Sie sind auf Seite 1von 15

Blockchain Monday: Krypto-Trading und

Kryptoverwahrung – Neue regulatorische Vorgaben


8. Juni 2020
Ausgangslage

-2-
• Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Deutschland Aufsichtsbehörden unterscheiden nach:
regulieren Krypto • Security: Token mit Wertpapiercharakter (z.B.
• ESMA, EBA, EZB und EU Komm bereiten EU- Schuld/Eigenkapital/Derivate) und potenziellen
harmonisierten Ansatz der Krypto-Regulierung vor Rechten gegenüber dem Emittenten (z.B.
Aufkommende Rechtsnatur von
Governance/Partizipation/Eigentümerschaft)
globale Krypto • Currency: Token mit einem monetären Wert für
Regulierung Tausch/Transaktionen, Vermögens-/Wertspeicher
von Krypto und/oder Rechnungseinheit
• Utility: Token zur Unterstützung von
Diensten/Funktionalitäten auf Blockchain-basierter
Plattform bzw. Netzwerk
• Die meisten Steuerbehörden haben noch keine Regulatorische
Steuerliche Behandlung
spezifischen Vorschriften
• BMF hat sich zur steuerlichen Behandlung von
Behandlung Deutschland
Currency Token geäußert (BaFin)
• Der Europäische Gerichtshof hat zu Currency Token
geurteilt und Präzedens für die EU geschaffen Bedeutung der
Geldwäsche • BaFin unterscheidet zwischen Kryptoverwahrgeschäft
rund um Krypto und anderen Dienstleistungen mit Kryptowerten
• IF 5, GIT2 und WA11 sind hauptverantwortlich

• AMLD 5 bereits jetzt in Kraft (keine „Grandfathering“ bzgl. AML-Pflichten)


• Sowohl Banken & Finanzdienstleister als auch Kryptodienstleister sind Verpflichtete
3
Krypto-Trading

-4-
Kryptowerte vs. E-Geld • Deutsche Umsetzung geht weiter als AMLD5
• Es wird eine Regulierung geschaffen, obwohl nur
Geldwäschepflichten erweitert werden sollten
• Der Verweis auf Anlagezwecke stellt auf ein
Kryptowerte sind Kritik
subjektives Element ab
• Deutschland als Vorreiter für eine einheitliche EWR-
• digitale Darstellungen eines Wertes, weite Krypto-Regulierung
• der von keiner Zentralbank oder öffentlichen Stelle emittiert wurde oder garantiert
wird und • Jeder der mit Kryptowerten (=Finanzinstrumente)
• nicht den gesetzlichen Status einer Währung oder von Geld besitzt, Handel betreibt oder diese aktiv an den deutschen
• aber als Tausch- oder Zahlungsmittel akzeptiert wird oder Markt vertreibt, § 32 Ia KWG
(Finanzdienstleistungsinstitut)
• Anlagezwecken dient und
Lizenz • Ausnahmen nur für E-Geld (Paypal, Paypack etc.)
• der auf elektronischem Wege übertragen, gespeichert und gehandelt werden • Eigenkapital mind. 125.000 Euro
kann. • Übergangsregelung: 1.1.2020 , bis Nov 2020 Zeit,
wenn Absicht bis Ende März angezeigt wurde und
vollständiger (!) Antrag erfolgt
Keine Kryptowerte sind

• E-Geld im Sinne des § 1 Absatz 2 Satz 3 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes • Der deutsche Weg, ist ein Sonderweg und
oder widerspricht ESMA, EBA und EZB
• ein monetärer Wert, der die Anforderungen des § 2 Absatz 1 Nummer 10 des
EU • Grenzüberschreitende Kryptogeschäfte nach
Deutschland nicht möglich (Ausnahme: „passive
Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes erfüllt oder nur für Zahlungsvorgänge nach § 2
Dienstleistungsfreiheit“)
Absatz 1 Nummer 11 des Zahlungsdiensteaufsichtsgesetzes eingesetzt wird.

5
Kryptoverwahrung

-6-
Kryptoverwahrung
• Deutsche Umsetzung geht weiter als AMLD5
• Abgrenzung Krypto-Trading zu Krypto-Verwahrung
teils schwer möglich
Kryptoverwahrgeschäft umfasst Kritik • Wann wird für „andere“ verwahrt?
• Wie werden andere Services (Staking, Lending etc.)
behandelt?
• die Verwahrung,
• die Verwaltung und
• die Sicherung von • Jeder der Krypto verwahrt für andere
• Kryptowerten oder (=Finanzinstrumente), § 32 Ia KWG
(Finanzdienstleistungsinstitut)
• privaten kryptografischen Schlüsseln, die dazu dienen, Kryptowerte zu halten, zu • Eigenkapital mind. 125.000 Euro
speichern oder zu übertragen,
Lizenz • Übergangsregelung: 1.1.2020 in Kraft, bis Nov
• für andere 2020, wenn Absicht des Antrags bis Ende März
2020 angezeigt wurde
• 2 GL, 1 AML, 1 ITO müssen “fit & proper” sein
• Regulatorische Geschäftsplan

• Der deutsche Weg, ist ein Sonderweg und


widerspricht ESMA, EBA und EZB
EU • Grenzüberschreitende Kryptogeschäfte nach
Deutschland nicht möglich (Ausnahme: „passive
Dienstleistungsfreiheit)

7
Summary

-8-
#1 Kryptowerte und Kryptoverwahrgeschäft sind seit diesem Jahr im
KWG reguliert und erlaubnispflichtig #6 Kryptoverwahrgeschäft erfordert Eigenkapital von >125k€

Kryptowerte und Kryptoverwahrgeschäft dürfen nebeneinander


#2 angeboten werden, erfordern allerdings unterschiedliche
Erlaubnisse
#7 Kryptoverwahrgeschäft erfordert 2 zuverlässige Geschäftsleiter

„Grandfathering“ ist möglich für Krypto-Geschäfte, welche vor


#3 2020 angeboten sowie bis März angezeigt wurden und bis
November 2020 „vollständig“ beantragt werden
#8 Kryptoverwahrgeschäft erfordert 1 AML-Beauftragten

„Grandfathering“ greift nicht für andere Geschäfte, auch wenn


#4 diese zusammen mit dem Kryptoverwahrgeschäft angeboten
werden
#9 Kryptoverwahrgeschäft erfordert 1 IT-Security Officer

#5 Auch ausländische Unternehmen können vom „Grandfathering“


Gebrauch machen #10 Next steps: EU Komm-Konsultation, Gesetzesentwurf
„elektronische Wertpapiere“, „Digitale Identität“
9
?
questions &
answers
VIELEN DANK!

Alireza Siadat, M.J.I.


RECHTS ANWAL T
P ARTNER

Annerton

Rechtsanwaltsgesellschaft mbH +49 69 20 43 689 -63

Wöhlerstraße 5 +49 176 747 23 068

60323 Frankfurt a. M. asiadat@annerton.com

11
think global.
act local.
Gut vernetzt

FinTech Lawyers Network European Fintech Alliance PayTechLaw


Ein Zusammenschluss von Die European Fintech Alliance vertritt die Auf PayTechLaw berichten wir über rechtliche
hochspezialisierten Banking- und FinTech- strategischen Interessen der FinTech- Themen, Fragestellungen und
Anwälten in Europa, mit-initiiert von Annerton. Industrie in Europa. Herausforderungen rund um Payment,
Auf YouTube erfahren Sie mehr. Banking, Technology, Tax und Law.

13
Standorte neben Frankfurt

Berlin Luxemburg München

14
Annerton
Rechtsanwaltsgesellschaft mbH

Wöhlerstraße 5
60323 Frankfurt a. M.
T +49 69 2043 689 -0
F +49 69 2043 689 -99
frankfurt@annerton.com

annerton.com