Sie sind auf Seite 1von 56

46

In eigener Sache
I
n den letzten zwei Jahrzehnten ha- rungen für den Besuch auf der Baustelle
ben die Bauer-Ingenieure viele große getroffen werden.
Projekte abgewickelt. In Deutschland Am Ende des Heftes finden sich einige
führten nach der Wiedervereinigung vor Personalien, die für das Unternehmen
allem die „Projekte Deutsche Einheit“ Bedeutung haben: In mehreren Berei-
in neue Größenordnungen, auf ande- chen hat sich die Zusammensetzung der
ren Kontinenten erforderten vor allem Führungsgremien geändert, im Vorstand
Dammprojekte ein strategisches Planen der BAUER AG, in der Geschäftsführung
in neuen Dimensionen. Im Hauptthema der BAUER Spezialtiefbau GmbH und in
dieses Heftes über das „Großprojekte- der Leitung der SCHACHTBAU NORD-
Management“ wird dargestellt, was HAUSEN GmbH. Und noch ein Wechsel
alles in der Planung zusammengefügt steht an: Franz J. Mayer, der 28 Jahre
werden muss, um einen störungsfreien für die Redaktion des BOHRPUNKTS
Bauablauf vorzubereiten und am Ende zuständig war – erst 15 Jahre neben
den Auftrag erfolgreich abschließen zu Frau Marlies Bauer, seit 2004 in enger
können. Ergänzt wird das Thema mit ei- Zusammenarbeit mit dem Vorstandsvor-
ner Darstellung neuer Ideen wie „Lean sitzenden der BAUER AG, Herrn Thomas
Construction“, mit denen man Großpro- Bauer – zieht sich aus Altersgründen zu-
jekte in Zukunft angehen will. Außerdem rück und gibt das Bauer-Hausmagazin
wird gezeigt, welche Sicherheitsvorkeh- weiter an die nächste Generation.

2
Inhalt
Bericht zur Lage 5
Großprojekte-Management 6
Lean-Construction 16
Heinzelmann und Diavik 18
Baustellen in Deutschland 20
40 Jahre BG 7 26
Die Bauma 2016 28
Maschinen bei Kunden 30
Sanierung der Kesslergrube 31
Besuch auf der Baustelle 32
Portrait Johann Mesch 34
Baustellen in Europa 36
Facility Management 40
Bauer und Schlumberger 42
Grubenrettung in China 43
Baustellen international 44
40 Jahre bei Bauer 50
Betriebsgeschehen 52

Für die neue Road-Al-Farag-Brücke über den Nil in Kairo stellte


Bauer Egypt mit 180 Pfählen die Gründung her.

3
4 Internationaler Besuch auf dem Bauer Bauma-Stand
Bericht zur Lage
D
ie Lage auf den Weltmärkten, die politischen Verhält- Erfreulich ist, dass wir gerade in diesen schwierigen Zeiten ei-
nisse in vielen Regionen sowie zahlreiche Krisenherde nige schöne Erfolge erzielen konnten. Der Umweltbereich hat
üben weiterhin ihren Einfluss auf unser Unternehmen mit dem Großprojekt für die Roche Pharma AG die Bearbeitung
aus. Dazu kommen notwendige Anpassungen und Umstruktu- des größten Einzelauftrags der Firmengeschichte erfolgreich
rierungen, die wir aufgrund dieser Gegebenheiten vornehmen begonnen. Trotz Auftragslücken in Malaysia und Hongkong ha-
müssen. ben wir im Bau eine gute Auslastung, was im Wesentlichen
So gestaltete sich das Jahr 2015 erneut schwierig. Mit einer den hohen Auftragsbestand begründet.
Gesamtkonzernleistung von 1.656 Millionen Euro lagen wir Im Maschinen-Segment haben wir auf der Bauma 2016 in
6,2 Prozent über dem Vorjahr. Das Ergebnis nach Steuern von München neue Geräte vorgestellt, die erhebliche Fortschritte
29,0 Millionen Euro übertraf – wie die Leistung – am Ende bei den Themen Lärmemission, Energieeinsparung und Pro-
die mit dem Geschäftsbericht gesetzte Zielmarke. Doch muss duktivität zeigen. In einem Umfeld, in dem in den vergangenen
man festhalten, dass zahlreiche positive und negative Themen vier Jahren die weltweiten Baumaschinenumsätze um 28 Pro-
darauf so erheblichen Einfluss hatten, dass wir am Ende nicht zent – in China um 50 Prozent – zurückgegangen sind, konnten
zufrieden sein konnten. wir unseren Umsatz in etwa stabil halten. Dies ist ein Erfolg.
Probleme machte uns 2015 weiterhin das Projekt Center Hill
Damm und die Tochterfirma in den USA, die im Segment Bau, Geographische Aufteilung der Gesamtkonzernleistung
das eine Leistungssteigerung von 2,4 Prozent auf 742,9 Milli- in Mio. EUR
onen Euro erzielte, einen Verlust von 7,3 Millionen Euro verur- Afrika 77 (4 %)
sachte. Im Segment Resources litten unsere Firmen für Was- Deutschland 474 (29 %)
ser- und Explorationsbohrungen sehr stark unter den Rückgän-
gen beim Ölpreis und in den Rohstoffmärkten. Dazu wurden Amerika 297 (18 %)
Restrukturierungsmaßnahmen vollzogen, die 2016 noch fort-
gesetzt wurden. Daher nahm die Leistung im Resources-Be-
reich 2015 auch um 12,3 Prozent auf 221,6 Millionen Euro ab,
begleitet von einem erheblichen Verlust.

Entwicklung der Gesamtkonzernleistung nach Segmenten


Asien-Pazifik,
in Mio. EUR (Segmente nach Abzug Sonstiges/Konsolidierung) Übrige EU Fernost & Australien
Gesamt 1.656 162 (10 %) 348 (21 %)
1.800
Resources Nahost & Zentralasien
1.600
218 Übriges Europa 71 (4 %) 227 (14 %)
1.400
1.200 Maschinen
1.000
705 Die chinesischen Maschinenproduzenten mussten dagegen
800
erhebliche Kapazitäten abbauen. Dennoch bestehen weiterhin
600 Bau Ausland
Überkapazitäten; wir gehen aber davon aus, dass sich in der
400
551 vor uns liegenden Phase das Umfeld wieder einigermaßen
200 Bau Inland
normalisiert.
0 182 Das Jahr 2016 war in dieser allgemeinen Gemengelage nicht
2000 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 2015 einfach zu meistern. Wir haben weiter an vielen Stellschrau-
ben gedreht, haben Umstrukturierungen vorgenommen und
Auf der anderen Seite konnten wir im Segment Maschinen mit uns sehr bemüht, uns den Widrigkeiten des Umfelds anzu-
der Gründung des Joint Ventures im Bereich Tiefbohrtechnik passen.
mit Schlumberger, in das die BAUER Deep Drilling GmbH und Eine wichtige Veränderung gab es im Vorstand der BAUER AG.
das Werk von Bauer Manufacturing in den USA eingebracht Mit Peter Hingott rückte zum 1. Oktober 2016 ein engagierter
wurden, einen großen Erfolg erzielen. Daneben veräußerten Nachfolger für den zum Jahresende scheidenden Heinz Kal-
wir Anteile an einer Tochterfirma, beides zusammen brachte tenecker nach.
einen erheblichen Ergebnisbeitrag für den Konzern. Das Seg- So geht mein Dank zunächst an Heinz Kaltenecker, dem ich
ment Maschinen legte daher bei der Leistung um 17,8 Prozent alles Gute für den weiteren Lebensweg wünsche! Danken
auf 753,1 Millionen Euro zu. möchte ich auch allen Mitarbeitern für ihren Einsatz in dieser
Auch 2016 mussten wir erkennen, dass die Welt und die Märk- schwierigen Zeit, allen Kunden, Partnern und Freunden für ihre
te insgesamt eher schwieriger werden. All die politischen Un- Treue. Ich wünsche uns allen eine erfolgreiche Zukunft und
wägbarkeiten und Krisen in der Ukraine, im Nahen Osten und eine weiterhin hervorragende Zusammenarbeit.
Nordafrika mit dem Islamischen Staat sowie die wirtschaftli-
chen Einflüsse der schwachen Märkte Russland, China, Süd-
amerika und einzelner Länder im Fernen Osten sind weiterhin
virulent. Zudem ist absehbar, dass der niedrige Ölpreis – ne-
ben bereits betroffenen Ländern – auch die Investitionsbereit-
schaft im Nahen Osten beeinflussen wird.

5
Bahn-Großprojekt Schwarzkopftunnel
nördlich Aschaffenburg

6
Großprojekte-
Management

B
auwerke entstehen nicht am ist da der Bundesverkehrswegeplan
Fließband. Während ein neues mit seiner Projekteliste bis 2030, der
Auto einmal entwickelt wird und etwa einen neuen Autobahnabschnitt
dann hunderttausendmal verkauft wer- mit sieben Tunneln aufweist. Ob diese
den kann, ist am Bau jedes Projekt ein bergmännisch oder auch in offener Bau-
Prototyp. An jedem Auftrag verdichten weise hergestellt werden, lautet dann
sich alle Chancen und Risiken auf die- die Frage für Bauer Spezialtiefbau. Vor
sen besonderen Fall, der in allen Details gut einem Jahrzehnt kündigte sich das
mit Weitsicht vorbereitet und durch- Bahnprojekt „Umfahrung Schwarzkopf-
dacht werden muss. Nach optimaler tunnel“ an. Da sollte es kaum Spezial-
Umsetzung kann die Baustelle am Ende tiefbau geben. „Aber ich kannte die Ge-
mit Gewinn abgeschlossen und abge- gend!“ freut sich Hans-Gerd Haugwitz
rechnet werden. immer noch. Am Ende führte Bauer ei-
„Im Großprojekte-Management hat sich nen 43-Millionen-Euro-Auftrag aus.
in den letzten zwei Jahrzehnten viel ver- Solange ein Großprojekt in Deutsch-
ändert“, sagt Thomas Bauer, Vorstands- land in Ausführung ist, hält Haugwitz
vorsitzender der BAUER AG. „Wir sind begleitend Kontakt. In Zusammenar-
heute bestens organisiert“. Die Leitung beit mit dem Projektleiter vertritt er vor
eines Großprojekts agiert wie eine ei- dem Bauherrn den Spezialtiefbau und
gene Firma, „dort kann man arbeiten unterstützt bei Verhandlungen, mal im
wie im Büro der Hauptverwaltung.“ Das technischen Bereich, mal auf der juris-
betrifft – mit IT-Einrichtung, mit Internet tischen Seite.
und Videokonferenz – sämtliche Arbeits- Ein gutes Einvernehmen zwischen Bau-
abläufe von Kalkulation bis Kostenrech- firmen und Bauherren macht das Arbei-
nung; Buchhaltung und Lagerbuchhal- ten für alle Seiten leichter, ist aber, so
tung werden mit Business One aus- Haugwitz, keine Selbstverständlichkeit.
geführt. Vor allem in der Vorbereitung „Gut geht’s, wenn sich die Baukom-
– darauf liegt der Schwerpunkt der fol- petenz auf gleichem Niveau befindet.“
genden Darstellung – müssen alle rele- Probleme treten auf, wenn auf Bau-
vanten Abteilungen zusammenspielen, herrnseite nur zögerlich oder gar nicht
möglichst ohne Schnittstellenverluste. entschieden wird; und „das ist immer
das Schlimmste!“
Wo bietet der deutsche Sobald nach Ausführung eines Auftrags
Baumarkt große Projekte? alle Geräte von Bauer die Baustelle ver-
Hans-Gerd Haugwitz, Leiter der Abtei- lassen haben, ist das Projekt noch lange
lung Projekte, hat den deutschen Markt nicht abgeschlossen. In der Abrechnung
im Blick und konzentriert sich „auf gro- „sind oft Kosten abzuwehren, die man
ße Projekte mit einem signifikanten An- auf uns abwälzen will.“ Dabei geht es
teil an Spezialtiefbau.“ Er recherchiert vor allem bei den Nachträgen für die
im Internet oder holt sich Informationen ausführenden Firmen noch einmal um
in persönlichen Kontakten. Außerdem viel Geld. Manche Projekte sind Lang-

Zusammenspiel
über viele
Schnittstellen
7
läufer und es dauert Jahre, bis die letzte Entwurfsplanung, Leistungsverzeichnis, wöchentlichen Abstimmungsterminen
Rechnung gestellt werden kann. Bodengutachten und Vorbemerkungen; nach Innsbruck. Im nächsten Schritt hat
Positiv sieht Haugwitz die Kontinuität die Bahn verfügt über ein dezentral or- der Auftraggeber die Planung zu prüfen.
beim Bauer-Personal – „ein großer Vor- ganisiertes Planungsmanagement und Submission für den Schwarzkopftunnel
teil für den Auftraggeber. Die Leute, mit arbeitet auch mit externen Beratern. war Mitte Februar 2013, im Juni wurde
denen man am Projekt gearbeitet hat, Auf der Basis von Entwurfsplanung und der Auftrag erteilt, ab September 2013
sind noch greifbar.“ Während man auf Leistungsverzeichnis kalkulieren die An- lief die Einrichtung von Baubüro und
Bauherrn-Seite oft mit wechselnden bieter und haben für die Angebote Zeit Werkstätten, im Oktober konnte mit der
Personen verhandelt. von drei bis zu sechs Monaten. Ausführung begonnen werden. In einem
Bei der Submission werden dann die kompetenten Team wurden unter dem
Großprojekt am Beispiel Angebote verlesen. Die Bieter sind mit Projektleiter die Bauleiter, die Poliere
Umfahrung Schwarzkopftunnel ein oder zwei Ingenieuren vertreten, die und die Positionen Sicherheitsfachkraft,
Bei der Bewerbung um ein Großprojekt sich Notizen machen. Alternativ gibt es Arbeitsvorbereitung, Kaufleute und Se-
wird der künftige Projektleiter schon im das nichtöffentliche Verhandlungsver- kretariat besetzt, mehr als 15 Leute. Im
Vorfeld ausgewählt – für „Umfahrung fahren, Gespräche mit jedem einzelnen Projektverlauf gab es mehrfach Verzö-
Schwarzkopftunnel“ war es Klaus We- Anbieter. Dazu wird mehrfach einge- gerungen, erst in der Planung, dann in
cker, der bereits große Projekte für den laden, manchmal drei-, viermal. Da hat
Bauherrn, die Deutsche Bahn, geleitet man mit Varianten immer wieder eine
hat. Wecker war von Anfang an – in der neue Chance, man kann nachbessern,
Bietergemeinschaft Bauer, Kunz, Bare- Nachlässe geben, das Angebot nochmal
sel, Schälerbau und Leonhard Weiss – in einreichen. Doch am Ende kann sein,
das Projekt eingebunden, in die Planung, dass aller Einsatz vergeblich war – den
in alle Verhandlungen, schließlich in die Auftrag bekommt ein anderer.
Vergabe. Am Projekt Schwarzkopftunnel Ist zur Submission beispielsweise an
zeigen sich beispielhaft die Verfahren bei einem Nachmittag um 16 Uhr Abgabe-
Großprojekten in Deutschland. schluss, dann werden am nächsten Tag
Sieben Anbieter waren für den Schwarz- um 8 Uhr die Kuverts geöffnet und die
kopftunnel angetreten und mussten als verschiedenen Angebote verlesen. Jede
Bietergemeinschaft die Präqualifizierung Bietergemeinschaft hat einen Mitarbei-
und die Angebotsphase durchlaufen. Die ter vor Ort, innerhalb der Bietergemein-
Vergabekriterien zielen dabei nicht auto- schaft gibt es dann Gespräche und Infor-
matisch auf den Preis, auch Referenzen mationsaustausch. Projektleiter Klaus Wecker, rechts,
ausgeführter Projekte werden beachtet. Nach Erteilung des Auftrags hat sich vor der Kulisse zahlreicher Bauakten-
Es ist darzustellen, wie man sich den die beauftragte Arge um die Planung Ordner

der Ausführung, nicht zuletzt, weil der


Fels im Spessart wesentlich härter war
als erwartet wurde. Aber am Ende war
alles rechtzeitig fertig.
Großprojekte benötigen für ihre Geräte
eigene Werkstätten. Schweißarbeiten
an Bohrwerkzeugen werden auf der
Baustelle vorgenommen, größere Re-
paraturen gingen zurück an die MT in
Schrobenhausen. Eine Schweißerhalle
mit Kran steht im nahen Goldbach zur
Verfügung. In der großen Container-
burg auf der Baustelle finden sich nicht
nur Büro und Schreibtische, sondern in
mehreren Räumen die Regale für meh-
rere hundert Baustellen-Ordner. Neben
der allgemeinen Dokumentation liegen
über 10.000 Einzelpläne vor.
Groß wie ein Bürogebäude –
In der Nachbarschaft zu den Baubüros
Containerburg am Schwarzkopftunnel
der Arge stehen die Container der Bau-
überwachung für gut dreißig Leute. Die
Bauablauf vorstellt, alle Faktoren schla- aller Detailbereiche – Spezialtiefbau, Bahn übertrug die Bauüberwachung an
gen sich in einem Punktesystem nieder. Ingenieurbau, Tunnelbau, Erdbau – zu externe Ingenieurbüros wie Grontmej,
Beim Schwarzkopftunnel kam – mit der kümmern. Führend war für die Planung Schuessler-Plan und Gebauer in Mün-
Bietergemeinschaft um Bauer – der an- Schwarzkopftunnel – mit einer sehr kur- chen. Dieses Controlling, so Klaus We-
fangs auf Platz vier liegende Bewerber zen Vorlaufzeit für die Planung – das cker, besteht nicht in einem einfachen
zum Zuge, auch wegen einiger Neben- Büro ILF in Innsbruck, Teile wurden in Prüfen der Dokumente; alle ausgeführ-
angebote und Einsparungsvorschläge. der Baukonstruktion (BK) von Bauer ge- ten Gewerke werden im Detail tech-
Zur Ausschreibung liefert der Bauherr plant. Projektleiter Klaus Wecker fuhr zu nisch überwacht und abgenommen.

8
Relevant sind die Gutachten der Über- nen Verfahren zusammen? Stimmen die tem liegen Pläne und Dokumente von
wacher auch für die Nachträge, also Massen? Häufig hat die BK dann Vor- über 10.000 Projekten. Die Unterlagen
alle ausgeführten Leistungen, die über schläge, um Details anders und günsti- in dem vor zwanzig Jahren gegründeten
das Vertragssoll hinaus erbracht wer- ger zu machen. „Wir sind Dienstleister,“ Archiv sind wertvolle Belege. Mit ihnen
den müssen. Von der Bauüberwachung sagt Klaus Idda, immer offen für die Fra- ist das einstige Projekt-Management
werden die Nachträge fachlich geprüft, ge: „Hast Du ne Idee...?“ nachvollziehbar und man weiß, welche
weiter geht der Antrag an die Rechtsab- In der BK werden Ausführungspläne Leute an welchem Gewerk gearbeitet
teilung des Bauherrn, manchmal noch ausgearbeitet, in Ausnahmen wird auch haben. So lassen sich auch juristische

Großprojekt Peribonka in Kanada

an einen Gutachter. Danach verhandeln in der Angebotsphase mitgeplant. Die Vorwürfe abwehren, wenn nach vielen
Auftraggeber und Auftragnehmer. Am BK arbeitet vornehmlich für den Inlands- Jahren Fehler moniert werden, dann
Schwarzkopftunnel waren es für Bauer bereich, für das Ausland gibt es die aber nachweisbar ist, dass aufgrund der
um die 95 Einzelnachträge – sie wurden Abteilung „Projekte und Services Aus- damaligen Informationslage sauber ge-
sukzessive verhandelt und zum großen land“ und einige Tochtergesellschaften arbeitet worden ist. Auch der Versand
Teil akzeptiert. haben eigene Statiker. Bei der Planung von Dokumenten und Plänen wird von
wird auf wirtschaftliche Ausführung der der BK sicher abgewickelt.
Das Planungsbüro Verfahren geachtet – für die Preisge-
von Bauer Spezialtiefbau staltung sind wiederum die Ingenieure Großprojekte in der Ferne –
Dem Team unter Dr. Klaus Idda, Lei- zuständig, die das Angebot erarbeiten Management-Lernphasen
ter Baukonstruktion bei Bauer, werden und abgeben. Oft sind Alternativen zur Draußen in der weiten Welt, in einem
die von extern kommenden Ausschrei- Planung ursprünglich nicht zugelassen, fernen Land, in der Einsamkeit von Wäl-
bungspläne großer Projekte vorgelegt, dann muss man die Vorschriften ken- dern und Bergen – da kann das Arbeiten
um die statische Seite zu prüfen. Pas- nen; meist findet sich darin eine Wen- schwierig sein. Thomas Bauer erinnert
sen das Design und die vorgeschlage- dung, die eine Änderung der Ausfüh- sich an seinen Besuch auf der Baustel-
rung möglich macht. le Peribonka in Kanada im Jahre 2005,
Im Falle Schwarzkopftunnel wurde die wo Dichtwände für ein neues Wasser-
BK in größerem Umfang einbezogen. Zu kraftwerk ausgeführt wurden: „Da hat-
den Änderungsvorschlägen aus Schro- ten wir zu lernen!“ Petra Peter, damals
benhausen, die den Bauherrn überzeug- im Controlling und im kaufmännischen
ten, gehörte der Bereich Nantenbach; Bereich tätig, bekam viele Details mit.
die vorgesehene Bohrpfahlwand wur- Sie fasste die Probleme zusammen, die
de durch eine Nagelwand ersetzt. In beim Start ins Projekt und beim weite-
den letzten Jahren hat die BK an vielen ren Verlauf sichtbar wurden.
Verbesserungen ihrer Leistungen ge- „Wir hatten einen 40-Millionen-Euro-
arbeitet. So wurde eine Software für Auftrag in einem Land, in dem wir noch
Stadie Verwaltung entwickelt, auch das nicht waren, in dem wir nun mit einer
Hans-Gerd Haugwitz und Klaus Idda, zu- Projekt-Ablage-System PAS, das ein Niederlassung oder einer Tochterfirma
ständig für Großprojekte und Planungs- optimales Management der zahllosen arbeiten sollten…“ resümiert sie. Und
büro Dokumente sicherstellt. In diesem Sys- weiter: Wir hatten keine Bank, keinen

9
Steuerberater. Man gründete erst ein- Die Abteilung PSA – das
mal eine Tochterfirma, hatte dann Lizen- Team um Martin Heinrich
zen zu beantragen, eine Buchhaltung zu Bauen in fernen Ländern spielt sich völ-
installieren, das Controlling aufzubauen, lig anders ab als in Deutschland – die
Bankkonten zu eröffnen, einen Steuer- Ingenieure finden draußen nicht den
berater zu besorgen… Vor allem musste geläufigen administrativen Rahmen vor,
man am Arbeitsmarkt Personal akquirie- von der Steuergesetzgebung bis hin zur
ren. Kanada war Neuland. VOB (Vergabeordnung für Bauleistun-
Die Maschinen – und auch die Geräte- gen). Auf die abweichenden Regeln und
fahrer – kamen aus allen Richtungen, Gesetze ist die Abteilung PSA, Projekte
aus den USA, aus Deutschland und aus und Services Ausland, um Martin Hein-
dem arabischen Raum. Bei Einfuhr der rich eingestellt. Die Abteilung hat die
Geräte gab es Import- und Zoll-Fragen. großen Spezialtiefbau-Projekte in der
Sind Geräte von Bauer-Firmen gekauft ganzen Welt im Auge – mit Akquisition
oder gemietet? Dies ist z. B. für die Quel- und Ausführung – in jenen Ländern ak-
lensteuer zu beachten. Beim Anwerben tiv, in denen Bauer Spezialtiefbau keine
von Personal musste man wiederum die Tochterfirma hat.
Vorgaben der lokalen Gewerkschaften Informationsquellen für Großprojekte
beachten. Schließlich hatte man aus der sind das Internet und auch Hinweise
ganzen Bauer-Welt zwanzig Nationen aus dem weltweiten Bauer-Netzwerk.
auf der Baustelle. Steuerliche Themen Außerdem kommen Anfragen von au-
und Sozialversicherung mussten mit ßen, wenn Kunden, Projektanten oder
Bezug zum Herkunftsland beachtet wer- Consultants für diese oder jene Aufga-
be einen kompetenten Partner suchen.
„Viele unserer Großprojekte finden sich
im Umfeld von Dammbaumaßnahmen“,
sagt Martin Heinrich. Zuletzt sind die
Projekte Bagatelle Damm auf Mauritius
und die großen Dämme in Bhutan über
Betriebsstätten von Bauer Spezialtief- Bei der Angebotslegung hält man sich
bau abgewickelt worden. gerne noch bedeckt, man bietet „so viel
Bei einigen der weltweit tätigen Bauun- wie nötig, so wenig wie möglich.“ Zum
ternehmen – die bekannten Global Play- einen wird die Planung häufig öffentlich
er – ist Bauer im zentralen Einkaufssys- – man muss ja nicht den Konkurrenten
tem hinterlegt. „Wir müssen von einem in alles Einblick bieten –, zum andern
geplanten Projekt möglichst früh Kennt- will man den ersten Aufwand gering hal-
Projekte Services Ausland – Martin Hein-
rich, Dagmar Lange, Martin Pielmeier, nis haben“, erklärt Martin Heinrich. So ten. Trotzdem umfasst solch ein erstes
von links kann man, wenn das Projekt interessant „Technical Proposal“ schon mal einen
erscheint, unter Umständen bei den Aktenordner. Eine weitere Konkretisie-
den. Und dann spielt auch die Sprache Bauverfahren oder weiteren Themen rung und womöglich Optimierung der
eine Rolle. Im zweisprachigen Kanada beratend zur Seite stehen. Planung erfolgt erst nach der Vergabe.
– die Lage der Baustelle in Quebec ver- Auch wenn Bauer für viele Groß- und Das Vertragsmanagement großer Pro-
langte eigentlich Französisch – wurde Größtprojekte angefragt wird, muss jekte beginnt bereits in der Angebots-
auf der Baustelle viel Englisch gespro- man von Fall zu Fall auch beurteilen, ob phase. Im Auslandsbau muss man sich
chen, natürlich auch Deutsch. ein Projekt unter den gegeben Voraus- erst um den landestypischen Rahmen
Gearbeitet wurde auch an Wochenen- setzungen überhaupt zu schaffen ist. kümmern. Eine gute Grundlage bilden
den. An den wenigen freien Tagen war Dabei beinhalten allein schon die Vorar- die FIDIC-Standard-Verträge. Aber der
man im Sinne von Teambuilding bemüht, beiten während der Akquisitionsphase Auftraggeber kann andere Vorgaben ma-
„miteinander etwas zu unternehmen“. ein gewisses Risiko. Denn auch nach chen – „dann müssen wir verhandeln.“
Petra Peter wurde in ihrem Büro und im viel Aufwand, nach Planung und Kalku- Auch die Sprache der Verträge hat Be-
Camp im Lauf der Zeit die Ansprechpart- lation kann in der Entscheidungsphase deutung; nicht jeder Kunde akzeptiert
nerin fürs Alltägliche und konnte sich am passieren, dass man den Auftrag nicht englisch abgefasste Vertragstexte.
Thema Konfliktvermeidung üben. Wenn bekommt. Mit Hilfe internationaler Consultants
ein Mitarbeiter heimfliegen musste, or- Viele Auftraggeber legen nur eine funkti- stellt man sich hinsichtlich der juristi-
ganisierte sie den Transport zum Flugha- onale Ausschreibung vor, sodass ein Be- schen Seite der Verträge auf die ver-
fen. werber im Detail zeigen muss, welche schiedenen Länder ein; viele haben ei-
Aus dem Projekt Peribonka wurden viele Art Ausführung er vorschlägt. Wenn Tei- gene Regeln, die aber nicht immer dem
Erkenntnisse für nachfolgende Projekte le oder das gesamte Gewerk günstiger in Deutschland geläufigen Rechtsver-
gewonnen. Das System Business One hergestellt werden kann als ursprüng- ständnis entsprechen. Unterstützung
von SAP wurde nun auf allen größeren lich verlangt, dann handeln die meisten bei Vertragsgestaltung gibt Tim Kneipp
Baustellen eingeführt. Petra Peter stell- Kunden auch fair, so die Erfahrung von in Australien; er ist seit vielen Jahren der
te fest: „Wir haben viele Erfahrungen Martin Heinrich. Der finanzielle Vorteil „Contracts Consultant" von Bauer Spe-
gemacht und am Ende hatten wir finan- wird dann zwischen Auftraggeber und zialtiefbau und betreut vom Homeoffice
ziell ein positives Ergebnis“. Auftragnehmer geteilt. aus viele Länder.

10
Die Arbeitsvorbereitung kümmert sich
im technischen Bereich auch um Ersatz-
teillisten, Bauablauf, Ausführungspla-
nung oder Baustellen-Zubehör. Auch der
Einkauf der Ersatz- und Verschleißteile
wird angestoßen. Der Projektleiter erhält
weiterhin Unterstützung in vielen ver-
traglich relevanten technischen Details.
Bei aller Organisation der Technik – noch
wichtiger sind die Fragen der optimalen
personellen Besetzung. Dieses Thema
nehmen sich Martin Heinrich und Martin
Pielmeier in der Regel gemeinsam vor.
Es ist eine Kernmannschaft aufzubau-
en, in der die Schlüsselfunktionen von
Bauer-Fachleuten besetzt sind. Neben
dem Projektleiter braucht man Bauleiter,
Gerätefahrer, Poliere. Es gilt ein Team
zusammenzustellen, das fachlich wie
auch sozial zusammenpasst.
Für große Projekte reichen die Ressour-
cen der abteilungseigenen Belegschaft
nicht aus. So wird im weltweiten Bauer-
Netzwerk sondiert. Zeigt ein Projekt-
Organigramm, dass 100 bis 120 Leute
nötig sind, dann lauten die Fragen: Was
können wir besetzen? Welche Qualifi-
Projekt Bagatelle Damm auf Mauritius
kation müssen wir suchen? Man setzt
auch auf fachlich versierte Freelancer
Wenn dann endlich Einvernehmen mit Die Arbeitsvorbereitung und lokale Kräfte, unter anderem auch
dem Kunden besteht, geht die Arbeits- führt die Fäden zusammen deshalb, weil Mitarbeiter von Bauer
vorbereitung ans Werk. Sobald der Bau In der Abteilung PSA ist Martin Piel- Spezialtiefbau auf fernen Baustellen als
läuft, setzt das Berichtswesen ein, der meier für die Arbeitsvorbereitung zu- ziemlich kostenintensiv gelten.
wöchentliche Report über alle Vorgänge. ständig. Schon in den Phasen von Kal- Mitunter sind auch für die personelle
Im Mittelpunkt stehen die technische kulation und Akquise geht es darum, Ausstattung Vorgaben des Bauherrn zu
Dokumentation und die Kosten-Leis- die richtigen technischen Lösungen für berücksichtigen. Es gibt Projekte, für die
tungsmeldung. Bauablauf und Qualität die Ausführung des Projekts zu finden. der Auftraggeber die Lebensläufe aller
werden genau festgehalten, vor allem In der Regel liegen etwa drei Monate Mitarbeiter samt Nachweis der Fach-
im Interesse der ausführenden Firma. zwischen Auftragseingang und Start kompetenz verlangt. So kann es vor-
In der Regel befinden sich Bauherr, Bau- der Baustelle, in dieser Zeit müssen alle kommen, dass der Kunde da und dort
überwachung und ausführende Firma in Voraussetzungen für einen fließenden nur einen Fachmann haben will, der in
einem permanenten Dialog. Bauablauf geschaffen werden. der jeweiligen Sache zehn Jahre Berufs-
Digitale Medien helfen heute, dem Sobald der Auftrag unterschrieben ist, erfahrung nachweisen kann.
Kunden mehr Transparenz zu verschaf- treffen sich die relevanten Bereiche zur Camp und Containerbüro in abgelege-
fen: Mit Visualisierung am Bildschirm Projekt-Anlauf-Besprechung. Dabei wird nen Regionen werden oft vom Kunden
kann man schon in der Angebotsphase mit Blick auf die geplanten Verfahren zu- oder vom Hauptunternehmer gestellt,
die Bauablaufplanung plausibilisieren. sammen mit der Abteilung MT eine Ge- aber da muss oft nachgebessert wer-
Mit dem digitalen System BIC ist im räteliste aufgestellt. Nun wird sondiert, den. Außerdem ist die Versorgung zu
Fließdiagramm der gesamte Bauablauf von woher welche Geräte auf die Bau- organisieren. Und die Gerätebetreuung
einzusehen, die Schnittstellen werden stelle kommen können. Für Großauf- benötigt eine komplett ausgestattete
sichtbar bis in die Tiefe der Organisation. träge hat Bauer Spezialtiefbau zumeist Werkstatt.
nicht alle Ressourcen zur Verfügung. Zu Und genau diese Themen sind nicht
allererst greift man auf die Bestände einfach. Denn auch auf einer Baustelle
der eigenen Maschinentechnik zurück, besteht das Leben nicht nur aus Arbeit.
nächster Partner ist der Mietpool der Weitab von jeder Zivilisation schlägt
BAUER Maschinen GmbH. Mietgeräte die menschenleere Umgebung, in der
von externen Anbietern ergänzen den es über Wochen hin nur um Pfahl und
Gerätepark. Der Transport auf die Bau- Schlitzwand geht, auch schon mal auf
stelle ist dann Aufgabe der Abteilung die Psyche. Da ist die Sensibilität eines
Logistik. Alle Fragen von Import und Projektleiters gefragt, einfühlsame Ge-
Export sind zu bearbeiten und zu lösen. spräche zu führen oder auch mit einer
Außerdem benötigt dann die Gerätebe- guten Idee für Freizeitgestaltung auf-
Zuständig für Logistik und Maschinentech- treuung auf der Baustelle eine komplett zuwarten. Das Team in Peribonka er-
nik – Rudolf Henning und Thomas Pavlu, r. ausgestattete Werkstatt. kundete mehrfach die Schönheiten der

11
Landschaft. In Bhutan eröffnete auch schinenvariante wird eine Arbeitsgrup- in Zollwesen und Außenwirtschaft im
der Ausflug in die nächste Stadt nicht pe gebildet. Was an Geräten von der Team auf aktuellem Stand zu halten,
viel Aufregendes, aber immerhin brach- MT zusammengestellt wird, geht in der werden die Mitarbeiter regelmäßig
te der Besuch eines kleinen Restaurants Phase der Baustelleneinrichtung an den zur Weiterbildung geschickt. Auch den
ein bisschen Abwechslung zur täglichen Versand, also an die Abteilung Logistik. Compliance-Check erledigt die Logistik;
Küche auf der Baustelle. Die Maschinentechnik ist dafür verant- in der Abteilung werden die internatio-
Sobald die Baustelle arbeitsfähig ist, wortlich, dass nichts fehlt, kein Schräub- nalen Sanktionslisten geführt, jede Kon-
übernimmt der Projektleiter die Führung chen, keine Ersatz- oder Verschleißteile. taktadresse wird überprüft.
aller Aufgaben, manchmal bedarf es Der Aufbau des Geräts auf der Baustelle Um für einen Transport die Kosten zu
aber noch einer Übergangslösung durch wird dann wieder von den MT-Monteu- eruieren, steht zur Ausschreibung die Ei-
PSA. Das heißt, dass in den ersten Wo- ren ausgeführt. Unter den rund hundert genentwicklung einer digitalen Verstei-
chen auch einmal ein oder zwei Projekt- Mitarbeitern der Abteilung befinden sich gerungsplattform zur Verfügung, auf der
leiter von PSA auf der Baustelle agieren. 20 Verfahrensingenieure und Techniker ein gutes Dutzend für Bauer zugelasse-
Dann aber obliegt alle Verantwortung sowie 70 Mitarbeiter in der Werkstatt. ner Speditionen aufgelistet ist. Wenn
auf der Baustelle dem endgültig be- Jede Art Sonderanfertigung, auch ganz ein Transport angemeldet ist, bewerben
stimmten Projektleiter. Martin Pielmei- ausgefallene Typen, wie die Fräse für sich die Speditionsunternehmen und
er: „Wir ziehen uns aber nicht komplett den Center Hill Damm, wird laut Thomas bieten für den Auftrag. „Dann wählen
zurück, wir unterstützen, bis das Projekt Pavlu soweit möglich auf der Basis vor- wir aus den Angeboten aus, nicht unbe-
eigenständig läuft.“ Und immer gilt es, handener Geräte ausgeführt. Für jedes dingt den billigsten.“ Mitunter bekommt
Schnittstellenverluste zu vermeiden. noch so einzigartige Projekt wird von
vornherein so konstruiert, dass die Anla-
Geräte für Projekte ge nach Abschluss des Auftrags wieder
in der ganzen Welt rückgebaut werden kann und das Gerät
Schon in der Akquisitionsphase eines in der Standardversion bald wieder zum
Großprojekts ist die Abteilung Maschi- Einsatz kommt. „Das Ziel heißt ganz
nentechnik (MT) eingebunden. Zum einfach: Wir entwickeln in solchen Fällen
einen ist zu klären, welche Maschinen keine Exoten!“ Man muss immer „mit
dem Kapital vernünftig umgehen.“

Logistik – so kommen
die Geräte um die Welt
Auf Deutschlands Autobahnen kennt
jeder die Tieflader mit großen Bauge-
räten – hinaus in die Welt gehen die
Großdrehbohrgeräte und Schlitzwand-
fräsen per Schiff über die Weltmeere.
Organisiert werden die Transporte auf
alle Baustellen und rund um den Globus
von der Abteilung Logistik unter Leitung
Nicht immer Containerburg: Beim Projekt
von Rudolf Henning. In der Struktur des
A72 südlich Leipzig – siehe Rückseite des
Heftes – ist das Baubüro mit Peter Asam (li.) Konzerns ist die Logistik der BAUER
und Ralf Meyer in einem Haus eingemietet. Spezialtiefbau GmbH auch für die ande-
ren Geschäftsfelder zuständig.
für das Projekt benötigt werden, zum Das Team aus achtzig Mitarbeitern mit
anderen fließen die Gerätekosten in die Speditionskaufleuten, Industriekaufleu-
Kalkulation ein. „Unsere erste Aufgabe ten und Betriebswirten ist Dienstleister
besteht im Zusammenstellen der Gerä- für die vielfältigen Anforderungen im
tetechnik“, sagt Thomas Pavlu, Leiter der Konzern. Die Logistik verfügt über zwan-
MT. Bei Bauer Spezialtiefbau wurde die zig große eigene Fahrzeuge. Auf Lkw
Strategie verfolgt, mit möglichst wenig und Tiefladern wird die Auslieferung aus
Pflanzenkläranlage im Oman
Gerätetypen erfolgreich zu sein. „Wir Schrobenhausen abgewickelt, ebenso
nehmen, wenn möglich, das meiste aus die Rücktransporte von den Baustellen
dem eigenen Bestand“, sagt Thomas nach Schrobenhausen. Man setzt viele der dritt- oder viertplatzierte den Auf-
Pavlu, aber bei den vielfältigen Projekten Speditionen ein, doch „wir fahren auch trag, wenn sich aus weiteren Anfragen
mit teils extremen Anforderungen reicht häufig viel selber.“ Dabei zählen die Kos- ein aussagekräftigeres Bild ergibt. Erst
die Standardtechnik der Geräte oft nicht ten der Logistik bei Großprojekten eher mit zusätzlichen Informationen zeigt
aus. So entsteht in der Regie von MT zu den kleineren Positionen, sagt Rudolf sich eine Vergleichbarkeit der Preise. So-
immer wieder auch neue Maschinen- Henning, weit höhere Bedeutung hat bald Bauer eine Zusage abgibt, wird den
technik. Wenn eine besondere Version der zeitliche Rahmen. Mitbewerbern automatisch abgesagt.
benötigt wird – wie ein Low Headroom- Neben dem technischen Ablauf der Beim Transport von einem Kontinent auf
Gerät für CSM – dann wendet sich MT Transporte erledigt die Logistik ein gan- den anderen kümmert sich in der Regel
an die Abteilung Entwicklung und Kon- zes Bündel von Aufgaben, mit einer die Spedition um das passende Schiff
struktion (EK) der BAUER Maschinen eigenen Zoll-Software werden alle Zoll- und wählt die Schifffahrtslinie aus. Da-
GmbH. Für die Entwicklung einer Ma- fragen abgewickelt. Um die Kenntnisse bei werden die Laufzeiten beachtet

12
wortung bei der Bauabteilung, denn die baute mehrere Jahre und betreibt die
Ladezeiten und Liegezeiten im Hafen Anlage dann zwanzig Jahre.
sind teuer. Rudolf Henning: „Da muss Die Ausschreibung verlief in mehreren
alles funktionieren, das kann am Tag Phasen. Zur Präqualifikation war die an-
schon 20.000 bis 50.000 US-Dollar kos- bietende Firma umfassend darzustellen
ten.“ Eine Luftfracht – auch schon mal und hatte Referenzen vorzulegen. Jeder
für ein komplettes Bohrgerät – kommt Bewerber musste sein technisches Kon-
nur in extremen Fällen in Frage, wenn zept vor dem Kunden – hier saß das Um-
der Kunde es wünscht und auch bezahlt. weltministerium des Oman mit am Tisch
Auch Ersatzteile gehen in der Regel – ausführlich erläutern. Während dieser
über den Seeweg. Phase diskutierte man in der BAUER
Zu allen Transporten stellt die Logistik Umwelt GmbH den Projektablauf, ging
die entsprechenden Unterlagen bereit. an Kalkulation und Finanzierung und fi-
Roman Breuer leitete von Anfang an das Es gibt Länder, für die man zur Einfuhr xierte die technischen Ziele. Zeitgleich
Projekt Pflanzenkläranlage im Oman von Gütern registriert sein muss. Und wurde Personal-Akquise betrieben, man
zu den Finessen gehört auch, dass man suchte Partner und Subunternehmer vor
und es wird berücksichtigt, welche Zwi- fast immer den gesamten Inhalt von Ort und plante ein Joint Venture. Perso-
schenstopps ein Linienschiff einlegt. Containern bis ins letzte Detail auflisten nal wurde intern ausgewählt, vor allem
Maschinen aus Deutschland werden muss. auch für die Langzeit-Phase, dazu ka-
men Leute von extern.
Die Finanzierung spielte eine große Rol-
le. „Darin lag ein hohes Risiko“, erklärt
Roman Breuer zur Initiative der BAUER
Umwelt GmbH. Noch nie war bei Bauer
ein derartiges Projekt in solchen Dimen-
sionen entwickelt worden, es gab welt-
weit kein Vorbild. Der Angebotsverlauf
zeigte denn auch: In der Endphase der
Vergabe waren nur noch vier von ur-
sprünglich zwanzig Bewerbern übrig. Da
Bauer vorfinanzieren musste, war zu-
sammen mit Banken ein Finanzierungs-
modell zu entwickeln. Für das innovative
Projekt war schließlich die DEG in Köln
zu gewinnen, die Deutsche Entwick-
lungsgesellschaft, eine Tochter der KfW.
Der Bank musste man einen Business-
plan und den Risikoplan vorlegen, auch
die Kalkulation.
In der BAUER Umwelt GmbH befassten
sich mehrere Gesprächsrunden in klei-
nem Kreis mit den Risiken, im August
und September 2008 jeweils über zwei
Tage. Alle Details wurden abgehandelt:
Vertrag, Technik, Finanzierung, Gerätebe-
darf, Unwetter, Pflanzenschädlinge, Heu-
schreckengefahr…
Zwischen Vertragsunterzeichnung und
Start der Baustelle lag nur ein halbes
Jahr. Am 27. September 2008 wurde
das Angebot abgegeben, am 28. No-
vember wurde die Auftragserteilung mit
über Nordsee- oder Mittelmeer-Häfen Millionen Pflanzen – Fax bestätigt, am 3. Dezember erklärte
auf Reise geschickt. ein Großprojekt die BAUER Umwelt GmbH, den Auftrag
Besonders aufwendig sind die Trans- der anderen Art anzunehmen. Im Januar 2009 erfolg-
porte, wenn etwa Großgeräte aus dem Wie sich ein außerordentliches Groß- te die Gründung der Firma Bauer Nimr
arabischen Raum in die USA gebracht projekt im Vorfeld entwickelt, zeigt das Oman, weil Bauer im Oman noch keine
werden müssen. Dann sucht die Bauer- Beispiel Nimr Oman, die großflächige Niederlassung hatte. Die BAUER AG
Logistik selber nach dem passenden Pflanzenkläranlage für die Ölindustrie. übernahm einen Anteil von 70 Prozent,
Frachter. Teuer wird‘s, wenn ein Schiff Dr. Roman Breuer war Leiter des Pro- zwei weitere Teilhaber hielten 25 und 5
außerhalb der Linien einen Hafen ge- jekts schon in der Akquisitionsphase, Prozent. Durch den Verkauf von Bauer-
sondert anlaufen muss, dies traf zuletzt ein „von Grund auf anderes Projekt als Anteilen verschob sich das Verhältnis im
für Transporte nach Mauritius oder Vene- die traditionellen Bauer-Arbeiten.“ Hier Jahre 2015 und sieht nun 49 Prozent bei
zuela zu. Hier liegt die Planungsverant- geht es um ein Langzeitprojekt, Bauer Bauer, 30 und 21 Prozent bei zwei wei-

13
teren Anteilseignern im Oman. Durch „Früher hat sich jedes Baubüro seine „Es gibt nichts Vergleichbares“, sagt Jo-
diese Verschiebung, so Roman Breuer, eigene Verwaltung und Computertech- hann Schmaus zur Rollcontainer- und
ergeben sich bessere Zugangsmöglich- nik zurechtgebastelt“, erklärt Johann Koffer-Lösung. „Wir haben unser Kon-
keiten zu weiteren Projekten im Oman. Schmaus, oft half ein vor Ort angestell- zept mit viel Anerkennung auch auf
An technischer Einrichtung kamen Öl- ter Mitarbeiter. Die Unwägbarkeiten, die Kongressen vorgestellt.“ Die IT-Leute
Wasserabscheider, Rohrleitungsnetz, Anfälligkeit der Systeme dieser „Selbst- stehen im Austausch mit Kollegen ande-
Druckaufnehmer, Messgeräte und hilfegruppen“ führte zu der Aufgabe: rer Baufirmen, da gilt unakademischer
Wetterstation aus Deutschland und Wie können wir die Abläufe optimal ge- Austausch; man trifft sich mit 50 bis 60
Holland. Das meiste stammte aus der stalten? Es ist ein großer Unterschied, Firmen dreimal im Jahr.
Region, die Abdichtungsfolie von einem ob auf der Baustelle ein Laptop mit In- Ein Schlüsselthema bei Einrichtung
Hersteller im Mittleren Osten, auch die ternet-Anschluss steht, oder ob ein File- der IT-Anlagen ist die Verbindung, Pro-
Baugeräte wurden vor Ort besorgt. Ein Server der Bauer-IT zur Verfügung steht. bleme zeigten sich beim Projekt Diavik
zentrales Thema war die Beschaffung Die IT-Abteilung verfolgte eine Lösung am Polarkreis in Kanada. Tobias Gebau-
der Pflanzen. Eine Gärtnerei in der Nach- mit leicht beweglichen Einheiten – als er installierte vor Ort die Anlage. Man
barschaft wurde beauftragt, die ersten „Rechenzentrum to go“ bezeichnet. bediente sich der Richtfunkstrecke des
Pflanzen zu ziehen, später arbeitete Auf der Baustelle sollte die IT-Einrich- Auftraggebers. Nun sind – sicherheitsre-
man mit eigener Zucht auf dem gro- tung nur noch zwei Kabel aufweisen, levant – alle Daten der Baustelle auch in
ßen Areal. Zur Administration wurde für Stromversorgung und Internet-Zugang. Schrobenhausen greifbar.
Nimr von Anfang an eine Datenverbin- Entwickelt wurde ein Rollcontainer mit Noch sind es Visionen, aber was sich als
dung mit Schrobenhausen hergestellt, Abmessungen, wie man sie von der digitale Technik 4.0 ankündigt, so Johann
die IT war an das heimatliche Büro an- Bühnentechnik kennt. Er enthält Rech- Schmaus, wird am Bau eigene Formen
gebunden, von Beginn an lief die Busi- ner, Server, Batterie für Stromausfall, entwickeln. Der elektronische Bauakt
ness-One-Buchhaltung über die zentrale Firewall und WAN (wide area network)- ist im Aufbau, großflächig ausgedruckte
IT in Schrobenhausen. Beschleuniger. Nach einem Plan von Pläne gehören bald der Vergangenheit
Das Konzept Nimr ist patentiert und als Tobias Gebauer stellte die Schreinerei an. Künftig können die großen Formate
europäisches Patent auch in den USA ein Gehäuse her, ein Rack, das in einen bei Besprechungen auf die Leinwand
und im Mittleren Osten zugelassen. Das Pkw-Kombi passt. projiziert werden. In Zukunft wird der
weltweit einzigartige Projekt interessier- visuelle Planvergleich alle Abweichun-
te die Fachwelt. Es kamen viele Besu- gen aufzeigen: Was wurde geplant? Wie
cher von Malaysia bis Mexiko aus der wurde es gebaut? Im künftigen Bauwe-
Öl- und Gas-Industrie zur Anlage. sen könnten Pläne an Sub- und Folge-
Unternehmer weitergegeben werden,
IT-Einrichtung sorgt für der Vorteil wird in Kosteneinsparung und
Autonomie der Baustelle Zeitgewinn liegen.
Immer noch werden zahllose Doku-
mente auf Papier ausgedruckt und die Der Baukaufmann –
Containerburgen auf Großbaustellen irgendwo auf der Welt
besitzen ganze Lager von Leitz-Ord- Im Computer der Baukaufleute finden
nern. Doch im digitalen Zeitalter können sich alle Begriffe wieder, die aus den
Johann Schmaus, IT-Leiter im BAUER technischen und organisatorischen Fel-
dern eines Projekts herrühren. Personal,
Maschinen, Logistik, Zoll, Versicherun-
gen, Einkauf, Banken, Fragen der Lan-
deswährung, Vergütung, Steuern – alles
taucht wieder auf. Auf Großbaustellen,
Der IT-Container für die Baustelle passt in die meist über mehrere Jahre laufen, ist
jeden Kombi-Pkw die kaufmännische Position in der Regel
„hauptamtlich“ besetzt. Was erwartet
Dieses Rack mit den IT-Komponenten nun den Kaufmann in einem Land, das
ist auf großen Baustellen im Einsatz, er zum ersten Mal betritt? Es ist nicht
auch eine kleinere Version wurde entwi- viel Zeit zum Einarbeiten und zum Stu-
ckelt, der LTE-Koffer – LTE steht für eine dieren der Verhältnisse.
schnelle Datenverbindung. Die Kompo- Mit ihrer Erfahrung von 38 Jahren kauf-
nenten finden in einer Art Pilotenkoffer männischer Tätigkeit im Ausland ist Dag-
Tobias Gebauer, Marco Fröhlich und
Platz. Der Einsatz der „to-go-Versionen“ mar Lange in der Abteilung PSA damit
Johann Schmaus, v. l., bringen IT auf die hat sich schnell bewährt, im Sommer befasst, eine Standardversion für den
Baustelle 2016 waren 22 Stück der kleinen Ein- kaufmännischen Start auf großen Bau-
heiten im Einsatz. „Wichtig ist, dass die stellen zu konzipieren. Für diese Aufga-
Konzern, und seine Mitarbeiter Marco Ingenieure Vertrauen gewinnen in unser be bringt sie umfassende Erfahrungen
Fröhlich und Tobias Gebauer heute jeder System“, sagt Johann Schmaus, und mit. Sie war über zehn Jahre in Afrika,
Baustelle eine Ausrüstung für die Ver- Marco Fröhlich ergänzt: „Unsere Ent- war in mehreren Ländern Asiens und
waltung an die Hand geben, mit der die wicklung ist in der Praxis angekommen. Europas, in Nord- und Südamerika. Sie
Eigenständigkeit fern der Zentrale gesi- Wir werden bei Großprojekten schon in kennt Großprojekte, die auch einmal
chert ist. der Angebotsphase eingebunden.“ über drei, vier Jahre liefen.

14
Dagmar Lange entwickelt nun einen wiederum mit der Personalabteilung in steuer nach dem Vorbild der EU, Sales
„Baukaufmann-Koffer“ für die Groß- Schrobenhausen abzustimmen sind. und Use Tax, Stamp duties und alle For-
projekte in den Ländern, in denen Mitarbeiter, die aus Schrobenhausen men der Quellensteuern, die oft eine
Bauer keine Tochterfirma hat. Damit kommen, erhalten einen separaten Ar- Art Ertragsteuer mit Abgeltungswirkung
„ein Projekt in die Gänge kommt“ beitsvertrag für das jeweilige Projekt. Da darstellen. Wird die Kostenart Steuern
muss gerade die kaufmännische Sei- geht es um Entsenderegeln und Verträ- im Vorfeld unterschätzt, ist ein operati-
te nach einer Beauftragung rasch ge, um Visa und Flüge, um Unterkunft ver Erfolg schnell durch die Steuerbelas-
und umfassend handlungsfähig sein. und Verpflegung, und natürlich auch dar- tung aufgezehrt.

Dammabdichtung in Bhutan

Man ist weit weg von zuhause, kann um, wie die entsendeten Mitarbeiter ihr Im Gegensatz zu anderen internationa-
nicht „schnell etwas besorgen“. Zum Gehalt bekommen. len Konzernen – wie etwa in der IT-Bran-
Einstieg in ein fremdes Land gehören che – kann ein Bauunternehmen nicht
zu allererst Kontakte mit Behörden, die Das Thema Steuern – so einfach durch legale und teils aggres-
Registrierung und Kenntnisse über das für alle Länder der Welt sive Steuerplanungen die Gewinne in
regionale Steuersystem. In den Rah- Schon in der Angebotsphase eines Pro- „Steuerparadiese“ verlagern. Ganz ein-
men des Projekts gehören die Aspekte jekts, in der alle Kosten so genau wie fach, weil das Bauprojekt an einem ganz
der Unternehmensform und die Bedin- möglich kalkuliert werden, darauf weist bestimmten Ort in einem bestimmten
gungen in einer Arge, die Liquiditätspla- Matthias Mayer, Sachgebietsleiter Steu- Land ausgeführt wird. Umso mehr ist es
nung, geprüft wird auch die Bonität des ern bei der BAUER AG, hin, sind auch nötig, bei Vorbereitung und Ausführung
Kunden. Der Baukaufmann-Koffer ent- eines Bauprojekts mit Rücksicht auf
hält auch Formulare in verschiedenen Herkunft und Einsatz der notwendigen
Sprachen. Ressourcen auch die steuerliche Seite
Viele Detailfragen sind relevant: Wie genau zu planen. Oberstes Ziel muss
ist die Baustelle finanziert? Reichen die sein, eine Doppelbesteuerung hinsicht-
Versicherungen aus? Steht genügend lich der Ertragsteuern zu vermeiden und
Cash für die laufenden Ausgaben zur die anderen Steuerarten zu erkennen.
Verfügung… ? Der Buchhaltungs- und Eine Doppelbesteuerung wäre bei
Zahlungsverkehr muss funktionieren. grenzüberschreitenden Projekten im-
Bauer ist in den meisten Fällen Subun- Matthias Mayer: Jedes Land der Welt will mer dann fällig, wenn der Staat, in dem
ternehmer, dies erfordert einen guten seine Steuern einnehmen … das handelnde Unternehmen zuhause
Kontakt zur Finanzabteilung des Haupt- ist, und der Staat, in dem das Projekt
auftragnehmers. die anfallenden Steuern zu berücksich- entsteht, den Gewinn ganz oder teil-
Vor Baubeginn sind alle Personalfragen tigen – ein Kostenfaktor von nicht uner- weise in beiden Staaten besteuern. In
zu klären. Von der Zentrale in Schroben- heblichem Einfluss. Bei Steuern denkt einem solchen Fall wäre alle Mühe der
hausen aus wird – in der Zuständigkeit man in erster Linie an die Ertragsteuern ganzen Arbeit nur durch die Steuer um-
von Petra Fohrmann – das gesamte Per- auf den erwirtschafteten Gewinn. Je- sonst. Man muss die Steuerverhältnis-
sonal auf Baustellen in fernen Ländern doch gibt es in anderen Ländern noch se in beiden Ländern kennen. Mit guter
vertrags- und steuerrechtlich betreut. so manche Steuern und Abgaben, die Planung in der Vorbereitung sind böse
Personal, das lokal angeworben wur- unabhängig vom Projektergebnis ent- Überraschungen im Nachgang zu ver-
de, ist mit Verträgen auszustatten, die stehen, beispielsweise Zölle, Umsatz- meiden.

15
Null-Fehler-Prinzip
Lean Construction –
ein neuer Ansatz für Großprojekte
G
roßprojekte am Bau faszinieren. ment der BAUER Spezialtiefbau GmbH Im Rahmen von Lean Construction er-
Auch auf Nicht-Fachleute üben dabei, die Methode auch in die Bauab- folgt das „aufeinander Abstimmen“
sie große Anziehungskraft aus wicklung zu übertragen. Lean Construc- anhand der folgenden Prinzipien, die
und entwickeln sich häufig zur touristi- tion-Prinzipien fließen dabei in die Neu- auf die Ursprünge des Lean Production
schen Attraktion. Von außen ist sofort definition der Arbeitsprozesse ein. zurückgehen, sich aber auch gut in die
zu erkennen, dass bei der Vielzahl an Die Ursprünge von „Lean Production“ – Bauproduktion übertragen lassen:
parallel ablaufenden Aktionen auf der schlanke Produktion – liegen in der Autoin-
Baustelle ein hohes Maß an Planung dustrie. Im Bauwesen hat sich der Begriff Durchgängiger Fluss
und Koordination erforderlich ist. Von „Lean Construction“ etabliert. So vielfältig von Material und Information
innen betrachtet ist die Terminplanung die Landschaft der industriellen Fertigung Dieses Prinzip geht ursprünglich auf die
ein wesentliches Element der Projekt- ist, so vielfältig sind die unterschiedli- Fließbandproduktion zurück. In der Bau-
steuerung. Ein Terminplan ist jedoch chen Ausprägungen zum Verständnis von produktion bedeutet dies einerseits, ei-
immer nur eine Momentaufnahme der Lean. Eine der gängigsten Erläuterungen nen kontinuierlichen Fluss der Gewerke
geplanten Abläufe, die auf einer Vielzahl ist diese: „Werte ohne Verschwendung zu sichern, zum anderen einen durch-
von Annahmen beruhen. Diese Annah- zu schaffen“, das heißt, „alle Aktivitäten, gängigen Fluss aller Informationen vom
men – oder Randbedingungen – ändern die für die Wertschöpfung notwendig Design bis zum einzelnen Prozessschritt
sich, insbesondere bei Großprojekten, in der Bauproduktion zu gewährleisten.
im Verlauf der Arbeiten ständig, etwa
durch Verzögerungen in der Zulieferung, Takten von Planungs- und
Änderungen in der Planung oder ins- Produktionsabläufen
besondere im Spezialtiefbau durch un- Dieses Prinzip verbessert die gesamte
terschiedlich angetroffene Boden- oder Bauproduktion erheblich. Eine Baustel-
Felseigenschaften. Daher ist es eine le mit klar definiertem Arbeitstakt kann
integrale Aufgabe der Projektsteuerung, wesentlich effizienter organisiert wer-
auf geänderte Rahmenbedingungen den. Die Arbeitsschritte – „Takt“ – wer-
schnell zu reagieren und die Terminpla- den von der Produktion her festgelegt,
nung immer wieder anzupassen. Dr. Konrad Nübel z.B. eine Bohrpfahlbohrung, und alle Vor-
Je größer allerdings die Abhängigkeiten und nachfolgenden Prozesse – wie Be-
der unterschiedlichen Bauaktivitäten un- sind, optimal aufeinander abzustimmen ton, Bewehrung, usw. – im selben Takt
tereinander sind, umso komplexer wird und überflüssige Tätigkeiten zu vermei- ausgerichtet.
die Nachsteuerung der Terminplanung. den“. Die gedankliche Entflechtung der
Dreht man an der einen Schraube, be- hohen Komplexität von Produktionsauf- Konsequent für
wegt man zahlreiche andere Schrauben gaben kann durch die Darstellung der die Bauaufgabe, alles andere
im Getriebe mit. Daher müssen Metho- Abläufe als Prozesse erfolgen. wird „nachgezogen“
den und Entscheidungskriterien ange- In der Baupraxis kann die Herstellung Die praktische Erfahrung zeigt, dass eine
wendet und weiterentwickelt werden, eines Bohrpfahls beispielsweise in ein- streng deterministische Steuerung von
die eine solche Nachsteuerung ermögli- zelne Arbeitsschritte zerlegt werden, die Baustellen nicht machbar ist, auch wenn
chen, ohne das Gesamtgefüge aus dem miteinander verknüpft sind. Für die Ge- manche Kunden dieses gerne hätten.
Gleichgewicht zu bringen. samteffektivität der Herstellung ist eine Vielmehr müssen alle Prozesse auf die
Eine Methodik, die in anderen Indust- hohe Bohrgeräteleistung erforderlich, es praktischen Anforderungen vor Ort aus-
riezweigen als äußerst wirkungsvoll zur spielen aber noch andere Kriterien eine gerichtet werden. Es hilft wenig, Termi-
Steuerung und Optimierung von komple- Rolle. Die punktgenaue Anlieferung des ne zu setzen, die produktionstechnisch
xen Produktionsaufgaben angewendet Bewehrungskorbs und des Betons be- nicht umsetzbar sind. Terminplanung
worden ist und wird, ist das sogenannte einflussen den Gesamtprozess ebenso und Planung der Materialzulieferung er-
„Lean Production“ oder „Lean Manage- wie die termingerechte Herstellung der folgen von der Produktionsaufgabe her
ment“. Darunter wird im Allgemeinen ein Bohrschablohne oder die Baufreigabe. rückwärts in der Zeitachse.
Konzept verstanden, mit Hilfe dessen Hier geht es wieder um Terminsteue-
eine gesamtheitliche Steuerung und rung. Der Projektleiter muss sich nicht Null Fehler
Optimierung von Produktionsprozessen nur um die Effektivität des Bohrgeräts Konsequente Qualitätskontrolle des
stattfinden kann. Bauer hat damit in der kümmern, er muss auch terminlich und Produktes und der Prozessschritte wäh-
Maschinenproduktion bereits viel Erfah- qualitativ alle Aktivitäten, die zur Pfahl- rend der Herstellung. Je weiter der Feh-
rung gesammelt und ist nun mit dem herstellung notwendig sind „aufeinan- ler nach hinten verschleppt wird, umso
Organisationsbereich Projektmanage- der abstimmen“. teurer wird dessen Behebung.

16
Das Projekt Diavik A21 in Kanada erfordert durch seine äußerst abgeschiedene Lage und die klimatischen Bedingungen ein Höchstmaß
an detaillierter Vorplanung. Dazu wurden Lean-Construction-Prinzipien umgesetzt und Lean-Werkzeuge verwendet.

Diese Prinzipien sind eine gedankliche Setzt man diese Prinzipien konsequent Die Materialzulieferung von Beton und
Hilfestellung, um Prozesse auf Baustel- um, ergeben sich konkrete Lösungs- Bewehrung lässt sich dann terminlich
len besser steuern und verbessern zu ansätze für die Baupraxis. Am Beispiel taktgenau organisieren. Auch die Zuliefe-
können. Ein weiterer Aspekt von Lean der Terminplanung, also auch Bauablauf- rung von Verschleißteilen ist wichtig, un-
Production ist die bereits erwähnte planung, lässt sich das gut veranschau- nötige Bestände auf der Baustelle sind
Vermeidung von Verschwendung; es lichen. aber teuer. Idealerweise wird die Bestel-
gilt also, den Anteil der Tätigkeit, der Das Fließprinzip bedeutet, dass der Pro- lung unter Berücksichtigung der Liefer-
offensichtlich keinen Wertzuwachs für duktionsfluss, beispielsweise bei der zeit erst ausgelöst, wenn der konkrete
das Produkt bringt, zu reduzieren. Dabei Pfahlherstellung, inklusive aller Materi- Bedarf vorhanden ist, man spricht von
können ebenfalls die aus der stationä- alzulieferungen stetig erhalten bleiben „Zieh-Prinzip“. Qualitätskontrollen finden
ren Industrie stammenden sieben Arten muss. Das lässt sich am besten gewähr- bei Bauer z. B. mit Hilfe des B-Project
der Verschwendung in die Baupraxis leisten, wenn sich die Baustelle in einem Systems unmittelbar bei der Herstellung
übertragen werden: regelmäßigen Produktionstakt befindet. statt – Null-Fehler-Prinzip. Mit Hilfe der
sieben Arten der Verschwendung kön-
Sieben Arten der Bauproduktion Produktionsplanung nen auf der Baustelle Maßnahmen ab-
Verschwendung geleitet werden, um die Produktionspro-
zesse kontinuierlich zu verbessern. Bau-
Überkapazitäten z. B. Baugeräte Planungsaktionismus er unterstützt dabei in zunehmendem
Maße das Datenmanagement durch
Transport unnötige Materialbewe- unnötige Planungsschnitt-
Produktionsdaten, die über zahlreiche
gung stellen
Maschinensensoren erfasst und syste-
Bestände Material- und Geräte- überflüssige Anforderungen matisch ausgewertet werden.
bestände Lean Construction wird bei Bauer dazu
beitragen, die Aufgaben bei Großpro-
Bewegung unnötige Prozessschritte Suchen von Informationen jekten strukturiert anzugehen, Bau-
Warten Ausfallzeiten nicht synchrones Planen maschinen und Arbeitsleistung hoch
effektiv einzusetzen, flexibel auf die
Falsche Technologie unproduktives Bauverfah- falsche Planungstiefe Anforderungen zu reagieren und durch
ren Termintreue sowie qualitativ hochwerti-
ge Produkte zusätzliche Werte für den
Nacharbeit durch Fehler in der durch Fehler in der Planung
Kunden zu schaffen.
Produktion
Dr. Konrad Nübel

17
Harald Heinzelmann
Teamplayer für XXL-Projekte
A
uch Größeres beginnt bisweilen re, der Gründung des künftig höchsten waren Aufträge der BAUER Maschinen
ganz nebenbei – wie Harald Hein- Hauses der Welt, des Kingdom Tower in GmbH, die Geräte lieferte und Personal
zelmann erzählt: „Auf einer Weih- Jeddah in Saudi-Arabien. Als in der An- bereitstellte. Nun geht es erneut darum,
nachtsfeier meinte Peter Teschemacher, gebotsphase von der arabischen Bauer- in einem See am Polarkreis die Abdich-
ob ich mir einmal ein großes Projekt Tochter das Signal kam, man brauche tung für eine Baugrube herzustellen, da-
im Ausland vorstellen könnte.“ Auf ein dringend einen hochqualifizierten Pro-
unverbindliches „Warum nicht?“ folgte jektleiter, versprach Heinzelmann, dafür
drei Monate später die Fahrt zur Bau- zu sorgen. Er bekam immer besseren
stelle Merowe-Damm am oberen Nil, Einblick ins Projekt, und als die idea-
das war 2007. le Führungskraft sich nicht einstellen
Mit großen Aufgaben hatte Heinzel- wollte, kam er zu dem Entschluss, sel-
mann da schon lange Erfahrung. Nach ber den Kingdom Tower zu machen. Im
der deutschen Wiedervereinigung war Oktober 2012 wurde der Auftrag mit 26
er Projektleiter bei der Neugestaltung Millionen Euro Umfang unterzeichnet.
des Hauptbahnhofs Leipzig, beim Ver- Mit einem Team an die 130 Leute, vor-
bindungstunnel der Regierungsgebäu- nehmlich aus dem arabischen Raum,
de neben der Spree in Berlin, für die begann die Arbeit, ein Stab in Schroben-
Baugrube Marie-Elisabeth-Lüders-Haus. hausen leistete Unterstützung. „Ich war
Er leitete fünf Projekte des Terminal II vorher nie im arabischen Raum tätig“,
am Flughafen München, führte Regie sagt Heinzelmann, aber es gelang in
am Bahnprojekt Einschnitt Denkendorf kürzester Zeit, ein gutes Verhältnis zum
nördlich Ingolstadt und in Fritzens in Bauherrn aufzubauen, zum Auftraggeber
Tirol, einer Zulaufstrecke zum Brenner- Bin Laden und zur Bauer-Tochter in Sau-
Basis-Tunnel. di-Arabien. Als Projektleiter entwickelte
er ein gutes, ja freundschaftliches Ver-
hältnis zu allen Beteiligten – „ die achten
mich, die verehren mich geradezu“, freut
er sich. Es überzeugte seine technische
Kompetenz und die Fähigkeit, Mitar-
beiter aller Ebenen für ihre Aufgabe zu
begeistern. Um wirtschaftlich optimal zu
arbeiten, regte er für die bis 110 Meter
tiefen Pfahlbohrungen eine bislang nicht
übliche Fünffach-Reibkelly an; sie wurde
binnen weniger Monate bei Bauer Ma- mit später bis auf etwa auf 200 Meter
Harald Heinzelmann, Jahrgang 1961, schinen konstruiert und gebaut und hat Tiefe Diamanten im Tagebau gewonnen
stammt aus Meinheim in Mittelfranken, sich im Einsatz glänzend bewährt. werden können.
studierte Bauingenieurwesen an der TU Die Gründung des Kingdom Tower Erneut stellte sich die Frage nach einem
München, kam am 1. Februar 1989 zu brachte Bauer zum einen ein schö- erfahrenen Projektleiter für die äußerst
Bauer und wurde schnell Bauleiter und nes finanzielles Ergebnis, zum andern komplizierte Aufgabe. Nach Sondie-
Oberbauleiter im Raum Südbayern. In- höchsten Prestigegewinn im arabischen rungsgesprächen mit Spezialtiefbau-
zwischen gehört er der Geschäftsführung Raum, wie sich aus der Äußerung des
der BAUER Spezialtiefbau GmbH an, ist Auftraggeber ablesen lässt: „Wir dan-
zuständig für Großprojekte und küm- ken Gott, dass er uns Bauer gegeben
mert sich um Projektleiter-Ausbildung. hat!“ Neben perfekter Vorbereitung
„Ich bin Teamplayer, Ärger auf der Bau- und Abwicklung „liegt mir sehr daran,
stelle kann ich nicht brauchen“, sagt ein Projekt sauber und endgültig abzu-
Heinzelmann zu seiner Einstellung, Füh- schließen“, erklärt Heinzelmann. So führ-
rungstalent wird ihm von vielen Seiten te er im Sommer 2016 abschließende
bescheinigt: „Nur wenn man im Team Verhandlungen, die noch einmal einen
arbeitet, hat man motivierte Leute und guten Betrag zugunsten Bauer ergaben.
auch Erfolg!“ Er ist in der Leitungsfunk- Seit Frühjahr 2016 leitet Harald Hein-
tion als Moderator anerkannt, pflegt von zelmann den Spezialtiefbau am Projekt
Bau-Seite ein gutes Verhältnis zu Auf- „DIAVIK A 21“ im Nordwesten Kana-
traggeber und Bauüberwachung. das. Der Begriff ist bei Bauer seit dem
Bei Bauer ist sein Name verbunden mit Jahr 2000 bestens bekannt, es ist das
einem Prestigeprojekt der letzten Jah- dritte Projekt seiner Art; die Vorläufer

18
Geschäftsführer Peter Teschemacher, schen CSM-Wand und Felshorizont mit trakts, die Räume sind klein, teilweise
mit AG-Vorstand Thomas Bauer und mit Hochdruckinjektion geschlossen. nur mit Gemeinschaftsdusche und -toi-
Regionalleiter Sebouh Balian hieß die Für die Bauer-Arbeiten steht eine ganze lette. Das Leben ist ein Rhythmus von
Lösung wieder Harald Heinzelmann, Galerie von Geräten zur Verfügung, in Essen-Arbeiten-Schlafen, es gibt wenig
der erklärte: „Ich will das machen!“ der ersten Bauphase zwei BG 30, eine Abwechslung. Da hat laut Heinzelmann
Mit dem Ägypter Mohammad Hussieny BG 40, drei Klemm-Geräte KR 806, ein „schon mancher seinen Durchhänger".
holte er sich einen Stellvertreter an die Kran MC 96, dazu Mischanlagen und Der Arbeitstag beginnt um 6 Uhr früh
Seite, der als stellvertretender Projekt- Pumpen. Für die zweite Phase sind mit einer Einweisung zur Sicherheit und
leiter am Kingdom Tower vor allem die weitere BG 30 und insgesamt acht HDI- den Aufgaben des anstehenden Tages.
Restarbeiten geleitet hat. Pumpen vorgesehen. Es treffen sich bis zu 70 Mann, um durch
Erster Arbeitsvorgang auf Diavik ist die Das Team von Bauer setzt sich aus die HSE-Abteilung und einen Vertreter
Verdichtung eines zuvor geschütteten Mitarbeitern aus Deutschland und aus des Managements in die aktuellen Ar-
beiten, mögliche Gefährdungen und
das Thema Sauberkeit am Arbeitsplatz
eingewiesen zu werden. Um 6.30 Uhr
geht es auf die Baustelle; dies bedeutet
für die Mannschaft etwa fünf Minuten
Busfahrt, dem Leitungsteam stehen
PKW zur Verfügung. Vor Ort erfolgt für
die einzelnen Teams noch einmal eine
detaillierte Einweisung in die Arbeit. Die
Mittagspause verbringt man in einem
Lunch-Trailer nahe der Arbeitsstelle. Um
17.30 Uhr geht es mit dem Bus zurück.
Während der kurzen Sommerphase
herrscht nahe am Polarkreis das im-
merwährende Sonnenlicht, so wird die
Nachtschicht zur zweiten Tagschicht.
Die Arbeitsphasen in Diavik hängen an
den Jahreszeiten, ohne besonderen
Schutz ist ein Arbeiten im Freien nur
zwischen April und Oktober möglich. In
den Monaten Februar und März erfolgt
der An- und Abtransport der Geräte und
aller schweren Güter über eine 360 km
lange Eisstraße. Das Personal kommt
mit Flugzeugen zur Diavik Mine, die über
einen kleinen Flugplatz verfügt. Für die
Blick über die Landschaft –
das Projekt Diavik Arbeiten von Bauer sind zwei Abschnitte
vorgesehen, 2016 und 2017 jeweils von
März bis Oktober. Im Winter 2016/17
Deiches mit dem Tiefenrüttler an einem Tochtergesellschaften in aller Welt zu- werden in beheizten Zelten Injektionen
MC 96-Kran. In diesem Damm wird mit sammen. Präsent auf der Baustelle ist zur Abdichtung des Felshorizonts aus-
Austauschbohrungen und Cutter Soil Mi- immer auch der Bauherr, der wiederum geführt. Das erforderliche Wasser wird
xing eine 25 Meter tiefe Dichtwand her- intensiv durch seinen Consultant un- aus dem See entnommen und läuft über
gestellt. Um bestmögliche Dichtigkeit terstützt wird. Mit den vom Bauherrn einen Durchlauferhitzer.
zu erreichen, wird noch ein Dichtschleier gestellten Hilfskräften, mit Nachun- Die Witterung spielt eine große Rolle
im Fels ausgeführt und das Fenster zwi- ternehmern für Vermessung und La- und so manche Wettervorhersage er-
borarbeiten trägt Harald Heinzelmann weist sich als unzuverlässig. Das Wetter
Verantwortung für mehr als 150 Leute. kann sich schnell ändern, oft beeinträch-
Bauer ist mit etwa 100 Mitarbeitern tä- tigt Nebel von tauendem Eis die Sicht.
tig, von denen ein Drittel aus Deutsch- Im Frühsommer 2016 lag bis Ende Juni
land kommt. Gearbeitet wird in einem noch Schnee, oft weht starker Wind,
Rhythmus von vier Wochen Arbeit und auch bei strahlend blauem Himmel.
zwei Wochen Freizeit, wobei die Rotati- „Projekte wie Afrika, dann Arabien,
on jedes einzelnen genau geplant wer- schließlich am Polarkreis – das kann
den muss. man nur machen, wenn die Familie da-
Bei einem Projekt fern aller Zivilisation hinter steht“, sagt Harald Heinzelmann,
ist man gezwungen, im Camp zu le- auch wenn er vorher schon im Inland
ben und zu schlafen. Die Arbeits- und viel unterwegs war. So unterstützen ihn
Lebenssituation ist durchaus belastend in erster Linie Ehefrau Claudia und auch
Keine Luxusunterkunft – und mit den Verhältnissen einer Kaserne die Kinder, die Töchter Denise und Me-
das Camp auf Diavik zu vergleichen. Die Schlafcontainer ver- lanie, Jahrgang 1990 und 1993, sowie
mitteln fast den Eindruck eines Zellen- Sohn Michael, geboren 1998.

19
In Berlin baut die DIBAG Industriebau
AG München am Lützowplatz ein Wohn-
und Geschäftshaus. Die Baugrube wur-
de mit 4.500 m² MIP-Wand bis 15 m Tie-
fe und 1.500 lfm Anker hergestellt, dazu
kamen 35.000 m³ Aushub und Wasser-
haltung. rechts

Am Findorffer Tor in Bremen ent-


steht ein neues Wohn- und Geschäfts-
haus. Mit Einsatz einer RG 25 wurden
5.500 m² statisch tragende MIP-Wand
mit 500 m Dicke und 21,5 m Tiefe her-
gestellt. oben

Auf dem Schultheißgelände in Berlin entstehen ein Hotel und ein Erlebnis- und
Shopping-Center. Nach Abbruch von zehn Gebäuden und der Entsorgung von konta-
miniertem Boden wurde die 8 m tiefe Baugrube hergestellt – mit 11.000 m² Weich-
gelsohle, 8.000 m² MIP-Wände, 250 Anker, 200 m Auftriebspfähle sowie 3.500 m³
Unterfangung. oben

20
Spezialtiefbau
in ganz
Deutschland
In Salzgitter erweitert die Flachstahl AG ihre Anlagen. Wäh-
rend der laufenden Produktion wurden im Gebäude für neue
Fundamente insgesamt 2.200 lfm bis zu 31 m tiefe Bohrpfäh-
le, Durchmesser 750 mm, hergestellt. unten

In Freyburg in Sachsen-Anhalt errichtet die Rotkäppchen-


Mumm-Sektkellerei ein neues Glaslager. Dafür wurden
1.700 m² rückverankerte Pfahlwand ausgeführt. Eingesetzt
waren eine BG 24H für Pfähle 880 mm und ein Klemm-Anker-
gerät KR 806 für 2.000 lfm Anker. links

21
In Dettingen Erms entsteht ein neues Logistikzentrum mit
Hochregallager. Bauer führte in nur zwei Monaten mit einer
BG 18H, einer BG 28 und einer KR 806 der Klemm Bohrtechnik
2.080 lfm Pfahlwand permanent verankert sowie eine veran-
kerte Trägerbohlwand aus. unten

Das Jüdische Museum in Frankfurt wird erweitert. Dafür wur-


den Pfähle und Pfahlwände verschiedener Durchmesser und
Anker sowie 18 Mikropfähle gebohrt, dazu kam eine Träger-
bohlwand. unten

In Wuppertal entsteht im Zuge der Neugestaltung Döppers-


berg ein Geschäftsgebäude. Unter beengten Verhältnissen
wurde eine 880 mm starke Pfahlwand mit eingestellten Steck-
trägern und Spritzbetonausfachung ausgeführt. oben

In Stuttgart-Feuerbach errichtet Bosch ein neues Bürogebäu-


de und Mitarbeiterrestaurants. Bauer Spezialtiefbau stellte die
Bohrpfahlgründung her. Mit Bohrtiefen bis 20 m wurden insge-
samt 206 Pfähle in nur 32 Arbeitstagen realisiert. unten

Bei Ravensburg wurde zur Unterfahrung der Bundesstraße


B30 eine wasserdichte Wanne aus 15.900 m² Spundwänden,
Dauerankern, HDI und 10.000 m Bohrpfählen mit einer BG 30
realisiert. links

22
In Wiesbaden errichtet die IFM Immobilien AG Frankfurt ein
Wohn- und Verwaltungsgebäude. In beengten Innenstadtver-
hältnissen führte Bauer mit einer BG 28 eine fünflagig rückver-
ankerte Trägerbohlwand und eine aufgelöste Pfahlwand aus.

In Frankfurt wurden für die 300 m lange Tunnel-Verbindung


zweier Kraftwerke der Mainova AG 10 m unter dem Main run-
de Start- und Zielschächte aus 30 m tiefen überschnittenen
Bohrpfahlwänden ausgeführt. Aushub und Einbau der Auf-
triebssohle erfolgten unter Wasser.

23
Nahe Merklingen führte Bauer Spezialtiefbau für mehrere Autobahnquerungen der
Bahn mit zwei Bohrgeräten, zwei Ankergeräten und Bagger mit Lafettenanbau fast
15.000 m² Bodenvernagelung aus, dazu 16.500 m² Hangsicherung, 1.230 lfm Bohr-
pfähle und 260 m² Trägerbohlwände. unten

In Regensburg wurde für ein Wohn-


bauareal von 4.300 m² eine temporäre
Spundwand mit vergurteter Rückveran-
kerung hergestellt. Zum Auftrag gehör-
ten Aushub, Herstellung der Sauber-
keitsschicht und Wasserhaltung. oben

In München errichtet Bauwens Construction Köln am Frank-


furter Ring ein Wohn- und Geschäftshaus mit Hotel und Tief-
garage. Die wasserdichte Baugrube bis 8 m Tiefe wurde durch
1.100 m² MIP-Wand und 1.750 m² Spundwand realisiert. oben

In München baut die Nymphenburg Immobilien AG zwischen


Rathaus und Dom ein Geschäftsgebäude. Für die Baugrube
wurden ein Trägerverbau in statischer MIP-Wand und Veranke-
rung ausgeführt. rechts

24
Der TÜV Süd baut in München die Verwaltungsbereiche aus.
Dazu hatte Bauer Umwelt mit Dekontamination und Entsor-
gung das Areal aufzubereiten. Mit einer 9,5 m tiefen Baugrube
sicherte Bauer Spezialtiefbau die Arbeiten. links

Zwischen München und Passau wird in Teilabschnitten die


Autobahn A 94 gebaut. Zur Bodenverbesserung waren im
Sommer 2016 vier Rüttelgeräte BF13 im Einsatz und stellten
Betonstopf-, Rüttelstopf- und Rüttelortbetonsäulen her. oben

In München entsteht in der Schwanthaler Straße ein Gebäu-


de mit 114 Wohnungen. Unter beschränkten Platzverhältnissen
wurde die Baugrube aus MIP-Wänden, Gründungspfählen, HDI-
Unterfangung, Ankern und Aussteifungen ausgeführt. oben

Am Deutschen Museum in München wird in einer auf zehn


Jahre angelegten Sanierung auch eine Hochwassersicherung
ausgeführt. Bauer stellte 8.000 m² MIP-Wand, 1.200 m² Injek-
tionswand, Daueranker und 550 m Uferwand her. links

25
40 Jahre BG 7
Mit Hydraulik zu
höherem Drehmoment
V
or 40 Jahren, im Sommer 1976, Für Firmenchef Dr. Karlheinz Bauer hieß Thomas Bauer sagte später: „Zum Er-
kam mit der BAUER BG 7 ein das: Jetzt bauen wir selber. Engster folg der BG 7 trug sicherlich bei, dass
Drehbohrgerät auf die Baustellen, Partner war Maschinenbau-Ingenieur das Duo Karlheinz Bauer und Hans Ha-
das jede bisherige Technik in den Schat- Hans Haberer, technischer Leiter der berer sehr schlank konstruiert hat.“
ten stellte. Die neue Maschine übertraf Werkstätten. Die beiden erstellten ein Im Team von Hans Haberer waren Ri-
die vorhandenen Bohranlagen durch Lastenheft und definierten, was die chard Kerner für den Stahlbau und Josef
technische Neuerungen, die eine deut- Maschine leisten sollte. In vielen Ein- Soier für Hydraulik und Montage zustän-
liche Steigerung der Leistungsfähigkeit zelgesprächen klärten sie während der dig, Gerhard Riedelsheimer und Mat-
und der Zuverlässigkeit mit sich brachte. Entwicklungsphase die Detailfragen. thäus Geiger führten Zeichnungen aus.
Zum starken Mast kamen eine massive Noch Jahrzehnte später zeigen sich Ker-
Kellystange, eine starke Seilwinde, ein ner und Soier von ihrem Konstruktions-
Zylindervorschub und ein Hydraulikan- chef begeistert: „Der ließ uns machen!
trieb mit einem in dieser Kategorie noch Wir führten Berechnungen aus, damals
nie zuvor gesehenen Drehmoment – noch mit dem Rechenschieber. Haberer
hinter der Bezeichnung BG 7 steht das begutachtete unsere Entwürfe.“
Ziel von 70 kNm. Diese BG 7 war – nach Nach den Erfahrungen mit der BB6 war
dem Ankerbohrwagen – der entschei- klar: Der Mast musste stabiler sein, die
dende Schritt zum Bauer-Maschinenbau. bisher zwei Säulen wurden an der Spit-
Bei Bauer hatten in den 1960er und 70er ze zusammengeführt, eine wesentlich
Jahren die Pfahlbohr-Aufgaben stark zu- stärkere Kellystange war unabdingbar,
genommen. Die alte Methode mit dem anstatt Kettenvorschub wurde ein Zylin-
Dreibock hatte man schon verbessert, der-Vorschub konstruiert, das Gerät wur-
zum Pfahlgreifern wurden Fuchs-Bag- de mit Hydraulik angetrieben und vor
ger eingesetzt. Aber das reichte nicht: allem das Drehmoment brauchte eine
„Aber wir müssen das Bohren noch ganz andere Dimension. Es wurde etwa
wirtschaftlicher machen!“, hieß das Ziel das Dreifache der BB6 angestrebt.
von Dr. Karlheinz Bauer. Unter Meister Ernst Wintermeier bau-
Bis zum ersten Auftritt der BG 7 schlu- ten Norbert Karl und Josef Brandstetter
gen sich die Bauleute mit unbefriedi- das neue Gerät. Das Grundgerät war
genden Geräten herum. Am häufigsten ein O&K-Hydraulikbagger, der zuerst
eingesetzt wurde die BB6 von Salzgit- von allem befreit werden musste, was
ter, doch sie war in allen Belangen zu nicht der neuen Zielsetzung diente.
leicht. Zum schwachen Mast kam eine Norbert Karl erinnert sich, wie man-
schmächtige Vierkant-Kelly, die häufig ches Detail erst nach Skizzen gefertigt
abgedreht wurde – Bauer baute sofort wurde, da wurde am Gerät ausprobiert
eine Kellystange mit rundem Quer- und gebastelt, erst dann folgte die ex-
schnitt. Weiter hatte die BB6 einen Ket- akte Zeichnung. Dabei behalf man sich
tenvorschub, deren Ketten sich leicht auch mit Fotos; was einmal zusammen-
verhedderten und auch abrissen. Nicht geschraubt war, hielt man fest, um es
zuletzt war da das geringe Drehmoment wieder nachvollziehen zu können. Als
von nur 10,2 bis höchstens 10,6 kNm. die komplette Bauer-Pfahlbohrmaschine
Die BB6 war reparaturanfällig, Ersatztei- fertiggestellt war, wurde sie neben dem
le musste man selber herstellen. Verwaltungsgebäude fotografiert – ein
Den letzten Anstoß, eine eigene Ma- erfreulicher Anblick! Die ersten Einsät-
schine komplett neu zu bauen, gab die ze – unter prüfenden Blicken! – erlebte
neu gekaufte BB10, auf die man große die BG 7 auf Baustellen in Nordbayern.
Hoffnung gesetzt hatte. „Eine völlige Richard Kerner filmte die Bohrungen mit
Fehlinvestition“, stellte AG-Vorstand Tho- der Super-8-Kamera.
mas Bauer später fest: „Ich ließ sie ir- Bei allen Mängeln der BB6 – im Baube-
Die erste BG 7, an der vor 40 Jahren
gendwann verschrotten.“ Das Gerät war Norbert Karl, links, und Josef Soier
trieb gab es gegenüber der neuen BG7
kopflastig, das Verhältnis von Grundge- mitgebaut haben, wurde aus England auch einige Skepsis. Das Gerät beein-
rät und Mast, von Vorschub und Dreh- zurückgekauft und bildet ein Kernstück flusste die Kalkulation der Projekte, der
moment passte nicht zusammen. des Bauer-Museums zeitliche Aufwand musste anders an-

26
A
gesetztbsatzformat
werden. Wo Fließtext
man bislang
mit Initial.
zwei
PfähleVor in dem
der Woche
Initial ein
herstellte,
Leerzeichen
kam
das neue setzen,
Gerätesaufmarkieren
mehrere Pfähle
und den am
Buchstabenabstand
Tag, dabei war die hausintern
je nach Initial
verrech-
auf
zw.
nete -100
Gerätemiete
und -300natürlich
setzen.höher.
Dann Aberdas
Initial
bald zeigte
markieren
sich, und
wie denmanAbstand
der Konkur-
zum
nächsten
renz überlegen
Buchstaben
war. Einen
auf zw.
technischen
10 und 30
setzen.
Sprung brachte eine revolutionäre Neue-
rung – die verriegelbare Kellystange.
Absatzformat
Ursprünglich war Fließtext
die BG7ohnenurInitial
für denfür
weiteren
Eigenbedarf Fließtext
gedacht, doch die Konkur-
renz schaute begehrlich auf die Maschi-
Absatzformat
ne, mit der Bauer wirtschaftlich weit im
Vorteil war.Zwischenüberschrift
Die Konkurrenz, die großen
Satzspiegel Baufi
deutschen besteht
rmen,ausverlangten
64 Zeilen nach
dem tollen Gerät, ja sie drohten sogar:
Wenn wir das Gerät nicht kriegen, ge-
ben wir an Bauer keinen Auftrag mehr.
Bauer war damals vorwiegend Subun-
ternehmer der großen Baukonzerne für
Baugruben und Pfahlgründungen. Konstruktion vor 40 Jahren: Von links Hans Haberer, Gerhard Riedelsheimer,
Als Firmenchef Dr. Karlheinz Bauer zum Richard Kerner
Verkaufen neigte, protestierten einige
Bauingenieure: „Wir geben doch unsere Was anfangs vorsichtig zurückgehalten auf der Baustelle wurde der zweite Mo-
stärkste Waffe nicht an die Konkurrenz!“ wurde, musste nach Anforderungen der tor angebaut. Die BG 7 bohrte nun er-
Es war aber zu befürchten, dass das Baustelle schon bald ausprobiert wer- folgreich auch im Fels.
Bauer-Gerät nachgebaut werden könnte. den – der zweite Hydraulikmotor am Etwas salopp hieß es damals: „Wer ei-
Also fiel nach kontroversen Debatten die Drehantrieb. Josef Soier erinnert sich an nen Traktor beherrscht, kann auch ein
den Einsatz 1978 in Homs in Libyen, wo Bohrgerät fahren!“ Doch BG 7 fahren
eine BG 7 im harten Fels nicht zurecht- wollte gelernt sein. Die Bauleute erleb-
kam. Auf der Suche nach „mehr Kraft“ ten, dass Bohrgeräte mit ihrem hohen
entschied man sich für den zweiten Turm leicht umstürzen können, vor al-
Ölmotor am Drehantrieb. Per Flugzeug lem auf instabilem Planum. Außerdem
kam das teure Ersatzteil nach Libyen, mussten die Gerätefahrer ein Gefühl
für das Standmoment bekommen, die
Stellung des Raupenfahrwerks beim
Schwenken. Auch die Bewegungen bei
Aufnehmen und Heranholen eines Bohr-
rohrs sind einzuschätzen.
Jede Praxis muss von Theorie begleitet
werden – Kippmoment, Schwerpunkt
und Zentrifugalkraft beherrschten die
ersten Gerätefahrer-Schulungen. An
einem maßstabgetreuen BG-7-Modell
Die BG 7 setzte sich schnell auf den Bau-
konnten Bewegungen nachvollzogen
stellen durch. Im Bild rechts: Die erste BG werden. Mit Federwaage und Pendel
7 auf dem Laufsteg wurde sichtbar, wie gefährlich Schräg-
zug und Schleudern einer Last werden
Entscheidung fürs Verkaufen, auch um kann – schon die Bewegung am Modell
das Geräte-Knowhow im Haus zu halten ließ manchen erschrecken.
und die Technikführerschaft sicherzustel- Der schnell einsetzende Erfolg der BG 7
len. Richard Kerner stellte sich für den lässt sich an Zahlen ablesen: Im ersten
Verkauf zur Verfügung. Als Thomas Bau- Jahr wurden zwei Geräte gebaut, im Jahr
er 1982 in die Firma eintrat, forcierte er 1977 ebenfalls zwei, 1978 dann schon
einen noch aktiveren Gerätevertrieb. neun, 1979 elf und 1980 bereits 14. In
Der enge Kontakt zwischen Bau und diesem Jahr wurde erstmals Bauer-
Maschinentechnik, zwischen Baupraxis Drehbohrtechnik auf der Bauma gezeigt,
und Konstruktion, waren in den folgen- mittlerweile schon mit der größeren
den Jahrzehnten die Trumpfkarte des BG 11. Nach mehreren „Gastauftritten“
Bauer-Maschinenbaus. Mit vielen Rück- am Stand von O&K präsentierte sich
meldungen von den Baustellen und Ver- Bauer auf der Bauma 1989 – als neuer
besserungsvorschlägen reifte die BG 7 Geschäftsbereich Maschinen unter Er-
binnen weniger Jahre zu einer äußerst win Stötzer – mit einem eigenen Stand.
erfolgreichen Maschine. Da hieß der Star dann schon BG 30.

27
Bauma 2016
Bauer Geräte:
Neuentwicklungen
weisen in die
Zukunft
D
ie Bauma erlebte „so viel Besu- Superlative. Nirgendwo in der Welt kom- unsere Schlitzwandfräsen.“ Die Modell-
cher wie noch nie.“ Auch für die men so viele internationale Besucher baustelle für Schlitzwandtechnik, samt
Münchner Messegesellschaft ist zusammen, um sich über die neuesten Leitwand am Boden, gehörte zu den
die Bauma das Highlight ihres umfang- Trends der Branche zu informieren.“ Und zentralen Attraktionen am Bauer-Stand.
reichen Ausstellungsprogramms. Rund Vertriebsleiter Christian Gress ergänzt: Den Kernbereich des umfassenden Pro-
580.000 Gäste aus 200 Ländern konn- „Die Internationalität war auch auf un- gramms von Bauer Maschinen bildeten
serem Stand zu spüren. Wir hatten viele wieder die Großdrehbohrgeräte, einer-
gute Gespräche mit Perspektive. Eine seits die Modelle der multifunktionalen
Reihe Geräte wurden in der Bauma-Wo- PremiumLine, ausgestattet mit ver-
che verkauft, die Stimmung am Stand schiedenen Anbauten. Auf der anderen
war fantastisch.“ An dieser Stimmung Seite stand eine neue Generation von
hatte auch der Messebau seinen Anteil. ValueLine-Bohrgeräten, eine mittlere
Viel Licht von Ost und West gaben dem Plattformreihe, die für Bohrpfähle mit ei-
Gebäude über zwei Etagen – mit Emp- nem Durchmesser bis 2,5 Meter und ei-
ner Bohrtiefe bis 70 Meter ausgelegt ist.
Als einziger Anbieter konnte Bauer wie-
der die gesamte Palette an Geräten für
den Spezialtiefbau vorstellen, neben
den Bohrgeräten, Schlitzwandtechnik
und Kränen der Kernfirma die Neuent-
wicklungen von Klemm Bohrtechnik,
Bundesverkehrsminister Alexander Dob- Prakla, Hausherr, ABS Trenchless und
rint, links, mit Thomas Bauer MAT. RTG Rammtechnik zeigte den neu
entwickelten schallisolierten Rüttler Si-
ten sich im April 2016 bei 3.400 Ausstel- lentVibro. Lärm reduzieren, Energie ein-
lern aus 54 Ländern informieren. Nach sparen, die Arbeitssicherheit erhöhen
sieben Messetagen zeigte sich auch und gleichzeitig die Produktivität stei-
Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender gern – das waren bei Bauer die Innova-
der BAUER AG „außerordentlich zufrie- tionsthemen der Bauma 2016. Anerken-
den.“ Neben der guten Messebilanz der nung gab es für das Sicherheitskonzept
BAUER Maschinen GmbH brachte die Am Simulator kann man die Funktionen an Bohrgeräten. Zwei von fünf EuroTest-
Beobachtung des Umfelds interessante der Maschinen kennenlernen Preisen gingen an Bauer, Klemm wurde
Erkenntnisse: Der Markt klärt sich. Gera- für den Modulbaukasten für Bohrge-
de chinesische Hersteller, die drei Jahre fang und Besprechungsräumen – eine stängemanipulation ausgezeichnet. Da-
zuvor große Auftritte hatten und auch bei einladende Atmosphäre. Galerien auf mit würdigt die Berufsgenossenschaft
Spezialtiefbaugeräten ihren Anspruch beiden Seiten ermöglichten einen wei- der Bauwirtschaft herausragende Leis-
deutlich gemacht hatten, hatten diesmal ten Blick ins Freigelände. tungen im Bereich der Arbeits- und Ma-
ihren Rahmen weit zurückgenommen. Innovation in der Spezialtiefbautechnik, schinensicherheit.
Dieter Stetter, Vorsitzender der Ge- so stellte Thomas Bauer fest, „war fast Unter den zahlreichen Besuchern am
schäftsführung der BAUER Maschinen nur bei Bauer zu sehen. So zeigten wir Bauer-Gelände stellten sich auch einige
GmbH, sieht die Bauma als „Messe der als einziger Anbieter auf diesem Feld Ehrengäste ein. Bundesbauminister Ale-

28
xander Dobrindt nahm sich bei seinem
Messerundgang die Zeit, spezifische In-
novation bei Bauer, speziell in der Steue-
rungstechnik, näher zu betrachten. Und
Ilse Aigner, stellvertretende Minister-
präsidentin und Wirtschaftsministerin in
Bayern, setzte sich in die Fahrerkabine
eines Bohrgeräts.
Begrüßen konnte man auch wieder viele
Studenten der Fachrichtungen Bau und
Maschinenbau. Es waren „über 600,
jeden Tag zwei, drei Gruppen“, wie Wolf-
gang Harttig erklärte, der vor allem den
Bauingenieur-Studenten die Gerätetech-
nik für den Spezialtiefbau nahebrachte.
Neben ihm waren Patrick Wenzel und
Karl Krollmann mit den Führungen für
Studenten beschäftigt.

Dieter Stetter weist Bayerns Wirtschafts-


ministerin Ilse Aigner in die BG ein

Nur 70 Kilometer liegen zwischen dem


Firmenstandort Schrobenhausen und der
Bauma. Dieser Heimvorteil ermöglicht
Bauer Maschinen eine spezielle „Bauma-
Inszenierung.“ Für Kunden und Agenten
aus der ganzen Welt werden im Umkreis
von Schrobenhausen Hotelzimmer orga-
nisiert, Busse befördern die Gäste am
Morgen zur Bauma und abends zurück.
Dann treffen sich Gäste und Gastgeber
in der Alten Schweißerei. Ein Höhepunkt
während der Woche ist der Bayerische
Abend, der tausend Gästen aus aller
Welt mit kulinarischen Schmankerln und
Live-Musik ein heiteres Stück bayeri-
scher Lebensart vermittelt.

29
Deutschland Die Wendt Grundbau China Die Shanghai Foundation Engi-
GmbH aus Berlin stellte in Glinde bei neering Group stellte für das Zongshan
Hamburg mit einer BG 26 V Bohrpfähle Park Shaft Project in Shanghai mit ei-
mit Durchmesser 1200 mm und einer ner Fräse BC 40 an einem Kran MC 96
Tiefe von 14 m als Fundament für den eine Schlitzwand mit einer Stärke von
Neubau einer Brücke über die Autobahn 1.200 mm bis zu 118 m tief her, in China
A 24 her. eine Rekordtiefe.

Norwegen Unser Kunde Hallingdal


aus Ål stellte für das neue Münch Muse-
um in Oslo mit zwei Rammgeräten RM
20 Gründungspfähle mit Durchmessern
von 400 bis 800 mm bis zu 60 m Tiefe
Schweiz Die Grund- und Tiefbau AG her. Sri Lanka Die San Piling (Pvt.) Ltd.
Solothurn stellte in Engelberg mit ei- setzte für das Orient City Project in

Maschinen
nem Rammgerät RG 19 T eine 12 m tie- Colombo vier Bauer-Geräte ein, BG 28,
fe Doppelspundwand für den Hochwas- BG 26, BG 24 und BG 25. 122 Pfähle
serschutz an einer Bahnbaustelle her. mit Durchmessern zwischen 600 und
1800 mm wurden abgebohrt.

bei
Kunden
Israel Unser Kunde Shikun Binui stell-
te mit einer Fräse BC 35 an einem Kran
MC 96 und einer Fräse BC 32 an MC
64 für die Metro in Tel Aviv an vier Sta-
tionen eine Schlitzwand mit Tiefen zwi-
schen 38 und 54 m und Stärken von 1,2
Schweiz Unser Kunde Implenia Spe- und 1,5 m her. Der Umfang belief sich China Unser Kunde Guizhou Geology
zialtiefbau GmbH sicherte in München auf 56.000 m². 115 Brigade nutzte für das Anlong Geo-
mit einem Ankerbohrgerät KR 806 5 G thermieprojekt ein Rammgerät RB-T
eine Bohrpfahlwand durch Injektions- 100. Das erste Bohrloch mit einer Tiefe
anker mit einem Bohrdurchmesser von von 2.500 m wurde im Juni 2016 her-
133 mm. Mit einem speziellen Schall- gestellt.
dämmpaket am Bohrgerät war die
Schallemission deutlich reduziert.

30
„Nachhaltigkeit im Dialog“
M Die Sanierung
it der Aufgabe, die Sanierung der BAUER Spezialtiefbau GmbH, begannen
Kesslergrube in Grenzach-Wyh- im Sommer 2016.
len – im Dreiländereck Deutsch-
land, Frankreich, Schweiz – auszufüh- der Kesslergrube Die Baugrube wird in drei Felder unter-
teilt und darüber kommt eine großräu-
ren, erhielt die BAUER Resources mige Einhausung, damit während des
GmbH im Juli 2015 den bislang größten Bauer ist Generalunternehmer für die Aushubs keine Emissionen in die Luft
Einzelauftrag in der Firmengeschichte Sanierung von Perimeter 1/3-NW, die entweichen können. Unter dieser Abde-
der BAUER Gruppe. Das Projekt hat ein ausführende BAUER Umwelt GmbH ist ckung wird voraussichtlich ab Sommer
Volumen von über hundert Millionen verantwortlich für den gesamten Be- 2017 das gesamte Material ausgeho-
Euro, die Arbeiten laufen voraussichtlich trieb der Baustelle. Zu den Leistungen ben, dies bedeutet höchsten Arbeits-
bis ins Jahr 2020. zählen eine ganze Reihe Einzelaufgaben schutz für die Beschäftigten. Schon die
Die Kesslergrube, vormals eine Kiesgru- wie die Rasterbeprobung des Baufelds, Bohrarbeiten werden unter hohem Auf-
be, wurde von Anfang der 1950er Jahre der Objektschutz, die Unterhaltung wand für Arbeits- und Emissionsschutz
bis 1976 als Mülldeponie, (sogenannte von Verkehrsflächen, die Durchführung ausgeführt. Die Mitarbeiter im Bereich
Mischdeponie) genutzt, in der sich ne- mehrstufiger Lärmschutzmaßnahmen, des kontaminierten Deponieguts wer-
ben Siedlungsabfällen und Bauschutt die Sicherstellung von Arbeits- und den mit einem umgebungsluftunabhän-
auch Industrie- und Chemieabfälle be- Gesundheitsschutz der Mitarbeiter mit gigen Atemluftsystem versorgt. Durch
finden. Aufbau der Schleusenbereiche und den Einsatz von Deckelschaufeln an den
Auch Roche hat in der Vergangenheit Waschanlagen für Baupersonal und Ar- Radladern wird das Bohrgut unter Ver-
Abfälle aus der pharmazeutischen und beitsgeräte. schluss gehalten und in der Verladehalle
chemischen Produktion in die ehe- Auf einem eigens für die Sanierung er- mit ihrer Absauganlage in die gasdich-
malige Kiesgrube deponiert. Die bis bauten über 130 Meter langen Schiffsan- ten und havariesicheren Spezialcontai-
voraussichtlich 2020 andauernde Kom- leger wurde eine mehrstufige Kläranlage ner verbracht.
plettsanierung der Altlast entspricht zur Grundwasserreinigung installiert. Während der Großlochbohrungen wird
konsequent den Konzern-Leitlinien von Auf Aushub, Abtransport und thermi- das belastete Erdreich in gasdichten
Roche: Diese fordern den Abschluss ei- sche Entsorgung des Erdreichs folgt die und havariesicheren Spezialcontainern
ner Altlastensanierung innerhalb einer Wiederverfüllung der ausgehobenen per LKW nach Weil am Rhein zur Um-
Generation. Grube. Abschließend wird das Gelände ladung auf die Bahn transportiert. Erst
Zu einem so komplexen Sanierungspro- für eine gewerblich-industrielle Nutzung mit Start des Aushubs in luftdichter
jekt gehört auch eine intensive Kom- wiederhergestellt. und schallgedämmter Einhausung ab
munikation mit allen Interessen- und Zentrale Aufgabe der BAUER Umwelt Sommer 2017 erfolgt der Abtransport
Anspruchsgruppen. Nach dem Motto GmbH ist der Aushub von ca. 280.000 zu einem Rheinhafen per Schiff, von
"Nachhaltigkeit im Dialog" begleitet Ro- Tonnen Erdreich. Für diesen Vorgang dort zum nächstgelegenen Bahntermi-
che die Sanierung mit einem integrier- erhält das gesamte Areal eine dichte nal. Der Bau des temporären Schiffs-
ten Kommunikationskonzept. Ziel aller Umschließung, eine Baugrube aus ei- anlegers gehörte von Herbst 2015 bis
Maßnahmen ist es, Offenheit und Trans- ner überschnittenen Bohrpfahlwand mit Frühjahr 2016 zu den ersten Maßnah-
parenz in allen Phasen der Sanierung zu Pfählen bis auf 26,5 Meter Tiefe. Die men von Bauer; für die Anlegestelle am
schaffen. Großlochbohrungen, ausgeführt von der Rhein wurden Spundwände gerammt.

31
Besuch auf der Baustelle
G – und immer
roße Baustellen wirken anzie- Von der roten Info-Box
hend. Besucher kommen aus der zum Besucherzentrum
Fachwelt oder aus der Nachbar-
schaft, mitunter sind es einfach Touris- Safety first! Nach der deutschen Wiedervereinigung
waren es vor allem die Großbaustel-
ten, die das Spektakel großer Baugerä- len in Berlin, bei denen in den 1990er
te näher betrachten wollen. Außerdem ten Zugänge zur BaustelIe, die Sanitär- Jahren zum ersten Mal auf das Publi-
wurde in den letzten Jahrzehnten der Vorsorge, die Formen der Beleuchtung, kumsbedürfnis eingegangen wurde.
Ruf nach Transparenz und Bürgerbeteili- die Art der Einzäunung des Geländes; Berühmt wurde die rote Infobox am
gung bei großen kommunalen Baupro- Baugruben benötigen eine Absturz- Potsdamer Platz. Über mehrere Jahre
jekten immer lauter. Auch wenn das sicherung. Auch alle Arten von Emis- lief die Großbaustelle in Berlin Mitte;
Betreten der Baustelle zumeist verbo- sionen werden im Vorfeld betrachtet, hier lag vor der Teilung der Stadt einer
ten bleibt, so wurde doch die Forderung um Konflikte mit der Nachbarschaft zu der verkehrsreichsten Plätze, er war
nach besserer Information – gerade bei vermeiden, gerade wenn es um Lärm dem Mauerstreifen geopfert worden.
Großprojekten – deutlich gehört und in und Staubauswirkungen geht. Mit Blick Von der Infobox aus konnten Besucher
Form gebracht. Dies ließ den Bauzaun auf Besucher und auch auf Subunter- aus mehreren Ebenen den Baufort-
durchlässiger werden. nehmer, oft kleinere Firmen, denen schritt auf dem weiten Areal überbli-
die Einhaltung von HSE-Vorschriften cken. Bauer Spezialtiefbau hat in dieser
schwerfällt, sagt Florian Daubenmerkl: Zeit drei der fünf großflächigen Debis-
„Unsere Leute haben Vorbild-Funk- Baugruben ausgeführt.
tion!“
Zur festen Einrichtung wurde auf inter-
nationalen Baustellen das tägliche Tool-
Box-Meeting vor Arbeitsbeginn, und
diese Einweisung bekommen auch Be-
sucher; nicht selten muss die Unterwei-
sung mit Unterschrift bestätigt werden.
Sobald Besucher das Gelände betreten,
ist der Sicherheitshelm Pflicht, ebenso
die Warnweste. Inzwischen sind auch
Sicherheitsschuhe und Schutzbrillen
Standard. Und in der Bauer-Welt gibt es
auch exotische Situationen, da werden
Sobald aber Besucher das Gelände der Besucher auf Schlangen und Skorpione
Baustelle betreten wollen – gilt Safety hingewiesen – so vor Betreten des Are-
first. Die Verantwortung für die Gäs- als der Pflanzenkläranlage von Bauer
te und deren Sicherheit ist auf einem Nimr im Oman.
Bauprojekt klar geregelt, dahinter ste- Während von der roten Box aus die Be-
hen der Bauherr oder die ausführende sucher die Baustelle nur überblicken,
Baufirma. Zu allererst gelten die Sicher- aber nicht betreten konnten, wurde in
heitsvorschriften natürlich für alle, die anderen Fällen die Begehung des Pro-
am Bau tätig sind. jekts während der Bauphase möglich
gemacht. So hat der Bauherr bei der
Die HSE-Regeln gelten Untertunnelung des Luise-Kiesselbach-
auf der ganzen Welt Platzes im Münchener Süden, für die
Unter dem Begriff HSE für Health, Sa- Bauer von 2009 bis 2013 den Spezial-
fety, Environment wurde ein umfas- tiefbau ausgeführt hat, einen Pavillon in-
sendes Regelwerk für die Sicherheit stalliert, der mit Sicherheitsausrüstung
von Mensch und Umwelt im Bauwesen für Besucher bestückt war. Wer eine
aufgebaut, das in seinen Grundsätzen Führung durch die Baugruben mitma-
weltweit gültig ist. Oft ist schon im Auf- chen wollte, musste sich also einklei-
trag für ein Projekt genau festgelegt, den mit Sicherheits-Überziehschuhen,
welche Vorstellungen der Auftraggeber Warnweste und Helm.
in Sachen HSE einfordert, wie Florian Für die einzelnen Bauabschnitte wur-
Daubenmerkl, Leiter HSE im BAUER den Flyer mit Plänen und Erklärungen
Konzern, erklärt. Häufig wird vertraglich bereitgehalten, die Informationsblätter
festgelegt, dass ein HSE-Management wurden im Bauverlauf mehrfach aktua-
auf der Baustelle auf Dauer installiert lisiert. Die Nachbarschaft und Interes-
wird – „für Nichteinhaltung sind auch sierte wurden einmal pro Woche durch
manchmal Vertragsstrafen definiert.“ einen Vertreter des Bauherrn informiert,
Festgelegt werden dabei die gesicher- dabei konnten auch Fragen beantwor-

32
A
bsatzformat Fließtext mit Initial.
Vor dem Initial ein Leerzeichen
setzen, es markieren und den
Buchstabenabstand je nach Initial auf
zw. -100 und -300 setzen. Dann das
Initial markieren und den Abstand zum
nächsten Buchstaben auf zw. 10 und 30
setzen.

Absatzformat Fließtext ohne Initial für


weiteren Fließtext

Absatzformat
Zwischenüberschrift
Satzspiegel besteht aus 64 Zeilen

tet werden. Derartige Veranstaltungen nahmen gegeben. Neben einem Info- grube installiert; ein Besucherzentrum
vermitteln neben der Information im- Point, der in einem Gebäude der Ort- über zwei Ebenen. Nach einem Unter-
mer auch ein Stück Beschwichtigung: schaft Haid zeitweise offen steht, hat nehmensportrait und kurzer historischer
„Liebe Anwohner! Ihr seid leider gerau- der Bauherr Deutsche Bahn in regel- Darstellung darüber, wie die Deponie in
me Zeit vom Baulärm belästigt – aber mäßigen Abständen zum Begehen der einer ehemaligen Kiesgrube am Rhein
hinterher ist alles besser!“ Gerade die Baustelle eingeladen. Mehrfach war ein entstanden ist, werden die Besucher
Untertunnelung des Luise-Kiesselbach- Tag der transparenten Baustelle bes- auf eine multimediale Reise durch die
Platz hatte das Ziel, die Verkehrsbelas- tens besucht und die regionalen Medi- verschiedenen Etappen der Sanierung
tung der vielbefahrenen Straßen in den en, denen ohnehin bei jeder Nachfrage bis zur späteren Renaturierung des
Untergrund zu verlagern und das Leben der Zugang auf die Baustelle ermöglicht Rheinufers und der gewerblich-indus-
der Anwohner zu erleichtern. wurde, berichteten über diese Veran- triellen Wiedernutzung des Geländes
staltungen. Außerdem wurde in der mitgenommen.
Der Tag auf der Baustelle Spessart-Landschaft ein Rundwander- Angefangen hat alles in den Wirt-
und ein Rundwanderweg weg ausgewiesen, von dem aus man schaftswunderzeiten der 1950er Jahre
Beim Bahn-Großprojekt „Umfahrung von erhöhter Lage auf das weite Tal mit mit dem sorglosen Wegwerfen aller
Schwarzkopftunnel“ nördlich Aschaffen- der neuen Trasse hinunterschauen kann. Stoffe, ob Glas, Plastik oder Papier. Erst
burg – eine Bauer-Aufgabe von 2013 bis Eine beispielhafte Informationsein- in den 1980er Jahren entwickelte sich
2017 – wurde vor allem den betroffenen richtung hat die Roche Pharma AG im ein kritisches Umweltbewusstsein, das
Anrainern ein umfassender Einblick in baden-württembergischen Grenzach- schließlich im politischen Raum zum
die Planung und das Ziel der Baumaß- Wyhlen bei der Sanierung der Kessler- Kreislaufwirtschaftsgesetz im Jahre
1996 führte. Zur Darstellung des über
Jahre laufenden Sanierungsprozes-
ses werden im Besucherzentrum auch
Formen der digitalen Visualisierung
genutzt. Mit Grafiken, Bildern und vor
allem Video-Animationen wird der tech-
nische Ablauf der Sanierung dargestellt.
Dabei hat der Besucher die Möglichkeit,
per Tablet und Touchscreen in einen Dia-
log einzutreten und tiefer in die Themen
einzudringen.

www.kesslergrube.de/
perimeter1/besucher

33
Johann Mesch
führt das
Segment Resources
Mit Chemie
zur Umwelttechnik
E
s hätte auch Bau sein können. Weg in ein mittelständisches Familien- kompetenten Partner zur Seite geholt,
Oder Maschinenbau. Dort lagen unternehmen der chemischen Industrie, der in Projektentwicklung und Altlas-
die Interessen von Johann Mesch zu Globol in Neuburg an der Donau. Die tensanierung und weltweit mit Umwelt-
zu Schulzeiten, „aber wir hatten in der 30 Leute im Entwicklungslabor und wei- service für Ölraffinerien tätig war. Mou-
Oberstufe des Gymnasiums einen tere 20 in der Qualität arbeiteten auch rik betrieb Bodenreinigung, verfügte
Super-Chemielehrer!“ So kam er über für große Namen: Bayer, Shell, Boehrin- über Anlagen wie etwa Striptürme und
die Chemie in das Bau- und Maschinen- ger oder Johnson; geliefert wurde in die Aktivkohlefilter.
bauunternehmen Bauer. Er studierte in ganze Welt. In dieser Orientierungsphase der BMU
wuchs Johann Mesch als Projektleiter
schnell in Führungsaufgaben hinein.
Mit Mourik lief es auf der persönlichen
Ebene sehr angenehm, allerdings kann-
ten die Holländer den deutschen Markt
nicht, hier kam es zu Fehleinschätzun-
gen. Nachdem Brede in den Ruhestand
gegangen war, führte Mesch zusammen
mit Jan Hartog von Mourik die Geschäf-
te, nach dem Ausscheiden von Mourik
aus der gemeinsamen Firma stand er ab
1996 allein an der Spitze der BMU, bis
2007 mit Peter Hingott wieder ein zwei-
ter Geschäftsführer installiert wurde.
Mitten in der Aufbauphase der BMU
veränderte sich die Welt. 1990 kam die
deutsche Wiedervereinigung und die
Umweltverhältnisse der zusammenge-
brochenen DDR sah man aus westdeut-
scher Perspektive als massiv geschädigt.
Kaum ein Industriezweig, der nicht seine
Johann Mesch mit Alexander Dittmar und einem Manager der Auftraggeber im Oman Abwässer in Flüsse und Teiche geleitet
hatte. Johann Mesch hatte damals ein
Regensburg und hatte Freude an der Als Johann Mesch an Wechsel dachte, bezeichnendes Erlebnis. Heinrich Mark-
vielen Abwechslung in den Naturwis- kam Bauer ins Spiel. Dr. Manfred Sto- graf aus Nordhausen wies auf die Kom-
senschaften. Vormittags Vorlesungen, cker, Leiter der Bautechnik, war um 1989 mune Tröbitz in Brandenburg hin. Dort
am Nachmittag Labor – „dieser Praxis- mit dem Aufbau einer Umweltabteilung war neben einem Betrieb, der Schläm-
bezug reizte mich!“ In der Chemie lernt beschäftigt. „Ich hatte den unterschrifts- me entsorgt hatte, mit der Zeit ein stark
man analytisch zu denken und Risiken reifen Vertrag einer Schweizer Firma belasteter See entstanden. Nun wollte
zu beurteilen, auch Projekte im Detail zu vor mir“, erinnert er sich. Aber an einem man sich dieser Altlast entledigen: „Ich
planen und durchzuführen. Freitagnachmittag wurde das Gespräch bin mit einem alten Ruderboot hinaus-
„Mit meiner Lust am Umgang mit Men- in Dr. Stockers Wintergarten intensiver – gefahren und habe von der zehn Zenti-
schen konnte ich mir vorstellen, Lehrer Johann Mesch entschied sich für Bauer. meter starken Ölschicht einige Proben
zu werden“, sagt Johann Mesch, „aber Unter Bauingenieur Claus Brede im jun- genommen und die ersten Erkenntnisse
das Schulsystem gefiel mir nicht.“ Als Di- gen Umweltbereich war Johann Mesch am Abend dem Gemeinderat vorgetra-
plom-Chemiker ging er in die Wirtschaft. erst der fünfte Mitarbeiter. Mit dem hol- gen.“
Mit der Einstellung „Einfluss zu haben, ländischen Familienunternehmen Mou- Es stellte sich die Frage, wie diese Alt-
auf das, was ich tue“ führte ihn der rik Grootammers hatte man sich einen lasten der Industrie saniert werden soll-

34
ten – was war überhaupt finanzierbar? zes Bündel von Initiativen, sogenannte Die Grundlage guter Führungsarbeit
Johann Mesch hatte längst Erfahrung, Spin-offs, sollten unter einer gemeinsa- sieht Johann Mesch in einem guten
wie „pragmatisch“ die Politik nun han- men Idee zusammengeführt werden: Team, das zuverlässig zusammenwirkt
deln würde. Angesichts der hohen Kos- Neben der Umwelttechnik die Bohrun- wie ein Getriebe – jeder Zahn im Zahn-
ten, die für Altlastensanierung auf dem gen nach Trinkwasser in Afrika und die rad ist wichtig. „Man braucht Leute,
Gebiet der ehemaligen DDR zu erwar- Installierung kleiner, von Sonnenenergie mit denen man sich grundsätzlich ver-
ten waren, wurden neue Sanierungszie- betriebener Brunnen. Unter „Mineral steht, um auch bei Meinungsunter-
le angesetzt, die alten Vorgaben wurden Buk Sampling“ führten Drehbohrgeräte schieden einen Konsens zu finden.“
aufgeweicht. Vor Studenten – Mesch die Erkundung nach Gold und Diaman- Ein Chef muss Verantwortung übertra-
hatte viele Jahre einen Lehrauftrag an tenvorkommen aus, Tiefengeothermie gen und dann auch „hinter den Leuten
der FH Deggendorf – erklärte er die galt als zukunftsträchtige Energiequelle, stehn.“ Wichtig ist eine offene, ehrli-
Sanierungspolitik mit der „Wohlstands- auch Testbohrungen für Tunnelprojekte che Kommunikation. Und man muss
pyramide der Umwelttechnik“ in den In- hatte Bauer Resources im Programm. Konsequenz üben, „dann werden auch
dustriestaaten: „Als erstes bemüht man Gute Perspektiven bot das Unterneh- schwierige Entscheidungen von den
sich um gutes Trinkwasser, die Basis der
Pyramide.“ Je höher man dann hinauf-
weist – ganz oben stehen die Altlasten
–, desto schwieriger wird die Finanzier-
barkeit und desto eher geht man Kom-
promisse ein.
Sanierung war aber nötig, auf dem Raum
der DDR ging es vor allem um Bodenrei-
nigung. In der BMU glaubte man nicht,
dass sich das damals aufkommende Bo-
denwaschverfahren durchsetzen würde,
man setzte auf biologische Reinigung.
Wo aber kontaminierter Boden auf Bau-
gelände ausgehoben wurde, behinderte
dieser Aushub die weitere Arbeit. Um
dieser Beschränkung abzuhelfen, such-
te die BMU nach Gelände, um abseits
von Baustellen den Boden zwischenla-

Gemeinsam am Tisch im Familienkreis

men GWE, das Materialien für Brun- Mitarbeitern verstanden und akzeptiert.“
nenausbau herstellte und auch vertrieb. Johann Mesch, Jahrgang 1953, lernte
Was in der BAUER Resources GmbH schon zur Schulzeit am Schrobenhause-
mit guten Perspektiven begann und Er- ner Gymnasium seine Ehefrau Christa
folge zeitigte, war kurze Zeit später von kennen, die ebenfalls Chemie studierte
der weltweiten Finanzkrise betroffen. und in den Schuldienst ging. Sie findet
Nach dem Jahr 2000 nahm die BMU viel Freude am Malen und Gestalten.
auch Pflanzenkläranlagen ins Programm. Die drei Kinder liegen auf der technisch-
Johann Mesch forcierte das Thema, wissenschaftlichen Schiene der Eltern:
was ihm aus den Tiefen des Konzerns Martin, Jahrgang 1983, studierte Phy-
die Bemerkung „Jetzt spinnt er ganz!“ sik, die zwei Jahre jüngere Maria Che-
einbrachte. Dann aber wurde daraus mit mie, und Matthias, geboren 1991, ist auf
Spaß am Motorrad mit Ehefrau Christl der weltweit größten Pflanzenkläranlage dem Weg zum Wirtschaftsingenieur.
für die Ölindustrie im Oman genau das, Dass mancher Besucher seine Adresse
gern und reinigen zu können. 1992 er- was man in der Wirtschaft ein Leucht- mit der Bemerkung von dem „Haus, an
öffnete die BMU ihr erstes Bodenreini- turm-Projekt nennt. Bauer verbuchte Re- dem ständig umgebaut wird“, erfragt,
gungszentrum in Hirschfeld zwischen nommee und auch guten Gewinn. Aber sieht Johann Mesch recht amüsiert. In
Dresden, Leipzig und Chemnitz; weitere der Freude folgte gleich ein Tiefschlag: handwerklicher Betätigung findet er die
Anlagen kamen in den folgenden zwan- Das Brunnenbohr-Projekt Disi Amman in beste Entspannung am Wochenende.
zig Jahren hinzu, in Schrobenhausen, Jordanien – das vor Meschs Übernahme Dazu kommt der Spaß am Motorradfah-
Bleicherode, Salzburg und Hamburg. der Resources unterschrieben worden ren, und sein Traktor-Oldtimer besitzt die
Um im BAUER Konzern ein drittes war – brachte große Verluste, und wenig Genehmigung für den Straßenverkehr.
Standbein darzustellen, wurde 2007 später geriet die GWE mit ihren einge- Viel Energie steckte er in eine ehren-
neben Bau und Maschinen das Seg- führten Strukturen und Führungsproble- amtliche Tätigkeit – 24 Jahre lang führte
ment Resources gegründet. Ein gan- men in die Krise. er den Verkehrsverein Schrobenhausen.

35
Niederlande Mitten in der Altstadt von Leiden wurden, von einem Schwimmpon-
ton aus, mit drei Klemm-Geräten 585 Auftriebspfähle für eine Unterwasserbeton-
sohle für die tiefste Tiefgarage Hollands ausgeführt. rechts

England Für das Projekt Principal Place Residential im Zentrum von London muss-
te die Baugrube mit Rücksicht auf Nachbarbebauung und den im Untergrund laufen-
den Schienenverkehr hergestellt werden. Pfahlwände und Gründung wurden mit
BG 30 und BG 40 teilweise von Gerüstplattformen aus hergestellt. unten

Bauer Spezialtiefbau
innovativ
in ganz Europa

36
Österreich Für den Labor-Neubau des Landeskrankenhauses Salzburg wurden
suspensionsgestützte Bohrpfähle mit BG 36 bis 48 m Tiefe zur Gebäudegründung
hergestellt. Gleichzeitig wurde die Grundwasserwärme über 9.000 lfm im Pfahl in-
stallierte Energieleitungen zur Umwandlung in 450 KW Kälteleistung genutzt.

Türkei Bei der 25 m tiefen Baugrube der Üsküdar Station – unter dem Meeres-
spiegel wird an der Untertunnelung des Bosporus gearbeitet – traten Probleme bei
der Wasserdichtigkeit auf. Bauer erhielt den Auftrag für 1.250 lfm Injektionssäulen in
einer Pfahlwand mittels „BG 15 HDI“. links

37
Ungarn Zur Erweiterung der Audi-Fabrikation in Györ wur-
den 220 SOB-Pfähle mit 800 und 600 mm Durchmesser mit
einer BG 28, sowie ca. 1.570 Verdrängerpfähle Durchmesser
620 mm hergestellt. Neun Probebelastungen gehörten mit
zum Auftrag. unten

Georgien Nach massiven Flutschäden im Juni 2016 wurde eine 250 m lange Pfahl-
wand mit 18 m tiefen und 1.200 mm dicken Pfählen zur Sicherung des Uferbereiches
der Vere hergestellt. Die Arbeiten wurden mit einem Drehbohrgerät BG 15 ausge-
führt. oben

Slowakei Für den Bau einer neuen Automobilfabrik von Jaguar war eine Bodenver-
besserung auszuführen. Dabei wurden mit drei BF 13 von Oktober 2015 bis in den
darauf folgenden März 75.000 RSV-Säulen hergestellt. rechts

38
Russland Für den künftigen Achmat Tower in Grosny wurden
Gründungspfähle bis zu 64 m Tiefe ausgeführt. Mehrere Bohr-
geräte arbeiteten mit der Verrohrungsanlage BV 2000; tiefere
Bohrungen erfolgten polymergestützt. links

Bulgarien Im Zuge des Ausbaus der E 75 nach Serbien wur-


den für eine Brücke 3.370 lfm Gründungspfähle bis in den Fels
abgebohrt. Die Arbeiten wurden im Zeitraum April bis Juni
2016 ausgeführt. unten

Rumänien Auf der Linie Moroieni-Pu-


cheni wurden unter schwierigen räum-
lichen Bedingungen für eine Brücke 38
Gründungs- und Stabilisierungspfähle
bis 17 m Tiefe und Felseinbindung mit
einer BG 9 hergestellt. oben

39
Das Team Empfang, Vermittlung, Post und Materialausgabe Die Mitarbeiter der Schreinerei und der Instandhaltung der

Belegschaft und Azubis der Kfz-Werkstätte Gerhard Winter leitet den Bereich Facility Management

Facility Management
Vielfältiger Service
für den laufenden Betrieb
E
s gibt immer noch Kabarettisten, Die Abteilung Facility Management, ab- Resources GmbH mit ihren technischen
die sich darüber mokieren, dass gekürzt FM, ist mit ihren vielen Aufga- Bereichen untergebracht sind.
der Hausmeister heute Facility ben ein Kernbereich der BAUER AG, als Für alle Aufgaben steht FM ein Budget
Manager heißt. Aber nicht jeder Witz erstes zuständig für die Verwaltung und zur Verfügung, in einer Jahresplanung
ist tragfähig. Es reicht aus, das Facility Instandhaltung von Firmengebäuden werden Investitionen und Instandhal-
Management bei Bauer in alle fälligen an verschiedenen Standorten. Allein im tung festgehalten. FM ist zuständig für
Stichworte zu zerlegen, um ein Auf- Raum Schrobenhausen sind in den letz- Wartung, für alle Gebäude und Anlagen
gabenfeld sichtbar zu machen, in dem ten zwei Jahrzehnten große Bauwerke gibt es einen Instandhaltungsplan. In-
über 60 Mitarbeiter beschäftigt sind. hinzugekommen, das Verwaltungsge- vestitionen werden mit den Geschäfts-
Geleitet wird die Abteilung von Gerhard bäude Edelshausen, dann die Werkan- führern abgesprochen, bei Erneuerun-
Winter, der die Aufgabe in viel kleinerem lagen Aresing und Edelshausen. Von gen werden Angebote eingeholt. Dabei
Rahmen, mit nur acht Leuten, im Jahre 2006 bis 2009 wurde schließlich das ist FM auch zuständig für Anlagen in
1992 übernommen hat. Winter hatte neue Verwaltungsgebäude errichtet, in der technischen Produktion: „Alles, was
1984 seine Lehre bei Bauer begonnen, dieses Projekt konnte Winter schon in am Haus hängt, gehört zum Facility Ma-
schloss sie als Industriekaufmann ab, der Planungsphase viel Erfahrung ein- nagement!“ Dazu zählen die Aufzüge,
und als ihm der Bereich Gebäudever- bringen. In Regie von FM werden auch aber auch der Portalkran in einem Ma-
waltung, so der damalige Sprachge- die Gebäude Wansdorf bei Berlin, Hass- schinenbauwerk, die Schweißanlagen in
brauch, übertragen wurde, startete er lau in Sachsen, das Büro Dachau und Edelshausen und die Lackiererei in Are-
gleich mit einer Entscheidung: Am Tor die Bodenreinigungszentren von Bau- sing. Auch die Gebäudesicherheit wird
der Werkanlage West, damals das ein- er Umwelt betreut, seit Sommer 2016 von FM organisiert. Jede Pforte ist mit
zige Werk für den Bauer-Maschinenbau, auch der Gebäudekomplex am Königs- zwei Personen besetzt, für den nächtli-
wurde eine Pforte installiert, um den Zu- lachener Weg in Schrobenhausen, wo chen Schutz aller Werkanlagen gibt es
gang zu kontrollieren. die verschiedenen Firmen der BAUER Verträge mit einem externen Dienst.

40
Werke Schrobenhausen, Aresing und Edelshausen Management und Service für alle Events

Aufgabenfeld Kommunikation, Mietfahrzeuge, Fahrdienste und Einkauf Das Team Archiv und Repro

In den Verantwortungsbereich von FM Kantinenausschuss auch FM ein Wort leistungen laufen in den Teams von
gehört auch der Belegungsplan aller mitzureden, aber die Bewirtschaftung FM, damit der Betrieb im Unternehmen
größeren Räume und die Vermietung der Kantinen in Schrobenhausen, Are- störungsfrei läuft, zahllose handwerk-
des Konferenzgebäudes oder der Alten sing und Edelshausen ist verpachtet. liche Dienste erbringt die Schreinerei.
Schweißerei – sie ist die größte Event- Voll ausgelastet ist die zur Organisa- Die Zuständigkeit für die Verträge der
halle im Landkreis – für externe Ver- tion von FM gehörende Kfz-Werkstätte; Energieversorgung und der Kommu-
anstaltungen. Für diese Vermietungen schließlich benötigen Lkw oder Pkw im nikationssysteme wie Telefonanlagen
wurde ein Vertrag erarbeitet, der alle laufenden Betrieb einen schnellen Ser- und mobiles Telefonieren liegt bei FM,
Verantwortlichkeiten zwischen Vermie- vice. Die Verantwortung liegt bei zwei ebenso die Vermittlung aller einge-
ter und Mieter festlegt. Von Fall zu Fall Kfz-Meistern, die Werkstätte ist auch henden Telefonate und der Empfang
ist auch zu klären, ob die Halle bei einer Ausbildungsbetrieb. Außerdem ist die am Haupteingang. Ohne Aufhebens
Kultur- oder Benefiz-Veranstaltung im Bauer-Werkstätte anerkannter Service- funktioniert der Einkauf von Büro-Aus-
Sinne von Sponsoring kostenlos über- Betrieb für alle Fahrzeuge der VW-Grup- stattung, im weiteren die Ausgabe von
lassen werden kann. „Darüber wird kurz pe und für Opel, lediglich Garantiezusa- Büromaterial. Eine Reprostation liefert
mit dem Vorstand gesprochen“, sagt gen kann man nicht vergeben. hohe Auflagen von Ausdrucken und Ko-
Gerhard Winter. Vor allem aber sind die Bei FM liegt die Organisation der frei pien und Sonderanfertigungen in größe-
größeren Konferenzräume und Hallen verfügbaren Firmen-Pkw, der soge- ren Formaten. Wenn Büros gewechselt
mit firmeninternen Veranstaltungen be- nannten Springer-Fahrzeuge, amtlich werden und Umzüge fällig sind, steht
legt, von den Jahresschlusstreffen über gesagt: Pkw für täglich wechselnde ein Team bereit. Außerdem organisiert
die Kundenveranstaltungen zu Bauma Fahrer. Es handelt sich um 50 bis 60 FM die Belegung von über 40 Apparte-
oder Hausausstellung bis hin zur Haupt- Fahrzeuge. Sämtliche Fahrdienste – ments im Umfeld des Betriebs.
versammlung der BAUER AG. etwa zum Flughafen, zur Bauma oder Das Facility Management gilt als eine
Die vielen Dienstleistungen im Facility- zu Hotels – werden von FM koordiniert, Infrastruktureinrichtung, damit der lau-
Bereich sind einzelnen Teams zugeord- auch Kurierfahrten zu Botschaften oder fende Betrieb eines Unternehmens gut
net, selbständig arbeitenden Gruppen, zum Zoll. Zu den Dienstleistungen ge- funktioniert. Aber unversehens kommt
und sie sind so weit im Wissen der Mit- hört das Mietwagen-System, man ist auch diese Instanz in Berührung mit ope-
arbeiter verankert, dass alle Anforderun- Mietwagen-Station von Europcar, Sixt rativen Bereichen, wenn etwa Auditoren
gen und Anliegen „gleich an die richti- und Enterprise. ins Haus kommen, um die Qualifikation
gen Stellen gehen.“ So ist ein Team für Laufenden Autoverkehr gibt es auch der Firma für einen ganz bestimmten
Bewirtung verantwortlich, organisiert zwischen den Gebäuden am Standort Kundenkreis zu prüfen. Dann werden
den nötigen Einkauf, plant den Service Schrobenhausen, vor allem für die Post- auch die Gebäude und ihr Management
und verhandelt auch von Fall zu Fall das verteilung. Wie überhaupt das gesamte unter die Lupe genommen. Gerhard
Catering. Eine feste Einrichtung ist die Postwesen im Bereich Facility Manage- Winter weiß es: „Die API-Zertifizierung
Kantine; hier hat neben Betriebsrat und ment abgewickelt wird. Viele Dienst- hat uns ganz schön gefordert!“

41
Bauer und Schlumberger
Partner in der Tiefbohrtechnik

M
an findet sich – manchmal auch ger gegründet und begann mit Messun- großer Wert. Dieses Knowhow muss
auf Umwegen. Für die Tiefbohr- gen im Erdölbereich. weiterentwickelt werden,“ fasst Wolf-
technik, die bei Bauer Maschinen Beide Unternehmen, Schlumberger wie gang Pünnel zusammen. Während in
seit 2007 entwickelt wird, sind Bau- Bauer, sehen in der gemeinsamen Un- Schrobenhausen das Engineering, also
er und das Öl- und Gas-Unternehmen ternehmung große Chancen. An den die zentrale Entwicklung verbleibt, erfol-
Schlumberger eine strategische Partner- Bauer-Anlagen gefiel den Schlumberger- gen Endmontage und Vertrieb vorwie-
schaft eingegangen. Im Dezember 2015 Verantwortlichen besonders der hohe gend in Conroe, Texas, wo Bauer das 45
schloss die BAUER Maschinen GmbH Automatisierungsgrad; dies passt gut in Hektar große Areal mit Montagehallen
den Vertrag über ein Joint Venture mit die Vision von Schlumberger für zukünfti- und Lackiererei in das Joint Venture ein-
Schlumberger, dem weltweit führenden ge Bohranlagen. In der Zusammenarbeit gebracht hat. Dort steht ein 40.000 qm
Anbieter von Technologie, integriertem mit Schlumberger wurde die Tiefbohr- großer Bohrplatz für Endmontage und
Projektmanagement und Informations- technik bei Bauer neu ausgerichtet und ar- Tests bis auf 500 m Tiefe zur Verfügung.
lösungen für die Öl- und Gasindustrie. beitet künftig unter dem Namen NeoRig. Mit Bauer fand Schlumberger einen
Schlumberger beteiligte sich mit je 49 Auf Bauer-Seite ist Wolfgang Pünnel, Partner, der „gleich tickt,“ wie Pünnel
Prozent an der BAUER Deep Drilling Jahrgang 1960, als Geschäftsführer von sagt, der den Weg mitgeht, Technik und
GmbH Schrobenhausen und der BAU- NeoRig im Joint Venture tätig. Als junger Geschäft miteinander zu entwickeln und
ER Manufacturing LLC in Conroe, USA. Ingenieur kam Pünnel zu Weatherford, auch die Verantwortung gemeinsam zu
Im Joint Venture werden Bohranlagen internationaler Ausrüster der Erdöl- und tragen. Der Weltmarktführer Schlumber-
für Schlumberger und Dritte für Öl- und Erdgas-Industrie mit Sitz in Houston; in ger suchte den Weltmarktführer in der
Gasbohrungen entwickelt und gebaut. dieser Zeit wuchs das Unternehmen von Bohrtechnik und will mit dem innovati-
Zwei Bohranlagen wurden 2016 an 1.000 auf 56.000 Beschäftigte an. In der ven Bauer-Maschinenbau die Konstrukti-
Schlumberger ausgeliefert. Bauer und Folge war Pünnel in Asien und Europa on wie auch die Produktion und schließ-
Schlumberger kamen miteinander aktiv, verantwortlich für Marketing und lich das Produkt bis zum konkreten Ein-
ins Gespräch, als Bauer für den Erdöl- Strategie in Nordafrika und wechselte satz „hausintern“ vorantreiben.
Spezialisten Saxxon eine Tiefbohranla- später von Weatherford zu Aker Solution Pünnel sieht gute Chancen, die Kompe-
ge baute und in dieser Phase Saxxon in Norwegen. 2013 kam er zu Bauer, um tenz von Bauer im Erdölgeschäft zu eta-
von Schlumberger übernommen wur- die Tiefbohrtechnik zu forcieren. blieren. Zwei Tiefbohranlagen wurden
de. Das Unternehmen Schlumberger Von NeoRig kommen künftig die zentrale für Schlumberger gebaut – und das in
stammt ursprünglich aus dem Elsass Einheit einer Bohranlage samt Beistell- einer schwierigen Zeit. Schließlich wur-
und blickt als Familienunternehmen auf Teilen und Komponenten zur Steuerung, den in der aktuellen Ölpreiskrise 60 Pro-
eine sehr imponierende Entwicklung der Power Tong, und das häufig automa- zent der Bohranlagen stillgelegt. Für die
zurück. Die Firma wurde 1926 von den tische Gestängemagazin. „Was Bauer in kommenden Jahre wird eine steigende
Brüdern Konrad und Marcel Schlumber- den letzten Jahren erarbeitet hat, ist ein Anzahl neuer Anlagen erwartet.

42
Grubenunglück in China
Verschüttete Bergleute
mit Bauer-Technik geborgen
E
nde Januar 2016 konnten nach ei-
nem Grubenunglück in der Provinz
Shandong in China vier Bergleute
aus einem geschlossenen Schacht ge-
rettet werden. Am 25. Dezember 2015
ereignete sich in einer Gipsmine das Un-
glück mit 29 verschütteten Bergleuten.
Elf konnten sofort gerettet werden, ei-
ner wurde als tot bestätigt, dreizehn gal-
ten als vermisst. Vier Kumpel hatten sich
in einen geschlossenen Raum retten
können und sandten Lebenszeichen. Zu
ihnen wurden gleich in den ersten Ta-
gen zwei Versorgungsbohrungen herge-
stellt, sodass sie Nahrung und Kleidung
bekommen konnten.
Dann hieß es ausharren. Erst muss-
te über etwa 500 Kilometer die nötige
Bergungstechnik zur Mine geschafft
werden. Das wichtigste Gerät war eine
im Bauer-Maschinenbau entwickelte 90 bis über 200 Meter tief gebohrt wer- tet, der in der vierten Woche nach dem
Tiefbohranlage, die unter der Typenbe- den konnte. Erschwert wurde die Ret- Unglück zur Mine kam. Er erkannte die
zeichnung Prakla RB-T 90 speziell für tungsaktion durch die schwierige Geo- Mängel in der Kommunikation zwischen
den Einsatz bei Grubenunfällen in Chi- logie, Gips ist brüchiges Material. Die deutscher und chinesischer Zuständig-
na konstruiert und gebaut wurde, sechs ersten Bohrungen konnten nicht stabili- keit, und es dauerte, „bis mit dem Com-
Anlagen wurden ausgeliefert. Zu den siert werden, am Ende mussten Verroh- mander des chinesischen Teams so weit
Merkmalen gehört die schnelle Mobi- rungen das gebohrte Loch stützen. Einvernehmen bestand, dass alle in eine
lisierbarkeit des Geräts. Um es kurz- An der Unglücksstelle waren mit Berg- Richtung arbeiteten.“
fristig in Einsatz bringen zu können, ist bauspezialisten, mit Polizei und Feuer- Auch die äußeren Umstände, zeitweise
kein Tieflader nötig, das Gerät auf vier wehr ungefähr hundert Leute am Werk, extreme Kälte, belastete alle. Gerade
Achsen braucht nur eine Zugmaschine. darunter an die zwanzig von Bauer. Aus die Bohrmeister Peter Eicher und Rudi
Die Anlagen werden quasi im Stand-by- Deutschland kamen die Bohrmeister Wolf standen in einer Weise unter Span-
Modus vorgehalten, und als die Anfor- Peter Eicher, Rudi Wolf und Luka Seslak nung, wie es im Leben wohl nur einmal
derung eintraf, war das benötigte Ge- an sie Unglücksstelle, mit ihnen war das vorkommt. Es ging um Menschenle-
rät trotz eines ganzen Jahres Stillstand Knowhow von Bauer Maschinen, Prakla ben! Beim Wechsel – man bohrte in Tag-
ohne größere Umstände einsatzbereit. und Foralith vertreten. Aus der chine- und Nacht-Schicht – waren unter dieser
Zur Bohrung des Rettungsschachts wa- sischen Bauer-Belegschaft verstärkten Anstrengung bei Übergabe nur noch die
ren noch zwei weitere Bauer-Geräte im Andreas Hafner, Richard Wang und Jack nötigsten Worte möglich. Für die Nacht
Einsatz, eine BG 38 und eine BG 26. Liu das Team. hatte man 25 Autominuten zu einem
Mit ihnen wurden Vorbohrungen ausge- Die Retter standen unter äußerster An- Hotel, auf dem Gelände half ein primi-
führt, ehe mit der Tiefbohranlage RB-T spannung, wie Andreas Hafner berich- tives Camp, damit man sich wenigstens
hinlegen konnte.
Für die Chinesen wurde die Aktion un-
ter permanenter Beobachtung durch die
Medien allmählich zu einer Prestigean-
gelegenheit. Zur finalen Bergung stand
eine Rettungskapsel bereit, die aber am
Ende nicht eingesetzt werden konnte.
Fernsehkameras empfingen die Geret-
teten, als sie in ihrem Bergungsgeschirr
an die Oberfläche kamen, Sonntagszei-
tungen brachten die Rettung auf der Ti-
telseite.

43
Libanon Für ein Wohn- und Geschäftshaus in Beirut mit drei Untergeschossen VAE Für den Bau eines Riesenrades
wurde eine überschnittene Pfahlwand, Umfang 260 m, ausgeführt und mehrlagig in Dubai mit 210 m Höhe und einer
verankert. Gründungspfähle bis 50 m Tiefe komplettierten die Spezialtiefbauaufga- Kapazität für 1.400 Personen in 48
be. Zwei Bohr- und drei Ankergeräte waren gleichzeitig eingesetzt. unten Gondelkabinen wurden vier Pfähle
mit 1.000 mm Durchmesser bis
Saudi-Arabien Mit dem Four-Seasons-Komplex entsteht in Jeddah eine Anlage 33,5 m und 19 Pfähle Durchmesser
mit Hotel und Wohnungen. Bauer Spezialtiefbau führte Baugrube und Gründung 1.500 mm bis 54 m tief abgebohrt.
mit verankerten Pfahlwänden, Gründungspfählen, Aushub und Wasserhaltung aus. Die BG 40 musste dazu zwischen
Mehrere Bohrgeräte und ein Ankergerät kamen zum Einsatz. ganz unten die Stahlrohrfüße der Konstruktion
über 60 m hoch gehoben werden.

Spezialtiefbau-Aufgaben
auf allen Kontinenten

44
Katar Die Sicherung der 360.000 m² großen und bis zu 25 m tiefen
Baugrube für das Projekt Lauzail Plaza in Doha musste Lasten aus dem
Straßenverkehr, von Nachbargebäuden und der Uferlinie des Meeres
berücksichtigen. Bauer stellte dazu Schlitzwände her. oben

VAE In Dubai entsteht mit dem New Headquarter Building ein neuer
Tower. In der ersten Jahreshälfte 2016 wurde mit mehreren BG 28
und Ankerbohrgeräten eine überschnittene Pfahlwand hergestellt und
rückverankert. links

45
Ghana Für das Indipendent Kraftwerk in Tema wurden zwei runde Schächte mit
9,5 m Durchmesser aus überschnittenen Bohrpfählen bis 20 m Tiefe als Startschacht
für die Tunnelbohrmaschine hergestellt. Dabei wurden Felsfestigkeiten bis 105 MPa
durchbohrt. unten

Angola Für das Projekt Mutu-Ya-Kevela in Luanda wurden 7.000 m² gegreiferte


Schlitzwand mit 7.400 lfm Erdankern für eine sechsstöckige Tiefgarage ausgeführt.
Wegen der nötigen Vorbohrmaßnahmen dauerte die Ausführung über ein Jahr.
oben

Indonesien Für die Semanngi Interchange Revitalization wurde nach Herstellung


von 244 Gründungspfählen, teils 1.200 mm, teils 880 mm stark, ein umfangreiches
Pfahltestprogramm ausgeführt mit elf Druck- und zwei Horizontaltests sowie Inte-
gritätstest an allen Pfählen. oben

46
Malaysia 118 Stockwerke hoch wird
das Commercial Building in Kuala Lum-
pur. 535 Pfähle verschiedener Durch-
messer sowie 94 Schlitzwandelemente
bilden die Gründung auf zwei Baufel-
dern. links

Philippinen Im Bereich der Stadt Rizal


wird der Marcos Highway neu gebaut.
Für die Herstellung von 147 Gründungs-

pfählen mit Durchmesser 1.000 mm ka-


men zwei BG 14 im Zeitraum von Mai
bis Juni 2016 zum Einsatz.

Bhutan Das Königreich errichtet Wasserkraftwerke im Hima-


laya, an mehreren Projekten führte Bauer die Untergrundab-
dichtung für die Staumauern aus. Zuletzt wurden mit drei BG
40 über 68 m tief 190 Bohrpfähle als Fundamentpfähle für die
Staumauer mit zwei Meter Durchmesser ausgeführt. oben

Thailand Für Gründung und Baugrube des Sinha Complex


in Bangkok wurden zwei Großdrehbohrgeräte und zwei Grei-
fereinheiten mobilisiert, um 335 Bohrpfähle verschiedener
Durchmesser, sowie zehn Gründungselemente und 5.620 m²
Schlitzwandverbau abzuwickeln. links

47
Kanada Die Hauptbrücke über den St. Lorenz Strom in Montreal erhält zusätzliche
Zufahrtsrampen. Für die Gründung hatte Bauer Spezialtiefbau 324 Pfähle, 23 m lang,
mit verschiedenen Durchmessern zu bohren. Die dauerhaft verrohrten Pfähle muss-
ten von Pontons aus gebohrt werden. rechts

USA Die Brücke über einen Trinkwasserspeicher in New Jersey wird auf zwei Pfeiler
gegründet, dazu wurden je zwei Großbohrpfähle im Wanaque Reservoir abgebohrt.
Die Rohre wurden mit einer BG 40 bis 48 m, teilweise in Böden mit Findlingen bei
etwa 6 m Felseinbindung eingedreht. unten

Dominikanische Republik Für die umfangreiche Grün- bis zu 33 m abgebohrt. Außerdem benötigte das Projekt
dung des Kraftwerks Punta Catalina wurden 22.000 lfm eine Untergrundabdichtung gegen das Seewasser, dafür wur-
Gründungspfähle in verschiedenen Durchmessern mit Tiefen den 40.000 Quadratmeter Schlitzwand gegreifert. oben

48
Costa Rica Seit April 2016 läuft die
Bodenverbesserung für den Bau eines
neuen Containerterminals. Hergestellt
werden 170.000 lfm Schottersäulen,
380.000 m² Oberflächenverdichtung so-
wie 305.000 m³ Bodenverbesserung im
DSM-Verfahren. oben

Panama Für die zweite Linie der Metro


in Panama City erhielt Bauer Spezial-
tiefbau den Auftrag zur Herstellung
von 560 Bohrpfählen mit Durchmesser
2.250 mm. Zwei Jahre sind für die Ab-
wicklung des Projekts angesetzt. links

49
Ab 2004 arbeitete er in der Abteilung auf verschiedenen Baustellen im Ein-
Logistik, 2006 war er einige Monate auf satz. Die Route führte den Schroben-
der Baustelle Peribonka in Kanada. Heu- hausener in die Städte Dingolfing und
te ist er überwiegend Mobilkran-Fahrer Straubing, nach Karlsruhe und Frankfurt
in der Logistik. Mit seinem guten Gefühl am Main sowie nach Österreich, nach
Volker Baron für Maschinen wird er immer wieder zu Innsbruck und Wien. Seit seinem Wech-
Nach seiner Ausbildung zum Mecha- schwierigen Projekten, wie Luise-Kies- sel zur Logistik im Jahr 1981 ist Anton
niker – ab Herbst 1976 – arbeitete Vol- selbach-Platz in München, Sylvenstein- Flammensböck für die Be- und Entla-
ker Baron in der Werkstatt, ab 1981 als speicher oder Schwarzkopftunnel geholt. dung von Lastwagen zuständig. Dabei

40
Mechaniker und Gerätefahrer in Libyen. gilt er als äußerst zuverlässig, er legt
Von 1983 bis 1990 war er Außendienst- größten Wert auf die Einhaltung der Si-
monteur in den Bereichen Lahr und cherheitsvorschriften bei Lagerung und
Frankfurt, dann bis 1996 im Fräsenbau. Ladungssicherung.
Ab 1996 hatte der Schrobenhausener
im Kundendienst vor allem mit Training
für Kunden und Partner zu tun und über-

Jahre bei
nahm 2002 die stellvertretende Leitung
der Gruppe Technik-Elektronik. Nach ei-
ner Phase im Bauer Training Center ist
er seit 2011 wieder Servicetechniker Konrad Graf

Bauer
im Kundendienst, ist Ansprechpartner Vom Bohrhelfer zum Bauleiter hat Kon-
für Entwicklung und Konstruktion und rad Graf seinen Weg verfolgt. 1976 kam
arbeitet eng mit dem Bauer Technical der gelernte Kfz-Mechaniker zu Bau-
Service zusammen. er und war erst Bauhelfer, bald auch
Gerätefahrer. 1979 absolvierte er die
Prüfung zum Baumaschinenführer. Ab
1981 folgten Baustelleneinsätze im In-
und Ausland, 1987 legte er die Prüfung
zum Werkpolier Spezialtiefbau ab. Seit
1996 war der Nabburger als Bauleiter im
Alfons Bösl Olga Feigl Raum München, darunter bei so pres-
Alfons Bösl trat 1976 als Baufacharbeiter Zuverlässigkeit und Genauigkeit kamen tigeträchtigen Projekten wie die BMW-
bei Bauer ein und war im südbayerischen Olga Feigl in ihrem Aufgabenfeld immer Welt oder beim Ambiente Fünf Höfe
Raum im Pfahl- und Brunnenbau und in zugute. Im Sommer 1976 kam sie als im Münchner Stadtzentrum und beim
der Schmalwandtechnik im Einsatz. Ab kaufmännische Angestellte zu Bauer, Schlosstunnel in Ruhpolding. Der Prag-
1979 arbeitete der Schwandorfer als kurz darauf übernahm sie die Führung matiker, der immer eine Lösung findet,
Baumaschinenführer auf BG, später für von sechs Mitarbeiterinnen im neuen wird von Ingenieurbüros und Partnern
HDI und Schlitzwand. Seit 2007 arbeitet Bereich Zentrale Textverarbeitung. Zu- für die gute Zusammenarbeit gelobt.
Alfons Bösl in der Montage 4 an der Hy- nächst waren IBM-Schreibautomaten
draulik-Installation von MC-Seilbaggern, mit Magnetkartenspeicher und Olivetti-
führt Tests am Qualitätsprüfstand aus Kugelkopfschreibmaschinen im Einsatz,
und koordiniert die Funktionsprüfung bald war das Bildschirmtextsystem „Bit-
der Seilbagger. Mit dieser Kompetenz sy“ von Triumph Adler das Modernste.
betreut er die Transportvorbereitung Zuletzt führte die Schrobenhausenerin
der Seilbagger-Einheiten zur Übergabe die Abteilung Mediendesign. In ihrem Thomas Haas
an den Versand. Mit seiner großen Er- Bereich entstanden alle Drucksachen Im Herbst 1976 begann Thomas Haas
fahrung wird der Spezialist auch bei der von Visitenkarten über Prospekte bis seine Ausbildung zum Maschinen-
Neu- und Weiterentwicklung der MC- hin zum Geschäftsbericht und zur Fir- schlosser und war anschließend in der
Bagger als Berater hinzugezogen. menzeitschrift Bohrpunkt, nicht zuletzt Schweißerei tätig. Nach der Qualifika-
das Unternehmenshandbuch. Sie be- tion zum Maschinenbaumeister arbei-
herrscht die deutsche Rechtschreibung tete er ab 1984 als stellvertretender
wohl sicherer als das Rechtschreibpro- Gruppenleiter in der Schweißerei. Im
gramm im PC. Verlauf des Jahres 1986 wechselte er
in die Arbeitsvorbereitung und war auch
für Schweißerausbildung zuständig. Ab
Bruno Duwe 1993 war der Waidhofener stellvertre-
Der gelernte Kfz-Mechaniker trat 1976 tender Leiter der Arbeitsvorbereitung.
als Bohrhelfer in die Niederlassung Süd- 1996 wurde Thomas Haas Projektleiter
bayern ein. Bald qualifizierte er sich zum Anton eines Teams zur Einführung des SAP
Baugeräteführer für Drehbohr- und Rüt- Flammensböck R/3 PP-Moduls für die Produktionspla-
telgeräte und auch Schlitzwandgreifer. Der gelernte Kfz-Mechaniker trat im nung, ab 2000 Koordinator des Moduls.
Ab 2000 gehörte der Schrobenhausener Sommer 1976 bei Bauer ein. Anton Der Wechsel ergab sich mit Ausbau der
der Fachabteilung Schlitzwand an, länge- Flammensböck war als Gerätefahrer für Produktion und des konzernweiten Roll-
re Zeit war er beim Projekt Rolex in Genf. Bagger und auch die legendäre HBM 4 Out von SAP-Anwendungen. Heute ist

50
Thomas Haas SAP-Key-User für den IT- selte er bald in die Region Schwaben.
Fertigungsprozess, außerdem betreut 1999 kam der Schrobenhausener als
er den SAP-Fertigungsprozess Planung Gerätefahrer zum Fachbereich Groß-
und Koordination an den internationa- bohrtechnik, da er alle Drehbohrgeräte
len Standorten der BAUER Maschinen Johann sowie Seilbagger und Hydraulikbagger
Gruppe. Schneeberger beherrschte. 2007 wechselte er in die
Im Herbst 1976 trat Johann Schneeber- Fachabteilung Pfähle, wo er sein Kön-
ger als Spezialfacharbeiter in die Bauer- nen als universal einsetzbarer Maschi-
Niederlassung Nordbayern ein, zwei nenführer bis hin zur BG 48 unter Be-
Jahre später wechselte er nach Berlin, weis stellte. Der Baugeräteführer pflegt
wo er als Vorarbeiter und Baumaschi- und wartet die ihm anvertrauten Geräte
Roland nenführer tätig war. 1993 absolvierte wie seinen Augapfel. Die Kollegen loben
Hermann der Oberviechtacher eine Weiterbildung seine Einsatzbereitschaft; seine guten
Roland Hermann kam im Frühjahr 1976 zum Werkpolier. Seit 1994 arbeitete Ideen führten mehrfach zu anerkannten
zu Schachtbau Nordhausen und war als er im Kundendienst und war als Gerä- Verbesserungsvorschlägen.
Injektionsfacharbeiter bei ersten Ein- teeinweiser weltweit unterwegs. Von
sätzen in Zechau, Profen und Regis. 2010 bis 2014 unterstützte er am Projekt
1990 hatte er in einer Arge Bauer und Hongkong-Macao-Brücke das Team vor
Schachtbau Nordhausen seinen ersten Ort. Nach wie vor ist Schneeberger bei
Kontakt mit dem Schrobenhausener Kunden für Einweisung und Wartung vor
Unternehmen. Ab 1991 arbeitete der allem von Bohrgeräten weltweit unter- Manfred
Altenburger bei der Spesa. 2002 folgte wegs. Sein umfangreiches Know-how in Wagner
der Wechsel zu Bauer Spezialtiefbau als der Ausführung unterschiedlichster Spe- Manfred Wagner trat 1976 als Baufach-
Außendienstmechaniker in der Maschi- zialtiefbautechniken ist gefragt, dazu arbeiter bei Schachtbau Nordhausen
nentechnischen Abteilung. Roland Her- kommen Kommissionierungs- und Do- ein. 1994 wechselte er zu Bauer Spezial-
mann war zuletzt auf den Großprojekten kumentationsaufgaben. tiefbau und war zuerst als Gerätefahrer
Zwenkau und Autobahn A 72 bei Borna in Berlin tätig, dann im Fachbereich An-
im Einsatz. Weiter ist er als Monteur für ker, wiederum häufig in Berlin, später in
die Bereiche Baugrundverbesserung, Leuna und Darmstadt und auch im Aus-
Niederlassung Nordost und SPESA tä- land, in Angola und in den Niederlanden.
tig. Mit seiner Berufserfahrung findet er 2004 absolvierte der aus Schwarzen-
mit einem sicheren Blick auf das Prob- Manfred berg stammende Wagner eine Weiter-
lem immer den entsprechenden Geräte- Schreier bildung zum Werkpolier. Heute arbeitet
fehler und kann in jeder Situation opti- Nach zwei Jahren Ausbildung zum Elek- er als Polier und Gerätefahrer in einer
mal reparieren. troanlageninstallateur kam Manfred Ankerbohrkolonne. Er beherrscht sämt-
Schreier im Sommer 1978 als Starkstro- liche Geräte, die zur Herstellung von
melektriker in die Maschinentechnische Ankern benötigt werden, und ist mit
Abteilung. Zwischen 1982 und 1989 Kurzzeitanker, Daueranker oder GEWI
war er von Wien bis Kiel im gesamten bestens vertraut.
deutschsprachigen Raum auf Baustel-
Manfred len, dann kehrte er zu den Starkstrom-
Kügele elektrikern zurück. Nachdem er 1995 die
Manfred Kügele begann im Herbst 1976 Meisterprüfung zum Elektroinstallateur
seine Ausbildung zum Kfz-Schlosser. abgelegt hatte, übernahm der Detten-
Nach vielen Baustelleneinsätzen als hofener die Abteilung Starkstrom. Der-
Mechaniker wechselte er 1987 zur Bau- zeit führt er einen Bereich mit acht Mit- Karl Zeiselmair
stellenversorgung für die Inlandsnieder- arbeitern und ist dort auch für die Aus- Karl Zeiselmair nahm 1976 eine Ausbil-
lassungen. Ab dem Jahr 1990 war der bildung von Lehrlingen zuständig. Ihm dung zum Industriekaufmann auf und
Gerolsbacher im Versand für In- und unterliegen Reparaturen von Geräten, war ab 1979 Sachbearbeiter im Einkauf,
Ausland bei Bauer Maschinen; er war Gebäudeinstallationen und Instandhal- ab 1980 als Gruppenleiter. 1990 absol-
dabei als Kommissionierer verantwort- tung sowie die Ausführung von Strom- vierte er eine Weiterbildung für Einkauf
lich für die Bereitstellung von Geräten anschlüssen für Baustellen. Seit 2011 ist und Materialwirtschaft. Seit 2016 ist
und Ersatzteilen. Der versierte und ge- Manfred Schreier Betriebsrat bei Bauer der Schrobenhausener stellvertretender
übte Umgang mit Staplern oder Ladern Spezialtiefbau. Teamleiter. Zu Zeiselmairs Aufgaben-
kam ihm zugute, wenn es um die Ver- bereich zählt der strategische Einkauf
ladung und termingerechte Auslieferung einschließlich Preisverhandlungen, dazu
von Ersatzteilen ging. Von 2000 bis 2008 Beschaffungsmarktforschung und Lie-
übernahm Manfred Kügele auch zuver- ferantenaudits; dabei fallen der Einkauf
lässig Fahrdienste und war zuständig für von Neuteilen, Angebotsauswertung
Flughafen- und Hoteltransfers. Der aktu- und die Klärung von Rechnungsdifferen-
elle Aufgabenbereich besteht für den Josef Siegl zen an. Karl Zeiselmair zeigt in seiner
Sachbearbeiter im Versand vor allem in Er gilt als einer der besten BG-Fahrer – Arbeit hohes Durchsetzungsvermögen,
der Bereitstellung von Ersatzteilen für Josef Siegl. Nach dem Beginn 1976 als aber auch gutes Gespür im Umgang mit
die Auftragsabwicklung. Facharbeiter in der Region Bayern wech- den Lieferanten.

51
Betriebsgeschehen
Verantwortung gehörte 36 Jahre dem Unternehmen an
und stand 25 Jahre in der Führung von
Walter Wirsieg
weitergeben Bauer Spezialtiefbau, seit 2001 an der
Spitze. Als Chef baute er ein bestens 50 Jahre
bei Bauer
G
funktionierendes Netzwerk auf und
enerationswechsel in den oberen stärkte mit dem alljährlichen Manage-

E
Leitungsebenen: Im Lauf des Jah- mentmeeting aller Verantwortlichen der
res 2016 wurden mehrere Füh- Auslandsfirmen die Kommunikation. in halbes Jahrhundert in dersel-
rungspositionen in den Unternehmen ben Firma – nur wenige schaffen
der BAUER Gruppe neu besetzt. das. Walter Wirsieg beging im Jahr
2016 sein 50jähriges Firmenjubiläum.
BAUER AG Vorstandsvorsitzender Thomas Bauer
Wechsel im Vorstand der BAUER AG. übergab zum Jubiläum die Urkunde und
Nach 38 Jahren bei Bauer, seit 1997 dankte Wirsieg für seinen großen Ein-
im Vorstand, geht Heinz Kaltenecker satz.
Ende 2016 in den Ruhestand. Der Walter Wirsieg, ein original Schroben-
Bauingenieur ging 1981 für drei Jahre hausener, nahm im August 1966 seine
Ausbildung zum Kfz-Mechaniker auf und
Ein Steuerrad fürs Schiff – Verabschiedung blieb in den folgenden Jahren in der Abtei-
von Peter Teschemacher in den Ruhestand lung. In den 80er Jahren hatte er als Me-
chaniker mit Baumaschinen zu tun und
Der Bauingenieur Arnulf Christa kam vor war teilweise über mehrere Monate auf
zehn Jahren zu Bauer und war zuständig Baustellen in Saudi-Arabien und Libyen.
für große Projekte. Weil Peter Tesche- 1991 wechselte er in den Inlandsver-
macher verriet, dass er sich wieder ver- trieb als Geräteeinweiser für Bohrgerä-
stärkt seinem geliebten Segelsport zu- te und war zuständig für Deutschland,
wenden will, überreichten Arnulf Chris- Österreich, Schweiz und Russland. Seit
ta und Florian Bauer dem scheidenden 1999 ist er für den Kundendienst als Ge-
Chef ein dekoratives Steuerrad.

Schachtbau Nordhausen
Eine neue Konstellation gibt es in der
Peter Hingott und Heinz Kaltenecker Geschäftsführung der SCHACHTBAU
NORDHAUSEN GmbH. Zusammen mit
nach Ägypten, leitete in Deutschland Jürgen Stäter, der schon viele Jahre an
Niederlassungen und kam 1990 in die
Geschäftsleitung von Bauer Spezialtief-
bau und begleitete nach der deutschen
Wiedervereinigung die Bauer-Firmen in Walter Wirsieg – geehrt mit einer Urkunde
Thüringen. Von 2007 bis 2010 leitete er des bayerischen Sozialministeriums
die neu gegründete BAUER Resources
GmbH. Ab 2010 verantwortete er meh- räteeinweiser weltweit unterwegs. Zu
rere Bereiche im Vorstand der BAUER den Aufgaben gehören der Aufbau und
AG. Die Position übernimmt nun Peter die Inbetriebnahme von Neugeräten
Hingott, Industriekaufmann und Bau- beim Kunden, hauptsächlich Bohrgerä-
fachwirt, seit Oktober 2006 bei Bauer. te, Greifereinheiten und Rüttelgeräte.
An der Seite von Johann Mesch war er Dazu gehört auch die Gerätefahreraus-
erst an der Spitze der BAUER Umwelt bildung der Kunden. Mit seiner großen
GmbH, dann des Segments Resources. Erfahrung ist er bei den Kunden bestens
Den Vorstand der BAUER AG bilden so- Jürgen Stäter und Michael Seifert bekannt und gern gesehen. Auch zeich-
mit Thomas Bauer, Hartmut Beutler und net ihn aus, dass er Neuerungen, etwa
Peter Hingott. der Spitze steht, bildet nun Michael Sei- im elektronischen Bereich, immer auf-
fert nach dem Ausscheiden von Jens Pe- geschlossen gegenüberstand.
BAUER Spezialtiefbau GmbH ters das Zweier-Team. Seifert führt ne- 50 Jahre Betriebstreue wird auch vom
Unter neuer Führung steht seit Sommer ben der neuen Funktion seine bisherigen Bayerischen Staatsministerium für
2016 die BAUER Spezialtiefbau GmbH – Aufgaben als Leiter des Geschäftsberei- Arbeit und Soziales gewürdigt. Ende
auf Peter Teschemacher folgt Arnulf ches Bergbau und Anlagentechnik wei- Oktober 2016 erhielt Walter Wirsieg in
Christa, der nun mit Michael Jones, Ale- ter. Außerdem ist er für die Tochter- und feierlichem Rahmen in der Münchner
xander Hofer und Harald Heinzelmann Beteiligungsgesellschaften zuständig, Residenz von Staatssekretär Johannes
den Spezialtiefbau leitet. Teschemacher die mit dem Bergbau zusammenhängen. Hintersberger eine Ehrenurkunde.

52
25 Jahre
SPESA
D
ie SPESA Spezialbau und Sanie-
rung GmbH konnte im Sommer
2016 auf ihr 25jähriges Bestehen
zurückblicken. Gegründet wurde das
Unternehmen kurz nach der deutschen
Wiedervereinigung, als sich in den neu-
en Bundesländern neben Spezialtief-
bauaufgaben vor allem ein großer Be-
darf bei der Sanierung und Instandhal-
tung historischer Bauwerke zeigte. Die
ersten Aufgaben wurden in einer Arge
von Bauer und Schachtbau ausgeführt,

Ausbildung bei Bauer


aus dieser Konstellation gründete man
die GmbH als gemeinsames Unterneh-

A
men mit einer Mehrheit von Bauer.
nfang September 2016 haben stellten sich in Referaten vor. Außerdem Als die SPESA vornehmlich mit der Sa-
53 junge Leute ihre Lehre bei erläuterten die Betriebsräte ihren Aufga- nierung von Brücken, Talsperren und
Bauer in Schrobenhausen auf- benbereich. Ein wenig Praxisluft konnte Stützmauern beschäftigt war, kam ein
genommen, der neue Ausbildungslei- der Firmennachwuchs bei der Besich- Auftrag ins Haus, auf den die Welt hin-
ter Gerhard Piske begrüßte sie. Zum tigung der Werke in Schrobenhausen schaute: In Dresden war der Wiederauf-
Auftakt erfuhren die kaufmännischen, und Aresing sowie auf einer Baustelle in bau der im Krieg zerstörten Frauenkirche
technischen und gewerblichen Auszu- München schnuppern. Den Abschluss beschlossen worden, und die SPESA
bildenden im mehrtägigen Einführungs- bildete ein Tagesausflug ins Altmühltal wurde beauftragt, die Erstsicherung der
seminar, das seit Jahrzehnten Tradition mit Floßbau und Flussfahrt – die per-
hat, jede Menge Informationen über fekte Gelegenheit, sich besser kennen-
Wesen und Geschichte des Unterneh- zulernen und erste Team-Erfahrungen
mens und den Ablauf der Ausbildung. zu sammeln. In den deutschen Bauer-
Verschiedene Bereiche des Unterneh- Firmen absolvieren jedes Jahr über 240
mens, wie die Personalabteilung oder junge Menschen eine Ausbildung, an
die Abteilung für Sicherheit und Um- die 90 Prozent werden in der Regel nach
welt (Health Safety & Environment), ihrer Lehrzeit übernommen.

Lehrabschluss bestanden SPESA-Geschäftsführer Bernd Schittal

Hochaltarruine und dann die Aufarbei-


als Baugeräteführer als Elektroniker Ener- als Industriekauffrau tung des Trümmerbergs vorzunehmen.
Fabian Bauer gie-/Gebäudetechnik Evelyn Bachhuber Jeder einzelne Stein wurde geborgen,
Adrian Bieck Manuel Brugger Lea-Melissa Schmaus vermessen und eingelagert, um ihn
Nico Brehmer Mona Siegl beim Wiederaufbau an der ursprüngli-
Maximilian Stodko Fachinformatiker/-in Julia Weber chen Stelle einfügen zu können.
Benjamin-Ali Abdeddaiem In der Folgezeit weitete die SPESA ihre
als Bauzeichnerin Rebecca Kettner als Kfz-Mechatroniker Tätigkeit auf ganz Deutschland aus,
Franziska Treffler vorzeitig: auch einige Auslandsaufträge – in der
als Industrie- Michael Augustin Schweiz, in Frankreich und Ungarn, auch
als Bürokauffrau/ mechaniker in Kuwait kamen mit der Zeit hinzu. Un-
-mann Moritz Furtmayr als Konstruktions- ter Geschäftsführer Bernd Schittal wur-
Marco Fischer Andreas Kohl mechaniker de das Arbeitsfeld in den letzten Jahren
Tina Lederer Julian Mayr Georg Demmelmair auf einige wenige Bereiche konzentriert.
vorzeitig: Dominic Mutzbauer Spezialbau, Sanierung und Generalbau
Moritz Bayerstorfer Marco Reisner als Technische sind heute die drei Geschäftsfelder.
Maximilian Natzer Thomas Ruf Produktdesignerin Darunter fallen die Sanierung denkmal-
Tanja Siegmann Ludwig Vogt Nadine Lintner geschützter Bauwerke, Hangsicherun-
Benedikt Weidenhüller gen unter schwierigsten Bedingungen,
als Elektroniker Alexander Zwieselsberger als Zerspanungs- Betoninstandsetzungen, umfangreiche
Geräte/Systeme vorzeitig: mechaniker Umbaumaßnahmen von Lebensmittel-
Johannes Appel Dominik Seitz Daniel Wörmann märkten während des laufenden Be-
Johannes Stöckl Robin Stemmer triebs oder der Neubau von kompletten
Fachmarktzentren.

53
Wechsel in der
Lehrwerkstätte
W
echsel in der Lehrwerkstätte in
Schrobenhausen: Auf den lang-
jährigen Ausbildungsleiter Nor-
bert Karl folgte im Sommer 2016 Ger-
hard Piske. Norbert Karl, gelernter Ma-
schinenschlosser, leitete seit 1995 die
gesamte Ausbildung. Die Tätigkeit reich-
te von der Auswahl der neuen Lehrlinge
bis hin zur Organisation von Prüfungen.

25 Jahre WÖHR+BAUER
M
it Leidenschaft für das Besonde- AG und der Brainlab AG spezialisieren“.
re hat sich WÖHR+BAUER in 25 Mit dem Angerhof und der Entwicklung
Jahren vom Generalunternehmer des Areals neben dem Hotel Mandarin
für Tiefparkanlagen zum renommierten Oriental im Zentrum von München hat
Projektentwickler für komplexe Cityim- das Unternehmen sehr komplexe Auf-
mobilien entwickelt. Die Kompetenzen gaben der Stadtreparatur und Stadt- Gerhard Piske ist seit 32 Jahren bei
im Spezialtiefbau und bei der Entwick- erneuerung erfolgreich verantwortet. Bauer. Der gelernte Maschinenschlos-
lung von Parkraum dienen als beson- „Es ist uns immer besser gelungen, ser legte 1993 die Meisterprüfung ab
derer Wettbewerbsvorteil im Develop- die Realisierung von anspruchsvollen und absolvierte später eine Fortbildung
ment. Geschäftsführer Wolfgang Roeck Immobilien für herausragende Unter- in den Bereichen Betriebswirtschafts-
blickt selbst auf ein Vierteljahrhundert nehmen mit innovativer Stadtreparatur lehre und betriebliches Management.
bei WÖHR+BAUER zurück: „Ich hätte zu verbinden. Diesen Anspruch wollen Einige Jahre war er Betriebsratsvorsit-
damals nicht erwartet, dass wir uns wir auch bei zukünftigen Aufgaben erfül- zender von Bauer Maschinen. Zuletzt
einmal auf die Entwicklung und Realisie- len und hoffen so die Erfolgsgeschichte gehörte er als stellvertretender techni-
rung von Bürogebäuden und Firmenzen- von WÖHR+BAUER fortzuschreiben“, so scher Leiter der BAUER Deep Drilling
tralen von Unternehmen wie der Linde Wolfgang Roeck. GmbH an.

Kurzmeldungen
Ein Glas voll Sand Unternehmen und auch der Spezialtiefbau. Bei seinem cher, darunter viele Jugendli-
für Horst Seehofer IHK zu verdanken. Beutler Staatsbesuch in Berlin im Ok- che und deren Eltern, waren
Beim Neujahrsempfang 2016 übergab an Seehofer ein sehr tober 2016 nahm der Staats- im September 2016 zur „Lan-
der IHK-Gremien Neuburg- sinniges Geschenk – ein Glas chef auch Bezug auf den Bau gen Nacht der Ausbildung“ in
Schrobenhausen und Eich- mit Sand, ein Spargelfeld und und hob den Einsatz von Bauer die Bauer-Ausbildungswerk-
stätt im Bauer-Konferenzge- einen Spargelstand für die hervor.
bäude war Ministerpräsident Modelleisenbahn.
Hauptversammlung 2016
Besuch auf der Baustelle An der Hauptversammlung
Panamas Präsident Juan Car- der BAUER AG im Juni 2016
los Varela, Mitte, nimmt re- nahmen 450 Aktionäre teil.
gen Anteil am Bau der neuen
U-Bahn-Linie und informiert
sich regelmäßig über den
Baufortschritt, rechts Projekt- stätten gekommen. Gerhard
leiter Hans Schwarzweller mit Piske stellte den Besuchern
Horst Seehofer der höchste Hanno Bliss, Mitglied in der das Unternehmen vor und
Gast – begrüßt von Hartmut Geschäftsleitung von Bauer erläuterte die Ausbildungsbe-
Beutler, Finanzvorstand der Die Entscheidungen des Vor- rufe bei Bauer. Die einzelnen
BAUER AG und Vorsitzender stands wurden mit großer Stationen waren dann der
der IHK Neuburg-Schroben- Mehrheit angenommen. Bohrsimulator, die Schmiede,
hausen. Dass der Raum um der Pneumatik-Stand und das
Ingolstadt zu den wirtschaft- Lange Nacht Projekt Förderanlage. Zuletzt
lich stärksten Regionen Bay- der Ausbildung ging es ins Werk in Aresing
erns gehöre, sagte Seehofer, Die Organisatoren waren zur Vorführung eines Dreh-
sei der Bevölkerung, den überwältigt: Knapp 300 Besu- bohrgeräts.

54
25 Jahre bei Bauer
S
eit Herbst 2015 wurde wieder ein Ludwig Kefer, Hans Kick, Jörg Kinder- Die Goldene Bauer-Ehrennadel wurde
großer Kreis von Mitarbeitern für vater, Bernhard Leichtle, Dagmar Mair, Ende der achtziger Jahre begründet. Zur
25 Jahre Betriebstreue mit der Wilhelm Mair, Roland Mewes, Thomas Überreichung durch einen Vorstand der
Goldenen Bauer-Ehrennadel ausge- Mießl, Helmut Montag, Ralf Müller, BAUER AG oder durch einen Geschäfts-
zeichnet: Dr. Mazin Adnan, Peter Asam, Christian Ostermaier, Centa Ottillinger, führer wird zu einem kleinen Festakt –
Carmen Bichler, Rüdiger Brahm, Micha- Arndt Pinck, Michael von Quillfeldt, Win- mit einem gemeinsamen Mittagessen –
el Buchard, Andre Büchel, Xaver Egle, fried Rechenauer, Manfred Ries, Micha- eingeladen, an dem auch der Betriebs-
Andreas Engelmann, Josef Gschlößl, el Schäfer, Gerhard Schmid, Jürgen Sey- rat mitwirkt. Jeder Mitarbeiter wird in
Uwe Gruber, Bernadette Haslacher, ferth, Anton Stohl, Reinhold Suchland, der Runde mit einer kurzen Vita vorge-
Polat Hicri, Detlef Hildebrand, Robert Gerhard Wagner, Simone Walter, Rainer stellt, dann erfolgt die Überreichung der
Hipper, Jürgen Huska, Thomas Jäger, Walz, Thomas Weindl, Tino Weinhold, Nadel, außerdem gibt es ein kleines
Rene Kallenbach, Günther Kaltenecker, Peter Wirnsberger, Rudolf Zotz. Präsent.

Spaß im Legoland Gastredner beim Neujahrs- Zentralverwaltung. Eine BG


Der Arbeitskreis Freizeit- empfang 2016 der Schroben- 40 und ein Klemm-Gerät KR Impressum
Sport-Kultur organisierte im hausener CSU, traditionell 806 kamen zum Einsatz, um Herausgeber: BAUER AG
Oktober 2016 eine Fahrt ins in der Alten Schweißerei bei die Bohrpfahlgründung und 86522 Schrobenhausen
Legoland nach Günzburg. Bauer. Wenige Monate vor Ankerarbeiten auszuführen. Telefon: 08252 97-0, Fax: 97-1359
den Olympischen Spielen in E-Mail: public.relations@bauer.de
November 2016 – BOHRPUNKT
Rio stellte er die gesellschaft- Asylbewerber nehmen Erscheint einmal im Jahr
liche Bedeutung des Spitzen- Ausbildung auf
Verantwortlich für Inhalt und
sports dar. Im September 2016 nahmen
Redaktion: Prof. Thomas Bauer,
zwei junge Asylbewerber bei Franz J. Mayer, R. Wallner, V. Soier
Neue Zentrale der Bauer eine Ausbildung auf.
Editorial Design:
Funke-Mediengruppe www.winfried-moser.de
Knapp hundert Teilnehmer In Essen errichtet die Funke
Druckvorstufe:
erlebten einen tollen Tag bei Medien Gruppe eine neue BAUER AG, Mediendesign
schönstem Wetter.
Fotos: F. J. Mayer, T. Bauer, R.
Wallner, V. Kaspar, BAUER AG/
Thema Spitzensport beim K. Rysavy, P. Teschemacher, euro-
CSU-Neujahrsempfang luftbild.de/Robert Grahn, Presse-
Alfred Hörmann (2. v. l.), Un- foto Roche, P. Scharf, G. Stephen-
son, C. Abi Daher, A. Szulovszky,
ternehmer und Präsident des O. Nairz, M. Stoykov, C. Radulescu,
Deutschen Sportbunds, war F. Jelenek, C. Krautbauer, L. Vision,
Ein 17jähriger Afghane und F. Lüder, A. Döhring, S. Penzen-
ein 24jähriger Iraker begannen stadler und andere Mitarbeiter der
BAUER Gruppe, Bauer-Archiv
eine zweijährige Ausbildung
zur Fachkraft für Metalltech- Rückseite: Blick auf die Baustelle
A 72, südlich von Leipzig
nik. In der Montage der Fir-
ma Esau & Hueber wurde ein Druck: Kastner AG, Wolnzach
40jähriger Afghane in ein Ar- www.bauer.de
beitsverhältnis übernommen.

55