Sie sind auf Seite 1von 1

WAS HEISST ...?

Was heißt „Hamsterkäufe“?


Wenn in Deutschland jemand einen
Hamsterkauf macht, dann kommt er
meistens nicht mit einem kleinen
Tier wieder nach Hause. Ein Hamster ist
bekannt dafür, dass er Futter sammelt.
Er kann zum Beispiel die ganze Ration
für einen Tag in seine Backentaschen
tun. Und (fast) genau das tun auch
Deutsche, die Hamsterkäufe machen:
Sie kaufen eine große Menge an
Lebensmitteln ein, die sie nicht aktuell
brauchen. Die tun sie dann natürlich
nicht in ihre Backentaschen, sondern
zu Hause in den Schrank. Die deutsche
Regierung will, dass jeder Bürger privat
Wasser und Lebensmittel für mehrere
Tage hat – damit bei einer Katastrophe
niemand Probleme bekommt. Neu ist
diese Idee nicht. Aber jetzt haben
Experten das Konzept überarbeitet
und vorgestellt. Ein paar Bürger haben mit Humor reagiert und Fotos von Hamstern ins Internet
gestellt. Bei einem Bild steht: „Bitte jeder nur einen Hamster kaufen!“

Was heißt „Hamsterkäufe“?

der Hamster, -, braunes oder braun-weißes, kleines Tier


das Futter, Essen für Tiere
die Backentasche, -n, einer von den zwei Gesichtsteilen rechts und links von Nase und Mund beim Hamster: Darin ist viel Platz.
der Bürger, - , hier: Einwohner von Deutschland
das Konzept, -e, Idee; Programm
überarbeiten, noch einmal an etwas arbeiten, um es aktueller oder besser zu machen
stellen , hier: publizieren