Sie sind auf Seite 1von 17

Qualität in der

Zementindustrie
HR-KN H
HEISSMEHL-
PROBENNEHMER HR-RN
RINNENPROBENNEHMER

HR-PN
KOLBEN-
HR-SN
SCHNECKEN-
PROBENNEHMER
Systemlösungen für die
Zementindustrie
PROBENNEHMER

HR-KN
KLINKER-
PROBENNEHMER

HR-W2
WEICHE
HR-BM
BETRIEBSSTATION

HR-LKC
KLINKER-BETRIEBSSTATION

Seit vielen Jahren ist HERZOG einer der führenden Partner der Zementindust-
rie bei der Einrichtung und Entwicklung von Laborsystemen. Die zunehmende
Bedeutung nachhaltiger Energiekonzepte, innovative Herstellungsprozesse unter
Verwendung vielfältiger Zusatzstoffe sowie die zunehmende Diversifizierung der
Inhalt ROBOTER
HR-LSP Zementsorten führen dazu, dass an die Laborsysteme immer höhere Ansprüche
EMPFANGSSTATION
gestellt werden. HERZOGCement wird diesen Ansprüchen durch ein außerge-
HERZOG – Systemlösungen für die Zementindustrie .......... 3 wöhnlich stabiles und robustes Konstruktionsprinzip, ein auf die Anforderungen
MAGAZIN FÜR BECHER, RINGREINIGUNG
der Zementindustrie zugeschnittenes Maschinen-Portfolio sowie das Angebot
RINGE UND DURCH-
HERZOGCement SCHNITTSPROBEN integrierter und kompletter Laborlösungen gerecht.
Probennahme .................................................................. 4 HP-MP
MÜHLE-/
Rohrpost ......................................................................... 12 PRESSE- Die rauen Bedingungen, die in einer Zement-Produktionsanlage vorzufinden
KOMBINATION
Prepmaster ...................................................................... 15 sind, erfordern den Einsatz hochrobuster Maschinen. HERZOG-Maschinen sind
Probenvorbereitung ......................................................... 16 so konstruiert, dass sie den extremen Temperaturen und der staubigen Umge-
Laborausrüstung .............................................................. 21 bung problemlos widerstehen können. Dies ist die Voraussetzung für einen
Mahlen ............................................................................ 23 HAG-HF teilweise jahrzehntelangen Betrieb unserer Maschinen bei gleichzeitigem mini-
AUFSCHLUSSGERÄT
Pressen ........................................................................... 27 malem Wartungsaufwand für unsere Kunden.
HP-MP
Aufschluss ....................................................................... 29
Jeder einzelne Schritt der Produktionskontrolle von der Probenentnahme bis hin
XRF/XRD zur Übergabe an das XRF- oder XRD-Analysegerät ist an die Anforderungen der
SPEKTROMETER
Zementproduktion angepasst.
4 www.herzog-maschinenfabrik.de 5
4 www.herzog-maschinenfabrik.de 5

Beprobtes Material für die Prozesskontrolle im Zementwerk Kiln feed


Proben werden vor dem Zement
Drehofen genommen, um die
Es werden Proben entnommen, um die
Konsistenz zwischen dem
Effektivität des Mahlvorgangs und die
Rohmühlen-Produkt, Kiln feed
Zusammensetzung nach Hinzugabe von
und Kliniker zu prüfen.
Gips und anderen Additiven zu testen.

Rohmehl
Rohmehl ist eine spezifische Mischung unterschiedlicher Rohmaterialien für die
Klinikerproduktion in dem Drehofen. Es besteht hauptsächlich aus Kalkstein und
Zyklon-Proben/
Tongestein. Diese natürlichen und industriellen Grundstoffe enthalten die Hauptoxide
wie Kalk (CaO), Siliciumdioxid (SiO2), Aluminium (Al2O3) und Eisen (Fe2O3), welche für Heißmehl Kliniker
die Zementproduktion benötigt werden.
Der Ausdruck Heißmehl Kliniker wird durch Sinterung des Rohmaterials in einem Drehofen bei hohen
umfasst die Materialmischung, Temperaturen hergestellt. Der Kliniker setzt sich normalerweise zusammen aus
Diese Mischung wird mechanisch und thermisch behandelt, um daraus Kliniker
welche in den Drehofen Trikalziumsilikat (C3S), Dikalziumsilikat (C2S), Trikalziumaluminat (C3A) und
herzustellen.
eingegeben wird. Tetrakalziumaluminiumferrit (C4AF). Nach dem Sinterungsprozess wird der
Kliniker mit anderen Additiven wie z.B. Gips, Schlacke und Flugasche vermischt
und zu einem feinen und homogenen Pulver vermahlen. Diese Additive
beeinflussen die Eigenschaften des fertigen Zementproduktes.

Probennahme
Art und Ausmaß der Probenname im Rahmen des Produktionsprozesses Probennehmer sind erhältlich in währleistet. In diesem Fall wird das rialstrom wieder zugeführt. Danach
ist in jedem Zementwerk unterschiedlich und hängt von den verwende- manueller Ausführung, bei der das Probenmaterial automatisch in eine erfolgt eine automatische Reinigung
ten Rohmaterialien, Produktionsmaschinen und spezifizierten Qualitäts- Probenmaterial in einem Becher Rohrpostbüchse dosiert und über von Mischer und Betriebsstation.
ansprüchen ab. Eine repräsentative Probennahme ist von zunehmender oder anderem Behälter vor Ort das Rohrpostsystem ins Labor Das Probennahmeprotokoll (Zeit,
Bedeutung, um zuverlässige Analyseergebnisse und damit eine effizien- gesammelt wird. In diesem Fall muss gebracht. Außerdem können kon- Häufigkeit und Menge der Proben-
te Prozesskontrolle zu gewährleisten. HERZOGCement bietet robuste der Bediener für eine regelmäßige sekutive Proben in dem vorange- nahme) jeder einzelnen Betriebs-
und kosteneffektive Lösungen für die Probennahme und den Rohrpost- Entnahme der Probe und den Trans- schalteten Mischer gesammelt und station kann einfach mit Hilfe der
transport, die sich selbstverständlich an die Ansprüche jedes Kunden port in das Labor Sorge tragen. homogenisiert werden. Dann kann Prepmaster-Software angepasst
anpassen lassen. eine homogenisierte und reprä- werden.
Alternativ kann der Probennehmer sentative Probe aus dem Mischer
HERZOGCement liefert ein breites Spektrum unterschiedlicher Proben- mit einer automatischen Betriebs- entnommen und ins Labor trans- Der Schneckenprobennehmer
nehmer für pulverförmiges und grobes Material wie z.B. Klinker oder station verbunden werden, welche portiert werden. Nachfolgend wird für Kohlestaub kann als ATEX-
Kalkstein. Üblicherweise werden Probennahmestellen für folgende Ma- einen schnellen und zuverlässigen das überschüssige Restmaterial zertifizierte Maschine ausgeliefert
terialien installiert: Rohmehl, Kiln feed, Heißmehl, Klinker und Zement. Probentransport ins Labor ge- über ein Injektorsystem dem Mate- werden.
6 www.herzog-maschinenfabrik.de 7

Schneckenprobennehmer
HR-SN

Der Probennehmer HR-SN ist geeignet für die Probenahme


von pulverförmigen und feinkörnigen Materialien aus senkrecht
oder schräg angeordneten Fallschächten.

Die nach oben geöffnete Halbscha- Eigenschaften:


le des Probennehmers ragt in den • Länge der Schnecke je nach An- Installation vor Ort

Materialstrom. Die Schnecke fördert wendung zwischen 240 – 460 mm


das Probenmaterial über ein Fall- • Kapazität ca. 2,3 l/min
rohr direkt in die nachgeschaltete • Einbaubar in vertikale oder
Betriebsstation. Der Probennahme- schrägverlaufende Fallschächte Rinnenprobennehmer HR-RN
zyklus wird über die Steuerung der • Maximale Körnchengröße der
Betriebsstation gesteuert. Probe 200 µm Der Probennehmer HR-RN ist geeignet für die Probenahme von pulver-
förmigen und feinkörnigen Materialien aus horizontalen Luftförderrinnen.

Ein mit Löchern versehenes Sammelrohr, das vertikal in der Luftförderrinne


MATERIAL installiert ist, entnimmt die Probe aus dem Volumenstrom. Im geschlosse-
STROM nen Zustand sind die Löcher in die gegenüberliegende Position gedreht.
FALLROHR
Der Antrieb des Sammelrohres erfolgt pneumatisch. Die gesammelte
Probe kann mittels Fallrohr direkt in eine nachgeschaltete Betriebsstation
Installation vor Ort transportiert werden. Der Probennahmezyklus wird über die Steuerung der
SCHNECKE
Betriebsstation reguliert.
GETRIEBEMOTOR

Eigenschaften:
• Pneumatischer Drehzylinder
• Kontinuierliche Probennahme aus einem horizontalen Förderprozess
• Probenvolumen ca. 40 ccm alle 5 Sekunden

MATERIALAUSLASS
ZUR SENDESTATION
8 www.herzog-maschinenfabrik.de 9

MATERIAL
STROM

Kolbenprobennehmer
Der Kolbenprobennehmer HR-PN ist geeignet für die Probenahme von
pulverförmigen und feinkörnigen Materialien aus senkrecht oder schräg
angeordneten Fallschächten.

Ein pneumatisch betätigter Kolben Eigenschaften:


wird auf Anforderung in den Material- • Gehäuse mit Ausgabetrichter
strom geführt und entnimmt ent- und Anschlussflansch
sprechend des Kolbenvolumens • Probenvolumen ca. 150 ccm
eine bestimmte Probemenge. Die pro Bewegung
entnommene Probe kann mittels • Maximale Körnchengröße der
Rohrsysteme oder Vibrationsrin- Probe 200 µm
nen zu den nachgeschal- • Maximale Probentemperatur
POSITION 1 teten Komponenten 200° C
STARTPOSITION UND ÜBERGABE transportiert
DES MATERIALS IN DEN TRICHTER
werden.

POSITION 2
PROBENNAHME IM FALLROHR

MATERIAL
STROM

Heißmehlprobennehmer HR-KNH
Der Probennehmer HR-KNH ist geeignet für die Probenahme von hei-
ßen, pulverförmigen und feinkörnigen Materialien aus schräg angeord-
neten Förderschächten.

Das entnommene Probenmate- die Probemenge bestimmt werden.


rial wird mittels Fallrohr auf eine Der Probennahmezyklus wird z.B.
Förderschnecke aufgegeben, an durch eine angeschlossene Be-
deren Ende sich der Probenauslauf triebsstation gesteuert.
mit Anschluss zu einer Betriebssta-
tion befindet. Die Förderschnecke Eigenschaften: ZYLINDER TRICHTER KOLBEN PROBENNEHMER

wird mittels Luftstrom von einem • Schlitzkolben mit pneumati-


separaten Gebläse gekühlt. Zu schem Antrieb
diesem Zweck ist die Schnecke • Kühlsystem mit Gebläse
mit einem Hüllrohr versehen. Mit • Maximale Körnchengröße der
diesem System können sowohl Probe 200 µm
Querschnittsproben als auch Stich- • Maximale Probentemperatur
proben genommen werden. Durch 900° C
Steuerung der Probenhübe kann
10 www.herzog-maschinenfabrik.de 11

Schaufelprobennehmer Klinker-Probennehmer KR-KN


Der extrem robust konstruierte Schaufelprobennehmer ist geeig- Der Klinkerprobennehmer HR-KN ist geeignet für die
net für die Probennahme von Klinker aus einem vertikalen Fallrohr. Probenahme von grobkörnigen Materialien aus senkrecht
Die hydraulisch betriebene Schaufel wird in den Materialstrom angeordneten Materialschächten unterhalb der Band-
ausgeklappt und sammelt eine durch die Schaufelgröße definier- abwurfposition. Eine hydraulisch betätigte Probennah-
te Probenmenge. Die Probe wird dann durch ein Fallrohr zu den merutsche wird auf Anforderung in den Materialstrom
nachgeschalteten Komponenten wie z.B. Sammelbox, Brecher geschwenkt und entnimmt entsprechend des Rutschen-
oder die Klinker-Betriebsstation HR-LKC transportiert. volumens eine bestimmte Probenmenge. Die entnommene
Probe wird mittels Rohrsysteme oder einer Vibrationsrinne zu den
Eigenschaften: nachgeschalteten Komponenten (z.B. Backenbrecher) transportiert.
• Schaufelprobennehmer Der Probennahmezyklus wird über eine SPS gesteuert.
• Hydraulischer Betrieb
• Maximale Körnchengröße der Probe 50 – 100 mm Eigenschaften:
• Maximale Probentemperatur 100° C • Gehäuse mit Ausgabetrichter
und Anschlussflansch
• Maximale Körnchengröße der
Probe 50 mm
MATERIAL KLINKERFALLROHR MATERIAL • Maximale Probentemperatur: MATERIAL PROBENZYLINDER
STROM STROM 100° C STROM FIXIERPUNKT
• Verbindung mit Kliniker-Betriebs-
station HR-LKC mit Vibrations-
rinne und Brecher

PROBENEINGABE
LÖFFEL

SCHÜTTEL-
RINNE

BRECHER

PROBENAUSGABE

DOSIERUNG
12 www.herzog-maschinenfabrik.de 13

HR-BM
Die Betriebsstation Modell HR-BM mit Mischer ist geeignet für das Sam-
meln, Homogenisieren und Versenden von Probenmaterial im Produktions-
prozess (auch erhältlich ohne Mischer).

Die im Betrieb installierte vollautomatische Betriebsstation sammelt die von


einem Probennehmer entnommenen Teilmengen in einem Probenmischer
und homogenisiert nach jedem Materialzugang das gesammelte Proben-
material. Nach dem Probenabruf wird der Mischer automatisch entleert,
wobei ein Teil des Probenmaterials mittels Dosiervorrichtung in eine Rohr-
postbüchse abgefüllt wird. Der Rest wird über ein Materialrückführsystem
(HR-FRG) in den Produktionsstrom zurückgefördert.

Betriebsstation mit Mischer


Rohrpost
PROBENEINGABE
VOM PROBEN-
NEHMER
VERBINDUNG ZUR
ROHRPOST
MISCHER

BEDIENER-
TERMINAL
Das Rohrpostsystem von HERZOG sorgt für einen zuverlässigen Pro-
bentransport in das Labor. Die Rohrpostanlage kann entweder manuell
bedient werden oder ist in einer automatischen Ausführung mit vollstän-
diger Integration von Probennehmern und Laborausrüstung erhältlich. In
einem automatischen Rohrpostsystem findet die Dosierung des Proben-
materials in die Rohrpostbüchsen innerhalb der Betriebsstation statt. In
der Laborstation wird das für die Spektrometer-Analyse und die Quer-
AUSGABE
schnittsprobe benötigte Material automatische in der Empfangsstation RESTMATERIAL
DOSIERUNG
dosiert.
FÜR ROHR-
POSTBÜCHSE
Die Installation der Rohrpostkomponenten ist auch unter schwierigen räum-
lichen Bedingungen und über lange Distanzen möglich. Die Sende- und
Empfangsstationen sorgen für eine automatische Integration des Proben ID
und weiterer Informationen in den übergeordneten Prepmaster. Das perfek-
te Zusammenspiel zwischen der Hardware und dem Prepmaster-System
garantiert einen reibungslosen und schnellen Transport aus dem Werk in
das Labor.
14 www.herzog-maschinenfabrik.de 15

Rohrpostweiche HR-W2
Die vollautomatische Rohrpostweiche Modell HR-W2 ist geeig-
net für den Einsatz im Betrieb und im Labor. Zwei Fahrrohrlei-
tungen aus dem Betrieb können mit dieser Weiche zu einem
Fahrrohr zusammengefasst werden. Die Umsteuerung erfolgt
durch Verstellen eines Drehrohres innerhalb der Weiche.

HR-LA
Die HR-LA ist eine vollautomatische Sende- und Empfangs-
Prepmaster
station für den Empfang von Granulaten und Pulverproben im
Labor und Rücksendung der entleerten Büchse in den Betrieb.
Die HR-LA öffnet die Büchse und entleert das Probenmaterial
automatisch über einen Ausgabetrichter in eine Schlauchdosie- Unser SCADA-System Prepmaster ist ein leistungsfähiges Prozessvisu-
rung. Die Büchse wird dann wieder verschlossen und zurück zur alisierungssystem zur unkomplizierten und intelligenten Überwachung
Sendestation in den Betrieb geschickt. Die HR-LA kann in eine des Probenvorbereitungs- und Analysevorgangs.
lineare Automation zusammen mit einer HP-CA, HP-MA, HP-PA
oder HP-MP integriert werden. Der Prepmaster ist so konzipiert, dass höchste Funktionalität, eine benut-
zerfreundliche Oberfläche, Skalierbarkeit und Offenheit gegenüber allen
SPS- und Spektrometer-Systemen gewährleistet wird.
HR-LSP
Herausragende Merkmale des Prepmaster sind:
Die HR-LSP ist eine vollautomatische Sende- • Adaptive und prioritätsgesteuerte intelligente Probenverwaltung
und Empfangsstation für den Empfang von • Ausgearbeitete und flexible Alarmsysteme
Granulaten und Pulverproben im Labor und • Redundanz durch Backup-Systeme
Rücksendung der entleerten Büchse in den • Webbasiertes Design mit Remote-Control und Fernwartung
Betrieb. Das in einem Probenbecher aufge-
fangene Probenmaterial kann über Transport- Der Resultmaster ermöglicht die
bänder oder einen Roboter weiter transportiert werden. Für Speicherung, Visualisierung und
den Roboterbetrieb ist die Rückseite der Station offen, so Auswertung der Daten des Pro-
dass ein direkter Zugriff auf den Becher möglich ist. benvorbereitungs- und Analyse-
prozesses. Im engen Feedback
zum Prepmaster kann eine rasche,
HR-HSK zielgerichtete Überwachung und
Modifikation des Probenvorberei-
Das manuell gesammelte Probenmaterial wird zu der in tiert werden. Eine Kontrollleuchte auf der Empfängersta- tungsablaufes erfolgen. Aufgrund
der Nähe befindlichen Handstation gebracht und in eine tion zeigt das Vorhandensein einer Rohrpostbüchse an. der universellen Programmarchitek-
Rohrpostbüchse gefüllt. Mit dem eingebauten manuel- Im Labor kann die Handstation verwendet werden, um tur können die Daten problemlos an
len Kappenzieher wird die Rohrpostbüchse verschlos- leere Rohrpostbüchsen wieder in den Betrieb zurück- MS SQL-Datenbanken und überge-
sen und anschließend in die Eingabevorrichtung der zuschicken. Für die Eingabe von Probenidentifikationen ordnete Management-Systeme wei-
Handstation abgestellt. Das Öffnen und Schließen der kann die Handstation mit einem zusätzlichen Display tergegeben werden. Dies ermöglicht
Handstation erfolgt manuell. Mittels Drucktaster kann ausgestattet werden. eine schnelle und präzise Kontrolle
die eingegebene Rohrpostbüchse zum Labor transpor- des Produktionsprozesses.
16 www.herzog-maschinenfabrik.de 17

Verschiedene
Laborkonfigurationen
Probenvorbereitung und -analyse stellen. Typischerweise besteht die weitere Komponenten wie z.B. Bre-
innerhalb eines Produktions- oder Ausstattung in einem Zementlabor cher/Teiler, Grain Sizer, Aufschluss-
Dienstleistungslabors müssen aus einer Mühle und Presse für die geräte oder Durchschnittsproben-
schnelle und zuverlässige Daten Vorbereitung von Presslingen für die magazine hinzukommen.
für die Qualitätskontrolle (QC) und XRF-/XRD-Analyse. Entsprechend
Qualitätssicherung zur Verfügung den Kundenanforderungen können

Stand-alone Lösungen
HERZOGCement bietet eine breite Palette von Stand-alone Ma-

Probenvorbereitung schinen an, welche optimal auf die Anforderungen der Zementin-
dustrie ausgerichtet sind. Je nach Anforderungen kann
der Kunde zwischen zahlreichen manuellen Maschinen
mit unterschiedlichen Ausstattungsleveln wählen, z.B.
Mühlen mit manueller Mahlgefäßreinigung (Modell HSM)
oder mit automatischer Dosierung und Mahlgefäßrei-
nigung (HP-M100P). Ebenso stehen manuelle Pressen
mit hyraulischer Handpumpe (Modell TP), elektrischem
hydraulischen Aggregat (TPE) oder SPS-gesteuerter
Verpressung (HTP) zur Verfügung.
HP-MP
Darüber hinaus können auch semi-automatische Ma-
schinen als Einzelmaschinen verwendet werden. Die
kombinierte Mühle/Presse HP-MP ist ein typisches Bei-
spiel für eine semi-automatische Maschine, die häufig in der Zementindus-
trie eingesetzt wird. Semi-automatische Maschinen können mit Magazin-,
Reinigungs- und Dosierfunktionen ausgestattet werden, um die anfallende
Laborarbeit zu vereinfachen und manuelle Interventionen des Bedieners zu
reduzieren. In einer späteren Phase können die SPS-gesteuerten Maschi-
nen in eine lineare oder Roboter-Automation eingebunden werden.
18 www.herzog-maschinenfabrik.de 19

PARTICLE HR-LA HP-MP


SIZER EMPFANGSSTATION MÜHLE/PRESSE-
HP-MA KOMBINATION
MIT 10-FLASCHEN-
MÜHLE
DURCHSCHNITTS-
MAGAZIN HP-PA
PRESSE RINGREINIGUNG
MIT RINGMAGAZIN

SPEKTROMETER
SPEKTROMETER

HR-W2
WEICHE Lineare
Automationen
Jede semi-automatische Maschine kann mit anderen Maschinen
in Form einer linearen Automation verbunden werden. Diese
Konfiguration ermöglicht eine vollautomatische und konsekutive
HR-LA Probenbearbeitung. Entsprechend dem benötigten Automati-
HR-B
EMPFANGSSTATION sierungsgrad erledigen lineare Automationen den Rohrpost-Pro-
BETRIEBSSTATION
HP-MA HR-HSK/B benempfang, Dosierung, Trocknung, Vermahlung, Verpressung
MÜHLE HP-PA MANUELLE SENDESTATION und Transport zum Analysegerät. Lineare Automationen werden
PRESSE üblicherweise durch das Prepmaster-Sytem gesteuert, welches
HR-BM
SPEKTROMETER BETRIEBSSTATION auch die Probenregistrierung und -verwaltung sowie Kommu-
MIT MISCHER HR-HSK/B
nikation mit den Analysegeräten und übergeordneten HOST-
Computern übernimmt.
20 www.herzog-maschinenfabrik.de 21

HR-LSP
ROBOTER EMPFANGSSTATION

RINGREINIGUNG
MAGAZIN FÜR
BECHER, RINGE UND
DURCHSCHNITTS-
PROBEN

HP-MP

Laborausrüstung
MÜHLE-/PRESSE-
STATION

HAG-HF
AUFSCHLUSS-
Brechen
GERÄT
HP-MP
MÜHLE-/PRESSE- Grobe Proben wie z.B. Kalkstein müssen vor dem Vermahlen gebrochen
KOMBINATION werden. Das Brechen der Proben kann entweder im Werk oder im Labor
stattfinden, es kann manuell oder automatisch erfolgen, durch eine separa-
te Maschine oder innerhalb einer Rohrpost-Betriebsstation vorgenommen
XRF/XRD- werden.
SPEKTROMETER

Roboterautomationen BB500/BB300/BB200
Die Brecher BB500, BB300 und BB200 sind speziell für die Vor-
Eine Roboterautomation bietet erhebliche Vorteile. Das Proben- bereitung von Laborproben konstruiert worden, sie können aber
handling durch einen Roboter ermöglicht eine schnellere und auch für die Musterfertigung und Produktion eingesetzt werden.
flexiblere Probenvorbereitung im Vergleich zu linearen Automatio-
nen. Neue Komponenten können erheblich leichter eingebunden Beim Typ BB 500 beträgt die Maulweite 60 x 60 mm, die maxima-
werden, wenn die Probenzahl ansteigt oder weitere Analyseschrit- le Aufgabekorngröße 50 mm. Der Typ BB 200 hat eine Maulweite
te wie z.B. Partikelgröße oder Farbmessung integriert werden sol- von 100 x 100 mm und eine maximale Aufgabekorngröße von
len. Die Roboterautomation ermöglicht auf einfache Art und Weise 90 mm, der Typ BB 300 hat eine maximale Aufgabegröße von
ein flexibles Probenrouting, so dass beispielsweise eine Probe zur 150 mm. Die Spaltweite kann je nach Typ von 0 – 20 mm bzw.
Verpressung, die nachfolgende hingegen als Referenzprobe zum 0 – 40 mm stufenlos eingestellt werden.
Aufschluss weitergeleitet wird.
22 www.herzog-maschinenfabrik.de 23

BB50
Der Backenbrecher BB 50 zerkleinert mittelharte, harte, spröde und hartzä-
he Materialien. Er eignet sich besonders für die Aufbereitung von Gestein,
Mineralien, Erzen, Glas, Keramik, Baustoffen, spröden Metalllegierungen,
Schlacken, Kunstharz und vielen anderen harten, spröden Stoffen.

Der Typ BB 50 ist speziell für die Probenaufbereitung im Labor entwickelt


worden. Das platzsparende, staubdichte Gerät passt auf jeden Labortisch.

HP-C/HP-CA
Der automatische Backenbrecher, Modell HP-C oder HP-CA, kann mit
jeder anderen modularen Maschine wie Ein- und Ausgabemagazinen,
Mahlen
Mühle HP-M/HP-MA, Presse HP-P/HP-PA oder einer automatischen
Aufschlussmaschine verbunden werden.

Nach jedem Vorgang werden die Brechbacken automatisch durch HERZOG Mühlen sind speziell für den Einsatz in der Zementindustrie
Druckluft gereinigt. Der entstehende Staub wird durch eine externe konstruiert worden. Üblicherweise müssen Partikelfraktionen kleiner als
Staubabsaugung abgesaugt. 75µm erreicht werden, um eine zuverlässige XRF-Analyse zu ermögli-
chen. Sowohl Mühlen als auch Mahlgefäße sind besonders für Zement-
materialien mit einer harten mineralischen Phase und abrasiven Eigen-
schaften geeignet.

HSM
ABSTAND (MM)
GRÖSSE (MM)

EDELSTAHL
WOLFRAM-

MANGAN-
EINGABE-

BACKEN-

CHROM-
KARBID
MENGE

STAHL

STAHL

Die robuste Konstruktion, z. B. durch doppelte Lagerung der Exzenterwelle


(ML)

sorgt für lange Standzeiten der Maschinen mit einem minimalen War-
HP-BB 50 35 300 2 – 10 • tungsaufwand. Die Parameter der HSM werden durch ein SPS-Programm
gesteuert. Dies führt zu einer erheblichen Erleichterung der Bedienung und
HP-BB 200 90 800 1 – 30 • • •
ermöglicht eine flexible Konfiguration der Maschinenparameter. Es steht
HP-BB 300 150 3500 0 – 40 • •
eine große Auswahl von unterschiedlichen Mahlgefäßen zur Verfügung.
HP-BB 500 50 2000 0 – 20 • • Je nach Anforderung kann der Kunde zwischen verschiedenen Mahlgefäß-
größen und -materialen auswählen.
24 www.herzog-maschinenfabrik.de 25

HP-M
HP-M100P Um alle Kundenanforderungen zu erfüllen, stehen für die HP-M stehen
zahlreiche Ausstattungsoptionen zur Verfügung. Diese Optionen umfas-
Das Mahlgefäß ist fest mit dem Schwingaggregat verbunden und lässt sich sen ein Eingabemagazin für 26 Becher, Magnetabscheider für metallische
mit einem Handgriff öffnen und schließen. Die gute Zugänglichkeit ermög- Eisenteiler, Mahlgefäßkühlung, Dosierung für Reinigungsmittel, Vorproben-
licht ein schnelles und sauberes Befüllen des Mahlgefäßes. Der Deckel des dosierung, Nassreinigung, Sandreinigung sowie Mahlgefäße aus Chrom-
Mahlgefäßes wird pneumatisch verriegelt. stahl und Wolfram-Karbid.

Nach der Vermahlung wird das Probenmaterial in einen Becher gefüllt und Die HP-M ist speziell für die Einbindung in eine Roboterautomation aus-
kann an der Ausgabeposition sofort entnommen werden. Das Mahlge- gerüstet. Darüber hinaus kann sie problemlos über ein Transportband an
fäß wird nach jedem Mahlvorgang automatisch gereinigt. Dadurch wird die HP-P angeschlossen werden.
eine deutliche Minderung der Arbeitsplatzbelastung durch Staub erreicht.
Dadurch wird eine manuelle Handhabung des schweren Mahlgefäßes
vollständig vermieden und die Arbeitsbelastung des Bedieners erheblich
reduziert.

HP-MP
HP-MA Der automatische Arbeitsablauf garantiert extrem schnelle
und reproduzierbare Analysenresultate. Die platzsparen-
Die HP-MA ist eine automatische Mühle. Nach dem Mahlvor- de Konstruktion mit den integrierten Komponenten zum
gang wird das Mahlgefäß automatisch entleert und das ge- Feinvermahlen und Tablettenpressen in einem Maschinen-
mahlene Material ausgegeben. Drei Reinigungsarten stehen zur gehäuse macht die HP-MP zur idealen Maschine für die
Verfügung, nämlich Luft-, Sand- und Nassreinigung. Je nach Laborumgebung.
Probeneigenschaften kann mit diesen Optionen eine Materialver-
schleppung gänzlich verhindert oder auf einen niedrigen ppm- In der HP-MP können die Arbeitsschritte Feinmahlen
Bereich reduziert werden. Darüber hinaus besteht die Möglich- oder Pressen auch unabhängig voneinander durchgeführt
keit, das Mahlgefäß mit einer Blindprobe zu präkontaminieren. werden. Der Einsatz eines Hydraulikaggregats ermög-
Die HP-MA kann als Stand-alone-Maschine, zusammen mit licht die automatische Überwachung und Steuerung des
einem 30- oder 60-Positionen-Magazin und in Kombination mit Pressdrucks für optimale Ergebnisse. Das System ist so
der HP-PA oder anderen Maschinen eingesetzt werden. Dank konzipiert, dass eine Integration in automatische Proben-
der modularen Konstruktion der HP-MA stehen zahlreiche unter- vorbereitungssysteme mit zusätzlichen Komponenten wie
schiedliche Installationsmöglichkeiten zur Verfügung. Transportbänder, Magazine und Reinigungseinrichtungen
für Stahlringe einfach zu verwirklichen ist.
26 www.herzog-maschinenfabrik.de 27

Funktionsumfang HERZOG Mühlen

HSM 50 HSM 100 HP-M100P

Pressen
HP-MA HP-M HP-MP

MATERIALAUSGABE OPTION OPTION OPTION OPTION OPTION


EINGABEMAGAZIN
AUTOMATISCH

VERWENDUNG

VOLUMEN MAHLGEFÄSS (CCM)


DOSIERUNG

DOSIERUNG

REINIGUNG

REINIGUNG

REINIGUNG
TROCKEN-
MANUELL

HERZOG Pressen produzieren gepresste Tabletten höchster Qualität mit


LÖFFEL-

PILLEN-

SAND-

NASS-

einer glatten Oberfläche für optimale XRF-Analysen. Sowohl im automa-


10 50 100 250 tischen als auch im manuellen Betrieb werden die gewünschte Gleich-
HSM 50 • • • mäßigkeit und Dichte der Presslinge für eine höchstmögliche Reproduzier-
HSM 100 H • • • • barkeit der Analyseergebnisse erreicht. Je nach Kundenanforderung kann
HSM 100 P • • • • der Bediener zwischen vier verschiedenen Verpressungsarten auswählen:
Verpressen in Stahlringe oder Aluminiumdosen, zwei-Komponenten-
HSM 100 A • •
Verpressen und freies Verpressen. Für automatische Anwendungen ist das
HSM 250 H • • • • •
Verpressen von Probenmaterial auf Stahlringe begrenzt.
HSM 250 P • • • • •
HP-M 100 P • •
HP -M • • • • • • • S, L, R •
HP-MS • • • • • • • S, R •
HP-MA • • • • • • • S, L • TP
HP-MP • • • ( • ) • S, L, R •
( • ) KANN SIMULIERT WERDEN
Mit dieser handbedienten hydraulischen Presse lassen sich alle im Labor
S = STAND-ALONE anfallenden Pressungen ausführen. Die hydraulische Pumpe wird mit einem
L = LINEARE AUTOMATION
R = ROBOTER AUTOMATION Handhebel bedient. Die TP kann maximale Drücke zwischen 200 und 600 kN
erreichen.
28 www.herzog-maschinenfabrik.de 29

TP20E
Die TP 20 E ist die Benchtop-Laborpresse für eine einfachere und effizien-
tere Herstellung von gepressten Tabletten für die XRF-Analyse. Der Press-
druck wird mit Hilfe eines Hydraulikaggregats statt mit einer Handpumpe
aufgebaut. Dadurch wird die körperliche Belastung des Bedieners erheblich
reduziert und gleichzeitig die Arbeitseffizienz gesteigert.

HTP
Der Pressvorgang der HTP wird durch ein SPS-
Programm gesteuert. So werden eine deutliche
Verbesserung der Reproduzierbarkeit der Pro-
benvorbereitung und präzisere Analyseergebnisse
erreicht. Für den Pressvorgang wichtige Parameter
wie Pressdruck, Verdichtungsgeschwindigkeit und
Druckhaltezeit sind auf dem Panel einstellbar.
Aufschluss

HP-PA
HERZOG bietet das komplette Spektrum von Hochfrequenzsystemen –
Die HP-PA garantiert einen hohen Probendurchsatz wenn erforderlich. von der Bench-Top-Maschine bis zum vollständig automatisierten System
Die HP-PA kann mit Magazinen für Probenbecher, Stahlringe und ge- einschließlich Dosierung und Reinigung. HERZOG eröffnet Ihnen den Weg
presste Tabletten geliefert werden. Dank der modularen Konstruktion der zum perfekten Aufschluss Ihrer Proben und somit zu genaueren und repro-
HP-PA stehen zahlreiche unterschiedliche Installationsmöglichkeiten zur duzierbaren Analyseergebnisse. Die HERZOG Hochfrequenz-Technologie
Verfügung. bietet Ihnen die vollständige Kontrolle über alle relevanten Aufschlusspa-
rameter inklusive Temperatursteuerung und -überwachung. Die kontinui-
erlichen Schwingbewegungen der Tiegel während des Schmelzvorgangs
gewährleistet eine gründliche Durchmischung der Schmelze als Vorausset-
zung für homogene Proben.

HP-P
Die HP-P kann mit Magazinen für Probenbecher, Stahlringe
sowie gepresste Tabletten ausgestattet werden. Die Die HP-P
ist speziell für den Betrieb in Roboter-Automation konzipiert
worden werden, darüber hinaus kann sie als Stand-alone Ma-
schine verwendet oder über Transporte an andere Maschinen
angeschlossen werden.
30 www.herzog-maschinenfabrik.de 31

HAG-M-HF
Die HAG-M-HF ist die wirtschaftliche Lösung für die Vorbereitung von
Schmelztabletten. Die Eingabe des vorgewogenen und mit dem Aufschluss-
mittel vermischten Probenmaterials erfolgt manuell in einen Tiegel. Dann
erfolgt das automatische Erhitzen des Tiegels durch den HF-Generator auf
die eingestellte Temperatur. Während des Aufheizvorgangs erfolgt ein konti-
nuierliches Schwenken des Tiegels während des Aufschlusses zur Gewähr-
leistung einer homogenen und blasenfreien Schmelze. Nach dem Schmelz-
vorgang kann die Schmelze in die Ausgießschale ausgegossen werden oder
bis zum Erstarren im Tiegel verbleiben.

HA-HF 16
Die HA-HF16 ist mit einem großen Ein- und Ausgabe- großen Probenanzahl ohne Intervention des Laborper-
magazin und einem integrierten Handhabungssystem sonals möglich. Der Bediener setzt den Tiegel mit dem HAG-HF
ausgestattet. Dadurch wird die Bearbeitung einer vordosierten Probenmaterial und Flux in eine der 16
Eingabepositionen ein. Zwei voneinander unabhängig Die HAG-HF bereitet vollautomatisch Proben für die Röntgenfluores-
arbeitende Aufschlusssysteme garantieren einen hohen zenzanalyse vor. Dabei deckt die HAG-HF folgende Arbeitsschritte ab:
Probendurchsatz. Nach dem Abkühlen werden nur Dosierung – Aufschluss – Qualitätskontrolle – Reinigung. Alle Bestand-
intakte Perlen an die Ausgaberutsche bzw. das Magazin teile der Maschine sind in einem kompakten Maschinenständer zusam-
weitergeleitet. mengefasst. Der integrierte Roboter erledigt alle Transportaufgaben innerhalb
der Maschine zuverlässig und geräuscharm. Die HAG-HF kann als Einzelma-
schine eingesetzt oder vielseitig in Laborautomation eingebunden werden. Je
nach Probentyp können verschiedene Modi für die Einwaage definiert werden.
Während des Aufschlussvorgangs wird die stufenlos einstellbare Temperatur
ständig mittels Infrarotpyrometer kontrolliert. Die HAG-HF kann mit allen gän-
gigen Spektrometern verbunden werden. Tiegel und Ausgussschale werden
automatische gereinigt und getrocknet.

Dorsier- Aufschluss- Reinigungs-


sektion sektion sektion

Ausgabeband
zum Spektrometer

Funktionsumfang HERZOG Aufschlusssysteme Fluxvorratsbehälter

HAG-M-HF HA-HF 16 HAG - HF

DOSIERUNG X X √ Dosierstation

TRENNMITTEL X X √

TIEGELEINGABE X X √
Taktmagazin
AUFSCHLUSS √ √ √

AUSGUSS √ √ √
Vorratsbehälter
Reinigungsmittel
PROBENAUSGABE X √ √
Roboter
REINIGUNG X X √ Magazin für
Tiegel & Schalen
PROBEN/H ZEMENT* 4 10 10 Übersicht über die Vorbereitungssektio-
nen und Hauptbestandteile der HAG-HF.
* KALKULIERT AUF GRUNDLAGE DURCHSCHNITTLICHER WERTE FÜR JEDES MATERIAL
HCement–02.2015–D–1

Germany USA Japan China


HERZOG Maschinenfabrik HERZOG Automation Corp. HERZOG Japan Co., Ltd. HERZOG (Shanghai) Automation
GmbH & Co. KG 16600 Sprague Road, Suite 400 3-7, Komagome 2-chome Equipment Co., Ltd.
Auf dem Gehren 1 Cleveland, Ohio 44130 Toshima-ku Section A2,2/F, Building 6,
49086 Osnabrück USA Tokio 170-0003 No.473, West Fute 1st Road,
Germany Fon + 1 440 891 9777 Japan Waigaoqiao F.T.Z, Shanghai, 200131,
Fon + 49 541 9 33 20 Fax + 1 440 891 9778 Fon + 81 3 5907 1771 P.R. China
Fax + 49 541 9 33 232 info@herzogautomation.com Fax + 81 3 5907 1770 Fon +86 21 50375915
info@herzog-maschinenfabrik.de www.herzogautomation.com info@herzog.co.jp Fax +86 21 50375713
www.herzog-maschinenfabrik.de www.herzog.co.jp MP +86 15 80 07 50 53 3
xc.zeng@herzog-automation.com.cn
www.herzog-automation.com.cn