Sie sind auf Seite 1von 3

2.05.

2021

Coltan aus dem Kongo


Der zentralafrikanische Staat Kongo gehört zu einem großen Herkunftsland des
begehrten Coltans. Der Rohstoff ist vor allem für die Herstellung von Handys,
Computer und Digitalkameras unverzichtbar.
Da das Coltan mit einfachsten Mitteln abgebaut werden kann, arbeiten nicht
nur Erwachsene, sondern auch Kinder, um Geld zu verdienen.
Was sind die sozialen, ökologischen, ökonomischen und politischen
Auswirkungen auf das Land Kongo?

Quellen: https://www.klett.de/alias/1130107(1.05.2021 15:00), https://diercke.westermann.de/content/dr%C2%A0kongo-ostafrika-rohstoffgewinnung-durch-


ungeregelten-bergbau-978-3-14-100870-8-46-2-1(1.05.2021 15:00), https://www.planet-
wissen.de/natur/fluesse_und_seen/kongo/pwiekampfumdiekongoschaetze100.html (1.05.2021 15:00),
https://de.difesaonline.it/evidenza/recensioni/smartphone-coltan-e-guerra-nel-congo (1.05.2021 15:00), Terra Schulbuch 9/10 Seite 100/101
2.05.2021

Der Abbau von Coltan erfolgt ohne Beachtung auf die Umwelt. Die Abbauverfahren sind nicht
umweltschonend und zeigen verheerende Auswirkungen auf das lokale Ökosystem und die
Gesundheit der dort lebenden Menschen auf.

Da Coltan beziehungsweise Taltan, welches aus dem Erz gewonnen wird, elektronische Ladungen
sehr schnell speichert und freigibt, ist Taltan somit sehr gut geeignet für die Herstellung von sehr
kleinen Kondensatoren, die in der Elektroindustrie verwendet werden. Somit ist das Erz sehr begehrt,
weswegen es für die IT-Industrie unverzichtbar ist. Deshalb steigt der Preis pro Kilo immer mehr, weil
es eine sehr hohe Nachfrage gibt. Beispielsweise lagen die Förderkapazitäten im Jahr 2000 bei 1 750
Tonnen, während aber die Nachfrage auf 2 500 Tonnen stieg. Deswegen stieg auch der Preis binnen
eines Jahres von 180 auf 950 Euro pro Kilo. Viele Unternehmen, die Coltan verkaufen, profitieren
dabei sehr viel.

Wegen dem 1996 beginnenden Bürgerkrieg gibt es immer wieder Spannungen im Osten Kongos. Als
die Truppen einmarschiert sind, plünderten die Vorräte von Rohstoffen der Zwischenhändler. Die
Rebellengruppen haben die Region übernommen. Der Osten Kongos wird von Rebellen und vom
Staat kontrolliert. Zu einem wichtigen Faktor im Bürgerkrieg sind die Erze geworden. Diese spielen als
Einnahmequelle für den Kauf von Waffen eine wichtige Rolle. Infolge dessen kommt es im
Bürgerkrieg immer wieder zu Menschenrechtsverletzungen und die Arbeiter müssen unter
ungerechten Arbeitsbedingungen arbeiten. Es sind keine Sicherheitsvorkehrungen in den Minen
getroffen und die Menschen fühlen sich bedroht und unsicher.

Quellen: https://www.klett.de/alias/1130107(1.05.2021 15:00), https://diercke.westermann.de/content/dr%C2%A0kongo-ostafrika-rohstoffgewinnung-durch-


ungeregelten-bergbau-978-3-14-100870-8-46-2-1(1.05.2021 15:00), https://www.planet-
wissen.de/natur/fluesse_und_seen/kongo/pwiekampfumdiekongoschaetze100.html (1.05.2021 15:00),
https://de.difesaonline.it/evidenza/recensioni/smartphone-coltan-e-guerra-nel-congo (1.05.2021 15:00), Terra Schulbuch 9/10 Seite 100/101
2.05.2021

Quellen: https://www.klett.de/alias/1130107(1.05.2021 15:00), https://diercke.westermann.de/content/dr%C2%A0kongo-ostafrika-rohstoffgewinnung-durch-


ungeregelten-bergbau-978-3-14-100870-8-46-2-1(1.05.2021 15:00), https://www.planet-
wissen.de/natur/fluesse_und_seen/kongo/pwiekampfumdiekongoschaetze100.html (1.05.2021 15:00),
https://de.difesaonline.it/evidenza/recensioni/smartphone-coltan-e-guerra-nel-congo (1.05.2021 15:00), Terra Schulbuch 9/10 Seite 100/101