd scltaut tt*ch ttl;tn'
aus, dass Wörter in einer
Wie können diese Lernerfolge erklärt werden? Lange Zeit gingen Forscher davon
wir die Bedeutung von
Art )mentalem Lexikonn gespeihert seien. Nach neuen Erkenntnissen ist es aber so, dass
sind. Was bedeutet das? Beim
Wörtern in Netzwerken uül.g.n, die von Erfahrungen abhängen und sehr flexibel
sie vielleicht noch nach. Dabei werden
klassischen vokabellernen lesen und hören wir die worter und sprechen
,, relativ wenige Hirnregionen eingebunden. Durch das Lernen mit Gesten kommen
dagegen mehr Bereiche

32
lch habe gehört, ihr wollt lernen

und Gehirnstrukturen zum Einsatz. Das hat zur Folge, dass nicht nur die überwiegend mit Sprache befassten
Hirnregionen aktiv werden, sondern auch zusätzlich noch visuelle und motorische Bereiche. Das erleichtert das
Erinnern des Begrifs: Weil die verschiedenen Bereiche des Gedächtnisses - hören, sehen, sprechen, körperliche
Erfahrung - miteinander in Verbindung stehen, reicht es, einen Punkt dieses neuronalen Netzwerkes zu
aktMeren, damit die Aktivität automatisch die anderen Bestandteile des Netzwerks erreicht.

ß Überprüfen Sie lhrTextverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht im
Text enthalten (-)? M
a) Kreativitätstests zeigen, dass eckige Formen öfter als runde gezeichnet werden. HHH
b) Wenn Probanden etwas Raues fühlten, beurteilten sie Beziehungen ebenfalls als rau. rHE
c) Der Anblick eines Hammers lässt uns an eine typische Bewegung mit dem Werkzeug denken. rrn
d) >Obenn hat in vielen Kulturen eine negative Bedeutung. rrtr
e) Bewegungen unterstützen das Erlernen von Vokabeln einer Fremdsprache. trHtr
f) Vokabeln sind in einem mentalen Lexikon gespeichert.. r*[]
g) Beim Lesen, Hören und Nachsprechen von Wörtern sind nur wenige Bereiche im Gehirn aktiv. H[]E
h) Nicht alle Vokabeln lassen sich mit Hilfe von Gesten lernen. ETE
X Bestimmen Sie die Wörter, Satzteile oder Sätze, auf die sich die Bezugsvuörter beziehen.

a) 2.7:... und scheinen es gleichzeitig ... '.t

b) 2. 19: ..., die Bewegungen steuern -)


c) 2.22:..., dass wir dar-r^lit einen Nagel r'
d) 2.28:... oder nur von ihm erzählt bekommen ... .r

e) 2.41: ..., wenn siel s!e2 mit einer eigenen Geste -' 1 2

f ) 2.50i ües erleichtert ... a

3 Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text?


Schlagen Sie diese Wörter nach in https://de.thefreedictionory.com. Verwenden Sie dos 2. Wörterbuch:
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, Inc. and partners.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


a) 7.2 einfallen (föllt... ein) e) 2.21 betrachten

b) Z.4 halten fi 2.32 ergeben

ri 2.7 scheinen g) 2.33 & 39 verbinden

ü) 7-.17 betrachten hi 2.44 gingen ... aus

33
abgrenzen von in der Regel"

abschneiden* mental
aktivieren* die Metapher
(Ai;.) motorisch
, ung"rit"ngt
das Netzwerk
I der Ansatz
ass-oziieren* neuronal
, behalten der Proband
r einbeziehen rau
schlussfolgern
.
"1niirr""" unerheblich
erleichtern
r flexibel visuell
, die Geste vollziehen
harmonisch* widerspiegeln*

"! Ordnen SiedenWörtern a - idie Erklärungen / Umschreibungen 1 -9zu'

a die Metapher 1 unwichtig; von geringer Bedeutung


b unerheblich I etwas bewirkt, dass man etwas vermutet / annimmt
c einfallen i Nervenzellen betreffend
d vollziehen 4 ausführen; realisieren;durchführen
e hindeuten auf 5 etwas durch eine Grenze von etwas trennen
f abgrenzen von C berücksichtigen;integrieren
g einbeziehen in 7 ein bildlicher Ausdruck, mit dem man einen indirekten Vergleich herstellt
h aktivieren I jemand erinnert sich an etwas; jemand hat eine ldee
i neuronal ? jemanden dazu bringen, etwas zu tun

ä wie heißt das Gegenteil? Ergänzen sie wörter aus der wortschatztabelle.

a) vergessen <) e) erschweren €)


b)konfliktreich <> f)glatt <>

c)wichtig <> g)starr, unbeweglich €>

d) ausnahmsweise I h) ausgrenzen ()

Oi"r" gru*ratischen Strukturen können Sie mit dem Text ,Denken, bewegen, Ierneno wiederholen:
b Trennbare Verben S Partizip-Attribute b" Aktiv - Passiv

1 Finden Sie vier Verben mit trennbarem Präfix in Zeilen 1 - 7 '

Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das wort oder den Ausdruck in Klammern
oder: Formen Sie
2
den Satz in die angegebene Struktur um.

a) lhre Bewegungen spiegeln Denken wider. (Passiv) ,+ Denken wirÄ von ihren Bewegungen wiÄergespiegelL'

Gedanken fördern'
b) Die Forscher zoge,n daraus_{ie,-5_shiuslfg!sel-v1g, dass fließende Bewegungen den Fluss der
-*
{schließen).

34
lch habe gehört, ihr wollt lernen

c) Die experimentell gewonnenen Erkenntnisse konnten mit den Methoden der Gehirnforschung bestätigt
werden. a Die Erkenntnisse, die
,ließen
(Relativsatz / Passiv-Alternative)

d) Die Bewegung wird im Geiste ausgeführt. a Wir


(Aktiv)

e) Abstraktes Denken wird von unserer Bewegung im Raum beeinflusst. a


(Aktiv)

f) Wie können diese Le r n e rfo I g e e1:l,l.art yle:gd e1? (s ic h I a sse n) e.

g) Das hat zur Folge, dass nicht nur die überwiegend mit Sprache befassten Hirnregionen aktiv werden.
a Das hat zur Folge, dass nicht nur die Hirnregionen aktiv wqrden,
(Relativsatz)

S Adjektivdeklination. Ergänzen Sie alle Endungen in dem Text.

Die best ,, _. Lerntechnik


Trotz aller pädagogisch-'',.. Kontroversen um sinnvoll..-,,..... Lerntechniken sind sich die Forscher in einer
entscheidend.',.. Frage einig. Es gibt sie tatsächlich, die ultimativ,--*., Lerntechnik. Dabei kommt alles
zusammen, was für ein effektiv .. , Sprachenlernen notwendig ist: ein attraktiv..'_ Ziel, hoh,.,,_,-, intrinsisch,,,_....,.
Motivation, permanent'....--Training mit wohldosiert---. Pausen, viele unterschiedlich . - Möglichkeiten, das
Gelernte anzuwenden, ein perfekt,..-.., Lehrer oder eine perfekt-,- , Lehrerin und keine peinlich,,....-.,... Strafen oder
dunkl.',-', Sarkasmus im Klassenzimmer, sondern nur süß'-.,',, Belohnungen. Mit dieser genial,,,,., Lerntechnik
hat Lea Liebknecht Spanisch gelernt. Während ihres VWl-studiums ging sie für mehrer,__'_ Monate nach Chile

und Ecuador, um Praktika zu machen. Schnell merkte sie, dass sie mit ihren gering.,. - Spanischkenntnissen nur
sehr schlecht zurechtkommen würde. Dann traf sie Marco in Quito und verliebte sich in ihn. Der dunkelhaarig,-.. .__

Marco hatte ein oval ... -. Gesicht, braun-.,-..-..- Augen, ein sanft-..--,-,,, Lächeln und war kein typisch. .-...- Macho.
Wichtiger aber war noch: Er sprach kein Deutsch und nur schwer verständlich.. - ., Englisch. Kurz: er erschien Lea
wie jemand von ein.,-_.-- ander .- Stern.

Deklination von Adjektiven Q.p*,

'*' bestimmter Artikel unbestin


mmter Artike rli ohne Artikel
m f n m f n _pr j m f n pl
Nom -e -e -e Nom -er -e -e5 i Nom -er -e -es -e
Akk -en -e -e Akk -en -e -e5 Akk -en -e -es -e
-en
Dat -en -en -en Dat -en en -en -en
-en i Dat -em -er -em -en
Gen -en -en -en Gen -en en -en -er Gen -en -er -en -er

ebenso: Singular von kein; mein, ebe nso: mehrere, verschiedene,


dein, sein ... andere, viele ...
Aber Plural (keir
keine, meine.. wte
>bestimmter Artikel<
Art

35
lch habe gehört, ihr wollt lernen

Nomen-Verb-Verbindungen mit aktivischer Bedeutung

Wie heißen die >einfachencVerben zu folgenden Nomen-Verb-Verbindungen?Tragen Sie die passenden Verben ein. Die
braun markierten N-V-V haben eine besondere Bedeutung, die angegeben lst lH = ss gibt kein >einfaches<Verb.

Abschied nehmen verabschieden zur Kenntnis bringen

zum Abschluss bringen I zur Kenntnis nehmen

in Anspruch nehmen die Konseeuelz ziehel


I
Platz nehmen
*
einen Antrag stellen "
l

eine Antwort geben I Rache nehmen

in Auftrag geben eilen Ratgeben


I
zum Ausdruck bringen I in Rechnung stellen
i
1dn. auffordern, sein Verhalten zu
, in Aussicht stellen unverbindlich zusagen zur Rede stellen
erklären

Rücksicht nehmen auf I nteressen anderer beachten


-delBlfehlgeben i

die Schlussfolgerung
in Betrieb nehmen I eine Maschine starten ziehen
I-
unter Beweis stellen die Schuld geben (an) I verantwortlich machen
lü1
1

Bezug aufetw. nehmen I


zur Sprache bringen

alsThema für eine Diskussion zum Stehen bringen anhalten


zur Diskussion stellen
vorschlagen

* * I eigene Meinung sagen


Einfluss nehmen Stellung nehmen

zu Ende bringen zurVerfügung stellen geben


r- - r r-.--.-.-- -t- ^.^ -^L^-
I in Erfahrung bringen I I das Versprechen geben

die Erlaubnis geben ,


zurvellweiflung bringen

in Erwägung ziehen den Vorzug geben "


;

in Frage stellen bezweifeln I

I im Widerspruch stehen "


'i

eine Frase stellen .t":Y:j.l-g:1"" ._ultPt".h"n


'
I 1

in Gefahr bringen in Zweifel ziehen *

veralrseläeden beanspruchen erwägen sich beziehen auf


sich rächen fÜr gefährden

bezweifeln beauftragen beenden widersprechen beantragen erfahren fragen


beweisen versprechen ansprechen schlussfolgern beeinflussen informieren erlauben

bevorzugen abschließen ausdrücken beantworten raten befehlen berechnen

36
il lch habe gehört, ihr wollt lernen

Nomen-Verb-Verbindu ngen mit passivi5cherr Bedeutung

ä Wie heißen die >einfachen< Verben zu folgenden Nomen-Verb-Verbindungen? Tragen Sie die passenden Verben und
Adjektive ein. Die gelb markierten N-V-V haben eine besondere Bedeutung die angegeben rst Fql= e s gibt kein >einfaches
Verb<

in Abhängigkeit geraten abhangig werden I in Schwierigkeiten geraten


I

zum Abschluss kommen werden I zur Sprache kommen " werden

unter Alkohol stehen * sein I zum Stehen kommen werden

Anerkennung finden werden I in Streit geraten


|- . -. ... ..

in Angst geraten I Unterstützung finden werden


I

zur Anwendung kommen werden i Verbreitung finden werden


I

zur Auswahl stehen werden i unterVerdacht stehen " werden

Beachtung finden werden I inVerlegenheit geraten werden

Beifall finden jdm. wird applaudiert zur Verfügung stehen verwendet werden können

zur Diskussion stehen werden j in Vurg"rr"nheit geraten


I

unter Einfluss stehen werden I zurVerhandlung kommen

zum Einsatz kommen werden j Verwendung finden werden

zur Einsicht kommen einsehen zurVernunft kommen werden

zum Ende kommen werden i Verständnis finden werden

eine mögliche Lösung (für ein


in Frage kommen in Wut geraten über werden
Problem) sein
I

nicht in Frage kommen * ausgeschlossen sein Zustimmung finden werden

in eine gefährliche Situation


in Gefahr geraten außer Zweifel stehen x nicht bezweifelt werden können
kommen

anerkannt ,beeinflusst verdächtigt beendet sich än,gstigen a,ngewehdet verlegen

äusgewä,hlt wütend angesprochen vernünftig verbreitet abfffiig sich streiten

beachtet verhandelt eingesetzt :gestoppt abgelchlossen, 'ünterstützt verwenden

ver-stan den I akzeptiert betrunken diskutiert zugestimmt vergessen


lch habe gehört, ihr wollt lernen

3 Ergänzen Sie die Sätze mit der a) aktivischen und b) passivischen Variante der N-V-V.

--T er seinen langweiligen Vortrag bald 2.r,,


|-l-*-
.'lr ul Hoffentlich hri*q'; ilx;N,c

, . ! beenden , b) Und tatsöchlich: >Meine Damen und Herren, ich möchte jetzt
'l
1
:li
, r meiner Ausführungen .(
rlt-
I Aus Wut über sein Verhalten wollte sie sich von ihm trennen. lch konnte sie aber noch
r I a)

i ilt I a) Durch dein >Jein< bei derTrauung hast du unsere Beziehung


iil
: J'
3. : qefährden
b) Die Beziehung '
als sie
tti
I I
t..,_......,
I oJeinnsagte.

i I I a) lch möchte einmal öffentlich dein Verhalten


Festes Überhaupt nicht
iii4.
diskutieren b) Eineverschiebung des

"""- 'l
l---r-------*j I cl) trl - -_:-_ ;;.-::-^;-;;:.:;'-*
. :- K(JIllltEuq)lollllo\ weil
'l
5. stehen
I

die Bremsen nicht funktionierten'

.: : , O) nn einer Mauer das Fahrrad abrupt


ihre Gewinnchancen

6. beeinflussen
: Kaufen Sie mehr Lose'
I

Er noch ganz dem seines Vaters. I

a) Zum Lernen lhnen unser Schlaflabor jeweils von 22.00 bis 6.00 U il l

Wir I hnen die gesamte deutsche Grammatik I

lor I

i :r-*"-- I
I
j

Lernen und Schlaf


gelangt'
Hirnforscher sind nach vielen Experimenten in den vergangenen Jahrzehnten zu der Überzeugung
dass

wir den Schlafzum Lernen brauchen.


gehört Kreis, zu Flasche
Bei einem Experiment zum Beispiel sollten Studenten Wortpaare lernen: Zu Quadrat
ihnen die Wissenschaftler, dass diese Wortpaare am nächsten Tag
gehört Geist und so weiter. Anschließend sagten
Eine Gruppe durfte schlafen, die andere nicht. Am nächsten Tag konnten sich die
in einem Test abgefragt würden.
ausgeschlafenen*Studlnten wesentlich besser an die wortkombinationen erinnern als die mit der durchwachten
heute außer Zweifel steht, dass während des Schlafs etwas passiert,
NaÄt. Atrntiche Studien gibt es viele, sodass
was das Erinnerungsvermögen stärkt.
Gruppen von Studenten nach
Doch warum ist das so? Einen Hinweis geben die Experimente, bei denen noch weitere
eine entscheidende Korrektur
demselben Schema getestet wurden. Allerdings wurde bei der Versuchsanordnung
vorgenommen: Die probanden sollten zwar auch fleißig Wortpaare lernen' man sagte ihnen aber anschließend
mussten, dass sie sie gelernt haben' Vielmehr
nicüt, dass sie am nächsten Tag in einem Test unter Berveis steilen
dem Programm. Diese Versuchsreihe hatte das
dachten die probanden, es stüäde ein komplett anderer Test auf
probanden konnten sich schlecht an die Wortpaare
Ergebnis: Die erinnern - auch diejenigen' die ausreichend

geschlafen hatten.

Was war passiert? Die Studenten hatten sichmit dem gleichen Engagement die Wörter eingeprägt, also kamen wohl in
Experimenten
ihren Ge'hirnen die gleichen Informationen an. Danach schliefen sie, und nach denvorangegangenen

38
lch habe gehört, ihr wollt lernen

konnte vermutet werden, dass sie sich gut erinnern würden. Dennoch versagten sie am nächsten Morgen. Der einzige
Unterschied war, dass sie davon ausgingen, das Gelernte nicht mehr zu brauchen. Möglicherweise, so vermuten
die Forscher, sei die wichtigste Funktion des Schlafes, eine Auswahl über die unzähligen Informationen zu treffen,
die uns während des Tages erreichen. Das Wichtige wird ins Langzeitgedächtnis übertragen, das Unwichtige nicht.

Überprüfen Sie lhrTextverstehen. Ergänzen Sie in der folgenden Zusammenfassung desTextes >Lernen
und Schlaf< die fehlenden lnformationen. Geben Sie nur ein Wort an.

Lernen und Schlaf (Zusammenfassung) (0) aber

Zwar kann man nicht im Schlaf lernen, {üj der Schlaf


(1)
ist für das Lernen i1) . Das haben verschiedene
{2i gezeigt. Beispielsweise mussten Studenten (2)
Wortpaare lernen, die am nächsten Morgen abgefragt
wurden. Das _* {3) von Studenten, die schlafen durften, (3)
war wesentlich besser als das von Studenten, die die ganze
Nacht._,, , , (4j bleiben mussten. Es wird heute nicht mehr (4)
{$}, dass Schlafen für das Lernen wichtig ist.
Ein anderes Experiment weist auf eine Erklärung für (s)
diesen Sachverhalt hin. Bei diesem Experiment wurde den
Versuchspersonen _***
i*) gesagt, dass am nächsten (6)

Morgen ihr Erinnerungsvermögen getestet werden würde.


Es zeigte sich, dass alle Versuchsgruppen {7) __, (7)

Testergebnisse aufwiesen, unabhängig davon, ob


(8)
sie _{li} hatten oder nicht.
Offenbar gingen die Versuchspersonen davon aus, dass
(e)
es nicht i9) sei, sich das Gelernte zu merken. Die
Forscher sind dqr Meinung, dass im Schlaf *_* {iü) wird (10)
zwischen Wichtigem, das ins Lang4eitgedächtnis gelangt,
und Unwichtigem, das il liwird. (1 1)

ä St"ll"n Sie Fragen und geben Sie Antworten.

Fragen Antworten
i a) Der Schlaf ist für das Lernen notwendig.
j

3 - 8 I b) Wer konnte sich besser erinnern?

i c) lm ersten Experiment wussten die Versuchs-


j personen, dass sie einen Test schreiben. lm
i zweiten glaubten sie, sie werden nicht geprüft.
(-
Beide Gruppen konnten sich schlecht an die
Wortpaare erinnern.
!
!

16-21 ' e)Welche Auswahl wird im Schlaf getroffen?

39
lch habe gehört, ihr wollt lernen

3 Nömen.Verb:Verbindungen, Ersetzen Sie die unterstrichenen N-V-V durch teinfache< Verben.

a) Der Schlaf hat eine große Bedeutung für das Lernen. .'

b) Das haben verschiedene Experimente unter Beweis gestellt. a

c) Studenten erhielten den Auftrag, Wortpaare zu lernen. -r

d) Die Studenten, die schlafen durften, hatten eine bessere Erinnerunq. rr

e) Es steht außer Zweifel, dass Schlafen für das Lernen wichtig ist. .f

f) Ein anderes Experiment liefert eine Erklärung für diesen Sachverhalt.

g) Die Versuchspersonen wurden nicht darüber in Kenntnis qesg!Z!, dass sie einen Test schreiben sollten.

Dil.:.:,Töj"",Sf j::lg.t. Ergänzen Sie im 1. Teil die fehlenden Wörter und schreiben Sie den 2. Teil ganz
auf. Teill:Track 7;Teil 2:Track 8.
ÜB
Das prospektive Gedächtnis CFä
reiJ
9
1. Teil

>Prospektiv< bedeutet vorausschauend, auf die -u r , ,* . g1. o\*rl .L- , t . Ein


i. ,,

>Gedächtnis für die Zukunft<? Das klingt wv)-!2\LL\,\*\a, r:.-Li. \ - .-. Verständlicher wird der Begriff des

prospektivenGedächtnissesjedoch,wenn mansichvorAugenführt,dassunsere ) ),.;-qf-!-r.,; i , * ... und


+!h";L!t - - - ,. irgendwo,4f.G1.t^uLur I werden müssen. Das prospektive
prospe Gedächtnis

\ -t L,,r-tr j t .-;,,,.,,i1 --rr-q


l'..r--( ..^ unddieserechtzeitigt 11." tj- .o t.i ,.r
( r' .l .-,
'Y J ,r\!!!-\''.'1".'^(i'
Darin JÄrl-:::i, ( ::,:.,:f.-*;lk, es sich von dem retrospektiven Gedächtnis. Das y' &a pt , .!*-." t, -{
, o

Gedächtnis { \ \r.o ., Jns' , (r\\.. ''r{'1(


uns, ?q \t'
\, i-,r.,--.;s." oder
i\L..

40
lch habe gehört, ihr wollt lernen

'r,la.', l', !1.!*\;., r.\i i, ',i '- ', ,1, .f,( .{.\!'. .r''!.
' ,
*. \1 el,r^.c',',C;r \.Lr\'1 ii'rl-, (i
I
,)l

1 rt{:i'r
4 l
"

Üben'Sie das Notiereh von Stichwörtern mit dem folgenden Text.

tJ8
2 1.Teil: Beantworten Sie die Fragen a), b) und c) zum Text. Schreiben Sie nur so viele Wörter, wie
in Klammern angegeben sind. \€aJ
'II

Gehen Sie so vor:


rt Markieren Sie die Schlüsselwörter in den Aufgaben a), und b).
., Hören Sie den Text (Track 9) und lesen Sie mit. Markieren Sie im Text die Wörter, die Sie für die Antwort
brauchen.
-' Notieren Sie die Antwort. Schreiben Sie nur so viele Wörter, wie in Klammern angegeben.

Früher machten sich Studenten mit Stift und Papier Notizen, heutzutage nehmen viele ihren Laptop oder
Tablet-PC mit in die Vorlesung - angeblich, um mitzuschreiben oder sie anderweitig für den Unterricht zu
nutzen. Doch nutzen die Studierenden die Geräte tatsächlich für den Unterricht? Dieser Frage sind Forscher der
Universitätdes Saarlandes nachgegangen. Sie setzten sich inVorlesungen und analysierten dieTätigkeiten der
Studenten, Es handelte sich um Vorlesungen in Betriebswirtschaft, Erziehungswissenschaft und lnformatik.
>Die Aktivitäten haben wir in zwei Kategorien eingeteilt<, sagt die Forscherin: >>Vorlesungsnah sind zum Beispiel
Tätigkeiten, bei denen Studenten auf ihrem Laptop mitschreiben oder die Folien der Präsentationen verfolgen.
I Vorlesungsfern sind hingegen Tätigkeiten wie Surfen im lnternet oder Freunde über soziale Netzwerke
kontaktieren.<

l' a)WelcheFragehabendieForscheruntersucht? (4Wörter),, Ii l r r, . \,1.

d..* L' \ -' I

F b) Was sind vorlesungsnahe Tätigkeiten? (3 ) i .

)* c) Was sind vorlesungsferne Tätigkeiten?? (3J ) ,

UD
3 Markieren Sie die Schlüsselwörter in den Fragen d) - g). Hören Sie die Fortsetzung des
2. Teil:
\-aaJ
Textes. Notieren Sie nur so viele Sti€hwörter wie angegeben. 't2

d) Wie viele Studenten wurden untersucht? (/)

e) WiesahdesErgebnisderUntersuchungaus?(4) ;tir ! "',r'l , .

f) WielautetdieReihenfolgederAktivitäten?(4) 'r..t,, I'i', . , ..i-,, r | ," ,, \r, ,..,t i:,

g) Was haben die Forscher über den Unterricht der Dozenten herausgefunden? (3)

41
lch habe gehört, ihr wollt lernen

Wiederholung

Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen
und in den
Sie sind mit einem Sternchen (x) markiert. Die Buchstaben in den
Listen der Nomen-Verb-verbindungen.
getben Kösten ergeben eine Person, die nicht Iernen muss.

N-V-V = Nomen-Verb-Verbindunq = dieses fehlende Wort müssen Sie finden.

Waagerecht I Senkrecht t
2 N-v-v das kann nicht bezweifelt werden:- Zweifel stehen 1 N-v-V beenden: zu Ende
3 -
betrunken sein: unter- stehen
4 N-V-v bevorzugen: den geben N-V-V

5 -
ohne Streit und ohne Konflikte 6 jdn. dazu bringen etw. zu tun

9 N-v-v etwas kommt zur SPrache: 7 etwas gedanklich miteinander in Verbindung bringen
werden 8 N-V-V beeinflussen: ' nehmen
11 -bezweifeln; in Zweifel 10 N-V-V nicht in Frage kommen:- sein
16 erkennbar werden lassen 1 2
beantragen: einen Antrag
19 berücksichtigen
- Wettkampf ein bestimmtes
13 bei einer Prüfung oder einem
20 normalerweise: in der Ergebnis erzielen

21 N-V-V die Schlussfolgerung ziehen 14 N-v-V etwas widerspricht etwas: in stehen


5 N-V-V unter Verdacht stehen:
-
werden
N-V-V sich setzen:- nehmen
1
22
17 in Zweifel ziehen
-
N-V-V eigene Meinung sagen:- nehmen
N-V-V
23
1B sich an etwas erinnern

42
lch habe gehört, ihr wollt lernen

2 Hören Sie die Lösungen aus dem Kreuzworträtsel von der CD. Die Wörter werden in der Reihenfolge wie im
Rätsel genannt: Zuerst Waagerecht 2 - 23, dann Senkrecht 1 - 1 8.

rä-"

Waagerecht
rf
R.
1{

Senkrecht

3 Markieren Sie im folgenden Text 1 3 Nomen-Verb-Verbindungen und füllen Sie die Tabelle aus, die unter
dem Text steht.

Kann man lernen, während man schläft?

, Immer wieder haben Wissenschaftler in der Vergangenheit versucht, den Nachweis zu führen, dass man im Schlaf
. lernen könne. Aber entsprechende Wünsche gingen nicht in Erfüllung: Ein echter Beweis konnte nicht erbracht
' werden, auch wenn Sprachschulen und dubiose Internetanbieter nach wie vor mit der Lernen-im-Schlaf-Methode
, Werbung machen. Sie wollen den Eindruck erwecken, Lernen sei möglich, ohne große Anstrengungen zu
, unternehmen. Sie stellen beispielsweise die Behauptung auf, dass durch das Abspieien von Wörtern der Schläfer
, diese am nächsten Tag besser lernen und anwenden könne. Sie stellen Vergleiche mit der Hypnose an, die auf
ähnlichen Mechanismen beruhe.
Unter seriösen Wissenschaftlern stoßen alle diese Versprechungen auf Ablehnung. Sie ziehen die
wissenschaftlichen Grundlagen dieser Methoden in Zweifel und werfen den Sprachschulen vor, falsche
' Versprechungen zu machen. Denn Lernen habe Aufmerksamkeit zur Voraussetzung. Bekanntlich ist die aber bei
einem Schläfer nicht vorhanden. Und so werden auch die nächsten Generationen von Schülern und Studierenden
, eine Wahl treffen und eine Entscheidung ftillen müssen: Lernen oder Schlafen.

Präposition Artikel Nomen Verb einfaches Verb


Äen Nachuueis fahren nachweisen

4 Schreiben Sie den gesamten Text noch einmal ab und verwenden Sie nur einfache Verben.
lmmer wieÄer haben Wissenschaftler in Äer VergangenheiL versuchL nachzuweisen, dass man im Schlaf lernen
könne. Aber enLsprechenÄe ...

43
Beruf & Moral

ankommen auf : der Nenner


sich auseinandersetzen : sich identifizieren
mit " ,mit
gewichten ; die Priorität x
das Gewissen * i der Stellenwert
heikel I überdecken

mobben i ivereinbar mit "

3 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) gutes / schlechtes Io) 0", gemeinsame


I
b) Das hat absolute ä e) es darauf
i
c) ein Thema if ) Mitarbeiter / Kolleginnen

i3i
Ergänzen Sie Wörter aus der Tabelle (1 Lücke = 1 Wort)

a) Vorbilder: Menschen, denen man

b) >Bist du sicher, dass dein Job deinem Studium zeitlich ist?<

c) >Wann fängst du mit dem Studium an?< - >Es

ob ich die Prüfung im September schaffe.<

d) Die Diskussion überTabus kann für einige Kursteilnehmerinnen sehr setn.

ä Lösen Sie die folgenden Nominalkomposita aus dem Text auf. (1 Lücke = I Wort)

a) Ein lVtrarktforsch*ngsunternehmen ist ein das den

b) [nßcheidunglfakt*ren sind , die etwas

c) Ve r*ntln**rtungs*bernahrn*: Man die etwas

d) Äufstieg:{harrs6n; Pis , die der Beruf bietet, um

& Überprüfen Sie lhr Textverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht
l'L;1
im Text enthalten (-)?

a) Die Studie beruht auf Antworten von Berufsanfängern. E 1i-tlLlr l

b) Skrupellose Studierende findet man meistens in den Wirtschaftswissenschaften. tl [:n


c) Die meisten Studierende beschäftigen sich nicht mit Gewissenskonflikten in ihrem
späteren Beruf. n :l rl
d) lm Beruf hat man oft andere Ansicht als im Studium. E rT
e) Die ldentifikation mit dem Beruf kann zu moralisch fragwürdigen Verhaltensweisen führen. il ! lL I

f) Wer Karriere in seinem Beruf machen will, darf nicht skrupellos sein. E .l tl
g) Man handelt moralisch fragwürdig, weil der Chef es verlangt. E iln

44
Beruf & Moral

Kontrollaufgabe Lösen Sie das Kreuzworträtsel, nachdem Sie alle Vorträge gehört haben. Schauen Sie bitte
nicht in die Texte. Das Lösungswort quölt uns manchmal.

Matthias
6 3 Was konstruiert Matthias?
3 i Die Software steuert die Reinigung
der
7 J Schädliche Abgase bei Autos mit
l_i
li,, Dieselmotoren
5 J ln diesem Modus werden
i ia. Stickoxide a usgestoßen.
weniger

.f--j.'.".:" Silke
*
'.'.r,j I' 13 Was programmiert Silke?
!-i
t, 2 + Was wird den Quizteilnehmern
empfohlen?
11 * Worin besteht die Manipulation? Es
wird immer das empfohlen.
14 * Wozu hat Silkes Arbeit beigetragen?
eines Mädchen
l
Anja
j
1

l
j1 'I
2* Sie protestieren gegen Anjas
I
I
Arbeit.
1I ln dieses Organ wird den Tieren ein
Draht implantiert.
llii
ril;
10 t Mit ihnen macht Anja Versuche.
Ali
,F;i 9*
;-l
1

Was wird später aus den Robotern?


B* Ali arbeitet also an einem
Projekt
i Julia rechtfertigt das Projekt: Aus
der Rüstungsforsch ung entstehen
wichtige.----_.
l5 * Das hat Ali, als er von dem Ziel der
Forschung erfährt.

ausgehen von I manipulieren "


der Betrug * I umgehen (nicht trennbar)
gesund heitsschäd lich der Umsatz
heftig , unentschlossen
lngenieur i zuständig für n

ru Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Einige Hilfen sind angegeben. Ergänzen Sie
jeweils >nicht<. Achtung! Einige >Hilfen< passen nicht!

j a) unentschlossen ld) umgehen i

::r
l

b) Betrug

i:ll:lr:Ll:,1:1 -- - -,-,- ,, j
I
i

eeöffnet tesat beachten

45
2 Ergänzen Sie in der folgenden Zusammenfassung die Wörter, die unter dem Text angegeben sind.

Der lngenieur Matthias K. ist an der Entwicklung von beteiligt. Sie sind
bekannt dafür, dass sie giftige , vor allen Dingen
emittieren. ln seiner Firma hat ein Programmierer eine entwickelt, die die
Emission von Abgasen . Wenn das Auto wird, zum
Beispiel in Deutschland vom TÜV werden Stickoxide ausgestoßen als wenn
es normal . Auf diese Weise werden strenge
. Mitarbeiter der Firma halten das für einen
der kostet. Andere sind der , dass diese
Manipulation aus Gründen der scharfen in der Automobilindustrie
sei.

umgangen Dieselmotoren Konkurrenz Software Meinung überprüft Abgasnormen notwendig


weniger Menschenleben Abgase Betrug Stickoxide manipuliert fährt

s Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammein.

a) Er hatte die Aufqqb.e, Dieselmotoren zu konstruieren ti.gll6ä). o

b) Die Software setzt die Abgaskontrolle außer Betrieb &g$,€tialtgfi)

c) Mit diesem Trick sollen die Abgasnormen umgangen werden. (versuchen) ., Mit diesem Trick
man,

d) Stickoxide sind weltweit für viele Tote verantwortlich. (frihien


-zü)
a

Welche Bedeutung haben folgendeWörter im Text >rSilke< (Kursbuch 5. 57)? Schlagen Sie diese Wörter nach.
Verwenden Sie da;r2.Wörterbuch; TheFreeDictioiniary.iom ArößwArterbuch Deutsch als F.remdsprache. @ 2009
Farlex, lnc. and partners.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort imText Bedeutung NL

z. : aufmache n (Aufmachung) z. t z ausführen

z. 16 vertreten z.:s gehören

46
Beruf & Moral

2 Überprüfen Sie lhr Textverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht
im Text enthalten (-)?

a) Silke programmiert ein Quiz über medizinische Fragen. HHt]


b) Die Aufmachung der Webseite manipuliert den Leser. Er [:] fl
c) Die Regeln für das Quiz werden vom Pharmaunternehmen bestimmt. EI]]E
d) Nach der Auswertung des Quiz werden verschiedene Medikamente empfohlen. ENE
e) Silkes Chefin hat moralische Probleme damit, dass die Auswertung manipuliert ist. EEE
f) Silke macht sich Vorwürfe, nachdem sie von dem Selbstmord gehört hat. EHtl
{t
5 Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) Gleich zu Beqinn ihrerTätigkeit sollte sie ein Online-Quiz programmieren. (beginnen) rr Als sie

b) Nffh der Auswertung ihrer Antworten erhielten sie die Empfehlung für ein Medikament. tnachdem) e'

c) Nachdem Silke das Quiz programmiert hatte, machte Katrin einen Test. (nach) -f

implantieren
i sich bewerben
* : inwiefern
bezweifeln
x . die Vollnarkose :

der Draht der Sensor


entfernen * zielgerichtet (Adj.)
ig"üh.taijj die Zusage, (zusagen) "
die GrundLgenfoisctrung der Zylinder

1 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) eine Aktion I c) sich für eine Stelle


I
b) Das möchte ich stark ! |
d) eine auf eine Bewerbung erhalten

2 Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Einige Hilfen sind angegeben. Ergänzen Sie
>kein-< oder >nicht<<. Achtung! Einige >Hilfen< passen nicht!

a) bezweifeln c) zielgerichtet

b) Vollnarkose d) gelähmt
bewegen können Funktion Vertrauen Umwege Bewusstsein glauben wollen

47
3 Ergänzen Sie die Stichwörtei zudenVersuchen,'die Anja,mit den Affen durchführt.

lmplantation von

1. Operation Entfernung von

Einsetzen von

Arme:

2. Affenstuhl Kopf:

Aktivität:

3. Messung

4.Ziel

& Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) Als sie sich beim Max-Planck lnstitut bewarb, erhielt sie schnell eine Zusage. (Beweibiihg / ztl$i*sii} a Nach

b) Anja hat Probleme damit, die Experimente durchzufqryg! Gliti,€tilFührung) -'

c) Ziel sei es, dass sich gelähmte Menschen wieder bewegen könnten. n11:ögdgg3iggglm -,

d) Kann man das Gehirn eines Affen mit dem eines Menschen verqleichen? (yg!g|giehbaf) -

x
autonom militärisch
erwähnen x der Programmierer
x zur Rede stellen
erwidern
Studienfach nformati k
I das Rückqrat
in Unruhe versetzen die Technoloqie
konzipieren das Vorbild x
koordinieren die Zielsetzuno

1 wie heißt das Gegenteil? Ergänzen SieWörter aus der Wortschatzta belle.

a) abschrecken des Beispiel e c) abhängig €>

b) zivil <> d) verschweigen e

I w"l.tr"Viiben passennicht zu:den Ergänzungien? Streichen Sie sie durch.

a) ein Projekt erwidern / konzipieren / erwähnen / koordinieren / zur Rede stellen

b) ein Argument koordinieren / erwähnen / erwidern / konzipieren / widerlegen

48
i

l.
Beruf & Mor.al

3 Stetlen Sie Fragen und geben Sie Antworten.

Zeilen Fraqen Antworten


a)
1-7 Sie können sich langsam und autonom bewegen.

b)
11 - 15 Warum erschrickt Ali?

c)
13-17 Warum vertraut Ali Juliane nicht mehr?

d)
18-22 Sie wollte das Team nicht beunruhigen.

e)
)0 -24 Es würde sofort ein anderer Alis Job bekommen.

4 Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) 2.5:DieRobotersindinr!5lr_!-agq,miteinanderübereinFunknetzzukommunizieren. (k},;g1Sn| -

a) 2.13: lhm Wglnicht bewusst, dass er an einem militärischen Projekt arbeitete. tr&lsffinJ -'
\

u)Z.15:Abererfrggt.sichauch,warumJulianeniemalsdenZweckderSoftwareerwähnthatte.ffi}-'

a) 2.21: Sie wollte aber in der Programmiergruppe niemanden UlJnlt-lleySp_e_lzej.(foqdff#düD -

b) 2.25:Auch nach langer Diskussion mit Juliane hat Ali weiterhin Gewissensbisse. Ma'b.#&&&tifrfuHl$ .'

T Schreiben Sie aus den Angaben vollständige Sätze in der Vergangenheit. Achten Sie auf die Zeitenfolge.
r'" \ r'"\
r,.$ bedeutet: Das geschieht zuerst.'{tj bedeutet: Das geschieht danach.

tr
t" .:)
ei?
a) Anja: Biologiestudium Bewerbung beim MPI Bevor Anja sich beina MPI bewarb, stuÄiertz sieBiologie.

&ätü
b) Tiere operieren Experimente beginnen

Nachdem
c)Gespräch mit die Zweifel an ihrer
Tierschützern Arbeit beginnen
Beruf.& Moräl

fui) l

d)Auto prüfen --- ffiffider


weniger Stickoxide
ausstoßen ),<
e) Diskussion über den Als
Abgasfilter --- in
Streit geraten über die
Software -.'<.
f) in der Arbeitsgruppe Abstimmung über den
streiten Einbau der Software

g) Fragen auswerten
ein Medikament $W
empfehlen (Passiv)

*ffiffi
h) Ali: ein Praktikum
als Programmierer
in der Gruppe
eingestellt
absolvieren

Nachdem er
i)einige Monate das Ziel des Projekts
intensiver Arbeit erfahren

2 Ergänzen Sie die Verben, die in Klammern angegeben sind. Achten Sie auf die richtige Zeitenfolge bei den
Temporalsätzen.

Während Herr und Frau K. (schlafen) , ein Wagen langsam


in die Schillerstraße (einbiegen). Zwei Männer saßen darin. Vor der Nummer sieben hielten sie
an. Nachdem sie die Scheinwerfer (ausschalten), sre
(aussteigen). Als sie vor der Haustür (stehen),
der eine ein gebogenes Metallstück aus der Tasche (holen). ln Sekundenschnelle war die Tür geöffnet. Bevor
die Männer das Haus (betreten), sie sich kurz
und dann Strumpfmasken über ihr Gesicht (umschauen, ziehen). Sie öffneten die erste
Tür. Das Badezimmer. Nachdem sie dieTür leise wieder (schließen),
sie weiter den Flur (entlanggehen). Noch bevor sie die nächste
Tür (erreichen), ein lautes, schrilles Klingeln (ertönen):
lm Haus war eine Alarmanlage installiert. Damit hatten sie nicht gerechnet! Bevor sie sich von dem Schreck
(erholen können), vor ihnen
eine Zimmertür (auffliegen). Herr K. war schon wach. ln der Hand hielt er ein Gewehr.
Als er die Männer (sehen), er (schreien): >Keine Bewegung,
oder es ist eure letzte.< Während der eine Mann langsam die Hände (heben),
der andere in die Manteltasche (greifen).

3 Schreiben Sie eine Fortsetzung des Kurzkrimis. Verwenden Sie auch Temporalsätze.

50
Beruf & Moral

Das Schweigen beiVW


Der folgende Text bezieht sich auf den Text über Matthias K. , der in der Automobilindustrie arbeitet. Matthias K.
hat es in Wirklichkeit nicht gegeben. DerText erklärt, warum nicht (Kursbuch, Seite 56).

Worterklärungen
rutschig glatt; so, dass man das Gleichgewicht verliert ind stürzt
d!e Lizenz die offizielle Erlaubnis, (vom Staat oder einer lnstitution), ein Geschöft zu eröffnen, ein Buch
herauszugeben, ein Patent zu nutzen
hier und da mehr oder weniger oft, gelegentlich, nicht regelmößig

1 Welche drei Erklärungen liefern Wissenschaftler dafür, dass niemand >Stop!< gerufen hat?
U8
1. Slippery-Slope-Effekt Ergänzen Sie die Lücken. (1 Lücke = 1 Wort) /---_::-'\
14
Man mit kleinen unmoralischen Handlungen * l . Sie sind

, nicht besonders schlimm. Sie weichen nur


wenig von korrektem Verhalten ab und . >Das ist
nicht so schlimm! Das merkt ja keiner!< Aber wenn man mit dieser Art von Rechtfertigung !

weiter i ' i geht, dann gelangt man auf einen


)): <(. ln der Automobilindustrie hat alles vielleicht bei gerade noch
tolerierbaren Manipulationen auf dem Testprüfstand angefangen (2. B. hat man sehr
'',',,, oder leichte Batterien verwendet, um die Abgaswerte zu senken),
des rutschigen Weges stand dann die
der\' , der mit vielen hat.

2. Moral-Self-Licensing Beantworten 5ie die Fragen. Notieren Sie Stichworte und beantworten Sie nach dem üB
Hören die Fragen in vollständigen Sätzen.

1. Wer stellt die Lizenz aus?

2. Was bescheinigt die lizenz?

3. Welches Recht glauben diejenigen zu haben, die diese Lizenz besitzen? ,

'
4.Welches lmage hatVW?

5. Was ist für das große, moralisch korrekte Ziel bedeutungslos?

3. Gehorsam Ergänzen Sie die Lücken. Als Hilfen sind bei den meisten Lücken die ersten Buchstaben angegeben.
(11ücke=lWort) üs
\-\
/---tl::\-
..rA')
.t6
Schon seit den berühmten Milgram-Experimenten ist bekannt, dass Menschen sich spontan g
gegenüber A verhalten. O man rational
dass eine ethische G ü wird, befolgt man
. Dabei spielt es :. R ,obman
N zu befürchten hat, man unmoralischen A '

befolgt. Es , wenn eine A


diese Anweisungen gibt. Das kann ein Vorgesetzter, ein oder, wie bei den Milgram-
Experimenten, ein \ .i sein, der einen
K rrägt.

51
Wiederholung

1 Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen. Sie sind mit
einem Sternchen (x) markiert. Die gelben Kästchen ergeben das Lösungswort: Das sollte man öfter zeigen.

Waagerecht -
3 passt zu etwas
4 unabhängig
5 wichtiger als etwas anderes (Nomen)
7 weckt moralische Bedenken, Zweifel (Adi.)
9 etwas analysieren, um Schlussfolgerun-
gen zu ziehen
12 Situation, in der Meinungen, lnteressen
usw. aufeinandertreffen, die nicht
zusammenpassen
14 versuchen, einen Arbeitsplatz zu
bekommen
15 kurz von etw. oder jdm. sPrechen
16 berechtigt, verpflichtet sein, etwas zu tun;
verantwortlich:- sein
Senkrecht t
1 beeinflussen, ohne dass man es merkt
2 Gegenteil von >zivil<
6 eine positive Antwort auf einen Wunsch
geben
B Dieses Gefühl sagt mit ob etwas
(moralisch) gut oder schlecht ist.
10 eine anderes WortfÜ( >antworten<
11 von einem Ort weggehen
13 lügen, um einen Vorteil zu bekommen
(Nomen)

2 Nomen-Verb-Verbindungen. Hier stimmt etwas nicht! Korrigieren Sie die Sätze, indem Sie die falschen
Nomen-Verb-Verbindungen durch die im Kasten ersetzen. Allerdings passen nicht alle N-V-V im Kasten!

a) Als er den Laptop zur Rede stellte (?!?!),waren seine Dateien gelöscht. e Als er den LapLop 'rn Betrieb nahm,
w ar en sein eD aLeien gela scht.
!r
b) Er nahm in Anspruch(?!?!), dass das Projekt militärischen Zwecken diente.

c) Aufgrund ihrer Gewissensbisse brachte sie in Erfahrung (?!?!), den Beruf zu wechseln. tr

d) Bei den Versuchen kommt ein sogenannter Affenstuhl zur Sprache (?!?!).9

e) Die militärische Forschung geriet in Abhöngigkeit (?!?!) mil seinen Überzeugungen.r

f) Nach diesen Erfahrungen zog er grundsätzlich seine Berufswahl in Erwögung (?!?!).''

in Widerspruch stehen - in Zweifel ziehen - in Erfahrung bringen - zur Einsicht kommen - in Betrie-b nehnren
in Erwägung ziehen - Rücksicht nehmen - zur Anwendung kommen

52
Beruf & Moral

3 Lesen Sie den Text und entscheiden Sie, sie welche Wörter in die Lücken passen. Schreiben Sie bei (1) - (7)
die Wörter auf und kreuzen Sie bei 171 - (16) an, welches Wort passt.

(1)
Eine schwere Entscheidung
(2)
Stephan Mager studiert Jura mit dem Berufsziel Rechtsanwalt.
(3)
_ (1) er sein erstes Staatsexamen mit einer guten Note abgeschlossen
hatte, begann er sein Referendariat in einer Kanzlei, in (2) er die Arbeit (4)
eines Strafverteidigers kennenlernen wollte. Dort wurde er von einem
(s)
erfahrenen Anwalt betreut, der ihm die Aufgabe gab, -
juristische Argumente
zu liefern, _ (3) für einen konkreten Mandanten sprechen. (6)
Mager freute sich, bis er erfuhr, um welche Art von Mandanten es sich (7)
handelt: einen Sexualstraftäter, einen Sadisten, der Freude daran findet,
Menschen _(4) demütigen und (5) missbrauchen. Zweimal (8) a. n D"r*"g"n
war er schon wegen Sexualdelikten verurteilt (6). Bei einer dritten b. n oamit
Verurteilung drohte ihm eine lange Haftstrafe.- Seine Anwaltskanzlei
die Verteidigung dieses Menschen -
übernommen. Und er sollte (e) a. Ir..;,.
Argumente für ihn finden. ))_ (8) hatte ich nicht gerechnet. lch war b. l*l urr
-(7)
schockiert<, erinnert sich Mager.
(10) a. l-l irt
Der erfahrene Anwalt der Kanzlei erklärte ihm, dass in einem Rechtsstaat
jeder Angeklagte das Recht _ (9) eine Verteidigung vor dem Gericht b. |_lsei
habe. Und er als Rechtsanwalt _ (10) verpflichtet, sich für den b. l_lwird
Mandanten einzusetzen, ganz unabhängig von dem Vergehen, dessen er
sich schuldig gemacht habe. >Sie sind ein Teil eines Systems, das (1 1) (1 1) a. l_luut
dem Zusammenspiel von Kläger, Verteidiger und Richter basiert. Damit b. nr..i,.
dieses System funktioniert und gerechte Urteile hervorbringt, müssen - Sie als (12) a. Ioo
Angeklagten vertreten(, sagte
Verteidiger die lnteressen des
Die Situation traf Stephan unvorbereitet.
er.
b. n du*
ln seinem Studium hatte er gelernt, Fälle zu analysieren und Gesetzestexte [_lw"it
(1 3) a.
zu interpretieren. Die Frage aber, (12) er es mit seinem Gewissen
vereinbaren kann, Menschen zu verteidigen, die schwerste Verbrechen b. l*l Nachdem
begangen haben, hatte er sich nie- gestellt. _ (1 3) er nur zweiTage in der
(1a) a. l_l wurde
Kanzlei gearbeitet
jeder Angeklagte
hatte, drängte
einen
sie sich
Verteidiger
plötzlich
braucht.
auf. Natürlich sah er ein,
Aber warum musste gerade
h n r'a.,"
dass
diese Kanzlei so jemanden verteidigen? Und _ (14) er das tatsächlich (t S) u. tl großes
später als Anwalt tun können? Es gab kein Ausweichen. Auf Mager lastete ein h T großer
(15) Druck. Denn er musste nicht nur im konkreten Fall entscheiden,
ob er die Aufgabe annimmt. Kurz vor (16) zweiten Staatsexamen c' E großen

- (':0) a [_l reinen


ä"T:iiffit[Ti1fli:[:.",:::::[;ii"?::fxil#"Jil[::'""n"n
- b. l-l suin
[-l seine,.n

4 Setzen Sie das Zitat des Rechtsanwalts in die indirekte Rede. Verwenden Sie den Konjunktiv I

>Siesind ein Teil eines Beginnen Sie so: Er sagte, zu nrir, closs
Systems, das auf dem
Zusammenspiel von Kläger,
Verteidiger und Richter
basiert. Damit dieses System
funktioniert und gerechte
Urteile hervorbringt, müssen
Sie als Verteidiger die
I nteressen des Angeklagten

vertreten.(

5 Welchen Rat würden Sie Stephan geben? Schreiben Sie einen Text von ungefähr 2OO Wörtern.

53
Geschwister

Ordnen Sie den Wörtern a) - k) die Erklärungen 1. - 11. zu. Schreiben Sie danach (l) die Übersetzung in die
linke Spalte.

sich abgrenzen von


i t. ni.ht bereit, einen Streit mit jemandem zu
j beenden

ausbürgern I

c) sich aussöhnen mit. l

d) der lrrweg

l
e) repräsentativ -
I

I
6. jemandem die Staatsbürgerschaft
I
aberkennen
7. für etwas oder eine Gruppe typisch
i

I g) unversöhnlich i
*-i**-------'-
I
-"'--*-.---.---l i

i 8. falsches Ziel , falsche Methode


-
I
h) verachten **
I

r--l _-__-l ]

i) verdanken * i 9.
In .,^^ jemandem
-;-L von
sich i^-^^l^*
//,,^^
von etwas l:^+-^-:^-^^
^+,,,^- distanzieren i
j

j) überheblich .

k) sich zuspitzen

ä Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) bescheiden <> e) sich entspannen o


b)sich identifizieren mit e f) vergöttern e
c) unversöhnlich bleiben e g) untypisch <>

d)gutgläubig, naivo

ffi Was erfahren Sie im Text über die Romane der Brüder? Ergänzen Sie dieTabelle. Notieren Sie unter >lnhalt<
Stichwörter. Sie können auch selber recherchieren und lnformationen, die nicht im Text stehen, ergänzen.

54
Geschwis'te,r
6

* Woran wird deutlich,,dass sich die,beiden Brüder kulturellauseinanderentwickelten?

Thomas

Heinrich

5 Erklären Sie mit eigenen Worten, was folgende Wendungen bedeuten.

a) Er stand dem Hurra-Patriotismus skeptisch gegenüber (2.23)

b) Thomas hatte sich vom nationalistischen lrrweg verabschiedet. (2.39)

Diese grammatischen Strukturen können Sie mit dem Text wiederholen:


h Temporalsätze P Nominalisierungen
P Aktiv - Passiv P Nomen-Verb-Verbindungen

o Formen Sie die Sätze um, ohne den lnhalt zu verändern.

a) Kein Bruderpaar hat die deutschsprachige Literatur so gqpläg!. a Die deutschsprachige Literatur

b) Der Bruderzwist spitzte sich mit dem Ausbruch des Ers.ten Weltkriegel zu. ä Der Bruderzwist spitzte sich zu, als

c) Er stand dem Hurra-Patriotismus skeptisch gegenüber, wie ihn Thomas Mann in Gedanken im Kriege äußerte.
a Er stand dem Hurra-Patriotismus skeptisch gegenüber, wie ihn Thomas Mann in Gedanken im Kriege
zum

d) Am Ende des Krieges hqlle Heinrich Mann mit dem Roman Der lJntertan qroßen Erfolg. a Am Ende des Krieges
war

e) Erst 1922 gelang die AussQhnung zwischen den Brüdern .tust 1922 gelang es den Brüdern, a

f) 'I
929 bekam Thomas Mann den Nobelpreis für Literatur. Erst jetzt trafen sich die Familien regelmäßiger. rr Erst

nachdem

d Wie sein
s) Wie sein Bruder nahm auch er 1936 nach der Ausbürgerung die tschechische Staatsangehörigkeit an.
Bruder nahm auch er 1936 die tschechische Staatsbürgerschaft an, nachdem

h) Die Bücher des einst Gefeierten wurden in Deutschland verbrannt. a Die Nationalsozialisten

i) Thomas kam seinem Bruder zwar zu Hilfe - an seinem Leben teilhaben ließ er ihn aber nicht. a Zwar
Thomas seinem Bruder - an seinem Leben teilhaben ließ er ihn aber nicht.

55
6' 6esihwtster

dq9 !o!1d91!tat l
überbieten *
qnäri"ro"i''t;
I1...
uberlegen
ii '-" '-"-'-" -" "
i unvermeidlich *
verwöhnt
werilesän äüi;
zli||en zy

1 Ergänzen Sie dieTabelle mit den fehlenden Wortarten.

Verb Nomen Adjektiv


rivalisieren

Dominanz

konkurrierend

solidarisch

tendenziell

Provokation

tolerant
Charme

rebellieren

Projektion projektiv

2 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) das ist die der Medaille c) an Frechheit nicht zu

b)einem Konflikt d) auf korrektes Deutsch

3 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

Liste 1 angepasst, brav, dominant, introvertiert, gehorsam, diplomatisch, überlegen, schüchtern

. passen nicht, weil

Liste 2 überlegen, dominant, rebellisch, egozentrisch, aggressiv, fordernd, intolerant, diplomatisch, provokativ

passen nicht, weil

56
Geschwister:

4 Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Einige Hilfen sind angegeben. Ergänzen Sie
>nicht<. Achtung! Einige >Hilfen< passen nicht!

a) rebellisch richt c) unvermeidlich

b) Rivalität d) ausweichen

möglich angepasst in Kontakt kommen hart zu verhindern solidarisch

5 Welche Gründe werden im Text für folgende Aussagen genannt?

a) Erstgeborene übernehmen in der Familie die Rolle des Beschützers und des Vorbilds, weil sie

b) Mittelkinder verhalten sich oft provokativ.

c) Für Letztgeborene ist es nicht nur angenehm, beschützt und verteidigt zu werden,

d) Einzelkinder sind bereit, mit anderen rasch in Kontakt zu treten,

e) Die Rivalität zwischen Geschwistern ist für Kinder wichtig,

6 Welche Wörter oder Wendungen stehen im Text für: (Die Zeiten geben an, wo Sie die Wendungen finden.)

a) 2.19-24: stolz sein auf

b) 2.25-32: sich gegen starken Widerstand behaupten müssen

c) 2.33-40: gesehen, beachtet, anerkannt werden (vorher hat das jemand anderer durch seine Existenzverhindert)

d) 2.41-47: fast alle

e) Z. 50-56: nur ein, zwei Jahre jünger oder älter sein

f) 2.69-77: nicht so sehr darauf achten, wie man aussieht


g) 2.69-77: handwerklich nicht begabt / nicht geschickt er / sie haL

Lesen Sie den Textabschnitt mehrmals laut. Achten Sie auf Betonung und Satzmelodie.

Lange Zeit galten Einzelkinder als besonders problematisch. \ Silbe trägt Akzent
S ie s ei en e go zentris ch, \ ve rzo gen I un d i ntole rant. .{fu ,r_9 qgü_W1g3!g_eg1pt*,SlpA Tongruppe: Ohne
S-.t"Udlg! zeigenJass es sich bei diesen Etikettierungen um Vorurteile handelt.\ Häufig Pause zwischen den
beobachten lässt sich allerdings]äass Einzelkinder extrovertierter und kontaktfreudiger Wörtern sprechen.
sindlvas sich leicht damit erklären lässtAass sie naaggl9^Sp-lslgqtübrjeU-lajel IAlullie Stimme bleibt auf
gezwungen sind,tJ-&er,belb-d,9;-Ee11'lilC Kontakte herzustellen. \ 4lq:reelrte-rjig,[ü:. gleicher Höhe.
Einzclkr+-dSr wird angeseh..rAus die Eltern ibre-sige-tc-4jf-ü,usche,upd-*Erwql-ulge! Stimme geht nach
auf ein Kind projizie...r?nd es damit überfordern.\ unten.

57
Geschwister

Diese grammatischen Strukturen können 5ie mit dem Text >Geliebte Rivalen< wiederholen:
b Finalsätze & Nominalstil & Alternativen zu können, müssen
P Verben mit Präpositionen & Nomen-Verb-Verbindungen

& Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) 2.14:Ein Grund dafür sind unterschiedliche Positionen innerhalb der Familie, lie du1_c.[ {q9_A!_tgtb_e_dg1gl:jI'$
(verantwortlich sein fÜ$ .r

b) 2.17: Es |,a,ssen ,s_ich folgende Tendenzen fg$:te!lg1l. (sein + zu) -r

c) 2.22: Solche Aufgaben zu übernehmen, -erfüllt ältere Geschwister häufig nj_t-!!glZ. (stolz sein auf) .r l\11"r"
Geschwister sind

d) 2.28: So kämpfen sie nicht selten durch provokatives Verhalten um dtgB,gqg,ltUn.gd-e1 *-EL!-en. (beachtet werden

von) a

e) 2.34: Das Nesthäkchen wird innerhalb der Familie meist von allen in lgh-ulzgenommen. (beschützen) .,

f) 2.44: Häufig pegb,qchtqq.Lg::! stsh' allerdings, dass Einzelkinder kontaktfreudiger sind, was sich leicht damit
gLlläfen lg-:1t2, dass sie mangels Spielgefährten in der Familie g-e,zryUng,ei.l,-sind3, außerhalb der Familie Kontakte

herzustetten. ( können /2 -bar /3 müssen,) .r

g) Z.SO:Ein weiterer Grund für die Unterschiede zwischen Geschwistern ist die Rivalität, die unvermeidlich
zwischen ihnen auftritt. (bestehen in) .r

h) 2.58: ln der Auseinandersetzung zwischen den Geschwistern geht es darum, Unverwechselbarkeit und
I ndividualität herauszubilden. (Herausbildung) a

Z. 60: Anstrengungen, anders als die Geschwister zu sein, sind unverzichtbar, um als lndividuum anerkannt zu

werden. (damit)

j) ln den meisten Familien lassen sich komplementäre Geschwisterkombinationen finden. (können)

58
Geschwister

ru überprüfen Sie lhrTextverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht
im Text enthalten (-)?

a) Wenn Kinder heute ohne Geschwister aufwachsen, haben sie Kontaktschwierigkeiten. nil E
b) Früher hatten es Einzelkinder schwerer als Kinder mit Geschwistern. nn T
c) Eltern schicken Einzelkinder häufiger in den Kindergarten. E i:l T
d) Der Unterschied zwischen Einzelkindern und Kindern mit Geschwistern ist gering. Et_:l n
e) Die Zahl der Geschwister ist für die Entwicklung des Kindes nicht so wichtig. nil E
f) Ein-Kind-Familien sind politisch nicht erwünscht. n:: tl
g) Politiker und Ökonomen fordern, dass das Thema Einzelkind wissenschaftlich untersucht wird. n l-,:r E
h) Der Autor ist der Meinung, dass Frauen kein schlechtes Gewissen haben sollten, wenn
sie nur ein Kind wünschen. Er-ln

$ finden Sie im Text >Geschwisterforschung,, sieben Nomen-Verb-Verbindungen. Formen Sie anschließend


die Sätze mit dem einfachen Verb um.
I
I

I N-V-V einfaches Verb I

i,---.---. -l l

l
l
l
l
l

I
t-
l
l

re Formen Sie die konzessiven Nebensätze mit >obwohl< in nominalisierte Hauptsätze mit )trotz( um, Führen Sie danach
die Sätze zu Ende.

Beispiel Obwohl er stark erkältet war, ... .) TroLz starker (seiner sLarken) ErkalLung schrieb e, die Klausur
mit.
a) Obwohl sie sehr i-* gni:itgeduldig ist, a

b) Obwohl sie sehr intelligent ist, a

c) Obwohl er völlig unschuldig war, .f

d) Obwohl sie keine (!) Zeit hatte, r'

50
Geschwister

"H Überprüfen Sie lhr Textverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht
im Text enthalten (-)?

a) Wenn Kinder heute ohne Geschwister aufwachsen, haben sie Kontaktschwierigkeiten. ELJT
b) Früher hatten es Einzelkinder schwerer als Kinder mit Geschwistern. Ei:[]
c) Eltern schicken Einzelkinder häufiger in den Kindergarten. nLln
d) Der Unterschied zwischen Einzelkindern und Kindern mit Geschwistern ist gering. ui_,tn
e) Die Zahl der Geschwister ist für die Entwicklung des Kindes nicht so wichtig. t]ilE
f ) Ein-Kind-Familien sind politisch nicht erwünscht. t] i-,-t rl
S) Politiker und Ökonomen fordern, dass das Thema Einzelkind wissenschaftlich untersucht wird tli-lE
h) Der Autor ist der Meinung, dass Frauen kein schlechtes Gewissen haben sollten, wenn
sie nur ein Kind wünschen. t]IJT

$ Finden Sie im Text >Geschwisterforschung,, sieben Nomen-Verb-Verbindungen. Formen Sie anschließend


die Sätze mit dem einfachen Verb um.

re Formen Sie die konzessiven Nebensätze mit >obwohl< in nominalisierte Hauptsätze mit )trotz( um. Führen Sie danach
die Sätze zu Ende.

Beispiel Obwohl er stark erkältet war, ... .) TroLz sLarker (seiner sLarken) Erkaltung schrieb e, die l{lausu,
miL.

a) Obwohl sie sehr {^*, ,-trr:lil;geduldig ist, -r

b) Obwohl sie sehr intelligent ist, rt

c) Obwohl er völlig unschuldig war, -f

d) Obwohl sie keine (l) Zeit hatte, r'


Geschwister

ß Formen Sie die nominalisierten Hauptsätze mit )trotz( in konzessive Nebensätze mit >obwohl< um. Führen
Sie danach die Sätze zu Ende.

.Beilpj:el,. Trotz eindeutigen Verbots ...,- Obwohl es erndeuLig verboten ist, kopierte er die CD

a) Trotz großer Anstrengungen a

b) Trotz höllischer Kopfschmerzen .'

c) Trotz fehlender (!) Lust .'

d) Trotz lauten Schreiens a

$, Das konnte man nach den Ergebnissen der Geschwisterforschung nicht erwarten! Bilden Sie vollständige Sätze.
Verwenden Sie die angegebenen Konnektoren.

Saqhverh.glt
a) sie: Das jüngste von sieben Kindern

b) er:das älteste Kind

c) Karin und Sonja: streiten sich ständig sich sehr lieben

d) sie: Einzelkind r weder extrovertiert noch kontaktfreudig

e) Tobias und Svenja: Geschwister I keine Rivalität zwischen ihnen

a) Obwohl sie das JüngsLe von sieben l(indern isL, verLriLL sie konservaLive Ansichten

b)

c)

d)

e)

61
Wiederholung

Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen. Sie sind mit
einem Sternchen (x) markiert. Lösungsworl: Muss / darf nichts mit Geschwistern teilen.

Waagerecht -
1 nicht zu verhindern
4 man hält zusammen, um ein Ziel zu
erreichen (Nomen)
B einen Zusammenstoß oder einen
Konflikt vermeiden
10 alles, was passiert, auf sich selbst
beziehen
12 besser sein oder mehr haben als alle
anderen
14 <Komm, lass uns den Streit
vergessen!<
16 Das ist wichtig für mich
17 besser sein als jemand oder etwas
(Adjektiv; als Verb hat es die Bedeutung
>nachdenken")
Senkrecht !
2 typisch für eine Gruppe
3 sehr stark (aus moralischen Gründen)
ablehnen
5 >Er glaubt, er ist etwas Besseres.
Er ist _
6 Konkurrenz zwischen Menschen
7 zuviel von jemandem verlangen
9 etwas ergänzt sich (Adj)
11 >lch glaube, das funktioniert nicht, ich
bin
13 Sie hat mich viel gelehrt. lch habe ihr
-.n
viel zu _.
15 eine Person, die gegen Autoritäten
kämpft

2 Hören Sie die Lösungen aus dem Kreuzworträtsel von der CD.
ÜB
i 1::\
\,a= )
18

Waagerecht

Senkrecht

3 Ergänzen 5ie die fehlenden Wortarten.

Nomen Verb Adiektiv


tolerieren
Rebell
dominant

62
Geschwister

4 Erweitern Sie die Sätze um die Angaben a), b), c) und d). Achten Sie auf die korrekten präpositionen und
Endungen.

Die Pfeile geben lhnen an, wo genau und in welcher Reihenfolge im Satz
die Angaben stehen.
>Einschränkung< oder )unerwartet Konsequenz< bedeutet: Sie sollen einen
F Konditionalsatz
Konzessivsatz bilden.
>Bedingung< bedeutet: Sie sollen einen Konditionalsatz bilden. ! ronr"rriurut, l

Achten sie genau auf die grammatische Korrektheit der sätze: ln den meisten
Fällen müssen 5ie die Artikel, Präpositionen usw. ergänzen.

6 a) Wo? Familien mit zwei oder mehreren Kindern


Die Geschwisterfolgea spielt eine norr". Y b) Wobei? Entwicklung Persönlichkeit
c) Einschränkung (zwar ... aber): Einfluss gering

a
ab a) Wann gewöhnt man sich:frühzeitig
Man gewöhnt sich daran, b) Gewöhnen woran? Reden über Probleme

*) Eerj!tr:t.;;:tt itkfic *e,*l: :,ind !,.1ärrer t;n1 {:tsraebare r,t


habe größere Chancenl "1:,/isstrs;-ht:fllt:t'
ffiirr"nr.t"raftler b) Chancen wozu? Nobelpreis erhalten
c) Was für einen Nobelpreis: Naturwissenschaften

G)
a) Vor
ab c qt wem? Prüfungsgremium
b) Wie lange? Mindestens 10 Minuten
Sie musste r( c) ln welcher Sprache? Deutsch
d) Wie? Nur mit Hilfe von Stichwörtern
c) Unerwartete Konsequenz (trotzdem): keinen Stress verspüren

GI
a bc a) Wessen Cortisolspiegel? Frauen
b) Wobei steigt er? Vortrag
DerCortisolspiegel steigt
c) Wie steigt er? Dramatisch
tll **dingung ix*nn): 3*l i/*ri*reitr..tnq *it il:r+n !l-rr-,., ,,,i,,:..r,:

63

r
Gesund?

Diese grammatischen Strukturen können Sie mit dem Text wiederholen:

W Präteritum W' Nominalstil W Alternativen zu können, müssen

W Aktiv - Passiv K N-V-V

aufklären " I r lebensgefährlich *


bereuen * : : panisch "

der Kreislauf (med.) " , : Aer Placebo


sich das Leben nehmen , ,verlassen

Ergänzen Sie Wörter aus der Tabelle (1 Lücke = 1 Wort)

a) Die Verletzungen bei dem Autounfall waren zum GlÜck nicht , und

sie konnte schon bald das Krankenhaus

b) Vor jeder Operation muss der Arzt den Patienten über mögliche Gefahren

c) Regelmäßige Bewegung ist gut für Herz und

d) Niemand es, diesen Kurs gebucht zu haben, denn es wurde sehr viel

gelernt und gelacht.

ä Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text? Schlagen Sie diese Wörter nach. Verwenden Sie das
2. Wörterbuch:TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

i wort im Text I Bedeutung Nr. i wort im Text i gedeutung Nr.


t-*--*--:-----*_"_-*.-**:_---_-_-_i-
] : aufklären
+ l r.:: verständigen i
i

I -..-._ _-.1-

B Ergänzen Sie in der folgenden Zusammenfassung des Textes >29 Kapseln< die fehlenden
lnformationen. Geben Sie nur ein Wort an.

29 Kapseln (Zusammenfassung)
Derek Adams nimmt an einer medizinischen Untersuchung
teil, in der getestet wird, wie - (l ) ein Medikament gegen
Depressionen ist. Eine Testgruppe erhält das Medikament, die
andere ein -,-,..---..--. i2) . Niemand derVersuchspersonen : - - - (,ri ,
ob er ein Placebo oder das Medikament einnimmt.
Während des .. (a) verlässt Derek seine Freundin. Er beschließt,
-..---.
sich mithilfe derTabletten aus dem Versuch das Leben zu nehmen.
Er schluckt 29 Kapseln, von denen er {5) , es handele sich
um ein wirksames iS) -*..*-
i7) sein Kreislauf nach der
---* -
Einnahme der Tabletten zusammenbricht, verständigt er den
Notarzt. ln der Notfallambulanz ist sein Zustand {Ei, bis er
die lnformation erhält, dass er bei dem Versuch zu der
---
*-- {9) gehört. Bald darauf ist er wieder -*:*
i'lCi .

64
4 Setzen Sie die Zusammenfassung ins Präteritum.

Derek Adams nahm an einer Untersuchung teil, in der getestet wurde ...

5 Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) DieTabletten haben dqnqlqlchen Geschmack und sehen gleich aus. (schmecken) *

b) Er beschließt, sich das Leben zu nehmen. (den Beschluss fassen) *

c) 29 Kapseln liegen in einer Schublade - genug, um seinem Leb.en ein Ende zu bereiten. (beenden + Akk!)
r* 29 Kapseln liegen in einer Schublade - genug ,

d) ln dem Beipackzettel wird darauf hingewiesen, dass eine überhöhte Dosis zu Kreislaufproblemen führenl könnte
und lebensqefährlich2-sei. (1 verursachen /2das Leben geföhrden) *

e) Tatsächlich geht es ihm kurz nach Einnahme derTabletten schlecht. (einnehmen) *

f) Er wird mit kreislaufstabilisierenden Mitteln behandelt. (stabilisieren) *

g) Adams erfuhr, dass er in der Placebogruppe war. Dtnach verbesserte sich sein Zustand (nachdem) *

1 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) ein Urlaub c) den Weg

b) die Krankheit blieb lange d) katastrophaler

2 Welche Bedeutung haben folgende Wörter? Verwenden Sie das 2. Wörterbuch von TheFreeDictionary.com

Wort im Text Bedeutung Nr.


z r bringen (gebracht) z. l2 verraten

z ro deuten (deutend)

65
Gesund?

3 Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) Er wird in ein Krankenhaus eingeliefert. (Man). **

b) Der Arzt findet keine Erklärunq für seinen Zustand. (sich erklären können) .*

c) Er habe den Medizinmann mit Gewalt dazu gebracht, seine Magie zu verraten (gezwungen) *

I e.ntJündQ! x I I schwindlig "


;routlngmä!3ig- I I a.' ioi"iuiiäir
r
dig-4!tg "

1 Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) Eine Entzündung führte dazu, dass sich eine Herzklappe verenqte. (Verengung). r*

b) Ein Assistenzarzt kommt herein und bemerkt ihre auffälliqe Bl{sse. (blass sein)
"*

c) Er kümmert sich um sie, aber ihre Kreislaufschwäche verschlimmert sich. (schlimmeO "*

d) Der Arzt klärt sie über die wahre Bedeutung des Begriffs auf, ahgl sie bekommt Atemnot und stirbt. (obwohl) *,

2 Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text? Schlagen Sie diese Wörter nach. Verwenden Sie das
2. Wörterbuch:TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


z q verlaufen z. r o halten

der Darm *
p!cl.r glnb!lden .
die Sonde

3 Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text? Schlagen Sie diese Wörter nach. Verwenden Sie das
2. Wörterbuch:TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


z. o erscheinen z. 14 sorgen

z. z, o vergehen z. zs allein

66
Gesund?

& Ergänzen Sie in der folgenden Zusammenfassung desTextes >Wenn Rechtecke und Farben wehtun< die
fehlenden lnformationen. Geben Sie nur ein Wort an.

(1)
Wenn Rechtecke und Farben wehtun
(Zusammenfassung)
(2)
An der Uniklinik in Essen wird einVersuch mit Schmerzsignalen
durchgeführt. lm ersten Versuch werden den Probanden (3)

mit Hilfe einer -_ iii im Bauch Schmerzen zugefügt. Die


(4)
Probanden sehen dann auf einem Bildschirm bei iZ-.j

Schmerzen ein Rechteck auf einem _ i3i Hintergrund (s)


und bei stärkeren Schmerzen ein ,_,* {t+'; auf einem __,, i5i
Hintergrund. m zweiten Versuch werden wiederverschiedene
I
(6)

Signale gezeigt, aber '_ {ö} Schmerzimpulse ausgelöst.


(7)
Es zeigt sich, dass die Versuchspersonen
- - t'fj Schmerzen
verspüren, wenn Rechtecke und Dreiecke auftauchen. (8)
_ i8f zeigen, dass diese Schmerzen keine ** i9; sind.
Schmerzen wurden dadurch ausgelöst, dass sie _-_ ii*i (e)
wurden.
(10)

i3 Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das Wort oder den Ausdruck in Klammern.

a) 2.3: lhm wurde einen Sonde in den Darm geführt, mit der gezielt Schmerzen im Bauch erzeugt werden können.
(sich lassen) -

b) Z. 13: Der Scan zeig.1 ihr, ob bei dem Probanden Bereiche im Gehirn aktiviert werden, die für das
Schmerzempfinden sorgen. (Hinweise geben auf) .,
, ob bei dem Probanden Bereiche im Gehirn aktiviert werden, die für das Schmerzempfinden sorgen.

,) 2.16: Dieses Mal aber,yvgrd,e-n lgilg 59.[pgr-zimpulse ggggqtQst, gonde-1p nur Symbolbilder gezeigt. (statt)
-,, statt

, werden dieses Mal nur Symbolbilder gezeigt.

6 Markieren Sie in den Wörtern den Wortakzent.

F Lesen Sie die Wörter mehrmals laut.


F Hören Sie anschließend die Wörter von der CD und überprüfen Sie, ob Sie richtig markiert haben.
Korrigieren Sie falsch gesetzte Akzente. UO
f--:::-\
W Lesen Sie die Wörter nochmals laut. ':€-,1
19

Notaufnahme, lmmunsystem, Placebo-Präparat, Allergie, pharmakologisch, medizinisch, Depression, I


I

i Gesundheitszustand, Entzündung, routinemäßig, Herzklappenverengung, Versuchsreihe, Placebo-Effekt, i

I verabreichen, Hintergrund, Nebenwirkungen, Kreislaufprobleme i

67

&
1 Wie heißen die Verben im lnfinitiv? Falls das Verb eine feste Präposition hat, ergänzen Sie diese wie im
Beispiel>unterscheiden<. Achten Sie auf Verben mit ffennbarem Präfixl

Verb imText lnfinitiv mit Präposition Verb imText lnfinitiv mit Präoosition
2.6: unterscheiden unterscheiden von Z. 38: glaubt

Z. 1 6: brachen 2.39: halten


Z. 29: traten Z.44tlöst

rr
2 Bestimmen Sie die Wörter, Satzteile oder Sätze, auf die sich die Bezugswörter beziehen.

a) 2.8: trotzdem wirkt es wie ein Medikament ... a

b) 2.20: Die Übrigen sahen einen neutralen ... '-r

c) 2.26:..., w€r'lr"r der Patient sie erwartet ... -


d) 2.36: ..., wenn der Verstand ihnen sagt, ... a
e) z.aa:Ü löst im Gehirn...r'
f) 2.48:..., wenn der Patient die:te erwartet. I

-
5 Welclre Wörter passen zu den Oberbegriffe n Krankenhaus, Krankheit, Körper, Medikament ? Ordnen Sie die
passenden Wörter in dieTabelle.

die Allergie die Beklemmung der Hypochonder die Notaufnahme sich übergeben
der Allergiker der Blutdruck das lmmunsystem der Patient die Spritze
der Anfall der Chefarzt die Kapsel pharmakologisch der Suizid
das Antidepressivum der Darm der Kreislauf die Phobie das Symptom
das Asthma die Depression lindern die Pille die Tablette
die Atemnot die Dosis die Lunge der Placebo verabreichen
der Bauch die Entzündung der Magen der Puls der Wirkstoff
die Behandlung heilen die Nebenwirkung der Sanitäter
der Beipackzettel das Herz der Notarzt schwindlig

Krankenhaus Krankheit Körper Medikament

68
ÜB

1 Hören Sie den Text und ergänzen Sie das Raster in Stichworten.
a
ret, 20

Testort Testpersonen

Gruppe 1

Test
Gruppe 2

rot markierte
lnformationen Schokolade
fürTest-
personen nicht markierte
Schokolade

in Wirklichkeit

nach dem Test

Ergebnis

2 Lesen Sie den Text mehrmals laut.

Wi r ve r b ri n g nJ*LgTg$SUUgE:lgpg$ sc h I a fe n d. rs Sc h I af fü I I t
"
atso gLl_el_g_rgggl]grlg1:ggflglglg3I.\ Wie wichtig der Schlaf für uns
isimerken wir bereits nach einer titacht,-in der wir wenig oder schlecht
seschlafen haben::r wirfüiln uns müde uno r.n6p uno r'JJiäilemf
uns zu konzentrieren. \ was passiert da im schla?dass wir nicht ohne ihn or,u", silbe trägt Hauptakzent
I
auskommen? \
l- Tongruppe: Ohne Pause
glqy_g[yglgrlgt"_Ulglrjl^ilOutt es sich beim Schlaf um eine reine
i zwischen den Wörtern
Rghephase handeh]ist inzwischen widerlegt worden. das I \ Auch wenn tptechen.
Mysterium Schlaf noch nicht vollständig gelöst wurdilkonnten bisher |
* Stimme bleibt auf
zahlreiche Gründe wissenschaftlich belegt werdenTwarum der Schlaf so I n'"icher Höhe'
wichtig für uns ist. \ I
\ stimme geht nach

lg_lggplglgglyfg:ef PS9yftü gtlclllaf ist unser Gehirn. \ Dieses |


'-
unten
"'
arbeitet tagsüber auf Hochtouren,\ Sinneseindrücke und komplexe
lnformationen werden fortlaufend verarbeitet. Nach etwa 16 Stunden ist d're_

[@1.9.g[tUausgelastet. \ Es benötigt den Schlail


damit sich die Nervenzellen erholen können. \

69
AW- Gesund?

'j Markieren Sie in der Zusammenfassung des Hörtextes ,Schmerzhafte Schokolade< alle Links-und
Rechtsattribute mit unterschiedlichen Farben (2. B. wie im Kursbuch grün für Linksattribute und blau für
Rechtsattribute).

lm Rahmen eines Forschungsprojekts zum Nocebo-Effekt führten Wissenschaftler


der Universität Kiel einen die Fachwelt verblüffenden Versuch durch. Die
Versuchspersonen, Frauen und Männer aus allen sozialen Schichten und l

unterschiedlichen Alters, aßen normale Schokolade. Allerdings war für eine Nomen
Gruppe die Schokolade in eine rot markierte Aluminiumfolie gewickelt. Dieser I
Rechtsattribut des
GruppewurdegeSagt,dassdieSchokoladeeineKopfschmerZenauslösende
Nomens
chemische Substanz enthalte. Man wolle diese Substanz für die Entwicklung eines
Medikaments testen, das chronische Kopfschmerzen bekämpft. Obwohl in der l
Linksattribut des
Nomens
Schokolade ausschließlich normale Bestandteile von Schokolade enthalten waren, :

verspürten mehrere Versuchspersonen Kopfschmerzen. Allein durch die Erwartung


von Schmerzen wurden Prozesse im Körper ausgelöst, die zu Schmerzempfindungenl
im Kopf führten. Auch die Farbe derVerpackung spielte bei dem Versuch eine Rolle. l

Ein Satz ist schwerer zu verstehen, wenn er viele Attribute enthält. Es ist hilfreich, zunächst alle Attributionen
zu ignorieren und den Kernsatz zu erkennen.

',;, Markieren Sie in den folgenden Sätzen den Kernsatz. Streichen Sie alle Links- und Rechtsattribute der
Nomen durch.

Beispiel Der ;uf i i;;ii;,-,g ur,.l L;;,.j;;u;-,9 ;Ji-, !ci,;,-,-;z-r, i;f*r,Jr Patient achtet sehr genau auf die;on' A;zi
;;ä i, ;c r,.i .i: ; l; i,;,',.i i ; ;,9 g;;;ä i, li; ;-' Worte.
a) Der aus dem Lateinischen stammende Begriff >Placebo< beschreibt eine durch eine Erwartungshaltung
ausgelöste Reaktion des Körpers.
b) Zahlreiche klinische Studien haben den bislang noch nicht befriedigend zu erklärenden Nocebo-Effekt
dokumentiert.
c) Die Patienten erhielten eine angeblich die Bronchien erweiternde chemische Substanz, die ihre Beschwerden
beenden sollte.
d) Die an dem Versuch teilnehmenden Studierenden sahen, wie eine schauspielernde junge Frau plötzlich
bestimmte Nebenwirkungen bekam.
e) Die Pharmafirmen sind aufgrund immer strengerer Sicherheitsbestimmungen verpflichtet, jede Nebenwirkung,
die jemals irgendwo aufgetreten ist, in Beipackzetteln aufzulisten, und sei sie noch so selten.
f ) An drei Herzzentren wollte man die Schutzwirkung des Aspirins vor einem Herzinfarkt prüfen.

'X Sie Ausdrücke mit Genitiv-Attributen. Ächte n Sie darauf, ob es sich


Genitiv-Attribute. Schreiben
um Aktiv (Beispiela) oder Passiv (Beispielb) handelt.

a) die Beschwerden, die die Patientin hat -.,, ÄieBeschwerÄen derPaLienLin

b) das Asthma, das behandelt wird Äie B eh an Äl ung r{es Asthn ras

c) die Nebenwirkungen, die das Medikament hat -'

d) das lmmunsystem, das geschwächt ist -'

70
e) Erwartungen, die Patienten haben .'
f) die Arztin, die beliebt ist .o

g) die Schmerzreaktionen, die ausgelöst werden -'

4 Präpositionalattribute. Schreiben Sie Ausdrücke mit Präpositionalattributen wie im Beispiel a)

a) lch unterscheide: a) negative Wirkungen, b) positive Wirkungen ,+ UntarscheiÄung zwischen posiLiven


un d n eqaLiv en W irkung9n

b) lch kläre auf: Nebenwirkungen des Medikaments I

c) lch nehme teil: Versuch über die Wirksamkeit des Medikaments e'|

d) lch bin anfällig: Kopfschmerzen und Stress I


.t
F
ln der Textzusammenfassung aus Aufgabe 1 gibt es drei Linksattribute, die Partizipien enthalten.

b. Verwandeln Sie das Linksattribut in einen Relativsatz. Achten Sie darauf, ob es sich um ein Partizip-l- oder
ein Partizip-ll Attribut handelt. J

a)

b)

c)

6 ln dem folgenden Textausschnitt sind vier Linksattribute mit Partizipien enthalten. Formen Sie die Partizip-
Attribute in Relativsätze um..

Viele Experimente zeigen, dass Gehirn und lmmunsystem miteinander kommunizieren. Die vom Gehirn zum
lmmunsystem geschickten Signale beeinflussen die Abwehrkraft des Körpers. Es wurde nachgewiesen, dass
kurz andauernder Stress das lmmunsystem stärkt. Auf der anderen Seite führt durch chronische Belastung
hervorgerufener Dauerstress zu einer Schwächung der körpereigenen Abwehrkräfte. Die Folge sind häufig
auftretende und lange andauernde Krankheiten.

a)

b)

c)

d)

71
Gesund?

at Erweitern Sie die Sätze um die Angaben a), b), c) und d). Achten Sie auf die korrekten Präpositionen und
Endungen.

Die Pfeile geben lhnen an, wo im satz die Attribute stehen. lV *rr"o,,*
}} ffi bedeutet: Sie sollen einen Relativsatz schreiben. l:
>Grund (weil)<< bedeutet: Sie sollen einen Kausalsatz mit >weil< schreiben. I I Relativsätze

6
a) Die Ausgaben sind in den letzten Jahren stark gestiegen.
werden oft für Operationen
b) Ausgaben wofür? - Gesundheit
c):ffiI überflüssig

a) Was für Krankheiten? Die Krankheiten betreffen Herz


und Kreislauf.
Krankheiten entstehen. \-'. b)Wo? - die westlichen lndustrieländer
' \c\ c) Grund (weil):falsche und ungesunde Ernährung

bc a) Städte womit? - hohe Verkehrsdichte


ln Städten werden Abgase von Motoren verant- b) Die Motoren werden mit Diesel betrieben.
wortlich gemacht. p c) Wofü r vera ntwortl ich? - za h I reiche Todesfä I le
d) Grund (rarell/; Dieselmotoren: Ausstoß giftiger Stickoxide
s>

a) RS: verursacht durch Verbrennung


cd b) Verbrennung von was? fossile Stoffe
'{
Die Luftverschmu tzung hat einen hohen Anteil c) Anteil woran: Erkrankungen
d) Was für Erkrankungen? Atemwege, Herz und Kreislauf

a a) Wo? Er wird an Hauptverkehrsstraßen gemessen.


b) Auswirkungen worauf? Gesundheit
Der Lärm hat negative Auswirkungen.
c) Gesundheit von wem: ältere Menschen
d) Grund (weil); Belastung des Herz-Kreislauf-Systems

72
Gesund?

Partizipialsätze. Formen Sie die Partizipialsätze in eine Nebensatz-Hauptsatz-Konstruktion um.

a) An den Fluch des Voodoo-Priesters glaubend, bekam er große Angst.


* Weil er an ÄenFluch desVooÄoo-Priestzrs glaubtn,beka^ er gropeAngst.

b) Zu Hause angekommen, verspürte er heftige Bauchschmerzen. e

c) Die Ursache seines Leidens durchschauend, griff der ArzLzu einem genialen Trick. **

d) Die Schwere der Krankheit nicht berücksichtigend, ging er viel zu früh wieder zur Arbeit.s

g Nominalisieren Sie die Sätze 1. - 6. Verbalisieren Sie die Sätze 7. - 12.

verbal nominal
Der Begriffwurde eingeführt, um
final I die positiven von den negativen I

___i_Wl1kunge14qg4tery5heiden: -

obwohl Wirkstoffe fehlen.

temporal

*
I

i
i

6. Wenn Nocebos wirken, handelt es


konditional
sich nicht um Einbildung.

I
S. Zwecks Überprüfung des Ergebnisses wurde
,_
i

I derVersuchdreimaldurchgeführt.
_*9:15:Tr'd:"ll1i5!11n i

I
i

überlebt.
I

9. Ohne Operation hätte (!) er nicht l


i

verschwanden seine Schmerzen.


I
i

l-*-
I

1
1. Dank einer genauen Diagnose konnte ihr
I

i schnel I geholfen werden.


I

i
I

12.Vor Freude weinte er.


i

73
Gesund?

Der Mensch und seine Bakterien


Bakterien sind überall und doch für den Menschen unsichtbar. Sie besiedeln seine Haut, die Lunge, den Darm
und sämtliche Körperöffnungen. Einerseits sind sie lebenswichtig für den Menschen, andererseits verursachen sie
lebensbedrohende Krankheiten. Bakterien wirken nicht nur im Darm, sondern auch in den Knochen, in der Lunge
und im Herz. Die kleinen Helfer produzieren sowohl Milchsäure als auch Enzyme, Hormone und Antibiotika.
Gerät das Gleichgewicht in der menschlichen Bakteriengemeinschaft durcheinander, kann der Mensch krank
werden. Aber die Forscher wissen weder, warum das Ökosystem im Darm mancher Menschen durcheinander
gerät, noch welche der 1000 unterschiedlichen Bakterienarten im Darm eine Rolle bei bestimmten Krankheiten
spielen. Die Forscher beobachten aber eine Tendenz: fe mehr Arten in diesem Ökosystem leben, desto seltener
gerät es aus dem Gleichgewicht.
Wissenschaftler vermuten, dass sich die Bakteriengemeinschaft im menschlichen Darm seit dem 20. lahrhundert
stark verändert hat. Sie machen dafür sowohl die häufige Einnahme von Antibiotika als auch einseitige Ernährung
und zu viel Hygiene verantwortlich. Entweder der Mensch reduziere und kontrolliere die Einnahme von Antibiotika,
oder aber so genannte Zivilisationskrankheiten wie Diabetes oder Asthma werden zunehmen, behaupten manche
Wissenschaftler. Für die Entwicklung des Immunsystems scheint es wichtig zu sein, dass der Körper Kontakt zu
möglichst vielen Bakterien bekommt.

1 Lesen Sie den Text und tragen Sie die lnformationen in Stichwörtern in das Raster ein.

Bakterien wo?

Wirkungen

produzieren

Krankheitsursache

Wissenschaftler
wissen nicht

beobachten

vermuten

behaupten

--;f!\'
2 Es gibt einige Textkonnektoren, die aus zwei Teilen Mehrteilige Textkonnektoren b,, l-v
-
beitehen.
O+@ sowohl O als auch @

Textkonnektoren. O+@!

Konnektoren hinter die Symbole (siehe Beispiel sowohl ...


-o-@
als auch).
O oaer @

O auer @

O+@1

74
Gesund?

Wiederholung

Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen. Sie sind mit
einem Sternchen (x) markiert. Die gelben Kästchen ergeben das Lösungswort: Damit muss man rechnen,
wenn man Medikamente einnimmt.

Waagerecht -
3 konzentriert, weil man etwas
Anstrengendes erwartet
6 wenn man wie in 3 war, und man
kann sich ausruhen, dann ist das

7 sehr lange dauernd (bei


Krankheiten)
11 Bewegung des Blutes im Körper
12 Die Krankheit Krebs ist _
14 medizinisch: ein Körperteil wird rot
und schmerzt

Senkrecht t
1 Man hat große Angst und handelt
unü berlegt. (Adjektiv)
2 Hier werden Speisen verdaut.
4 Es dreht sich im Kopf . (Adjektiv)
5 Angst machend
B etwas, was früher unklar war,
erklären
9 Unterlage (mehre Blätter) zu einem
Fall (Justiz, Medizin)
10 wünschen, dass man etwas nicht
getan hätte
13 Hier wird im Körper die Atemluft
aufgenommen und wieder
abgegeben.

2 Hören Sie die Lösungen aus dem Kreuzworträtsel von der CD. Die Wörter werden in der Reihenfolge wie im
Rätsel genannt: Zuerst Waagerecht 3 - 14, dann Senkrecht 1 - 1 3.
tta

21

Waagerecht

Senkrecht

3 Welche Verben passen nicht? Streichen Sie sie durch.

einnehmen, verabreichen, verschreiben, entzünden, bereuen, schlucken, entwickeln, heilen

verspüren, behandeln, sich einbilden, lindern, abkürzen, sich verschlimmern, auslösen

75
F[uchen

ver-d1änge1
]1.
iy9lJagen
(pl): Die Wörter werden meistens im Pluralverwendet.

J Welche Wörter aus den Wortlisten 1 - 3 passen nicht?

Liste 1 Gott, Obrigkeit, Autorität, rebellisch, Sanktion, lnflation,Teufel, bestrafen, verjagen, Herrschaftsordnung

. passen nicht, weil

nachhaltig, ungehörig, aufklärerisch, unflätig, verwünschen, schimpfen, fluchen, beleidigen, Dampf


Liste 2
ablassen, pöbeln, schmähen

passen nicht, weil

Liste 3 Exkremente, Tabubruch, Ausscheidung, Sex, Unterleib, Körper, Genitalien, Lunge, Obrigkeit, aufkläreriscl

passen nicht, weil

2 Welche Wörter aus der Wortschatztabelle werden hier umschrieben?

a) Das hat lange und stark gewirkt a


b) Maschinen ersetzen Menschen. Sie werden aus der Produktion

c) Zuerst wollte ich in Tübingen studieren, dann habe ich aber Berlin gewählt: Ein Studium in Tübingen war mein
Plan.

d) >Du beleidigst deine Lehrerin, kommst zu spät und störst im Unterricht!< Ein
Verhalten.

e) Religion und Kirche spielen keine Rolle. a


f) Er rechtfertigt sein Handeln mit Aussagen aus der Bibel. a

3 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus derWortschatztabelle.

a)Deflation <) d) verschleiernd e


b)religiös <> e) nur kurz wirkend e
c)höflich €> f) nicht ansprechen dürfen <)

76
Fluchen

Schreiben Sie drei Folien für den Teil des Vortrags, der sich mit dem Fluchen in verschiedenen
Kulturen beschäftigt.

1 Beim Fluchen gibt es Themen, die universal sind. lch


unterscheide drei Hauptgruppen: die Gotteslästerer, die
Familienbeschimpfer und die Prüden.
Gotteslästerer findet man hauptsächlich in katholischen
Kulturen von Bayern bis Brasilien. Bestes Beispiel ist
Italien, in dessen Hauptstadt, Rom, der Papst residiert. Das
Lieblingsschimpfwort ist hier porco dio (Schweinsgott) oder
porco madonna. Wir können davon ausgehen, dass je religiöser
ein Land ist, desto stärker werden Gott, die Kirche oder heilige
Personen in den Flüchen beleidigt.

2 Die Familienbeschimpfer gibt es vor allem in Asien, Afrika,


den arabischen Ländern und Ozeanien, wobei am häufigsten
die Mutter beschimpft wird: Schlampe, Hure, Nutte. Dieses
Fluchen deutet also darauf hin, dass in dieser Kultur die Familie
sehr wichtig ist und es ein hohes Mutterideal gibt.

3 Und die dritte Gruppe, die Prüden, hat Angst vor Sex
und den damit verbundenen Körperteilen und vor den
Ausscheidungen. Man findet sie in puritanischen Kulturen, also
etwa bei den US-Amerikanern, die sich ständig mit sexuellen
Ausdrücken abreagieren und in Ländern wie derTürkei,
Serbien und Kroatien, die eine strenge Sexualmoral haben. ln
Ländern, wie der Schweiz, Österreich,.Japan und Deutschland
wird oft anal geschimpft, was darauf hinweist, dass man in
diesen Ländern sehr viel Wert auf Ordnung und Sauberkeit
legt.

2 Hören Sie folgenden Text zwei Mal.

1 . Hören: a) Schreiben Sie alle Themenwörter auf. Themenwörter weisen auf das
Thema eines Textabsch nittes
b) Schreiben Sie das Thema in einem Satz auf.
oder eines ganzen Textes hin.
Sie werden wiederholt oder
a)Themenwörter: paraphrasiert oder tauchen in
Komposita auf.

b)Thema:

Zweites Hören: Beantworten Sie die beiden Fragen.

a) Welcher Zusammenhang wurde festgestellt?

b) Wie erklären die Forscher diesen Zusammenhang?

77
Fluchen

Fluchen - verbieten sinnlos (ganzer Text, Zitate g.r[iru Srhri!?) Kursha":ch, $. Fi]

A Timothy Boomer paddelte mit seinem Kanu auf dem Rifle River in Michigan und kenterte. Triefend und laut
fluchend (>Fuck! Fuck! Fuck!...<) stand er im hüfthohen Wasser. Das war ein Fehler. In Rufweite saß ein Paar mit
seinen zwei Kindern in einem Boot, am Ufer standen drei Polizisten. Die Uniformträger werteten die Tirade als
jugendgefährdend, und Timothy musste sich vor Gericht verantworten. Er hatte gegen ein Gesetz verstoßen, das
Fluchen verbietet, wenn Kinder anwesend sind. ,:llir:sr:s '"i::"C:ir::l::le {lei;rtz i.li ili:e l i {i* j;rhrc };lat!' r a, ;i.. c"- -, ,i
'-ril,,.
rler:: liir:hl.el stirnri. Im Jahr2004 hat der US-Senat mrl 99 nt 1 Stimmen eine moderne Variante des alten Gesetzes
verabschiedet, das fürjeden Fluch im Fernsehen oder Radio eine Buße brszu275 000 Dollar vorsieht.
H Fluchverbote werden nicht nur in den USA, sondern weltweit erlassen. In der polnischen Stadt Elblag wurde der
öffentliche Gebrauch von Kraftausdrücken unter Strafe gestellt. Im niederländischen Ort Helmond galt fast 20 lahre
iang ein öffentliches Fluchverbot. Das russische Parlament verbot sich 2003 selbst das Fluchen. 2013 ging es noch
einen Schritt weiter: Für Flüche und Schimpfwörter in Fernsehen, Zeitungen, Radio und Internet sollen in Russland

ii.: irii,tt*!trttt :!es {.lisst;:ts ir:t li-rrn'i! lr{l;:!i;i:;1.. Das Informationssystem sei unmoralisch geworden.

{-l Auseinandersetzungen für eine Rückkehr zu alten, angeblich fluchfreien Zeiten gibt es überall, doch Wissenschaftler

Fluchen sei ein menschlicher Urtrieb, der in der neuronalen Struktur des Hirns verankert ist. Jede Sprache auf Erden,
jeder Dialekt, der jemals studiert wurde, hat ein gut gefülltes Arsenal an Flüchen. Flüche waren und sind universell.
ä] Verbale Tabus werden in allen sozialen Schichten gebrochen. Der Metzger flucht nicht mehr als der Chirurg,

Altseit i:,:iicrit:it, sittti. .ith,i* lt.f:vriirtt:i-,t, st't,l!,irr.l Im arbeitsfreien Alltag seien es fünf Prozent der verwendeten Wörter.
Dabei spielt auch das Geschlecht nur eine untergeordnete Rolle. Angeblich schimpfen Männer mehr als Frauen.
Doch der Linguist Thomas Murray von der Kansas State Universität belauschte 4000 Schülerinnen und Schüler
einer US-amerikanischen Highschool und konnte keinen nennenswerten Unterschied entdecken. ,Egi;i r:b ]t[|irit:itcr;

7 !i S{t!i it?}.t:;1.

H, Kein Wunder, eignen wir uns doch die Grundlagen unseres Kraftwortschatzes schon an, kaum dass wir erste
Worte artikulieren können. Kleine Kinder merken sich die verpönten Begriffe lange, bevor sie ihren eigentlichen Sinn

beobachut. Die Eltern sind also mitverantwortlich, wenn Kinder sehr schnell das Fluchen beherrschen.
F Dazu kommt, dass diese Begriffe im Gehirn anders verarbeitet werden als das gewöhnliche Vokabular. Dabei spielt
das limbische System eine große Rolle. Dieser Teil des Gehirns ist wichtig für die Emotionen. Im Gegensatz dazu ist
der präfrontale Cortex zuständig für das rationale Denken. Bei starken Gefühlen verlieren wir offenbar dann nicht nur
einen Teil der Kontrolle über unser Verhalten, sondern auch über unsere Sprache und Ausdrucksweise. Und gerade
jene Worte, die uns streng verboten wurden, dringen nun über unsere Lippen.
Neurologen nehmen an, dass Schimpftiraden dann aus Menschen hervorbrechen, wenn die höheren Regionen des
Hirns im präfrontalen Cortex die Emotionen im limbischen System nicht mehr zurückhalten können. Untersuchungen
an Patienten, die an dem sogenannten >Tourette-Syndromu, einer neurologischen Verhaltens- und Emotionsstörung,

i.h.rrr ltut":ie. Sie sprechen das frei heraus, was oGesunde< nur denken.
# Ur-tr". Bedürfnis zu fluchen ist so tief in unserem Hirn verankert, dass dies die sprachliche Fähigkeit ist, die am
Iängsten erhalten blelbt. Wissenschaftler untersuchten auch Aizheimerpatienten, deren Gedächtnis nicht mehr
funktioniert, und machten eine verblüffende Entdeckung: Menschen, die an dieser Krankheit leiden, können auch
dann noch mit Schimpfwörtern um sich werfen, wenn sie schon lange die Namen ihrer Verwandten vergessen haben

iiii.;.{;gt:}i.tis sil:s ltltttt.:iLitlgt:ti i.;rn;lrc:rjiJ,i(, iiirrii.itrr;: ili: l:,ttis:ii:;.


F{ euch im Erwachsenenalter merken wir uns tabuisiertes Vokabular wesentlich besser als neutrale Alltagsbegriffe. So
bekamen die Probanden des Psychologen Donald MacKay von der University of California in Los Angeles tabuisierte
und neutrale Wörter vorgesetzt. An ein >Shit< konnten sich Testpersonen immer besser erinnern als etwa an >Chair<.
Fluchen

1 Ordnen Sie die Überschriften 1 - 10 den Textabschnitten A - H zu. Zwei Überschriften passen nicht.

tnt
1. Fluchverbote in den USA I ''1 I

2. Limbisches System stärker als präfrontaler Cortex [-]


3. Fluchen kann Stress vermindern. I I

4. Eltern unterstützen das Fluchenlernen.

5. Fluchverbote weltweit I I

6. Schimpfwörter kann man sich leichter als andere Wörter merken

7. Fast alles vergessen, nicht aber Schimpfwörter

8. Fluchen aus historischer Sicht


g. Keine sozialen oder geschlechtsspezifischen Unterschiede

10. Fluchen ist Bestandteiljeder Sprache.

2 Timothy muss sich Gericht verantworten. Formulieren Sie das Gesetz, 5 185
das zu einer Anklage geführt hat. Orientieren Sie sich dabei an der Sprache, Beleidigung
wie sie in Gesetzen verwendet wird (siehe Beispiel 5 185 des Die Beleidigung wird mit
Strafgesetzbuches der Bundesrepublik Deutschland). Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr
oder mit Geldstrafe und, wenn
die Beleidigung mittels einer
Tätlichkeit begangen wird, mit
3 Wo ist heute Fluchen verboten?
Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren
oder mit Geldstrafe bestraft.

4 Bestimmen Sie die Wörter, Satzteile oder Sätze, auf die sich die Bezugswörter beziehen.

u) Z. 15: ... können darüber nur lächeln a


b) 2. 17: ... und das ist gut so -

5 Aus welchem Grund merken sich Kleinkinder Schimpfwörter? (Schreiben Sie einen vollstöndigen Satz.)

6 Stellen Sie sich vor, zwei Bereiche des Gehirns, das limbische System und der präfrontale Cortex,
konkurrieren miteinander. Wer >gewinnt(, wenn jemand heftig flucht?

l-J Our limbische System * a"t präfrontale Cortex

7 Ergänzen Sie dieTabelle mit den lnformationen desTextes.

Name der Krankheit Krankheit Sprache


neurologische Verhaltens-
und Emotionsstörung

79
llffi
Fluchen

Diese grammatischen Strukturen können Sie mit dem Text >Fluchen - verbieten sinnlos< wiederholen:
b Temporalsätze P Konditionalsätze W Aktiv - Passiv
W Satzstellung im Mittelfeld) & Nominalisierungen W Partizipialsätze

Ergänzen Sie die Sätze so, dass sie dem Originalsatz entsprechen. Wenn in Klammern ein Wort angegeben
ist, müssen Sie es bei der Umformung verwenden.

a) Timothy paddelte mit seinem Kanu auf dem Rifle River und kenterte. (als). ..

b) Er hatte gegen ein Gesetz verstoßen, das Fluchen verbietet, We11! Kind-e1-a1'wg5g1$ gl!_d. (Anwesenheit)
a Er hatte gegen ein Gesetz verstoßen, das Fluchen

c) FlqghVgtb,o,lg werden nicht nur in den USA, sondern weltweit erlassen. (verbieten) a Nicht nur in den USA,
sondern weltweit

d) Streiter fÜr 9!e,![ck[-e,111 zu alten, angeblich fluchfreien Zeiten gibt es überall. a Streiter, die
wollen, gibt es überall.
e) Jeder Dialekt, dejjeg,eli ftq-dlelt_W-Ul{e, hat ein gut gefülltes Arsenat an Flüchen.
.r Jeder jemals hat ein gut gefülltes Arsenal an Flüchen.
f) Dabei s,pielt das Geschlecht nur eine unterge,qldne,t_e'- Bql,ls. (wichtig) a Dabei ist

9) Der Metzger flucht nicht ryght all der Chirurg. (genauso viel) a

h) Dieser Lernprozess der Kleinkinder wird durch die Reaktion der Eltern b_e:clrl-e,qUg!. -'

i) Bei starken Gefühlen verlieren wirnicht_n_ur die Kontrolle über unserVerhalten, sondern auch über unsere
Sprache. (weder... noch / kontrollieren) ..

j) Menschen, diqAlr dieSq,tfj4khei! lgjden, können auch dann noch mit Schimpfwörtern um sich werfen, wenn
sie die Namen ihrerVerwandten vergessen haben rr An dieser Krankheit

& Bilden Sie die Partizipialsätze.

a) Er fluchte laut, als er im Wasser stand. e


b) Der Linguist fand keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern, als er 4000 Schülerinnen und Schüler
belauschte. :r

c) Er versuchte, die Aufgabe zu lösen, während er laut das Buch verfluchte. !'

d) Tourette-Patienten fluchen unkontrolliert, weil sie an einer neurologischen Erkrankung leiden. :r


3 satisteiiung,

b Verschieben Sie die unterstrichenen Satzteile in das Vorfeld und tragen Sie den umgeformten Satz in
das I ein. Kürzen Sie ab, wenn die Satzteile nicht in die Spalten passen.

a) Timothy paddelte sorglos mit seinem Kanu_auf dem Rifle River und kenterte.
b) ln der polnischen Stadt Elblag stellte der Bürgermeister den öffentlichen Gebrauch von Kraftausdrücken unter
Strafe.
c) Für Flüche und Schimpfwörter in den Medien sollen in Russland künftig Geldstrafen bis zu 5000 Euro fällig
werden.
d) Der LinguistThomas Murray belauschte 4000 Schülerinnen und Schüler und konnte keinen nennenswerten
U nterschied entdecken.
e) Durch die Reaktion ihrer Eltern wird dieser Lernprozess beschleunigt.
f) Alzheimer-Patienten haben den Namen ihrerVerwandten vergessen, erinnern sich aber noch an Schimpfwörter.

Vorfeld Mittelfeld Satzklammer rechts Nachfeld

Timothg sorglos miL seinem t(anu auf Äem und kenLerLe. II

- Elblag

Satzklammer
Vorfeld Satzklammer rechts Nachfeld
links

Sorglos paÄÄelLe Timothg miL seinem l(anu auf Äem

i
I

I
I
I

I
l
l

81
Fl uchen

Wiederholung

Gangster-Rap: Sprache der Gewalt


Gangster-R.ap ist eine Subkategorie des Hip-Hop, ein Musikstil, dessen wichtigstes Kennzeichen der rhyhmische
Sprechgesang ist. Hip-Hop entstand aus Elementen des Soul, der ursprünglich eine politisch motivierte Musik der
afroamerikanischen B evölkerung war.

Kennzeichen der meisten Gangster-Rap-Lieder ist eine besonders Frauen, Ausländer, behinderte Menschen
und Homosexuelle diffamierende Sprache. Dazu werden Schimpfivörter, Beleidigungen und sexuell konnotierte
Ausdrücke verwendet. Dementsprechend abwertend sind auch die Bezeichnungen, die verallgemeinernd fur die
gesamte Personengruppe eingesetzt werden. So werden Frauen als uSchiampen<, >Huren<<, >Nutten<, >Bitches<,
Ausländer als nKanakenn oder >Bimbos< und Homosexuelle bzw. >nicht-starke< Männer als ,Schwuchtelu,
>Hurensöhne<, >Wichser< etc. bezeichnet. In den Sozialwissenschaften werden diese Einstellungen a1s
gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit definiert.

Die vorherrschenden Bilder in den Musiloddeos des Gangster-Rap sind wie die Sprache provokant und
diskriminierend. Aufflilliges Merkmal ist eine überhöhte, bedrohlich rvirkende Form von Männlichkeit. Deren
Eigenschaften wie Härte, Stärke und Gewaltbereitschaft werden auch äußerlich betont durch Muskeln, Tattoos und
dominante Hand- und Armbewegungen.
Frauen werden in Ton und Bild meist auf weiblich-erotische Eigenschaften beschränkt. Nicht selten sind sie
Objekte sexualisierter Gewalt. Wenn in Texten vulgäre Bezeichnungen für den Geschlechtsverkehr vorkommen, ist
damit nicht so sehr Sex, sondern vielmehr Gewalt und Machtausübung von Männern gegenüber Frauen gemeint.
Zlvischenmenschliche Beziehungen, wie Freundschaft, Liebe und Zuneigung werden gänzlich ausgeklammert.

Die Rapper wenden oft ein, dass sie in ihren Texten nur Klischees aufgreifen und diese kritisch beleuchten möchten.
Selbst wenn das ihr Motiv wäre, besteht die Gefahr, dass ihr Publikum das nicht durchschaut und sich mit dem in
den Texten zum Ausdruck kommenden Weitbild identifiziert.

Gangster-Rap-Lieder scheinen für junge Menschen ein Mittel der Provokation und der Abgrenzung von der Welt
der Erwachsenen zu sein. Allerdings ist die Hip-Hop und Rap-Szene nicht homogen. Es gibt Rapperinnen und
Rapper, die menschenverachtende Inhalte anprangern und ebenso die Musiker, die sie verbreiten. Lehrer beklagen
aber, dass sich auch durch den Einfluss dieser Musik die Sprache von |ugendlichen generell verroht habe.

Mit der Verrohung von Sprache beschäftigen sich Sprachwissenschaftler aus der ganzen Welt, da sie in vielen
Ländern zu beobachten ist. Begibt man sich in die sozialen Netzwerke, wird aber schnell deutlich, dass es sich
nicht nur um ein Problem von lugendlichen handelt. Erwachsene greifen dort ebenfalls verstärkt zu vulgärer und
hasserfüll ter Sprache.

1 ln welchen Abschnitten werden folgende Themen behandelt? Geben Sie die Zeilen an, zum Beispiel 4- 10.

ln diesem Abschnitt ... Zeilen

a) ... wird beschrieben, welchen Einwand Gangster-Rapper gegen Kritik vorbringen.

b) ... wird die Auffassung von Männlichkeit in den Texten kritisiert.


c) ... wird beschrieben, welche Rolle Frauen im Gangster-Rap spielen.

d) ... wird beschrieben, wie in den Texten bestimmte Gruppen und Frauen behandelt werden.

e) ... wird darauf hingewiesen, dass verrohte Sprache nicht nur bei Jugendlichen anzutreffen ist.

f) ... wird skizziert, zu welchem Musikstil Gangster-Rap gehört.


g) ... wird betont, dass es Unterschiede in der Rap-Szene gibt.

82
Fluchen

2 Erklären Sie die Ausdrücke.

1.2. 10: gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit,+ eine gegenüber


, die sich auf

2.2.29: hasserfüllte Sprache ar eine Sprache, die

3 Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text?


Schlagen Sie diese Wörter nach in: https://de.thefreedictionary.com.Verwenden Sie das 2. Wörterbuch,

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


z rs beschränken z. za greifen

4 Verwandeln Sie die Partizip-Attribute in den Sätzen in einen Relativsatz.

a) Hip-Hop war ursprünglich eine politisch motivierte Musik der afroamerikanischen Bevölkerung. a Hip-Hop war
ursprünglich eine Musik der afrikanischen Bevölkerung,

b) Kennzeichen der meisten Gangster-Rap-Lieder ist eine besonders Frauen, Ausländer, behinderte Menschen und
Homosexuelle diffamierende Sprache. -'

c) Auffälliges Merkmal ist eine überhöhte, bedrohlich wirkende Form von Männlichkeit. er

d) Es besteht die Gefahr, dass ihr Publikum sich mit dem in den Texten zum Ausdruck kommenden Weltbild
identifiziert. a

5 Komplexe Bezüge. Bestimmen Sie die Wörter, Satzteile oder Sätze, auf die sich die Bezugswörter beziehen.

a) Z. S:Dazu werden Schimpfwörter .r


b) Z. 12: Deren Eigenschaften wie Härte a
c) Z. 17: ist damit nicht .'
d) 2.20: Selbst wenn das a
e) 2.24: die sie verbreiten a

6 Formen Sie den Satz um. Ersetzen Sie den unterstrichenen Satzteil.

Gangster-Rap-Lieder scheinen für junge Menschen ein Mittel der Provokation und der Abgrenzung von der Welt der
Erwachsenen zu sein. -f Gangster-Rap-Lieder scheinen insbesondere für junge Menschen ein Mittel dazu zu sein,

83
Schon /

angleichen * entsprechen
attraktiv * festhalten an
ausgeprä9t (Ädl.) .
gebildet (Adl./
beteuern die Gleichstellung
bevoqzugen " die Hüfte
die Brus! sich leiten lassen
dahinterstehen symmetrisch "
ein-e ir;1i" uo; ,
die Taille
emanzipieren " I
einer Sache zumfrotz

1 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) an einer Meinung d) von Mann und Frau

b) sich nicht von Vorurteilen e) seine Unschuld

c)derWahrheit

2 Setzen Sie die Ausdrücke aus Aufgabe 1 in die folgenden Sätze ein.

a) Der Angeklagte vor dem Gericht


b) lch
obwohl die meisten einen anderen Standpunkt vertreten.
c) >Lehrer sind faul? , sondern von
Fakten .(

d) ist im
deutschen Grundgesetz garantiert. Oft aber dies nicht der Realität.

3 Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text? Schlagen 5ie diese Wörter nach. Verwenden Sie das
2. Wörterbuch:TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

z. 22 versprechen (versprächen)

z. r5 anziehen (angezogen sein)

4 Ergänzen Sie dieTabelle mit den fehlenden Wortarten.

Adjektiv
attra ktiv
emanzipiert

" Das deutsche Wort >anziehen< hat die Bedeutung von attraktiv auf jdn wirken.

84
Schön?

5 wie heißt das Gegenteil? Ergänzen sie wörter aus der wortschatztabelle.

a)Benachteiligung <) c) revidieren e


b) sehr wenig e d)reizlos <>

6 Überprüfen Sie lhr Textverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht
im Text enthalten (-)? m
a) Die studie handelt von den Kriterien, die die wahl eines Partners bestimmen. H[]E
b) ln Ländern, in denen Frauen den Männern gleichgestellt sind, sind die Frauen intelligenter. ENE
c) Früher glaubte man, Frauen würde wohlhabende und einflussreiche Männer bevorzugen . EHIl
d) ln Ländern, in denen Frauen unterdrückt werden, ist der Verdienst des Mannes wichtig. trHE
e) ln Finnland sind gebildete und intelligente Frauen für Männer nicht so wichtig wie in derTürkei. trEtn
f) Die Schönheitsideale ändern sich in den Ländern, in denen Frauen relativ gleichberechtigt sind. ELIN
7 Bestimmen Sie die Wörter, Satzteile oder Sätze, auf die sich die Bezugswörter beziehen.

a) 2.3: das Motiv dahinlqt stehena

b) Z. 6: ist Eie aber falsch a

c) Z. 8: Das gilt zumindest ä -..

d) Z. 19: Qpft ließen sich Frauen a

e) 2.21: und dadurch für den Mann a-,-. ,-,..-_

I Schreiben Sie Genitiv-Attribute.

a) die Schönheitsideale, die Frauen haben -' Äie SchanheiLsiileale von Trauen

b) die Kriterien, die sich verändert haben .r


c) die Studien, die analysiert wurden rr
d) die Einflüsse, die Gesellschaft hat .)
e) die Männer sind reich a
f) die Frauen sind emanzipiert a
g) Partner, die intelligent und schön sind .r

9 Umschreiben Sie. (l Lücke = 1 Wort)


a) erkennbare Fortschritte a Fortschritte, die

b) zunehmende Geschlechtergleichstellung - ils


(in der Gesellschaft)

c) allen wissenschaftlichen Erkenntnissen zumfrolz r+ es viele andere


Schön?

,,'I
,'iiiii'i 11,,
,li,', i,i i :,) i",,irl
I

begehren " krass "


bombardieren der Laie "
der Diskurs " mager x
durchtrainiert der Maßstab
sich entziehen perfektionieren
korpulent die Retusche

1 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

Liste 'l krass, rund, normiert, füllig, fetthaltig, korpulent, Fitness, üppig, übergewichtig, dick

passen nicht, weil

Liste 2 maqer, durchtrainiert, retuschieren, schlank, dünn, Diät, rund

passen nicht, weil

2 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

mager e der Profi e>

gleichgültig sein <>

3 Notizen anfertigen. Beantworten Sie die Fragen zum Text.

normierte Schönheit<. Markieren Sie im Text die Wörter, die Sie für die Antwort brauchen.

Diese schönen Menschen sehen wir nicht nur in Filmen und im Fernsehen - Musikstars, Spitzensportlerinnen
und Hollywood-Schönheiten sind auch begehrte Gesichter der Werbeindustrie.
Die Bilderflut hat weitreichende Folgen. Erstens: 5ie trägt dazu bei, dass sich unsere Sehgewohnheiten und
unsere ästhetischen Maßstäbe verändern und angleichen. Zweitens erzeugt die permanente Präsentation
schöner Menschen einen Druck, den eigenen Körper kritisch zu betrachten. Viele Menschen haben schon als
Teenager das Gefühl: >So, wie ich aussehe, bin ich nicht richtig. Da fehlt etwas, da ist etwas zu viel, ich muss
einiges tun, um anders auszusehen. lch muss eine Diät machen, ich muss mehr Sport treiben, ich müsste mal
zum Schönheitschirurgen!< Mit anderen Worten, man muss etwas in den eigenen Körper investieren, ihn
verändern, um der normierten Schönheit zu entsprechen.

Welche Folgen hat die Bilderflut?

a) 1. Folge (5)

b) 2. Folge (4)
Schön?

ÜE

4 Hören Sie den Kurztext von der CD und beantworten Sie die Fragen a) - e).
/'-:l\
\-ۊ)
24
Markieren Sie die Schlüsselwörter in den Aufgaben.
Worterklärung
Hören Sie den Text und machen Sie sich Notizen. Body-Maß-lndex (BMl) = Verhöltnis
zwi sche n Körperg röße u nd Gewicht

viele Wörter, wie in Klammern angegeben sind.

a)Welche Folgen für die Gesundheit kann das herrschende Schönheitsideal haben? (1)

b) Was muss ein Arzt in Frankreich bescheinigen, wenn jemand als Model arbeiten will? (3)

c ) Aus welchem Grund wurde das Gesetz erlassen? (2)

d)Wer ist von der Krankheit besonders betroffen? (4)

e) Wie müssen Fotos von Models gekennzeichnet werden, wenn man sie manipuliert hat? (1)

5 Lesen Sie den Text mehrmals laut.

*+ -"b -T*-*"-*--'
I

Um der normierten Schönheit näher zu kommen, stehen - neben den,lr:a.ditjqng,llen I


I

Mitteln de.1 5-qh n!n ke ] dl" S.hön h"itschiru rgie und Bild bearbeitungsprogramme zu r
Verfügung.\
Die qhirvrgisch_en M.e1hqden d,e-f Vefsehö_ne.1.q19 haben sich in den letzten Jahren nä her Silbe trägt Hauptakzent
perfektioniert. v Sie sind weniger schmerzhaft, iie sind nachhaltiger Jnd bringen in Tongruppe: Ohne
vielen Fällen tatsächlich die gewünschten Ergebnisse.\ Pause zwischen den
Die zweite Methode zur Herstellung von Schönheit, äie als Norm gilt, sind Wörtern sprechen.
BjLdbeafbeilungs.plqgf.a.Lnme allef A1t.\ Mit ihnen können Laien mit wenigen Mausklicks Stimme bleibt auf
Gesichter und Körperformen verändernünd sie herrschenden Schönheitsnormen gleicher Höhe.
anpassen.\ Faktisch qll9foto5vol männIic.hgn.un.d we,ibliChen Modelf werden mit
'3 Stimme geht nach
Photoshop bearbeitet.\ Dieses Bildbearbeitungsprogramm hat in den letzten Jahren
unten.
vor allen Dingen die Werkzeuge perfektioniert, Jle Oer Betu.sc,he, und Man-ip.uLati.an
vo,n Geljchtern und Körper:n dienen.\ Es ist nahezu unmöglich,äie Manipulatlonen zu
erkennen.*
I

6 Hören Sie den Text von der CD und markieren Sie Akzente,Tongruppen und Tonhöhe wie in Aufgabe 3. \.=\
\'-ea,
25

Zum wichtigsten Kriterium für Schönheit ist der Zustand des Körpers geworden. Daraus lassen sich die enormen

Anstrengungen für Fitness oder der starke Zulauf zur kosmetischen Chirurgie erklären. Jung gebliebene

Gesichter und Körper bekommen Modellcharakter. Damit verstärkt sich die historische Tendenz, die eigene

lndividualität öffentlich zur Schau zu stellen. Vor allem das Fernsehen, aber auch andere visuelle Massenmedien

fördern diese Entwicklung.

87
Schön?

ausrichten trügen
ausstrahlen unterstellen
feststehen vage
flüchtig vertrauenswÜrdig
inkompetent die Visage
kompetent zutreffen

1 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) lange; intensiv e c) hat nicht das nötige Wissen

b) unzuverlässig €) d) deutlich, genau e>

2 Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) Mein Entschluss : lch werde in Köln studieren.

b) Wir sind uns nur einige Male in der Cafeteria begegnet. lch kenne sie also nur . Aber sie
machte auf mich einen und Eindruck.
Aber natürlich kann ich mich irren: der Schein ja sehr oft.

S Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text? Schlagen Sie diese Wörter nach
in: https://de.thefreedictionary.com. Verwenden Sie das 2. Wörterbuch.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


z r ausrichten z +: nämlich
z. rz sich einschalten

4 Ergänzen Sie in der folgenden Zusammenfassung des Textes >Urteil in 100 Millisekunden< die
fehlenden Wörter.

Urteil in 1 00 Millisekunden (Zusammenfassung) (0)

Der Text handelt __ (0) der Fähigkeit des Menschen,


Gesichter innerhalb von sehr kurzer Zeit wiederzuerkennen
(2)
und -"* (1) beurteilen.
Es wird _ (2) Untersuchungen berichtet, die sich mit (3)
der Beurteilung von Gesichtern .* {3). Demnach werden
Gesichter sowohl sehr schnell wiedererkannt _ (4) mit (4)
bestim mten Chara ktereigenschaften in Verbi nd u n g
(s)
gebracht. Zum Beispiel wird ein Gesicht mit einem breiten
Kinn und kleinen Augen _ (5) dominant oder aggressiv (6)
beurteilt. _ {6} aber an dem Gesicht etwas verändert wird,
(7)
wirkt sich das sofort ** (7) das Urteil aus.
Niemand kann ein Geslcht neutral betrachten. Der erste (8)
Eindruck ist immer -* ($) Bewertungen verbunden, die lange
bestehen bleiben. Das ist deswegen problematisch, _ {9} (e)
ein Gesicht keine Rückschlüsse _-_- {1ü) den Charakter zulässt.
(10)
-* (1 i ) glauben Menschen aus ganz unterschiedlichen
Kulturen, zum Beispiel aus dem Gesicht Kompetenz oder (1 1)
lnkompetenz herauslesen -* (1:) können.
(12)

88
Schön?

5 Finden Sie die Verben mit trennbarem Präfix im Text. Notieren Sie den lnfinitiv. ln Klammern die Anzahl
der Verben, die Sie finden müssen.

Verben mit trennbarem Präfix

'-)

----l

.,'] I

ausüben auf* partnerschaftlich *


sich auszeichnen durch " das Umfeld
die Dienstleistung vergleichsweise *
einhalten verinnerlichen
gepflegt " verweisen auf
das Geschlecht " widmen

T Welche Wörter aus der Wortschatztabelle passen zu den Umschreibungen bzw. in die Lücken?

a) lch behandle jemanden fair. Er oder sie hat die gleichen Rechte wie ich. rt
b) lch habe Normen so akzeptiert, als ob sie meine eigenen wären. rr
c) lnnerhalb der EG sind in Deutschland die Lebensmittelpreise relativ niedrig. a
d) lch befolge alle Arbeitsanweisungen in diesem Buch .r
e) Meine erste Lehrerin hat mich sehr geprägt. Sie einen starken Einfluss
mich

f) Dieser Kurs eine sehr angenehme


Atmosphäre

2 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) sich dem Studium c) Druck, Einfluss

b) das soziale d) ein Versprechen

3 lm Text kommen vieleVerben mit festen (!) Präpositionen vor. Schreiben Sie den lnfinitiv derVerben mit den
festen Präpositionen auf. /n Klammern die Anzahl der Verben, die Sie aufschreiben müssen.

n!1ch{!t 1 '..'*l I

i
t (+ Verben) i

t--
I

2 (3)
I

i - "" -, ",.--.,1

t:(g) I
",,,, ", I
i
I

89

_=--4-
Schön?

4 Stellen Sie Fragen und geben Sie Antworten.

Zeilen Fragen Antworten


a) Welchen Bezugspunkt geben die befragten Frauen und
1-6
Männer an?

6-10 b) Ein gepflegtes Aussehen.

c) Bei Beginn von Freundschaften und


11 -16 Liebesbeziehungen.

20 -27 d) Worüber sprechen Männer nicht?

28 -32 e) Männer wollen auch schön sein.

f) Warum soll man nicht merken, dass sich Männer sehr um


35-44
ihr Außeres kümmern?

-$ Formen Sie die Attribute mit einem Modalpartizip in einen Relativsatz um und umgekehrt.

a) das leicht zu lösende Problem das Problem, das man leicht lösen kann

b) die nicht wieder rückgängig zu machende l

c) das durch eine Schönheitsoperation nicht i

wiederzuerkennende Gesicht

d) das Studium, das nur mit einem Stipendium zu


finanzieren ist

e) ein Urteil, das schwer zu korrigieren ist

f) die mit Hilfe einer Software leicht zu verändernden


Gesichtszüge

2. Ergänzen Sie die fehlenden Sätze oder Satzteile mit den angegebenen Strukturen.

Das Schönheitsideal kann man historisch erklären.

90
Wiederholung

1 Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen. Sie sind mit
einem Sternchen (*) markiert. Lösungsworl: Von der Mutter abhöngig, keine Muskeln: ,+ unmönnlich

Waagerecht -
1 Man kann Druck aufjemanden, aber
auch einen Beruf
4 Man möchte etwas sehr gern haben;
starker sexueller Wunsch
B kein Fachmann, kein Experte, kein Profi
i 0 so wie einen Freund oder Partner
- fair - behandeln (Adj)
14 sich aus einer Abhängigkeit von etwas
oderjemandem befreien
15 ein Thema mündlich oder schriftlich
diskutieren (Nomen)
16 Oberbegriffvon: Männer, Frauen

Senkrecht I
2 etwas lieber als etwas anderes mögen
3 ein anderes Wort für >relativ<
5 jemand achtet sehr darauf, wie er
aussieht (Adl.)
6 >Er sieht sehr gut ausl( Er ist _
7 Unterschiede nivellieren; sich so
verändern, dass man jemandem
ähnlich wird
o sehr schlank
11

?
12 das ist charakteristisch für etwas:
sich _ durch (Verb)
13 ein anderes Wort für >extrem": ein
er Widersoruch

2 Hören Sie die Lösungen aus dem Kreuzworträtsel von der CD. Die Wörter werden in der Reihenfolge wie im
Rätsel genannt: ZuerstWaagerecht 1 - 16, dann Senkrecht 2 - 13).

U8
/--::-\
\+=. )
zE*

Waagerecht

Senkrecht

91
Lebenswerte Stadt

ll ,,''j,rl , ;r':..:1.it,;, rli, I


i,, r::

., tr , ,l' i'l t,'r t, tl ;ritr1f!ffir


abraten * investieren
alleinerziehend " kündigen *
dynamisch der Makler *
der Eigenbedarf sanieren *
entgegenkommen urban *

1 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

a) das Abonnement (Abo)


! c) viel Zeit
I

b) Mutter ld) von einem Kauf

2 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) einstellen <> c) kompromisslos sein o


b) dörflich <> d)empfehlen e

Der folgende kurze Hörtext beschäftigt sich mit der sozialen Funktion einer typisch europäischen Stadt, wie sie
sich im Lauf der Zeit entwickelt hat.

3 Hören Sie den Text. Ergänzen Sie die Stichwörter. Schreiben Sie nur so viele Wörter wie angegeben auf. i

a) Funktion der europäischen Stadt (2)

b) neuerTrend (4)

c) Familien mit hohem Einkommen (2)

i) Folge (2)

e) Familien mit mittlerem und niedrigen Einkommen (2)

f) Folge (3)

g) Segregation (4)

4 Lesen Sie den Text mehrmals laut. Beachten Sie Satzmelodie und Betonung.

l
l

nachweisen kann. \ Aber hier handelt es sich um eine firmäldie toaufiianieii iAnsatz Silbe trägt Hauptakzent
und weiterverkauft. \ Warum sollte ich ausziehen? \ lch wohne hier seit
l

l"*'.-- Tongruppe: Ohne


zwölf Jahren, habe meine Freqnde im Haus und in der C"g"ndl die Wohnung l
Pause zwischen den
-*+
ist schön und die Lage ist wunderbar. \ lch fühle mich hier wohl. \ Der
l
I
Wörtern sprechen.
freundliche VermittlercugilOus der neue Eigentümer am längeren Hebel säße. i .--+ Stimme bleibt auf
\ Aber er hätte auch noch eine andere Lösunq. lch könnte die Wohnung \ gleicher Höhe.
I ja kaufen.
I
\ lm Preis würde Profitas mir entgegenkommen. ! 2500 Euro \ Stimme geht nach
] pro Quadratmeter. \ Unsaniert. \ Das sei kein schlechter Preis für die Lage.
l

unten.
] lch rechne
I ts und
ut tv schlucke uqt il t. !a Fast
JLr rruLr\s dann. I oJt 212
z I z 000 s für
uvv € gil tq hundert
tut eine Jot I g alte
I tut tugt.( Jahre qtLE
,p Stimme geht nach
] yllohnung? I
Wo sollte ich das Geld hernehmen? \
Ein befreundeter Architekl unten.
t._
rät mir dringend vom Kauf der Wohnung ab. \
Lebenswerte Stadt

$ Ergänzen Sie den bestimmten, unbestimmten oder Nullartikel (O).

a) An Morgen 30. Juni 1999erhielt Markus Mahler Brief. Er öffnete Brief. Als
er Briefkopf Absenders las, wusste er, dass Sprichwort > Morgenstund hat
Gold im Mund< heute für ihn nicht zutreffen würde. Besitzer seiner Wohnung teilte ihm mit, dass er
Eigenbedarf für Wohnung angemeldet habe. Sein Mietverhältnis werde an 30. September enden.
Kündigungsschreiben war Schock für ihn. Er hatte 45 Jahre in Haus gewohnt.

b) Papier wird normalerweise aus Holz hergestellt. Aber es gibt auch holzfreie
Papiersorten. Holz, aus viele unserer Möbel hergestellt werden, stammt aus tropischen
Regenwäldern.

c) Es gibt auch Armut in Deutschland. Aber Armut bei uns ist andere Armut als
Armut in >Dritten Welt<.

& Die Verben mit dem Präfix -ent in dem Kasten haben alle die Bedeutung von >wegnehmen<<, >befreien von<.
Welche 12 Verben passen zu den Umschreibungen und Sätzen?

enteignenx, enterben", entgiften, enthaupten, entkalken, entkernen, entlaufen, entmilitarisieren,


entmischen, entrechten, enträtseln, entsalzen, entschärfen*, entsolidarisieren, entspannen,
entta buisieren, entwaffnen*, entwa rnen, entwässern

I
b) Keine Soldaten und Waffen mehr
I a)vr eerwasser trinkbar machen
I

1,,,,,
d) Man kann wieder darüber sprechen.
l
l

c) Der Stress ist verschwunden.

f) Man hilft sich nicht mehr gegenseitig.


e) Menschen in einer Diktatur

g) Jetzt ist es nicht mehr unverständlich!


h)Keine Gefahr mehrl

i) Wenn ich sterbe, bekommst du nichts!


j) eine Bombe oder einen Konflikt

r) Der Staat hat mir mein Grundstück weggenommen.


k) Die Katze ist weg!

S Partizipialsätze. Bilden Sie aus den Partizipialsätzen Nebensätze. Vier Varianten sind möglich: attributiv,
kausal, konditional, temporal.

a) Aus unruhigen Träumen erwachend, erblickte Gisela Samsa einen fremden Mann.
.r 4ls Gisela Samsa aus unruhigen Träumen erwachLe, erblackLe sie einen fremden Mann.

b) Frau Samsa, seit I2 Jahren in dem Haus wohnend, sollte entmietet werden.!r

93

I
LebensweHe Stadt

c) Lärm, Arger und Drohungen nicht mehr ertragend, ziehen viele Mieter aus. !r

d) Eine Anklage fürchtend, rief sie einen Anwalt an. !r

e) Verglichen mit anderen Stadtvierteln, ist die Miete in Friedrichshain noch günstig. :r

f) Über ihre Rechte als Mieterin gut informiert, ging Frau Samsa in die Offensive. !r

sich abgrenzen von * ,


gen!eßen "
abschotten die Kluft
absichern der Komfort*
die Architektur die Lebensqualität
U"intlutt"n l
die Segregat!o1
elnhergehen dellrugscl!g1ss "
gelten lassen ,
unbefugt "
gemeinschaftlich verwerflich

1 Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Einige Hilfen sind angegeben. Ergänzen Sie
>kein<<. Achtung! Einige >Hilfen< passen nicht!

a) abschotten keinen c) unbefugt

b) tiefe Kluft d) verwerflich


moralische Akzeptanz Erlaubnis Kontakt Verbot Gemeinsamkeiten Kraft

l, Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) Unbequemlichkeit e d)erlaubt e
b)individuell <> e) sich integrieren e
c)leiden <>

3 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

l-iste 1 solidarisch, Kluft, gemeinschaftlich, Zusammenhalt, gemeinsam, verwerflich

Dassen nicht. weil

Liste 2 Komfort, abschotten, Kluft, abgrenzen, gemeinschaftlich, Segregation, unbefugt

passen nicht, weil


Lebenswerte Stadt dffi
*tu

Geschlossene Gesellschaft (ganzer Text)


Ä Ein hoher Sicherheitszaun. Bewaffnetes Wachpersonal. Pförtner am Eingangstor. Das sind die Merkmale von sogenannten
Gated Communies. Auf deutsch: Gesicherte Wohnanlagen. In den letzten ]ahren gewinnt dieser Wohntrend in Deutschland
zunehmend mehr Anhänger. In Potsdam befindet sich eine der ersten Gated Communities in Deutschland. Aber auch in
anderen Städten werden ähnliche Wohnprojekte geplant.
13 Renate Belle ist Anfang siebzig, Rentnerin. Die Berlinerin lebt seit elf Jahren in der Wohnanlage Arcadia. Besucher werden
von Renate Belie persönlich beim Pförtner abgeholt. Mit entschiedenem Schritt führt die kleine Dame durch die Wohnanlage.
Auf den ersten Blick wirkt die Arcadia wie ein Feriendorf: angelegte Beete, gestutzte Hecken. Dazwischen die sandfarbenen
Mehrfamilienhäuser mit Balkon oder Terrasse. Das ganze abgesichert durch einen hohen Zaun.oDer ist gesichert durch
Erschütterungsmelder. Wenn da jemand rüberkletternwill, wird sofort ein Signal an den Pförtner gegeben. Und der sitzt ja ständig
da. Da füh1e ich mich einfach sicherl< Die Dreizimmerwohnung von Renate Belle ist komfortabel. Das gute Gefüh1 lassen sich
die Bewohner einiges kosten: Fast 800 Euro zahlt Renate Belle monatlich.>Das hört sich viel an,( sagt sie, >aber dafür bekomme
ich auch das Komplettpaket mit Sicherheitszaun und Überwachungskameras und einen 24 Stunden-Pförtnerdienst.<Außerdem
ist darin auch noch ein Tiefgaragenstellplatz für das Auto enthalten. Und wenn sie im Urlaub ist, gießt jemand ihre Blumen.
il Belle genießt den Komfort, füh1t sich in der Anlage sicher. Sie versteht die Kritik ar.r diesen Wohnanlagen r.richt. Für sie macht
es keinen Unterschied, ob ein Hausbesitzer einen Zaun um sein Grundstück zieht oder ob Wohnsiedlungen gemeinschaftlich
für ihren Schutz sorgen. Und auch das Argument, man schotte sich sozial ab, lässt sie nicht gelten. >Wir haben auch viele
Bekannte außerhalb der Anlage, die uns auch besuchen kommen. Und wir unternehmen auch viel in Potsdam. Es ist nicht so,
dass wir uns ausschließen und sagen, wir sind hier ganz für uns.u
ä) Stadtforscher und und Soziologen in Deutschland diskutieren über das Entstehen von Gated Communities jedoch kritisch.
Volker Eichener, Politikwissenschaftler an der Universität Düsseldor{, beschäftigt sich seit einigen lahren mit dem Phänomen
und häit es für einen Trugschluss wohlhabender Bevölkerungsgruppen, dass sie in einer solchen Siedlung sicherer leben könnten.
Vielmehr wäre das Gegenteil der Fall: ,Sie machen sich als Reiche sichtbar. Sie rufen Neid hervor. Und sie laden auch gerade
dazu ein, Opfer zu werden von allen möglichen Formen von Konflikten, Anfeindungen, und dann auch echter Kriminalität.u
E Richtige Gated Communities mit Sicherheitszaun und Pförtner bilden in Deutschland aber ol-rnehin eine Ausnahme.
Vielmehr gibt es hier einen neuen Trend - eine milde Ausprägung der städtebaulichen Abgrenzung von Siedlungen. Diese
Siedlungen grenzen sich von der Umgebung nicht durch meterhohe Zäune, Überwachungskameras und Pfürtner ab, sondern
durch bauliche Maßnahmen und eine besondere Architektur.>Durch hohe Hecken, einen andereren Straßenbelag und große
Rasenflächen vor den Wohnsiedlungen zum Beispiel kann für Leute, die da nicht wohnen, der Eindruck erweckt werden: Stopl
Hier darfich nicht rein<, sagt Eichner.
F Andere wissenschaftler untersuchen diese abgeschotteten Wohnformen auch
unter dem Aspekt der zunehmenden
städtischen Segregation, die durch die Gentrifizierung ganzer Stadtviertei hervorgerufen
wird. prof. Harlander vom >Institut
wohnen und Entwerfen< der u:liversität stuttgart sieht äiese Entwicklungen als
zrigespitzten Ausdruck einer sich vertiefenden
Kluft zwischen Arm und Reich und dem damit einhergehenden allmähächen zerfalr
soztalgemischter Stadtgemeinschaften.
>Die größte Herausforderung sind die hohen Miet und Kaufpreise im
wohnen. Immer mehr Schichten können mit dieser
Entwicldung nicht mehr mithalten. Bestimmte Wohnungen in Croßstädten wie
München, Berlin und Frar.rkfurt sir.rd jetzt schon
nur noch ein Objekt für Kapitalanleger und Steuerflüchtlinge.<
Andererseits: Ist es verwerflich, sich von seiner umgebung abzugrenzen und sicherheit
zu suchen? Gerade vor dem Hintergrund
der vielen Krisen weltweit und der zunehmenden Spaltung der-Gesellschaft in Arm
und Reich?

& Ordnen Sie die Themenbeschreibung den Textabschnitten zu. Für zwei Beschreibungen gibt es keinen Abschnitt.

:------ t.ii-
tbt.t Themenbesclreiqglg__ _ _ I

i i
1. Es wird beschrieben, dass es andere, nicht so offensichtliche Formen von abgeschlossenen Wohnanlageni
--'-

95
Lebenswerte Stadt

,K f inden Sie in den Zeilen 1 - 13 fünf Komposita mit der Bedeutung >B dient zu A<. Lösen Sie die Komposita
wie im Beispiel aut. (Das Beispiel-Kompositum steht nicht im Text.)

__-,1

ä Finden und markieren Sie im Text 11 Verben mit trennbarem Präfix (mit Doppelnennungen).

Diese grammatischen Strukturen können Sie mit dem Text wiederholen:


h Finalsätze & Nominalisierungen
b Aktiv - Passiv P Partizip-Attribute

Ersetzen Sie die unterstrichenen Satzteile durch das !!4!lf$:inlKlämt!i€iri oder formen Sie die Sätze in die [in
[eckigen Klammern] angegebene Struktur um. 1 Lücke = 1 Wort

a) ln den zehn wolkenkratzern der Stadt, die bis lQ.QlVle!,er jn _deillLltomsllggsn, befinden sich Büros und
Appartements. [Partizip-Attribut] a ln den zehn
Wolkenkratzern befinden sich Büros und Appartements.

b) Aus der Ferne prägenWohntürme das Stadtbild. [Passiv] a

c) Über eine alles ulnspqlr]:!.ende digitale Vernetzung gelj.4q!*$ der Stadt, Energie und Ressourcen zu sparen.

[Partizip-Attribut, Modalverb] a Über eine Vernetzung, die


die Stadt Energie und Ressourcen sparen.

d) Dort wiy$ der Müll automatisch sortiert und recycelt oder z!r En-e1E,gggw!nnung verbrannt. tAktiv,
VerbalisierungJ er Dort und man den Müll automatisch
oder

e) Lediglich sieben Mitarbeiter braucht Songdo City für 9si1e Ablal.lSlUe1g_V-ng. (entsorgen) a Lediglich
sieben Mitarbeiter braucht Songdo City,

f) Sie registrieren jeden Einbruchlygr!-q_ch und setzen die städtische Zentrale unmittelbar davon in Kenntnis.
(einbrrechen, informieren). a Sie registrieren

g) Kameras kommen überall zum Einsatz. (einsetzen) a


9

I
N %<

Nominalisieren bzw. verbalisieren


J*k
Sie die Beschriftungen der Grafik wie
im Beispiel[ |

Straßen werden durch Bewegungsmelder intelligent


tr beleuchtet.
I nLellig enLe B el eu chtu n g Äer

BewegunqsmelÄer
SLr ap en dur ch

, E , O"r Energieverbrauch wird gemessen und angezeigt.

tr Freier Empfang von WiFi

@ etatze werden mit Videokameras überwacht.

;7 Abfälle werden gesammelt und unterirdisch


La abtransportiert.

tr
l

i Kostenpflichtige Aufladung von Elektrofahrzeugen

tl I

Werbung wird beim Vorbeilaufen an das Smartphone


ao I gesendet.

, Meldung von Unfällen, Staus und Unwettern auf


@ I Bildschirmen
,]
.: l

111 r Messung von Lärm bei Festen und vor Diskotheken


t:
1:

lE Oi" Luftqualität wird analysiert.

97
Lebenswerte Stadt

Wiederholung

Wozu sind eigentlich Nachbarn in der Stadt noch gut?


' Das Wort >Nachbar<< stammt von mittelhochdeutschen Wort >nachgeburn: Das bedeutet der nahe Wohnende,
aber auch der nahe Bauer. Der Nachbar war von gleichem Stand, arbeitete, wohnte und lebte unter ähnlichen
' Verhältnissen. Wer sich räumlich nah war, der war sich auch sozial nah, man hatte die gleichen Sorgen und Probleme
und war darauf angewiesen, den Alltag gemeinsam zu bewältigen. Viele blieben ihr Leben lang Mitglied ein und
derselben Dorfgemeinschaft. Nachbarschaft war Schicksal. Auf dieser Basis ökonomischer Notwendigkeit, gleicher
Interessenlage und sozialer Nähe entwickelten sich strenge Normen nachbarlichen Verhaltens, deren Einhaltung
die Nachbarn mit scharfen Strafen erzwingen konnten.
' Diese objektive Basis hat Nachbarschaft heute verloren. Der Nachbar ist heute nicht mehr notwendigerweise
Angehöriger der gleichen sozialen Schicht. Man ist nicht mehr ökonomisch auf seine Nachbarn angewiesen,
. und man teilt mit ihnen auch nicht mehr notwendigerweise dieselben Werte und Normen. Die Nachbarschaft
des Wohnorts bedeutet nur noch in Ausnahmefüllen auch eine Nachbarschaft des Arbeitsorts, denn mit der
industriellen Urbanisierung wurde Arbeitsstätte und Wohnung voneinander getrennt. Damit entstand erst der uns
heute so selbstverständliche Gegensatz von Arbeitszeit und Freizeit. Wohnung und Wohnumgebung wurden zu
Orten von Konsum und Freizeit. Nachbarschaft war keine Produktionsgemeinschaft mehr. Damit schwand die
ökonomische Abhängigkeit vom Nachbarn. Ausbildung und Beruf erfordern einen häufigen Wohnungswechsel,
der die Nachbarschaft auf einen zeitlich begrenzten Rahmen beschränkt.
In der Regel machen heute moderne Kommunikations- und Verkehrsmittel und die staatliche Unterstützung bei
sozialen Notlagen nachbarliche Hilfssysteme weitgehend überflüssig. Vereine, politische Parteien und öffentliche
Institutionen decken einen Großteil der Kommunikationsbedürfnisse und Aktivitäten ab, die früher vornehmlich
innerhalb der Nachbarschaft stattfanden.

1 Lesen Sie den Text und ergänzen Sie die Gegenüberstellung in Stichworten.

Nachbarn früher Nachbarn heute


gleicher Stand, soziale Nähe nicht mehr Angehöriger der gleichen sozialen Schicht

2 Welche Bedeutung haben folgende Wörter im Text?


Schlagen Sie diese Wörter nach in: https://de.thefreedictionary.com. Verwenden Sie das 2. Wörterbuch.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


2.2 Stand Z.1e abdecken

3 Wörter raten. Welche Bedeutung könnten folgende Wörter haben?

2.4: bewältigen E Z. 14: schwand


a) mit Erfolg ausführen ul E wurde weniger
b)f] etwas nicht schaffen b) E verstärkte sich
c) E etwas verhindern c) E entwickelte sich

98
Lebenswerte Stadt

4 Links- und Rechtattribute. Ergänzen Sie zum passenden Nomen Links-und Rechtsattribute.

a) gleich - die Nachbarn - die Sorgen -. die gleichen Sorgen der Nachbarn

b) Mitglied - lebenslang - die Dorfgemeinschaft - ein .'


c) die Abhängigkeit - voneinander - die Nachbarn - ökonomisch a

d) dieTrennung - Arbeitsstätte und Wohnung - schon lange existieren -|

e) die Kommunikationsbedürfnisse - von Medien abdecken - die Stadtbewohner r'

5 Modalpartizip. Ergänzen Sie die fehlenden Formen.

die nur gemeinsam zu lösenden Probleme


die Regeln, die in der Dorfgemeinschaft eingehalten
werden müssen

die nicht aufzulösende Abhängigkeit

6 Lösen Sie das Kreuzworträtsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen und in der
Aufgabe zum Präfix ent- auf Seite 93. Sie sind mit einem Sternchen (*) markiert. Die gelben Kästchen
ergeben das Lösungswort: Das muss man noch zur Miete hinzurechnen.

Waagerecht -
2 ein altes Gebäude modernisieren,
12 3 wieder in Ordnung bringen
R
4 Ergebnis: nicht mehr verletzen / töten
r a ffi
Fl I I re
a-'rr
, rL' a:'
können
i3 verdient beim Mieten oderVerkauf
*iX einer Wohnung
1,,fi R
10 falsche Schlussfolgerung
" 1{
?;"F';'': 12 einen Vertrag für beendet erklären
13 Dinge, die das Leben angenehm
F.,*#ry machen

t"d* 14

15
Freude bei etwas empfinden
jemandem raten, etwas lieber nicht
*l'o zu tun

ffiä#i* Senkrecht I
i+:;iffi
z 1 im Testament festlegen, dass 5öhne
12
D H oder Töchter nichts bekommen

N 3 privates Eigentum zum Eigentum des


Staates machen
5
14

lltl ffil 6
Vater oder Mutter ohne Ehepartner
städtisch
8 einem Konflikt die Schärfe nehmen
5
R 9 deutlich machen, dass man sich von
jemandem oder etwas unterscheidet
1 1 nicht erlaubt

99
Mensch & Tier

der Brauch sich herausstellen"


sich drehen um leugnen" i

einsetzen revidieren*
einzigartig sondieren
erodieren stabilisieren
gewissermaßen vermeintlich* ,

gleichsetzen mitx wackeln

Erklären Sie, welche Negationen die Wörter in sich tragen. Einige Hilfen sind angegeben. Ergänzen Sie
>nicht< oder >nicht mehr<. Achtung! Einige >Hilfen< passen nicht!

a) vermeintlich nicht d) revidieren nichL mehr

b) leugnen e) erodieren nicht mehr

c) einzigartig f ) wackeln

zu vergleichen stabil logisch für richtig halten wirklich verschieden zugeben vollständig vorhanden

2 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

Glaube, Rätsel, Kultur, übernatürlich, Amboss, Religion, Ritual, andächtig, Brauch, symbolisieren,
Liste 1
sondieren

passen nicht, weil

Liste 2 angeln, ausüben, Gerät, Amboss, Werkzeug, Termite, Hammer, sondieren, stabilisieren

. passen nicht, weil

Liste 3 tanzen, leugnen, wackeln, bewegen, revidieren, rammen, zerschlagen, stabilisieren

passen nicht, weil

Liste 4 Gewohnheit, Brauch, Ritual, Phänomen, erodieren, Norm, einsetzen, Tabu, Gemeinschaft

passen nicht, weil

3 Schlagen Sie diese Wörter nach ini https://de.thefreedictionary.com. Verwenden Sie das 2. Wörterbuch:
TheFreeDictionary.com Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache. @ 2009 Farlex, lnc. and partners.

Wort im Text Bedeutung Nr. Wort im Text Bedeutung Nr.


z t4 einsetzen z. +t leugnen

100
Mehsch.'& Tier:
11

4 Überprüfen Sie lhr Textverstehen. Welche Aussagen sind richtig (R), falsch (F), oder nicht
im Text enthalten (-)?

a) Schimpansen verwenden verschiedene Werkzeuge für die Nahrungssuche. EEt]


b) Nigerianische Schimpansen essen sowohlTermiten als auch Ameisen. EEE
c) Die Fressgewohnheiten der Schimpansen in Afrika sind unterschiedlich. ENE
d) ln Nigeria ist das Essen von Hunden üblich. ET]N
e) Forscher lehnen es ab, bei Schimpansen von >Nahrungstabus< zusprechen. ENE
f) Affen verschaffen sich über unterschiedliche Fressgewohnheiten eine soziale Gemeinschaft. HNE
5 Welche Meinung hat der Verfasser zu folgenden Aussagen?

hälterfür richtig hölterfürfalsch


a) Man kann bei Zweigen, Halmen und Steinen nicht von >Werkzeugen<
sprechen. t] I
b) Es besteht kein Zweifel daran, dass Tiere eine Kultur haben. t] n
c) Man sollte beiTieren nicht von Nahrungstabus, sondern von Essgewohnheiten sprechen. I t]
d) Schimpansen üben Rituale aus, die denen von Menschen ähneln. tl E

Q Formen Sie die Sätze um. ln der rechten Spalte sind die entsprechenden grammatischen Strukturen
angegeben.

a) Wackelt der Amboss, stabilisieren sie ihn durch Unterschieben von Steinen.
a Nominal- und
Wackelt der Amboss, stabilisieren sie ihn dadurch,
Verbalstil

b) Bei Schimpansen, die in Nigeria erforscht wurden, bemerkte man, ... ä Bei
Partizip-Attribut
Schimpansen bemerkte man, ...

c) Sie aßen niemals Termiten, obwohl sie weit verbreitet waren. ,-)
Konzessivsatz
Verbreitung aßen sie niemals Termiten.
d) Bei den Menschen bezeichnet man diese eindeutig kulturell geprägten Essgewohnheiten
a Partizip-Attribut
als Nahrungstabus Bei den Menschen werden diese Essgewohnheiten,
und Passiv

e) Die wissenschaftliche Diskussion über die Kultur derTiere wird weitergehen. .r Es wird
Nominal- und
weiter
Verbalstil

f) Sie machen etwas Sinnfreies und Zweckloses. a Sie machen etwas, was Nominal- und
Sinn und Zweck hat. Verbalstil

g) Sie bewegen sich rhythmisch oder sitzen bewegungslos da, während sie in das Wasser
schauen' Partizipialsatz
oder sitzen bewegungsros da.

h) Aber die Verbindungslinien sind nicht mehr zu leugnen a Aber die Verbindungslinien
Passiv
können

101
Mensch & Tier

das Mitgefühl"

(sich) rechtfertigen*

streicheln
das Futter

zur Kenntnis nehmen*

1 Wie heißt das Gegenteil? Ergänzen Sie Wörter aus der Wortschatztabelle.

a) freigeben <> d) aufforsten e


b) ignorieren <> e) nicht überrascht €)

c)zärtlich <> f) nicht brauchen e

2 Typische Verbindungen: Welche Wörter aus der Tabelle passen? Lernen Sie diese Wendungen.

d) zergen c)die Straße


b)Wälder d) ein Widerspruch

3 Ordnen Sie den Wörtern a) - n) die Erklärungen / Umschreibungen '1.


- 14. zu.

a) die Empathie wie behauptet wird, aber nicht bewiesen oder nicht sicher ist
b) der Käfig ein Tier töten, damit dessen Fleisch gegessen werden kann
c) die Diät so, dass man in seiner Ernährung auf Fleisch verzichtet
d) sich decken mit sich nicht gut / schlecht fühlend
e) leugnen hier: so, dass man erkennt, dass jemand etwas nicht glaubt, weil
er sehr erstaunt ist oder an etwas zweifelt
f) sich rechtfertigen 6. Raum mit Gittern, in dem Tiere gefangen gehalten werden
g) schlachten 7. schwerwiegend,erheblich
h) abholzen 8. Bereitschaft und Fähigkeit zu erfassen, was andere Menschen
fühlen
i) angewiesen sein auf 9. Gründe und Entschuldigungen für sein Verhalten nennen
j) unwohl 10. sagen, dass etwas nicht wahr ist

k) angeblich 1 1. (alle) Bäume in einem Gebiet fällen


l) vegetarisch 12. eine bestimmte Art der Ernährung für Kranke oder Menschen,
die abnehmen wollen
m) gravierend 13. jemanden oder etwas unbedingt brauchen
n) ungläubig 14. hier: übereinstimmen mit
Mensch & Tier

4 Welche Wörter aus Aufgabe 3 passen zu folgenden Ausdrücken?

a) nicht frei e) kahle Fläche

b) die Augen vor etwas verschließen f ) nicht essen, was man möchte

c) Mitgefühl g) das wird nur behauptet

d) das glaube ich nicht h) schlechtes Gefühl

5 Ergänzen Sie Wörter aus Aufgabe 3.

a) Du kannst nicht , dass die Fleischindustrie auch dafür


verantwortlich ist, dass der tropische Regenwald wird und deshalb für
Umweltprobleme verantwortlich ist.

b) A: Er ernährt sich vegetarisch. Warum ist er dann Stammgast


bei McDonald's? * B: Stimmt, das ist ein , aber es
meinen Beobachtungen. Er ist ein Fleischesser.

c) Der menschliche Körper ist Proteine ;ohne die darin


enthaltenen Aminosäuren können wir nicht überleben.

d) Menschen mit einer >antisozialen Persönlichkeitsstörung< mangelt es an


Sie haben kein Gespür dafür, was andere denken und fühlen.

6 Welche Wörter passen nicht in die Liste? Warum nicht?

Liste bekehren, schlachten, züchten, Käfig, streicheln, brutal, abholzen, Futter, Protein , Stall

passen nicht, weil

7 Lesen Sie den Text mehrmals laut. Achten Sie auf Satzakzente und Tonhöhen.

-,& -,+
Die meisten Menschen halten es für natürlich, Fleisch zu essen, weil der Mensch seit
Jahrtausenden Tiere jagt und verzehrt.: Tatsächlich bi ldet Fleisch Seit m-indertens
zwei Millionen Ja.hten einqn -Bqsla0dte!l qnsete!',Ernährunq.r, Nur muss dann natürlich Silbe trägt
Ha uptakzent
ehrlicherweise hinzufügt *eraeil, Oass wtord-iVergewaltigungi und Kannibalismus
Tongruppe: Ohne
minde,slens gqn.ausq alt sind wie das FleischessJd, unO in diesem Sinne ebenso Pause zwischen
)natürlich( sind.'o Dennoch werden sie nicht mit dem Hinweis gerechtfertigi sie den Wörtern
sprechen.
hätten eine lange Geschichte.r, Auch beim Fleischessen muss zwischen >natürlich<
*+ Stimme bleibt auf
und ,gerechtfertigt< unterschieden werden.: Den Prozess, durch den >natürlich< gleicher Höhe.
in >gerechtfertigt< umgedeutet wird, nennt man Naturalisierung.', -Eql eingf Stimme geht nach
'--+
u nten.
natrlraIi-s!e-fte_n IdeSIqgie wird angenommen, ihre Grundsätze entsprächen den
Naturgesetzen.., ln der Naturalisierung steckt die Überzeugu,fr, dus es nur so und
nicht anders sein kann. ,
Mensch & Tier

UB
1 Ausdrucksstarke Wörter. Hören Sie einen Ausschnitt aus dem Vortrag. Notieren Sie Wörter, die einen {\€E_)
*\
sehr starken Ausdruck haben. Welche Funktion haben diese Wörter in diesem Abschnitt?
28

Diese Wöfter sollen

2 Um den Zuhörern das Verstehen zu erleichtern, sollen vier Folien erstellt werden.
Erstellen Sie die Folien 2,3 und 4.

Folie 2: Was ist Karnismus?


Folie 1: Überblick
1. Einleitung
2. Was ist Karnismus?
3. Wie funktioniert Karnismus?
4. Welche Folgen hat Karnismus?

Folie 3: Wie funktioniert Karnismus? Folie 4: Welche Folgen hat Karnismus?

3 Der Text auf der nächsten Seite beschreibt ausführlich die Grafik >Woher kommt das Ei?<. Erstellen Sie für
eine Präsentation je eine Folie für die Stationen 1 - 5.
F Markieren Sie zunächst im Text die Verben.
p" Entscheiden Sie, welche lnformationen wichtig sind. Schreiben Sie nur diese in Kurzform auf.

104
Mensch & Tier

Text Kurzform fürrFolie


Das Zuchtunternehmen produziert reinrassige
Zuchtunternehmen
Zuchthühner mit z. B. einer hohen Legeleistung
oder einer guten Futterverwertung. Von deren Prddiüktillii rei n rassiger Zuchth üh ner

o Nachwuchs wird jeweils nur ein Geschlecht


weltweit per Luftfracht an Vermehrungsbetriebe
we ltwe ite Veiichickütnb j ewei s ei n es Gesc
an Vermehrungsbetriebe
I h I echts

verschickt. Der Zuchtmarkt ist streng arbeitsteilig


und wird beherrscht von wenigen Konzernen. Markt von wenigen Konzernen b€hgiliiht
Vermehrungsbetriebe
Elterntiere legen Eier
ln den Ställen der Vermehrungsbetriebe legen
Elterntiere Eier in großer Zahl. Die weiblichen
Küken werden in die Aufzuchtbetriebe verschickt
Die männlichen Küken werden aussortiert und
vernichtet. Weil die hoch spezialisierten Huhn-
Modellreihen jeweils nur Legehennen oder
@ nur Masthühner hervorbringen, muss bei der
Herstellung von Eiern das männliche Küken einer
frühen Tod sterben.40 Millionen Küken werden
im Jahr getötet. Sie werden mit Kohlendioxid
betäubt und geschreddert, landen auf dem Müll
oder im Hundefutter oder werden verbrannt.

ln den Aufzuchtbetrieben wachsen die


weiblichen Küken zu Legehennen heran. Hier

0 bleiben sie vier, fünf Monate und werden nach


entsprechender Reife an die Legebetriebe weiter
verteilt. Sie kosten etwa sieben bis neun Euro pro
stück.

ln den Legebetrieben produzieren die


Legehennen täglich Tausende von Eiern. Die Eier
werden in der Sammel- und Verpackungsstelle
@ für den Händler (2.8. Supermärkte) verpackt und
anschließend ausgeliefert. Die Legehenne wird
nach 12 Monaten durch eine neue ersetzt und
landet im Schlachthof.

lm Supermarkt kann der Endverbraucher

0 die Eier kaufen. Lebensmittelkontrolleure


überprüfen die Eier regelmäßig, zum Beispiel auf
Dioxinbelastung.
Mensch & Tier

Wiederholung

Haare statt Fell


Haare bieten der Haut Schutz vor Kälte und Sonneneinstrahlung. Warum der Mensch sein Fell abgelegt hat, ist
aber bis heute eine Streitfrage.
Rein optisch unterscheidet sich der Mensch von anderen Primaten vor allem dadurch, dass er über kein
kälteabweisendes Fell verfügt. Abgesehen von der Scham- und Kopfbehaarung beziehungsweise dem männlichen
Bartwuchs, wächst aus der menschlichen Haut nur ein relativ weicher Flaum.
Einige Wissenschaftler sind der Ansicht, dass der Mensch sein Fell verloren habe, weil er bei der schweißtreibenden
]agd in der afrikanischen Savanne seine Körpertemperatur regulieren musste. Dank nackter Haut und weil er in
der Lage ist zu schwitzen, ist so selbst bei stundenlanger Anstrengung für die Kühlung des Körpers gesorgt.
Diese Argumentation mag zwar plausibel klingen, wird aber in wissenschaftlichen Fachkreisen in Zweifel gezogen.
Kritik an der Theorie äußern britische Forscher. Sie sind der Meinung, dass der massive >Haarausfall< beim
Menschen vor rund einer halben Million fahren eingesetzt hat, um sich besser vor Läusen, Flöhen und anderen
Parasiten schützen zu können. Demnach biete die nackte Haut einen Vorteil, da sie hygienischer sei und die
Übertragungsmöglichkeiten von Krankheiten redtziere, so die Erklärung der Wissenschaftler.
Indem der Mensch gelernt hat, das Feuer zu nutzen und Kleidung herzustellen, sei eine wärmespeichernde Kör-
perbehaarung auch nicht mehr länger notwendig gewesen. Die energiesparende Reinigung von Kleidungsstücken
habe sich als ein evolutionärer Vorteil gegenüber der aufwendigen Säuberung des Fells erwiesen.
Unter Evolutionsbiologen lindet eine andere Theorie große Beachtung. Der sogenannten >Wasseraffen-Theorie<
zufolge hat der Mensch eine lange Zeit seiner Evolution an Flüssen und Meeren verbracht. Dies habe Einfluss auf
die Haut und deren Behaarung gehabt. Ein dichtes Fell wäre bei der Nahrungssuche im Wasser sehr hinderlich
gewesen. Statt des Fells steht dem Menschen als einzigem Primaten eine wärmeisolierende Haut zur Verfügung,
die im Wasser besser wärmt als nasses Haar.

1 lm Text werden drei Theorien genannt, warum der Mensch kein Fell, sondern eine nackte Haut hat. Notieren
Sie in Stichworten die Theorien.

Theorie 1

Theorie 2

Theorie 3

2 Finden und markieren Sie acht weitere Nomen-Verb-Verbindungen. Ersetzen Sie sie durch >einfache<
Verben.

a) Z. 'l: Haare schuLzen vor l(älte und SonneneinsLrahlung

b)

c)

d)

e)

f)

e)

h)
Mensch & Tier

3 Partizipattribute. Partizipien können auch mit Nomen zu einem Wort verbunden werden.

t,
i Beispiel (nicht im Text) ein konfliktvermeidendes Gespräch :r ein Gespräch, das Konflikte vermeidet
I
i
a)
i

b)

c)

d)

e)

4 Lösen Sie das Silbenrätsel. Alle gesuchten Wörter finden Sie in den Wortschatztabellen. Sie sind mit einem
Sternchen (") markiert. Die gelben Kästchen ergeben das Lösungswort: Daran glauben Fleischesser.

ab-an-blo-ckie-die-ge-fer-fühl-ge-gen-hol-kennt*leug-lich-meint-mit*nen-nis-re
recht - ren - ren - sen * ti - ver - vi - wie - zen

a) Bäume oder ganze Wälder vernichten

b) Bluthochdruck:n lch bin auf Medikamente _.(


c) A: >>Tut mir leid, dass ich zu spät komme. Mich
trifft keine Schuld. Der Bus hatteVerspätunq!<

d) B: >lch habe deine Ausrede zur _genommen.(


e) >Du weißt, dass es stimmt. Warum gibst du es
nicht zu?<
f ) Das _ harmlose Medikament hat gravierende
Nebenwirkunqen.

g) Es ist Zeit, dein Urteil zu _; es ist ein Vorurteil.

h) Das sagt man zu den Angehörigen eines


Verstorbenen:>Mein !(
i) Die Opposition verfügt über eine Mehrheit im
Bundesrat. Damit kann sie das Gesetz

5 Hören Sie die Lösungen des Silbenrätsels von der CD.

UB
( --\
\ ._ I

29

107
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

Kapitel 1 (Freundschaft)
1 a) offenbaren; b) verkraften; c) Priorität en
(Plural!); d) überbrücken; e) verlieren; f ) Angesicht
s.4
a) nicht gesellschaftlich erwünscht; b) nicht mehr geheim; c) nicht
mehr weiterführen; d) nicht für die
2
Öffentlichkeit
/ freundschaftlichen Beziehungen zu tun
3 LJrkunde und überbrücken passen nicht, weil sie nichts mit Freundschaft
haben.
4 a) intim; b) verpönt; c) freiwillig; d) offenbaren
5a)verpönt;b)beruht_auf_auf;c)prägen;d)Priorität;e)Mindestmaß;f)läuft_aus
bei streit;
s.s 6 Kinderfreundschaften schnelles und sponates schließen / schnelles Beenden
für.lugendliche . Lösen von Eltern ; . Bildung einer eigenen ldentitäU' Erprobung des
besondere Bedeutung
Verhaltens in Beziehungen;
Streit ums Geld;
Beenden von Freundschaften . weitergabe intimer lnformationen;'
. Veränderung des Lebens; . Gründung einer Familie; 'Verschiebung der
Auslaufen von Freundschaften
Prioritäten; . Reaktivierung bei gemeinsamen lnteressen
e) zurückhaltend; f) verstärken
s.6 1 a) erschöpft; b) verfestigen; c) schlagartig; d) undurchlässig;
Augen verlieren; c) unwohler in ihrer Haut fühlen;
2 a) einen langen Tag hinier sich haben; b) aus den
d) schlagartig klar machen
s a)BbtBc)ffi otEelErtHqlE hlE
4 a) schlagartig; b) Barriere; c) zurückhaltend; d) zensieren
e) Dienstagmorgen
5 a) Freitagvormittag; b) Montagmittag; c) samstagnacht; d) Mittwochnachmittag;
gegenseitigem Vertrauen; d) wenn man versucht, gemeinsame
s.7 1 b) wenn man sich sympathisch ist; c) bei
zu sprechen; f ) wenn man
Ziele zu erreichen; e) bei eigener Bereitschaft, über persönliche Angelegenheiten
Fragen unterschiedliche Meinungen
in grundsätzlichen Fragen ibereinstimmt; g) wenn man in einzelnen
akzeptiert
b) Wenn du Geduld aufbringst, wirst du
2 a) Wenn man sich nicht vertraut, wird die Freundschaft bald zerbrechen.
hätten wir uns nicht kennen gelernt'
diese Aufgabe lösen. c) Wenn wir den Deutschkurs nicht besucht hätten,
nicht geschafft.
d) wenn Ju mir nicht geholfen hättest, hätte ich den umzug
denen - die
3 die - deren - denen - die - denen - die - denen - deren -denen -deren -
freiwillig, fähig, gemeinsam, gesund, gleich' krank' notwendig'
s.8 4 a) abhängig, ähnlich, aufmerksam, beliebt, frei,
offen, rücksichtslos, unabhängi9, vertraut
-keit oft bei längeren, mehrsilbigen Adjektiven
b) -heit oft bei kurzen Adjektiven (deren Stamm einsilbig ist);
Ehrlichkeit, Warmherzigkeit, Sparsamkeit, Flüssigkeit,
c) Aufmerksamkeit, Gewiisheit, Klugheit, Verliebtheit,
Vertrautheit, Dummheit
d) kommentarlos; e) bestätigen;
s.9 1 a) beruht - auf - preiszugeben; b) vertiefen; c) entwerfen - Fundamente;
f) liebenswürdig - schätze; g) vergewissere mich
zu tun haben'
2 platzieren, beruhen auf, entwerfen passen nicht, weil sie nichts mit Anerkennung
3 a) preisgeben; b) populär; c) schätzen oder bestätigen; d) liebenswürdi9
und platzieren passen nicht; b) bestötigen passt nicht; c) beruhen
aufpasst nicht
4 a) entwerfen

Kapitel2 (Weg damit?)


sind'
s. 10 1 Liste 1 Dioxin, Ausbeute und P/ostik passen nicht, weil es keine Metalle
passen nicht, weil es keineVerben sind, die Lärm zum Ausdruck
Liste2Schmelzen,überprüfenundschleuder,'')
bringen.
Florieren und ordnungsgemöß passen nicht, weil sie nichts mit
3 Müll zu tun haben'
Liste
floriert; e) stichprobenartig; f) klirren
2 a) Gestank; b) krebserregende; c) entsorgen; d)
3 a) stichprobenartig; b) ordnungsgemäß; c) Gestank; d) verschiffen
S. 11 4 a) affenartig; b) sc[lagartig); c) pferdeartigen - kopfartige - fischartigen - pupillenartige - antennenartiges -
schlangenartigen - schaufelartigen - messerartigen
Händler, der mit Metall handelt (!); e) ein Cocktail aus
5 b) eine lsolierung aus plastik; c) ein Kabel aus Kupfer; d) ein
h) Drähte aus Kupfer
cift / der Gift enihalt; f ) ein Metall, das schwer ist (l); g) eine Platte aus Aluminium;
.
Schadstoffe . Blei; . Kadmium; . Dioxine; . Quecksilber; schädlich für. ' Nervensystem; 'Gehirn;
Lunge; Niere;
6 Lymphknoten
(hustet krampfartig); ' rote Augen; 'geschwollene
Symptome bei Steven . krampfartiges Husten
(LymPhknoten sind geschwollen)
6 Uhr am Morgen; Freizeit nur
S.12 7 Steven sucht Kupfer; verdient pro Kilo etwas mehr als 1 Euro; Arbeitsbeginn
nicht Geräte sind gefährlich, enthalten Blei und
sonntags; Gesundheit hustet, Lymphknoten geschwollen; weiß
Kadmium
von Blei und Kadmium hundertfach
Agbogbloshi befindet sich in Accra, Ghana; Bodenproben Konzentration
Gefahr für Menschen, kann Nervensystem und Gehirn schädigen
über Normalwert,
Menge des Exports 50 Millionen Tonnen pro Jahr; Export, weil billiger; Gesetze sollen Entsorgung
Elektroschrott
nur stichprobenartig, Schrottsammler selten
regeln, Rohstoffe retten, Giftstoffe minimieren; Kontrolle schwierig,
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

8 a) Flammen; b) ein Kilo oder ein Euro; c) [was die Gesetze bewirken sollen]: die Reglung der Entsorgung, die
Rettung der Rohstoffe und die Minimierung von Giftstoffen; d) Viele der Chemikalien
s.12 e die Mülltrennung Müllwird getrennt der getrennte Müll
die Müllvermeidung Müll wird vermieden der vermiedene Müll
die Müllentsorgung Müll wird entsorgt der entsorgte Müll
das (!) Müllrecycling Müll wird recycelt der recycelte Müll
der (!) Müllexport Müll wird exportiert der exportiere Müll
s.13 1 a) Lebensdauer; b) vorzeitig; c) verschleißen; d) Ersatzteil; e) verschrotten; f) austauschen; g) lohnt sich
2 a) lnnovation; b) minderwertig; c) veralten; d) absichtlich; e) der Defekt; f ) austauschen; g) die Schwachstelle;
h) problematisch
3 a) nicht zufällig; b) nicht wertvoll; c) nicht stabil; d) nicht einfach; e) nicht in Ordnung; f ) nicht neu
s.14 1 a) Altes durch Neues ersetzen; b) Obsoleszenz; c) Bedienung vereinfachen, neue Funktionen, Energie einsparen
2 d) Frage - neuen Produkte - besser - Welchen Fortschritt - welchen Preis - für - Umwelt?
3 a) wird langsamer; b) Akku tauschen; c) Kunde neues Produkt kaufen
5. 15 1 a) GM versuchte, den eigenen Modellen technisch bessere Eigenschaften zu geben. b) Das Design orientierte
sich an Luxuswagen; der Preis blieb aber der gleiche. c) Woran war das Baujahr abzulesen? d) Welche Kriterien
waren für Autokäufer nicht bedeutend? e) Aus welchem Grund übernahm Steve Jobs die Strategie von GM?
a) Weil er revolutionäre Methoden anwendete; b) Dank des großen Erfolgs; c) infolge der Durchsetzung einer
neuen Produktionsstrategie bei GM; d) aufgrund des Einbaus anderer Formen und neuer Details in den neuen
Modellen; e) weil Stil und Design ständig erneuert wurden; f ) weil GM diesen Erfolg hatte; g) Aufgrund der
konsequenten Anwendung der Strategie der psychologischen Obsoleszenz
s. 16 'l
a) Aufgrund der Produktion von leistungsstärkeren Geräten fällt immer mehr Elektronikschrott an, zumal die
Hersteller absichtlich Schwachstellen einbauen.
b) Wegen der starken Konzentration von Blei und Kadmium ist die Müllhalde verseucht, zumal chlorierte Dioxine
nachgewiesen wurden.
c) Mangels effektiver Gesetze nimmt der illegale Export von Giftmüll zu, umso mehr als umfassende Kontrollen
schwierig sind.
d) Aufgrund falscher Deklarierungen sind die Kontrollen der Exporte schwierig, zumal die Ladung nur
stichprobenartig überprüft wird.
e) Dank eines kritischen Berichts (in) einer Fachzeitschrift kaufte sie das Notebook nicht, zumal ihr Konto durch
die Bank gesperrt war.
f) Aufgrund des technologischen Fortschritts, den sie bringen, sind Strategien der Obsoleszenz
volkswirtschaftlich gerechtfertigt, umso mehr als neue Arbeitsplätze geschaffen werden.
g) Wegen der Verschwendung knapper Rohstoffe sind Strategien der Obsoleszenz abzulehnen, zumal die
Umwelt extrem belastet wird.
h) Mangels effektiver Zeitplanung konnte er die Aufgaben nicht in der vorgeschriebenen Zeit lösen, zumal er
den Text nicht verstanden hatte.
s.17 2 b) vorWut; c) vor Erschöpfung; d) aus Eifersucht; aus Rache, aus Geldgier
3 a) herbeigeführt; b) ausgelöst; c) bewirkt; d) verschuldet; e) führt dazu
s.18 1 oben (von links nach rechts) vertippen, verblühen, verbrennen, verjagen (vertreiben)
unten (von links nach rechts) versinken, verdeutlichen, sich vergrößern, vertippen
2 a)a; b) X- 3;c) 1;d) 3;e) 1; f) 1;g)2;h) X-X- 1

3 b) sich verlaufen; c) sich verfliegen; d) sich verwählen; e) sich verrennen; f) verkennen; g) verlegen; h) sich
verhören; i) sich verfahren; j) verleumden
5.19 4 6) verschlechtert -verbreitest -verflogen - veraltet-verpasst-verschlafen -verlangsamt-verkrampft
@ verdreckt-verschmutzt-verkniffen -verharmlost-verheimlichst-verschiebst -verkriechst -vergeht
5 b) Man nennt den Mehrverbrauch Rebound-Effekt. c) Heute werden von Wissenschaftlern drei Kategorien des
Rebound-Effektes unterschieden. d) Maschinen und Endprodukte können durch effiziente Technik verbilligt
werden. Dadurch kauft man mehr Elektrogeräte.
s.20 1 oben (von links nach rechts) zerbrechen - zerfallen - zerkleinern zerreißen
unten (von links nach rechts) zerschellen - zersplittern - zertreten - zertrümmern
a) zerrissen - zerbrochen; b) zerschlug - zerschlagen; c) zerkocht - zertrümmerte - zerbrach (zersplitterte) -
zerbrochen; d) zerstochen - zertreten
3 a) verfälscht; b) verschrieben; c) zersägen; d) verjüngt - verschönert - zerfurcht - und zerknittert - zerknautscht
verkleinert - zerfl ießen - versteinert
s.2't 1 waagerecht I VoRZElrlG; 5 AUSLösEN; 6 vERScHRorrEN; 9 HERVoRRUFEN; 13 KLTRREN; '15 ABStcHTLtcH;
-16 KREBSERREGEND; 17 FLORIEREN _ SenkTecht 2 INNOVATION; 3 MÜLLHALDE;4 GESTANK; 7 ENTSoRGEN;
B PROBLEMATISCH; 10 ERSATZTEIL; 11 STICHPROBE; 12 ERLASSEN; l4 BEWIRKEN - Lösungswort GIFTMüLL
s.22 3 trennbare Verben aufhalten, einsparen, nachgehen, annehmen, hinweisen, austauschen, ablenken, umstellen
nicht trennbare Verben betrachten, verursachen, besitzen, ernähren, entsprechen, ergreifen
4 Bedeutung Nr. 2 trifft zu.
s.22 s Am meisten Energie spart man ein, wenn man auf ein Kind verzichtet.
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

6 1. zynisch; 2. lenkt von wirklichen Problemen ab; 3. wichtiger: industrielle Produktion und Lebensstil umstellen;
4. dient als Vorwand, andere Maßnahmen nicht zu ergreifen
s.23 7 O Bei einem Verzicht auf ein zusätzliches Kind könnte man 58,6 Tonnen CO, einsparen. O Beim Umstieg vom
Auto auf das Fahrrad könnte man 2,4 Tonnen CO, einsparen; I
Man könnte '1 ,6 Tonnen CO, einsparen, wenn
man auf eine Fernreise per Flugzeug verzichten *urOe. @ Beim Bezug von Ökostrom könnie man 1,5 Tonnen
CO, einsparen. I
Man könnte 0,8 Tonnen CO, einsparen, wenn man sich pflanzlich ernähren würde.
@ Beim Waschen der Wäsche mit kaltem Wasser könnte man 0,25 Tonnen CO, einsparen.
O Man könnte 0,21 Tonnen CO, einsparen, wenn man die Wäsche auf der Leine trocknen würde. @ Man könnte
0,10 Tonnen CO, einsparen, wenn man die Glühbirnen tauschen würde.

Kapitel3 (Stress)
s.24 1 a) keine Kontrolle; b) nicht flüssig; c) keine Bewegung; d) keine Vorwarnung
2 a) die Herzschlagfrequenz; b) die Blutgerinnung; c) das Sehvermögen; d) Verdauungsprozess;
e) eine Reflexhandlung
3 b) schnell bereitgestellU c) wird bereitgestellt; d) gerinnt - schneller; e) auf körperliche Anstrengungen wird sich
vorbereitet; f) behindern weniger; g) ungestört ausgeführt werden; h) das Sehvermögen wird erhöht; i) an die
Muskulatur wird die gesparte Energie abgegeben; j) Leistungsvermögen, Kraft, Ausdauer werden erhöht
s.25 4 vermindert - Schmerzempfindung. - Aktionen - weniger behindert. - Denken blockiert - rationales Denken -
beeinträchtigt. - Funktion - Reflexhandlungen - ausgeführt. Prüfungen blockiert. * Wissen - verschwunden
a) vermindert Schmerzempfindung; b) Denken blockiert; c) Wissen verschwunden
s.26 1 a) schwinden; b) entlasten; c) selbstsicher; d) der Verweis; e) kahl; e) abschweifen
2 1. mustern; 2. ermitteln; 3. zurückhalten; 4. angelangt; 5. schwinden;6. Botenstoffe
3 b) fensterlos; c) teilnahmslos; d) hilflos; e) wolkenlos; f) mühelos
4 von oben nach unten desinfizieren, desorientiert, Desinformation, Desinteresse
s.27 s linke Spalte von oben nach unten missglücken, misshandeln, missfallen, misstrauisch
rechte Spalte von oben nach unten Missverständnis, missachten, misslingen, Missgunst
6 linke Spalte von oben nach unten inhuman, inkonsequent, intolerant, inkompetent
rechte Spalte von oben nach unten ineffektiv, inakzeptabel, instabil, inkommensurabel
7 1. b); 2. a); 3 a)
8 a) Nichts löst eine Reaktion des Gremiums aus; b) lch spüre die Selbstsicherheit schwinden; c) welche Wucht der
Test entfaltet; d) Der Arger durchfährt mich wie ein Blitz; e) lch rede wie ein Wasserfall.
s.28 9 ermitteln: 3; entfalten: 2; fällt ... aus (ausfallen): 5; nimmt ...vor (vornehmen);4
1 2trifftzu
s.29 1 Er setzt sie vor der Präsentation mit angeblich klugen Ratschlägen unter Stress, anstatt sie in Ruhe zu lassen.
&
6
Wichtige, den Energiehaushalt regulierende Hormone, werden ausgeschüttet, um die Muskeln mit Energie zu
versorgen.
I Stressforscher empfehlen, in Stresssituationen abzuwarten und bis zehn zu zählen, anstatt spontan zu
reagieren.
S Die Empfindung von Schmerzen wird in Stresssituationen deutlich vermindert, um schnelle und effektive
Reaktionen nicht zu behindern.
s.30 1 Waagerecht 2 INKONSEQUENT; s MISSHANDELN; B ERMITTELN; 12 REFLEX; 13 MISSTRAUISCH; 14 SKELETT;
15 INTOLERANT; 16 MISSLINGEN - SCNKTCChI 1 BEEINTRACHTIGEN; 3 UNBEEINDRUCKT;4 KAHL;
6 MtSSVERSTÄN DN t5; 7 ABRUPT; 9 VERDAUEN; 10 HORMON; 1 1 WERT - Lösungswort SELBSTSICH ERHEIT
3 a) des Blutdrucks; b) der Reaktionen; c) von Hormonen; d) eines dramatischen Stressverlaufes; e) eines kurzen
Referats; f) eines neuen Experiments
s.31 4 b) um ruhigen Schlafzu genießen; c) um Nervosität abzulegen; d) zur Behebung von Lernproblemen;
e) um negative in positive Energie umzuwandeln; f ) zum Erreichen neuer Höchstleistungen;
g) zur Rückgewinnung von Lebensfreude; h) zur Befreiung von seelischen Belastungen
6 kalibrierende L.: . angespannt; . leicht unzufrieden; . Gedanken gehen auf Reisen
suchende L.: . unwohl; . rastlos - reakante L.: . Erregung; . starke Unzufriedenheit; . Aggressivität
apathische L.: resigniert

Kapitel 4 (lch habe gehört, ihr wollt lernen)


s.33 1 a) E E.r E d)H e)El F E E
b) sl hr
1
2 a) denken; b) Bereiche des Gehirns; c) Hammer (oder Objekt); d) ein Objekt; e) Probanden; '7Vokabeln einer
Kunstsprache; f ) zusätzlich noch visuelle und motorische Bereiche aktiv werden
3 a) 2;b) 19; c) 1; d) 4; e) 2; f) 1; g) 2; h) 8
5.34 1 a 7; b 1; g6; h 9; i 3
c 8; d 4; e 2; f 5;
2 a) einfallen / behalten; b) harmonisch; c) unerheblich; d) in der Regel; e) erleichtern; f ) rau; g) flexibel;
h) einbeziehen
nachdenken, einfallen, herumrutschen, widerspiegeln

ilt
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

b) Die Forscher schlossen daraus, dass fließende Bewegungen den Fluss der Gedanken fördern. c) experimentell
gewonnen wurden - sich mit den Methoden der Gehirnforschung bestätigen. d) führen die Bewegung im Geiste
aus. e) Unsere Bewegung im Raum beeinflusst abstraktes Denken. f )Wie lassen sich diese Lernerfolge erklären?
g) die überwiegend mit Sprache befasst sind.
s.35 3 beste - pädagogischen sinnvolle entscheidenden - ultimative - effektives - attraktives - hohe - intrinsische
- permanentes - wohldosierten - unterschiedliche - perfekter - perfekte - peinlichen - dunklen -süße -
genialen mehrere - geringen - dunkelhaarige - ovales - braune - sanftes --typischer-verständliches -
einem anderen
s.36 1 linke Spalte von oben nach unten abschließen, beanspruchen, beantragen, beantworten, beauftragen,
ausdrücken, befehlen, beweisen, sich beziehen, beeinflussen, beenden, erfahren, erlauben, erwägen, fragen,
gefährden
rechte Spalte von oben nach unten informieren, sich rächen, raten, berechnen, schlussfolgern, ansprechen,
versprechen, bevorzugen, widersprechen, bezweifeln
s.37 2 linke Spalte von oben nach unten abgeschlossen, betrunken, anerkannt, sich ängstigen, angewendet,
ausgewählt, beachtet, diskutiert, beeinfl usst, eingesetzt, beendet
rechte Spalte von oben nach unten angesprochen, gestoppt, sich streiten, unterstützt, verbreitet, verdächtigt,
verlegen (in eine schwierige Situation kommen), vergessen, verhandelt, verwendet, vernünftig, verstanden /
akzeptiert, wütend, zugestimmt
s.38 3 1 . b) Ende - kommen; 2, a) zur Vernunft bringen; b) zur Vernunft kam; 3. a) in Gefahr gebracht; b) geriet in

Gefahr; 4. a) zur Diskussion stellen; b) steht - zur Diskussion; 5. a) zum Stehen bringen; b) kam - zum Stillstand;
6. a) Einfluss auf- nehmen; b) steht - unter - Einfluss;7. a) steht - zurVerfügung; b) stellen - zurVerfügung
s.39 1 (1) wichtig; (2) Experimente; (3) Ergebnis; (4) wach; (5) bezweifelt; (6) nicht; (7) schlechte; (B) geschlafen;
(9) wichtig (nötig); (10) unterschieden; (1 1) vergessen
2 a) Wovon sind Forscher überzeugt? b) Die ausgeschlafenen Studenten. c) Worin bestand der Unterschied
zwischen den beiden Experimenten? d) Welches Ergebnis hatte der zweite Versuch? e) Welche Informationen
wichtig und welche unwichtig sind.
s.40 3 a) Der Schlaf ist wichtig für das Lernen; b) Das haben verschiedene Experimente bewiesen.
c) Studenten wurden beauftragt, Wortpaare zu lernen. d) Die Studenten, die schlafen durften, erinnerten sich
besser. e) Es kann nicht bezweifelt werden, dass Schlafen für das Lernen wichtig ist. f ) Ein anderes Experiment
erklärt diesen Sachverhalt. g) Die Versuchspersonen wurden nicht darüber informiert, dass sie einen Test
schreiben sollten.
1 Diktat: Sie können Ihre Lösungen mit dem Text kontrollieren (zum Download auf www.fabouda.de).
s.41 2 a) Nutzen Studierende Geräte Unterricht; b) mitschreiben, Folien verfolgen; c) Surfen, soziale Netzwerke
3 d) 600; e) meisten Studenten vorlesungsferne Aktivitäten; f ) 1. Surfen, 2. Computerspiele, 3. soziale Netzwerke;
g) Frontalunterricht, lnteraktion selten
s.42 1 waagerecht 2 AUSSER, 4 VORZUG, 5 HARMON ISCH, 9 ANGESPROCH EN, 1 1 ZIEHEN, 16 WIDERSPIEGELN,
1 9 EIN BEZI EHEN, 20 REGEL, 21 5CH LUSSFOLGERN, 22 PLATZ, 23 STELLU NG

SCNKTCCht 1 BRINGEN, 3 ALKOHOL, 6 AKTIVIEREN, 7 ASSOZIIEREN, B EINFLUSS, 1O AUSGESCHLOSSEN,


12 STELLEN, 13 ABSCHNEIDEN, 14 WIDERSPRUCH, 15 VERDACHTIGT,lT BETWHFELN, 1B EINFALLEN
Lösungswort MILLIONAR
S.43 2 in Erfüllung gehen sich erfüllen
einen/den Beweis erbringen beweisen
Werbung machen mit/für werben mit / für
den Eindruck erwecken so tun, als ob ...; etwas wirkt so
Anstrengungen unternehmen sich anstrengen
die Behauptung aufstellen behaupten
einen Vergleich anstellen vergleichen
aufAblehnung stoßen ablehnen
in Zweifel ziehen bezweifeln
Versprechungen machen versprechen
zur Voraussetzung haben voraussetzen
die /eine Wahl treffen wählen
eine Entscheidung fällen sich entscheiden

Kapitel 5 (Beruf und Moral)


s.44 1 a) Gewissen; b) Priorität; c) heikles; d) Nenner; e) kommt - an; f ) mobben
2 a) mit - sich identifiziert; b) mit - vereinbar; c) kommt darauf an; d) heikel
3 a) Unternehmen, das den Markt erforscht; b) Faktoren, die über etwas entscheiden; c) Man übernimmt die
Verantwortung für etwas; d) Die Chancen, die der Beruf bietet, um aufzusteigen
4 a) H; b) E.l E d) E e) E tlF; sl E
s.45 1 Matthias 6 DTESELMOTOREN; 3 ABGASE; 7 STICKOXIDE; 5 PRÜFMODUS - Silke 13 QUtZ; 2 MEDTKAMENT;

IV
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

1 1 GLEICHE; 14 SELBSTMORD _ ANJA 12 TIERSCHÜTZER; 1 GEHIRN; 1O AFFEN - AIi 9 SOLDATEN;


B MILITARISCHEN;4 ERFINDUNGEN; 15 GEWISSENSBISSE
_ LöSUNgSWOTI GEWISSEN
s.45 2 a) nicht sicher; b) nicht legal; c) nicht fair und offen; d) nicht beachten
s.46 2 Dieselmotoren-Abgase-Stickoxide-Software-manipuliert-überprüft-weniger-fährt-Abgasnormen-
umgangen - Betrug - Menschenleben - Meinung - Konkurrenz - notwendig
3 a) Er sollte Dieselmotoren konstruieren. b) Die Software schaltet die Abgaskontrolle ab. c) Mit diesem Trick
versucht man, die Abgasnormen zu umgehen. d) Stickoxide führen weltweit zu vielen Toten.
('7)
1 aufmachen: 3; vertreten:4; ausführen: 2; gehören: 3

s.47 2 a)[*b)EclHolg";ffirlE
3 Als sie mit ihrer Tätigkeit begann, sollte sie ein Online-Quiz programmieren. b) Nachdem ihre Antworten
ausgewertet worden waren, erhielten sie eine Empfehlung für ein Medikament. c) Nach der Programmierung
des Quiz machte Katrin einen Test.
1 a)zielgerichtete; b) bezweifeln; c) bewerben; d) Zusage
2 a) nicht glauben wollen; b) kein Bewusstsein; c) keine Umwege; d) nicht bewegen können
s.48 3 1. Operation lmplantation von kleinen Zylindern auf Schädelknochen
Entfernung von Knochen innerhalb der Zylinder
Einsetzen von feinen Drähten
2. Affenstuhl Arme können nach vorne heraus bewegt werden
Kopfam Stuhl befestigt
Aktivität versch iedene Armbeweg ungen ?16 1 1$e
3. Messung Welche Hirnareale sind bei welchen Bewegungen aktiv?
4. Ziel Gelähmte Menschen sollen sich eines Tages wieder bewegen können.
4 a) Nach ihrer Bewerbung beim Max-Planck lnstitut erhielt sie schnell eine Zusage. b) Anja hat Probleme mit der
Durchführung des Experiments. c) Ziel sei es, dass gelähmte Menschen in der Lage seien (sind), sich wieder zu
bewegen. d) lst das Gehirn eines Affen mit dem eines Menschen vergleichbar?
1 a) Vorbild; b) militärisch; c) autonom; d) erwähnen
2 a) erwidern und zur Rede sfelien passen nicht. b) koordinieren und konzipieren passen nicht.
s.49 3 a) Was können die Roboter nach einigen Monaten? b) lhm war nicht bewusst, dass er an einem militärischen
Projekt arbeitet. c) Juliane hat ihm nicht erzählt, wozu das Projekt dient. d) Warum hat Juliane das Team nicht
informiert? e) Was würde passieren, wenn Ali den Job nicht mehr machen würde? oder Was würde passieren,
wenn Ali kündigen würde?
4 a) Die Roboter können miteinander über ein Funknetz kommunizieren. b) Er wusste nicht, dass er an einem
militärischen Projekt arbeitet. c) Er beabsichtigte nicht, seine Fähigkeiten für das Töten von Menschen
einzusetzen. d) Aber er stellte sich auch die Frage, warum Juliane niemals den Zweck der Software erwähnt
hatte. e) Sie wollte aber in der Programmiergruppe niemanden beunruhigen. f ) Auch nach langer Diskussion mit
Juliane plagte Ali weiterhin das Gewissen.
b) Nach der Operation derTiere begannen die Experimente. c) Nachdem sie mitTierschützern gesprochen
hatte, begannen die Zweifel an ihrer Arbeit. d) Während der Prüfung der Autos wurden weniger Stickoxide
ausgestoßen. e) Als sie über den Abgasfilter diskutierten, gerieten sie in Streit über die Software. f ) Nach
dem Streit in der Arbeitsgruppe stimmten sie über den Einbau der Software ab. g) Nach der Auswertung der
Antworten wurde ein Medikament empfohlen. h) Vor der Einstellung als Programmierer absolvierte Ali ein
Praktikum in der Gruppe. i) Nachdem er einige Monate intensiv gearbeitet hatte, erfuhr er das Ziel des Projekts.
s.s0 2 schliefen-bog-ein-ausgeschaltethatten-stiegen-aus-standen-holte-betraten-schauten-um-
zogen-geschlossenhatten-gingen-entlang-erreichten-ertönte-erholenkonnten-flog-auf-sah-
schrie-hob-griff
s.51 1 a) Slippery Slope-Effekt fängt - an. nicht schwerwiegend. erscheinen tolerierbar. immer - kleine Schritte.
rutschigen Weg. leichte Reifen - Ende - Softwaremanipulation - große Betrug - kleinen angefangen
b) Moral-Self-Licensing 1. Man stellt sie sich selbst aus. 2. Dass man ein moralisch und ethisch korrektes
Leben führt. 3. Sie dürfen kleine unmoralische Handlungen begehen (machen). 4. VW ist fortschrittlich und
unternimmt viel für die Umwelt (oder Konjunktiv l: sei fortschrittlich - unternehme viei). 5. Wenn man hier und da
etwas lllegales macht.
c) Gehorsam gehorsam - Autoritäten - Obwohl - weiß - Grenze überschritten - Befehlen - keine Rolle -
Nachteile-wenn-Anweisungennicht-reicht-Autoritätsperson-Arzt-Wissenschaftler-weißenKittel
s.52 1 WAAgCTECht 3 VEREINBAR;4 AUTONOM; 5 PRIORITAT; 7 FRAGWÜRDIG;9 AUSWERTEN; 12 KONFLIKT;
14 BEWERBEN; 15 ERWAHNEN; 16 ZUSTANDIG _ SCNKTCChI 1 MANIPULIEREN;2 MILITARISCH;6 ZUSAGE;
8 GEWISSEN; 1O ERWIDERN; 1 1 ENTFERNEN; 13 BETRUG
_ LöSUNgSWOTI RÜCKGRAT
b) Er brachte in Erfahrung, dass das Projekt militärischen Zwecken diente. c) Aufgrund ihrer Gewissensbisse
zog sie in Erwägung, den Berufzu wechseln. d) Bei den Versuchen kommt ein so genannter Affenstuhl zur
Anwendung. e) Die militärische Forschung geriet in Widerspruch zu seinen Überzeugungen. f) Nach diesen
Erfahrungen zog er grundsätzlich seine Berufswahl in Zweifel.
S. 53 3 (1 ) Nachdem; (2) der; (3) die; (4) zu; (5) zu; (6) worden; (7) hatte; (B) b.; (9) b.; (1 0) l) a.; (12) a.; (13) b.; (14) a.;
(15) b.; (16) c.
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

4 Er sagt zumir, dass ich ein Teil eines Systems sei, das auf dem Zusammenspiel von Kläger, Verteidiger
und Richter
basiere. Damit dieses System funktioniere und gerechte Urteile hervorbringe, müsse
Lh als Verteidiger die
Interessen des Angeklagten vertreten.

Kapitel 6 (Geschwister)
5.54 1 lt)6;c) 1O;d) 8;e)7;f) 11;g) 1;h)a;i)2;j)3;k)5
2 a) überh-'blich; b) sich abgrenzen; c) sich aussöhnen; d) skept!sch; e) sich zuspiizen: f) verachien; q)
repräse*tativ
3 Heinrich: Der Unterrar k:'ltisier"t Ceutsclre fuiei-ralität, die mit zrr zwei '/Veltlriecti- geir-ilrt i,.:t.
l"rcrna.:Gcri:rken1,r,(,,gE irr.,rrl-pairicli::.t.,u;
Tl
'onra',3et'aci:.'n3;:e,n.r recirtf,: tigt.DeL,:s,ht,r,-. .r 'i(,,c] 4r;::,:ia.,r,.."i.,,ten..(t)...
.
jr P rli:r',ct'en
Thomas: Buddenbi'ocki (xeine Angaben zun: ;nhr:lt trn T..xt) lrr:beip:'eis
C cE .1
Thomas Hcii"at in grcBbürge;liche iincj wohlhabencie Famiiie;
Heinrich ie bti. itr urriiicier., Ehe mit inis Schmieci und mit cier Aikoholikerin Nelly
a) Ei iehnte r:s eb, sein eiEenes L:ncJ ;-ii bejubeln (weil es angeblich anderen Länclern überleqen
wäre).
i:) Thomas hatte scirre ia;scre fuleinr_ing zrrr Nationalisnrus geäncier-1.
6 a) ist von keinem Bruderpaar so geprägt worden; b) der 2. VVeitkrieg ausbrach; c) Ausdruck
brachte; d) Heinrich
Mann mit dent Roman >Der Untertan< erfolg;reich; e) sich auszusöhnen; f) Thomas Mann den
Nobelpreis
bekommen hatte, trafen sich die Familien regelmäßiger; g) er ausgebiirgert worden war; h) verbrannten
die
Bücher des einst Gefeierten; i) half
5.56 1
die Rivalität
dominieren dominant
konkurrieren die Konkurrenz
solida risieren die Solidarität
tendieren die Tendenz
p,Lovqzleren pro-vokqnt (p rovg.(at!v)
tolerieren die Tolqlanz
charmant
die RebellioÄ rebellisch
proJizieren
2 a) Kehrseite; b) ausweichen; c) überbieten; d) Wert legen
3 Liste 1 dominant, überlegen und diplomatisch passen nicht, weil alle anderen mangelnde selbstsicherheit
zum
Ausdruck bringen.
liste 2 diplomatlsch und rebellisch passen nicht, weil es keine fragwürdigen Eigenschaften wie die anderen sind.
s.57 4 a) nicht angepassu b) nicht solidarisch; c) nicht zu verhindern; d) nicht in Kontakt kommen
5 a) weil sie früh Verantwortung für jüngere Geschwister übernehmen. b) weil sie um die Aufmerksamkeit
/
Beachtung der Eltern kämpfen. c) weil es besonderer Leistungen bedarf, um aus dem Schatten der
älteren
Geschwister herauszutreten. d) weil sie keine Spielgefährten in der Familie haben. e) weil sie in dieser
Auseinandersetzung unverwechselbarkeit und lndividualität herausbilden.
6 a) mit Stolz erfüllen; b) einen schweren Stand haben; c) aus dem Schatten (von jemandem) treten; d)
so gut wie
alle; e) altersmäßig eng benachbart sein; f ) weniger Wert auf Außeres legen; g) zwei linke Hände
s.58 'l a) Ein Grund dafür sind unterschiedliche Positionen innerhalb der Familie, wofür das Alter verantwortlich
ist.
b) Es sind folgendeTendenzen festzustellen. c) häufig stolz darauf, solche Aufgaben zu übernehmen; d)
So
kämpfen sie nicht selten durch provokatives Verhalten darum, von den Eltern beachtet zu werden. e) Das
Nesthäkchen beschützen meist alle innerhalb der Familie. f ) Häufig kann man allerdings beobachten, dass
Einzelkinder kontaktfreudiger sind, was leicht damit erklärbar ist, dass sie außerhalb der Familie Kontakte
herstellen müssen. 9) Ein weiterer Grund für die Unterschiede zwischen Geschwistern besteht in der Rivalität,
die unvermeidlich zwischen ihnen auftritt. h) ln der Auseinandersetzung zwischen den Geschwistern geht
es um
die Herausbildung von Unverwechselbarkeit und lndividualität. i) Anstrengungen, anders als die Geschwister
zu sein, sind unverzichtbar, damit sie als lndividuum anerkannt werden. j) ln den meisten Familien können
komplementäre Geschwisterkombinationen gefunden werden.
s.59 1 etabliert, statisch und konservativ passen nicht, weil sie nicht zu >Letztgeborenen( passen.
2 a) statistisch; b) im Laufe; c) überproportional; d) bezweifeln
3 a) relevant; b) berücksichtigen; c) bezweifeln; d) übernehmen
4 a) Welchen Einfluss hat die Reihenfolge der Geschwister auf die Wahl des Studienfachs?
b) 146000 schwedische Studenten
c) Erstgeborene entscheiden sich für Medizin, lngenieurwesen
Jüngere Geschwister wählen Kunst, Journalismus, Lehramt
Forscher vermuten Eltern haben schuld weil f . investieren mehr in Erstgeborene; 2. Erstgeborene bekommen
mehr Aufmerksamkeit

VI
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

cl)Textvorschlag Kritiker der Studie meinen, dass es einen anderen Grund für die unterschiedliche Fächerwahl
gibt. Die jüngeren Kinderseien physisch ihren Geschwistern unterleqen und müssten deswegen soziale
lntelligenz und Kreativität entwickeln. Dlese Fähigkeiten brauche man als KÜnstier und Lehrer, aber nicht als
Mediziner und.Jurist.
s.60 'r
ut D b)[ c) fJ; d) e) f; r)[; s) F; h)E
1 Beachtung finclen =
beachtet merden am Anfang stehen beginnen
imWiderspruchstehen widersprechen den Vorzug geben bevorzugen
inZusarnmenhangstehen zusamrnenhängen sich in einem il/andel
befinden sich wandeln, sich ändern
zr-rr Verfü unE stellen geben
2 a)Trotz ihr.er großen Gecir-ilij ... ; b) Trolz ihrer großen in'reiligenz ... ; c) Trotz seiner völligen Unschuid .', :

d)Trotz fehlender Zeit ...


Obwohl sier'ersichsehranst1engte...;b) Ohr.vohi sieier'höiilscheKopfschmerzenhat...;c) Obr,'vchl er:r.
kei:re Lust hai,...; d) Obwohi erlsie laut schrie ..
b) Er ist das älieste Kjncl. Dennoch lvircl er von seinen dre i Schwestei'n dominiert. c) Ungeachtet lhres siar ', 'ri. n

Streits lieben sich Karin und Sonja sehr. ci) Obwohl sie ein Einzelkind ist, ist sie weder extrovertiert nocil
kontaktfreudig. e) Tobias r-rnci und Svenja sind Gesch\/isier.Trotzdem gibt es keine Rivalitäi zwischen ihnen.
f ) Obwohl Felix eine jüngere Schwester und einen älteren Bruder hat, ist er weder diplomatisch noch
kompromissbereit.
s.62 1 WAAgCTCCht 1 UNVERMEIDLICH; 4 SOLiDARITAT, S AUSWEICHEN;
'1
O EGOZENTRISCH; 12 UBERBIETEN;
14AÜSSÖHNEN;l6WERTLEGEN;17ÜBERLEGEN SENKRECHT2REPRASENTATIV;3VERACHTEN;
5 ÜBERHEBLICH; 6 RIVALITAT; 7 ÜBERFORDERN; 9 KOMPLEMENTAR; 1 1 SKEPTISCH; 13 VERDANKEN; 15 REBELL
Lösungswort El NZELKI ND
3 dle Toleranz -- -- rebellieren - rebellisch // die Dominanz - dominieren
tolerant i/
s.63 4 @ Zwar spielt die Geschwisterfolge in Familien mit zwei oder mehreren Kindern bei der Entwicklung der
persönlichkeit eine Rolle, aber der Einfluss ist gering. * Man gewöhnt sich frühzeitig daran, über Probleme
zu reden, wenn man mit Geschwistern aufwächst. & Sind Wissenschaftler Männer und Erstqeborene,
haben sie größere Chancen, einen Nobelpreis in Naturwissenschaften zu erhalten. @ Sie musste vor einem
prüfungsgremium mindestens 10 Minuten lang auf Deutsch und nur mit Hilfe von Stichwörtern reden. Trotzdem
verspüite sie keinen Stress. # Der Cortisolspiegel von Frauen steigt bei einem Vortrag dramatisch, wenn sie sich
mit ihren Ehemännern vorbereiten.

Kapitel 7 (Gesund?)
s.g 1 a) lebensgefährlich - verlassen; b) aufklären; c) Kreislauf; d) bereut
2 aufklären: 2; verständigen 1
3 (1) wirksam; (2) Placebo; (3) weiß; (4) Versuchs; (5) glaubt / annimmt; (6) Medikament; (7) Als;
(B) lebensgefährlich; (9) Placebogruppe; (10) gesund
s.65 4 nahm-teil; wurde-erhielt-wusste-einnahm-verließ-beschloss-schluckte-glaubte(annahm) -
zusammenbrach - verständigte - war - erhielt - gehörte - war
a) Die Tabletten schmecken gleich und sehen gleich aus. b) Er fasst den Beschluss, sich das Leben zu nehmen.
c) um sein Leben zu beenden; d) ln dem Beipackzettel wird darauf hingewiesen, dass eine überhöhte Dosis
Kreislaufprobleme verursachen und das Leben gefährden könnte. e) Tatsächlich geht es ihm schlecht, nachdem
er die Tabletten eingenommen hat. f ) Er wird mit Mitteln behandelt, die den Kreislauf stabilisieren. g) Nachdem
Adams erfuhr, dass er zur Placebogruppe gehörte, verbesserte sich sein Zustand.
1 a) erholsamer; b) unbemerkt; c) abkürzen; d) Zustand
2 bringen 7; deuten 2; verraten l
s.66 3 a) Man lieferte ihn in ein Krankenhaus ein. b) Der Arzt kann sich seinen Zustand nicht erklären. c) Er habe den
Medizinmann gezwungen, seine Magie zu verraten.
1 Eine Entzündung führte zu einerVerengung einer Herzklappe. b) Ein Assistenzarzt kommt herein und bemerkt,
dass sie auffällig blass ist. c) Er kümmert sich um sie, aber ihre Kreislaufschwäche wird schlimmer. d) Obwohl der
Arzt sie über die wahre Bedeutung des Begriffs aufklärt, bekommt sie Atemnot und stirbt.
2 verlaufen 2; halten 13
3 erscheinen 1; vergehen 1; sorgen 2; allein Partikel 1
s.67 4 (1) sonde; (2) leichten (schwachen); (3) orangefarbenen; (4) Dreieck; (5) roten; (6) keine; (7) trotzdem;
(8) Gehirnscans; (9) Einbildung; (10) erwartet
5 a) lhm wurde eine Sonde in den Darm eingeführt, mit der sich gezielt Schmerzen im Bauch erzeugen lassen
b) Der Scan gibt Hinweise darauf; c) Statt Schmerzimpulse auszulösen
s.68 1 abbrechen - auftreten - glauben an - halten für - auslösen
2 a) Scheinmedikament oder Placebo; b) die andere Hälfte derTeilnehmer; c) Nebenwirkungen; d) Allergiker;
e) der Botenstoff Cholecystokinin (CCK); f) Nebenwirkungen

vil
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

S.69 1 Testort Schmerzklinik Kiel Testpersonen 108


Test Gruppe 1 isst Schokolade aus packung, die rot markiert ist
Gruppe 2 isst Schokolade aus unmarkierter packung
lnformationen für Testpersonen rot markierte Schokolade enthält Substanz, die Kopfschmerzen
markierte Schokolade enthält keine Substanz
auslöst - nicht
in Wirklichkeit beide Gruppen erhalten die gleiche, normale Schokolade (ohne Substanzen)
nach dem TestTestpersonen füllen Schmerzprotokoll aus: Welche Reaktionen?
Ergebnls 34 7o: Kopfschmerzen; fast alle aus Gruppe mit rot gekennzeichneter Schokolade
S' 70 1 lm Rahmen eines Forschungsprojekts zum Nocebo-Effekt führten Wissenschaftler der Universität
Kiel einen die
Fachweltverblüffenden Versuch durch. Die Versuchspersonen, Frauen und Männer aus allen
sozialen Schichten
und unterschiedlichen Alters, aßen normale Schokolade. Allerdings war für eine Gruppe die Schokolade
in eine
rot markierte.Aluminiumfolie gewickelt. Dieser Gruppe wurde gesagt, dass die schokolade ei;; K;;f;;";;";
auslösende chemische Substanz enthalte. Man wolle diese Substani rr.ir ai. Entwicklung
eines Medikaments
testen, das chronische Kopfschmerzen bekämpft. obwohl in der Schokolade ausschließlich normale
Bestandteile von Schokolade enthalten waren, verspürten mehrere Versuchspersonen Kopfschmerzen.
Allein
durch die Erwartung von Schmerzen wurden Prozesse im Körper ausgelöst, die zu Schmeizempflndungen
im
Kopfführten. Auch die Farbe derVerpackung spielte bei dem Versuch eine Rolle.
2 a) DerBegriffbeschreibt eineReaktion.b) StudienhabendenNocebo-Effektdokumentiert.c)
Diepatienten
erhielten eine Substanz. d) Die Studierenden sahen, wie eine Frau plötzlich Nebenwirkungen
bekam. e) Die
Pharmafirmen sind (aufgrund von Sicherheitsbestimmungen) verpflichtet, jede Nebenwiikung
in Beipackzetteln
aufzulisten (Anmerkung:>inBeipackzetteln<istkeinAttributvon>Nebenwirkung(,sonderngehörtzumVerb
>auflisten<)
f) An Herzzentren wollte man die Schutzwirkung prüfen.
3 c) die Nebenwirkungen des Medikaments; d) die Schwächung des lmmunsystems; e)
die Erwartungen der
Patienten; f ) die Beliebtheit der Arztin; g) die Auslösung der Schmerzreaktionen
S'71 4 b) lch kläre über die Nebenwirkungen des Medikaments auf. c) lch nehme an dem Versuch über
die Wirksamkeit
des Medikaments teil. d) rch bin für Kopfschmerzen und stress anfällig.
5 a) lm Rahmen eines Forschungsprojekts zum Nocebo-Effekt führten Wissenschaftler der
Universität Kiel
einen Versuch durch, der die Fachwelt vei'blüffte. b) Allerdings war für eine Gruppe die Schokolade
in eine
Aluminiumfolie gewickelt, die rot markiert war. c) Dieser Gruppe wurde gesagt. dass die Schokolade
eine
chemische Substanz enthalte, die Kopfschmerzen auslöse.
6 a) Die Signale' die vom Gehirn zum lmmunsystem geschickt werden, beeinflussen die
Abwehrkraft des Körpers.
b) Es wurde nachgewiesen, dass Stress, der kurz andauert, das lmmunsystem stärkt. c) Auf der
anderen Seite
führt Dauerstress, der durch chronische Belastung hervorgerufen wird, zu einer nachhaltigen Schwächung der
körpereigenen Abwehrkräfte. d) Die Folge sind Krankheiten, die häufig auftreten und lanje
andauern.
S'72 7 S Die in den letzten Jahren stark gestiegenen Ausgaben für Gesundheit werden oft für operationen verwendet,
die überflüssig sind' & Herz und Kreislauf betreffende Krankheiten in den westlichen lndustrieländern
entstehen, weil man sich falsch und ungesund ernährt. @ ln Städten mit hoherVerkehrsdichte
werden Abgase
von mit Diesel betriebenen Motoren für zahlreiche Todesfälle verantwortlich gemacht, weil Dieselmotoren
giftige Stickoxide ausstoßen. * oie Luftverschmutzung, die durch Verbrennr-rng fossiler
Brennstoffe verursacht
wird, hat einen hohen Anteil an Erkrankungen der Atemwege, des Herzens und des Kreislaufes.
@ Der an den
Hauptverkehrsstraßen gemessene Lärm hat negative Auswirkungen auf die Gesundheit von
älteren Menschen,
weil er das Herz-Kreislauf-System belastet.
5.73 8 b) Als er zu Hause ankam, verspÜrte er heftige Bauchschmerzen. c) Weil (als) er die Ursachen
seines Leidens
durchschaute, griff der Arzt zu einem genialen Trick. d) Weil er die Schwere der Krankheit nicht
berücksichtigte,
ging er viel zu früh wieder zur Arbeit.
9 1. Der Begriff wurde zur Unterscheidung der positiven von den negativen Wirkungen
eingeführt.
2' Trotz fehlender Wirkstoffe wirkt es wie ein Medikament. 3. Nocebos und placebäs
wirke-n wegen der Hoffnung
der Patienten auf Heilung oder der Furcht vor Schmerzen.4. Nach der lnhalation der Kochsalzlösung
klagten sie-
über Atemnot. 5. Vor der Einnahme des Medikaments wurden sie über die Nebenwirkungen aufgeklart.
ä. gei
der Wirkung von Nocebos handelt es sich nicht um Einbildung. 7. Viele Menschen nehmel ihre
Medikamente
nicht ein, weil sie Angst vor Nebenwirkungen haben. 8. Der Versuch wurde dreimal durchgeführt,
um die
Ergebnisse zu überprüfen. 9. Wenn er nicht operiert worden wäre, hätte er nicht Liberlebt.-t
o. Nachdem man ihn
über seinen lrrtum aufklärt hatte, verschwanden seine Schmerzen. 1 1. Weil die Diagnose genau war,
konnte ihr
schnell geholfen werden. 12. Sie weinte, weil sie sich freute.
5.74 1 Bakterien wo Haut, Lunge, Darm, Körperöffnungen
Wirkungen einerseits: lebenswichtig; andererseits: verursachen lebensbedrohende Krankheiten
produzieren Milchsäure, Enzyme
Krankheitsursache Gleichgewicht der Bakteriengemeinschaft gerät durcheinander
Wissenschaftler wissen nicht warum Gleichgewicht durcheinandergerät; welche Bakterienarten
dabei eine Rolle spielen
beobachten mehr Arten + ökosystem gerät seltener aus Gleichgewicht
vermuten häufige Einnahme von Antibiotika, einseitige Ernährung, zu viel Hygiene + Bakteriengemeinschaft

vilt
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

seit 20. Jahrhundert stark verändert


behaupten Mensch reduziert Einnahme von Antibiotika oder Zunahme von Diabetes und Asthma
2 Kasten von oben nach unten nicht nur ... , sondern auch; weder... noch; entweder... oder;
einerseits ... andererseits, je ... desto
s.75 1 WaageTecht 3ANGESPANNI 6 ERHOLSAM;7 CHRONISCH; 1 1 KREISLAUF; 12 LEBENSGEFAHRLICH;
14 ENTZÜNDEN _ SCNKTCCht 1 PANISCH; 2 DARM; 4 SCHWINDLIG; 5 UNHEIMLICH; B AUFKLAREN;9 AKTE;
10 BEREUEN; 13 LUNGE - Lösungswort NEBENWTRKUNG
3 ein Medikamententzünden,bereuen passen nicht; schmerzen abkürzen passt nicht.

Kapitel 8 (Fluchen)
5.76 1 Liste 1 rebellisch und lnflation passen nicht, weil sie nichts mit Unterdrückung und Gewalt zu tun haben.
Liste 2 nachhaltig und aufklörerisch passen nicht, weil sie nichts mit Fluchen zu haben.
Lisle3 LungeundObrigkeit passen nicht, weil sie nichts mit derTabuzone >Unterleib< zu tun haben.
2 a) nachhaltig; b) verdrängt; c) ursprünglicher; d) ungehöriges; e) säkular; f) sich berufen auf
3 a) lnflation; b) säkular; c) unflätig, ungehörig; d) aufklärerisch; e) nachhaltig; f) enttabuisieren
5.77 1 Folie 1 1. Gotteslästerer: . katholische Kulturen ; . ltalien (porco dio); . Beleidigung Kirche und Gott
Folie2 2. Familienbeschimpfer: . Asien, Afrika, arabische Länder, Ozeanien; . Beschimpfung der
Mutter; . Familie und besonders Mutter wichtig
Folie 3 3. Prüderie; . Angst vor Sex und Körperausscheidungen (USA, Türkei, Serbien, Kroatien);
' anales Schimpfen (5chweiz, Österreich, Japan, Deutschland) . Ordnung und Sauberkeit
2 Themenwörter schimpft, obszönes Fluchen, fluchen, flucht --- Wahrheit, Ehrlichkeit, Lügen, Schwindeleien,
Täuschung
Thema Zusammenhang zwischen Fluchen und Ehrlichkeit
Fragen a) Wer häufig flucht, sagt eher die Wahrheit. b) Wer flucht, filtert die Sprache nicht. Es ist weniger wichtig,
sozial erwünschte Antworten zu geben.
s.79 1 2. F;3. -;4.E;5. B;6.H;7.G; B. *; 9. D; 10. C
2 Beispiel 5 2378 - Fluchen - Das Fluchen wird mit einer Geldstrafe bis zu 5000 Dollar und, wenn der Fluch in
Anwesenheit von Kindern ausgestoßen wird, mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit einer Geldstrafe bis zu 20
000 Dollar bestraft.
3 USA' Elblag (Polen), Russland (Achtung! ln Helmond ist fluchen nicht mehr verboten: >...galt fast 20 Jahre lang...o)
4 a) über die Auseinandersetzung, zu alten, angeblich fluchfreien Zeiten zurückzukehren
b) Sprachwächter, [die das Fluchen ausrotten wollen], jagen einer Utopie nach
5 Sie merken, dass sie damit Auimerksamkeit bei ihren Eltern erregen und verwenden sie deshalb oft.
6 das limbische System
7 Tou rette-Synd rom stoßen gegeq ihren Willen Eeichimpfgnqen äui
können noch schimpfen, wenn Vokabular massiv
Alzheimer I
G"dä.htni, funktioniert nicht mehr
eingeschränkt ist
S. 80 1 a) Als Timothy mit seinem Kanu auf dem Rifle River paddelte, kenterte er. b) bei Anwesenheit von Kindern
verbietet. c) verbietet man das Fluchen / wird Fluchen verboten. d) zu alten, angeblich fluchfreien Zeiten
zurückkehren; e) studierte Dialekt; f ) Dabei ist das Geschlecht nlcht (so) wichtig. g) Der Metzger flucht genauso
viel wie der Chirurg. h) Die Reaktionen der Eltern beschleunigen diesen Lernprozess der Kleinkinder. i) Bei
starken Gefühlen kontrollieren wir weder unser Verhalten noch unsere Sprache. j) An dieser Krankhelt leidende
Menschen können auch dann noch mit Schimpfwörtern um sich werfen, wenn sie die Namen ihrer Verwandten
vergessen haben.
2 a) lm Wasser stehend, fluchte er laut. b) 4000 Schülerinnen und Schüler belauschend, fand der Linguist keinen
Unterschied zwischen den Geschlechtern. c) Laut das Buch verfluchend, versuchte er, die Aufgabe zu lösen.
d) An einer neurologischen Krankheit leidend, fluchen Tourette-Patienten unkontrolliert.

S. 81 t t'
potnischen
?ilT:;tJ:lt" ste'te der Bürsermeister in der
Elblag
..^L^- .L--,-
unter Strafe'
i (felJeqsdrü,c[e1 Stadt
für Flüche und Schimpfwöiiaain den
c) ln Russland sollen Medien künftig Geldstrafen bis zu fällig werden.
. , 5000 Euro
d) 4000 Schülerinnen und t;;nt" -'
,"-'"1" -I 0", i'.g"'tr;omas Murray
belauschte ' ';a
Schüler entdecken.
e) Diesellelnprozess w!rd durch die Reaktion ihrer Eltern noch bescfrleunigt.
_
f ) Den Namen ihrer
haben ntzneimer-pat""*rrnr, vergessen erinnern sich
5.82 1 a) Zeile 19-21;b)11 -14;c) 15 * 18; d)4-10;e)26-29;f) 1 -3; g)22-2s
S.83 2 1. Feindschaft - Menschen - Gruppen bezieht; 2. mit Hass erfüllt ist
3 beschränken: 2; greifen:4
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

a) Hip-Hop war ursprünglich eine Musik der afroamerikanischen Bevölkerung, die politisch motiviert war.
b) Kennzeichen der meisten Gangster-Rap-Lieder ist eine Sprache, die besonders Frauen, Ausländer, behinderte
Menschen und Homosexuelle diffamiert. c) Auffälliges Merkmal ist eine Form von Männlichkeit, die überhöht
ist
und bedrohlich wirkt. d) Es besteht die Gefahr, dass ihr Publikum sich mit dem Weltbild identifiziert, das in den
Texten zum Ausdruck kommt.
a) eine besonders Frauen, Ausländer, behinderte Menschen und Homosexuelle diffamierende Sprache; b) eine
überhöhte, bedrohlich wirkende Form von Männlichkeit; c) vulgäre Bezeichnungen für den Geschlechtsverkehr
d) nur Klischees aufgreifen und diese kritisch beleuchten; e) menschenverachtende lnhalte
zu provozieren und sich von der Welt der Erwachsenen abzugrenzen.

Kapitel 9 (Schön?)
s.84 1 a) festhalten; b)leiten lassen; c) entsprechen; d) Gleichstellung; d) beteuern
2 a) beteuerte -
seine Unschuld; b) halte an meiner Meinung fest; c) Lass dich nicht von Vorurteilen
- leiten; d) Die
Gleichstellung von Mann und Frau - entspricht
3 eher: 3; anziehen: 3; versprechen: 3
4 Attra ktivität
sichemanzipieren dieEmanzipation
die Symmetrie
sich bilden gebilder
idealisieren das ldeal
s.85 s a) Gleichstellung; b) eine Fülle von; c) festhalten an; d) attraktiv

6 a) [R; b) E; c) R; ol E; e) H; r) H
a) Millionen Frauen auf aller Welt wollen diesem ldeal entsprechen; b) die Vorstellung, I\.21änner seien
von Natur
aus vor allem auf schöne Gesichter und Rundungen an ausgewählten Stellen programmiert;
c) Männer bevorzugen bei der Partnerwahl eher lntelligenz als Schönheit; d) Länder, wo es eine relative
hohe
Gleichstellung der Geschlechter gebe; e) gebildet und intelligen t seien (durch ihre Bildung und lntelligenz)
b) die Veränderung der Kriterien; c) die Analyse der Studien; d) die Einflüsse der Gesellschaft; e) der Reichtum
der
Männer; f ) die Emanzipation der Frauen; g) die lntelligenz und Schönheit der partner
9 a) man erkennen kann (zu erkennen sind); b) gleiche Stellung der Geschlechter nimmt; c) obwohl
-
wissenschaftliche Erkenntnisse
s.86 1 Liste I krass, normiert,undfetthaltig, Fitness passen nicht, weil sie keine Körperformen bezeichnen.
Liste 2 retuschieren und rund passen nicht, weil sie nichts mit >schlanken Körperformen< zu tun haben.
2 a) korpulent; b) begehren; c) Laie
3 1. Folge Sehgewohnheiten ästhetische Maßstäbe verändern angleichen
2. Folge Druck eigenen Körper kritisch
s.87 4 a) Magersucht; b) BMI nicht krankhaft; c) 600000 Essstörungen; d) j5-bis 24-)ährige;e) retuschiert
s.88 1 a) flüchtig; b) vertrauenswürdig; c) inkompetent; d) vage
2 a) steht fest; b) flüchtig. vertrauenswürdigen - kompetenten. trügt
3 ausrichten: 2; sich einschalten: 3; nämlich: 2
4 (1) zu; (2) von; (3) beschäftigen; (4) als auch; (5) als; (6) Wenn; (7) auf; (8) mit; (9)
weil; (10) auf; (1 1) Trotzdem;
(12) zu
s.89 s A ausrichten; vorkommen; B einschalten, feststehen, wahrnehmen, zuordnen, nachweisen, vorlegen,
C einstufen, ausstrahlen; D aussagen, herauslesen
1 a) partnerschaftlich; b) verinnerlichen; c) vergleichsweise; d) einhalten; e) übte _ auf _ aus; f) zeichnet sich
durch _ aus
2 a) widmen; b) Umfeld; c) ausüben; d) einhalten
3 1 ausüben auf, verweisen auf, beitragen zu, sich ergeben aus; 2 es geht um; orientieren an; hinweisen
auf;
3 beeinflussen von; sich auszeichnen durch; sprechen über; 4 sich kümmern um, sorgen für, investieren in;
achten auf, bemüht sein um; betrachten als (sich widerspiegeln [in, an, auf etc.] hat keine feste pröposition)
s.90 4 a) Das berufliche Umfeld. b) Was ist Pflicht oder bringt berufliche Vorteile? c) Wann erhält das Außere eine
erhöhte Bedeutung? d) Über die Schönheit des eigenen Geschlechts. e) WelcherTrend ist seit einiger Zeit zu
beobachten? f ) Es gilt als unmännlich.
b) die Schönheitsoperation, die nicht wieder rückgängig zu machen ist; c) das Gesicht, das durch eine
Schönheitsoperation nicht wiederzuerkennen ist; d) das nur mit einem Stipendium zu finanzierende Studium;
e) ein schwer zu korrigierendes Urteil; f ) die Gesichtszüge, die mit Hilfe einer Software leicht zu verändern sind
2 Passiv Das Schönheitsideal kann historisch erklärtwerden. Passiversatz Das Schönheitsideal ist historisch
zu
erklären / ist historisch erklärbar/ lässt sich historisch erklären. Modalpartizip das historisch zu erklärende
Schönheitsideal
s.91 1 waagerecht lAUSüBEN;4 BEGEHREN; B LAIE; 10 pARTNERSCHAFTLIGH; 14 EMANZ|ptEREN; 15 DtsKURS;
16 GEScHLECHT - senkrecht 2 BEVORZUGEN; 3 VERGLEtcHSWE|sE; 5 GEpFLEGT; 6 ATTRAKTTV;
7 ANGLEICHEN; 9 MAGER; 1 1 SYMMETRISCH; 12 AUSZEICHNEN; 13 KRASS - Lösungswort MtLCHBUBt
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

Kapitel 10 (Lebenswerte Stadt)


s.92 1 a) kündigen; b) alleinerziehende; c) investieren; d) abraten
2 a) kündigen; b) urban; c) entgegenkommen; d) abraten
3 a) Unterschiede nivellieren; b) Polarisierung hohe - niedrige Einkommen ; c) zurück lnnenstädte;
d) Mieten steigen; e) verlassen lnnenstädte; f ) sozial homogene Gebiete; g) Stadt verstärke soziale Unterschiede
s.93 1 a) An dem (Am) Morgen des 30. Juni 1999 erhielt O Markus Mahler einen Brief. Er öffnete den Brief. Als er den
Briefkopf des Absenders las, wusste er, dass das Sprichwort >O Morgenstund hat O Gold im Mund< heute für
ihnnichtzutreffenwürde.DerBesitzerseinerWohnungteilteihmmit,dasserO EigenbedarffürdieWohnung
angemeldet habe. Sein Mietverhältnis werde an dem (am) 30. September enden. Das Kündigungsschreiben war
ein Schock für ihn. Er hatte 45 Jahre in dem Haus gewohnt.
b) O Papier wird normalerweise aus O Holz hergestellt. Aber es gibt auch @ holzfreie Papiersorten. Das Holz, aus
dem viele unserer Möbel hergestellt werden, stammt aus O tropischen Regenwäldern.
c) Es gibt auchQ Armut in O Deutschland. Aber die (O) Armut bei uns ist eine andere Armut als die Armut in der
)Dritten Welt(.
a) entsalzen; b) entwaffnen; c) entspannen; d) enttabuisieren; e) entrechten; f) entsolidarisieren; g) enträtseln;
h) entwarnen; i) enterben;j) entschärfen; k) entlaufen; l) enteignen
b) Frau Samsa, die seit 12 Jahren in dem Haus wohnt, sollte entmietet werden. c) Weil sie Lärm, Arger und
Drohungen nicht mehr ertragen, ziehen viele Mieter aus. d) Weil sie eine Klage fürchtete, rief sie lhren Anwalt an.
e) Wenn man sie mit anderen Stadtviertel vergleicht, ist die Miete in Friedrichshain noch günstig. f ) Nachdem sie
sich über ihre Rechte als Mieterin gut informierte hatte, ging Frau Samsa in die Offensive.
s.94 1 keinen Kontakt; b) keine Gemeinsamkeiten; c) keine Erlaubnis; d) keine moralische Akzeptanz
2 a) der Komfort; b) gemeinschaftlich; c) genießen; d) unbefugt; e) abschotten
3 Liste 1 K/uft un d verwerflich passen nicht, weil sie nichts mit >Solidarität< zu tun haben.
Liste2Komfortund gemeinschaftlich passen nicht, weil sie nichts mit )abgrenzen( zu tun haben.
s.95 4 1.E;2.C; 3. A; 4.F; 5. -; 6. ;7. B; B. D
s.96 1 Sicherheitszaun: ein Zaun, der der Sicherheit dienl; Wachpersonal: Personal, das dem Bewachen dient;
Wohnanlage'.eine Anlage, die dem Wohnen dient; Überwochungskamero: eine Kamera, die der Überwachung
dienf; Wohnsiedlung: eine Siedlung, die dem Wohnen dient
Zeile 6 abholen;8 absichern; 9 rüberklettern (ugs.); 17 abschotten; /9 ausschließen;23 hervorrufen;23 einladen
27 abgrenzen;32 hervorrufen;36 mithalten; 38 abgrenzen
a) bis 300 Meter in den Himmel ragenden; b) Aus der Ferne wird das Stadtbild durch Wohntürme geprägt.
c) alles umspannt - kann; d) sortiert - recycelt - verbrennt um Energie zu gewinnen; e) um seinen Abfall zu
entsorgen; f ) jeden Versuch einzubrechen und informieren (unmittelbar) die städtische Zentrale. (unmittelbar
kann auch am Ende stehen.) g) Kameras werden Überall eingesetzt.
s.97 1 3 Messen und Anzeigen des Energieverbrauchs; 4 Wi-Fi wird frei empfangen; 6 Überwachung der Plätze
mit Videokameras; 7 Sammlung und unterirdischer Abtransport der Abfälle; B Elektrofahrzeuge werden
kostenpflichtig aufgeladen; 9 Senden von Werbung an das Smartphone beim Vorbeilaufen; 10 Auf Bildschirmen
werden Unfälle, Staus und Unwetter gemeldet; 1 1 Lärm wird bei Festen und vor Diskotheken gemeldet;
15 Analyse der Luftqualität.
s.98 1
früher heute
anqewiesen, AIltag gemeinsam zu bewältigen nicht ökonomisch aufeinander anqewiesen
strenqe Normen teilen nicht qleiche Werte und Normen
Arbeit und Wohnen am qleichen Ort Arbeitsstätte und Wohnunq meistens oetrennt
ein Leben lang Mitglieder Dorfgemeinschaft häufi ger Wohnu n gswechsel (zeitli ch besch rö nkte
Nachbarschaft)
Nachbarschaft ist Schicksal nicht mehr nötiq für Kommunikation und Aktivitäten
2 1; abdecken: 3
2 Stand:

3 bewältigen: a); schwand: a)

s.99 4 b) ein lebenslanges Mitglied der Dorfgemeinschaft; c) die ökonomische Abhängigkeit der Nachbarn
voneinander; d) die schon lange existierendeTrennung von Arbeitsstätte und Wohnung; e) die von Medien
abgedeckten Kommunikationsbedürfnisse der Stadtbewohner
ein Problem, das nur gemeinsam gelöst werden kann - die in der Dorfgemeinschaft einzuhaltenden Regeln -
die Abhängigkeit die nicht aufgelöst werden kann.

WaageTecht 2 SANIEREN;4 ENTWAFFNEN; 7 MAKLER; 1O TRUGSCHLUSS; 12 KÜNDIGEN; 13 KOMFORT;


I4cENtESSEN;l5ABRATEN-Senkrechtl ENTERBEN;3ENTEIGNEN;5ALLEINERZIEHEND;6URBAN;
B ENTSCHARFEN; 9 ABGRENZEN; 1 1 UNBEFUGT _ LöSUNgSWOTI NEBENKOSTEN

XI
Lösungen Übungsbuch Rückenwind 2

Kapitel 11 (Mensch und Tier)


S. 100 1 a) wirklich; b) zugeben; c) zu vergleichen; d) für richtig halten; e) vollständig vorhanden; f stabil
)
2 Liste 1 Amboss und sondieren passen nicht, weil sie nichts mit >Religion / Glaube<
zu tun haben.
Liste2Termite und ausüben passen nicht, weil sie nichts mit >Werkzeugen< zu tun haben.
Liste 3 leugnen und revidieren passen nicht, weil sie keine Verben der Bewegung sind.
Liste 4 Phönomen und erodieren passen nicht, weil sie nichts mit )Kultur( zu tun haben.
3 einsetzen:2;leugnen:2
S.1ol 4 a)E;b)ffi;c)R;d)[H;e)E;r)E
5 a) hält er für falsch; b) hält er für richtig; c) hält er für falsch; d) hält er für richtig
1 a) dass sie Steine unterschieben. b) in Nigeria erforschten; c) Trotz weiter; d) die eindeutig
kulturell geprägt sind,
als Nahrungstabus bezeichnet. e) über die Kultur derTiere wissenschaftlich diskutiert. f) keinen
keinen; g) Ins
wasser schauend, bewegen sie sich rhythmisch; h) nicht mehr geleugnet werden.
s.102 1 a) blockieren; b) zur Kenntnis nehmen; c) brutal; d) abholzen; e) ungläubig; f) angewiesen sein
2 a) Mitgefühl; b) abholzen; c) blockieren; d) eklatanter
3 b) 6; c) 12;d) 14;e) 10;f) 9;g) 2; h) 1 1; i) 13;j) 4;k) 1;t)3; m) 7; n) 5
s.103 4 a) angewiesen sein; b) Ieugnen; c) Empathie; d) ungläubig; e) abholzen; f Diät; g) angeblich;
) h) unwohl
5 a) leugnen - abgeholzt - gravierende; b) angeblich - eklatanterWiderspruch deckt sich mit;
- c) auf -
angewiesen. d) Empathie
6 bekehren und streicheln passen nicht, weil sie nichts mit >Fleischindustrie< zu tun haben.
s.104 1 Ausdrucksstarke Wörter leugnen, Schlachtfabriken, brutal, getötet, furchtbaren, eingezwängt, lebende
Maschinen, Produktionseinheiten, Opfer
Diese wörter sollen eine emotionale Ablehnung der Fleischindustrie bewirken.
Folie 2 1. partielle Blockade der Empathie; 2. einerseits Nahrungsmittel, andererseits Familienmitglied;
3. Widerspruch nicht bewusst
Folie 3 1. Mechanismus: Leugnen der Brutalität der Fleischindustrie
2. Mechanismus: Die drei N: normal, natürlich, notwendig
Folie 4 1. Ausbeutung in den Schlachtbetrieben; 2. Abholzung von Regenwäldern; 3. Ursache
für
Klimaerwärm ung; 4. Wasserverbra uch
S. 105 3 2 Vermehrungsbetriebe . Verschickung der weiblichen Tiere in Aufzuchtbetriebe; .
Aussortierung und
Vernichtung der männlichen Küken; . Tötung von 40 Millionen Küken / )ahr;. Betäubung mit C02,
Schreddern,
Müll, Hundefutter, Verbrennung
3Aufzuchtbetriebe . Heranwachsen der weiblichen Küken zu Legehennen; . Weiterverteilung an die
Legebetriebe;. Kosten: 7-9 €
4Legebetriebe'ProduktionvonTausendenvonEiern;. VerpackungundAuslieferunganHändler;. Ersetzung
der Legehennen nach 1 2 Monaten;. Schlachthof
5 Supermarkt . Verkauf der Eier; . regelmäßige prüfung der Eier
S. 106 1 Theorie 1 nackte Haut und Fähigkeit zu schwitzen reguliert Körpertemperatur bei Jagd; Kühlung des
Körpers
bei Anstrengungen
Theorie 2 Schutz vor Parasiten; nackte Haut hygienischer, reduziert übertragung von Krankheiten;
Reinigung
von Kleidung evolutionärerVorteil gegenüber Säuberung des Fells
Theorie 3 Mensch hat lange Zeit an Flüssen und Meeren verbracht; bei Nahrungssuche im Wasser
wärmt nackte
Haut besser als Fell /als nasse Haare
2 b)Z.O EiÄige Wissenschaftler meinen, dass der Mensch ...; c) 2.7 Dank nackter Haut und weil er schwitzen
kann;
d) Z. 9 Diese Argumentation wird aber in wissenschaftlichen Fachkreisen bezweifelt; e) Z. 10 Britische
Forscher
kritisierän die Theorie / Die Theorie wird von britischen Forschern kritisiert; f ) Z.loSie meinen, dass;
g) Z. 17 Unter Evolutionsbiologen wird eine andere Theorie stark / sehr (!) beachtet.
h) Z. 'l B Diese beeinflusse
die Haut und deren Behaarung. i) Z. 20 Statt des Fells hat der Mensch als einziger primat eine wärmeisolierende
Ha ut.
S. 107 3 a) 2.3 keih kälteabweisendes Fell !r kein
Fell, das Kälte abweist;
b) 2.6: der schweißtreibenden Jagd r
der Jagd, die Schweiß treibt;
c) 2.14 wärmespeichernde Körperbehaarung !' Körperbehaarung, die Wärme speichert;
d)2.15 die energiesparende Reinigung e die Reinigung, die Energie spart;
e) 2.20 eine wärmeisolierende Haut * eine Haut, die Wärme isoliert
4 a) ABHOLZEN; b) ANGEWTESEN; c) RECHTFERTTGEN;d) KENNTNTS;e) LEUGNEN;f)VERMEtNTL|CH;
g) REVIDIEREN; h) MITGEFÜHL; i) BLoCKIEREN - LösungswoTt KARNISMUS