Sie sind auf Seite 1von 3

Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache

Band A2, Einheit 11

Name: Klasse: Datum:

Genitiv und Indefinita – Akkusativ oder Dativ?

1 Genitivformen erkennen
a) Markieren Sie die Genitivform
1. ____ Was ist das Thema des Films, den du gestern gesehen hast?
2. ____ Wie heißt der Titel des Buchs, das du im Urlaub gelesen hast?
3. ____ Wann ist in diesem Jahr das Ende der Schulferien?
4. ____ Wie gefällt dir der Anfang des Berichts, den ich letzte Woche geschrieben habe?
5. ____ Warum vergesse ich immer den Namen der Schauspielerin, die mit Tom Cruise verheiratet
war?
6. ____ Was ist für dich der größte Erfolg der letzten Monate?
7. ____ Was ist für dich die schönste Erinnerung des Jahres?
8. ____ Warum ist eine gute Beziehung eine Frage der Kommunikation?

b) Bestimmen Sie: maskulin (m), feminin (f), neutrum (n), Plural (Pl.) der Genitivformen.
© 2016 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

2 Wie kann man das auch sagen? Schreiben Sie Sätze mit wenige, einige, viele oder alle – wie
Alle Rechte vorbehalten.

im Beispiel.

1. Jeder Mensch braucht Liebe.

Alle Menschen brauchen Liebe.

2. Die meisten Menschen wünschen sich eine gute Beziehung.

3. Ich kenne ein paar Menschen, die sehr glücklich sind.

4. Nur ein, zwei Freunde von mir sprechen Deutsch.

5. Ich habe im letzten Jahr 400 neue Wörter gelernt.

6. Jedes Kind braucht eine Chance auf Bildung.

Autorin (und Fotos): Dagmar Giersberg Seite 1 von 3


www.cornelsen.de/daf
Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache
Band A2, Einheit 11

Name: Klasse: Datum:

3 Schreiben Sie Sätze wie im Beispiel.


1. legen/liegen (die Uhr, das Regal)

Ich habe die Uhr ins Regal gelegt.

Die Uhr liegt im Regal.

2. hängen/hängen (die Uhr, die Wand)

3. legen/liegen (das Handy, der Rucksack)


© 2016 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.
Alle Rechte vorbehalten.

4. stellen/stehen (die Blumen, die Vase)

5. stellen/stehen (die Tasche, der Flur)

6. legen/liegen (das Handy, das Bett)

4 Ergänzen Sie die Relativpronomen.

1. Wie heißt der Film, in Fritzi Haberland eine blinde Frau mit dem Namen Lilly spielt?

2. Wie heißt der Schauspieler, mit Haberland zusammen spielt?

3. Was sind die Tricks, mit Lilly ihrem Freund Jakob hilft?

4. Wie heißt die Zeitschrift, in Haberland zu den 100 wichtigsten Deutschen zählt?

Autorin (und Fotos): Dagmar Giersberg Seite 2 von 3


www.cornelsen.de/daf
Materialien zu unseren Lehrwerken Deutsch als Fremdsprache
Band A2, Einheit 11

Name: Klasse: Datum:

Lösungen

1a)
1. Was ist das Thema des Films, den du gestern gesehen hast?
2. Wie heißt der Titel des Buchs, das du im Urlaub gelesen hast?
3. Wann ist in diesem Jahr das Ende der Schulferien?
4. Wie gefällt dir der Anfang des Berichts, den ich letzte Woche geschrieben habe?
5. Warum vergesse ich immer den Namen der Schauspielerin, die mit Tom Cruise verheiratet war?
6. Was ist für dich der größte Erfolg der letzten Monate?
7. Was ist für dich die schönste Erinnerung des Jahres?
8. Warum ist eine gute Beziehung eine Frage der Kommunikation?

1b)
1. m, 2. n, 3. Pl., 4. m, 5. f, 6. Pl., 7. n, 8. f
© 2016 Cornelsen Verlag GmbH, Berlin.

2
Alle Rechte vorbehalten.

2. Viele Menschen wünschen sich eine gute Beziehung. 3. Ich kenne einige Menschen, die sehr
glücklich sind. 4. Nur wenige Freunde von mir sprechen Deutsch. 5. Ich habe im letzten Jahr viele neue
Wörter gelernt. 6. Alle Kinder brauchen eine Chance auf Bildung.

3
2. Ich hänge die Uhr an die Wand. Die Uhr hängt an der Wand.
3. Ich lege das Handy auf den Rucksack. Das Handy liegt auf dem Rucksack.
4. Ich stelle die Blumen in die Vase. Die Blumen stehen in der Vase.
5. Ich stelle die Tasche in den Flur. Die Tasche steht im Flur.
6. Ich lege das Handy auf das Bett / ins Bett. Das Handy liegt auf dem Bett / im Bett.

4
1. dem, 2. dem, 3. denen, 4. der

Autorin (und Fotos): Dagmar Giersberg Seite 3 von 3


www.cornelsen.de/daf